Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« erste « vorherige 1 ... 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 ... 25 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Raster

AUP Raster 26.12.2008
Probier reinen Alkohol, aber ich denke eher Du hast jetzt ein Problem :/
22.05.2019 20:18:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Oder Zahnpasta peinlich/erstaunt Klingt komisch, aber ich hab damit auch schonmal was Verfärbtes erfolgreich wieder entfärbt peinlich/erstaunt
22.05.2019 20:30:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von Orrin

Crosspost aus dem brauch was neues:

 
Zitat von Orrin

Ich habe hier einen dunklen Müllsack versehentlich über ein Wochenende auf dem Parkett stehen lassen.
Das Resultat, folgender Fleck:
https://abload.de/img/img_8919egk8h.jpeg

Ich brauche: Tipps ob und wie ich den wieder weg bekomme





Da du nichts geschrieben hast: Mit nem leicht feuchten Lumpen schon probiert? peinlich/erstaunt
22.05.2019 20:46:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Bis jetzt hat er nur ein Foto geschossen und den Sack dann wieder draufgestellt.
22.05.2019 20:57:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
Breites Grinsen
22.05.2019 23:07:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Orrin

Arctic
Bisher versucht: Allzweckreiniger, Essigreiniger, Parkettreiniger und Schmutzradierer, nichts davon hat Wirkung gezeigt.
Versuche jetzt noch Oranex, hoffe das greift den Boden nicht zu aggressiv an peinlich/erstaunt
23.05.2019 8:16:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Das ist der Farbstoff von dem Sack oder was anderes?
23.05.2019 10:19:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
Hat jemand Erfahrung mit Badewanne quer vor Badezimmerfenster? Nervt das wenn es um Fensteröffnen/-"putzen", Rolladen bedienen oder ähnliches geht? (Hate-Disclaimer: einen Rolladen hätte ich gerne manuell, damit auch bei Stromaufall ein zweiter Fluchtweg zur Verfügung steht - erscheint mir im Badezimmer am Sinnvollsten, denn da passen automatische Öffnungs- und Schließzeiten ja ohnehin immer am wenigsten... (?!)
23.05.2019 16:48:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aarkvard

aarkvard
Ja. Nervt. Mach nicht.

- Vorhänge stören, es sei denn du hast keine, weil du Exhibitionist bist
- immer weit vorbeugen zum Öffnen/Putzen, könnte daher vernachlässigt werden

Den zweiten Rettungsweg mit Kurbel wird dir wohl bei der Badewanne aber kein Architekt in den Bauantrag zeichnen. Heißt natürlich nicht, dass man nicht dort auch eine Kurbel anbringen könnte.
23.05.2019 17:04:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
Also den zweiten Rettungsweg habe ich mehr für mich selbst überlegt. Sind ja genügend Türen und Fenster überall, aber mehr für den Fall Feuer in der Haustür, elektrische Rollläden alle unten und Stromausfall.

Vorhänge... gutes Stichwort... ich hätte Sichtschutz eher mit Milchglas abgedeckt... Aber danke fürs Feedback!
23.05.2019 18:01:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dung3on

Leet Female II
...
Solaranlage f. Strom ? Ja ? Nein? Go!

Prinzipiell finde ich das wegen des Klimas, Unabhängigkeit etc. eine gute Idee.

Habe aber noch relativ wenig Ahnung von dem Thema.
Ein paar Stichpunkte habe ich gelesen:
- die Einspeisevergütung gesunken ist
- jährliche Rücklagen für Wartung+Reinigung
- Zählermiete oder kaufen falls Einspeisung (lohnt sich das?)

Spitzdach ist grundsätzlich vorhanden mit Südseite.

Frage für mich ist, ist das nun eher eine moralische Entscheidung oder lohnt sich das auf die Jahre auch wirtschaftlich?
24.05.2019 9:42:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
An die Häuslebauer, die noch das Gerüst drum herum stehen haben: Installiert jetzt Stacheln für die Taubenabwehr. So leicht kommt ihr nie wieder dran.

Ich hab' das nicht gemacht und konnte jetzt mit der Leiter herum turnen.

Gestern habe ich die am ungünstigsten gelegenen Balken verstachelt:





Ich habe keine Höhenangst, aber leicht weiche Knie hatte ich schon, als ich wieder unten war.

Und heute oder morgen muss ich auf der anderen Seite ran. Das ist zwar genauso hoch, aber wenigstens kein Betonpflaster als Boden sondern ne Hecke. mit den Augen rollend
24.05.2019 10:11:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Orrin

Arctic
 
Zitat von Spangenkopf

Das ist der Farbstoff von dem Sack oder was anderes?


Das weiß ich nicht genau, entweder der Farbstoff oder es ist ein Wasserfleck. Habe es nun mit Holzbodenseife und Gerbsäureflecken Spray versucht, beides enttäuschend erfolglos.

Ich vermute, einzelne Stellen abzuschleifen und danach zu versiegeln, das wird auffallen?
24.05.2019 10:16:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
 
Zitat von dung3on

Solaranlage f. Strom ? Ja ? Nein? Go!

Prinzipiell finde ich das wegen des Klimas, Unabhängigkeit etc. eine gute Idee.

Habe aber noch relativ wenig Ahnung von dem Thema.
Ein paar Stichpunkte habe ich gelesen:
- die Einspeisevergütung gesunken ist
- jährliche Rücklagen für Wartung+Reinigung
- Zählermiete oder kaufen falls Einspeisung (lohnt sich das?)

Spitzdach ist grundsätzlich vorhanden mit Südseite.

Frage für mich ist, ist das nun eher eine moralische Entscheidung oder lohnt sich das auf die Jahre auch wirtschaftlich?



Definitiv ja und so bald wie möglich. Selbst 100% Fremdfinanziert und ohne nennenswerten Eigenverbrauch erreicht die Anlage in unter 15 Jahren Break even. Mit mehr Eigenverbrauch und EK entsprechend früher.
Vermutlich wird aber irgendwann nächstes Jahr der Ausbaudeckel erreicht und die Einspeisevergütung entfällt. Dann muss man genauer rechnen.

Am einfachsten ist es knapp unter 10 kw Peak zu bleiben, dann entfällt die EEG-Abgabe auf den Eigenverbrauch.
24.05.2019 10:17:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von Aarkvard


- Vorhänge stören, es sei denn du hast keine, weil du Exhibitionist bist




Oder weil man Milchglasfenster im Bad hat. peinlich/erstaunt
24.05.2019 10:22:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
 
Zitat von Phillinger

An die Häuslebauer, die noch das Gerüst drum herum stehen haben: Installiert jetzt Stacheln für die Taubenabwehr. So leicht kommt ihr nie wieder dran.

Ich hab' das nicht gemacht und konnte jetzt mit der Leiter herum turnen.

Gestern habe ich die am ungünstigsten gelegenen Balken verstachelt:

https://i.imgur.com/eMAYnHz.jpg?1

https://i.imgur.com/jrNoT7B.jpg?1

Ich habe keine Höhenangst, aber leicht weiche Knie hatte ich schon, als ich wieder unten war.

Und heute oder morgen muss ich auf der anderen Seite ran. Das ist zwar genauso hoch, aber wenigstens kein Betonpflaster als Boden sondern ne Hecke. mit den Augen rollend



Bei meinem Nachbarn bauen die ihr Nest übrigens einfach zwischen den Stacheln. Ok ein oder zwei sind dabei schon drauf gegangen. Auch unangenehm, wenn die da vor sich hinmodern Breites Grinsen
24.05.2019 10:27:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aarkvard

aarkvard
 
Zitat von Müsli_Män

 
Zitat von Aarkvard


- Vorhänge stören, es sei denn du hast keine, weil du Exhibitionist bist


Oder weil man Milchglasfenster im Bad hat. peinlich/erstaunt


Wenn man denn die Optik außen mag. Man sollte wohl jedenfalls kein Fan von Symmetrie sein. peinlich/erstaunt
24.05.2019 10:56:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dung3on

Leet Female II
...
 
Zitat von Admiral Bohm

 
Zitat von dung3on

Solaranlage f. Strom ? Ja ? Nein? Go!

Prinzipiell finde ich das wegen des Klimas, Unabhängigkeit etc. eine gute Idee.

Habe aber noch relativ wenig Ahnung von dem Thema.
Ein paar Stichpunkte habe ich gelesen:
- die Einspeisevergütung gesunken ist
- jährliche Rücklagen für Wartung+Reinigung
- Zählermiete oder kaufen falls Einspeisung (lohnt sich das?)

Spitzdach ist grundsätzlich vorhanden mit Südseite.

Frage für mich ist, ist das nun eher eine moralische Entscheidung oder lohnt sich das auf die Jahre auch wirtschaftlich?



Definitiv ja und so bald wie möglich. Selbst 100% Fremdfinanziert und ohne nennenswerten Eigenverbrauch erreicht die Anlage in unter 15 Jahren Break even. Mit mehr Eigenverbrauch und EK entsprechend früher.
Vermutlich wird aber irgendwann nächstes Jahr der Ausbaudeckel erreicht und die Einspeisevergütung entfällt. Dann muss man genauer rechnen.

Am einfachsten ist es knapp unter 10 kw Peak zu bleiben, dann entfällt die EEG-Abgabe auf den Eigenverbrauch.



Hmm, dann mit Batterie? Unter 10 kw Peak würden wir wahrscheinlich eh bleiben, da mein Grundgedanken eigentlich hauptsächlich war, dass wir es selbst verbrauchen.

Edit: Oder lohnt sich das gar nicht in Richtung Eigenverbrauch zu tendieren?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dung3on am 24.05.2019 10:59]
24.05.2019 10:58:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Momentan lohnt sich eine Batterie finanziell nicht. Eigenverbrauchsoptimerung (Kochen, Waschen, Trocken, Battlestation betreiben, WW-Bereitung, TK runterkühlen tagsüber bei Sonne) lohnt sich aber definitiv.
24.05.2019 11:08:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
 
Zitat von Lucifer

 
Zitat von Phillinger

An die Häuslebauer, die noch das Gerüst drum herum stehen haben: Installiert jetzt Stacheln für die Taubenabwehr. So leicht kommt ihr nie wieder dran.

Ich hab' das nicht gemacht und konnte jetzt mit der Leiter herum turnen.

Gestern habe ich die am ungünstigsten gelegenen Balken verstachelt:

https://i.imgur.com/eMAYnHz.jpg?1

https://i.imgur.com/jrNoT7B.jpg?1

Ich habe keine Höhenangst, aber leicht weiche Knie hatte ich schon, als ich wieder unten war.

Und heute oder morgen muss ich auf der anderen Seite ran. Das ist zwar genauso hoch, aber wenigstens kein Betonpflaster als Boden sondern ne Hecke. mit den Augen rollend



Bei meinem Nachbarn bauen die ihr Nest übrigens einfach zwischen den Stacheln. Ok ein oder zwei sind dabei schon drauf gegangen. Auch unangenehm, wenn die da vor sich hinmodern Breites Grinsen


Ich fürchte auch, dass die Biester dann halt einfach neben der Gaube auf dem Ziegel nisten werden. Aber dann kacken sie mir wenigstens nicht mehr auf den Kopf oder an der Fassade runter.

Ich hoffe ja, dass der Bestand schrumpft, sobald der Opa hier in der Straße stirbt, der diese Ratten auch noch füttert.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Phillinger am 24.05.2019 11:31]
24.05.2019 11:31:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Admiral Bohm

Momentan lohnt sich eine Batterie finanziell nicht.



Gilt das auch noch, falls man schon ein BEV hat und so den Strom der untertags in den Heimspeicher geladen wurde, Nachts dann ins Auto überträgt?
So hätte man dann den Strom für die Pendelei am nächsten Tag kostenfrei geladen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 24.05.2019 13:09]
24.05.2019 13:08:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Pauschal ist die Aussage einfach nicht zu beantworten. Haushalte mit hohem Stromverbrauch (Wärmepumpe, Klimanlage, Pool) können davon natürlich schon profitieren. Kommt natürlich einfach auch auf die Größe (Pun intended), sowie Preis und Standort an.

BEV ist das Verhältnis von Akkugröße zu Speicherbatterie halt nicht so gut. Faustregel sagt so ca. 1kWh pro kWp der Solaranlage. Und da die meisten EFH Anlagen unter 10kWp liegen wäre das max. ein 10kWh Speicher. Selbst der erste i3 hat schon knappe 20kWh Batteriekapazität. Bis du da nen Tesla mit 75kWh voll hast dauert das ne Weile fröhlich
24.05.2019 13:16:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Ziel soll und muss ja nicht sein, dass man mit dem Heimspeicher das BV von 0 auf 100% voll lädt. Man kommt ja auch nur selten mit einem komplett leeren Akku daheim an.
10-15 kWh aus dem Heimspeicher ins EV reichen aber für 50-75km zusätzliche am nächsten Tag.
In der Alltagspendelei also vollkommen ausreichend.
24.05.2019 13:19:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Admiral Bohm

Momentan lohnt sich eine Batterie finanziell nicht.



Gilt das auch noch, falls man schon ein BEV hat und so den Strom der untertags in den Heimspeicher geladen wurde, Nachts dann ins Auto überträgt?
So hätte man dann den Strom für die Pendelei am nächsten Tag kostenfrei geladen.


Stellt sich halt die Frage, ob du besser fährst, wenn du dir für tausende euro einen akku an die wand hängst oder den strom rückspeist und dort was bekommst, aber abends wieder beziehst.
24.05.2019 14:00:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Lunovis

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Admiral Bohm

Momentan lohnt sich eine Batterie finanziell nicht.



Gilt das auch noch, falls man schon ein BEV hat und so den Strom der untertags in den Heimspeicher geladen wurde, Nachts dann ins Auto überträgt?
So hätte man dann den Strom für die Pendelei am nächsten Tag kostenfrei geladen.


Stellt sich halt die Frage, ob du besser fährst, wenn du dir für tausende euro einen akku an die wand hängst oder den strom rückspeist und dort was bekommst, aber abends wieder beziehst.




https://www.eon.de/de/pk/solar/solarbatterie/eon-solarcloud.html

Das würde ich mir irgendwann gerne mal genauer anschauen.
Die Idee ist wohl, dass man irgendwann Strom aus der "Solarcloud" dann auch an öffentlichen Ladesäulen beziehen kann.
24.05.2019 15:21:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von Phillinger

An die Häuslebauer, die noch das Gerüst drum herum stehen haben: Installiert jetzt Stacheln für die Taubenabwehr. So leicht kommt ihr nie wieder dran.

Ich hab' das nicht gemacht und konnte jetzt mit der Leiter herum turnen.

Gestern habe ich die am ungünstigsten gelegenen Balken verstachelt:

https://i.imgur.com/eMAYnHz.jpg?1

https://i.imgur.com/jrNoT7B.jpg?1

Ich habe keine Höhenangst, aber leicht weiche Knie hatte ich schon, als ich wieder unten war.

Und heute oder morgen muss ich auf der anderen Seite ran. Das ist zwar genauso hoch, aber wenigstens kein Betonpflaster als Boden sondern ne Hecke. mit den Augen rollend


Und die Taube so: "Oh, Nestanker! Wie nett, Herr Nachbar, Gurugurugurugu!"

Da macht man keine Stacheln hin, sondern einfach nach oben hin zu.
24.05.2019 20:17:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
Ja, über Stacheln und Drähte lachen Stadttauben. Netze funktionieren aber, soweit sie nicht kaputt sind mit den Augen rollend .
24.05.2019 20:20:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
die gezeigten Stacheln haben auch ein sehr sehr großen Abstand, oder bilde ich mir das nur ein?
24.05.2019 20:47:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
Die gezeigten Stacheln haben vor allem bisher sehr gut funktioniert. Letztes Jahr habe ich am Vordach welche montiert, wo die Viecher massiv präsent waren. Keine einzige Taube mehr dort. Und die haben es wirklich versucht, auf den Stacheln zu sitzen. Keine Chance.
24.05.2019 22:22:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
]N-Squad[Crow

AUP ]N-Squad[Crow 03.05.2013
Heut kam ein Angebot für den Austausch der Trockenbaudecke im Haus einer Mutter... Mit tapezieren des Zimmers soll der Spaß rund 6000¤ kosten.
Das ganze ohne Dampfsperre/bremse und Dämmung und ohne Abriss und ohne Tapete entfernen. Wow.
Sind rund 40m² Trockenbaudecke mit verspachteln, Wände müssen auch noch mal abgezogen werden und dann halt ca 80m² Fläche tapezieren, mit Malervlies, sowie streichen.

Entsorgung würde sie auch selbst übernehmen... Kommt mir sehr hoch vor?
27.05.2019 21:23:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XII ( KFW >9000 )
« erste « vorherige 1 ... 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 ... 25 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum