Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
skinni

skinni
Keine Ahnung mehr, wir haben ne Mischung aus Bauspar, kfw und normal bei der Bank, ich glaube kfw konnte man ein Jahr aussetzen.

Der Rest stand nur zur Verfügung. Wir haben die Rechnungen eingereicht und durch die Bank begleichen lassen, danach musste wir erst für diesen Betrag die Rate zahlen. Das hat sich dann im Lauf der Zeit natürlich erhöht bis wir die volle Summe abgerufen hatten. Und nach nem Jahr kam dann noch der letzte Anteil dazu.

Klar verschiebt das die Tilgung, wir sind auch erst kurz vor Rentenbeginn fertig wenn wir regulär weiterzahlen
29.03.2019 13:13:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
So langsam trudeln die ersten Rechnungen ein. Etwas über 1000¤ für den Grundbucheintrag ist auch stark Breites Grinsen
30.03.2019 15:53:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hammerschmitt

Hammerschmitt
Das kommt mir sehr günstig vor.
30.03.2019 16:54:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
Ist das so? Ich habe da keine Vergleichswerte. Naja, bleibt noch 6% Grunderwerbssteuer, dann bin ich durch mit den Nebenkosten.
30.03.2019 17:02:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
Ich war heute mit unserem Treppenbauer im baugleichen Nachbarhaus und habe mir den HWR genauer angesehen. Da musste ich feststellen, dass es scheinbar kein FTTH gibt traurig
Warum wird denn heute noch Kupfer verlegt, wenn die Straße schon Glasfaser liegen hat?

https://i.imgur.com/RW9RY3b.jpg
31.03.2019 9:26:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von psychopaul

Ich war heute mit unserem Treppenbauer im baugleichen Nachbarhaus und habe mir den HWR genauer angesehen. Da musste ich feststellen, dass es scheinbar kein FTTH gibt traurig
Warum wird denn heute noch Kupfer verlegt, wenn die Straße schon Glasfaser liegen hat?

https://i.imgur.com/RW9RY3b.jpg



Weil Kupfer vorher da war?
Weil der Hausbesitzer kein Bock hatte nochmal FTTH verlegen zu lassen in Keller/HWR?
Es muss ja beides existieren sonst hätte er keine Wahl gehabt.
31.03.2019 9:56:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
Sorry, das Haus ist brandneu. Hätte ich schreiben sollen. Die Straße hat seit 4 Jahren Glasfaser.
31.03.2019 10:07:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von psychopaul

Sorry, das Haus ist brandneu. Hätte ich schreiben sollen. Die Straße hat seit 4 Jahren Glasfaser.



Auch von der Telekom?
Wenn nein, dann haste Deine Erklärung.
Wenn ja, muss es trotzdem Kupfer gegeben haben und der Herr wollte wohl Kupfer.
Ja sowas gibt's und gar nicht wenig.
Frag mich aber bitte nicht warum...
31.03.2019 10:25:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
...
Ja, Telekom. Dann werde ich das mal explizit bei unserem Haus verlangen. Im Juni wird der Versorgungsgraben gemacht.
31.03.2019 10:29:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von psychopaul

Ja, Telekom. Dann werde ich das mal explizit bei unserem Haus verlangen. Im Juni wird der Versorgungsgraben gemacht.



Ansonsten einfach PM wenn Du was brauchst.
31.03.2019 12:48:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
Danke, was heißt denn "muss es trotzdem Kupfer gegeben haben"? Wird nicht standardmäßig bei Neubaten Glasfaser verlegt? Wegen Zukunft und so? verwirrt
31.03.2019 13:11:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Nein, wird nicht.
Wenn einmal Glas gelegt wurde, dann schlägt ein weiterer Anschluß von der Straße bis zum Haus i.d.R. mit 1200-2000¤ zu Buche, je nachdem welche Firma da das Sagen hat.
In Schleswig Holstein wird die Glasfaser ja auch oft von den lokalen Stadtwerken verlegt, da hat die Telekom oder sonstige Telekommunikationsanbieter oft gar nix mit zu schaffen (oder sind nur Unterdienstleister, die auf Auftrag arbeiten).

Bei meinem Vater haben sie in der Stadt jetzt Internet über Glasfaser angeboten, unter 70¤/Monat für 1000mbit inkl. Tel.Flat und ne Fritzbox, Anschluß kostenlos wenn man sich direkt dafür entscheidet. Für 500mbit zahlt er dauerhaft keine 45¤/Monat, die ersten 12 Monate sogar weniger als 30¤. Anschluß kostenlos wenn man sich direkt entscheidet (6 Monate von Ankündigung bis Entscheidung)

Trotzdem haben so wenige Leute zugestimmt sich nen Anschluß legen zu lassen, dass die Rentabilität des gesamten Programms auf der Kippe stand. Jetzt im Nachgang haben sich dann viele noch gemeldet, die müssen jetzt alle die 1600¤ zahlen für den Anschluß - als die Bürgersteige schon auf waren hätten sie den umsonst bekommen können.

Die Telekom und Kabelfirmen haben aber auch überall rumtelefoniert und noch schnell neue Verträge abgeschlossen mit dann wieder 24 Monaten Laufzeit.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 31.03.2019 13:28]
31.03.2019 13:28:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
Weiß nicht ob Off-Topic, aber wie habt ihr euch eure Einbauküche besorgt?
06.04.2019 23:11:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ingleside

ingleside
Eigentlich wollte ich auf der Deele einen Stampflehmboden. Darunter ist eine Fußbodenheizung. Wegen zu geringer Aufbauhöhe geht Lehm leider nicht mehr... zumindest nicht da. Was habt ihr für Erfahrung mit Holz und Fußbodenheizung?
07.04.2019 8:31:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Waltraud

AUP Waltraud 14.11.2010
Unser Eigenheim ist jetzt im Grunde fertig geplant. Es wird ein ebenerdiges Gebäude mit insgesamt 150 qm. Jetzt wäre noch Zeit, an lebensqualitätsverbessernde Gimmicks zu denken.

Fallen Euch ein paar richtig nette Dinge ein, an die Ihr selbst gedacht habt oder gern gedacht hättet in der richtigen Phase? Ich meine jetzt sowas in Richtung Steckdose oberhalb des Fensterbrettes, Starkstromkabel Richtung Carport bereits vorverlegen lassen für möglichen Elektrofahrzeug-Anschluss etc.
11.04.2019 20:51:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KBKlöpse

AUP KBKlöpse 04.08.2015
Habe 2 Kameras Richtung Garten. Eine am Haus und eine am Ende. Ist nett alles zu beobachten.
Am besten wäre dafür einmal Netzwerk und eine Steckdose.

Achso und ich finde dieses Abfall Loch in der Arbeitsplatte immernoch nice für die Küchenabfälle.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von KBKlöpse am 11.04.2019 21:58]
11.04.2019 20:57:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Waltraud

Unser Eigenheim ist jetzt im Grunde fertig geplant. Es wird ein ebenerdiges Gebäude mit insgesamt 150 qm. Jetzt wäre noch Zeit, an lebensqualitätsverbessernde Gimmicks zu denken.

Fallen Euch ein paar richtig nette Dinge ein, an die Ihr selbst gedacht habt oder gern gedacht hättet in der richtigen Phase? Ich meine jetzt sowas in Richtung Steckdose oberhalb des Fensterbrettes, Starkstromkabel Richtung Carport bereits vorverlegen lassen für möglichen Elektrofahrzeug-Anschluss etc.


Wäscheabwurf in die Waschküche, genug Steckdosen, überall. Lan in jedem raum, wifi platzierung schon miteinplanen. Lieber ein paar deckenanschlüsse für licht zu viel machen, als später heulen. Genug platz fürs hobby einplanen, gerade bei eingeschossigen gebäuden irgend nen ramschraum definieren.
11.04.2019 21:44:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
Brauche kurz ein Meinungsbild zu Treppen: offen oder geschlossen?
12.04.2019 18:06:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aarkvard

aarkvard
Geschlossen und aus Beton.
12.04.2019 18:11:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aarkvard

aarkvard
 
Zitat von KBKlöpse

Habe 2 Kameras Richtung Garten. Eine am Haus und eine am Ende. Ist nett alles zu beobachten.
Am besten wäre dafür einmal Netzwerk und eine Steckdose.


Theoretisch reicht LAN, wenn die Kamera per POE mit Energie gespeist wird. Und dann dazu eventuell noch LAN zur Klingel legen lassen. Für Gegensprechanlage oder Netzwerkklingel mit Kamera oder so.

 
Zitat von Waltraud

Fallen Euch ein paar richtig nette Dinge ein, an die Ihr selbst gedacht habt oder gern gedacht hättet in der richtigen Phase? Ich meine jetzt sowas in Richtung Steckdose oberhalb des Fensterbrettes, Starkstromkabel Richtung Carport bereits vorverlegen lassen für möglichen Elektrofahrzeug-Anschluss etc.


Spots neben den Treppenstufen. Im Flur Steckdosen mit LED-Orientierungslicht. Zentralstaubsauger in der Wand (wer's braucht). LAN im Spitzboden für LTE-Hybrid oder Sat-IP.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aarkvard am 12.04.2019 18:17]
12.04.2019 18:13:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
 
Zitat von Waltraud

Unser Eigenheim ist jetzt im Grunde fertig geplant. Es wird ein ebenerdiges Gebäude mit insgesamt 150 qm. Jetzt wäre noch Zeit, an lebensqualitätsverbessernde Gimmicks zu denken.

Fallen Euch ein paar richtig nette Dinge ein, an die Ihr selbst gedacht habt oder gern gedacht hättet in der richtigen Phase? Ich meine jetzt sowas in Richtung Steckdose oberhalb des Fensterbrettes, Starkstromkabel Richtung Carport bereits vorverlegen lassen für möglichen Elektrofahrzeug-Anschluss etc.



Nur Zeug einbauen, für das es auch in 10 oder 20 Jahren noch Ersatzteile und Support gibt.
12.04.2019 21:09:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Also doch besser auf Technik verzichten?
12.04.2019 22:23:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
Ich pers. würde nur so viel einbauen wie unbedingt nötig.
14.04.2019 11:58:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Damit Du schon morgen anstatt in fünfzehn Jahren auf Notlösungen und Krücken setzen kannst?
14.04.2019 12:31:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Waltraud

AUP Waltraud 14.11.2010
Danke. Einige Vorschläge fallen bereits weg, weil wir eingeschossig bauen.

Vorgesehen haben wir bisher ohnehin schon kleine und eher dunkle LED-Spots auf Fußhöhe im Flur als Nachtlicht, in allen Räumen Duplex-Dosen (Cat7 - im Arbeitszimmer und im TV-Bereich auch 2-3 Duplexdosen), ggf. per Schalter ausschaltbare Steckdosen im TV-Bereich, je eine Steckdose in den Fensterlaibungen, ein Kabelkanal in der Bodenplatte zum Verstecken der Rear-Boxen-Kabel und das ein oder andere, was ich vergessen habe. Also mir gings vordergründig nicht um technisch-elektronische Raffinessen, sondern um sinnvolle Ideen, die für jedes Haus in Betracht kommen.
14.04.2019 20:46:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Steckdosen und Leerrohre und so habt ihr dann wohl schon entsprechend, ich denke auch da ist haben besser als brauchen. Ansonsten muss ich sagen sind wir bisher sehr gut damit gefahren nur das nötigste wirklich verbaut zu haben und was man nicht wirklich braucht auch nicht macht. Ich habe mein Zimmer auch von Anfang an auf dem Plan eingerichtet und entsprechend KAbelkanäle verlegen lassen, aber ansonsten fällt mir jetzt nichts ein was ich vermissen würde aber auch nichts was irgendwie speziell ist. Was ich praktisch finde ist mein Steamer in der Küche weil ich wusste dass ich den brauchen werde und ich nutze den auch fast täglich, was wir noch haben sind diverse Leerrohre für Erdspiesse und sonstige elektrischen Installationen für draussen welche aber noch nicht weiter angeschlossen wurden.

Ich bin da auch bei Tim, oder anders gesagt, das ganze Zeugs einfach halten. Wir haben im Grunde einfach unsere vorherige Wohnung genommen, da geschaut was gut war, das nahezu 1:1 kopiert, das Zeugs was uns in der Wohnung genervt hat ausgewechselt und das was gefehlt hat noch mit eingeplant. Man muss das Rad bzw. das Haus ja nicht neu erfinden peinlich/erstaunt
14.04.2019 21:34:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Ich nutz den Großteil meiner LAN Dosen gar nicht. Nur NAS und Desktop sowie paar HiFi Sachen sind da angeschlossen, weil die noch kein Wifi können Breites Grinsen
Das ist doch heutzutage mit nem vernünftigen AP so stabil und fix.

@Waltraud
Sicher das du für sowas wie TV keine Funksteckdose willst? Mich hat das zum Schalter laufen eher genervt. Jetzt schalte ich mit ner Harmony Fernbedienung alles in einem Rutsch ein ohne aufzustehen.

Steckdosen in der Fensterlaibung muss man aber aufpassen. Wenn man das für Beleuchtung etc. haben will, sind da oft relativ große Netzteile dran. Je nach Position der Steckdose verhindern die das Öffnen des Fensters.

Falls man Strom für elektrische Rollos nur vorbereitet, darauf achten dass der Elektriker die Kabel nicht nur in die Verteilerdose sondern in den Rollokasten legt.
Bei eingeschossig vielleicht auch direkt an passende Fenster oder zumindest verstärkte Beschläge denken. Ah und Schliessanlage, sprich überall der gleiche Schlüssel.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 14.04.2019 21:49]
14.04.2019 21:44:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Achja, schaltbare Steckdosen, überall verbaut, teilweise dimmbar für die (Steh)lampen, bis jetzt keine einzige davon benutzt.

/elektrische Rollos sind ein absolutes muss. Mehrpreis ist in Relation zum nutzen vernachlässigbar.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 14.04.2019 21:51]
14.04.2019 21:50:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

AUP darkimp 15.06.2011
Hab ich beim Nachbarn gesehen, die haben alle Schalter Dimmbar und mit beleuchtetem Ring. Sieht nett aus, aber völiig unnötig finde ich. In der Bude will ich Licht oder nicht, im Wohnzimmer kann man das Licht über die App steuern, that's it. Höchstens fürs Terrassenlicht überlege ich mir noch, n Dimmschalter zu verbauen.
14.04.2019 21:53:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Na, ich habe im Wohnzimmer ne Reihe dimmbare Spots in der Decke sowie in der Küche, das ist doch ganz angenehm wenn man TV schaut oder halt einfach bisschen Licht will aber nicht das komplette Flutlicht. Was ich aber eben auch noch habe sind geschaltene Steckdosen mit Dimmschalter. Keine Ahnung was ich mir dabei gedacht habe, benutzen tu ich sie jedenfalls nicht.
14.04.2019 21:56:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum