Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Haben ein Schwörerhaus und sind auch 4 Jahre später noch sehr zufrieden. Top Firma.
19.11.2019 14:34:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Wir hatten sogar schon einen Vertrag von der Ausbauhaustochter von Bien Zenker vorliegen. Zum Glück haben wir länger drüber geschlafen und mehrere Details entdeckt, die vermutlich deutliche Mehrkosten bedeutet hätten.
Wir hatten erst vor, ohne Keller zu bauen, aber bei der konkreten Hanglage wäre der Sockel doch unpraktisch hoch geworden. Die Pauschale für die Bodenplatte gilt natürlich nur für topfenbene, unproblematische Böden.
Dazu konnten Gewerke nicht individuell abgewählt werden, sondern nur in Kombination. Die Abwasser-Grundleitung zur Grundstücksgrenze war z.B. auch nicht enthalten. Einen Architektentermin, wo dann feststeht wie teuer das ganze effektiv wird, hätten wir erst nach Unterzeichnung bekommen. Alles in allem wäre das ganze einige 10k teurer geworden als das Lockvogelangebot.

Wenn ihr ein Haus nehmt, was exakt so im Katalog steht, genau keine Sonderwünsche habt, du die Bauleistungsbeschreibung in jedem Punkt verstanden hast und dir die enthaltene Ausstattung genügt, kann das funktionieren.
Schon bei kleinen Abweichungen werden Aufschläge fällig, die sich schnell summieren.

Wegen der Anforderungen die sich aus unserem Grundstück ergeben, werden wir jetzt selbst möglichst detailllierte Pläne und ein Lastenheft erstellen und Angebote von regionalen Bauunternehmern und Fertighausanbietern, die individuelle Grundrisse anbieten, einholen.

Natürlich arbeiten bei Fertighausanbietern gute Verkäufer und man hat die meiste Zeit ein gutes Gefühl, aber man muss wirkklich genau aufpassen, was man unterschreibt.
19.11.2019 14:49:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
Ein Bekannter hat ein Haus eines solchen Anbieters, der war weniger begeistert. Hat ewig gedauert, zwischenzeitlich bei den Schwiegereltern gewohnt, Haus wurde dann vom Anwalt fertiggestellt.
Wenn ich mich richtig erinnere, gab es Probleme mit der Abdichtung (Hanglage) und Entwässerung im Allgemeinen. Ist jetzt aber alles i.O., aber keine Ahnung wieviel Geld und Nerven das gekostet hat.

tl;dr: ich habe mir gemerkt: Aufpassen!
19.11.2019 15:22:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hammerschmitt

Hammerschmitt
Mein Bruder hat vor 10 Jahren ein Weberhaus gebaut. Sehr zufrieden.
Keller wurde von einer örtlichen Baufirma gemacht und Weber hat dann halt das Haus draufgesetzt und dann den Keller bis auf Teile deer Eigenleistung komplett fertig gemacht.
19.11.2019 18:03:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerModerKo

Arctic
Ich komme wohl über ein Erbe, bei denen ich meine Geschwister auszahle an ein Grundstück. Da steht allerdings eine Scheune mit ca. 80 qm Asbestdach (2. Stock) und ein abbruchreifes Haus ohne Asbest drauf. Kann man pie mal Daumen die Wertminderung festlegen? Geht nicht um den letzten Cent, sondern eine grobe Abschätzung. Google sagt für 120qm Asbest ca. 7000¤ und für ein Hausabriss 10000¤.

Setzt man das einfach so an oder fällt die Wertminderung höher aus, weil ich mich auch darum kümmern muss?
19.11.2019 19:31:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
 
Zitat von ULtRaLiSt

Haben ein Schwörerhaus und sind auch 4 Jahre später noch sehr zufrieden. Top Firma.



Klingt schon mal nett, danke.
War das so ein Aktionshaus bei dem kein Statiker mehr gebraucht wird?
Mit der Ausstattung von denen (also bspw. Edition Extra)?
Mit Keller?
Falls ja, was hat der Keller an Aufschlag gekostet?

Ich rechne das grad alles durch und iwie komme ich (sollten wir wirklich das Grundstück bekommen und ein Aktionshausnehmen) auf gut 150k weniger als bei anderen Häusern, die älter sind aber halt vor 2-5 Jahren renoviert oder saniert wurden.
Komm ich bei nem Keller auf 150k?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von seak` am 19.11.2019 19:50]
19.11.2019 19:49:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von dieselrakete

Ein Bekannter hat ein Haus eines solchen Anbieters, der war weniger begeistert. Hat ewig gedauert, zwischenzeitlich bei den Schwiegereltern gewohnt, Haus wurde dann vom Anwalt fertiggestellt.
Wenn ich mich richtig erinnere, gab es Probleme mit der Abdichtung (Hanglage) und Entwässerung im Allgemeinen. Ist jetzt aber alles i.O., aber keine Ahnung wieviel Geld und Nerven das gekostet hat.

tl;dr: ich habe mir gemerkt: Aufpassen!


Wobei dir diese Kacke mit jedem anderen Anbieter / Architekten auch passieren kann. Also, Baupfusch meine ich.
19.11.2019 20:44:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von seak`

Komm ich bei nem Keller auf 150k?


Keller bzw. der Aushub dessen ist stark abhängig von Lage, Fläche und Bodenbeschaffenheit.
19.11.2019 20:46:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gloerk

AUP gloerk 01.07.2019
Mein Bruder hat letztens gebaut und meine Schwester ist gerade in der Planungsphase. Beide aber nicht mit Weber obwohl das hier nebenan ist. Weber ist Recht teuer. Bei meiner Schwester wird es wohl Elk Haus. Da gibt's wohl sehr positive Erfahrungen im Bekanntenkreis und der Preis passt auch.

(Fertig-)Keller hat hier wohl mit ~60k + 10k Erdarbeiten zu Buche geschlagen.
19.11.2019 21:35:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
 
Zitat von seak`


Klingt schon mal nett, danke.
War das so ein Aktionshaus bei dem kein Statiker mehr gebraucht wird?



Nein. Hatten einen Vertragsarchitekten, der öfter mit Schwörer arbeitet. Haben dann aus 2-3 Kataloggrundrissen unseren eigenen kreiert und im OG mit der Dachneigung und dem Kniestock so optimiert, dass wir nach Wohnflächen-Berechnungsformel der lokalen Bauordnung exakt kein Vollgeschoss haben.
Statik hatte das büro dann glaube ich auch selbst gemacht.

 

Mit der Ausstattung von denen (also bspw. Edition Extra)?



Wir waren um ein Gefühl zu kriegen vorher mal einen Tag in deren Bemusterungszentrum an der A9. Dann wusste man ungefähr, was man alles bedenken und überlegen muss, aber auch was der im Preis enthaltene Standard ist und wo man mehr haben kann gegen Aufpreis.
Wirklich fix gemacht wurde es dann bei einem zweitägigen Besuch im Stammwerk auf der Alb im Schwabenland. Allgemein waren die im (hohen) Preis enthaltenen Einzelpositionen schon oft ziemlich gut oder nah dran an dem, was wir wollten. Trotzdem geht man am Ende dort raus und hat mit all seinen Extrawünschen schnell nochmal eine hohe fünfstellige Summe oben drauf. Da sollte man vorher sehr genau sein Limit kennen. Gerade bei Fußböden, Wänden und Türen ganz es ganz schnell skalieren.

 

Mit Keller?
Falls ja, was hat der Keller an Aufschlag gekostet?



Ja. Schwierig zu sagen. Hängt von Größe, Höhe, Erdaushub, Gesteinsart, Wasserverhältnissen und Ausbaustufe ab.
Zudem ändert sich damit ja auch Bodenplatte, Zu- und Ableitungen, Raumaufteilung im EG/OG, ggf. Dimensionierung von Heizung/Lüftung und einiges mehr.

 

Ich rechne das grad alles durch und iwie komme ich (sollten wir wirklich das Grundstück bekommen und ein Aktionshausnehmen) auf gut 150k weniger als bei anderen Häusern, die älter sind aber halt vor 2-5 Jahren renoviert oder saniert wurden.
Komm ich bei nem Keller auf 150k?



Alles zusammen lagen wir irgendwo zwischen 100k und 150k Mehrkosten für ~100m2 Keller mit WU-Betonwanne, 1,80m tief im sandigen, aber trotzdem feuchten Boden.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von ULtRaLiSt am 19.11.2019 22:12]
19.11.2019 22:10:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum