Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Waffenthread 71 ( Mauser Infanterie-Gewehr 71 )
« erste « vorherige 1 ... 27 28 29 30 [31] 32 33 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Mag sein, dass ein Pfefferspray nicht optimal ist.

Aber ob die JPX-Teile besser sind? Z.B. bei dem verlinkten Gerät: 2 Schuss (30 cm Streukreis auf 5 m Entfernung, wenn es so ist wie das andere), wovon min. einer im Gesicht landen muss, damit es einen nennenswerten Effekt gibt...
Das stelle ich mir einigermaßen schwierig vor als Laie, die 2 Schuss nicht zu versemmeln und dann mit runtergelassener Hose dazustehen.

Just saying... Ich habe aber keine Ahnung, ist nur eine Überlegung.
19.01.2021 23:06:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
Die Bedenken sind korrekt. Um damit eine Wirkung zu erzielen, muss ich üben. Das ist nichts, was ich einfach dabei habe und sorgenlos bin. Das gilt aber für alle Selbstverteidigungsformen - auch für ein einfaches Pfefferspray.

Habe mal die Holster von dem 2er jpx durchgeschaut. Ein Inside-the-waistband gibt es wohl, habe aber keinen liefernden Shop gefunden. Ist das Ding überhaupt kompakt genug, um sinnvoll verdeckt getragen zu werden? Was genau hast du dir denn zugelegt, gunman?

/¤ das Wichtigste vergessen:
Zu der Übung gehört, zu verstehen, was Notwehr ist und wie sie (rechtlich) funktioniert. Einem pöbelnden Kerl an der Haustür mit dem JPX ein Auge wegzuschießen bringt dir mehr Probleme, als es löst.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von niffeldi am 19.01.2021 23:34]
19.01.2021 23:21:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[MKKC]Gunman

[MKKC]Gunman
Auf einige Posts wollte ich noch eingehen wollte aber vorabmitteilen was ich habe bzw. bald erhalte da gefragt wurde es sind die hier:

https://www.kotte-zeller.de/klarus-led-taschenlampe-xt12s-1600-lumen



Also selbst die Reflexion an einer herkömmlichen Wand (keine brilliantweiße meine ich) lässt einen kaum was sehen, frontal macht es einen auf jeden Fall kurz blind.


Dazu ein standard schlechtes Pfefferspray von Bauhaus. Hatte mal eins mit einem Gel Strahl aber das habe ich verloren. Die beiden Sachen sind auch nur meine Standardausrüstung gewesen die Jahre, wenn man mal Abends nach dem weggehen irgendwie durch die Straßen laufen wollte, gibt ja immer mal Idioten gerade Nachts.


Auf dem Weg ist:

https://www.obramo-security.de/Jet-Protector-JPX6-mit-4-Schuss-Tierabwehr-Pfefferpistole



Dazu ein Ersatzmagazin mit vier Schuss und das Holster (beides hole ich vor Ort). Keine Ahnung ob das mit dem Ersatzmagazin sinnvoll ist. Zwei Schuss sind mir zu knapp, im Fall der Fälle soll der Angreifer das größtmögliche abkriegen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von [MKKC]Gunman am 20.01.2021 23:33]
20.01.2021 23:32:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von kleiner blauer Schlumpf

 
Zitat von Shooter

"„Wir hatten Angst. Meine Kollegin schrie nur noch: Nix wie weg hier! Renn! Renn!“"

ER IST TOT, JIM JENNY!



Die Damen sollten wirklich lebenslang Innendienst machen, in irgend einer Verwaltung. Job völlig verfehlt.

Ich hatte bei der Feuerwehr einige Einsätze, die nicht ohne waren, das ging so weit das einige psychologische Betreuung brauchten und ein Einsatz war auch einer der Gründe, warum ich aufgehört habe. Aber nie, NIE hat einer bei uns die anderen hängen lassen. Ich wüsste nicht, wie ich damit umgegangen wäre, wenn Leute aus meinem Zug plötzlich mitten in einer Gefahrensituation abhauen würden und mich/uns in der Situation zurück lassen würden traurig



Es gibt aber durchaus Situationen, in denen man das Risiko, welches ein anderer Trupp geht, nicht mitträgt.
21.01.2021 0:51:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da Busch

Arctic
 
Zitat von Peridan


Es gibt aber durchaus Situationen, in denen man das Risiko, welches ein anderer Trupp geht, nicht mitträgt.



Ehrlich, würdest du einen verletzten Kameraden im Innenangriff liegen lassen? Keiner muss sich bewusst umbringen, aber die Lage hier ist ja eher nach einer Durchzündung das Strahlrohr wegzuwerfen, den Kameraden neben einem liegen zu lassen und abzuhauen weil es grade ziemlich warm wird. Man muss ja von mir aus nicht volles Karacho nach vorne preschen und alleine die Welt retten, aber zumindest den Verletzten nach Kräften in Deckung bringen muss irgendwie drin sein.
21.01.2021 7:20:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

[=WAR=]NiceButt
verschmitzt lachen
https://www.tactical-life.com/news/pakistani-skate-force-roller-skates/

Ich lasse das mal hier. Viel Spaß.
28.01.2021 9:41:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lohnsteuerkarte

Arctic
Hallo zusammen,
ich starte im März mit meinem Jagdschein und wurde soeben vom Ausbildungsbetrieb darauf aufmerksam gemacht, dass Schießbrille und Gehörschutz dringend empfohlen werden. Es wird angeboten, dass man diese auch vor Ort erwerben kann, aber das ist voraussichtlich nicht zum Schnäppchenpreis.
Gibt es Preis-/Leistungsempfehlungen, die gut für den Einstieg geeignet sind?

Ich hab vom Radsport mehrere Brillen mit photochrom Linsen (Rudy Project Propuls: Link) und würde diese sonst gerne nutzen, falls nichts dagegen spricht. Gibt es sonst günstige Alternativen?

Besten Dank im Voraus!
01.02.2021 10:44:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Ich habe bei Gehörschutz mal etwas ausführlicher rumprobiert:

1) Peltor Optime II - rein passiv, sehr leicht, relativ groß, manche finden das am Flinten- und Büchsenschaft unangenehm.
2) Peltor SportTac - günstig für einen elektronischen, dämpft subjektiv genauso gut wie Optime II, schwerer als diese aber leichter als
3) MSA Sordin Supreme Pro - Elektronik *viel* besser als bei denen von Peltor, was sich insbesondere im geringen Grundrauschen und nochmal besserer Sprachverständlichkeit niederschlägt. Leider wesentlich teurer und etwas schwerer als die von Peltor. Es gibt sie auch mit Silikonmuffe, dadurch schmiegen sie sich angeblich nochmal besser um Brillenbügel.

Beide letztgenannten sind kompakter als die Optime II, ironischerweise hatte ich nur beim Sordin Probleme mit Schäften.

That being said: Ich fand die Sordin mit Silikon sehr unangenehm zu tragen, in Kombination mit Mehrpreis und -gewicht hat es die bessere Elektronik dann auch nicht rausgerissen.

Einige in meinem Bekanntenkreis haben Howard Leight Impact Sport gekauft. Billig, leicht, kompakt und dem Vernehmen nach Mist in jeder Hinsicht. Und sehr anfällig auf Störsignale vom Handy.


Bei der Brille ist die entscheidende Frage ob es dir um eine Schutzbrille geht oder um eine korrigierende Schießbrille. Die vom Sport ist vermutlich nicht hinsichtlich "Schutz vor fliegenden Metallteilen" zertifiziert, und je nach dem kann schonmal ein bisschen Kupfermantel zurückkommen o.Ä.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 01.02.2021 10:51]
01.02.2021 10:49:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dose

Mod BF
Kann mich da nur anschließen, bei der Ausbildung hatte ich den von Arbeit mitgenommen:

 
Zitat von Abso

1) Peltor Optime II - rein passiv, sehr leicht, relativ groß, manche finden das am Flinten- und Büchsenschaft unangenehm.



Und genau wegen dem Problem am Flintenschaft bin ich gewechselt auf:

 
Zitat von Abso

2) Peltor SportTac - günstig für einen elektronischen, dämpft subjektiv genauso gut wie Optime II, schwerer als diese



tut für die Häufigkeit meiner Nutzung was er soll. Gerade in der Schießausbildung hat mich die starke Dämpfung der Sprache vom Optime II genevert. Auf Hinweise vom Ausbilder zu hören fällt mit den SportTac wesentlich leichter weil man Sprache deutlich besser versteht.
01.02.2021 11:09:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Es gibt bei den elektronischen noch den Tipp, Stöpsel drunter zu tragen und dann die Lautstärke hochzudrehen, damit das Geknalle noch leiser wird und die Sprache verständlich bleibt. Fand ich immer brutal unangenehm, aber ich erschrecke mich auch nicht (mehr) wenn es um mich rum knallt peinlich/erstaunt Für den Einstieg könnte das auch eine Variante sein. Kenne Leute, die zum elektronischen erstmal Vertrauen fassen mussten (auch wenn es prinzipbedingt gar nicht passieren kann, dass er "nicht rechtzeitig zugeht").


Auf offenen Anlagen trage ich gerade im Sommer auch gerne mal nur Stöpsel, btw. Ist aber für die Aufsichten/Ausbilder doof, weil sie keine direkte Kontrolle haben ob alle Anwesenden geschützt sind.
01.02.2021 11:15:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lohnsteuerkarte

Arctic
Vielen Dank für die Tipps. Ich schwanke tatsächlich zwischen "Wer billig kauft, kauft zweimal" und "gut und günstig".

Wer hier noch für die eine oder andere Variante argumentieren kann, so bin ich offen!

Und bezüglich Schießbrille nehme ich vermutlich einfach nochmal ne günstige 3M Sicherheitsbrille mit, sodass ich zur Not für alles gerüstet bin.
01.02.2021 11:41:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

[=WAR=]NiceButt
Finger weg von den günstigen Honeywell / Howard Leight. Maximal auf einem Stand im Freien zu gebrauchen. In einem Keller mit Großkaliber und Schutzbrille reicht die Dämpfung nicht mal ansatzweise.

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis: 3M Peltor ProTac III
Nachteil: keine flachen Kapseln. Können, müssen aber nicht, mit der Langwaffe nachteilig sein.

Ansonsten die genannten Sordin oder SportTac. SportTac gehen auch gut auf der Jagd, Orange Kapseln gut für Drückjagden. Aber auf dem Schießstand liegt mMn der ProTac weiter vorne.
01.02.2021 12:09:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kackinnetuba

Russe BF
 
Zitat von JimRakete

Finger weg von den günstigen Honeywell / Howard Leight. Maximal auf einem Stand im Freien zu gebrauchen. In einem Keller mit Großkaliber und Schutzbrille reicht die Dämpfung nicht mal ansatzweise.

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis: 3M Peltor ProTac III
Nachteil: keine flachen Kapseln. Können, müssen aber nicht, mit der Langwaffe nachteilig sein.

Ansonsten die genannten Sordin oder SportTac. SportTac gehen auch gut auf der Jagd, Orange Kapseln gut für Drückjagden. Aber auf dem Schießstand liegt mMn der ProTac weiter vorne.


Ich war beim Jagdschein absolut nicht schussfest. Gerade bei der Büchse (aber nur wenn andere schossen) irre schreckhaft und habe mich da sehr durchquälen müssen. Habe Schaumstoffohropax mit dem Peltor Sporttac kombiniert und war recht zufrieden. Irgendwann habe ich die Ohropax auch weggelassen.
Bei der Flinte war ich jedoch einer von wenigen, der nur Stöpsel getragen hat, weil ich mir beim schnellen Anschlag gern mal die Peltor vom Ohr gelupft habe. Fühlte sich viel freier an und die Schalldämpfleistung war m.E. nach ausreichend.
01.02.2021 12:17:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

[=WAR=]NiceButt
Ergibt Sinn. Gute Stopfen sind bestimmt eine brauchbare Alternative im Freien. Mit Brille sowieso.

Mit dem passenden Budget gehen Stopfen auch im geschlossenen Raum. Haben manche pOTler hier ja auch Erfahrung mit 👍🏻
01.02.2021 13:30:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von Lohnsteuerkarte

Vielen Dank für die Tipps. Ich schwanke tatsächlich zwischen "Wer billig kauft, kauft zweimal" und "gut und günstig".

Wer hier noch für die eine oder andere Variante argumentieren kann, so bin ich offen!

Und bezüglich Schießbrille nehme ich vermutlich einfach nochmal ne günstige 3M Sicherheitsbrille mit, sodass ich zur Not für alles gerüstet bin.



+1 für Peltor SportTac.
01.02.2021 13:59:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
https://m.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-hat-defizite-bei-abwehr-von-drohnen-17160091.html

Geht nicht hauptsächlich um den Titel, sondern um den doch intensiven Einsatz von Drohnen in Bergkarabach und insbesondere deren Angriffswirkung. Kannte ich soweit noch nicht in dem Ausmass und vor allem nicht mit den Akteuren.
01.02.2021 14:02:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Pfeil
...und manchmal findet sich auch in der Bucht das ComTac als günstiger Surplus-Schnapp, ist immer eine kurze Suche wert.
01.02.2021 14:03:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
[quote=217976,1249051362,"[k44] Obi Wahn"]
...und manchmal findet sich auch in der Bucht das ComTac als günstiger Surplus-Schnapp, ist immer eine kurze Suche wert.
[/quote

Ich persönlich empfinde die Dämpfung des ComTac als schlechter im Vergleich zum SportTac.
Ich benutze den ComTac auf der Arbeit, weil er noch flacher ist und besser unter den Helm passt.

Fürs schießen auf dem Stand würde ich aber immer den SportTac verwenden.
01.02.2021 15:09:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kleiner blauer Schlumpf

AUP kleiner blauer Schlumpf 02.09.2011
 
Zitat von Abso

Es gibt sie auch mit Silikonmuffe, dadurch schmiegen sie sich angeblich nochmal besser um Brillenbügel.



Da ich mir das Upgrade auf Silikon geleistet habe, kann ich sagen: Wirklich zu empfehlen, grade mit einer Schießbrille/jeglicher Brille ist das so viel angenehmer, vor allem wenn man vor hat den Gehörschutz über viele Stunden am Tag zu tragen. Als schönen Nebeneffekt kann man das im Sommer sogar in den Kühlschrank packen, und hat am Anfang einen etwas kühleren Kopf (wer das mag).

Als Gehörschutz benutze ich meistens den Peltor ProTac II, weil das damals der mit der besten Dämpfung war. Bei Langwaffen kann es da teilweise etwas eng werden, deshalb substituiere ich ihn in so einem Fall mit einem Sordin Supreme PRO X (mit zusätzlichem Inohr-Gehörschutz). fröhlich
01.02.2021 16:59:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
Frankreichs 42.000 Tonnen Diplomatie

 
02. Februar 2021 · Wie sähe es aus, wenn die Europäer mehr militärische Verantwortung übernehmen wollten? Ein Besuch auf dem französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle.

02.02.2021 10:09:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
verschmitzt lachen
Hach ja, wenn es an Land nicht laufen will, ist so schicke maritime Großtechnik ja immer noch prima für tolle Bilder. FAZ demnächst mit Forderung nach Erhöhung der Sektsteuer für den Bau des Flugdeckkreuzers „Konrad Adenauer“?
02.02.2021 10:59:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

DeathCobra
Und dazu werden unbewaffnete Flugzeuge angeschafft, die nicht auf Trägern landen können.
02.02.2021 11:22:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
*bewaffnete Flugzeuge, die nur ohne Waffenlast von Trägern starten können
02.02.2021 11:32:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
 
Zitat von [k44] Obi Wahn

Hach ja, wenn es an Land nicht laufen will, ist so schicke maritime Großtechnik ja immer noch prima für tolle Bilder. FAZ demnächst mit Forderung nach Erhöhung der Sektsteuer für den Bau des Flugdeckkreuzers „Konrad Adenauer“?


Deutschland sollte bei seinen Stärken bleiben und ein super-Schlachtschiff bauen
02.02.2021 12:04:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
...
Westentaschenschützenpanzerkreuzer
02.02.2021 12:08:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Fertigstellung verzögert sich um 20 Jahre wegen Problemen beim Brandschutz. Danach wird das Schiff abgewrackt, weil es die Wilhelmshavener Schleusen nicht passieren kann, was vormals nicht bedacht wurde.
02.02.2021 13:05:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Zuvor hatte es aber Schlagseite und 70% aller Systeme waren entweder nicht fertig entwickelt oder aber nicht in Benutzbarem Zustand. Dazu wurde beim Konzept alles an Zuladung wie Flugzeuge und Mannschaft nicht in die maximale Verdrängungsmasse miteinberechnet, damit lag das Schiff Zu tief im Fahrwasser und konnte nur noch grössere Häfen wie Rotterdam anfahren, aber keinen deutschen Heimathafen.
02.02.2021 15:07:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
Neues aus dem Tatkomplex "Feige Hurentöchter":

02.02.2021 21:49:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Get rekt... Also karrieretechnisch, hoffe ich.
02.02.2021 21:55:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
etwas für sehr schlecht befinden
Alter. Raus aus dem Dienst - und zwar gestern.
02.02.2021 22:02:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Waffenthread 71 ( Mauser Infanterie-Gewehr 71 )
« erste « vorherige 1 ... 27 28 29 30 [31] 32 33 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
03.09.2020 15:59:30 Atomsk hat diesen Thread repariert.
31.10.2019 20:18:38 Maestro hat diesem Thread das ModTag 'waffen' angehängt.

| tech | impressum