Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo der Dickenhobel kein Bordell ist )
« erste « vorherige 1 ... 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Do'Urden

tf2_medic.png
Was ist denn die potsche Wahl für eine elektrische Heckenschere?
04.10.2019 14:18:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
Akku oder Kabel?
04.10.2019 15:07:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
 
Zitat von Jay666

Akku oder Kabel?


Lieber Akku, Kabel ist aber kein Ausschlusskriterium, wenn sehr lang.
04.10.2019 17:37:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
 
Zitat von Do`Urden

 
Zitat von Jay666

Akku oder Kabel?


Lieber Akku, Kabel ist aber kein Ausschlusskriterium, wenn sehr lang.


Hast du schon ein Akkusystem?
04.10.2019 17:45:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
Ne muss alles neu anschaffen, deshalb kann ich da frei wählen.
04.10.2019 19:18:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Do`Urden

 
Zitat von Jay666

Akku oder Kabel?


Lieber Akku, Kabel ist aber kein Ausschlusskriterium, wenn sehr lang.


Ich kenne das eigentlich nur mit Kabeln <50 cm. Ist auch gar nicht so doof, ggf schneidet man dann in irgendeine Verlängerung, statt ein neues Netzkabel einbauen zu müssen.
04.10.2019 19:22:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

tf2_medic.png
Ja gut, ich könnte natürlich eine Verlängerung nehmen, aber das Grundstück ist da wo die Hecke ist sehr weitläufig, das könnte auf dauer nervig werden. Breites Grinsen Also wenn ich so nachdenke, dann lieber mit Akku.

Habe schon gesehen Gardena gibts ja viel, Husqvarna wird ja viel empfohlen ist aber doppelt so teuer. Aber da ich eh neu anschaffe hör ich mir gern an was bei euch gut funktioniert.
04.10.2019 19:50:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Johnny Knoxville

johnny knoxville
Statt Akku würde ich dann schon eher auf Benziner gehen. Vom Gewicht her tut sich das sicherlich nix mehr.

Ich habe selbst eine mit Kabel. Das geht schon bei der in die Arme kann ich dir sagen.

Was ich dir noch empfehlen würde wäre eine zu nehmen wo man den Griff drehen kann.

Ich hab diese hier.
Metabo 608755000 Heckenschere HS 8755 https://www.amazon.de/dp/B001Q8YQ0A/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_DE4LDbNGBGN82

Achte halt auf große Schnittweite und darauf das man auch mal ein Ersatzmesser für wenig Geld kaufen kann.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Johnny Knoxville am 04.10.2019 19:58]
04.10.2019 19:54:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
|nter

tf2_spy.png



Es wird langsam, von der Idee den Schrank weiß zu lackieren habe ich komplett Abstand genommen.
Die Flicken sind sogar aus dem original Holz, hab ein Anbauteil das ich nicht brauche.
04.10.2019 21:51:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
...
Gute Arbeit
04.10.2019 23:01:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
In der Tat. Kann man so vom Hof fahren lassen.
05.10.2019 9:27:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Ich würde die Oberfläche aber schon noch irgendwie behandeln (Öl, Klarlack, ...), rohes, geschliffenes Holz sieht zwar auch ganz nett aus, nimmt aber Schmutz fast so gut an wie Farbe.
05.10.2019 10:17:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Schamloser Crosspost aus dem AT:

 
Zitat von da t0bi

Das kann mir hier vielleicht am besten jemand sagen: Rostumwandler gesucht, ohne Grundierung. Ist auch nicht fürs Auto, sonder für den Kamin vom Holzbackofen im Garten. Die Rauchrohre werden trotz Dach manchmal feucht und an den Kanten rosten sie leicht an, genauso im eingeputzten Kragen. Da möchte ich ein wenig vorbeugen, danach kommt Ofenspray drüber und es wird wieder ausgeheizt.

05.10.2019 10:27:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Und gleich noch ne Frage: Unsere Pergola "liegt" auf dem Garagendach auf, es ist allerdings ein kleiner Abstand zwischen der Querpfette und den Schindeln. Wenn es jetzt mittel bis stark regnet spritzt der Regen durch diesen Spalt durch auf die Terasse runter. Das ist kacke und gehört "abgedichtet", d.h. richtig dicht sein muss es nicht, das Wasser läuft ja eh in die Regenrinne runter, es soll nur nicht mehr durchspritzen. Was also hierfür hernehmen? Gibts da ne Art Bürste?
05.10.2019 10:32:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Kompriband zwischen friemeln? Oder ne dichtschnur?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Spangenkopf am 05.10.2019 13:27]
05.10.2019 13:27:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Hmm irgendsowas, der Abstand ist aber doch zwischen 5-7 cm geschätzt.
05.10.2019 14:39:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
|nter

tf2_spy.png
 
Zitat von csde_rats

Ich würde die Oberfläche aber schon noch irgendwie behandeln (Öl, Klarlack, ...), rohes, geschliffenes Holz sieht zwar auch ganz nett aus, nimmt aber Schmutz fast so gut an wie Farbe.


Der Schrank wird noch geölt, sieht einfach noch besser aus. Alle unsere Möbel sind aus Massivholz und die aus Kiefer werden regelmäßig geölt.

Heute hab ich wieder geschliffen, bin nun durch damit und hab mit der Behandlung gegen Holzwürmer angefangen. Das Zeug hat leider nicht gereicht und ich musste nachbestellen.
Nächste Woche kommt der Schrank dann rein und wird final behandelt.
Beschläge hol ich mir beim örtlichen Antikhöker.
05.10.2019 19:20:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Douglasie/Lärche Gartenmöbel: Ölen yay oder nay?
05.10.2019 19:33:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von Bombur

Für einen alten Teefilter möchte ich einen neuen Brühstab anfertigen. Was wäre da eine geeignete Holzart? Lebensmittelecht, nicht zu schnell aufquellend, geschmacksneutral?


Neue-Seite-Quote.
05.10.2019 19:34:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Kochlöffel und Co sind hierzulande idR aus Buche. Apfel geht aber z.B. auch.
05.10.2019 19:40:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Sind Buchenrundstäbe aus dem Baumarkt geeignet oder sind die irgendwie imprägniert?
05.10.2019 20:49:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Die sind normalerweise komplett unbehandelt, weil man die verleimen können muss.

e: Im Zweifel kann man den ja ne Weile in heißes Nicht-Trink Wasser stecken.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 05.10.2019 22:07]
05.10.2019 22:07:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Merci. Dann werde ich am Montag mal da vorbeischauen.
05.10.2019 22:14:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Letzteres stand übrigens auch auf Holz-Kochlöffeln, die ich neulich kaufte. "Holz ist ein Naturprodukt, bitte vor der ersten Benutzung eine Weile in Wasser auskochen, Wasser danach wegschütten" oder so ähnlich.
05.10.2019 23:20:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dlx

TF2 Medic
Hallo Zusammen,

Handwerlicher Volltrottel mit Elan zur Änderung des Zustands hier. Habe mir eine Werkbank gekauft und möchte einen Schraubstock darauf befestigen. Habe diesen Schraubstock bestellt und mein Plan ist ihn mit diesen Schrauben zu befestigen.

Plan ist entsprechende Löcher zu bohren in die Arbeitsplatte. Nun habe ich ein bisschen Angst Mist zu bauen und mir die Arbeitsplatte zu zerbohren.

Passt mein Plan so?
06.10.2019 11:43:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
warum der aufwand mit schlossschrauben?
nimm einfach n paar inbus- oder sechskant-schrauben und n paar unterlegscheiben für die arbeitsplatte.
06.10.2019 11:47:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
Bei den schraubstöcken bei uns auf arbeit hat man die auch einfach mit großen holzschrauben in eine vollholzplatte befestigt (also mit vorbohren), sollte also gehen
06.10.2019 11:48:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von dlx

Hallo Zusammen,

Handwerlicher Volltrottel mit Elan zur Änderung des Zustands hier. Habe mir eine Werkbank gekauft und möchte einen Schraubstock darauf befestigen. Habe diesen Schraubstock bestellt und mein Plan ist ihn mit diesen Schrauben zu befestigen.

Plan ist entsprechende Löcher zu bohren in die Arbeitsplatte. Nun habe ich ein bisschen Angst Mist zu bauen und mir die Arbeitsplatte zu zerbohren.

Passt mein Plan so?



Die von dir gewählten Schlossschrauben kannst du auch nicht komplett im Schraubstock versenken, weil die Schrauben unterm Kopf eckig sind. Das Eckige klopft man z. B. in Holz, damit die Schrauben nicht durchdrehen und sich selbst fixieren.

/e: oder die Seite mit der Mutter kommt einfach auf den Schraubstock. Denkfehler Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von gwc am 06.10.2019 11:52]
06.10.2019 11:51:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dlx

TF2 Medic
 
Zitat von MUR.doc

Bei den schraubstöcken bei uns auf arbeit hat man die auch einfach mit großen holzschrauben in eine vollholzplatte befestigt (also mit vorbohren), sollte also gehen



Ich hab gelesen das Holzschrauben mit der Zeit wackelig werden können bzw ausschlagen, daher habe ich diese Schrauben genommen.

"Normale" Sechskant Schrauben wären vermutlich günstiger oder hätten die noch andere Vorteile?

¤/ Ach ja, M10 Schrauben = 10mm Durchmesser = mit 10er Bohrer bohren?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dlx am 06.10.2019 14:17]
06.10.2019 14:16:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Im Prinzip ja, wenn die durch ein anderes Teil gehen, dann hat das andere Teil DIN-Durchgangslöcher, die für Fehler kompensieren. Wenn du zwei Teile selber machst zum Verschrauben, dann empfiehlt es sich zumindest eins der Löcher 1-3 mm größer zu machen.
06.10.2019 15:23:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo der Dickenhobel kein Bordell ist )
« erste « vorherige 1 ... 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
11.06.2019 20:21:37 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum