Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Erklärbär ( Klugscheisser alle Länder, vereinigt Euch - hier! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ne.
13.08.2019 22:12:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
...
 
Zitat von peter,pansen

ja wenn man halt beobachtend/erfahrung sammelnd ist oder sowas.





"Ich schreib Kolumnen für bento.de"
13.08.2019 22:17:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
Für mich klingt es falsch. Schriftlich würde ich auf jeden Fall als "Ich bin empirisch eingestellt" oä formulieren.

Allerdings, hier wurde der Satz in einem Interview gesagt und so veröffentlicht:
https://www.annabelle.ch/gesundheit/psychologie/brenda-milner-ihr-herz-gehort-dem-hirn-12527
 

Waren Sie immer schon so pragmatisch?
Sagen wir mal: Ich bin empirisch.

(top seriöse Quelle)

Im gesprochenen Wort und mit direktem Bezug zur vorherigen Frage scheint mir das okay.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gutholz am 13.08.2019 22:26]
13.08.2019 22:25:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hyperdeath

hyperdeath
 
Zitat von Gutholz

Für mich klingt es falsch. Schriftlich würde ich auf jeden Fall als "Ich bin empirisch eingestellt" oä formulieren.


Das ist genauso falsch formuliert. Empirisch beschreibt die Art und Weise wie etwas ermittelt wurde. Das kann man weder sein noch derart eingestellt sein. Du bist ja auch nicht "evidenzbasiert".

Da stellt sich mir die Frage: Geht es wirklich um Empirie oder willst du einfach nur ausdrücken, dass du ein rationaler Mensch ist?

Hyp
13.08.2019 23:02:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Badmintonspieler

Leet
Ich würde lieber "Ich bin empirisch orientiert." schreiben.

"Ich bin empathisch."
13.08.2019 23:03:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
 
Zitat von Hyperdeath

 
Zitat von Gutholz

Für mich klingt es falsch. Schriftlich würde ich auf jeden Fall als "Ich bin empirisch eingestellt" oä formulieren.


Das ist genauso falsch formuliert. Empirisch beschreibt die Art und Weise wie etwas ermittelt wurde. Das kann man weder sein noch derart eingestellt sein. Du bist ja auch nicht "evidenzbasiert".

So würde ich arguementieren für "Ich bin empirisch."
Aber durch das "eingestellt" bezieht sich 'empirisch' nicht auf die Methode wie etwas ermittelt wurde, sondern darauf wie die Person über diese Methode denkt.
Ein Mensch der empirisch denkt und empirisch handelt und empirische Methoden bevorzugt ist "empirisch eingestellt."
13.08.2019 23:30:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von Damocles

 
Zitat von peter,pansen

ja wenn man halt beobachtend/erfahrung sammelnd ist oder sowas.





"Ich schreib Kolumnen für bento.de"


"Mein Beileid, nichts anständiges gelernt?"
14.08.2019 0:30:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hyperdeath

hyperdeath
 
Zitat von Gutholz

 
Zitat von Hyperdeath

 
Zitat von Gutholz

Für mich klingt es falsch. Schriftlich würde ich auf jeden Fall als "Ich bin empirisch eingestellt" oä formulieren.


Das ist genauso falsch formuliert. Empirisch beschreibt die Art und Weise wie etwas ermittelt wurde. Das kann man weder sein noch derart eingestellt sein. Du bist ja auch nicht "evidenzbasiert".

So würde ich arguementieren für "Ich bin empirisch."
Aber durch das "eingestellt" bezieht sich 'empirisch' nicht auf die Methode wie etwas ermittelt wurde, sondern darauf wie die Person über diese Methode denkt.
Ein Mensch der empirisch denkt und empirisch handelt und empirische Methoden bevorzugt ist "empirisch eingestellt."


Das ist genau der Punkt, der meiner Auffassung nach nicht passt. Empirisch bezieht sich darauf, wie etwas erlangt wurde. Du kannst auf Gundlage empirischer Daten irgendwelche Entscheidungen treffen. Aber dadurch wird die Entscheidung nicht empirisch. Denn die Grundlage ist nicht die Art und Weise, wie die Daten erhalten wurden, sondern das sind weiterhin die Daten.
Daher handelt und denkt man meiner Auffassung nach nicht empirisch, sondern zieht empirisch ermitteltes Was-auch-immer heran, um zu denken/handeln.

Hyp
14.08.2019 6:51:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
« Ich bin Empiriker? »
14.08.2019 18:45:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
« Ich bin Imker! »
14.08.2019 18:55:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
Hyperdeath:
Du meinst nur Daten können empirisch sein, aber niemals Entscheidungen, Handlungen oder gar Personen?

Bei der Einstellung/Konfiguration von Maschinen kommt es manchmal vor, dass man solange Parameter verändert bis man das gewünschte Ergebnis erhält. Quasi frickeln bis es läuft. Dieser gesamte Einstellprozess, nicht nur die Gewinnung der Daten, wird dann als empirisch bezeichnet. zB:

 
Während eine umfassende Sensorik im Misch- und Extrusionsprozess bereits tiefgehende Prozessinformationen liefert und für die meisten Teilprozesse verschiedene erprobte Modelle existieren, musste der Vulkanisationsprozess vollständig empirisch eingestellt werden.

https://www.ikv-aachen.de/neuigkeiten/detailseite-neuigkeiten/news/news/detail/blick-in-die-blackbox-der-kontinuierlichen-vulkanisation/
14.08.2019 20:06:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Wäre da eher bei Hyper und würde deinen Fall als "Kalibrieren" bezeichnen.

/Bzw. als Kalibrierung mit empirisch ermittelten Parametern. Das scheint mir eine Verkürzung Fachjargon zu sein.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Irdorath am 14.08.2019 20:40]
14.08.2019 20:38:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hyperdeath

hyperdeath
 
Zitat von Gutholz



Mal unabhängig von Idoraths Einwand: Willst du da gerade deine Verwendung des Adjektivs "eingestellt" mit der Verwendung des Partizip Perfekt Passiv des Worts "einstellen" gleichsetzen?

Hyp
14.08.2019 21:08:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von peter,pansen

ja wenn man halt beobachtend/erfahrung sammelnd ist oder sowas.

dein beispielsatz ist ja vollkommen klar. stehe nur auf dem schlauch und fragte mich, ob mein satz so ohne weiteres funktioniert.


Empiriker
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Q. am 14.08.2019 21:21]
14.08.2019 21:21:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
 
Zitat von Hyperdeath

 
Zitat von Gutholz



Mal unabhängig von Idoraths Einwand: Willst du da gerade deine Verwendung des Adjektivs "eingestellt" mit der Verwendung des Partizip Perfekt Passiv des Worts "einstellen" gleichsetzen?

Hyp

Nein, die Ähnlichkeit von eingestellt im Sinne von "Geisteshaltung" und eingestellt im Sinne von "eingerichtet" ist zufällig.
Es ging mir um deine Aussage dass man nicht empirisch handeln könne.

 
Das scheint mir eine Verkürzung Fachjargon zu sein.

Aber bei google gibt es auch ausserhalb der Technik, zB in politischen oder philosophischen Texten "empirisches handeln."
14.08.2019 21:31:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hyperdeath

hyperdeath
 
Zitat von Gutholz

 
Zitat von Hyperdeath

 
Zitat von Gutholz



Mal unabhängig von Idoraths Einwand: Willst du da gerade deine Verwendung des Adjektivs "eingestellt" mit der Verwendung des Partizip Perfekt Passiv des Worts "einstellen" gleichsetzen?

Hyp

Nein, die Ähnlichkeit von eingestellt im Sinne von "Geisteshaltung" und eingestellt im Sinne von "eingerichtet" ist zufällig.
Es ging mir um deine Aussage dass man nicht empirisch handeln könne.

 
Das scheint mir eine Verkürzung Fachjargon zu sein.

Aber bei google gibt es auch ausserhalb der Technik, zB in politischen oder philosophischen Texten "empirisches handeln."


Bei der von dir zitierten Textstelle steht das Verb im Passiv. Das kannst du also schon deshalb nicht mit deiner aktiven Verwendung gleichsetzen.

Und, ja, du kannst im Internet zu jeder Meinung Bestätigungen finden.

Hyp
14.08.2019 23:00:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
Durch was kann eine Bluetooth-Verbindung gestört werden? Habe jedes mal am Berliner Hauptbahnhof das Problem, das ich da nix mehr hören kann, weil es ständig nur noch abgehackt rüber kommt. Liegt das an der Menge der möglichen Sender? Mit meinen alten Bluetooth-Hörern (mpow Judge) hatte ich das nicht, die neuen sind solche true wireless, die sich beim entnehmen selbstständig einschalten und verbinden.
15.08.2019 15:06:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_Demon_Duck_of_Doom

the_demon_duck_of_doom
Die vielen Geräte (gern iPhones) werden nicht helfen, deine neuen Kopfhörer können einfach empfindlicher sein. Kannst du die Qualität der Bluetoothverbindung wechseln?

Z. B. "Soundqualität" zu "Mindestqualität"?
15.08.2019 15:12:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
akaTulpe

Guerilla
 
Zitat von MUR.doc

Durch was kann eine Bluetooth-Verbindung gestört werden? Habe jedes mal am Berliner Hauptbahnhof das Problem, das ich da nix mehr hören kann, weil es ständig nur noch abgehackt rüber kommt. Liegt das an der Menge der möglichen Sender? Mit meinen alten Bluetooth-Hörern (mpow Judge) hatte ich das nicht, die neuen sind solche true wireless, die sich beim entnehmen selbstständig einschalten und verbinden.


Hatte mal so Billigdinger, die schon bei Regen Probleme gemacht haben. Aber keine Ahnung worauf man da bei nem Kauf achten müsste.
15.08.2019 15:13:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[NBG]HLord

Mods-Gorge
 
Zitat von MUR.doc

Durch was kann eine Bluetooth-Verbindung gestört werden? Habe jedes mal am Berliner Hauptbahnhof das Problem, das ich da nix mehr hören kann, weil es ständig nur noch abgehackt rüber kommt. Liegt das an der Menge der möglichen Sender? Mit meinen alten Bluetooth-Hörern (mpow Judge) hatte ich das nicht, die neuen sind solche true wireless, die sich beim entnehmen selbstständig einschalten und verbinden.



Alles was auf 2.4 GHz sendet. Sprich WLAN, Bluetooth, Mikrowellen und noch vieles mehr.

Bluetooth versucht dies mittels Frequency-Hopping auszubügeln, um eine möglichst zuverlässige Verbindung zu halten. Ich denke dieses Verfahren wird bei einigen Geräte besser und bei einigen schlechter implementiert sein.
15.08.2019 15:26:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
 
Zitat von [NBG]HLord

 
Zitat von MUR.doc

Durch was kann eine Bluetooth-Verbindung gestört werden? Habe jedes mal am Berliner Hauptbahnhof das Problem, das ich da nix mehr hören kann, weil es ständig nur noch abgehackt rüber kommt. Liegt das an der Menge der möglichen Sender? Mit meinen alten Bluetooth-Hörern (mpow Judge) hatte ich das nicht, die neuen sind solche true wireless, die sich beim entnehmen selbstständig einschalten und verbinden.



Alles was auf 2.4 GHz sendet. Sprich WLAN, Bluetooth, Mikrowellen und noch vieles mehr.

Bluetooth versucht dies mittels Frequency-Hopping auszubügeln, um eine möglichst zuverlässige Verbindung zu halten. Ich denke dieses Verfahren wird bei einigen Geräte besser und bei einigen schlechter implementiert sein.


Mikrowellen und WLAN gibt's da einige, das könnte es sein.

Mal ne ganz andere Frage - die Frau thunberg überquert den Atlantik in einem Segelboot ohne Toilette (stand jedenfalls überall so). Wo machen die in den 20(?) Tagen ihr Geschäft? Oder kacken die einfach über die bordwand?
16.08.2019 5:27:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
milka-kuh

Marine NaSe II
 
Zitat von MUR.doc

 
Zitat von [NBG]HLord

 
Zitat von MUR.doc

Durch was kann eine Bluetooth-Verbindung gestört werden? Habe jedes mal am Berliner Hauptbahnhof das Problem, das ich da nix mehr hören kann, weil es ständig nur noch abgehackt rüber kommt. Liegt das an der Menge der möglichen Sender? Mit meinen alten Bluetooth-Hörern (mpow Judge) hatte ich das nicht, die neuen sind solche true wireless, die sich beim entnehmen selbstständig einschalten und verbinden.



Alles was auf 2.4 GHz sendet. Sprich WLAN, Bluetooth, Mikrowellen und noch vieles mehr.

Bluetooth versucht dies mittels Frequency-Hopping auszubügeln, um eine möglichst zuverlässige Verbindung zu halten. Ich denke dieses Verfahren wird bei einigen Geräte besser und bei einigen schlechter implementiert sein.


Mikrowellen und WLAN gibt's da einige, das könnte es sein.

Oder kacken die einfach über die bordwand?



Genau das.

Ein Eimer als Toilette
An Bord der "Malizia II" gibt es weder Dusche noch Toilette. Wer aufs Klo muss, geht an Deck und schickt alle anderen ins Schiff, um allein sein zu können. Ein Eimer dient dann als Toilette. Das Geschäft kommt in abbaubare Beutel, die anschließend ins Meer geworfen werden.


16.08.2019 5:53:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Next week:

Scheißebeutel von Gretel doch nicht selbstauflösend.


Die ganze Aktion ist irgendwie schlecht durchdacht. Gibt es keine anderen hochseesegler, mit denen man dahin und auch wieder zurückfahren könnte? Oder mit einem dieselschiff und dann befeuert man das einfach klimaneutral mit Rapsöl? Jetzt stürzen sich alle Atzen nur auf den co2 Ausstoß der Aktion, Lösungen gibt's dann wieder keine.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Spangenkopf am 16.08.2019 7:32]
16.08.2019 7:26:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Die dummen Atzen sind natürlich der Grund, warum es die Tour gibt. Aber das zu verstehen sind die auch zu dumm.
Die CO2-Bilanz der Tour ist sowieso Abfall, da jetzt 5 Personen in die fliegen USA um zurückzusegeln.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 16.08.2019 8:06]
16.08.2019 7:36:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
etwas für sehr schlecht befinden
Habs jetzt nicht alles gegengeprüft, aber wenn das genau so stimmt, ist das natürlich wieder gefundenes Fressen für all die Atzen:
Dazu ein paar Hintergrundfakten :
Netzfund bei Wirsindnichtmehr

GRETAS MOGELPACKUNG

1. Die "emissionsfreie" Fahrt der Rennyacht #Malizia 2 ist schon Augenwischerei. Die Rennyacht der #IMOCA-Kat. besteht aus Carbon-Verbundwerkstoffen, quasi ein Hightech Plastik, hergestellt mit hohem Energieverbrauch unter Verwendung von Erdöl.

2. Die Yacht ist NICHT recyclebar, da sie im Prinzip aus denselben Materialien, wie die Rotorblätter der Windräder bestehen, die "besonders ökologisch" auch nicht recyclebar sind. Z.Zt. rechnet man jährlich mit dem Schrott-Anfall von 40.000 t p.a. in der BRD.

3. Diese Rennyacht wird normalerweise zu den Ausgangspunkten der Regatten per Schweröl-Schiff transportiert und ist ein reines, extrem teures und "klimaschädliches" SPASS-SPIELZEUG von reichen Steuersparern. Der gefeierte angebliche Einsatz für die Umwelt und den Klimaschutz durch die Yachteigner ist lediglich das lächerliche Mitführen eines Sensors für den CO2-Gehalt des Meerwassers, den wirklich jedes Schiff mitführen könnte.

4. Die Yacht gehört einem reichen Immobilienmagnaten und ist registriert im Steuerparadies Yachtclub de #MONACO, der sie auch sponsort, kein Wunder, denn...

5. ...Pierre Casiraghi aus dem monegassischen Fürstenhaus ist ein Skipper auf der "Malizia 2". Bekannt ist dieser u.a. als begeisterter Autorennfahrer und als fester Teilnehmer der Rally Monte Carlo und Formel 1-Fan des landeseigenen Grand Prix. Daher rührt vielleicht auch das Sponsoring von #BMW für die "Malizia 2"

6. Boris Herrmann, der deutsche Skipper, ist schon lange im Hochsee-Segelsport unterwegs, einem Spielplatz der Multimillionäre. Seine "klimafreundlichen" Sponsoren findet man auf seiner Website : BMW, AUDI, Maserati und GAZPROM und der Erdöl-Veredler-Konzern ARKEMA. Da hat Greta aber nicht hinter den Vorhang geschaut, aber ...

7. ..ernährt sich die Crew mit gefriergetrockneter Spezialnahrung. Also unter höchstem Energieverbrauch haltbar gemachte Nahrung, die mit einem GASkocher erwärmt wird. Das die menschlichen Ausscheidungen ungeklärt ins Meer "geschüttet" werden, ist da dann nur noch ein Nebenaspekt.


Zusammenfassend lassen sich hier HEUCHLER und SCHEINHEILIGE feiern, die unter Nutzung des Steuerparadieses Monaco mit ihren millionenteuren Spielzeugen einfach nur Spass haben und jetzt nochmal so richtig die Klimarettung und den #fridaysforfuture Wahnsinn, PR-mässig und mainstreamgerecht ankurbeln. Vermutlich sind die Steuerflüchtlinge auch in GREEN Energy investiert, wie es u.a. auch die monegassische Privatbank EFG, ein weiterer Sponsor, vermutlich empfiehlt. Denn zahlen tun ja die ANDEREN, die dummen Steuerzahler !

So funktioniert sie, GRETAS MOGELPACKUNG !

Quellen : sind unter den gegebenen Stichworten sehr einfach mit Google zu finden - suchen und lesen lässt Euch das Thema noch vertiefen
16.08.2019 8:05:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Pfeil
Die ganze Aktion ist zwar PR für die richtige Sache, aber leider utter, utmost Ochsenkack.

Was wäre denn ein Aufzeigen von Alternativen gewesen? Ein Nutzen der Tele-Technologien. Wenn Greta einfach zuhause geblieben wäre, und unter Auffahrung derbster Telepräsenztechnologie gottverdammte Webmeetings mit dem UN-Gipfel abgehalten hätte. Es hätte ihr auch (anders als in anderen, realen, gemischten Tele- und Präsenzmeetings) quasi jeder artig zugehört, weil sich keiner erlaubt hätte, nicht zuzuhören.

Der Ausweg aus der Geschäftsfliegerei besteht doch nicht darin, dass Aspe nun 3/4 seines Lebens über Deck scheißend und kotzend auf einer Segeljacht verbringt.
16.08.2019 8:06:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tobit

tobit
Irgendwo stand, dass die Crew, die das Boot zurückbringt, mit dem Flugzeug in die USA gebracht wird.

/e: ah , da oben steht das mit den Augen rollend
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Tobit am 16.08.2019 8:09]
16.08.2019 8:08:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
 
Zitat von Der Büßer

und unter Auffahrung derbster Telepräsenztechnologie gottverdammte Webmeetings



 
Diese Scheinheilige Göre! Die vielen seltenen Erden die unter Aufbringung von ner Menge CO2 in China aus der Erde geholt werden, von Kindersklaven unter Wasser fussgeklöppelt werden. Dann von amerikanischen, ja (((amerikanischen))) Konzernen zur Bewusstseinskontrolle um den halben Globus Erdscheibus gekarrt werden, nur damit Verbotsgreta uns hier unser Fleisch madig machen kann?
Die soll erstmal ihren Abschluss machen!

16.08.2019 8:21:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Breites Grinsen

äh, nein.
16.08.2019 8:22:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
Und weil ich den Cartoon so toll finde:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3727524-Bielefelder-Cartoonist-aeussert-sich-zum-Klimawandel-Ralph-Ruthe-unterstuetzt-Greta-Thunberg

Nebenbei, Perlen des Lokaljournalismus.




 
Greta beim Signieren von Autogrammkarten



 
Bielefelder Cartoonist äußert sich zum Klimawandel
Ralph Ruthe unterstützt Greta Thunberg



Bielefeld (WB). Im Zuge der Bewegung »Fridays for Future« streiken hunderttausende Schülerinnen und Schüler seit mehreren Wochen und gehen regelmäßig freitags nicht mehr zur Schule. Sie fordern mehr Aufmerksamkeit für den allgegenwärtigen Klimawandel und konkrete Lösungen von der Politik.

Die Initiatorin der weltweiten Freitagsproteste ist die 16-jährige Greta Thunberg aus. Die einen kritisieren die Schwedin und das Schulschwänzen scharf. andere feiern ihr Engagement.

Zu ihnen zählt auch Cartoonist Ralph Ruthe. Der Bielefelder hat am Donnerstag einen Cartoon verbreitet, der seine Meinung zu der aktuellen Debatte rund um den Klimaschutz und die junge Aktivistin ausdrückt. »Das ist für dich, Greta«, twitterte Ruthe und heftete einen Cartoon an.

Der Tweet wird geladen

Dieser zeigt zwei Fische in einem Goldfischglas. Mit den Worten »Da ist ein Riss im Aquarium« zeigt der kleinere der beiden auf einen Sprung im Glas. Er trägt Zöpfe und soll offensichtlich die 16-jährige Greta darstellen. Der zweite Fisch kontert erbost: »Mach du erst mal deine Mathehausaufgaben!!!«

Ruthe hatte in der Vergangenheit schön öfter seine Meinung zu den Demonstrationen und auch zu denen, die gegen die Aktion wettern, geäußert. »Klimawandel ist Fakt. Menschen haben eindeutig Anteil daran. Hunderttausende Schülerinnen + Schüler weltweit streiken, damit Politiker sich endlich dafür einsetzen, das zu ändern. Es werden mehr, sie können endlich was bewegen. Wer noch von "Schuleschwänzern" redet ist ein Idiot.« schreibt er unter anderem bei Twitter. Spätestens jetzt ist klar: der Künstler steht hinter den Schülern und deren Wunsch, ein besseres Klima zu schaffen.

Der Tweet wird geladen

Und der 16-Jährigen scheint die Unterstützung aus OWL zu gefallen. Bei Instagram teilte sie die Grafik des Bielefelders.


16.08.2019 8:26:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Erklärbär ( Klugscheisser alle Länder, vereinigt Euch - hier! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
26.07.2019 00:18:28 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'erklärbär' angehängt.

| tech | impressum