Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XVIII ( Schick doch einfach die Alte malochen, lol. )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Timeline (mal unbeachtlich der Antragsfristen):

12.12.2017 - Geburt.
14.03.2018 - Anmeldung Elternzeit.
12.05.2018 - Beginn Elternzeit.
11.07.2018 - Ende Elternzeit.
28.10.2019 - heute.
12.12.2019 - möglicher frühester erneuter Elternzeitbeginn I
14.03.2020 - II
12.05.2020 - III


I greift, wenn das Geburtsdatum maßgeblich ist, II wenn das Anmeldedatum maßgeblich ist, III wenn der Beginn der ersten Elternzeit maßgeblich ist. I halte ich für unsinnig (und die Anmeldefrist wäre eh schon rum), die Entscheidung ist also "II oder III"? Klar ist auch, dass III der worst case ist und ich immer noch auf Kooperation, Unkenntnis oder Dummheit unserer Personalabteilung spekulieren kann. Ein Kommentar, den ich gefunden habe, geht mit dem Argument "Planungssicherheit" von II aus.

¤ der Kommentar:
 
Zitat von Abso

Bei Haufe finde ich folgene Kommentierung (https://www.haufe.de/personal/haufe-personal-office-platin/tillmannsmutschler-beegmuschg-beeg-16-inanspruchna-231-festlegung-fuer-2-jahre_idesk_PI42323_HI2352621.html):

 
Die 2-Jahresfrist für die Festlegung des Arbeitnehmers beginnt mit der Erklärung der Inanspruchnahme, nicht erst mit dem Beginn der Elternzeit. Das ergibt sich aus dem Gesetzeszweck, dem Arbeitgeber für 2 Jahre Planungssicherheit zu verschaffen. Zudem spricht der Gesetzeswortlaut dafür. Danach muss der Arbeitnehmer bei der Inanspruchnahme erklären, für welche Zeit innerhalb von 2 Jahren er Elternzeit verlangt. Auch die Gesetzesbegründung spricht davon, dass "der oder die Elternzeitberechtigte sich nur bei Anmeldung einer Elternzeit zwischen der Geburt und dem vollendeten 3. Lebensjahr des Kindes für 2 Jahre festlegen muss".




Etwas bei Haufe Erschienenes würde ich per se für fundiert halten, aber auch die verweisen nicht auf bestehende Rechtssprechung.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 28.10.2019 9:30]
28.10.2019 9:29:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Ich finde II auch plausibel.

Bist du denn schon sicher, dass dein AG unabhängig von der zweijährigen Frist die Elternzeit im dritten Lebensjahr als nicht zustimmungspflichtig ansieht?
28.10.2019 10:10:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Ernstgemeinte Frage: Woher sollte sich die Zustimmungspflicht ergeben? Mir ist klar, dass ich ohne Zustimmung maximal drei Abschnitte bilden kann, und dass ein eventueller dritter Abschnitt nach dem dritten Geburtstag abgelehnt werden kann. Aber das ist ja bei mir kein Faktor: Es geht (erstmal) um einen zweiten Abschnitt, der (voraussichtlich) vollständig vor dem dritten Geburtstag liegt.
28.10.2019 10:14:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Manchmal weiß ich, warum ich im Sozialfuzzigewerbe bin. Am Monatsende bedauere ich das immer beim Gehaltscheck, aber wenn ich Elternzeit machen will gehe ich zum Chef, sags ihm einfach, er guckt traurig, seufzt, und bewilligt es genau so wie ich es will.

Mich haut immer wieder um, dass es Leute in Verantwortung gibt, die das nicht so machen, und frag mich immer, wie die das wohl begründen, (außer mit "geht halt, ist zu meinem Vorteil, mach ich also"). Ich lebe in einer bubble ...
28.10.2019 10:32:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Hab mich missverständlich ausgedrückt. Sie ergibt sich aus keiner Regelung, aber dein AG könnte ja dennoch die (falsche) Ansicht vertreten, dass es sich um eine Verlängerung im Sinne von Paragraph 16 Abs. 3 S. 1 BEEG handelt. Dann wäre das oben genannte Urteil vielleicht hilfreich, auch wenn der Fall ein wenig anders ist.
28.10.2019 10:32:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Ah, ok. Das wäre mir ehrlich gesagt egal, dann muss ich notfalls klagen. Das würde ich auch sofort androhen und unseren Personaler fragen, ob er das Fass wirklich aufmachen will, mit allen Folgen.

 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

Ich finde II auch plausibel.


Rantanplan auch:
 
Zitat von -rantanplan-

Abso, diese Frist sperrt (nur) ab der (vorherigen, ersten) Erklärung eine weitere Inanspruchnahme. D.h. man müsste wissen, wann du das erste Mal gesagt hast, dass du in Elternzeit gehst. Von diesem Tag an gerechnet für zwei Jahre kannst du von der Erklärung nicht mehr durch einen neuen Antrag abweichen.

28.10.2019 10:39:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP OliOli 15.01.2009
 
Zitat von RushHour

Manchmal weiß ich, warum ich im Sozialfuzzigewerbe bin. Am Monatsende bedauere ich das immer beim Gehaltscheck, aber wenn ich Elternzeit machen will gehe ich zum Chef, sags ihm einfach, er guckt traurig, seufzt, und bewilligt es genau so wie ich es will.

Mich haut immer wieder um, dass es Leute in Verantwortung gibt, die das nicht so machen, und frag mich immer, wie die das wohl begründen, (außer mit "geht halt, ist zu meinem Vorteil, mach ich also"). Ich lebe in einer bubble ...


Ich hoffe, dass ich auch immer Jobs habe, in denen sowas maximal unkompliziert ist. Ich reduziere jetzt für ein halbes Jahr meine Stunden und das war eine sehr kleine, nebensächliche Formalität. Es ist sehr gut.
28.10.2019 10:52:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
Gesucht: Stillkissen/Seitenschläferkissen, für Schwangerschaft, spätere Verwendung nicht ausgeschlossen.
29.10.2019 21:59:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nebelkraehe

X-Mas Leet
 
Zitat von monischnucki

Gesucht: Stillkissen/Seitenschläferkissen, für Schwangerschaft, spätere Verwendung nicht ausgeschlossen.


Keine mit Styroporkügelchen, die rascheln und haben bei uns das Baby geweckt. Breites Grinsen
30.10.2019 7:07:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
 
Zitat von monischnucki

Gesucht: Stillkissen/Seitenschläferkissen, für Schwangerschaft, spätere Verwendung nicht ausgeschlossen.



Theraline Original.
Das ist leise, flexibel und saugemütlich. Wurde vom Kind lange nach dem Abstillen noch benutzt als "Schmusewurst". Breites Grinsen
30.10.2019 10:29:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
SBIiiiiiii!!!!
30.10.2019 10:40:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tbd

Arctic
Heute ist errechneter Termin, bin schon ganz nervös peinlich/erstaunt
Frau und Kind hingegen warten wohl noch eher ne Woche Breites Grinsen
30.10.2019 10:46:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mformkles

AUP mformkles 17.01.2016
 
Zitat von tbd

Heute ist errechneter Termin, bin schon ganz nervös peinlich/erstaunt
Frau und Kind hingegen warten wohl noch eher ne Woche Breites Grinsen



Wir waren 11 Tage drüber. Freunde jetzt gerade 12. Die Hölle.
30.10.2019 11:01:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tbd

Arctic
Da hätte ich ja gar keine Lust drauf etwas für sehr schlecht befinden
Naja, wegen Schwangerschaftsdiabetes wollen die im Krankenhaus eh ab Termin einleiten. So lange das Kind gut versorgt ist wollen wir aber noch ein paar Tage warten
30.10.2019 11:15:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mformkles

AUP mformkles 17.01.2016
 
Zitat von tbd

Da hätte ich ja gar keine Lust drauf etwas für sehr schlecht befinden
Naja, wegen Schwangerschaftsdiabetes wollen die im Krankenhaus eh ab Termin einleiten. So lange das Kind gut versorgt ist wollen wir aber noch ein paar Tage warten



Am 12 sollte bei uns eingeleitet werden. Ging dann aber am Tag vorher los.
Ich fand diese Tage einfach schrecklich, weil du jeden Tag zur Untersuchung musst und man das Gefühl hat, dass die Wehen jeden Moment einsetzen.
30.10.2019 11:24:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tbd

Arctic
Ja, das Gefühl habe ich jetzt schon seit Mitternacht Breites Grinsen
Wobei ich mich eh Frage, wie genau so eine Terminberechnung sein kann. Am Ende ist es ne Gaußverteilung um den Termin herum und man sollte sich ein bisschen entspannen
30.10.2019 11:30:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
Die Frau eines befreundeten Pärchens hat vorletzte Nacht geworfen. 3,5 Wochen vor errechnetem Termin. Ist aber alles komplikationsfrei gewesen. Nach unter 4 Stunden war es auf natürlichem Wege da.

Daher ist die Berechnung eher ungenau
30.10.2019 11:37:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mformkles

AUP mformkles 17.01.2016
 
Zitat von DVS2XLC

Die Frau eines befreundeten Pärchens hat vorletzte Nacht geworfen. 3,5 Wochen vor errechnetem Termin. Ist aber alles komplikationsfrei gewesen. Nach unter 4 Stunden war es auf natürlichem Wege da.

Daher ist die Berechnung eher ungenau



Laut unserem Frauenarzt sind die Berechnungen fast Punktgenau mit den Augen rollend
30.10.2019 11:42:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Na, da ist ja jemand auf dem neuesten Stand...
30.10.2019 11:44:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tbd

Arctic
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsdauer
Wenn man sich hier den Abschnitt "Statistik" anschaut wird auch klar wie ungenau der Termin ist.
Unsere Ärztin war auch immer eher so "das ist schon sehr genau, stimmt meistens". Naja
30.10.2019 11:48:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Unsere Frauenärztin hat den zuerst errechneten Termin später um ne Woche nach hinten verschoben. Ich glaub mit Absicht um ne Einleitung zu verhindern. Er kam dann ein paar Tage vor dem zuerst errechneten Termin und war eher schon "drüber" von den Zeichen her. So don't panic.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kanonfutter am 30.10.2019 11:52]
30.10.2019 11:52:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
wiseacre

tf2_soldier.png
Wir waren am Stichtag noch beim Standard- und Lateintanzen in der Tanzschule.
Da haben die das schon total krass gefunden, dass wir dann noch kommen.
Als wir dann eine Woche später immer noch aufgetaucht sind waren die dann erst recht verblüfft. Breites Grinsen
Bei uns war es dann beim 1. Kind nach 10 Tagen drüber durch einleiten soweit und beim 2. Kind auch nach 10 Tagen aber ohne Einleiten.

Kann also alles sehr lange dauern. peinlich/erstaunt
30.10.2019 11:59:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
 
Zitat von mformkles

 
Zitat von DVS2XLC

Die Frau eines befreundeten Pärchens hat vorletzte Nacht geworfen. 3,5 Wochen vor errechnetem Termin. Ist aber alles komplikationsfrei gewesen. Nach unter 4 Stunden war es auf natürlichem Wege da.

Daher ist die Berechnung eher ungenau



Laut unserem Frauenarzt sind die Berechnungen fast Punktgenau mit den Augen rollend



Ausnahmen bestätigen die Regel
30.10.2019 12:01:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
 
Zitat von mformkles

 
Zitat von DVS2XLC

Die Frau eines befreundeten Pärchens hat vorletzte Nacht geworfen. 3,5 Wochen vor errechnetem Termin. Ist aber alles komplikationsfrei gewesen. Nach unter 4 Stunden war es auf natürlichem Wege da.

Daher ist die Berechnung eher ungenau



Laut unserem Frauenarzt sind die Berechnungen fast Punktgenau mit den Augen rollend



Da wir ja künstlich gemacht haben, stehen die Termine fest. Jeder Arzt hat bisher nen anderen Termin errechnet.

/

Theraline Schmusewurst, ist vermerkt Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 30.10.2019 19:43]
30.10.2019 19:41:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP OliOli 15.01.2009
Geil ey, Eltern frei, Kind in der Kita.
01.11.2019 13:36:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

AUP h3llfir3 22.01.2013
Geil ey, ruckeli und petziball mit 4 Blocks auf Tablet, geiel.
01.11.2019 14:24:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP OliOli 15.01.2009
Ich musste drei Begriffe googlen um deinen Post zu dechiffrieren. peinlich/erstaunt
01.11.2019 14:49:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
 
Zitat von h3llfir3

Geil ey, ruckeli und petziball mit 4 Blocks auf Tablet, geiel.



Was? Schlaf mal mehr Hässlon
01.11.2019 14:50:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

AUP h3llfir3 22.01.2013
peinlich/erstaunt

Und wir dachten nach 7 Wochen kommt ne bessere Phase.
01.11.2019 14:54:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
Voll am Limit scheinbar
01.11.2019 14:57:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVIII ( Schick doch einfach die Alte malochen, lol. )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum