Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Game of Thrones ( Früher war mehr Lametta )
« erste « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 29 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[MONGO]Jazz Jackrabbit

[MONGO]Jazz Jackrabbit
 
Zitat von blue

Frueher gab's mehr subverting expectations

http://www.youtube.com/watch?v=e4Uq8O5ZhUA




Die Szene war toll.

Seit ganz schön vielen Folgen nervt's mich nur noch, wenn Tyrion irgendwas sagt, weil's völlig gehaltlos ist.

Delta hat das schon ganz gut beschrieben, in einer so einfach und geradeaus geschriebenen Serie gibt es halt
keinen Platz mehr für Komplexität und somit auch für komplexe Charaktere. Tyrion, Varys, Littlefinger - alles
Figuren, die einen kometenhaften Abstieg erlebten, was ihre Rolle in der Serie angeht.

Die Littlefinger-Episode in Winterfell war dann auch das Armutszeugnis einer versuchten überraschenden Wendung.



Verdummte Grüße
15.05.2019 15:17:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
 
Zitat von [MONGO]Jazz Jackrabbit

Die Littlefinger-Episode in Winterfell war dann auch das Armutszeugnis einer versuchten überraschenden Wendung.



Wobei Varys das ja grad nochmal um Längen übertroffen hat.

Sein geheimer Plan wie er Dany auf ihrer Burg, von ihren Getreuen umgeben wegputschen will? Jo, in aller Öffentlichkeit wo jeder zuhören kann offen Leute fragen, ob sie nicht auch finden dass Dany weg muss. Genial!
15.05.2019 15:21:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DJDeath

djdeath
Und halt Gift.
15.05.2019 15:25:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
rejteN

X-Mas Arctic
Und Briefe an alle Häuser. Welche relevanten sind da überhaupt noch übrig? Breites Grinsen
15.05.2019 15:30:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
GoT ist am Ende zu massentauglich geworden. Delta stellt die Mechanismen des alten Fernsehstorytellings richtig dar.

Bei der achten Staffel muss ich unweigerlich an Infinity War und Endgame denken und das macht mir etwas Angst.

Während sich das Hollywood-Blockbusterkino seit 2008 immer mehr marvelisiert hat, ermöglichten Serien einen Gegenpol. Flache Charaktere mit flachem Humor; schnelle, actiongeladene Handlung und Storytelling für den Affekt wurden zu Garanten für Erfolg an der Kinokasse. Die Reihen Fast&Furious, Fluch der Karibik und leider auch Star Wars zeigen das ebenso wie die Marvel-Filme.
Serien dagegen boten die Chance, sich auf Charaktere und deren Handlungen sowie Motivationen einzulassen. Langsames Erzählen fand man so auch bei GoT.

Dass es nun alles mit einer Schlachtorgie enden muss, enttäuscht offenbar nicht nur mich. Es trifft wohl den Zeitgeist und auch den Wunsch der Zuschauer, wenn man 60 Minuten Zerstörung mit ansieht. Ich hoffe, dass sich dies nicht auf andere Serien überträgt, sondern dass man sich weiterhin der Chance des Mediums bewusst bleibt.
15.05.2019 15:31:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jolly Roger

Arctic
Ist es jetzt schlimmer als Lost oder nicht?
Wie ist der Maßstab?
15.05.2019 15:31:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
1,3 Fussballfelder.
15.05.2019 15:32:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
verschmitzt lachen
S08E6 - mit laugh track.
15.05.2019 15:34:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DJDeath

djdeath
Jaime hat auf jeden Fall nen classic Smosby abgeliefert.
15.05.2019 15:34:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014



Awwww. <3

McCann beim Red Wedding. Ein Traum. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 15.05.2019 15:37]
15.05.2019 15:35:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von DJDeath

Jaime hat auf jeden Fall nen classic Smosby abgeliefert.



Spoiler - markieren, um zu lesen:
Ohne Scheiss, das war so ärgerlich Wütend
Der hätte zurückreiten und die alte abstechen sollen. Arggh
15.05.2019 15:35:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Vironnimo

Vironnimo
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^
Es trifft wohl den Zeitgeist und auch den Wunsch der Zuschauer, wenn man 60 Minuten Zerstörung mit ansieht. Ich hoffe, dass sich dies nicht auf andere Serien überträgt, sondern dass man sich weiterhin der Chance des Mediums bewusst bleibt.



Es macht Hoffnung, dass ich noch keine positiven Feedbacks gelesen habe. Im Gegenteil, wohin man guckt, sind die Leute unzufrieden. Vielleicht dient es ja tatsächlich als abschreckendes Beispiel.

Ich hab aber weder Lost noch Dexter gesehen...
15.05.2019 15:42:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
Auch bei Jaime wäre es so einfach gewesen mehr draus zu machen.

zB Brienne stirbt in Winterfell in seinen Armen "At least, I die a knight!", der Shit schreibt sich ja echt von selbst. In der nächsten Folge haut er einfach so ab, sagt entweder gar nichts oder vielleicht noch irgendwas zu Tyrion einfach nur dass er zu KL nach Cersei muss, extra so, dass völlig offen bleibt, was seine Intentionen sind. Nochmal dick unterstreichen lassen, dass viel weniger Leute gestorben wären, wenn Cersei ihr Versprechen eingehalten und Truppen nach Norden geschickt hätte.

Dann kann er wunderbar in die Konfrontation Cerseis mit Sandor, Arya oder wemauchimmer hinein platzen und sagen "Ich weiß sie hat den Tod verdient, sie ist für den Tod der einzigen wirklich reinen, wirklich unschuldigen Person mitverantwortlich die ich je geliebt habe, aber ich liebe sie immer noch und sie ist mit unserem Kind schwanger, ich kann sie nicht einfach sterben lassen blalabersülz", Cleganebowl yadayada, Keep stürzt zusammen, und am Ende steht Arya wirklich vor einer konkreten Situation in der sie jetzt entweder Cersei und Jaime nachsetzt und vermutlich mit ihnen sterben würde, da kann sie dann meinetwegen von ihrer Rache ablassen wenn das wirklich so wichtig ist warum auch immer oder sie halt am Ende trotzdem Cersei töten lassen, weinender Jaime kann dann neben ihr im zusammenbrechenden Keep sitzen und sie werden beide von der Steinlawine begraben.

Endsituation genau die Gleiche, aber ich würde wetten der Weg dahin würde weitaus positiver aufgenommen werden wenn man Jaime (und Arya...) nur einen sinnvollen Weg dahin gibt.

Wenn man Euron einen Badass-Abgang geben will lass ihn in der Endschlacht schwer verbrannt auf einem untergehenden Schiff an den Skorpion klettern und einen der Drachen abschießen, dann kann er grinsend da liegen und ihr sagen "Ja, dein Drache frisst mich jetzt vielleicht, aber ich bin der König der erst eine Königin gefickt und dann einen Drachen erschossen hat, fuck yeah history here I come!", das kann dann auch wunderbar der Trigger sein nach dem Dany die Plünderung der Stadt befiehlt und das Keep niederbrennt

Glaubt ihr echt es hätte nur einen einzigen Zuschauer gegeben der gesagt hätte "Buuuuuh! Es wäre viel besser gewesen Euron stirbt in einer vollkommen unmotivierten und bedeutungslosen Messerstecherei mit Jaime von der kein Mensch je erfahren wird!"?
15.05.2019 15:50:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Dass es nun alles mit einer Schlachtorgie enden muss, enttäuscht offenbar nicht nur mich. Es trifft wohl den Zeitgeist und auch den Wunsch der Zuschauer, wenn man 60 Minuten Zerstörung mit ansieht. Ich hoffe, dass sich dies nicht auf andere Serien überträgt, sondern dass man sich weiterhin der Chance des Mediums bewusst bleibt.



Also wenn man die bisherigen Reaktionen zu Grunde legt hab ich nicht den Eindruck dass GoT mit der Folge in irgendeiner Weise irgendeinen Zeitgeist richtig erkannt oder getroffen hätte, außer dem "Oh ja, aus dem katastrophalen Autounfall kann man super Memes machen!"-Zeitgeist vielleicht
15.05.2019 15:53:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sabberlatz

AUP Sabberlatz 27.05.2008
Wie butthurt hier alle sind, es ist sehr gut
15.05.2019 15:54:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DJDeath

djdeath
15.05.2019 15:59:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von Delta

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Dass es nun alles mit einer Schlachtorgie enden muss, enttäuscht offenbar nicht nur mich. Es trifft wohl den Zeitgeist und auch den Wunsch der Zuschauer, wenn man 60 Minuten Zerstörung mit ansieht. Ich hoffe, dass sich dies nicht auf andere Serien überträgt, sondern dass man sich weiterhin der Chance des Mediums bewusst bleibt.



Also wenn man die bisherigen Reaktionen zu Grunde legt hab ich nicht den Eindruck dass GoT mit der Folge in irgendeiner Weise irgendeinen Zeitgeist richtig erkannt oder getroffen hätte, außer dem "Oh ja, aus dem katastrophalen Autounfall kann man super Memes machen!"-Zeitgeist vielleicht



Ich glaube, das liegt an unserer Nerd-Bubble. Abseits des Internets werden die Schlachten wohlwollend aufgenommen. So jedenfalls erkenne ich das im Gespräch mit nicht-Nerds.
Ähnliches bei Infinity War und Endgame. Kann mir doch kein rationaler Mensch erzählen, dass er die Story gut geschrieben findet. Dennoch feiert es der gemeine Kinogänger und fängt tatsächlich an zu weinen, wenn ein Hauptcharakter stirbt.
15.05.2019 16:01:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Cinisaro

tf2_spy.png
Die letzte Folge wird super, weil...



Die Spoilertags sind ja hier eh schon über Board geworfen wie Logik, Build Up, gutes Schreiben...

Fand ich auch gut

[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Cinisaro am 15.05.2019 16:06]
15.05.2019 16:02:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
80 Minuten lang Rains of Castamere vor nem Lagerfeuer, Irgendein Lannistercousin tritt auf "D&D send their regards".

Zuschauer geredeweddingt.
15.05.2019 16:05:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
 
Zitat von [MONGO]Jazz Jackrabbit

 
Zitat von blue

Frueher gab's mehr subverting expectations

http://www.youtube.com/watch?v=e4Uq8O5ZhUA




Die Szene war toll.

Seit ganz schön vielen Folgen nervt's mich nur noch, wenn Tyrion irgendwas sagt, weil's völlig gehaltlos ist.

Delta hat das schon ganz gut beschrieben, in einer so einfach und geradeaus geschriebenen Serie gibt es halt
keinen Platz mehr für Komplexität und somit auch für komplexe Charaktere. Tyrion, Varys, Littlefinger - alles
Figuren, die einen kometenhaften Abstieg erlebten, was ihre Rolle in der Serie angeht.

Die Littlefinger-Episode in Winterfell war dann auch das Armutszeugnis einer versuchten überraschenden Wendung.

http://i.imgur.com/QcC4gQA.gif

Verdummte Grüße


Die Serie verdient sich leider nichts mehr. Es wurde nur noch versucht, alles auf den Kopf zu drehen, mit dem Selbstzweck, alles auf den Kopf zu drehen.
Gleichzeitig versucht man, die Gedanken der Zuschauer mit Bildgewaltigkeit von diesen Lücken fernzuhalten. Klappt leider nicht so gut. Die beeindruckenden Bilder hinterlassen einen faden Geschmack, wenn der Weg dahin sich nicht verdient anfühlt.

Die Szenen um Arya herum fand ich in der letzten Folge echt (S)stark. Sie sind in der Welt zwar auch nicht wirklich logisch verankert, aber wirken auf moderne Zuschauer sehr gut. Arya läuft völlig desorientiert durch ein modernes Kriegsgebiet (überall Verletzte, Feuer, Staubmassen bedecken alles, ständig schlagen Granaten ein platzen aus nicht erklärbaren Gründen Steine aus den Häusern). Ich hätte die Verzweiflung gerne mitgefühlt, wenn ich die Charakterentwicklung von Dany verstanden hätte. Wenn ich gesehen hätte, wie sie sich langsam zu dem entwickelt, was sie zuvor bekämpfen wollte und man nach und nach mit Schrecken feststellt, dass da Steine ins Rollen geraten sind, die sich nicht aufhalten lassen. Dann hätten wir alles Aryas Verzweiflung als eigene wahrgenommen und uns vielleicht nicht so sehr gefragt, warum da plötzlich ein weißes Pferd steht.

Den Kampf um Meereen haben alle verstanden, weil sie den langen, entbehrungsreichen und verstörenden Marsch zur Stadt miterlebt haben. Der Marsch auf King's Landing haben wir in ein Kurzausschnitt gesehen, der Euron'sche Drachenschnellschuss und dann ging es los.
15.05.2019 16:06:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Ich glaube, das liegt an unserer Nerd-Bubble. Abseits des Internets werden die Schlachten wohlwollend aufgenommen. So jedenfalls erkenne ich das im Gespräch mit nicht-Nerds.



Okay dann hast du echt einen komplett anderen Eindruck als ich, außerhalb dieses Threads ist das einzig positive was ich über die Folge mitbekommen hab ein paar WhatCulture Videos wo Cleary sich fast dafür entschuldigt dass er die Folge nicht so katastrophal schlecht wie alle anderen fand.
15.05.2019 16:06:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
rejteN

X-Mas Arctic
 
Zitat von Delta

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Ich glaube, das liegt an unserer Nerd-Bubble. Abseits des Internets werden die Schlachten wohlwollend aufgenommen. So jedenfalls erkenne ich das im Gespräch mit nicht-Nerds.



Okay dann hast du echt einen komplett anderen Eindruck als ich, außerhalb dieses Threads ist das einzig positive was ich über die Folge mitbekommen hab ein paar WhatCulture Videos wo Cleary sich fast dafür entschuldigt dass er die Folge nicht so katastrophal schlecht wie alle anderen fand.


Ausserhalb des Internets, nicht ausserhalb des Threads. Sich Youtube Videos über die Folgen reinziehen ist ja immernoch höchste Nerdbubble.
15.05.2019 16:10:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von Delta

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Ich glaube, das liegt an unserer Nerd-Bubble. Abseits des Internets werden die Schlachten wohlwollend aufgenommen. So jedenfalls erkenne ich das im Gespräch mit nicht-Nerds.



Okay dann hast du echt einen komplett anderen Eindruck als ich, außerhalb dieses Threads ist das einzig positive was ich über die Folge mitbekommen hab ein paar WhatCulture Videos wo Cleary sich fast dafür entschuldigt dass er die Folge nicht so katastrophal schlecht wie alle anderen fand.



Ich meine Gespräche mit Kollegen auf der Arbeit und nicht Youtuber Augenzwinkern
15.05.2019 16:10:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Ich habe auch schon mit Nerdbubblemenschen gesprochen, die mir erklärt haben, dass Suicide Squad der beste Film war, den sie in den letzten Jahren gesehen haben.

Verlorene gibt es überall. traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 15.05.2019 16:13]
15.05.2019 16:13:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Ich meine Gespräche mit Kollegen auf der Arbeit und nicht Youtuber Augenzwinkern



Ja ich doch auch? Alle Leute mit denen ich bisher über die Folge in persona geredet habe (auch nicht-Nerds wie zB meine Schwester) fanden sie schlecht, WC hab ich halt hervor gehoben weil es außer den paar Realitätsverleugnern hier im Thread halt das einzige war wo ich wirklich erlebt habe dass jemand gesagt hat "Jo, fand ich gut!"
15.05.2019 16:14:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
 
Zitat von Delta

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Ich glaube, das liegt an unserer Nerd-Bubble. Abseits des Internets werden die Schlachten wohlwollend aufgenommen. So jedenfalls erkenne ich das im Gespräch mit nicht-Nerds.



Okay dann hast du echt einen komplett anderen Eindruck als ich, außerhalb dieses Threads ist das einzig positive was ich über die Folge mitbekommen hab ein paar WhatCulture Videos wo Cleary sich fast dafür entschuldigt dass er die Folge nicht so katastrophal schlecht wie alle anderen fand.



Also E3 fanden meine Nicht-Nerd-Freunde noch sehr gut und spannend und haben sich von der harschen Kritik distanziert, aber jetzt mit E5 schlägt die Stimmung da auch um und sie fühlen sich von der grobschlächtigen Antilogik auch verarscht.
15.05.2019 16:14:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
Letztlich kann es den Schreibern eigentlich völlig egal sein, wie die vorletzte Episode ankommt. Die müssen jetzt noch eine Folge ausstrahlen, zum Finale schaltet eh keiner mehr weg, und danach müssen sie nicht mit sinkenden Einschaltequoten kämpfen, weil die Qualität langsam aber sicher Zuschauer kostet. Selbst wenn die aktuellen Episoden wirklich niemandem mehr gefallen, schaut sie trotzdem jeder.

Vielleicht leiden die Spin-Offs drunter. Oder nicht, weil der Name Game of Thrones stark genug ist? Selbst der Star Wars Franchise haben die miserablen Episoden 1-3 langfristig nicht geschadet.

Letztlich gehen, neben dem miserablen Skript, viele der Probleme vermutlich auf HBO zurück. Die haben z.B. massiv Screentime für Charaktere gefordert, die beliebt sind, aber nicht mehr viel mit der Storyline zu tun haben, oder haben die Anzahl der Episoden massiv gekürzt. Andererseits ist HBO einer der erfolgreichsten TV-Sender der Welt, die werden das wohl kommerziell abgewogen haben (und ich befürchte, dass es sich auszahlt).
15.05.2019 16:15:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
natürlich zahlt es sich aus. Schaut ja jeder, sunk cost fallacy. Wir doch auch. Und die Spinoffs wird auch wieder jeder schauen. Neue Writer und Hoffnung auf gefüllte Storylücken, 150% mehr Tormund, NK-Storyline und und und.
15.05.2019 16:19:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Flashhead

Letztlich kann es den Schreibern eigentlich völlig egal sein, wie die vorletzte Episode ankommt. Die müssen jetzt noch eine Folge ausstrahlen, zum Finale schaltet eh keiner mehr weg, und danach müssen sie nicht mit sinkenden Einschaltequoten kämpfen, weil die Qualität langsam aber sicher Zuschauer kostet. Selbst wenn die aktuellen Episoden wirklich niemandem mehr gefallen, schaut sie trotzdem jeder.

Vielleicht leiden die Spin-Offs drunter. Oder nicht, weil der Name Game of Thrones stark genug ist? Selbst der Star Wars Franchise haben die miserablen Episoden 1-3 langfristig nicht geschadet.

Letztlich gehen, neben dem miserablen Skript, viele der Probleme vermutlich auf HBO zurück. Die haben z.B. massiv Screentime für Charaktere gefordert, die beliebt sind, aber nicht mehr viel mit der Storyline zu tun haben, oder haben die Anzahl der Episoden massiv gekürzt. Andererseits ist HBO einer der erfolgreichsten TV-Sender der Welt, die werden das wohl kommerziell abgewogen haben (und ich befürchte, dass es sich auszahlt).



Angeblich hätte HBO doch gerne eine Staffel mehr gehabt?
15.05.2019 16:19:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

delta
 
Zitat von Geierkind

Also E3 fanden meine Nicht-Nerd-Freunde noch sehr gut und spannend und haben sich von der harschen Kritik distanziert, aber jetzt mit E5 schlägt die Stimmung da auch um und sie fühlen sich von der grobschlächtigen Antilogik auch verarscht.



Genau das deckt sich auch völlig mit meinem Eindruck. Bei E3 war das was mich gestört hat vielen noch egal, aber die vollkommen unmotivierten und sinnlosen Kehrtwenden von Jaime und Dany kommen meiner Erfahrung nach auch bei Leuten die keine Bücher und kein Reddit lesen, die sich nicht für das Worldbuilding oder wasauchimmer interessieren, echt nicht gut an, weil sie auf einer so grundlegenden Ebene einfach nicht nur nicht funktionieren, sondern wirklich allem zuwider laufen was selbst der nicht so wirklich involvierte Zuschauer erwartet hat.

Die machen sich natürlich nicht viele Gedanken drum warum das jetzt so blöd ist, aber "Also dass Dany einfach so die Stadt anzündet fand ich völlig idiotisch" und "Warum haut Arya denn jetzt ab? Warum lässt Jaime Brienne einfach so zurück? Das ist doch dumm" sind so sinngemäß die vorherrschenden Reaktionen die ich auf die Folge erlebt habe.
15.05.2019 16:22:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Game of Thrones ( Früher war mehr Lametta )
« erste « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 29 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum