Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Energiethread ( Hohe Energie! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
SETIssl

Leet
 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von SETIssl

Ausgemusterte Windräder enden als Geländefüllmaterial Deponiemüll.



https://forum.golem.de/kommentare/internet/recycling-ausgemusterte-windraeder-enden-als-gelaendefuellmaterial/was-war-das-denn/130854,5531910,5531910,read.html#msg-5531910




Ja, der Artikel taugt leider inhaltlich nicht so viel.

Aber das Problem, das die Flügelteile billig verscharrt, anstatt vernünftig recylet zu werden, besteht ja trotzdem.


Edith: Neue-Seite-Quote-dazu
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SETIssl am 21.11.2019 19:49]
21.11.2019 19:49:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von SETIssl

Aber das Problem, das die Flügelteile billig verscharrt, anstatt vernünftig recylet zu werden, besteht ja trotzdem.

Edith: Neue-Seite-Quote-dazu



Ein Problem was aber sämtliche Kohlefaser-, und Verbundwerkstoffe betrifft. Was macht Airbus mit ausgemusterten A-350 in 15-20 Jahren? Autokarosserien?

Das wir und unsere Industrie keinen Plan haben, was mit den Abfallstoffen (Hallo Plastik!) passiert ist keine Neuigkeit. Betrifft PV-Module auch genauso wie ne Teslabatterie, aber daran die Energiewende festzumachen, greift echt zu kurz.
21.11.2019 19:54:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von SETIssl

Aber das Problem, das die Flügelteile billig verscharrt, anstatt vernünftig recylet zu werden, besteht ja trotzdem.

Edith: Neue-Seite-Quote-dazu



Ein Problem was aber sämtliche Kohlefaser-, und Verbundwerkstoffe betrifft. Was macht Airbus mit ausgemusterten A-350 in 15-20 Jahren? Autokarosserien?

Das wir und unsere Industrie keinen Plan haben, was mit den Abfallstoffen (Hallo Plastik!) passiert ist keine Neuigkeit. Betrifft PV-Module auch genauso wie ne Teslabatterie, aber daran die Energiewende festzumachen, greift echt zu kurz.


Bin da auch ganz auf deiner Seite.
Wollt nur mal aufzeigen, wie auch andere Länder den EE Bärendienste erweisen, in dem man das Entsorgungproblem nicht vernünftig angeht.


Sowas wird von den Klimawandelleugnern und Energiewende-Gegnern doch gleich wieder zum Gegenargument gemacht, das man ja soviel unmöglich zu verwerten Sondermüll hätte...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SETIssl am 21.11.2019 20:06]
21.11.2019 20:04:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Von den USA erwarte ich aus der Richtung weniger als von China.
21.11.2019 20:18:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
snaggit

Arctic
 
Zitat von Izmir

 
Zitat von snaggit

Die meisten waren doch überwiegend recht differenziert in ihren Ansichten


Schauen wir doch mal auf die wichtige Frage, wo der Strom überhaupt herkommen soll:

1: eine Dame, die den Strom größtenteils Offshore erzeugen lassen möchte, aber mit den selben Argumenten arbeitet wie Trassengegner
2, 3, 6: keine Antwort auf die Frage
4, 5: Atomkraft

Davon passt nichts zu den in RESCUE geforderten 100% Erneuerbaren, oder?



Sechs Befragte, zwei unterschiedliche Antwortkategorien (Offshore/KKW) und drei indirekte Antworten im Sinne von erst A (Energie sparen) vor B (ungezügeltem Windkraftausbau).
Im übrigen wurden drei Fragen gestellt, nicht nur die eine, hast du gemerkt?
In meinem Buch tatsächlich differenzierter als die (gefühlt) einseitige Betrachtungsweise mancher hier anwesender Hater.

Die Hälfte der Befragten gehen mit ihrem (primären) Wunsch/Hinweis bzgl. Energieeinsparungen zumindest teilweise d‘accord mit dem Wunschkonzert der RESCUE-Studie, ist doch ok?, nicht?
21.11.2019 21:50:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Arctic
 
Zitat von snaggit

Sechs Befragte, zwei unterschiedliche Antwortkategorien (Offshore/KKW) und drei indirekte Antworten im Sinne von erst A (Energie sparen) vor B (ungezügeltem Windkraftausbau).


Potential der Windenergie in D: 85 GW teuren Offshore-Strom vs. 200 GW günstigen Onshore-Strom, bockt. Trassen find ich persönlich ja viel hässlicher. Wenn wir aber eh nicht aufs Geld achten, können wir auch Erdkabel legen.

KKWs: klar, nichts leichter umzusetzen in Deutschland als das.

Die "indirekten Antworten" sind keine, außer es gibt Szenarien, wie sich ohne Ausbau der Onshore-Windenergie durch Energiesparmaßnahmen die Klimaziele erreichen lassen. So tief habe ich die Studie dann ehrlicherweise doch nicht gelesen, ich kann es mir nur nicht vorstellen. Etwas abgeschreckt haben mich darin allerdings die optimistisch wirkenden technischen Neuerungen, die in die Szenarien eingebunden werden. Hatte so Boris Johnson / Flugtaxi Vibes, aber wie gesagt - hab es nicht so tief gelesen.

 
Im übrigen wurden drei Fragen gestellt, nicht nur die eine, hast du gemerkt?
In meinem Buch tatsächlich differenzierter als die (gefühlt) einseitige Betrachtungsweise mancher hier anwesender Hater.



Die dritte Frage ist mir wumpe, und bei der ersten haben mir Monis Auszüge gereicht. Ich bin tendenziell ja fürs Vogelschreddern, kann solche Artenschutzaspekte aber noch am ehesten nachvollziehen. Welches Buch meinst du?

 
Die Hälfte der Befragten gehen mit ihrem (primären) Wunsch/Hinweis bzgl. Energieeinsparungen zumindest teilweise d'accord mit dem Wunschkonzert der RESCUE-Studie, ist doch ok?, nicht?


Absolut, freue mich auch wenn sie sich dafür einsetzen / es umsetzen.

/"ungezügelter Windkraftausbau" impliziert ja auch irgendwie, man könnte übers Ziel hinausschießen, oder? Lässt sich das mit deiner Primärenergie-Grafik vereinbaren?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Izmir am 21.11.2019 23:10]
21.11.2019 23:05:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Izmir

Trassen find ich persönlich ja viel hässlicher. Wenn wir aber eh nicht aufs Geld achten, können wir auch Erdkabel legen.




Äh. Njet.

https://www.thueringen.de/mam/th3/tlvwa/rov_kuellstedt/150928-bericht-vergleich-erdkabel-freileitung.pdf


Vorsicht, Tennet isn Netzbetreiber, der lügt bestimmt:

https://www.tennet.eu/de/unser-netz/rund-um-den-netzausbau/erdverkabelung/erdkabel-und-freileitung-im-vergleich/

380kV durch Berlin.
https://www.50hertz.com/Netz/Netzentwicklung/ProjekteanLand/380-kV-KabeldiagonaleBerlin/WeitereInformationen

Es funktioniert nicht so wie man sich das immer vorstellt mit einem Erdkabel. Aber das will irgendwie auch keiner wissen.

Je höher die Spannung, umso schwieriger umzusetzen.

/

 
Zitat von Izmir

/"ungezügelter Windkraftausbau" impliziert ja auch irgendwie, man könnte übers Ziel hinausschießen, oder?



Landschaft verspargeln und Klima retten?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 21.11.2019 23:17]
21.11.2019 23:16:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Arctic
Das mit dem Ruf nach Erdkabeln war in Bezug auf die Kosten von Offshorewind zu verstehen, ist natürlich keine Lösung. Im Dreieck Verspargeln vs steigende Temperaturen vs Lebensqualität einschränken würde ich zwangsweise ziemlich viel Spargel akzeptieren; wer das nicht möchte, muss überlegen, wo er bereit ist Abstriche, zu machen. Höhere Strompreise in der Region z.B., mit der Wutbürger an anderer Stelle besänftigt werden. MfM.
21.11.2019 23:32:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.technologyreview.com/s/614579/why-france-is-eyeing-nuclear-power-again/
24.11.2019 8:13:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
https://www.zeit.de/news/2019-11/29/spd-wirft-altmaier-industrieverhinderungs-politik-vor

Auch nicht schlecht:

Faktencheck: Vorurteile gegenüber der Windenergie
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/Windenergie/faq-windenergie.html

/Uiiiii

 
Vorurteil 2: Windenergieanlagen sind Vogelschredderanlagen.

Vögel können in der Tat mit Windenergieanlagen kollidieren und getötet werden. Bei der Errichtung von Windenergieanlagen gelten jedoch die – international vergleichsweise strikten - Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes. So kann Windenergienutzung in Gebieten, in denen gefährdete Vogelarten angesiedelt sind, ausgeschlossen oder beschränkt werden. Die Zahl der durch Windenergieanlagen getöteten Vögel ist auch vergleichsweise gering - zwischen 10.000 und 100.000 Vögel pro Jahr. Das entspräche bei derzeit rund 29.000 Windenergieanlagen bundesweit einer Quote von ein bis vier Vögeln pro Windenergieanlage und Jahr. Andere menschengemachte Faktoren sind für Vögel wesentlich fataler: 100 bis 115 Millionen getötete Vögel jedes Jahr in Deutschland nur durch Glasflächen an Gebäuden, etwa 70 Millionen im Straßen- und Bahnverkehr, 20 bis 100 Millionen Vögel werden Opfer von Hauskatzen.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 29.11.2019 10:15]
29.11.2019 10:13:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Energiethread ( Hohe Energie! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum