Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Flashhead

Arctic
Wir waren mit unserem Sohn ja schon relativ früh im Urlaub, aber bei dem Gedanken unsere Elternzeit in einem Camper mit dem Kind zu verbringen, sträubt sich was in mir. Das wäre vermutlich 0,0% Entspannung geworden.

Außerdem finde ich, dass es irgendwie nach außen das Bild vermittelt als sei die Elternzeit eigentlich staatlich subventionierter extra-Urlaub. Gerade wenn der Vater die Zeit nimmt, während die Frau gleichzeitig zuhause ist, empfinde ich das doch irgendwie als sinnlos (von EZ in den ersten Wochen nach der Geburt mal abgesehen).
16.05.2019 11:12:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Sehe ich nicht so, das sollte aufgeteilt werden wie die Eltern wollen. Für das Kind kann es ja auch schön sein, beide Eltern (resp. die ganze Familie) mal längere Zeit am Stück um sich zu haben. Ich finde es auch okay, das für Urlaub zu nutzen, solange es nicht nur zur Eltern Bespaßung ist und das Kind irgendwie eher drunter leidet.
16.05.2019 11:14:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
Dass so 'n Kind unter 12 Monaten von einer 4-wöchigen Reise nichts hat außer dem zusätzlichem Stress (die Komponente "Zeit mit der Familie" mal ausgeklammert, das ginge ja auch zuhause), muss man glaube ich nicht diskutieren. Das muss dem Kind nicht schaden, aber letztlich sollte man so ehrlich sein, dass man die Reise für die Eltern macht und das Kind eben mitnimmt. Das Kind hat da nichts von. Es kann sich an nichts erinnern, ist nicht zugänglich für Kultur oder Natur, ist im Prinzip nur Anhängsel und wird dem Reisestress ausgesetzt.
16.05.2019 11:28:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Elternzeit in Neuseeland. Hmmm
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atello am 16.05.2019 12:14]
16.05.2019 11:42:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Kenne schon Leute, die das gemacht haben bei den ersten Kindern. Gut, die haben halt zu der Zeit da auch gewohnt Breites Grinsen
16.05.2019 13:36:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019


 
I've watched you grow
from first kick, to first kiss
Shoulder rides to sleepless nights
Felt tip crows to scoring goals
and bedtime Katamino
Watched you hold your own from boy to man
As you stand firm, bare and bold, not afraid to walk alone
Reveal your pain, unique, defiant, uncompromising
And with our compass lost, we talked long into the darkest hours
Until we saw the burnished sky, and our eyes stung as our words blurred and became thoughts
As we were silenced by the dawn
We clung to each other like sailors in a storm
as our world pitched and bucked, our breath stolen by grief
But you stood strong, filled such big boots
Gripped to the helm and steered us on into the calm
Abandoned your lifetime ambition, to hold us down
Took on a different mission, while we were turned inside out, raw and gaping
But you wrapped us up in your dream
realized your vision and fed us with your words of power
Like buccaneers, we sailed the seven seas
and drank in the wonders of your world
and returned giddy with the heady smell of your success
And when that time came, oh did we weep
but the tears that streaked our cheeks were stained with glee
because we knew that this was not goodbye
that you'd be back, that you'd never really left
Because love does not lessen by miles
it's not locked out by doors or walls
but reinforced in thought and heart
It cannot be lost like a key or a sock
or left behind in a box
it is present in each and every breath
and flows deep with every beat and deed
It may not be your presence
but it's your essence that remains
Forever dancing like glitter in our air
And now it's as clear to me my beautiful boy
as naked as the joy that caresses the creases of your eye
that you've finally found your one
your golden snitch
and my task is done
For I've gained a daughter
I've not lost a son



traurig
16.05.2019 17:09:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Um noch mal auf die Kindersitze zurückzukommen: Sind denn diese Rückwärtsgerichteten bequem für Kinder bis 4 Jahre? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das Kind da richtig sitzen kann, da die Beine ja dauernd an die Rückenlehne das Autos kommen und blockiert sind.
18.05.2019 11:44:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
Das ist glaube ich eher der Erwachsenenblick. Den Reboarder fand mein Sohn immer gut, er sass da auch mal im Schneidersitz.
Wir haben im Gegenteil aktuell das Problem, dass es ihm auf längeren Fahren unangenehm ist, wenn seine Beine frei baumeln.
Deshalb stellen wir ihm immer eine Reisetasche in den Fußraum als Stütze.

Kommt halt immer auch auf die Größe des Kindes an. Wir sind mit 3,5 umgestiegen.
18.05.2019 11:50:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
 
Zitat von Dr.Hamster

Um noch mal auf die Kindersitze zurückzukommen: Sind denn diese Rückwärtsgerichteten bequem für Kinder bis 4 Jahre? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das Kind da richtig sitzen kann, da die Beine ja dauernd an die Rückenlehne das Autos kommen und blockiert sind.



Unsere hat mit jetzt 13 Monaten schon keinen Bock mehr. Sie will was sehen können.
18.05.2019 11:52:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Das kommt noch dazu. Ich hab auch das Gefühl unsereres mag das Rückwärtsfahren nicht mehr und will rausschauen können.
18.05.2019 12:01:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von tim aka coltvirtuose

 
Zitat von Dr.Hamster

Um noch mal auf die Kindersitze zurückzukommen: Sind denn diese Rückwärtsgerichteten bequem für Kinder bis 4 Jahre? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das Kind da richtig sitzen kann, da die Beine ja dauernd an die Rückenlehne das Autos kommen und blockiert sind.



Unsere hat mit jetzt 13 Monaten schon keinen Bock mehr. Sie will was sehen können.


War bei uns auch ein Knackpunkt. Aber wenn das Kind mitmacht und kein Nachrücker ansteht, why not?
18.05.2019 12:32:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
Das Problem mit dem Sehen hat sich bei uns mit dem Umzug vom MAxi-Cosi in den Reboarder erledigt. Da sass er einfach deutlich höher und aufrechter und hatte hinten raus freie Sicht, sowie zur Seite.
18.05.2019 16:53:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
 
Zitat von Oli

Sehe ich nicht so, das sollte aufgeteilt werden wie die Eltern wollen. Für das Kind kann es ja auch schön sein, beide Eltern (resp. die ganze Familie) mal längere Zeit am Stück um sich zu haben. Ich finde es auch okay, das für Urlaub zu nutzen, solange es nicht nur zur Eltern Bespaßung ist und das Kind irgendwie eher drunter leidet.



Dies. Wir waren beide Monate, in denen ich Elternzeit hatte, im Ausland. Es war so cool.
18.05.2019 19:12:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dlx

TF2 Medic
Also laut unserer Kindersitz Beratung ist die Position mit angewinkelten Beinen sehr bequem für die Kids, bzw. Nicht störend wie für einen Erwachsenen. Unsere (3,5) fährt bei meiner Frau im reboarder, bei mir im normalen Sitz mit. Überraschender weiße ist ihr das aber völlig egal welcher Sitz es ist, dachte eigentlich wenn sie bei mir "normal" sitzt wird es Theater mit dem reboarder geben. War aber kein Thema bisher
20.05.2019 11:10:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
 
Zitat von tim aka coltvirtuose

 
Zitat von Dr.Hamster

Um noch mal auf die Kindersitze zurückzukommen: Sind denn diese Rückwärtsgerichteten bequem für Kinder bis 4 Jahre? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das Kind da richtig sitzen kann, da die Beine ja dauernd an die Rückenlehne das Autos kommen und blockiert sind.



Unsere hat mit jetzt 13 Monaten schon keinen Bock mehr. Sie will was sehen können.


#2 ist mit 9 Monaten ausm Maxi Cosi raus. Und war sofort deutlich entspannter im Auto.
20.05.2019 12:11:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Wir haben in der Kita einen regulären Verbandkasten hängen (momentan noch 13169, wird jetzt aus Gründen™ in den nächsten Wochen durch einen nach 13157 ersetzt). Außerdem haben wir zwei Krippenwagen, in einem davon liegt eine Verbandtasche, die nach erziehungsdienstlichem Erfahrungswissen™ gefüllt ist.

Frage: Weiß einer von euch, ob es für letzteres eine Vorschrift gibt?
20.05.2019 13:38:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Absonoob

Wir haben in der Kita einen regulären Verbandkasten hängen (momentan noch 13169, wird jetzt aus Gründen™ in den nächsten Wochen durch einen nach 13157 ersetzt). Außerdem haben wir zwei Krippenwagen, in einem davon liegt eine Verbandtasche, die nach erziehungsdienstlichem Erfahrungswissen™ gefüllt ist.

Frage: Weiß einer von euch, ob es für letzteres eine Vorschrift gibt?



Hilft dir die DGUV weiter?
https://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/202-089.pdf S. 13
https://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/204-008.pdf S. 94
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 20.05.2019 14:00]
20.05.2019 13:57:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Zu einfach. Danke, das ist genau was ich gesucht habe.

 
"Es empfiehlt sich, folgendes Erste-Hilfe Material mitzunehmen"


Lies: Hast du das Material nicht zu 100 % dabei und geht was schief, kommt Recht. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Absonoob am 20.05.2019 14:04]
20.05.2019 14:04:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Absonoob

Zu einfach. Danke, das ist genau was ich gesucht habe.

 
"Es empfiehlt sich, folgendes Erste-Hilfe Material mitzunehmen"


Lies: Hast du das Material nicht zu 100 % dabei und geht was schief, kommt Recht. Breites Grinsen



Das ergibt sich aus der DGUV §24 (https://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/204-022.pdf): "Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass nach einem Unfall unverzüglich Erste Hilfe geleistet und eine erforderliche ärztliche Versorgung veranlasst wird."
Dafür muss das vorgeschriebene Material natürlich vor Ort sein. Es gibt von diversen Hersteller entsprechende Rucksacklösungen. Da ggf. mal den Inhalt abgleichen.

Und denkt mal drüber nach einen speziellen EH-Kurs für Kinder-Erste-Hilfe für die Erzieher zu besuchen, falls nicht eh schon passiert. Die sind in dem Umfeld meist besser geeignet, als der Standard-EH-Kurse.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 20.05.2019 14:17]
20.05.2019 14:08:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Unsere Hauptberuflichen haben allesamt aktuelle EHKS- und Brandschutzzertifikate, unsere Aushilfen haben wenigstens einen EH-Kurs. Das ist (zum Glück) kein Problem. Aber es fehlt ein bisschen die Sensibilität für "Ist das ein Problem, dass der Verschluss vom EH-Kasten kaputt ist? Wie, Bescheid sagen? Ich hab doch nur zwei Pflaster rausgenommen. Wofür ich die benutzt habe? Ach, ich hatte mich geschnitten. Eintragung ins VerbandWAAAAAAS?" Und zumindest den unkontrollierten (albeit übersichtlichen) Verbrauch aus den vorgegebenen Behältern will ich eindämmen.

Deswegen werde ich den 13157-Kasten und die Verbandtasche im Krippenwagen auch versiegeln ("Nein, das dient nur dazu, damit ich gegenüber der Behörde sagen kann, dass ich den Kasten nicht jedes Mal überprüfe. Wenn ihr euch nicht sicher seid, dass ein Pflaster reicht, Feuer frei!"). In die Kita kommt dann ein offener Pflasterspender, in den Wagen eine unversiegelte Tasche mit der Füllung nach o.g. Erfahrungswissen.

¤: Irgendwas sagt mir, wenn ich da mit dem Söhngen Octett unterm Arm ankomme, sinkt die Compliance unserer durchweg eher zierlichen Erzieherinnen vermutlich drastisch ab Breites
Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Absonoob am 20.05.2019 14:28]
20.05.2019 14:24:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
Wasn das für ne Kita, wo die Eltern das Verbandszeug vorgeben?

Und was mache ich überhaupt in diesem fred? lel.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dieselrakete am 20.05.2019 14:37]
20.05.2019 14:36:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Du hast Schuldgefühle, die dich immer wieder zu mir hinziehen.
_____________________

Elterninitiative. Wir machen alles, was nicht unmittelbarer Kitabetrieb ist, selbst. Und die Zuständigkeit für alle Sicherheitsthemen ist in den letzten zwei Jahren rumgereicht und vernachlässigt worden.
20.05.2019 14:38:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Absonoob

Unsere Hauptberuflichen haben allesamt aktuelle EHKS- und Brandschutzzertifikate, unsere Aushilfen haben wenigstens einen EH-Kurs. Das ist (zum Glück) kein Problem. Aber es fehlt ein bisschen die Sensibilität für "Ist das ein Problem, dass der Verschluss vom EH-Kasten kaputt ist? Wie, Bescheid sagen? Ich hab doch nur zwei Pflaster rausgenommen. Wofür ich die benutzt habe? Ach, ich hatte mich geschnitten. Eintragung ins VerbandWAAAAAAS?" Und zumindest den unkontrollierten (albeit übersichtlichen) Verbrauch aus den vorgegebenen Behältern will ich eindämmen.

Deswegen werde ich den 13157-Kasten und die Verbandtasche im Krippenwagen auch versiegeln ("Nein, das dient nur dazu, damit ich gegenüber der Behörde sagen kann, dass ich den Kasten nicht jedes Mal überprüfe. Wenn ihr euch nicht sicher seid, dass ein Pflaster reicht, Feuer frei!"). In die Kita kommt dann ein offener Pflasterspender, in den Wagen eine unversiegelte Tasche mit der Füllung nach o.g. Erfahrungswissen.

¤: Irgendwas sagt mir, wenn ich da mit dem Söhngen Octett unterm Arm ankomme, sinkt die Compliance unserer durchweg eher zierlichen Erzieherinnen vermutlich drastisch ab Breites
Grinsen



Das klingt nach einem vernünftigen Plan. Die Pflasterspender haben damals bei mir auf der Arbeit auch das unnötige Siegelbrechen an den EH-Kästen minimiert.

Aber immerhin werden die Dinger bei euch aufgemacht. In der letzten Kita wo wir waren und ein Kind mit Kopfplatzwunde repariert haben hing der Kasten ungeöffnet an der Wand. Die Erzieherin meinte, dass der Sicherheitsbeauftragte gesagt hätte, dass die das nur in absoluten Notfällen nutzen sollten und ganz viel Blut für die wohl noch kein Notfall ist. Breites Grinsen
20.05.2019 14:44:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Ja, das ist eine total spannende Dichotomie. Sobald was mit den Kindern ist, wird fleißig gepflastert, gekühlt, beruhigt, Verbandbuch geschrieben (Unfallmeldung war anscheinend noch nie nötig), Eltern informiert. Aber wenn man sich selbst mit dem Gemüsemesser schneidet, Nägel abbricht oder umknickt? Waaaayne.
20.05.2019 14:51:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Hier wird doch immer nach Empfehlungen für Croozer und dergleichen gefragt.

20.05.2019 15:28:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Großartig! Breites Grinsen
20.05.2019 15:33:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Mal was Anderes, zwei Themen:

1) Mr. läuft mittlerweile sicher und routiniert, und geiert immer wieder auf die Laufräder seiner größeren Krippenkumpane. Spricht was dagegen, einfach das Puky LR M zu nehmen? Das sollte ja dank verstellbarem Sattel eine Weile reichen, und wenn er dafür zu groß ist, wird er das mit der Bremse wohl auf die Kette kriegen. Oder gibt es besonders empfehlenswerte Alternativen? Wir wollen gebraucht kaufen.

2) Fahrradanhänger: Längerfristig wollen wir vom Fahrradsitz auf einen Anhänger umsteigen, spätestens wenn eine eventuelle Nr. 2 groß genug dafür ist. Wir haben aber relativ wenig Platz, und die Kinderwagen-Stellfläche im Treppenhaus müssen wir uns wohl bald wieder teilen. Gibt es mittlerweile gute, falt-/zerlegbare Anhänger zu fairen Preisen? Auch hier, gebraucht ist eine Option.
21.05.2019 12:49:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
 
Zitat von Absonoob

Ja, das ist eine total spannende Dichotomie. Sobald was mit den Kindern ist, wird fleißig gepflastert, gekühlt, beruhigt, Verbandbuch geschrieben (Unfallmeldung war anscheinend noch nie nötig), Eltern informiert. Aber wenn man sich selbst mit dem Gemüsemesser schneidet, Nägel abbricht oder umknickt? Waaaayne.



Die von ihm geschilderte Situation betraf aber ein Kind und zwischen den Zeilen könnte man auch lesen, dass du aufpassen musst, dass du das Siegel nicht als zu wichtig verkaufst.
21.05.2019 12:56:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Das hab ich so verstanden. Das zu schreiben habe ich ausgelassen und bin direkt zur Beschreibung unserer Situation gesprungen - dass unsere Erzieherinnen nicht lange fackeln, wenn mit den Kindern was ist, und dass ich mir deswegen keine Sorgen mache, dass der von Peri beschriebene Fall bei uns auftritt. Nichtsdestoweniger hast du vollkommen recht, ich muss sichergehen, dass sie das Siegel letztlich ignorieren. Deswegen werde ich es auch an eine Stelle kleben, wo es erstens keinen Widerstand leistet und zweitens möglichst nicht ins Auge springt.
21.05.2019 12:59:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
...
Na dann will ich nicht rumgepupst haben.
21.05.2019 13:05:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.07.2019 01:02:08 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum