Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Foto Thread ( bei Canon gibts mehr Provision )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 27 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Apache

apache
unglaeubig gucken bei Canon gibts mehr Provision


Der Alte
(alle)


Dieser Thread beschäftigt sich mit dem gesamten Medium Fotografie, außer Schnappschüssen!


Mit Technik und Theorie:

  • technischen und den gestalterischen Aspekten
  • verschiedenen Systemen und verschiedenen Aufnahmemethoden
  • Ankündigungen, Neuerscheinungen und Erfahrungsberichten zu Equipment


Mit der Praxis und Bildern:

  • Kritik
  • Verbesserungsvorschläge
  • Erfahrungsaustausch


Wir geben unsere Gedanken und Erfahrungen gerne an alle Interessierten weiter.
Das setzt natürlich ein gewisses Maß an Mühe des Fragestellers vorraus.

 

Für alle Kaufwilligen

Stellt euch bitte erstmal folgende Fragen:

  • Für was braucht ihr sie?
  • Wieviel wollt ihr maximal ausgeben, wieviel wollt ihr zukünftig in die Kamera stecken?
  • Lohnt es sich überhaupt so viel zu investieren? (Artikel dazu)


Dann sucht im Internet nach Erfahrungsberichten. Umfangreiche Berichte gibt es bei:

  • Dpreview.com
  • Dort gibt es zudem ausführliche Tests die sich mit Kameras der verschiedenen (Preis)Klassen beschäftigen und sie vergleichen


Dann mal auf dieser Seite nachschauen: www.andreashurni.ch


Anschließend schaut doch mal den Startpost und die letzten 4-10 Seiten des Threads durch. Oftmals wurden Fragen euer Anliegen betreffend schon geklärt.

Noch keine Lösung für das Problem gefunden oder noch zusätzliche Fragen?
Dann postet eine ausführliche Beschreibung dessen was ihr wollt, wofür ihr die Kamera wollt, was sie kosten darf, und eventuelle Erfahrungen in den Thread und es wird euch sicherlich geholfen.



 

Bitte beachtet aber folgende Punkte:

  • Es gibt keine Kamera die für wenig Geld alles kann. Auch in der Fotografie gilt: 'you get, what you pay for! Wenn man nicht viel ausgeben will, muss man Kompromisse eingehen
  • Ab einer gewissen Preisklasse unterscheiden sich die einzelnen Geräte nur marginal. Ihr werdet nicht nur eine Empfehlung bekommen, die Entscheidung hängt dann von euren individuellen Vorlieben ab.



 

Ihr möchtet euch eine digitale Spiegelreflex kaufen:

  • Auch bei den DSLR kriegt man das wofür man bezahlt. Die verschiedenen Hersteller (Canon, Nikon, Olympus, Pentax, Sony) haben für alle Preisklassen Geräte im Angebot. Bezüglich der Bildqualität sind diese DSLR den Kompakten und den Bridge-Kameras immer im Vorteil.
  • Für einen Einstieg eignen sich alle Hersteller und alle Modelle. Da der Markt nicht immer ganz übersichtlich ist, solltet ihr eure fotografischen Vorlieben (also Einsatzzweck usw.) kennen, da bei einer DSLR der Body im Normalfall nicht die einzige Investition bleibt.
  • Bevor ihr euch für ein System entscheidet schaut euch die Objektivpalette und die Objektivpreise an!
  • Wenn ihr nicht viel Geld zur Verfügung habt, lohnt sich ein Blick auf den Gebrauchmarkt. Neben Ebay bieten auch viele Foren einen kleinen Marktplatz, der immer einen Blick wert ist.
  • Wenn ihr gerne fotografiert aber nicht vorhabt in den nächsten Monaten 2-3 neue Objektive zu kaufen, greift zu den DSLR mit Kitobjektiven. Die bieten eine gute Bildqualität die jede Kompakte in den Schatten stellt.
  • Die "kleinen" Hersteller bieten viele Vorteile die die großen nicht bieten. Olympus, Pentax und Sony bieten einen Bildstabilisator im Gehäuse. Für die ersteren zwei gibt es sehr gute und günstige Objektive




 

Da die Systeme einer Preisklasse sich in ihren Fähigkeiten nur marginal unterscheiden ist das wohl wichtigste Kriterium, die Haptik.
Eine Kamera muss Spaß machen. Wenn man das Gefühl hat, dass das die richtige Kamera ist, dann ist sie es! Geht also in den Elektronikmarkt oder zu Freunden und nehmt die Geräte in die Hand!

  • wie liegen die Einstellräder
  • wie ist das Display
  • gefällt der Blick durch den Sucher
  • Kann ich mit der Kamera auch gut im Hochformat arbeiten
  • Wie ist die Menüführung





 

Die goldenen p0T-Regeln:

  • Objektive sind erst gut ab 1000¤ +
  • Gute Motive findet man nicht in Deutschland
  • Ohne Colormanagement geht gar nichts
  • Bilder brauchen dicke schwarze Rahmen
  • Nur .png Bilder sind lossless
  • Erst Auflösungen ab 6000x8000px kann man gut erkennen
  • HDR rettet jedes Bild
  • Schwarze Kameras machen zu 32% bessere Bilder als silberne!
  • Den Mond und in den Bergen nur mit Graufilter fotografieren




 



Polishop: Teil 1
Polishop: Teil 2
Polishop: Teil 3
Polishop: Teil 4
Polishop: Teil 5


Für Teil 6 vorgemerkt: Portraitbearbeitung, Available Light.



 

Auch gut zu wissen:





Gurt@Kamera: tu.es.richtig!

'Perspektive for Dummies' by Rootsquash




Name 500px Flickr DeviantArt Instagram Website/Blog
any - any9r - - -
BlixaBargeld blixabargeld77 - - - -
Devender - - - - www.neutrum.org
Egal - - - - www.berauschend.com
elkawe - - - sumostyle -
EL ZORRO fuchs73 T. Fuchs - - -
Guignol - - - - www.rainsborough.com
www.rainsborough.de
IndieStu - indiestu - - -
Keldorn - - keldorn85 - -
Lupercal razzia - - - -
Mr.AK - bochmannphoto - - -
Nebby - d1sasta - - -
NoRebirth - matthiasstarte - - -
$chl0nz0 - schlonzo - - -
statixx andreas-hofmann andreashofmann - - andreas-hofmann.org
Tigerkatze - jaaaaaaaan - - -
Tobit - - - tobit81 -
Tomat3 - tomat3 - - -
-[Wicht1]- - wicht1 - - -
WKunkl wkunkl Walter Kunkl - - -


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Der Trip der TRIP 35

Teilnehmerliste:

  • KaosGod - Irland
  • _mrks - Berlin
  • elkawe - Berlin
  • EinMannWieEineGanzeArmee - Berlin
  • keldorn - Berlin
  • Sir Killalot - Hannover
  • Smoking44* - Bielefeld
  • knoe - Münster (Westfalen)
  • -=[R]o$a|PuD3[L]^ - Ruhrpott
  • zer0 - Wiesbaden
  • -=Charon=- - Mainz
  • (Underground Man - Darmstadt bzw. Kiel) (setzt aus?)
  • jon s. - Würzburg
  • Iceman3000 - Würzburg
  • statixx - Erlangen
  • Tobit - Fürth
  • Devender - Deggendorf
  • $chl0nz0 - Bremen
  • nild - München
  • slou - München
  • Buntax² - München
  • Weihnachten - ?


-----------------------------------------------------------------
zuletzt im Foto Thread:
darkimp hat ne EOS R gekauft
Feuer frei
24.07.2019 18:14:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Apache

apache
Auch von mir nochmal dickes gratz zur neuen Cam darkimp.
Für mich kommt auch keine DSLR mehr in Frage, alleine weil ich es extrem geil finde, dass ich im Sucher schon quasi das fertige Bild sehe.

Wollte gerne mein neues 70-200 austesten, aber draussen sind es 40 Grad und nicht auszuhalten...

Also musste der Hund herhalten für ein paar Schnappschüsse





24.07.2019 18:18:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wiesenherr

Arctic
Jaa, bitte mehr Möpse!

Und wegen der EOS R bin ich auch gespannt auf Berichte. Aber reizt mich bis jetzt noch zu wenig. Vielleicht irgendwann, wenn sie der 7D ähnlicher werden sollte.
24.07.2019 18:22:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
Kühle Bilder von Möpsen, dieser Thread fängt gut an

 
Zitat von Wiesenherr


Und wegen der EOS R bin ich auch gespannt auf Berichte. Aber reizt mich bis jetzt noch zu wenig. Vielleicht irgendwann, wenn sie der 7D ähnlicher werden sollte.



Sehe ich ähnlich nachdem ich mich eben mal etwas zu dem Ding eingelesen hab. Scheint ansich eine gute Kamera zu sein wenn auch noch nicht ganz ausgereift. Für mich persönlich aber definitiv noch zu teuer. Bin auch mal auf Erfahrungen gespannt. Also, darkimp, bitte berichten! fröhlich



----



Am professional. 5 shmakos per photo
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 24.07.2019 18:36]
24.07.2019 18:27:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
 
Zitat von Apache

Mopspics
https://abload.de/img/edebert1von361jzd.jpg

https://abload.de/img/edebert2von3ujkq0.jpg

https://abload.de/img/edebert3von3e5k63.jpg


Möpse sind einfach super und die Tiere finde ich auch toll verschmitzt lachen
Farblich sind die sehr gelungen! Hast Du den Hund zur Couch gekauft oder wars andersrum?
Ohne Flachs, wenn Du die Naht des Kissens wegstempelst oder rauscroppst sind das echt keine Schnappschüsse mehr.
24.07.2019 19:54:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
da ich seit langem mit der fixen Idee "Unterwasser Porträts" rummache und mir die Anschaffung eines Gehäuses für meine E-M1 zu teuer war, bin ich jetzt den Kompromiss gegangen.
Eine Olympus TG5 kompakte, toughe Unterwasser Knipse, die auch meiner Tochter gerne mal runterfallen darf.
Was soll ich sagen, wenn man gescheite Bodys gewohnt ist, fühlt sich Bedienunge einer Kompakten schon nach royal pita an.
Und die Bildquali...huh, es rauscht schon sehr ordentich bei ISO 100 (!).
Erste Pics im Badesee bei uns umme Ecke:
1. jung-Hecht (völlig entspannt direkt am Ufer zwischen Badegästen)


2.


3.


4.


5.


6.


Fazit:
macht Spaß, vor allem Luftanhaltetechnisch eine Challenge (ich brauche eine Nasenklammer oder eine ordentliche Maske!) auch wenn die Bildquali eher meh ist
24.07.2019 20:20:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Apache

apache
Der einzige der am pixelpeepen ist, sich an leichter Unschärfe und an Rauschen stört ist in aller Regel der Fotograf selbst. Auf alle anderen wirkt hauptsächlich die allgemeine Stimmung und Komposition des Bildes. 2,3,5 und 6 haben ne tolle Stimmung und schon fast nen künstlerischen Touch. Gefällt mir!
24.07.2019 21:17:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Nice Rays da unter Wasser.

Wie realistisch ist der Blau-Ton?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Rootsquash am 24.07.2019 23:55]
24.07.2019 23:54:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
 
Zitat von Rootsquash

Nice Rays da unter Wasser.

Wie realistisch ist der Blau-Ton?


Denk Dir etwas mehr Grün rein, Baggersee halt, aber so intensiv wars
schon. Wer von den Tauchern/Physikern kann mir denn sagen, zu welchem Sonnenstand man die
Strahlen unter Wasser am besten sieht?
Streiflicht oder direktes Mittagslicht?
25.07.2019 6:42:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Zur Sony-Usability: ich hab ja aktuell 4 verschiedene Sonys im Haus, die A7iii, A7ii, A6500 und für meine Frau die A5100. Ich fand Sony - gerade als ich mal länger die A7I ausprobieren durfte - von der Usability her schon eher etwas mühsam. Aber man muss realisieren, dass bei jedem Modell wieder Entwicklung stattfindet. Wenn ich das Menü der A7III mit jemen der A7I vergleiche, sind da Welten dazwischen. Dito auch was gewisse Bedienelemente angeht.
Ja, einiges ist effektiv noch nicht ideal. Und einiges der Kritik kommt auch von der schieren Menge an Features und Einstellungen. Aber ehrlich gesagt lieber so, als eine Feature-lose Kamera peinlich/erstaunt Was ich sagen will: man sollte selber Testen. Und zwar jenes Modell, dass man auch wirklich will. Und nicht irgend ein anderes. Gerade bei einem relativ jungen System. Obwohl jung ist das System ja nicht. Kommt ja alles noch aus Minolta-Zeit. Und das merkt man auch. Ich komme mit der Benutzerführung und Hardware-Layout der Tasten relativ gut klar. Ich kotzte dafür dann über Canon ab Breites Grinsen ist letztlich alles Gewöhnung. Und ich hab vollstes Verständnis, wenn sich jemand nicht umgewöhnen will. Breites Grinsen
25.07.2019 8:36:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tobit

AUP [G]Tobit 26.11.2007
Ist natürlich doof, wenn man sich bei jedem Modell neu gewöhnen muss. Breites Grinsen
Bei Canon/Nikon ist das ja eher kennst du eine, kennst du alle. Zumindest die Grundlagen.
25.07.2019 8:38:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oblomov

Leet
Auf Nikon komm ich einfach nicht klar. Bei allen anderen Herstellern hab ich nach spätestens 2 Minuten die Grundbedienelemente verinnerlicht. Ich hab mal Jemanden seine Canon erklärt obwohl ich das Ding vorher noch nie in der Hand hatte und auch grundsätzlich mit Canon eigentlich nichts am Hut habe. Bei den Nikons muss ich wie der letzte DAU minutenlang auf den Body starren und rumdrücken bis ich so Sachen wie Blende oder ISO verstellen kann. Unglaublich wie inkompatibel man mit einer Bedienphilosophie sein kann. Breites Grinsen
25.07.2019 9:18:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
 
Zitat von Tobit

Ist natürlich doof, wenn man sich bei jedem Modell neu gewöhnen muss. Breites Grinsen
Bei Canon/Nikon ist das ja eher kennst du eine, kennst du alle. Zumindest die Grundlagen.


so ists ja schon nicht mit den Augen rollend Die Grundlagen sind auch bei Sony immer gleich. Die grossen Unterschiede konnte ich in den eigentlichen Menüs feststellen. Da ist zwar auch noch alles mehr oder weniger am selben Ort, aber es wird übersichtlicher und logischer. Das ist mir vorallem beim Sprung von A7II auf III aufgefallen. Die Custom Buttons werden auch immer etwas flexibler belegbar. In einer der aktuellsten Kameras auch schön mit Bildchen (wo welcher Button ist) und so Kram. Farbcodierung der Menüs hat auch wieder Übersichtlichkeit reingebracht. Das gab es früher auch nicht. So Kram halt.

Ob einem jetzt die Position der Knöpfe passt oder nicht, das ist halt Geschmackssache. Aber wichtig!

 
Zitat von Oblomov

Unglaublich wie inkompatibel man mit einer Bedienphilosophie sein kann. Breites Grinsen



Das Gefühl kenne ich bei Nikon Breites Grinsen aber so ist das halt. Find ich ja grundsätzlich super, dass jeder Hersteller seinen eigenen Weg geht und auch mal ausprobiert. Nur so gehts vorwärts.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dino the pizzaman am 25.07.2019 9:25]
25.07.2019 9:24:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$chl0nz0

Arctic
aber jetzt mal ganz ehrlich, das ist nichts anderes als gewohnheit. Ich bin auch ein sonymensch, meine erste dslr war eine, und da wurde mir das immer wieder bemängelte bediensystem anscheinend eingetrichtert, jedenfalls ist das für mich natürlicher als canon/nikon Breites Grinsen
25.07.2019 9:31:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Du meinst so wie Sony auch keine Objektivauswahl hat und alles nur Plastikobjektive sind? Meinte ein Kumpel letztens auch zu mir Breites Grinsen gewisse Dinge halten sich halt hartnäckig.
25.07.2019 9:35:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oblomov

Leet
Deswegen bin ich was Menüs betrifft auch immernoch absoluter Pentax Fanboi. An meine olle K-X kam da keine andere Kamera ran. So schön aufgeräumt, logisch aufgebaut und ohne Schnickschnack. Natürlich stark gefärbt davon, dass es meine erste DSLR war. Aber wie gesagt komm ich auch mit Jedem anderen System klar. Fuji, Olympus, Canon, Sony und so weiter hatte ich alles schon in der Hand. Manche liegen einem mehr, manche weniger. Aber alles problemlos bedienbar. Nikon hingegen... wir gehören einfach nicht zusammen obwohl ich eigentlich als Nikon Fanboi aufgewachsen bin weil Vaddern ne Analoge hatte und die Familienkompaktknipsen auch immer von Nikon waren.
25.07.2019 9:40:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
 
Zitat von Oblomov

Nikon hingegen... wir gehören einfach nicht zusammen obwohl ich eigentlich als Nikon Fanboi aufgewachsen bin weil Vaddern ne Analoge hatte und die Familienkompaktknipsen auch immer von Nikon waren.


So erging es mir auch Jahre lang. Bis mir mal einer das Bedienkonzept und die ganzen Shortcuts am Body erklärt hat. Ja, waren harte 2 Wochen, aber jetz mog i nimm zruck.
25.07.2019 9:51:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
 
Zitat von dino the pizzaman


Ob einem jetzt die Position der Knöpfe passt oder nicht, das ist halt Geschmackssache. Aber wichtig!




Das ist eigentlich genau mein Kritikpunkt an den Sonys Breites Grinsen Die ganzen Menüs etc. hab ich mir nie wirklich tiefgreifend angeschaut, weil ich ganz ehrlich eh ziemlich puristisch fotografiere.
Mehr als Zeit, Blende und Iso brauch ich net an Bedienelementen und die meisten Features die heutige Kameras haben nutze ich eh nicht. Focus Peaking / Schnittbild bei den Spiegellosen ist geil, sonst brauch ich einfach nix.
Fand bei den Sonys halt, dass die Dinger sehr un-ergonomisch in der Hand lagen und die vorhandenen Bedienelemente irgendwie nicht sehr logisch und intuitiv erreichbar waren. Aber klar, Gewöhnung spielt da definitiv ne große Rolle, ich mach ja seit 10+ Jahren mit Canons rum. fröhlich


Aber grade die einfache Bedienung find ich ja an den Fujis so toll, weil die Bedienelemente alle sehr intuitiv platziert, einfach zu erreichen und groß und taktil genug sind um sie vernünftig zu bedienen ohne groß drüber nachzudenken. Aber ich werd einfach mit dem kleinen Sensor nicht warm. traurig
Ich will das Ding lieben, aber ich kann es nicht. Breites Grinsen

Vielleicht sollte ich einfach ne GFX50S kaufen und für nächsten Jahre nur noch Tütensuppe fressen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 25.07.2019 10:01]
25.07.2019 10:00:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$chl0nz0

Arctic
probier doch mal den batteriegriff für die alphas, vlt sind deine hände einfach zu groß für die kamera? Breites Grinsen
25.07.2019 10:10:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Apache

apache
Ja, sonys Menü ist gewöhnungsbedürftig ABER....
Wie oft haltet Ihr euch denn alle in den Menüs auf?

Es gibt hinten eine "Fn" Taste, die ein Menü öffnet, in dem man die wichtigsten Sachen einstellen kann (Bildfolgemodus,Fokusmodus,Fokusfeld,ISO,Messmodus,WB usw.)
dazu gibt es ZWÖLF Tasten (+ ggf. eine an nem Sony Objektiv) die man frei belegen kann und an dem Einstellrad (Auto,P,A,S,M usw.) noch 2 Profile in denen man sämtliche Einstellungen vorbelegen kann.(+ zusätzlich 4 Profile die sich abspeichern und abrufen lassen)

Ich bin ehrlich gesagt so gut wie nie in den Menüs unterwegs.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Apache am 25.07.2019 12:15]
25.07.2019 11:52:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
...
Ich habe mir vor kurzem unfreiwillig eine neue Kamera zulegen müssen und es ist eine Oly EPL8 geworden. Die ersten Biler habe ich stilecht versaut, weil ich die voreingestellte Rauschunterdrückung übersehen hatte. Das sah nicht wirklich gut aus.
Und jetzt wo es heiß ist, was liegt da näher als zu versuchen ob die Kamera infrarottauglich ist? Eben. Mit dem Kitobjektiv, einem Hoya R72 und ohne Stativ kommt dann in er Mittagspause sowas dabei heraus:








Sobald man zoomt tuts der AF nicht mehr und man muss von Hand scharfstellen, aber bei 14mm gehts. Mit Stativ und einem Filter mit passender Gewindegröße gäbe es das Problem logischerweise nicht. So brauchte ich aber nun mal eine Hand zum auslösen und eione zum Filter halten, manuell scharfstellen ging also nicht.

Alle 3 Bilder mit 14mm, ISO 1600 und Zeiten zwischen 1/6 und 1/2 Sekunde aus der Hand.
Mit Zeit, Motiv und Stativ geht sicher deutlich besseres, aber ichc bin zufrieden. Ich hatte der Kamera sehr viel weniger zugetraut.
25.07.2019 19:20:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

AUP darkimp 15.06.2011
 
Zitat von $chl0nz0

probier doch mal den batteriegriff für die alphas, vlt sind deine hände einfach zu groß für die kamera? Breites Grinsen



Das war echt ein Gegenargument für mich: ich konnte die a7 III nicht richtig greifen. Und dann son Batterieding oder den Halter dran zu machen, nur damit man sie dann auch halten kann, ist doch goofy. Und ich hab echt nicht riesige Hände.
25.07.2019 22:44:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
 
Zitat von Jellybaby

Ich habe mir vor kurzem unfreiwillig eine neue Kamera zulegen müssen und es ist eine Oly EPL8 geworden. Die ersten Biler habe ich stilecht versaut, weil ich die voreingestellte Rauschunterdrückung übersehen hatte. Das sah nicht wirklich gut aus.
Und jetzt wo es heiß ist, was liegt da näher als zu versuchen ob die Kamera infrarottauglich ist? Eben. Mit dem Kitobjektiv, einem Hoya R72 und ohne Stativ kommt dann in er Mittagspause sowas dabei heraus:

https://abload.de/img/irp7240065e9jze.jpg

https://abload.de/img/irp7240042xxj92.jpg

https://abload.de/img/irp7240072t8kvd.jpg


Sobald man zoomt tuts der AF nicht mehr und man muss von Hand scharfstellen, aber bei 14mm gehts. Mit Stativ und einem Filter mit passender Gewindegröße gäbe es das Problem logischerweise nicht. So brauchte ich aber nun mal eine Hand zum auslösen und eione zum Filter halten, manuell scharfstellen ging also nicht.

Alle 3 Bilder mit 14mm, ISO 1600 und Zeiten zwischen 1/6 und 1/2 Sekunde aus der Hand.
Mit Zeit, Motiv und Stativ geht sicher deutlich besseres, aber ichc bin zufrieden. Ich hatte der Kamera sehr viel weniger zugetraut.


n1 hat was mit dem Ami Car und er surrealen UV Note. Mag ich
25.07.2019 22:55:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
was mich überrascht hat ist beim dritten Bild das Dach des Hauses. Das sieht normalerweise gleichmäßig gedeckt aus. Anscheinend sind die Dachziegel aus unterschiedlichen Materialien, was man halt sonst nicht sieht.
25.07.2019 23:11:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
Das sieht schon ziemlich surreal aus. Breites Grinsen
Ich muss zugeben, dass ich mit IR Bildern recht wenig anfangen kann. Wobei es teilweise schon recht interesting aussieht.


----


Ich hab mich eben entschlossen die Fuji meinem Kumpel wieder zurück zu geben. War mal sehr intressant, damit rumzuspielen und damit zu shooten, aber so sehr ich das Ding auch lieben möchte, ich kanns einfach nicht.

Ansich ist das ein absolut tolles System. Die Bedienung, die Haptik, die Optik und auch das Gewicht der Kameras + Linsen ist ein absoluter Traum. Aber ich merke halt echt, dass ich mit dem APS-C Sensor für meine Zwecke nicht warm werde.

Für jemanden der Portraits, Landscapes oder Architektur oder sowas shootet ist das Ding glaube ich ein fantastisches Gerät. Für meine Automotive Sachen, zumindest mit meinem Stil, nicht ganz das richtige.

Nur mal ein paar Testbilder mit dem 23 f2 bei Offenblende:







Ich find einfach, man sieht direkt dass es ein kleinerer Sensor ist.
Ja, mit z.B. dem 23 1.4 gäbe es natürlich etwas mehr Freistellung. Aber auch nicht Ansatzweise soviel wie bei Vollformat mit dem 35mm 1.4 Gegenstück. Schon schade. Für ein Zweitsystem für Unterwegs wäre die Kamera an sich auch super, da muss ich aber zugeben ist mir das Preis / Leistungsverhältnis der Objektive nicht gut genug um mir die "doppelte Belastung" mit 2 Systemen anzutun. Da fahr ich lieber weiterhin eingleisig.

Was ich aber definitiv positiv hervorheben muss sind die Farben und Dynamik. Das ist schon ziemlich n1.

Ich hätte das Ding bzw. das Fuji X System echt gern ins Herz geschlossen. Aber ich glaub es ist einfach nicht das richtige für mich.
Mein Fazit ist allerdings: Sollte Fuji, so unwahrscheinlich es ja laut diverse Aussagen von Fuji-Mitarbeitern auch ist, jemals eine Vollformat auf den Markt werfen, bin ich der Erste der das Ding bestellt. Mit dem aktuellen Fuji-Angebot werd ich leider für mich persönlich nicht glücklich.

Aber wenigstens konnte ichs mal ausprobieren und mir somit selbst ein Urteil bilden.

Bleibe ich halt erstmal bei Canon. Eventuell organisier ich mir demnächst mal noch ein anderes System zum testen (vielleicht tatsächlich mal ne Sony um damit ein paar Wochen rumzuspielen, oder mal ne spiegellose Eos). Aber erstmal bleib ich wohl bei meiner guten alten 5D2, auch wenns ein krasser Trümmer ist.

Ein paar Features die ich aber in Zukunft gerne hätte: Tilt Display, Focus Peak / Schnittbild.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 25.07.2019 23:39]
25.07.2019 23:26:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Apache

apache
Ist mehr freistellung/bokeh whatever bei nem Fullframe Sensor nicht son urbaner mythos?

Edith: Das zweite Bild hat ne schöne Stimmung und gute Farben
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Apache am 25.07.2019 23:50]
25.07.2019 23:50:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
Nein. Für die meisten Anwendungen überbewertet, aber den Unterschied gibts schon. Das ist ja auch der Grund warum Handycams oder Kompaktkameras nicht richtig freistellen können.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 26.07.2019 0:18]
25.07.2019 23:51:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
 
Zitat von Apache

Ist mehr freistellung/bokeh whatever bei nem Fullframe Sensor nicht son urbaner mythos?



Definitiv nicht.

Ich mein, klar, man kann bei Crop auf exakt den selben Look kommen - dazu benötigt man bei Crop aber halt ne deutlich krassere Lichtstärke, da die ja auch durch den Crop-Faktor beschränkt wird. Die Fuji hat dank APS-C ja einen 1,5er Crop-Faktor. Aus dem 23 f2 wird so ein 35mm f3. Bzw. aus dem 23 f1.4 wird ein 35mm f2.1 - selbst damit ist man noch etwas von der Freistellung bei 35 1.4 entfernt. Damit man bei der Fuji auf einen ähnlichen / annähernd gleichen Bildlook kommt, müsste man schon ein 23 f0.95 haben.


Ist bei den meisten Anwendungen sogar tatsächlich relativ irrelevant: Bspw. Porträts, da ist die Kamera eh so nah am Motiv dass der Hintergrund so oder so übel verschwimmt. Beispielsweise Architektur oder Landscape, da wird eh die Blende zugeknallt in der Regel. OK, da ich grade wegen der Formulierung privat zugetextet werde weil das ja Blödsinn ist, hier nochmal detaillierter ausgeführt was ich meine: Der Unterschied APS-C vs. FF fällt in anderen Bereichen nicht unbedingt so krass ins Gewicht, weil beispielsweise bei Portraits das Motiv einfach sehr nah an der Kamera ist und der Hintergrund sehr weit weg, da verschwimmt der Hintergrund so oder so, egal obs nun ein 1.4er an FF oder umgerechnet eben f2.1 oder was an Crop. Der Unterschied fällt hier einfach weniger auf. Anderes Beispiel ist eben z.b. Landscape, weil hier in der Regel das ganze Bild scharf sein soll und daher die Blende eh geschlossen wird, bei sowas ist der Unterschied der Freistellung dann komplett egal. Bei Makros z.B. sehe ich den kleineren Sensor ob der größeren Schärfeebene sogar im Vorteil.

Aber bei meinem üblichen Stil bei meinem Autozeug sieht man den Unterschied, allein durch die Relation von Größe und Entfernung der Motive, schon erheblich. Da die Autos schon relativ weit von der Kamera weg sind und der Hintergrund eben noch weiter, verschwimmt der halt von Haus aus schon weniger. Sowas wie die unten gezeigten Vergleiche halte ich mit APS-C eben für schwer oder garnicht umsetzbar (siehe Entfernung des Autos und unscharfer Vorder- und Hintergrund)

35 1.4 an der Canon:






/edit: Wobei man sagen muss, grade bei Normal-Objektiven (50er bspw. das Fuji 35 1.4 oder das Samyang 35 1.2 -> umgerechnet 52,5mm und 2,1 bzw. 1,8er Blende) und leichten Teles (85er z.B. das Fuji 56 1.2 -> 84 1.8) gibt es heute im APS-C Sektor Dinger, die definitiv an den FF Look rankommen. Aber nichts was an die Freistellung bei 35 1.4 rankommt. Noch nicht. Vielleicht ändert sich das irgendwann. Da das 35er bei Offenblende quasi mein meist genutztes Objektiv ist, ists bis dahin für mich keine Option.


/edit 2: Hier noch ein ganz netter Link zum konkreten mit einigen Beispielfotos von Fuji-Objektiven und Canon-FF Linsen bei ähnlichen Brennweiten und Blenden:
https://andrewvanbeek.com/fuji-x-lenses-and-full-frame/
[Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 26.07.2019 0:37]
26.07.2019 0:04:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
l337_r4z0r

tf2_soldier.png
ich bekenne mich schuldig

ich weiß ja was du meinst - aber bei portraits ist der große spielraum eben genauso künstlerisch "wichtig". natürlich sind deine frauen 6m lang und 2m breit und brauchen etwas mehr freistellung, gerade wegen der entfernung. diese vorliebe bleibt ja wohl geschmackssache

deine bilder sind dennoch klasse, mach mal wieder mehr analog!

ich möchte jedenfalls nicht mehr zurück zum apsc-format. peinlich/erstaunt
26.07.2019 0:37:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Percussor

Leet
 
Zitat von Mr.AK

Ich hab mich eben entschlossen die Fuji meinem Kumpel wieder zurück zu geben. War mal sehr intressant, damit rumzuspielen und damit zu shooten, aber so sehr ich das Ding auch lieben möchte, ich kanns einfach nicht.



Du triffst den Nagel da auf den Kopf. Die eine Blende Unterschied in der Freistellung laesst sich einfach nicht wegreden. Ich hab das bei Hochzeitsfotos doch deutlich gemerkt. Da gefiel mir die FF Optik doch um einiges besser.

Fuer 99% meiner Fotografie irrelevant, aber bei Hochzeiten zB muss ich haerter arbeiten, Tiefe in die Fotos zu bringen, als meine Zweitshooter mit FF.
26.07.2019 1:28:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Foto Thread ( bei Canon gibts mehr Provision )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 27 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
30.07.2019 07:33:18 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'foto' angehängt.

| tech | impressum