Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 268 269 270 271 [272] 273 274 275 276 ... 284 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Seppl`

Seppl`
Ach, deswegen sind die auch nicht in der EU.
14.09.2021 19:17:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Wir nehmen die auf keinen Fall auf, dann müssen wir für die mitbezahlen. Der Amerikaner als Grieche!
14.09.2021 19:18:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
 
Zitat von Seppl`

Ach, deswegen sind die auch nicht in der EU.



WEIL DIE AM LEBEN VORBEILAUFEN
14.09.2021 19:24:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AJ Alpha
böse gucken
HAM DIE KEIN BANDMASS WAT 26 FUSS 2,961 ZOLL LANG IST
14.09.2021 20:06:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
Und jetzt?
14.09.2021 20:20:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
Trailerpark peinlich/erstaunt
14.09.2021 21:14:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gonzo

AUP gonzo 16.07.2021
 
Zitat von Sniedelfighter

Grüne Armee Fraktion. What a time to be Alive.



Die ELF gibt's schon ewig.
16.09.2021 9:32:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
 
Zitat von Howie Hughes

 
Zitat von Wraith of Seth

 
Zitat von csde_rats

a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun


 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.


Nein, also, nein, wirklich nicht. Raketen haben schon militärisch, wo es selten in den Orbit geht, erstaunlich wenig mit der Sicherheit eines AKW zu tun.

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.

Mit einem Weltraumaufzug wäre aber der Mond als Endlager denkbar. Wenn der kollabiert, ist das nämlich nicht vergleichbar mit der Gefahr einer Explosion einer Transportrakete, die alles fein zerteilt in der Gegen verstreut.

Now that I feel better, I can't justify eating this entire bag of cookies.


Und was noch dazu kommt: Es fallen jedes Jahr ca. 12000 Tonnen hochradioaktiver Abfall an. Die Falcon Heavy kann ca. 60 Tonnen in einen Erdorbit transportieren (womit wir den Müll immer noch nicht los wären). Das wären also 200 Raktenstarts pro Jahr. Das sind doppelt so viele, wie es momentan jährlich insgesamt gibt.
Bei den derzeitigen Unfallraten bei Raketenstarts wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass bei einem der Starts was schief geht - und radioaktiver Müll, der von ner Explosion über die Erde verteilt wird, klingt ziemlich uncool.


Mal von der wirklich dummen Idee abgesehen, wo haben wir denn hohe Unfallraten bei den Serien Launchern?
16.09.2021 21:17:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von DeathCobra

 
Zitat von Howie Hughes

 
Zitat von Wraith of Seth

 
Zitat von csde_rats

a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun


 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.


Nein, also, nein, wirklich nicht. Raketen haben schon militärisch, wo es selten in den Orbit geht, erstaunlich wenig mit der Sicherheit eines AKW zu tun.

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.

Mit einem Weltraumaufzug wäre aber der Mond als Endlager denkbar. Wenn der kollabiert, ist das nämlich nicht vergleichbar mit der Gefahr einer Explosion einer Transportrakete, die alles fein zerteilt in der Gegen verstreut.

Now that I feel better, I can't justify eating this entire bag of cookies.


Und was noch dazu kommt: Es fallen jedes Jahr ca. 12000 Tonnen hochradioaktiver Abfall an. Die Falcon Heavy kann ca. 60 Tonnen in einen Erdorbit transportieren (womit wir den Müll immer noch nicht los wären). Das wären also 200 Raktenstarts pro Jahr. Das sind doppelt so viele, wie es momentan jährlich insgesamt gibt.
Bei den derzeitigen Unfallraten bei Raketenstarts wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass bei einem der Starts was schief geht - und radioaktiver Müll, der von ner Explosion über die Erde verteilt wird, klingt ziemlich uncool.


Mal von der wirklich dummen Idee abgesehen, wo haben wir denn hohe Unfallraten bei den Serien Launchern?



Die Ariane 5 ist jetzt verhältnismäßig stabil unterwegs, aber hat trotzdem 5 Fehlschläge der ein oder anderen Art auf 110 Starts, wenn ich das gerade richtig überblicke. Für Raketen ist das irre gut; sogar vergleichbar mit den Zahlen für die Lange Marsch 3. Das war die, die mal in einem Dorf landete, wo dann nach "offiziellen Quellen" nur sechs Leute drauf gingen. Wenig glaubhaft. Für sicherheitsrelevante Anwendungen wären solche Zahlen eine Katastrophe. Das ist mit ein Grund, warum nukleare Batterien nicht so gerne eingesetzt werden, selbst wenn sie oft schlicht die einfachste Lösung wären.

Zum Vergleich: INES-Skala ≥ 5 gab es 8 (?*) Ereignisse insgesamt.

*) Ich weiß nicht, bis wann die deutsche Wikipedia vollständig listet und habe auf die schnelle nichts besseres gefunden. Aber ≥6 gibt es schon nur noch 3.

It is written with the zeal of a missionary preaching to cannibals.
17.09.2021 1:07:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
 
Zitat von Wraith of Seth

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.


Auf welcher Grundlage berechnen wir das eigentlich? Sind wir uns ganz sicher, dass das Zeugs das Sonnensystem endgültig verlässt und nie wieder kommt? Auch nicht in einer Million Jahren o.ä.? peinlich/erstaunt
Bremst die Gravitation des Sonnensystems nicht alles, was wir wegfeuern kontinuierlich ab? Sprich: wir müssten so viel Schub mitgeben, dass ein anderes Sonnensystem das irgendwann einfangen kann. Und das sind in eine beliebige Richtung ja recht viele Lichtjahre.
17.09.2021 9:25:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
 
Zitat von Armag3ddon

 
Zitat von Wraith of Seth

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.


Auf welcher Grundlage berechnen wir das eigentlich? Sind wir uns ganz sicher, dass das Zeugs das Sonnensystem endgültig verlässt und nie wieder kommt? Auch nicht in einer Million Jahren o.ä.? peinlich/erstaunt
Bremst die Gravitation des Sonnensystems nicht alles, was wir wegfeuern kontinuierlich ab? Sprich: wir müssten so viel Schub mitgeben, dass ein anderes Sonnensystem das irgendwann einfangen kann. Und das sind in eine beliebige Richtung ja recht viele Lichtjahre.



So stark ist die Gravitation nicht, wenn es einmal die lokalen gravity wells überwunden hat fluppt das Ding raus und kommt nie wieder. Wenn nicht extra anvisiert ist die Wahrscheinlichkeit das es woanders wieder auftaucht faktisch bei 0.
17.09.2021 9:29:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Was heißt “so stark”? Wird die Gravitation irgendwann 0 oder nur beliebig klein? Da man auf einer Flugbahn zwischen Sonnensystemen wiederum sehr, sehr viel Zeit hat. Da kann ja auch minimalste Beschleunigung irgendwann die größten Geschwindigkeiten wegfressen.
17.09.2021 9:32:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
Beliebig klein, sie spielt aber ab einer gewissen Distanz einfach keine Rolle mehr. Haben wir ja schon gemacht: https://en.wikipedia.org/wiki/Voyager_2#Far_future
17.09.2021 9:46:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Wird doch Zeit mal wieder Futurama zu schauen, insbesondere S01E08 für das aktuelle Thema Breites Grinsen
17.09.2021 9:50:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 04.06.2011
 
Zitat von Armag3ddon

Was heißt “so stark”? Wird die Gravitation irgendwann 0 oder nur beliebig klein? Da man auf einer Flugbahn zwischen Sonnensystemen wiederum sehr, sehr viel Zeit hat. Da kann ja auch minimalste Beschleunigung irgendwann die größten Geschwindigkeiten wegfressen.


Die Gravitationskraft wird nie 0, aber sie nimmt quadratisch mit dem Abstand ab.
17.09.2021 9:56:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
 
Zitat von Armag3ddon

Was heißt “so stark”? Wird die Gravitation irgendwann 0 oder nur beliebig klein? Da man auf einer Flugbahn zwischen Sonnensystemen wiederum sehr, sehr viel Zeit hat. Da kann ja auch minimalste Beschleunigung irgendwann die größten Geschwindigkeiten wegfressen.




Du suchst genau diesen Artikel fröhlich

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fluchtgeschwindigkeit_(Raumfahrt)
17.09.2021 10:13:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
weissbrot

weissbrot
Also er hat ja nicht ganz Unrecht, dass ein aus dem Sonnensystem gefeuertes Objekt immer noch die Bahn des Systems kreuzt an der Stelle wo es losgeschickt wurde, zumindest falls man dann nicht ausserhalb nochmal beschleunigt. Nur dauert es eben rund 210 Millionen Jahre bis die Sonne einmal um die Milchstrasse getourt ist und dann werden es ja sicher ein paar Umdrehungen sein, bis das Objekt auch zum richtigen Zeitpunkt da ist. Und wenn es dann irgendwie, durch den grössten Zufall, auch noch die Erde treffen sollte, dann ist da ja eh nur noch Blei drin...
17.09.2021 10:38:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
 
Zitat von Wraith of Seth

 
Zitat von DeathCobra

 
Zitat von Howie Hughes

 
Zitat von Wraith of Seth

 
Zitat von csde_rats

a) Dinge in die Sonne schießen ist energetisch gewaltiger Unfug
b) Was monischnucki sagt
c) Warum sollte man so etwas tun


 
Zitat von pOTmobil

Die werden doch ne Rakete mittlerweile so sicher bauen können wie ein Atomkraftwerk.
/Die muss ja nicht viel können.
//Und wenn die scheiß Menschheit etwas kann, dann Raketen bauen.


Nein, also, nein, wirklich nicht. Raketen haben schon militärisch, wo es selten in den Orbit geht, erstaunlich wenig mit der Sicherheit eines AKW zu tun.

Und ich möchte Punkt (a) noch einmal betonen, weil das WIRKLICH WIRKLICH wichtig ist: Es ist leichter, Dinge AUS dem Sonnensystem als IN die Sonne zu katapultieren. Wir sind auf einem Orbit. Damit die da rein fallen, müssen die abgebremst werden. Das ist energetisch ganz riesiger Blödsinn. Und wenn wir uns erinnern, wie viele Objekte die Menschen schon aus dem Sonnensystem raus katapultiert haben, fällt einem auf, wie schwierig alleine das schon ist.

Mit einem Weltraumaufzug wäre aber der Mond als Endlager denkbar. Wenn der kollabiert, ist das nämlich nicht vergleichbar mit der Gefahr einer Explosion einer Transportrakete, die alles fein zerteilt in der Gegen verstreut.

Now that I feel better, I can't justify eating this entire bag of cookies.


Und was noch dazu kommt: Es fallen jedes Jahr ca. 12000 Tonnen hochradioaktiver Abfall an. Die Falcon Heavy kann ca. 60 Tonnen in einen Erdorbit transportieren (womit wir den Müll immer noch nicht los wären). Das wären also 200 Raktenstarts pro Jahr. Das sind doppelt so viele, wie es momentan jährlich insgesamt gibt.
Bei den derzeitigen Unfallraten bei Raketenstarts wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass bei einem der Starts was schief geht - und radioaktiver Müll, der von ner Explosion über die Erde verteilt wird, klingt ziemlich uncool.


Mal von der wirklich dummen Idee abgesehen, wo haben wir denn hohe Unfallraten bei den Serien Launchern?



Die Ariane 5 ist jetzt verhältnismäßig stabil unterwegs, aber hat trotzdem 5 Fehlschläge der ein oder anderen Art auf 110 Starts, wenn ich das gerade richtig überblicke. Für Raketen ist das irre gut; sogar vergleichbar mit den Zahlen für die Lange Marsch 3. Das war die, die mal in einem Dorf landete, wo dann nach "offiziellen Quellen" nur sechs Leute drauf gingen. Wenig glaubhaft. Für sicherheitsrelevante Anwendungen wären solche Zahlen eine Katastrophe. Das ist mit ein Grund, warum nukleare Batterien nicht so gerne eingesetzt werden, selbst wenn sie oft schlicht die einfachste Lösung wären.

Zum Vergleich: INES-Skala ≥ 5 gab es 8 (?*) Ereignisse insgesamt.

*) Ich weiß nicht, bis wann die deutsche Wikipedia vollständig listet und habe auf die schnelle nichts besseres gefunden. Aber ≥6 gibt es schon nur noch 3.

It is written with the zeal of a missionary preaching to cannibals.


Und wo ist jetzt die hohe Unfallrate?
17.09.2021 10:43:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
Da steht ja nichts von "hohen" Unfallraten. Da steht nur, dass bei der Menge an benötigten Flügen und der derzeitigen Unfallrate ein Unfall sehr wahrscheinlich ist.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Joggl² am 17.09.2021 10:59]
17.09.2021 10:52:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

AUP seastorm 27.02.2008
Eine Unfallrate von ca. 4% halte ich durchaus für hoch wenn wir jährlich 600 Flüge mit radioaktivem Müll ins All schießen würden. 25 dreckige Bomben im Jahr. Nice.
17.09.2021 11:06:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
Deshalb schreibe ich ja auch "abgesehen von der saudummen Idee". Logisch ist das da keine Option., da ist ein einzelner Unfall schon zu viel.
Eine hohe Unfallrate bei Raketenstarts haben wir aber nicht.
17.09.2021 11:11:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Jo, das müsste absolut "fail safe" sein, und das dürfte nicht zu erreichen sein. Sieht man ja auch schon bei anderen Systemen die es sein sollten und dann teilweise doch nicht sind ("aus Gründen", siehe "Deepwater Horizon").

 
Zitat von DeathCobra

Eine hohe Unfallrate bei Raketenstarts haben wir aber nicht.


Hat ja auch niemand behauptet, ging ja nur darum dass die aktuelle Unfallrate für den Einsatz relativ gesehen zu hoch sei.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 17.09.2021 11:13]
17.09.2021 11:12:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Tut zwar hier nix zur Sache aber sind das wirklich 12.000 Tonnen hochradioaktiver Müll pro Jahr? Ich dachte der Großteil sind eher schwachradioaktive Abfälle? Oder kommt durch den Rückbau der AKW so viel Zeug zusammen?
17.09.2021 11:14:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
 
Zitat von eupesco

 
Zitat von Armag3ddon

Was heißt “so stark”? Wird die Gravitation irgendwann 0 oder nur beliebig klein? Da man auf einer Flugbahn zwischen Sonnensystemen wiederum sehr, sehr viel Zeit hat. Da kann ja auch minimalste Beschleunigung irgendwann die größten Geschwindigkeiten wegfressen.




Du suchst genau diesen Artikel fröhlich

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fluchtgeschwindigkeit_(Raumfahrt)


Okay, da muss ich ein bisschen drüber nachdenken. Breites Grinsen
Wenn ich dann das von weissbrot einbeziehe, kann man sich vorstellen, dass wir das Objekt in Relation zum Milchstraßenzentrum abbremsen?
17.09.2021 12:14:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Nur so lange wir das nächst größere Gravitationspotential sind. Irgendwann übernimmt wer anderes. Alpha Centauri, Romulus, der Horsedick-Nebel...
17.09.2021 12:18:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Ohne gross drueber nachzudenken, mobile wikipedia Links zu klicken ( Wütend ) oder Ahnung von Physik zu haben - wenn die Kraft quadratisch abnimmt landet meine Intuition unmittelbar bei konvergenten Reihen, bzw. endlichem Integral. Reicht es also mehr Kraft (Energie? Whatever, sieht Punkt 3) aufzubringen und man ist zwangslaeufig frei, auch wenn die Gravitation des Sonnensystems mit unendlicher Reichweite (infinitesimal) nachwirkt?
17.09.2021 12:18:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Irdorath

Ohne gross drueber nachzudenken, mobile wikipedia Links zu klicken ( Wütend ) oder Ahnung von Physik zu haben - wenn die Kraft quadratisch abnimmt landet meine Intuition unmittelbar bei konvergenten Reihen, bzw. endlichem Integral. Reicht es also mehr Kraft (Energie? Whatever, sieht Punkt 3) aufzubringen und man ist zwangslaeufig frei, auch wenn die Gravitation des Sonnensystems mit unendlicher Reichweite (infinitesimal) nachwirkt?



Wurde ja oben schon erwähnt, ja. Das Gravitationspotential ist potentielle Energie, die Fluchtgeschwindigkeit repräsentiert kinetische Energie. Ist letztere höher als erstere, ist man mit der Differenz als kinetische Energie asymptotisch unterwegs. Falls man vorher halt nichts anderes trifft.

Das erklärt auch, warum die Sonne ein Scheißziel ist: Etwas auf Erdorbit hat bereits einen Großteil der Fluchtgeschwindigkeit von der Sonne aus als Bahngeschwindigkeit. Will man also nicht um die Sonne kreisen, muss man soviel abbremsen oder absolut fantastisch präzise auf Kollisionskurs gravity assisten.
17.09.2021 12:26:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
Auf den Mond könnte man ja auch was schießen, warum gleich in die Sonne oder gar aus dem System raus? Nicht dass es nicht trotzdem eine schlechte Idee wäre, überhaupt radioaktiven Müll in eine Rakete zu packen.
17.09.2021 13:03:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
Wir wollen ja da irgendwann mal Basen bauen peinlich/erstaunt
17.09.2021 13:07:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
...
Vorderseite Basen (ist auch besser wegen Funkkontakt), Rückseite radioaktiver Müll (strahlt dann ja auch von der Erde weg).
17.09.2021 13:30:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 268 269 270 271 [272] 273 274 275 276 ... 284 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
19.08.2021 11:20:39 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
15.01.2020 08:18:28 statixx hat den Thread-Titel geändert (davor: "Klimawandel")

| tech | impressum