Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Klimawandel ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 14 15 16 17 [18] 19 20 21 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
fiffi

fiffi
 
Zitat von [Skeletor]

Können wir halt nichts gegen machen außer weiter wie bisher, damit es uns allen gut geht.


Wichtig ist, dass Insekten einfach freiwillig darauf verzichten, auszusterben. Wir können denen das ja nicht einfach verbieten.
31.10.2019 15:08:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
eine freiwillige Selbstverpflihtung, Genial!
31.10.2019 15:10:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Ich verstehe die Landwirte teilweise, zumindest die kleineren Betriebe. Bei uns müssen Lebensmittel möglichst nichts kosten. Liter Milch über 70 Cent und 500g Putenbrust für 99 Cent ist schon Höchstpreis für die meisten Konsumenten.
Aber andererseits pumpen wir massiv Subventionen in die Landwirtschaft, schließen auf der anderen Seite Freihandelsabkommen mit Staaten, die uns dann Fleisch, Käse, etc. vom anderen Ende der Welt schicken.
Gleichzeitig steigen die Preise für Boden durch Spekulantentum.

Das man sich da als Landwirt am falschen Ende beschwert, sollte man sich allerdings auch klar machen.
31.10.2019 15:15:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
missmutig gucken
 
Zitat von Bregor

https://www.tagesschau.de/inland/klimaklage-gegen-bundesregierung-101.html

Na mal gucken was dabei rauskommt.


Rat mal...
31.10.2019 16:36:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015


Ich mag ihn einfach.
02.11.2019 7:23:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
missmutig gucken
Das nächste Thema, bei dem wir wieder ordentlich versagen können, steht übrigens schon vor der Tür:
WINDRAD-SCHROTT - Das 70.000-Tonnen-Problem der Energiewende
03.11.2019 12:16:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
 
Zitat von SETIssl

Das nächste Thema, bei dem wir wieder ordentlich versagen können, steht übrigens schon vor der Tür:
WINDRAD-SCHROTT - Das 70.000-Tonnen-Problem der Energiewende



 
In Deutschland gebe es lediglich eine einzige spezialisierte Verwertungsanlage für solche Abfälle.



Der Rest klingt wie "die Branche kann sie die Entsorgung nicht leisten". Kein Wunder, wenns denen so kacke geht.

/

Boah, macht die Kommentarsektionen bei Nachrichtenseiten zu...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 03.11.2019 12:29]
03.11.2019 12:24:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86475652/klimakrise-und-der-oeko-islam-die-energiewende-steht-schon-im-koran-.html

 

MEINUNG Klimakrise und Muslime
"Die Energiewende steht schon im Koran"

Eine Kolumne von Lamya Kaddor

03.11.2019 20:24:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
Pfeil
https://taz.de/Neue-Steuer-fuer-Autofahrer/!5638048/

Klingt ganz interessant:

 
Das Prinzip: Jeder Autofahrer bezahlt nicht nur dafür, mit welchem fahrbaren Untersatz er wieviel Kilometer fährt, sondern auch wann und wo diese Fahrten stattfinden. In ländlichen Gegenden mit unzureichenden oder ganz fehlenden öffentlichen Verkehrsmitteln gebe es kaum eine Alternative zu den eigenen vier Rädern, gleichzeitig sei die Belastung für Natur und Mitmenschen durch solchen Verkehr dort am geringsten. Hier soll eine Kilometerabgabe von umgerechnet vielleicht 2 Euro-Cent gelten.

Am anderen Ende der Skala, der Rushhour in den größeren Städten mit einem breiten Angebot alternativer Transportmittel, würde es auf diese „Grundgebühr“ einen Aufschlag von 40 oder 50 Cent geben. Bei den Routen dazwischen sei dann Raum für Abstufungen – je nach dem Verkehrsaufkommen zu bestimmten Tageszeiten, der von diesem Verkehr ausgehenden Umweltbelastung und der Belästigung für die Bevölkerung, gemessen an der jeweiligen Bevölkerungsdichte im fraglichen Verkehrskorridor.

Und natürlich solle bei all dem auch berücksichtigt werden, ob da ein reines E-Auto, ein E-Hybrid oder ein Verbrenner unterwegs ist. Das alles kombiniert mit den jeweiligen „technischen Charakteristiken“ der einzelnen Modelle, also etwa deren Schadstoffausstoss und bei LKW's beispielsweise auch die Achslast Die Technik, um all dies unter einen Hut zu bringen, gebe es bereits, betont Fridstrøm.



Klingt leider auch nicht sonderlich sozialverträglich. :/

Das Problem, dass bei der Förderung von Elektroautos die Infrastruktur weiter kostet und die Steuereinnahmen wegbrechen wird bei uns wohl noch ein paar Jahre dauern, aber ich wette, dass man sich trotzdem nicht rechtzeitig bei den Nachbarn umguckt, um gegenzusteuern...
04.11.2019 10:14:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von fiffi



Klingt leider auch nicht sonderlich sozialverträglich. :/






So wie sich das liest, wäre der Dorfbewohner dann ja trotzdem gefickt, weil er bei Einfahrt in die Stadt dann den Aufschlag bezahlt plus die Steuer für das Gegurke ausserhalb.

Seine einzige Lösung wäre also wohl, mit dem Auto zuerst WEITER auswärts an einen ländlichen Ort mit Bahnhof zu fahren, dann mit der Bahn 90 Minuten und fünf mal Umsteigen zur Schicht zu gurken und das gleiche dann nochmal zurück. Hurra für den 12 Stunden Tag. Dazwischen dann noch Kinder, Haushalt und Einkaufen.

Das ist doch nur eine riesige Klatsche für Niedriglöhner mit Jobs in der City aber Wohnort außerhalb.
04.11.2019 10:34:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Parken und reiten.




TeX: \tiny wiebeideinermutter
04.11.2019 10:39:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
betruebt gucken
 
Zitat von loliger_rofler

Das ist doch nur eine riesige Klatsche für Niedriglöhner mit Jobs in der City aber Wohnort außerhalb.


Von denen aber die Mehrheit wohl auch nicht mit dem eigenen Auto anreist um dann in der City zu parken.

Aber natürlich muss er fünf mal umsteigen, weil es grad gut in die Dramatisierung passt.

Park & Ride ist jetzt auch kein revolutionär neues Konzept...
04.11.2019 10:40:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
verschmitzt lachen
Langsamkeit ebenfalls nicht revolutionär neu bei dir.
04.11.2019 10:43:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von Der Büßer

Langsamkeit ebenfalls nicht revolutionär neu bei dir.


Sorry, musste noch fünf mal umsteigen.
04.11.2019 10:45:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von fiffi



Klingt leider auch nicht sonderlich sozialverträglich. :/






So wie sich das liest, wäre der Dorfbewohner dann ja trotzdem gefickt, weil er bei Einfahrt in die Stadt dann den Aufschlag bezahlt plus die Steuer für das Gegurke ausserhalb.

Seine einzige Lösung wäre also wohl, mit dem Auto zuerst WEITER auswärts an einen ländlichen Ort mit Bahnhof zu fahren, dann mit der Bahn 90 Minuten und fünf mal Umsteigen zur Schicht zu gurken und das gleiche dann nochmal zurück. Hurra für den 12 Stunden Tag. Dazwischen dann noch Kinder, Haushalt und Einkaufen.

Das ist doch nur eine riesige Klatsche für Niedriglöhner mit Jobs in der City aber Wohnort außerhalb.



Dann machen wir ne Anliegen-Prüfung.
Wer mit dem E-Auto zur Arbeit fährt zahlt nix, wer mit dem Diesel zum Shopping will bestellt vielleicht lieber bei Zalando.
04.11.2019 10:46:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
moha

AUP moha 21.12.2018
RIP Einzelhandel
04.11.2019 10:46:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
unglaeubig gucken
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

lieber bei Zalando.


Wenn das der Wiesenvogt liest...
04.11.2019 10:47:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
... schreit er, aber nicht vor Glück.
04.11.2019 10:48:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von fiffi

 
Zitat von loliger_rofler

Das ist doch nur eine riesige Klatsche für Niedriglöhner mit Jobs in der City aber Wohnort außerhalb.


Von denen aber die Mehrheit wohl auch nicht mit dem eigenen Auto anreist um dann in der City zu parken.

Aber natürlich muss er fünf mal umsteigen, weil es grad gut in die Dramatisierung passt.

Park & Ride ist jetzt auch kein revolutionär neues Konzept...




Freund mir ging es eben um schlecht angebundene Orte.

Beispiel: Heinz fährt Stapler im Lager der Druckerei.

Mit seinem Polo ist er bisher immer aus dem Kaff in dem er halt Mamas alte Hütte bewohnt reingefahren und hat dann auf dem Mitarbeiterparkplatz geparkt.

Jetzt zahlt Heinz aber ordentlich drauf, wenn er weiterhin mit genug Zeit ankommen will.

Leider ist sein Kaff so abgeschieden dass er entweder 40 km 30 Minuten Auto fährt oder 10 km 10 Minuten Auto zum nächsten Bahnhof dann 20 Minuten Zug zur nächsten Stadt dann umsteigen und 30 Minuten Zug zur Zielstadt dann Bus über 30 Minuten ins Industriegebiet und 10 Minuten laufen.

Weil er Stapler fährt kann er leider keine Mails im Zug bearbeiten oder mal Homeoffice machen.

Weil er Schicht arbeitet sind ein Mal 10 Minuten zu spät ein Problem das einen Anschiss nach sich zieht, öfter eine halbe Stunde wg. Zug kommt nicht eine Abmahnung.

Und zum einkaufen muss er dann halt doch mit dem Auto.



E: was ich sagen will: die ganze Idee geht völlig an den Betroffenen vorbei. Gerade die ländliche Bevölkerung arbeitet selten in Hipojobs mit Gleitzeit und woooo flexibel.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 04.11.2019 10:50]
04.11.2019 10:48:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Meisten Industriebetriebe sind draußen.
Die paar die drin sind, sind über ÖPNV gut erreichbar.
Man muss ja nicht das gesamte Stadtgebiet bestrafen. Innerer Bereich langt ja schon.

Und die paar herbeikonstruierten Härtefälle (Winfried arbeitet im AKW am Stachus und hat Panikattacken in der U-Bahn) soll man halt ausnahmegenehmigen.
04.11.2019 10:53:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von fiffi

Am anderen Ende der Skala, der Rushhour in den größeren Städten mit einem breiten Angebot alternativer Transportmittel, würde es auf diese „Grundgebühr“ einen Aufschlag von 40 oder 50 Cent geben. Bei den Routen dazwischen sei dann Raum für Abstufungen – je nach dem Verkehrsaufkommen zu bestimmten Tageszeiten, der von diesem Verkehr ausgehenden Umweltbelastung und der Belästigung für die Bevölkerung, gemessen an der jeweiligen Bevölkerungsdichte im fraglichen Verkehrskorridor.



Ist das Industriegebiet mit den Mitarbeiterparkplätzen mitten in der Innenstadt oder eher in einem dicht besiedelten Wohngebiet?

¤: HUARGH
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fiffi am 04.11.2019 10:54]
04.11.2019 10:53:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Pfeil
Und Fiffner wieder zu langsam; seine Synapsen sind im Prinzip Klickerklackerrelais aus der Telefontechnik der 60er.
04.11.2019 10:55:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Pfeil
Wie sagte schon Ali: Schweben wie eine Spamfliege, stechen wie deine Mutter sein Stecher!
04.11.2019 10:56:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
Pfeil
Jedenfalls möchte ich das System auch gar nicht glorifizieren, aber wenn Deutschland weiterhin davon ausgeht, dass zu den 143.000 Elektroautos bis 2022 noch 857.000 dazu kommen (pfchchch) und weiterhin nur der fossile Kraftstoff besteuert wird, hat Heinz auch nicht viel davon, weil der Polo wahrscheinlich kein Plugin-Hybrid ist und die Straßen zwischen seinem Kaff und der Druckerei weiter wegbröseln.

Klar haben wir das Problem noch nicht, aber angeblich haben wir Norwegen ja auch schon überholt... mit den Augen rollend
04.11.2019 10:59:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Heinz ist nicht klimaschutzkompatibel. Soll umziehen, oder den Job wechseln. Oder sich einen elektropolo zulegen.
04.11.2019 11:00:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mürbchen 3rd

AUP Mürbchen 3rd 12.08.2012
mumpfelgrumpf
Sozusagen ein Electrolo.
04.11.2019 11:01:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[A-51SS] fly

Leet
Heinz fährt schon Elektrostapler, das muss reichen!
04.11.2019 11:03:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von fiffi

hat Heinz auch nicht viel davon, weil der Polo wahrscheinlich kein Plugin-Hybrid ist und die Straßen zwischen seinem Kaff und der Druckerei weiter wegbröseln.





Heinz abwerfen! MfM!
04.11.2019 11:05:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von CombatWombat

Heinz ist nicht klimaschutzkompatibel. Soll umziehen, oder den Job wechseln. Oder sich einen elektropolo zulegen.



Das isses halt. Die Leute, die man zum Umbruch zwingen muss, sind im Prinzip alle Deutschen. Aber ohne soziale Staffelung (Berücksichtigung von Einkommen, Lage der Arbeitsstätte -also City oder Industriegebiet-, persönliche Faktoren -Gehbehinderung-, Frequenz und Verlässlichkeit ÖV usw.) trifft es doch wieder nur arme Menschen in prekären Jobs.

Bei diesem Vorschlag sehe ich die soziale Komponente viel zu wenig.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 04.11.2019 11:10]
04.11.2019 11:09:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von loliger_rofler

Bei diesem Vorschlag sehe ich die soziale Komponente viel zu wenig.


Und die Kombination aus Kfz- und Mineralölsteuer kriegt das besser hin?
04.11.2019 11:22:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Klimawandel ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 14 15 16 17 [18] 19 20 21 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum