Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
RushHour

rushhour
...
Wir haben zu Ostern die Schnullerfee kommen lassen, die hat alle Schnuller von #3 eingesammelt und dafür ein Plüschtier (Kösener, my ass ist das Zeug teuer ... aber toll) als transitional object deponiert.

Zweimal heulen in der ersten Nacht, seitdem nur noch verhaltene Nachfragen. Und das Tier wird heiß und innig geliebt.

Everything went better than expected ... wurde aber auch Zeit, war die letzte in ihrer Altergruppe, die noch ständig verstöpselt rumlief. Vermutlich hätten wir das auch schon früher anpacken sollten, haben uns aber gedrückt, weil wir Heulen und Wehklagen gefürchtet haben ...
26.04.2019 18:06:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
abarth

Arctic
 
Zitat von RushHour

Wir haben zu Ostern die Schnullerfee kommen lassen, die hat alle Schnuller von #3 eingesammelt und dafür ein Plüschtier (Kösener, my ass ist das Zeug teuer ... aber toll) als transitional object deponiert.

Zweimal heulen in der ersten Nacht, seitdem nur noch verhaltene Nachfragen. Und das Tier wird heiß und innig geliebt.

Everything went better than expected ... wurde aber auch Zeit, war die letzte in ihrer Altergruppe, die noch ständig verstöpselt rumlief. Vermutlich hätten wir das auch schon früher anpacken sollten, haben uns aber gedrückt, weil wir Heulen und Wehklagen gefürchtet haben ...



Gratuliere

Das mit der Rakete macht aber viel mehr Spass Breites Grinsen

/edit: ich schaffs dafür immer noch nicht das junior alleine einschläft. keine chance. dafür pennt er danach wie ein Stein. Wenn ich es forciere dann wird es jedesmal total spät und er schläft traurig und übermüdet ein. dementsprechend verläuft auch der morgen danach wenn ich ihn um 6 uhr wecken muss.
wenn ich mich kurz mit ihm hinlege schläft er nach 10min ein und gut ist.
morgen danach verläuft dann auch easy. zieht sich selber an alles top.

hab mich momentan damit abgefunden. mittlerweile lässt er sich auch von meiner freundin ins bett bringen.

das zieht grad alles extrem. seit Januar befördert worden und es läuft eigentlich alles super. aber junge meine energie peinlich/erstaunt

morgen halb 8 gehts weiter. Feuerwehr macht hier eine übung in der Nachbarschaft. nix mit ausschlafen Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von abarth am 26.04.2019 18:42]
26.04.2019 18:33:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
 
Zitat von RushHour

Wir haben zu Ostern die Schnullerfee kommen lassen, die hat alle Schnuller von #3 eingesammelt und dafür ein Plüschtier (Kösener, my ass ist das Zeug teuer ... aber toll) als transitional object deponiert.

Zweimal heulen in der ersten Nacht, seitdem nur noch verhaltene Nachfragen. Und das Tier wird heiß und innig geliebt.

Everything went better than expected ... wurde aber auch Zeit, war die letzte in ihrer Altergruppe, die noch ständig verstöpselt rumlief. Vermutlich hätten wir das auch schon früher anpacken sollten, haben uns aber gedrückt, weil wir Heulen und Wehklagen gefürchtet haben ...



Glückwunsch, das ist bei uns vor einem Jahr komplett in die Hose gegangen. Starten mit 4 den nächsten Anlauf, dann aber ohne Notbremse. mit den Augen rollend
26.04.2019 19:17:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nebelkraehe

X-Mas Leet
 
Zitat von abarth

er schläft traurig und übermüdet ein. dementsprechend verläuft auch der morgen danach wenn ich ihn um 6 uhr wecken muss


Traurig einschlafen ist traurig traurig

 
Zitat von abarth

wenn ich mich kurz mit ihm hinlege schläft er nach 10min ein und gut ist.
morgen danach verläuft dann auch easy. zieht sich selber an alles top.


fröhlich abgesehen von deiner eigenen Überzeugung, läuft das doch super und erscheint mir(!) viel weniger Nervenaufreibend zu sein. Also Überzeugung überdenken, dass das Kind alleine einschlafen muss?


 
Zitat von abarth

hab mich momentan damit abgefunden.


Warum so negativ sehen? Das "Problem" geht von alleine weg, versprochen. Genießt die paar Minuten zusammen!
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Nebelkraehe am 26.04.2019 20:30]
26.04.2019 20:29:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von Nebelkraehe

 
Zitat von abarth

hab mich momentan damit abgefunden.


Warum so negativ sehen? Das "Problem" geht von alleine weg, versprochen. Genießt die paar Minuten zusammen!



this! einfach nicht so viel drüber nachdenken.

wegen schnuller...der wurde bei uns nie benutzt.


und der neue buddelkasten ist fertig

26.04.2019 20:37:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mega Spucknapf

AUP Mega Spucknapf 13.03.2012
...
 
Zitat von abarth

...



Schön zu hören, dass es bei dir inzwischen wieder besser zu laufen scheint, freut mich von Herzen.

 
Zitat von Nebelkraehe

Warum so negativ sehen? Das "Problem" geht von alleine weg, versprochen. Genießt die paar Minuten zusammen!



Danke!
26.04.2019 21:06:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
 
Zitat von abarth

wenn ich mich kurz mit ihm hinlege schläft er nach 10min ein und gut ist.



Ist doch super. verwirrt

Trigger: Geile Butze!
26.04.2019 22:14:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
 
Zitat von abarth
/edit: ich schaffs dafür immer noch nicht das junior alleine einschläft. keine chance. dafür pennt er danach wie ein Stein. Wenn ich es forciere dann wird es jedesmal total spät und er schläft traurig und übermüdet ein. dementsprechend verläuft auch der morgen danach wenn ich ihn um 6 uhr wecken muss.
wenn ich mich kurz mit ihm hinlege schläft er nach 10min ein und gut ist.
morgen danach verläuft dann auch easy. zieht sich selber an alles top.



Wie alt ist er? Hier läuft es bisher exakt so wie bei euch. Sohnemann ist gerade 5 geworden und wir starten nun den zweiten ernthaften Versuch, dass er alleine einschläft. Der erste Versuch vor ein paar Monaten wurde aus denselben Gründen wie bei dir abgebrochen (Traurigkeit, Müdigkeit).

Gerade weil es schnell geht, wenn man daneben liegt, finde ich es nach wie vor nicht schlimm und genieße auch die Minuten mit ihm, habe aber die Befürchtung, dass es so noch Jahre weitergeht, wenn man nicht irgendwann mal einen Schlussstrich zieht.

Vor drei Tagen haben wir damit angefangen, dass ich ihn ins Bett bringe, ein Lied singe und dann gehe, die Tür auflasse, in der Küche abwasche / aufräume (was er hören kann) und nach 10 bis 15 Minuten wiederkomme und mich zu ihm lege wie gewohnt. Die Zeit der Abwesenheit soll dann so lange verlängert werden, bis er schon ohne mich eingeschlafen ist. Auf diese Weise ist er jedenfalls ohne größere Angst oder Panik schonmal alleine im Dunkeln in seinem Zimmer.
26.04.2019 22:16:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Einschlafen war hier die letzten Wochen/Monate auch ein Nervthema. Jetzt bessert sichs zum Glück wieder.

Wir haben vor einiger Zeit das alleine Einschlafen einfach mal ausprobiert und das hat innerhalb weniger Tage problemlos funktioniert. War alles sehr entspannt. Dann wurde er so groß, dass er über die Gitterstäbe klettern konnte, also haben wir die dafür vorgesehenen Stäbe entfernt, um die übliche Öffnung zu schaffen. Blöderweise hat ihn das auf die Idee gebracht, anstatt zu schlafen, einfach immer wieder aufzustehen. Nachdem er tagelang einfach immer und immer wieder aufgestanden ist, sind wir gefrustet dazu übergegangen, wieder bei ihm zu bleiben, bis er schläft. Leider sind das hier halt keine 10 Minuten, sondern 30 bis 60. Das ist super ätzend. Wenn mal einer einen Tag mit 10-20 Minuten erwischt hat, hatte er den Jackpot des Monats Breites Grinsen

Naja, aktuell versuchen wir es doch wieder mit dem alleine einschlafen und es sieht ganz gut aus. Vorgestern, beim ersten Versuch, ist er einmal wieder rausgekommen (mit Spielzeug bepackt), aber wir haben ihm direkt klar gemacht, dass jetzt nicht mehr gespielt wird, sondern Schlafenszeit ist. Dann ging das auch. Gestern kam er gar nicht mehr. Er scheint es aktuell zu akzeptieren. Hoffentlich bleibt das so.

Und morgens ist es auch wieder entspannter. Er schläft noch peinlich/erstaunt
27.04.2019 8:19:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Frage: wenn ihr das mit bestimmender Stimme euren Kindern mitteilt, dann ist deren Reaktion welche?
Oder geht ihr in eine gebetsmühlebartige sanfte Stimme über?
27.04.2019 9:10:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Ich finde das abendliche ins Bett bringen mit vorlesen und kuscheln immer noch toll. Und das mit 4 und 7. Das mach ich so lange, wie die das zulassen. Breites Grinsen
27.04.2019 12:14:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
...
Jup. Und ich kann mir schön aussuchen was ich vorlese (zumindest beim Großen). Momentan gerade Tom Sawyer - er hat sich noch nicht über die antiquierte Sprache der Übersetzung beschwert. Breites Grinsen
27.04.2019 13:03:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Vorlesen findet hier immer direkt nach dem Abendbrot ab. Könnte man natürlich auch ins Bett verlegen, hmmm.
27.04.2019 13:13:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von abarth

 
Zitat von RushHour

Wir haben zu Ostern die Schnullerfee kommen lassen...


Gratuliere! Das mit der Rakete macht aber viel mehr Spass Breites Grinsen


Die Falcon Heavy Lift hat noch keine Zulassung für europäische Startorte. traurig
27.04.2019 13:41:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Alleine einschlafen heißt ja nicht, dass sowas nicht stattfindet. Hier wird auch gekuschelt und vorgelesen, dann gehts ins Bett und dann will ich da aber eben keine Stunde danebensitzen (und das war in den letzten Wochen keine Seltenheit). Ein paar Minuten noch, ok, noch was singen usw. aber dann ist halt auch gut...

@Atello: Man muss das schon mit bestimmter Stimme machen, sonst kommt man nicht durch. Entweder gibt es dann ein trotziges "Ich bin aber GAR NICHT müde" oder "ich WILL aber spielen" zurück, oder es wird kurz geweint. Oder nennen wir es psuedo-Weinen. Dieses Gekünstelte, ihr kennt es...

Letzten Endes erklären wir ihm natürlich schon auch, dass er morgen wieder ganz viel spielen kann, dass seine Spielsachen sich auch mal ausruhen wollen, dass die Kuscheltiere ja auch schon in seinem Bett liegen und schlafen usw. Aktuell akzeptiert er das dann ja auch.
27.04.2019 13:45:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Das habe ich hier auch. 17:55 sandmännchen, danach gemeinsames Abendessen, gegen sieben geht es dann nach oben zum Zähne putzen, pullern, ggf. duschen/baden. Danach wird vorgelesen. I.d.R. dürfen sich beide je eine Geschichte aussuchen und dann gemeinsam bei mir auf dem linken und rechten Bein sitzend zuhören. Dann ist es hoffentlich irgendetwas um acht Uhr rum und die Tochter (5) schreit nach Händchen halten mit der Mama. Dann sxhläft sie aber meist auch ganz schnell ein. Der Kleine (fast 4) hingegen dreht dann erst richtig auf bzw. durch: Singt, erzählt, hampelt herum, wirft kuscheltiere umher, steht auf und will spielen/essen/trinken/whatever und ist weder für leise/friedliche/freundliche/bestimmte/laute/drohende Stimme empfänglich. Ebenfalls Händchen halten, mit im bett liegen, kuscheln etc. macht auch keinen Unterschied. Wenn es besonders schlimm ist und er damit auch die Schwester wieder wachmacht hilft nur ihn ein Zimmer weiter zu verfrachten und sich müde hampeln zu lassen. Irgendwann schläft er dann von einem Moment auf den anderen mitten beim Erzählen ein. Manchmal kann das aber auch bis nach halb zehn gehen und ich habe es sogar schon geschafft, dass ich selbst vor dem Kind im eigenen Bett eingeschlafen bin. Ätzend.
27.04.2019 21:02:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Ach, wir haben hier mit #3 zwar das dritte Kind, das Ok einschläft, dafür wieder die Nummer mit dem nächtlichen Umzug in unser Bett. Und wir schlafen dann beide immer schlecht, so süß das eigentlich ist, und zumal es sicher das letzte kleine Kind ist, das sich so nach uns sehnt und unter unsere Decken kriecht.

Also einfach geduldig hinnehmen. Nichts davon dauert länger als ein paar Jahre.



//Aktuelles TV-Highlight: Anna und die wilden Tiere. Kann man echt gut gucken, macht einen nicht so hirntot wie Lilifee oder Benjamin Blümchen oder so. Aber die Folge mit den Elefanten heute war krass. Breites Grinsen
28.04.2019 13:41:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
U2 und Neugeborenenscreening haben wir hinter uns gebracht.
Das Blut für das Screening hat die Kinderärztin aus der Kopfvene entnommen. Schon echt hart sich das anzusehen. Aber alle Untersuchungen liefen tiptop! Gut: die Kinderärztin kennen wir persönlich sehr gut. Marburg ist eben ein Nest.

Bisher läuft es echt gut. Wir haben uns so ein bisschen eingegrooved. Wickeln und Haushalt mache hauptsächlich ich und die Frau ruht und erholt sich. Heultage gab es nicht und der Besuch kommt in homeopathischen Dosen.

Wir hoffen, dass es so bleibt (lel).
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mountainbiker am 29.04.2019 12:01]
29.04.2019 11:58:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
abarth

Arctic
 
Zitat von ULtRaLiSt

... Manchmal kann das aber auch bis nach halb zehn gehen und ich habe es sogar schon geschafft, dass ich selbst vor dem Kind im eigenen Bett eingeschlafen bin. Ätzend.



Das mit den 10 Minuten in meinem Post ist der beste Fall, aber es kommt auch gerne mal wieder genau das vor was du beschreibst. Breites Grinsen
Er klammert sich dann auch sehr gerne mit einem Bein um meine Hüfte damit ich ja nicht abhauen kann.
Ich hab jedesmal ein schlechtes Gefühl wenn ich mich da rausschlängle. traurig

 
Zitat von Mega Spucknapf

 
Zitat von abarth

...



Schön zu hören, dass es bei dir inzwischen wieder besser zu laufen scheint, freut mich von Herzen.

 
Zitat von Nebelkraehe

Warum so negativ sehen? Das "Problem" geht von alleine weg, versprochen. Genießt die paar Minuten zusammen!



Danke!



Danke Spucki meld dich doch mal wenn du in der Ostschweiz bist.

Negativ meine ich das keinesfalls, aber ich bin halt total geschlaucht. Sehe aber positiv in die Zukunft.
Junior wird auch nur noch älter.
Die Woche habe ich mal mein Haus grundreinigen lassen.(meine Treppe draussen schaut immer noch aus wie die von Fatty traurig)
Job läuft super.
Vorher war ich gerade bei einer Rückenmassage, das war so geil. peinlich/erstaunt
Mir war gar nicht bewusst wie verspannt mein Rücken war.
Dazu habe ich morgen frei weil dort wo ich arbeite ist Feiertag und dort wo ich wohne nicht.

Tag für mich. Hallo Steam \o/
30.04.2019 20:03:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Mountainbiker

U2 und Neugeborenenscreening haben wir hinter uns gebracht.
Das Blut für das Screening hat die Kinderärztin aus der Kopfvene entnommen. Schon echt hart sich das anzusehen. Aber alle Untersuchungen liefen tiptop! Gut: die Kinderärztin kennen wir persönlich sehr gut. Marburg ist eben ein Nest.

Bisher läuft es echt gut. Wir haben uns so ein bisschen eingegrooved. Wickeln und Haushalt mache hauptsächlich ich und die Frau ruht und erholt sich. Heultage gab es nicht und der Besuch kommt in homeopathischen Dosen.

Wir hoffen, dass es so bleibt (lel).



Wir hätten das auch gerne mal einfach nur chillig, aber weder beim ersten noch bei m 2. Klappt das mal.

Nr. 1 war 2016, 5 Wochen zu früh. Kam direkt nach der Geburt auf die kinderstation und während andere Eltern mit ihren Kindern auf dem Zimmer schlafen und dann nach paar Tagen nach Hause können, mussten wir 2 Wochen lang 2 mal am Tag für 3 Stunden ins Krankenhaus gurken, und quasi immer unter Aufsicht mit unserer tochter wickeln und füttern usw. Sie hatte einfach nur bisschen wenig Gewicht und hat schlecht getrunken, da sie immer schnell weggepennt ist. Ich weiß, es gibt wirklich schlimmeres, aber das macht einen trotzdem total fertig.

Jetzt am 24.04. Kam Nr. 2 in der 39. Woche. Geburt war nicht so geil, es gab einen kurzen Vorfall, wo das ctg keinen Herzschlag anzeigte und plötzlich das Zimmer voller Ärzte und Hebammen war. Gab dann irgendwas, was die wehen mal kurz blockt und dann war plötzlich auch wieder alles ok ist. Aber meine Frau hatte schon abgeschlossen und gefragt, ob das Baby tot ist. Und wenn dann in der Hektik keiner antwortet, dann stirbt man kurz.
Ich glaube allerdings, dass die Hebamme einfach den Herzschlag nicht gefunden hätte und dann plötzlich abgetickt ist. Danach kam ne neue hebamme wegen schichtwechsel und die war super.
Meine Frau ist diabetiker, durch ihr insulin ist unsere Tochter nach der Geburt ein bisschen unterzuckert und kam wieder auf die babystation. Aber das dauerte zum Glück nur 2 Tage und am Samstag konnte ich die beiden dann abholen.
Schon am Samstag war sie ein bisschen gelb, war aber nicht schlapp und trank gut. Das Krankenhaus meinte, so lange das so bleibt ist ok. Die hebamme zu Hause meinte dann, nö, fährt mal Montag zum Kinderarzt. Nach dem kinderarzt haben wir uns dann einen richtig schönen Tag gemacht, meine Frau konnte sich endlich mal bisschen ausruhen und wir waren bei geilstem Wetter mit Kinderwagen draußen. Und dann ruft die dumme fotze von Kinderärztin an und meint, wir können Sachen packen, es geht zur lichttherapie ins kinderkrankenhaus, der Wert für Gelbsucht im Blut ist zu hoch. Wieder nur Stress, wieder nur hin und hergefahre, die Frau heult, das Kind wird völlig zerstochen, weil die keinen venenzugang hinbekommen. Es kotzt einen wirklich nur noch an, hoffentlich können sie morgen oder Donnerstag wieder nach Hause. Hätten die den scheiß mal gleich am Samstag gestartet, wäre es kein Ding gewesen, aber dieses hin und her nervt einfach.
30.04.2019 20:43:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Tut mir leid für euch, dass es so blöd läuft, aber herzlichen Glückwunsch natürlich und ich drücke die Daumen, dass sich alles schnell normalisiert.
30.04.2019 20:49:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Danke.

Es sind ja auch alles keine schlimmen Sachen. Meine Frau war mit einer aufm Zimmer, die hat ein Baby mit Herzfehler. Die weiß jetzt schon, dass das Baby nach der Geburt sofort operiert werden muss und niemand kann sagen, ob das gelingt. Verglichen mit sowas ist ein bisschen Gelbsucht halt pillepalle. Aber meine Frau macht das halt trotzdem immer schnell fertig und das kotzt mich wiederum an.
30.04.2019 21:10:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
 
Zitat von Spangenkopf




Herzlichen Glückwunsch zur Geburt, und viel Kraft den Stress zu bewältigen.
01.05.2019 8:39:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Hat hier wer einen ETF Sparplan für sein Neugeborenes angelegt? Und wenn ja, was genau? Gerne auch per PM.
01.05.2019 9:57:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Bitte nicht per PM!
01.05.2019 10:33:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
Eigentlich gehört das in den Aktienthread, da wird sowas ständig diskutiert. Ich stecke monatlich 50% des Sparbetrags in den MDAX und 50% in den S&P 500 MSCI USA (S&P 500 ging nicht, die Anteile des sparplanfähigen ETFs sind so teuer, dass das mit der Sparrate nicht aufgeht, aber die beiden Indizes sind quasi gleich).
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 01.05.2019 11:14]
01.05.2019 11:11:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Ich hab mich bei 1822 angemeldet aber kein Plan von der Materie. Muss mir die ganzen Briefe mal schnappen und lesen. peinlich/erstaunt Kommt immer irgendwas dazwischen. traurig
01.05.2019 21:26:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
froehlich grinsen
 
Zitat von Atello

Hat hier wer einen ETF Sparplan für sein Neugeborenes angelegt? Und wenn ja, was genau? Gerne auch per PM.



Disney-Aktien!
01.05.2019 21:29:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Oder Coker Coler.
01.05.2019 21:30:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
betruebt gucken
Ich hab gestern glaube ich die für mich schockierendste Kindergeschichte ever gehört. Wir hatten Familien mit Freunden aller unserer drei Kinder zum Grillen zu Gast, manche kennen wir noch gar nicht so gut. War ein entspannter Tag.

Unsere Kleinste hat in der Kita eine beste Freundin, die beiden sind unzertrennlich. Sie sind auch in Größe, Gewicht, Haarlänge und allgemein Typ so ähnlich, dass man sie aus der Ferne leicht verwechseln kann. Irgendwann haben wir zudem erfahren, dass sie nur drei Tage voneinander Geburtstag haben. Lustige Details, wenig wichtig.

Gestern erwähnte die Mutter, dass die Geburt von XXX halt nicht so leicht gewesen wäre. Wir so ganz gelassen: Ja, klar, kennen wir, drei mal hatten auch wir jede Menge Probleme, klar. Was soll sein. Die Mutter: "Nein nein, XXX war bei ihrer Geburt tot." Ich musste mich echt erst mal hinsetzen. Das Kind lief da ja um uns rum.

Also: Das Kind war vom Geburtstermin her überfällig, sonst aber alles normal in der Schwangerschaft, und wegen einiger Feiertage lag das nächste CTG in der Klinik wohl vier statt zwei Tage in der Zukunft. Während des CTG hat dann der Herzschlag ausgesetzt, völlig. Herzstillstand. Die haben in der Klinik sofort einen Notkaiserschnitt gemacht und das Kind wiederbelebt. Dann haben sie sie in ein künstliches Koma versetzt und zehn Tage in ein Kühlbett gelegt, die Eltern durften sie weder anfassen noch mit ihr reden, um das Koma zu halten. Alle Ärzte meinten es sei sehr ungewiß ob sie es schafft und die Wahrscheinlichkeit massivster Hirnschäden sei gar nicht abzuschätzen. Nach zehn Tagen haben sie dann das Koma beendet und ein EEG gemacht, und das Kind war zur Überraschung aller in völlig gesundem Zustand. Ist sie bis heute, nicht eine Entwicklungsverzögerung oder Besonderheit. Das wurde aber auch erst im Lauf der Jahre klar, logisch. Was für ein Horror. Ich grusel mich immer noch und bin von immensem Mitleid mit den beiden Eltern erfüllt, was für eine Prüfung.

Und ums völlig absurd zu machen: Das war in dem Krankenhaus, in dem unsere #3 auch geboren ist. Da XXX nur einige Tage älter als unsere Tochter ist und wir auch beim Dritten Kind einen Kaiserschnitt hatten waren wir sogar gleichzeitig ne Woche lang dort, bloß wir eben in der normalen Geburtsstation, nicht wie die in der Intensiv-Neonatologie einen Stock drüber. Und drei Jahre später sitzen wir in derselben Kita und die beiden sind beste Freundinnen. Uff.
02.05.2019 12:07:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.07.2019 01:02:08 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum