Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Diabetes Thread ( That post gave me diabeetus! )
[1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Frage That post gave me diabeetus!
Hallo zusammen,

nachdem immer öfter auch hier im Forum, User/innen an Diabetes erkranken und wir ja auch schon einige bereits Betroffene haben, dachte ich ein Topic zum Austausch wäre sinnvoll.
Ebenso können neu diagnostizierte Betroffene hier auch erste Fragen stellen und sich ggf. Tipps abholen für verschiedene Lebenslagen (Alltag, Urlaub, usw.)

Paar Infos zu häufigen Typen nämlich Typ 1 und Typ 2.

Es gibt ebenso Typ 3 und den Typ 4 die sogenannte
Schwangerschaftsdiabetes.

Hilfreiche Links:
Deutsche Diabetes Hilfe
International Diabetes Federation
Deutsche Diabetes Gesellschaft
Diabetes Community - Blood Sugar Lounge

Wenn weiteres in der Startpost soll, dann bitte PM.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Che Guevara am 29.11.2019 20:51]
24.07.2019 0:06:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
alexis-machine

alexis-machine
Ja...was soll ich sagen. Typ 1, diagnostiziert seit Februar 2018.

Wäre interessant vllt. noch ein Paar der folgenden in den Startpost mit aufzunehmen:
https://www.diabetes.co.uk/
https://diatribe.org/
https://jdrf.org.uk/ - (Mit)erfinder des Insulinpens

Und ne erste Frage: Wie sieht die Behandlung in Deutschland aus? Ziehe grade aus GB um und hab mich noch nicht bei nem Diabetologen gemeldet. Interessant wäre zu wissen, was so standardmäßig von den Kassen gestellt wird bspw? Also Insulin, Teststrips, Vorsorgeuntersuchungen bestimmt, aber was ist mit CGMs à la Dexcom oder Freestyle Libre?
24.07.2019 0:19:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking

Deutscher BF
Freestyle Libre wird bei Typ 1 inzwischen von fast allen KKs übernommen. CGMs gibt es, genauso wie Pumpen, nur nach Beantragung und positivem Gutachten.

Ansonsten kriegst du alles was du brauchst. Kann dir nur passieren, dass die eine oder andere Praxis ein bisschen knausert und deine Teststreifen abzählen will. Größere diabetologische Praxen sind da i.A. besser aufgestellt und machen wohl eher weniger Probleme.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Smoking am 24.07.2019 0:26]
24.07.2019 0:22:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Critter

tf2_soldier.png
Insulin, Teststrips/Testgerät war bei mir mit Zuzahlung. Ich soll mich in das "Disease Management Programm" bei der Kasse einschreiben lassen, damit die Schulung zur Erstdiagnose bezahlt wird.
24.07.2019 0:24:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Je nach KK zahlen die viel bis alles an Equipment. Meine Frau hat nur geringe Zuzahlung für Streifen und Insulin jedes Quartal.
Manche Kassen sind da aber auch deutlich besser, was z.B. Freestyle Libre angeht.
Zahlt die KK meiner Frau nicht.

Interesse an einer Liste mit Nick und Typ fürn Startpost oder eher nicht so?
24.07.2019 0:29:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Critter

tf2_soldier.png
Erstmal brauchen wir eine HbA1c Highscoreliste Breites Grinsen
24.07.2019 0:31:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
alexis-machine

alexis-machine
Das hört sich ja schonmal echt positiv an! Falls weiteres Interesse besteht, habe ich hier eine Liste mit den KK gefunden, die Freestyle Libre übernehmen.

7.2% letztes mal peinlich/erstaunt
24.07.2019 0:35:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Critter

tf2_soldier.png
11,1% peinlich/erstaunt
24.07.2019 0:36:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Also Nick, Typ, HbA1c? Insulintyp noch dazu, damit man eher weiß wen man vielleicht direkt was fragen kann?
Bau ich morgen am Rechner.
24.07.2019 0:42:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Also, mein Beileid an alle die Diabetes haben. Aber... die Threadübersicht hat sich in den letzten 15 Jahren schon verändert. Breites Grinsen

Diabetes Thread
Eltern Thread
Eigene Eltern werden Älter Thread

Was vergesse ich noch?
24.07.2019 0:46:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
alexis-machine

alexis-machine
Che, gute Idee auf jeden Fall.

Hat hier jemand Think like a pancreas gelesen und kann was dazu sagen?

Smoo: Vom "so sieht mein Zimmer aus" zum "Hausbauthread" Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von alexis-machine am 24.07.2019 0:48]
24.07.2019 0:47:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Critter

tf2_soldier.png
Ich denke (hoffe) mal, dass wir nicht soviele Betroffene haben, dass wir eine Liste brauchen.
Zumal ich eine "welche Krankheiten hat das pOT"-Liste relativ problematisch finde. Würde ich nicht ohne explizite Zustimmung von jedem Einzelnen machen.
24.07.2019 0:49:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von smoo

Also, mein Beileid an alle die Diabetes haben. Aber... die Threadübersicht hat sich in den letzten 15 Jahren schon verändert. Breites Grinsen

Diabetes Thread
Eltern Thread
Eigene Eltern werden Älter Thread

Was vergesse ich noch?



Alzheimer? Augenzwinkern

Naja Diabetes vor allem Typ 1 hat halt null mitm Alter zu tun. Früher hätte da nur keiner drüber geschrieben, dass ist vielleicht der Unterschied.
Seriösere Themen und Probleme eben.
Ich find's ja ne gute Entwicklung.
24.07.2019 0:49:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Critter

Ich denke (hoffe) mal, dass wir nicht soviele Betroffene haben, dass wir eine Liste brauchen.
Zumal ich eine "welche Krankheiten hat das pOT"-Liste relativ problematisch finde. Würde ich nicht ohne explizite Zustimmung von jedem Einzelnen machen.



Wenn Liste dann sowieso nur wer per PM Daten gibt. Alles andere würde es nicht geben, genau aus dem Grund.
24.07.2019 0:50:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
11,1 direkt nach Diagnose? Dann wird es bald besser.

DMP kannst Du ruhig unterschreiben, macht wohl für den Arzt den Papierkram einfacher. Es verpflichtet dich allerdings viermal im Jahr zum Quartalstermin anzutanzen. Anderseits garantiert es dir dann auch dass die entsprechende Untersuchungen gemacht werden.

Das ist gut zu lesen:
"CGM interpretieren Grundlagen, Technologie, Charakteristik des kontinuierlichen Glukosemonitorings"

https://www.researchgate.net/publication/310248733_CGM_interpretieren_Grundlagen_Technologie_Charakteristik_des_kontinuierlichen_Glukosemonitorings

Trotz des Titels nicht nur nützlich für CGM Nutzer, sondern erklärt allgemein manches zur Insulintherapie.


Alles in alleim, den Kack braucht kein Mensch. Das einzig gute ist:
--Riesenmolkeküle aus Teststreifendosen zusammenstöpseln
-man hat etwas woraus man mit gnuplot & co lustige Graphen malen kann
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gutholz am 24.07.2019 0:55]
24.07.2019 0:54:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

AUP h3llfir3 22.01.2013
Interessant, dass wir jetzt schon einen Thread dafür haben Breites Grinsen

Typ 1 seit 21 Jahren. Mit 10 erkrankt. War uncool. Ich sag nur Pubertät. Einfach mittags nicht spritzen (Insulin), denn ganzen Tag zocken und abends für Mittag und Abendessen Nachspritzen. Am Rechner wars mir egal wie sich das anfühlt. Heute frage ich mich, wie ich das ausgehalten habe.
Glaube einmal hatte ich einen so hohen Wert, dass ich zwischendurch kotzen musste.

Heute läufts ganz gut. Hatte aber noch nie n hba1c unter 7,0.

Bin strikter verweigerer von Geräten am Körper, d.h. Keine Pumpe, kein freestyle libre, auch wenn mein Diabetologe mir die gerne verkaufen würde. Augenzwinkern
24.07.2019 6:45:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 04.03.2013
Wie hat sich das bemerkbar gemacht bzw. wieso habt ihr euch untersuchen lassen?
24.07.2019 6:49:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Der Klassiker ist wahrscheinlich einfach, dass man ständig durst hat und trinken nicht hilft. Wie bei Vampiren auch.

So wars bei meiner Frau mit 11.
24.07.2019 7:29:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

AUP h3llfir3 22.01.2013
Mich hat der Kinderarzt damals wieder nach Hause geschickt, obwohl ich schon zwei Tage mit den Symptomen rum lag.
Meine Eltern wussten es besser und sind danach ins Krankenhaus gefahren. Dort erstmal drei Tage im Bett gefesselt und an diversen Infusionen gehangen um wieder klar zu kommen.


Jetzt bekomme ich übrigens ein Kind und hoffe dass ich den Typ 1 nicht an ihn weiter gebe... Wahrscheinlichkeit bei einem Elternteil wohl bei 5 %.
24.07.2019 7:37:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tharan

Marine NaSe II
Ich bin nicht direkt betroffen, aber einer sehr guter Freund hat neulich die Diagnose für Typ 3 bekommen. Da er auch mein Bergsport-Partner ist waren die ersten Wochen natürlich spannend, wie er damit klar kommt und wie wir das mit Zucker, Essen und Sport hinbekommen können da wir doch viel geplant haben.
Es funktioniert aber erstaunlich gut und er ist zum Glück schnell reingekommen, dass sein Gefühl sehr gut zu den Messwerten passt und er weiß wann er wie viel Essen muss um leistungsfähig zu bleiben.
24.07.2019 7:41:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
 
Zitat von Spangenkopf

Der Klassiker ist wahrscheinlich einfach, dass man ständig durst hat und trinken nicht hilft. Wie bei Vampiren auch.

So wars bei meiner Frau mit 11.



Ein weiterer Klassiker ist: Man schreibt im p0t, das man viel trinkt und die ganzen Hobbydoktoren kommen raus und erklaeren einem, dass man Diabeetus hat. Dann kauft man sich aus Trotz ein Messgeraet und findet heraus: lol nein ihr Deppen.
24.07.2019 9:41:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

AUP h3llfir3 22.01.2013
 
Zitat von blue

 
Zitat von Spangenkopf

Der Klassiker ist wahrscheinlich einfach, dass man ständig durst hat und trinken nicht hilft. Wie bei Vampiren auch.

So wars bei meiner Frau mit 11.



Ein weiterer Klassiker ist: Man schreibt im p0t, das man viel trinkt und die ganzen Hobbydoktoren kommen raus und erklaeren einem, dass man Diabeetus hat. Dann kauft man sich aus Trotz ein Messgeraet und findet heraus: lol nein ihr Deppen.



Du kaufst dir ein Messgerät, weil im forum diagnosen abgegeben wurden? Wer ist hier der depp?
24.07.2019 9:45:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
Die Dinger kosten 10 Euro und kann man ja immer mal brauchen.
Ich habe auch 'ne Blutdruckmanschette + Stethoskop, weil ich mal erhoehten Blutdruck hatte und das messen wollte und ich diesen automatischen Batteriemessgeraeten nicht traue.
24.07.2019 9:47:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
alexis-machine

alexis-machine
Also bei meiner Diagnose hatte ich 24 mmol/L, das sind 432 mg/dl und der Arzt hat gefragt wie es mir geht und ich meinte gut - hatte komplett vergessen wie es ist sich "normal" zu fühlen.
Was ich nicht mitbekommen hatte zu dem Zeitpunkt war, das ich die letzten 2 Monate 10kg abgenommen hatte peinlich/erstaunt Breites Grinsen Das Gefühl nach der Infusion und der ersten Injektion waren schon echt ein Unterschied dann...
24.07.2019 10:04:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
 
Zitat von Kung Schu

Wie hat sich das bemerkbar gemacht bzw. wieso habt ihr euch untersuchen lassen?

Guck mal hier bei Symptome:
https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/diabetes/typ-1-diabetes--krankheitszeichen-2013538

"Durst" und "Abgeschlagenheit" klingt so harmlos.
Der Durst in der Realität:
Nachts um 2 Uhr aufwachen und 1L Wasser trinken und auf Toilette.
Um 4 Uhr nochmal. Bei jeder Tätigkeit die mit Wasser zu tun hat, zB Zähneputzen: trinken. Einkaufen? Eine extra Flasche für unterwegs.
Auf dem Weg zum Bahnhof eine Flasche Wasser trinken und irgendwo zum pinkeln ins Gebüsch. In der Bahn direkt zum Wagen mit Toilette. Bei Ankunft erstmal auf Toilette; und am Wasserhahn Wasserflaschen wieder auffüllen. usw.
Der Körper versucht den hohen Blutzucker über die Nieren rauszufiltern...

Abgeschlagenheit, kann man sich vorstellen dass absolut gar nix mehr geht. Laufen ist anstrengend. Radfahren nur noch im kleinsten Gang möglich. Arme über Kopf halten ist anstrengend. Wie Muskelkater aber viel stärker.
Atmung ist irgendwie seltsam. T1D endet unbehandelt immer tödlich und man merkt schon dass man ziemlich abnippelt. peinlich/erstaunt Kommt aber darauf an wie schnell es sich entwickelt, diese insulinproduzierenden Betazellen werden halt zerstört und das Tempo ist bei jedem unterschiedlich.

Jedenfalls die Symptome gegoogelt, sofort T1D gefunden und weggeklickt weil da etwas von 1% Wahrscheinlichkeit blabla stand und das ist ja sehr unwahrscheinlich. Dann doch zum random Hausarzt (mein alter war unbemerkt in den Ruhestand) und überlegt was ich sagen soll: Dass ich gegooglet habe dass ich entweder Krebs oder Diabetes habe? Klingt ja etwas seltsam.
Hatte sich schnell erledigt als er ein Messgerät rausholt und eine Zahl nennt. Aha, so schnell geht das.
Die Zahl sagt mir nix denn ich kenne nichtmal die Maßeinheit oder den normalen Bereich.
Dann zeigt er auf einem Lineal (so ein Werbeding von einer Apotheke) den Blutzuckerbereich, aufgedruckt neben der mm-Skala so mit rot und grün usw.
Auf dem Lineal war mein Wert schon nicht mehr drauf. (Übrigens ist mein Penis mit Lineal auch nicht messbar.)
Sofort Überweisung zum Facharzt und einen halben Tag nach den ersten Dosen Insulin war das Gefühl so wie in SciFi Filmen wenn der Captain fröhlich ruft: "Wir haben wieder Energie!!1" Gibt aber auch Leute die deulich länger (Wochen) im Krankenhaus liegen bis ihr Stoffwechsel wieder läuft.
24.07.2019 10:29:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking

Deutscher BF
 
Zitat von h3llfir3

...

Bin strikter verweigerer von Geräten am Körper, d.h. Keine Pumpe, kein freestyle libre, auch wenn mein Diabetologe mir die gerne verkaufen würde. Augenzwinkern



Wieso?

Keine Pumpe haben zu wollen kann ich nachvollziehen, hab auch keinen Bock auf einen Schlauch + Gerät irgendwo am Körper. (Wobei es ja auch welche ohne Schlauch gibt.)

Aber der Libre ist echt eine nice Sache und stört nur wenig. Kann ich nur empfehlen.
24.07.2019 10:32:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 11.04.2019
 
Zitat von blue

Die Dinger kosten 10 Euro und kann man ja immer mal brauchen.
Ich habe auch 'ne Blutdruckmanschette + Stethoskop, weil ich mal erhoehten Blutdruck hatte und das messen wollte und ich diesen automatischen Batteriemessgeraeten nicht traue.


sei froh dass dir nicht geraten wurde zu testen ob dein Urin süsslich riecht/schmeckt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sentinel2150 am 24.07.2019 10:34]
24.07.2019 10:34:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
Das muss der Experte selbst beurteilen.
24.07.2019 10:39:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Habe neulich erst wieder so eine ganzheitliche Vorsorgeuntersuchung für Männer über 35 gehabt. Mit Blutbild etc. Wenn ich Diabetes hätte, müsste das dort ja eigentlich bemerkt worden sein, oder muss man sich für so etwas noch einmal extra untersuchen lassen? Habe keine Symptome, frage nur aus Interesse.
24.07.2019 10:39:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Filmriss

Leet
 
Zitat von KarlsonvomDach

Habe neulich erst wieder so eine ganzheitliche Vorsorgeuntersuchung für Männer über 35 gehabt. Mit Blutbild etc. Wenn ich Diabetes hätte, müsste das dort ja eigentlich bemerkt worden sein, oder muss man sich für so etwas noch einmal extra untersuchen lassen? Habe keine Symptome, frage nur aus Interesse.



Blutzuckerbestimmung ist meines wissens nach enthalten, ja
24.07.2019 10:44:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Diabetes Thread ( That post gave me diabeetus! )
[1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
1  2  diabetes  insulin  typ  zucker 
| tech | impressum