Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« erste « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 ... 50 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Nein, und es klingt so als müsstet ihr das auch nicht.
27.02.2019 21:42:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
leslie

leslie
 
Zitat von Oli

Nein, und es klingt so als müsstet ihr das auch nicht.



Es kommt natürlich immer darauf an, welchen Standard man lebt. Das Mietshaus ist nicht günstig, aber vielleicht machen wir uns auch zu viele Sorgen.
27.02.2019 21:44:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Na wenn die Einkommen relativ konstant bleiben, ist es ja in erster Linie eine Rechenaufgabe. Und wie du ja schon schrubst, Ausgaben mal ganz genau aufschreiben. Hatten wir mit zwei Einkommen auch nie gemacht, war ja nicht nötig.

Die Heirat würde euch tatsächlich etwas bringen, wenn sie dann wieder in Teilzeit arbeitet (Ehegattensplitting).
27.02.2019 21:48:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Kann jemand ein Gartentrampolin mit Netz empfehlen? Das Angebot ist leicht unübersichtlich. Breites Grinsen
27.02.2019 21:52:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Nee, wir haben nichts beiseite gelegt, war nur in den Monaten etwas knapp, in denen wir beide Zuhause waren. Frau war zu der Zeit noch Studentin und ich Doktorand. Also kriegt ihr das auch gewuppt, wenn du einen guten Job hast und das Elterngeld entsprechend ausfällt. Wenn man sich einigermaßen im Griff hat und nicht jedem "Eltern brauchen das!"-Trend hinterher rennt sind kleine Kinder echt nicht so teuer.
27.02.2019 21:54:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
leslie

leslie
 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

Na wenn die Einkommen relativ konstant bleiben, ist es ja in erster Linie eine Rechenaufgabe. Und wie du ja schon schrubst, Ausgaben mal ganz genau aufschreiben. Hatten wir mit zwei Einkommen auch nie gemacht, war ja nicht nötig.

Die Heirat würde euch tatsächlich etwas bringen, wenn sie dann wieder in Teilzeit arbeitet (Ehegattensplitting).



Super dank dir!
27.02.2019 21:54:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nebelkraehe

X-Mas Leet
 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

Kann jemand ein Gartentrampolin mit Netz empfehlen? Das Angebot ist leicht unübersichtlich. Breites Grinsen


Wir haben schlussendlich eins von Berg gekauft. Springt sich sehr gut, auch für Erwachsene peinlich/erstaunt Haben es aber erst 2(?) Jahre, zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen. Aufbau ist einfach.
Theoretisch tun es aber auch die billigeren Trampoline, zumindest so die Beobachtung bei den vielen Nachbarn. Rausgefunden hatte ich damals: wenn das Kind noch klein ist und nicht so hoch hüpfen soll: großer Durchmesser hilft. Durch die Größe des Sprungtuches bekommen kleine Kinder das nicht als Katapult benutzt. Grosses Trampolin macht auch mehr Spaß, wenn das Kind größer ist, ein Salto braucht viel Platz. Unsere Entscheidung war, keins unter 3,80 m zu nehmen.
Edith sagt: die billigeren springen sich tatsächlich deutlich weniger spassig (federn weniger bis gar nicht). Das ist lästig, wenn man wirklich was machen will, "Popoklatscher" oder sowas. Wenn die Gelegenheit habt, probiert sie selbst aus!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Nebelkraehe am 27.02.2019 22:45]
27.02.2019 22:39:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
verschmitzt lachen
Unbedingt Kamera aufstellen!
Nach n paar Jahren Wind und Wetter is der Gummi durch, da gibts dann die tollen Videos wenns plötzlich reisst!
28.02.2019 8:03:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
Und unbedingt ordentlich verankern, in dem Garten hinter dem Haus, wo ich früher gewohnt habe, hatte auch jemand so was aufgestellt Und bei jedem Sturm flog das ein paar Meter weiter.
28.02.2019 8:07:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
 
Zitat von Skywalkerchen

Unbedingt Kamera aufstellen!
Nach n paar Jahren Wind und Wetter is der Gummi durch, da gibts dann die tollen Videos wenns plötzlich reisst!



Normalerweise lässt man über die nasskalten Monate nur das Metallgerüst stehen. mit den Augen rollend
28.02.2019 8:09:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mega Spucknapf

AUP Mega Spucknapf 13.03.2012
 
Zitat von leslie

 
Zitat von Oli

Nein, und es klingt so als müsstet ihr das auch nicht.



Es kommt natürlich immer darauf an, welchen Standard man lebt. Das Mietshaus ist nicht günstig, aber vielleicht machen wir uns auch zu viele Sorgen.



Aus aktueller Erfahrung(Schweiz). Wir haben beide % runter genommen vom Job um die Kleine grösstenteils selbst zu betreuen. Dieses Geld wird dir natürlich fehlen, was auch unsere grössten Kosten in diesem Jahr sind quasi. Wir haben entschieden, dass wir das teure Haus welches wir aktuell mieten verlassen werden und wieder etwas günstiger wohnen, da dies für uns der einfachste Weg zu mehr Geld ist. Ein ordentliches Budget solltet ihr ja so oder so mal aufstellen, unabhängig vom Kind. Kleider haben wir sehr viele bekommen und wenig selbst gekauft und dies wohl zu 99% aus Secondhand Shops. Reicht mehr als locker. Die grössten Kosten die wir laufend tragen sind wohl die Windeln.
28.02.2019 8:52:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt


Fände ich am sinnvollsten. Wegen Krankenversicherung, falls gesetzlich, Steuererklärung, Papierkram. Irgendwie scheint mir der Aufwand zu heiraten deutlich geringer, als unverheiratet ein Kind groß zu ziehen...
28.02.2019 11:48:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
Wir haben auch geheiratet und sind zudem in eine günstige Wohnung gezogen.
Ein paar Monate mussten wir aus Rücklagen ausgleichen, weil der Mann so eine schlechte Auftragslage hatte, dass wir fast Wohngeldberechtigt geworden wären.

So konnte ich im Endeffekt sogar 3 Jahre daheim bleiben (auch wenn das nie so geplant war...).
28.02.2019 13:02:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nebelkraehe

X-Mas Leet
 
Zitat von [Amateur]Cain

 
Zitat von Skywalkerchen

Unbedingt Kamera aufstellen!
Nach n paar Jahren Wind und Wetter is der Gummi durch, da gibts dann die tollen Videos wenns plötzlich reisst!



Normalerweise lässt man über die nasskalten Monate nur das Metallgerüst stehen. mit den Augen rollend


Wir räumen es komplett weg, Metall in den Schuppen, Tuch und Fangnetz ins Haus.
Sieht bisher neuwertig aus, schauen wir, wie es sich entwickelt.
Und natürlich ist es am Boden fest, wir wohnen in Schleswig Holstein, Tage ohne Wind kennen wir nicht
28.02.2019 17:37:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von niffeldi

 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt

Fände ich am sinnvollsten. Wegen Krankenversicherung, falls gesetzlich, Steuererklärung, Papierkram. Irgendwie scheint mir der Aufwand zu heiraten deutlich geringer, als unverheiratet ein Kind groß zu ziehen...





Naja. Wir haben bei #3 dann geheiratet, aber fianziell nutzt es _nix_ weil wir ähnlich verdienen. Man hat sonst eben Vaterschaftserklärung und gemeinsame Sorgerechtserklärung zu machen, das ist nervig, aber an einem Tag erledigt. Auch KV ist egal, wir arbeiten beide, sind beide versicherungspflichtig. Kinder sind so oder so gratis versichert. Relevant sind nur Erbschaftsrecht und Waisenrentenfälle und man spart sich unter Partnern jede Menge Verfügungen und Vollmachten, wenn verheiratet. Also wenn man eh will soll man ruhig, ist aber sicher kein Muß.


Geld. Kinder kosten im Lauf des Lebens so ca. 125.000¤. Zurücklegen nutzt da nichts, der Lebensstandard wird einfach sinken. Die DINK-Paare in unserem Umkreis machen eben 6x im Jahr ne Flugreise mit Hotel, wir zuckeln einmal im Jahr im PKW drei Wochen ins Ferienhaus. Die haben alle 3 Jahre einen neuen Mini, wir eine gebrauchte Familienkutsche, die 15 Jahre halten muß. Die haben auch wie wir 125qm-Wohnungen, aber eben zu zweit, und jeder zwei eigene Zimmer; wir teilen uns z.T. welche, weil wir eben 5 auf denselben qm sind. Sowas halt. Ist ein Unterschied ob man für Fixkosten 50% des Jahresgehalts ausgibt oder eben 80%.


Wir haben einfach die beiden Elternzeiten bewußt aus dem Dispo / Sparbuch gelebt; zwei, drei Jahre später ist das Polster wieder aufgefüllt. Da uns das vorher klar war ist es OK. Wenn man vorher planen kann / will kann man das natürlich extra ansparen, aber da ich eh immer mindestens 10% Sparquote einhalte reichte das.

_ _
Trampolin: Amazon, Bewertungen. Auf unserem Hof und bei der Schwägerin und im Ferienhaus stehen verschiedene, ich finde die alle relativ auswechselbar, das jüngste war SixBros. Das Gestänge hält ewig, das Plastikzeugs wird irgendwann durch UV gammelig und bröselig, das ist m.E. der Lebenszeit begrenzende Faktor. Unsicher finde ich keins, Trampolin ist halt an sich eher gefährlich, aber das liegt in der Natur der Sache.
28.02.2019 20:31:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cardex

AUP cardex 08.09.2010
 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt


Dann zahlst du den Krempel einfach nur am Ende des Jahres nach. Linke Tasche rechte Tasche. Mehr Geld hast du dadurch aufs Jahr gesehen auch nicht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von cardex am 28.02.2019 21:00]
28.02.2019 20:58:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von cardex

 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt


Dann zahlst du den Krempel einfach nur am Ende des Jahres nach. Linke Tasche rechte Tasche. Mehr Geld hast du dadurch aufs Jahr gesehen auch nicht.



So stimmt das aber nicht. Je nach Einkommen halt. Wenn einer nichts bis wenig verdient lohnt sich 3/5 nach einer Heirat schon durchaus.
28.02.2019 21:06:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cardex

AUP cardex 08.09.2010
Hier liest sich das aber nicht danach das der eine Partner nichts mehr verdient sondern das 400¤ weniger durchs Elterngeld kompensiert werden sollen. Das könnte am Ende ein böses Erwachen geben wenn die Nachzahlung kommt. Elterngeld muss im Jahr drauf eh noch nachversteuert werden.
28.02.2019 21:13:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
startac

Arctic
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von cardex

 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt


Dann zahlst du den Krempel einfach nur am Ende des Jahres nach. Linke Tasche rechte Tasche. Mehr Geld hast du dadurch aufs Jahr gesehen auch nicht.



So stimmt das aber nicht. Je nach Einkommen halt. Wenn einer nichts bis wenig verdient lohnt sich 3/5 nach einer Heirat schon durchaus.


Nein, das ist falsch und hat TingelTangel schon erläutert. Steuerklassen haben keine Relevanz für die Einkommenssteuer. Steuerklassen wären für das Kindergeld relevant, aber die Freundin von lesie verdient schon in Steuerklasse 1 genug, um das maximale Kindergeld zu erhalten. Eine finanzielle Planung kann ich (da schließe ich mich TingelTangel wieder an) nur empfehlen – ebenso Heirat und Kinder Breites Grinsen
28.02.2019 22:08:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
 
Zitat von startac

 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von cardex

 
Zitat von leslie

ODER wir heiraten einfach und regeln das über die Steuerklassen peinlich/erstaunt


Dann zahlst du den Krempel einfach nur am Ende des Jahres nach. Linke Tasche rechte Tasche. Mehr Geld hast du dadurch aufs Jahr gesehen auch nicht.



So stimmt das aber nicht. Je nach Einkommen halt. Wenn einer nichts bis wenig verdient lohnt sich 3/5 nach einer Heirat schon durchaus.


Nein, das ist falsch und hat TingelTangel schon erläutert. Steuerklassen haben keine Relevanz für die Einkommenssteuer. Steuerklassen wären für das Kindergeld relevant, aber die Freundin von lesie verdient schon in Steuerklasse 1 genug, um das maximale Kindergeld zu erhalten. Eine finanzielle Planung kann ich (da schließe ich mich TingelTangel wieder an) nur empfehlen – ebenso Heirat und Kinder Breites Grinsen



Die Steuerklasse hat mit dem Kindergeld absolut gar nichts zu tun, du meinst das Elterngeld.
Natürlich kann man durch ne Heirat Steuern sparen. Und zwar hat das nichts mit den Steuerklassen zu tun, sondern mit dem Ehegattensplitting. Check your facts.


E-Street... No retreat, no surrender
28.02.2019 22:13:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Ihr sollt heiraten, weil ihr euch liebt oder weil ihr eure Fürstentümer arrondieren wollt, nicht des Geldes wegen. Wütend
28.02.2019 22:14:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
Geld ist immer ein guter Grund. Alles was das Finanzamt nicht bekommt kann man schön in Urlaub investieren, oder Kinder. Augenzwinkern
28.02.2019 22:24:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
startac

Arctic
 
Zitat von E-Street

 
Zitat von startac

Nein, das ist falsch und hat TingelTangel schon erläutert. Steuerklassen haben keine Relevanz für die Einkommenssteuer. Steuerklassen wären für das Kindergeld relevant, aber die...


Die Steuerklasse hat mit dem Kindergeld absolut gar nichts zu tun, du meinst das Elterngeld.
E-Street... No retreat, no surrender


upsi, selbstverständlich meinte ich das Elterngeld

//Edith: Meine Frau wollte nur meinen klangvollen verwegenen nach herzöglichem Besitztum klingenden Namen! und das andere...
28.02.2019 22:35:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von [Amateur]Cain

Ihr sollt heiraten, weil ihr euch liebt oder weil ihr eure Fürstentümer arrondieren wollt, nicht des Geldes wegen. Wütend


Wie siehts aus wenn man zu faul ist den ganzen anderen Papierkram zu regeln?
28.02.2019 23:03:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Sonntag Drachenzähmen 3 im Kino. Langsam zahlt sich dieser Elternquatsch aus. Breites Grinsen
01.03.2019 12:57:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
...
 
Zitat von startac

Welche Art von Familienhotel schwebt dir vor?

So etwas: https://www.kinderhoteloberjoch.de/ ?



Gebucht peinlich/erstaunt
01.03.2019 16:34:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
Ah, Bonzen, ja?


E-Street... No retreat, no surrender
02.03.2019 13:34:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Wenn das für Dich schon bonzig ist, dann ja
02.03.2019 14:48:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Mal zum Spaß geguckt:

2 Erwachsene, 3 Kinder, Schlemmer All-Inclusive, 01.04 - 07.04.2019 (6 Nächte)
¤ 3.900,00

Erschrocken

Das finde ich extrem teuer. So viel Geld geben wir nicht für den vierwöchigen Sommerurlaub inkl. Anreise aus. Aber wie schon öfter erzählt, ich betrete auch freiwillig keine Hotels, wenn es irgend vermeidbar ist.
02.03.2019 16:51:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
So hat halt jeder eigene Bedürfnisse. Bei uns kostet das für 6 Nächte im Juli 2400 Euro, ist halt nur 1 Kind, und das ist da gerade noch 2 Jahre alt. Mit mehr Kindern bzw, zahlendem Kind wäre das auch was anderes.

Ich muss halt auch sagen, Ferienwohnung wäre für mich persönlich z.B. die allerletzte Wahl. Ich habe hier einen Kerl der nie kocht, also absolut nie. Da ist es für mich eine wahre Erlösung, wenigstens im Urlaub mal nicht kochen zu müssen.

Wir machen nur einmal im Jahr Urlaub, und da habe ich dann gerne etwas Luxus. Bonzig ist für mich schon nochmal was anderes. Wir haben auch Familienhotels gefunden, wo die Nacht nochmal das Doppelte kostet.
02.03.2019 17:21:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« erste « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 ... 50 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.07.2019 01:02:08 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum