Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 267 268 269 270 [271] 272 273 274 275 ... 284 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von -Riddick-

Während etwa der hälfte des Jahres ist das schon möglich aber wie sieht es im Winter aus?
Macht es z.b Sinn die Speicher durch Energie von Gas oder Kohle zu füllen?


Wind und Sonnenenergie ergänzen sich da schon ganz gut. Also Sonne im Sommer natürlich wesentlich mehr und im Winter ist Windenergie üblicherweise stärker als im Sommer.

Für das Pumpspeicherkraftwerk ist natürlich egal woher der übermässig produzierte Strom kommt. Wäre fürs Klima nur nicht so nice.
11.09.2021 14:35:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von fatal-x

 
Zitat von -Riddick-

Während etwa der hälfte des Jahres ist das schon möglich aber wie sieht es im Winter aus?
Macht es z.b Sinn die Speicher durch Energie von Gas oder Kohle zu füllen?


Wind und Sonnenenergie ergänzen sich da schon ganz gut. Also Sonne im Sommer natürlich wesentlich mehr und im Winter ist Windenergie üblicherweise stärker als im Sommer.

Für das Pumpspeicherkraftwerk ist natürlich egal woher der übermässig produzierte Strom kommt. Wäre fürs Klima nur nicht so nice.



Solar ist Im Winter gar nicht sooo schlecht, da die PC Module bei kälteren Temperaturen einen höheren Wirkungsgrad haben. Aber ja, es fällt halt weniger Energie pro Quadratmeter ein.
11.09.2021 14:51:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar agent
Pfeil
Oha. Gerade im aktuellen LAge der Nation-Podcast über den neu eingeführten CO2-Schattenpreis in UK gehört (ab ca. Minute 59) - das war bisher an mir vorbeigegangen:

UK nimmt jetzt in Zukunft für öffentliche Investitionen und politische Entscheidungen einen fiktiven Preis von 245 Pfund (derzeit umgerechnet ca. 286 Euro) pro Tonne CO2, die gespart oder verbraucht wird, mit in die Kosten-Nutzen-Rechnung auf. Das wäre natürlich ein klasse Mittel, um klimaschonende Maßnahmen "schönzurechnen" (bzw. den Nutzen greifbar zu machen) und die bisher externalisierten Kosten von klimaschädlichen Entscheidungen und Projekten sichtbar zu machen.*

DE nutzt wohl auf dem Papier etwas ähnliches, legt aber lediglich den deutschen, sehr niedrigen CO2-Tonnenpreis von 25 Euro zu Grunde und das auch nur für Infrastruktur-Entscheidungen und auch eher so halbherzig.




Und das von einer konservativen Regierung.


* Es besteht wohl die Gefahr, dass damit auch Atomkraft, die UK nutzt, um aus der Kohle auszusteigen, schöngerechnet wird, weil andere Umweltkosten (Endlagerung, Uranabbau etc.) dann nicht korrekt berücksichtigt werden.
11.09.2021 17:24:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Wenn wir das Thema Klima bzw Emissionen nicht zeitnah gelöst bekommen, brauchen wir uns auch in zeitlich weiter Ferne keine Gedanken über die Endlagerung machen. peinlich/erstaunt
11.09.2021 18:43:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
Also weiter so. Dann mach ich mal mein Kreuz bei der Union.
11.09.2021 19:03:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hyperdeath

hyperdeath
 
Zitat von Aspe

Wenn wir das Thema Klima bzw Emissionen nicht zeitnah gelöst bekommen, brauchen wir uns auch in zeitlich weiter Ferne keine Gedanken über die Endlagerung machen. peinlich/erstaunt


Bei der Endlagerung gehts eigentlich weniger um die nächsten 100 - 1000 Jahre, sondern mehr so um Bereiche bei 10k - 1M Jahren.

Also wenn wir den Karren jetzt so sehr gegen die Wand fahren, dass wir Staaten und Co Lebewohl sagen können, wäre gute Endlagerung eigentlich umso wichtiger. Damit nicht diejenigen, die nach überstandenem Klimabeinahetod in ein paar Äonen beim Buddeln auf unsere Hinterlassenschaften treffen und wir deren Lebensraum gleich noch mitzerstören.

Hyp
11.09.2021 20:38:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


Der Kalifornier zündelt halt gern.

https://twitter.com/CAL_FIRE/status/1436410274408386560
11.09.2021 20:51:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
oh, der Kreis da oben sieht aus wie das Loch auf Bahn 18

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 11.09.2021 21:06]
11.09.2021 21:05:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MvG

AUP MvG 09.11.2013
verschmitzt lachen
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

https://i.imgur.com/Gtvqeleh.jpg

Der Kalifornier zündelt halt gern.

https://twitter.com/CAL_FIRE/status/1436410274408386560



Haben die etwa immer noch nicht gelernt, den Wald zu harken? Wütend
11.09.2021 21:10:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
England will be first country to require new homes to include EV chargers

 
Specifically, all new homes and offices will have to feature “smart” charging devices that can automatically charge vehicles during off-peak periods. New office blocks will need to install a charge point for every five parking spaces.



https://electrek.co/2021/09/10/england-will-be-first-country-to-require-new-homes-to-include-ev-chargers/


England geht mal mit einer einfachen Sache beispielhaft voraus.
Das ganze noch mit einem PV-Anlagenzwang koppeln wäre noch wünschenswert.
12.09.2021 21:01:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
 
Zitat von cienFuchs

Also weiter so. Dann mach ich mal mein Kreuz bei der Union.





https://www.reddit.com/r/funny/comments/pndwep/i_dont_know_know_if_anyones_done_this_before_but/
13.09.2021 20:38:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pOTmobil

Russe BF
Warum schießen die den radioaktiven Müll nicht einfach ins Weltall Richtung Sonne oder sonstwohin?
Stattdessen dürfen irgendwelche Milliardäre Weltraumurlaub for Fun machen. Und zu allem Überfluss kommen die zurück auf die Erde Wütend
13.09.2021 20:40:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Was passiert wenn so ne Rakete krachen geht?
13.09.2021 20:43:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pOTmobil

Russe BF
Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von pOTmobil am 13.09.2021 20:47]
13.09.2021 20:46:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

AUP csde_rats 04.09.2021
a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun
13.09.2021 20:47:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.



So sicher wie Fukushima?
13.09.2021 20:47:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


https://twitter.com/destatis/status/1437296793675567105
13.09.2021 20:50:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Bitte beachten
 
Zitat von csde_rats

a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun


 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.


Nein, also, nein, wirklich nicht. Raketen haben schon militärisch, wo es selten in den Orbit geht, erstaunlich wenig mit der Sicherheit eines AKW zu tun.

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.

Mit einem Weltraumaufzug wäre aber der Mond als Endlager denkbar. Wenn der kollabiert, ist das nämlich nicht vergleichbar mit der Gefahr einer Explosion einer Transportrakete, die alles fein zerteilt in der Gegen verstreut.

Now that I feel better, I can't justify eating this entire bag of cookies.
13.09.2021 21:26:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

AUP csde_rats 04.09.2021
...
Ich sehe das Projekt Kohleausbau geht weiter gut voran.
13.09.2021 21:27:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.



So sicher wie Fukushima?


Auch wenn das vielleicht schwer zu begreifen ist, da es ja schief gegangen ist: Ja, selbst das war sicher im Vergleich zu einer Rakete. Gerade auch, weil evakuiert wurde. Kein Vergleich beispielsweise mit den diversen Unfällen im Rahmen der Raumfahrtprogramme. Der lange Marsch ist z.B. ein paar mal in Dörfer gefallen. Da sterben deutlich mehr Leute unmittelbar dran.

The more you say 'epic' the less it means.
13.09.2021 21:31:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Der Klimawandel könnte nach Einschätzung der Weltbank in den kommenden drei Jahrzehnten mehr als 200 Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertreiben.



Wir nehmen nochmal 1 Million und die anderen 200 Länder jeweils auch 1. Ez!

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/weltbank-klimawandel-103.html
14.09.2021 7:46:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
just 4 fun

just 4 fun
verschmitzt lachen
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Der Klimawandel könnte nach Einschätzung der Weltbank in den kommenden drei Jahrzehnten mehr als 200 Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertreiben.



Wir nehmen nochmal 1 Million und die anderen 200 Länder jeweils auch 1. Ez!

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/weltbank-klimawandel-103.html


Das sind doch nur Binnenmigranten, da sind wir fein raus!
14.09.2021 8:04:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Vielleicht spendieren wir ein paar Sonnenschirme.

 
The number of extremely hot days every year when the temperature reaches 50C has doubled since the 1980s, a global BBC analysis has found.

They also now happen in more areas of the world than before, presenting unprecedented challenges to human health and to how we live.



https://www.bbc.com/news/science-environment-58494641
14.09.2021 8:11:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Howie Hughes

Arctic
 
Zitat von Wraith of Seth

 
Zitat von csde_rats

a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun


 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.


Nein, also, nein, wirklich nicht. Raketen haben schon militärisch, wo es selten in den Orbit geht, erstaunlich wenig mit der Sicherheit eines AKW zu tun.

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.

Mit einem Weltraumaufzug wäre aber der Mond als Endlager denkbar. Wenn der kollabiert, ist das nämlich nicht vergleichbar mit der Gefahr einer Explosion einer Transportrakete, die alles fein zerteilt in der Gegen verstreut.

Now that I feel better, I can't justify eating this entire bag of cookies.


Und was noch dazu kommt: Es fallen jedes Jahr ca. 12000 Tonnen hochradioaktiver Abfall an. Die Falcon Heavy kann ca. 60 Tonnen in einen Erdorbit transportieren (womit wir den Müll immer noch nicht los wären). Das wären also 200 Raktenstarts pro Jahr. Das sind doppelt so viele, wie es momentan jährlich insgesamt gibt.
Bei den derzeitigen Unfallraten bei Raketenstarts wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass bei einem der Starts was schief geht - und radioaktiver Müll, der von ner Explosion über die Erde verteilt wird, klingt ziemlich uncool.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Howie Hughes am 14.09.2021 9:09]
14.09.2021 9:08:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
https://www.spiegel.de/wissenschaft/klimakrise-junge-menschen-sind-laut-einer-grossen-studie-stark-belastet-a-03041604-88b9-4138-a68c-4b8bc07642c4


 


Zehn Tage vor dem globalen Klimastreik zeigt eine internationale Umfrage, wie dramatisch die Klimakrise junge Menschen belastet. 60 Prozent haben Zukunftsängste, und 56 Prozent glauben, dass die Menschheit »dem Untergang geweiht« sei. Ihre Sorgen vor dem Klimawandel beeinträchtigten ihr tägliches Leben, sagen 45 Prozent.

Die Studie mit 10.000 Teilnehmern zwischen 16 und 25 Jahren aus zehn Ländern ist die bislang größte ihrer Art. Sie soll im Fachblatt »Lancet Planetary Health« erscheinen. Finanziert wurde die Umfrage von der Nichtregierungsorganisation Avaaz, insgesamt arbeiteten Wissenschaftler von fünf Hochschulen daran mit.


14.09.2021 14:03:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
...
 
Zitat von Howie Hughes

Und was noch dazu kommt: Es fallen jedes Jahr ca. 12000 Tonnen hochradioaktiver Abfall an. Die Falcon Heavy kann ca. 60 Tonnen in einen Erdorbit transportieren (womit wir den Müll immer noch nicht los wären). Das wären also 200 Raktenstarts pro Jahr. Das sind doppelt so viele, wie es momentan jährlich insgesamt gibt.
Bei den derzeitigen Unfallraten bei Raketenstarts wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass bei einem der Starts was schief geht - und radioaktiver Müll, der von ner Explosion über die Erde verteilt wird, klingt ziemlich uncool.



Dann doch lieber ein paar schnelle Brüter in Russland, die mit den Abfällen gigantische Mengen H2/Ammoniak und synthetisches Kerosin erzeugen. In so einem Standard-Brennelement stecken immer noch 95% Energie.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Admiral Bohm am 14.09.2021 15:59]
14.09.2021 15:59:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

AUP csde_rats 04.09.2021
Mich beschleicht bei <Seehofer>den Grüüünen</Seehofer> das Gefühl, dass da viele am liebsten nicht nur den Atommüll sondern auch das ganze nukleartechnische Wissen verbuddeln würden, anstatt sich zu überlegen, ob man mit dem Zeug nicht vielleicht doch noch was anfangen kann oder zumindest die Menge drastisch reduzieren kann (was geht aber AFAIK noch nirgends außerhalb der Forschung eingesetzt wird).
14.09.2021 16:05:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
unglaeubig gucken
Was denn zum Beispiel?
14.09.2021 18:58:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


Ha, bei uns nur 30!
14.09.2021 19:11:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
Die bauen ja auch nur aus Holz, die Spinnerbande!
14.09.2021 19:16:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 267 268 269 270 [271] 272 273 274 275 ... 284 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
19.08.2021 11:20:39 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
15.01.2020 08:18:28 statixx hat den Thread-Titel geändert (davor: "Klimawandel")

| tech | impressum