Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: p0t-News
« erste « vorherige 1 ... 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[gc]Fide|

Leet
Die Menschen in HongKong sind so unglaublich mutig.
Würden sich die großen Städte Chinas anschließen, könnte man echt was bewirken.

Hoffentlich gibt es nicht wieder ein Massaker.

Geschrieben auf einem Lenovo Notebook
13.08.2019 17:08:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
böse gucken
Das erste Mal dieses Jahr, dass ich auf einen Link zur Bild geklickt habe:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wirbel-um-greta-foto-ist-vermummung-etwa-notwehr-63921030.bild.html

 
Datenschützer verharmlost das Tragen einer Sturmhaube

Ein Foto von Klima-Aktivistin Greta Thunberg (16) mit Anti-Braunkohle-Aktivistinnen aus dem Hambacher Forst sorgt für Diskussionen! Grund: Eine der Aktivistinnen ist vermummt!

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württembergs, Stefan Brink (53), verteidigt die junge Frau: „Vermummung ist regelmäßig keine offensive, sondern eine defensive Maßnahme, um sich vor befürchteten Nachteilen zu schützen.“

WIE BITTE?

Brink weiter: „Nicht die Vermummung bedarf der Legitimation, sondern die Demaskierung. In einer idealen Welt kann jeder sein Gesicht zeigen – in unserer gibt es viele gute Gründe, das nicht zu tun. Leider.“

Soll das heißen, Vermummung ist Notwehr gegen den vermeintlich „bösen“ Staat?

 Joachim Lenders (57), Vize-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG): „Wir leben hier nicht in einem autoritären Regime wie in Russland oder der Türkei, wo die unrechtmäßige Verfolgung politischer Aktivisten an der Tagesordnung ist.“ Jeder könne in Deutschland „sein Gesicht zeigen und seine politische Meinung äußern, ohne dass er dafür unrechtmäßig verfolgt wird“. Die Aussagen „grenzen daher schon fast an Dummheit und lassen mich sprachlos zurück“.

Fakt ist: Juristisch gesehen seien die Bilder „unbedenklich“, so Verfassungs-Experte Professor Klaus Herrmann (45). Die Aktivisten auf den Fotos hätten keine Versammlung im rechtlichen Sinne gebildet.


NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU): „Wenn man das liest, könnte man glauben, da spricht der Datenschutzbeauftragte von Nordkorea. Wir leben in Deutschland aber zum Glück nicht in einer Diktatur, sondern in einem demokratischen Rechtsstaat. Bei uns gibt es wirklich keinen Grund, sein Gesicht zu vermummen - es sei denn, man hat etwas zu verbergen.“ Laut Innenministerium NRW wurden alleine im Jahr 2018 im Hambacher Forst 319 Gewaltdelikte zur Anzeige gebracht. "

Armin Schuster (CDU), Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), stellt Brink als Datenschutzbeauftragten in Frage. Schuster zu BILD: „Angesichts eines solch chronischen Misstrauens in diesen Staat habe ich erhebliche Zweifel an der Eignung von Stefan Brink als Datenschutzbeauftragter des Landes Baden-Württemberg.“

FDP-Vize und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki sagte BILD: „Ich halte diese Einstellung für abwegig. Bei Demonstrationen gilt bereits ein gesetzliches Vermummungsverbot. Gerade in einem demokratischen Rechtsstaat rechtfertigen nur eisige Winde einen Gesichtsschutz. In einer offenen Gesellschaft, die auf Transparenz ausgerichtet ist, begegnen wir uns mit offenem Visier. Vermummung hat jedenfalls in Deutschland nichts mit Freiheit zu tun.“



Meine Fresse regen mich die Arschlöcher auf (Brink und Herrmann natürlich ausgenommen).
13.08.2019 17:15:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Hoffentlich gibt es nicht wieder ein Massaker.



Ich bin da positiv gestimmt, weil es bisher noch nie Massaker an Demonstranten in China gab.
13.08.2019 17:15:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fide|

Leet
 
Zitat von csde_rats

 
Hoffentlich gibt es nicht wieder ein Massaker.



Ich bin da positiv gestimmt, weil es bisher noch nie Massaker an Demonstranten in China gab.



Wie bitte?
Kannst du mir das erläutern?
13.08.2019 17:20:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atomsk am 13.08.2019 17:24]
13.08.2019 17:24:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von [gc]Fide|

 
Zitat von csde_rats

 
Hoffentlich gibt es nicht wieder ein Massaker.



Ich bin da positiv gestimmt, weil es bisher noch nie Massaker an Demonstranten in China gab.



Wie bitte?
Kannst du mir das erläutern?


Auf dem Platz am Tor des Himmlischen Friedens ist am 3. und 4. Juni 1984 NICHTS passiert.
13.08.2019 17:28:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fide|

Leet
und 89?
13.08.2019 17:31:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Nix.
13.08.2019 17:34:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
missmutig gucken
Guter Indikator:

Kritisch wird es erst, wenn Twitter zufällig accounts wegen platform manipulations sperrt.
13.08.2019 17:35:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
Himmlischer Frieden. Das klingt auch irgendwie so nach blanken Hohn
13.08.2019 17:35:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
 
Zitat von fiffi

Das erste Mal dieses Jahr, dass ich auf einen Link zur Bild geklickt habe:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wirbel-um-greta-foto-ist-vermummung-etwa-notwehr-63921030.bild.html

 
Datenschützer verharmlost das Tragen einer Sturmhaube

Ein Foto von Klima-Aktivistin Greta Thunberg (16) mit Anti-Braunkohle-Aktivistinnen aus dem Hambacher Forst sorgt für Diskussionen! Grund: Eine der Aktivistinnen ist vermummt!

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württembergs, Stefan Brink (53), verteidigt die junge Frau: „Vermummung ist regelmäßig keine offensive, sondern eine defensive Maßnahme, um sich vor befürchteten Nachteilen zu schützen.“

WIE BITTE?

Brink weiter: „Nicht die Vermummung bedarf der Legitimation, sondern die Demaskierung. In einer idealen Welt kann jeder sein Gesicht zeigen – in unserer gibt es viele gute Gründe, das nicht zu tun. Leider.“

Soll das heißen, Vermummung ist Notwehr gegen den vermeintlich „bösen“ Staat?

 Joachim Lenders (57), Vize-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG): „Wir leben hier nicht in einem autoritären Regime wie in Russland oder der Türkei, wo die unrechtmäßige Verfolgung politischer Aktivisten an der Tagesordnung ist.“ Jeder könne in Deutschland „sein Gesicht zeigen und seine politische Meinung äußern, ohne dass er dafür unrechtmäßig verfolgt wird“. Die Aussagen „grenzen daher schon fast an Dummheit und lassen mich sprachlos zurück“.

Fakt ist: Juristisch gesehen seien die Bilder „unbedenklich“, so Verfassungs-Experte Professor Klaus Herrmann (45). Die Aktivisten auf den Fotos hätten keine Versammlung im rechtlichen Sinne gebildet.


NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU): „Wenn man das liest, könnte man glauben, da spricht der Datenschutzbeauftragte von Nordkorea. Wir leben in Deutschland aber zum Glück nicht in einer Diktatur, sondern in einem demokratischen Rechtsstaat. Bei uns gibt es wirklich keinen Grund, sein Gesicht zu vermummen - es sei denn, man hat etwas zu verbergen.“ Laut Innenministerium NRW wurden alleine im Jahr 2018 im Hambacher Forst 319 Gewaltdelikte zur Anzeige gebracht. "

Armin Schuster (CDU), Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), stellt Brink als Datenschutzbeauftragten in Frage. Schuster zu BILD: „Angesichts eines solch chronischen Misstrauens in diesen Staat habe ich erhebliche Zweifel an der Eignung von Stefan Brink als Datenschutzbeauftragter des Landes Baden-Württemberg.“

FDP-Vize und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki sagte BILD: „Ich halte diese Einstellung für abwegig. Bei Demonstrationen gilt bereits ein gesetzliches Vermummungsverbot. Gerade in einem demokratischen Rechtsstaat rechtfertigen nur eisige Winde einen Gesichtsschutz. In einer offenen Gesellschaft, die auf Transparenz ausgerichtet ist, begegnen wir uns mit offenem Visier. Vermummung hat jedenfalls in Deutschland nichts mit Freiheit zu tun.“



Meine Fresse regen mich die Arschlöcher auf (Brink und Herrmann natürlich ausgenommen).



Bei uns gibt es wirklich keinen Grund, sein Gesicht zu vermummen - es sei denn, man hat etwas zu verbergen.


Woah da krieg ich so einen Hass bei diesem Bullshitbingo
13.08.2019 17:36:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von [RPD]-Biohazard

Bei uns gibt es wirklich keinen Grund, sein Gesicht zu vermummen - es sei denn, man hat etwas zu verbergen.



Man will zB nicht in der "Bild" landen.
13.08.2019 17:37:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fide|

Leet
Joa, die Nazis, die später an die Tür klopfen sehen das genauso.
Oder die Bullen, die Todeslisten führen, natürlich nur für Tag X.
13.08.2019 17:37:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
sibuntus

Gorge NaSe
Eventuell kommt Painface noch rum, um die Scheiße irgendwie zu relativieren und die Gegenseite in Schmutz zu ziehen.
13.08.2019 17:41:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
D@emon

Arctic
verschmitzt lachen
Dann sollen die halt sagen das die Person eine strenggläubige Muslima ist die die Kleiderordnung etwas unorthodox auslegt. Sich an solchen Lapalien hochzien ist auch wieder typisch deutsch.
13.08.2019 17:45:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
Ab 01.01.2020 in RLP: Quote für Landärzte und ÖD-Ärzte.

https://msagd.rlp.de/de/service/presse/detail/news/detail/News/landesregierung-staerkt-die-aerztliche-grundversorgung-in-rheinland-pfalz-1/

 
„Dieses Kontingent an Studienplätzen wollen wir nutzen und vorab für Bewerberinnen und Bewerber Studienplätze reservieren, die ein besonderes Interesse an entweder einer landärztlichen Tätigkeit oder einer Tätigkeit im öffentlichen Gesundheitsdienst haben. Bei zurzeit 215 Medizinstudiumbeginnern bedeutet dies, dass insgesamt bis zu 21 Studierende pro Semester über die Landarzt- und ÖGD-Quote ein Medizinstudium beginnen können“, so Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler. Bei der Vergabe dieser Studienplätze spielen nicht nur die Abiturnote und das Ergebnis des Studierfähigkeitstests („Medizinertests“Augenzwinkern eine Rolle, sondern auch weitere Faktoren, die auf die persönliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber in diesen Bereichen hinweisen. Das können zum Beispiel eine einschlägige Berufsausbildung oder bestimmte praktische oder ehrenamtliche Tätigkeiten sein. „Die Vorabquoten ermöglichen so auch Bewerberinnen und Bewerbern mit gutem, aber nicht zwingend einem Spitzenabitur den Zugang zu einem Medizinstudienplatz“, so Bätzing-Lichtenthäler.

Im Gegenzug verpflichten sich Studienplatzbewerberinnen und -bewerber per Vertrag dazu, sich im Anschluss an das erfolgreich abgeschlossene Studium in der Facharztrichtung Allgemeinmedizin oder Öffentliches Gesundheitswesen weiterzubilden und nach Erhalt der Facharztanerkennung eine hausärztliche Tätigkeit an einem bestimmten Ort im ländlichen Raum bzw. Gesundheitsamt eines bestimmten Landkreises in Rheinland-Pfalz aufzunehmen. Wer sich nicht an die eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen hält, muss mit einer Vertragsstrafe von bis zu 250.000 Euro rechnen.




 
Hintergrund:

Derzeit sind ca. 39 Prozent der Hausärztinnen und Hausärzte mindestens 60 Jahre, weitere 20 Prozent sind zwischen 55 und 59 Jahren alt. Zukünftig ist mit einem Nachbesetzungsbedarf zu rechnen, der nicht mehr ohne weiteres durch junge Ärztinnen und Ärzte, die in der hausärztlichen Versorgung tätig sein möchten, gedeckt werden kann. Auch im Öffentlichen Gesundheitsdienst zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung ab. Derzeit sind ca. 12 Prozent der Arztstellen im öffentlichen Gesundheitsdienst nicht besetzt. Darüber hinaus scheiden in Rheinland-Pfalz in den kommenden zehn Jahren zwei Drittel aller Amtsärztinnen und Amtsärzte altersbedingt aus ihrem Dienst aus.

13.08.2019 17:46:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Rechtsextreme Kriminalität lässt auch 2019 nicht nach. Neonazis und andere Rechte haben nach Informationen des Tagesspiegels im ersten Halbjahr bundesweit 8605 Straftaten verübt, darunter 363 Gewaltdelikte. Dabei wurden mindestens 179 Menschen verletzt.



Die Zahl der linken Straftaten in diesem Zeitraum hab ich absichtlich nicht genannt. Genauso wie die von den Ausländern.

https://www.tagesspiegel.de/politik/179-menschen-verletzt-rechtsextreme-begehen-im-ersten-halbjahr-2019-mehr-als-8600-straftaten/24898332.html
13.08.2019 17:48:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
 
Zitat von [RPD]-Biohazard

Himmlischer Frieden. Das klingt auch irgendwie so nach blanken Hohn



Der hiess vorher so.
13.08.2019 17:51:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Painface

Arctic
 
Zitat von sibuntus

Eventuell kommt Painface noch rum, um die Scheiße irgendwie zu relativieren und die Gegenseite in Schmutz zu ziehen.


13.08.2019 17:57:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von [RPD]-Biohazard

Himmlischer Frieden. Das klingt auch irgendwie so nach blanken Hohn



Der hiess vorher so.


Vor was?
13.08.2019 17:58:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fragment

AUP Fragment 02.02.2014
...
Wieviel Festplatten man wohl in der Zwischenzeit schreddern kann? Frage für 1 Bundeskanzler.
13.08.2019 18:02:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Der Büßer

Jetzt hackt halt nicht auf Che rum Breites Grinsen

Che, Diktator von Deutschland (und der Telekom), Alleinverantworlicher unserer Infrastrukturdefizite.



Alles gut. Nach lesen des Artikels wird die Datengrundlage mit 460.000 Usern mit bestimmten Apps und Diensten wo das Unternehmen die Abdeckung hernimmt noch spannender. Aussagekräftig sieht leider anders aus. Aber wieso sollte man sich aus Sicht der Regierung damit beschäftigen. Erstmal die 6,xx Milliarden Euro verballern die man durch die Auktion eingenommen hat.


460.000 ist doch schon eine ganz ordentliche Stichprobe.
13.08.2019 18:02:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Pfeil
 
Zitat von [gc]Fide|

Hoffentlich gibt es nicht wieder ein Massaker.

Geschrieben auf einem Lenovo Notebook




Breites Grinsen oh mann.

Welch Sarkasmus
13.08.2019 18:04:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Der Büßer

Jetzt hackt halt nicht auf Che rum Breites Grinsen

Che, Diktator von Deutschland (und der Telekom), Alleinverantworlicher unserer Infrastrukturdefizite.



Alles gut. Nach lesen des Artikels wird die Datengrundlage mit 460.000 Usern mit bestimmten Apps und Diensten wo das Unternehmen die Abdeckung hernimmt noch spannender. Aussagekräftig sieht leider anders aus. Aber wieso sollte man sich aus Sicht der Regierung damit beschäftigen. Erstmal die 6,xx Milliarden Euro verballern die man durch die Auktion eingenommen hat.


460.000 ist doch schon eine ganz ordentliche Stichprobe.



Ohne Grundlage in welchen Netzen die waren leider eben nicht. Regional unterscheiden sich Vodafone, O2 und Telekom ja teils gravierend.
Haste also nur Kunden aus D2 Netz mit den Apps in dem Bereich von O2 ohne LTE Antenne. Zack schlechtes Ergebnis. Usw.
Finde ich also in Anbetracht der Zahl und der Datengrundlage wie sie im Artikel steht echt schwierig. Aber nun gut.
13.08.2019 18:47:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Ich hab vollstes Verständnis für Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber, aber die Netze sind nach allen relevanten, irrelevanten, messbaren und statistisch gut und womöglich nicht so gut erhobenen Kriterien einfach ... scheiße.
Wir haben 2019, ich versteh diese Tschernobyl-Propaganda einfach nicht.
13.08.2019 18:54:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der_Held_vom_Erdbeerfeld

Leet
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Der Büßer

Jetzt hackt halt nicht auf Che rum Breites Grinsen

Che, Diktator von Deutschland (und der Telekom), Alleinverantworlicher unserer Infrastrukturdefizite.



Alles gut. Nach lesen des Artikels wird die Datengrundlage mit 460.000 Usern mit bestimmten Apps und Diensten wo das Unternehmen die Abdeckung hernimmt noch spannender. Aussagekräftig sieht leider anders aus. Aber wieso sollte man sich aus Sicht der Regierung damit beschäftigen. Erstmal die 6,xx Milliarden Euro verballern die man durch die Auktion eingenommen hat.


460.000 ist doch schon eine ganz ordentliche Stichprobe.



Ohne Grundlage in welchen Netzen die waren leider eben nicht. Regional unterscheiden sich Vodafone, O2 und Telekom ja teils gravierend.
Haste also nur Kunden aus D2 Netz mit den Apps in dem Bereich von O2 ohne LTE Antenne. Zack schlechtes Ergebnis. Usw.
Finde ich also in Anbetracht der Zahl und der Datengrundlage wie sie im Artikel steht echt schwierig. Aber nun gut.


Ich bin beim rosa Riesen und kann ganz subjektiv sagen: Das LTE Netz ist Abfall. Vielleicht etwas weinger Abfall als die inländische Konkurrenz, aber sobald man es über die Grenze schafft wird die Netzqualität und Abdeckung wesentlich besser.
Ich helfe gern
13.08.2019 19:08:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von Der_Held_vom_Erdbeerfeld

 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Der Büßer

Jetzt hackt halt nicht auf Che rum Breites Grinsen

Che, Diktator von Deutschland (und der Telekom), Alleinverantworlicher unserer Infrastrukturdefizite.



Alles gut. Nach lesen des Artikels wird die Datengrundlage mit 460.000 Usern mit bestimmten Apps und Diensten wo das Unternehmen die Abdeckung hernimmt noch spannender. Aussagekräftig sieht leider anders aus. Aber wieso sollte man sich aus Sicht der Regierung damit beschäftigen. Erstmal die 6,xx Milliarden Euro verballern die man durch die Auktion eingenommen hat.


460.000 ist doch schon eine ganz ordentliche Stichprobe.



Ohne Grundlage in welchen Netzen die waren leider eben nicht. Regional unterscheiden sich Vodafone, O2 und Telekom ja teils gravierend.
Haste also nur Kunden aus D2 Netz mit den Apps in dem Bereich von O2 ohne LTE Antenne. Zack schlechtes Ergebnis. Usw.
Finde ich also in Anbetracht der Zahl und der Datengrundlage wie sie im Artikel steht echt schwierig. Aber nun gut.


Ich bin beim rosa Riesen und kann ganz subjektiv sagen: Das LTE Netz ist Abfall. Vielleicht etwas weinger Abfall als die inländische Konkurrenz, aber sobald man es über die Grenze schafft wird die Netzqualität und Abdeckung wesentlich besser.
Ich helfe gern



Eben. So wie Che das Telekomnetz verteidigt, muss der doch bei einem anderen Provider sein. Nicht dass einer der anderen besser sei, aber unter den Einäugigen ist das Telekomnetz immer noch scheiße. Mir reist auf der Heimfahrt vom Büro an 4 Stellen reproduzierbar das Gespräch im Auto ab, davon zwei mal innerhalb der Stadtgrenzen von Stuttgart. Außerdem gibt es auf 20% der Strecke kein LTE, obwohl die Lügenkarte der Telekom komplette Abdeckung verspricht.
13.08.2019 19:20:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
Man muss aber auch bedenken, dass manche Smartphones einfach scheiße sind. Bei meinem alten ZTE Axon 7 hatte ich auf meinem damaligen Weg zur Arbeit jedes Mal an derselben Stelle über mehrere hundert Meter keinen Empfang. Mitten in einer der größten Städte Deutschlands im D1-Netz. Mit dem OnePlus 6 konnte ich auf der Strecke in der Straßenbahn Podcasts mit 5mb/s oder so runterladen und die Verbindung war immer einwandfrei.
13.08.2019 19:31:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
...
Getestet mir iPhone 5S, 7 und X und vier verschiedenen Fahrzeugen verschiedener Hersteller.
13.08.2019 19:47:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
...
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Man muss aber auch bedenken, dass manche Smartphones einfach scheiße sind. Bei meinem alten ZTE Axon 7 hatte ich auf meinem damaligen Weg zur Arbeit jedes Mal an derselben Stelle über mehrere hundert Meter keinen Empfang. Mitten in einer der größten Städte Deutschlands im D1-Netz. Mit dem OnePlus 6 konnte ich auf der Strecke in der Straßenbahn Podcasts mit 5mb/s oder so runterladen und die Verbindung war immer einwandfrei.



Erst sind die Messdaten scheiße, dann die Hardware. Dann kommt lange gar nix und dann fehlt vielleicht irgendwo ein Mast.

Ganz ehrlich, nä ...
13.08.2019 19:49:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: p0t-News
« erste « vorherige 1 ... 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
15.08.2019 14:53:41 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
30.07.2019 07:32:56 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum