Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo gehobelt wird, fallen Späne )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 ... 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
horscht(i)

AUP horscht(i) 06.09.2009
das könnte ein bingo sein...
29.03.2020 0:57:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Wenn dann wohl eher geknüpftes Kevlar/Aramid/Dyneema oder so. Fucking Kadser. Spielen alles kaputt.
29.03.2020 1:27:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von horscht(i)

Aluminium Gase schafft das auch nicht?


Katze mal erziehen und die Tür dann anfertigen lassen, wichtig ist dann auch der Platz zwischen zwischen Tür und Rollo, da wird es bei 20mm und Eigenbau fast unmöglich. Hole dir einen Handwerksbetrieb irgendwann ins Haus.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 29.03.2020 8:32]
29.03.2020 8:31:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von horscht(i)

Aluminium Gase schafft das auch nicht?


Katze mal erziehen



So einfach ist das. Breites Grinsen
29.03.2020 10:21:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Schraubzwingen. Empfehlungen? Repuls meint Bessey. Glaube ich ihm auch. Alternativen aber natürlich willkommen.
29.03.2020 10:24:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
Es gibt was anderes als Bessey?
29.03.2020 10:32:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Inb4 Sharku/eflon.

Bessey würde ich bestätigen.
29.03.2020 10:33:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sharku

AUP Sharku 12.12.2010
 
Zitat von Abso

Inb4 Sharku/eflon.

Bessey würde ich bestätigen.


Keine Markenempfehlung von meiner Seite, nur ein Tipp: Viele!







Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Sharku am 29.03.2020 10:55]
29.03.2020 10:53:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
das ist genau der Grund, warum ich frage. Ich habe zu wenige. Immer. Egal wie viele ich noch kaufe.
29.03.2020 11:08:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
...
Clamp all the things!
Und ja, Bessey.
29.03.2020 11:32:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Kabelage

Es gibt was anderes als Bessey?



wolfcraft.
wenns statt dem benz auch der skoda tut.
29.03.2020 11:38:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Ich benötige für ein Gartenprojekt Punktfundamente. Auf den Dinger soll zukünftig ein Gartenhaus stehen welches als Sternwarte dienen soll ( peinlich/erstaunt ). Wie geh ich da am besten vor? Der Plan ist, eine Fläche an Rasen auszuheben, die Punktfundamente betonieren (einerseits für das Gartenhäuschen, andererseits für eine rund 80-100cm hohe Stahlsäule welche am Beton verschraubt werden soll und auf welche das Teleskop zu stehen kommt), anschliessend die restliche mit Bodenplatten verlegen. Für die Bodenplatten hätte ich rund 30-40cm tief ausgehoben, sollte ich die Punkfundamente tiefer ausheben?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 11:42]
29.03.2020 11:41:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
 
Zitat von Atomsk

 
Zitat von Kabelage

Es gibt was anderes als Bessey?



wolfcraft.
wenns statt dem benz auch der skoda tut.


Ich hatte mal zwei Einhandzwingen von denen, die hat es aber relativ schnell zerlegt, da ist bei beiden das Plastik zerbrochen.
29.03.2020 12:05:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Ich hab bei Punktfundamenten eher 80 - 100 cm Tiefe im Kopf. Klingt viel, mit nem Erdbohrer geht das aber ganz gut und schnell.
29.03.2020 12:05:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
 
Zitat von Shooter

Ich benötige für ein Gartenprojekt Punktfundamente. Auf den Dinger soll zukünftig ein Gartenhaus stehen welches als Sternwarte dienen soll ( peinlich/erstaunt ). Wie geh ich da am besten vor? Der Plan ist, eine Fläche an Rasen auszuheben, die Punktfundamente betonieren (einerseits für das Gartenhäuschen, andererseits für eine rund 80-100cm hohe Stahlsäule welche am Beton verschraubt werden soll und auf welche das Teleskop zu stehen kommt), anschliessend die restliche mit Bodenplatten verlegen. Für die Bodenplatten hätte ich rund 30-40cm tief ausgehoben, sollte ich die Punkfundamente tiefer ausheben?


Zieh außen um die Bodenplatte ne Frostschürze mit 80cm Tiefe, dann reicht für die Bodenplatte auch 40cm.
29.03.2020 12:09:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Shooter

Ich benötige für ein Gartenprojekt Punktfundamente. Auf den Dinger soll zukünftig ein Gartenhaus stehen welches als Sternwarte dienen soll ( peinlich/erstaunt ). Wie geh ich da am besten vor? Der Plan ist, eine Fläche an Rasen auszuheben, die Punktfundamente betonieren (einerseits für das Gartenhäuschen, andererseits für eine rund 80-100cm hohe Stahlsäule welche am Beton verschraubt werden soll und auf welche das Teleskop zu stehen kommt), anschliessend die restliche mit Bodenplatten verlegen. Für die Bodenplatten hätte ich rund 30-40cm tief ausgehoben, sollte ich die Punkfundamente tiefer ausheben?


200er abflussrohr besorgen, je nach Bodenbeschaffenheit 40cm bis tiefer lochen, rohr mit magerbeton unten fixieren und nach bedarf ins wasser bringen, danach mit normalem beton ausgiessen und aussenrum wieder erde auffüllen.
Wenn das fundament noch schön aussehen soll, betonschalen nehmen anstelle des abflussrohrs.
29.03.2020 12:12:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von LoneLobo

Ich hab bei Punktfundamenten eher 80 - 100 cm Tiefe im Kopf. Klingt viel, mit nem Erdbohrer geht das aber ganz gut und schnell.


Ah, das ist eine sehr gute Idee, danke!

/auch danke an die anderen für die Tipps.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 12:45]
29.03.2020 12:45:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skoda_forman

X-Mas Arctic
 
Zitat von skoda_forman

Frage an die Elektronikgeeks:

Ich habe eine Segmentanzeige in einem Billig-Öltemperatursensorset ersetzt. Spezifisch habe ich eine 3312BS durch eine 2381BS ersetzt um dieselbe Optik wie bei einer anderen Anzeige zu erreichen, leider finden sich keine Datenblätter.

Die Anzeige gibt jetzt nur auf dem mittleren der drei Segmente eine 2 aus - unabhängig davon, ob die Sensorleitung angeschlossen ist oder nicht.

Hat jemand Zugriff auf Datenblätter oder kann sagen, ob die Ansteuerung identisch ist? An der Verkabelung sollte alles ok sein, da wurde nix geändert.


Nochmal hierzu.
Haben die Segmentanzeigen eingebaute Fehlercodes? Sobald Spannung anliegt blinkt dreimal eine 8, dann wird konstant 2 angezeigt.
Zu der Steuerplatine kann ich nicht viel sagen, no name China, konnte beim Googeln nix baugleiches finden.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von skoda_forman am 29.03.2020 13:28]
29.03.2020 13:27:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Auf solchen KG-Rohr-Fundamenten steht das Gartenhaus bei meinen Eltern seit fünf Jahren. Also auf äh, acht 250ern (oder so) und zehn 125ern oder sowas. Because Endzeit. peinlich/erstaunt
29.03.2020 15:26:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Jo, für das Häuschen wäre das ne super Idee. Für die Stahlsäule brauche ich aber eine grössere Fläche. Kann man das auch irgendwie kombinieren, KG-Rohr versenken und oben die Fläche mittels Schalung vergrössern? Oder sollte das oben wie unten die gleiche Fläche aufweisen beim Beton?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 15:29]
29.03.2020 15:28:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Ganz grundlegend, meine Gedanken (ich hab eigentlich keine Ahnung davon, behaupte aber die Grundsätze der Statik usw. einigermaßen zu verstehen): Der Zweck eines Fundaments ist, einen steifen "Rahmen" herzustellen auf dem man dann aufbauen kann. Die "natürliche Bewegung" des Erdreichs macht dann nicht mehr so viel aus, weil das Fundament dadurch nur als Ganzes bewegt wird. Egal was dann oben auf dem Fundament draufsteht, das wird evtl. etwas verdreht/verkippt oder bewegt - aber eben nicht mehr verbogen, geknickt o.ä. Was der Fall gewesen wäre wenn mans direkt auf die Erde gebaut hätte.
Je größer und kompakter das Volumen des Fundaments ist, desto besser werden diese Erdreichbewegungen ausgeglichen:
- eine flache, große Platte "schwimmt" quasi auf der Erdoberfläche rum
- ein dünnes, sehr tiefes Fundament dürfte im Laufe der Zeit reissen, weil z.B. weiter oben liegende Erdschichten andere Bewegungen machen als tieferliegende, das Fundament aber beide Bewegungen mitmachen muss
-(...)

Container stellt man z.B. üblicherweise auf Streifenfundamente, weil die Container selbst über die lange Seite "weich" sind und bissl Bewegung mitmachen können. Auf der kurzen Seite tut sich da nur wenig, deshalb sollten diese Punkte besser miteinander verbunden sein. Das machen 2 Streifenfundament besser als 4 Punktfundamente.

Je nach dem welchen Zweck du verfolgst, kannst Du entscheiden welche Fundamentart du verwendest.

Wenns wichtig ist dass dein Boden ums Teleskop exakt zu diesem ausgerichtet bleibt (was ich nicht glaube), sollten die Fundamente gut verbunden sein.

Mehrere Punktfundamente mit ner dünnen Platte oben verbinden wird nix bringen - das reisst höchstwahrscheinlich früher oder später weil sich die Säulen unterschiedlich bewegen.

Wenn's dir nur drum geht dass die Stahlsäule fürs Teleskop sauber steht, du aber oben relativ viel Fläche brauchst, könntest Du sicher z.B. einen Kegel statt einer Säule betonieren - wäre wohl ideal dafür.
Eine dünne, große Platte obendrauf würd ich aus o.g. Gründen vermeiden, wenn die in jede Richtung nur nen halben Meter über das Säulenfundament übersteht wird das aber kein Problem sein. In der Größenordnung wird's keine katastrophale Erdbewegung geben. Würde aber sicher helfen wenn diese Platte eher 20 als 5 cm dick ist.
Ist in dem Fall nur fraglich ob sich das dann noch lohnt oder ob n Kegelfundament nicht einfacher ist. Kosten tut das Betonzeug ja nicht die Welt.


Wie gesagt - alles grad selbst ausgedacht, wenn jemand mit Hintergrund daran was kritisiert wäre seine Einschätzung sicher höher zu gewichten. Ich freu mich auch über Korrektur wenn ich Kacke laber. peinlich/erstaunt
29.03.2020 16:09:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Danke dass du das angesprochen hast, und ja sowas ist natürlich wichtig um zu wissen was man braucht.

Ich kann das vielleicht auch bisschen detailiertes ausführen was ich brauche:

Also, der Plan ist folgende Stahlsäule zu verwenden:


(leider habe ich keine Spezifikationen gefunden wie breit das Teil unten ist, aber habe mal beim Händler angefragt)
Da oben drauf kommt das Teleskop, die Säule selber kann auf drei verschiedene Arten am Boden festgemacht werden.
Option 1 ist ne Stahlplatte auf die man die Säule verschraubt wenn man nicht in den Boden bohren kann.
Option 2 ist ein Verankerungssatz mit Schwerlastanker die man in den Boden schraubt.
Option 3 ist ein Verankerungssatz den man direkt einbetoniert und darauf dann die Säule festmacht.
Details hier, es soll die Säule P200 werden (entweder 80 oder 100cm hoch).

Da ich neu betoniere kann ich natürlich Option 3 wählen, das dürfte am besten halten.

Das wichtigste an der Sache ist eigentlich hauptsächlich Stabiliät im Sinne dass mögliche Erschütterungen vom Boden her "abgefangen" werden damit das Teleskop oben drauf nicht wackelt. Wenn sich der Boden bewegt über lange sich ist das nicht so tragisch da man das nachjustieren kann. Wichtig ist einfach dass während des Betriebes die Einflüsse durch äussere Erschütterungen auf ein absolutes minimum reduziert oder diese komplett eliminiert werden.
tldr; Ich mach damit Fotos mit dem Teleskop, lange Brennweite (bis 2000mm), lange Belichtungszeiten (mehrere Stunden), ich brauche einfach ein verdammt stabiles Stativ Breites
Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 17:18]
29.03.2020 17:15:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
D.h. eigentlich willst du das Teil eigentlich nur ganz feste an den größten Stahlbetonklumpen ranbolzen, den du dir leisten kannst und den deine Frau dir im Garten genehmigt.
29.03.2020 17:29:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Korrekt.


(Gut, überdimensioniert muss es nicht sein, aber Teleskop plus Montierung und Zubehör dürfte schon so 30-40kg auf die Waage bringen).

Eine andere Option wäre halt auch die Betonsäule gleich komplett hochzuziehen und die Montierung dann oben mit der Betonsäule zu verankern, aber das ist mir irgendwie zu plump (und so ne Säule zu betonieren habe ich auch nicht wirklich lust). Deswegen dieser Stahlzylinder wie im Bild dargestellt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 17:52]
29.03.2020 17:49:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Dann eine relativ wichtige Frage: wie sehr arbeitet der Hang bei dir noch? weil gerade wenn du sowas wie eine Sternwarte genau im Wasser haben willst, spielt das eine wichtige Rolle.
29.03.2020 18:21:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Ja, gute Frage, da habe ich absolut keine Ahnung, aber, das Teil kommt beim Hang dahin wo während des Baus der Kran stand (das ist die einzige ebene Fläche neben dem Haus). Das sollte also schon verdichtet sein (höhö). Aber klar, da wurde nach dem Bau natürlich noch ne Schicht Humus drüber geklopft, aber ich habe keine Ahnung was da noch so geht, der Bau ist jetzt auch schon zwei Jahre her.
29.03.2020 18:47:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$chl0nz0

Arctic
wenn sich dass noch absenkt hat man doch am teleskop sicher irgeneine niviliereinheit, oder? ansonsten könnte man sowas ja mit in die befestigungsweise einbauen
29.03.2020 19:08:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Die Säule hat einen nivellierbaren Ring auf welchem das Teleskop bzw. die Montierung befestigt wird, ja. Das ganze muss also nicht exakt in Waage sein und leichte Bewegungen kann man nachjustieren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.03.2020 19:21]
29.03.2020 19:21:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poerger

poerger
 
Zitat von [Krasser]MadMax

Clamp all the things!
Und ja, Bessey.


Was ist eigentlich die Thread-Meinung zu Rohr-Schraubzwingen? Also die Dinger, wo man die backen kauft und mit nem Wasserrohr nutzt. Sieht man in den ganzen YouTube Holzbauvideos recht häufig. Wäre ne ganz nette Alternative zu teuren Zwingen. Insbesondere, wenn man so große Spanngrößen selten braucht
29.03.2020 19:22:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Der Frage schliesse ich mich an peinlich/erstaunt
29.03.2020 19:31:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo gehobelt wird, fallen Späne )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 ... 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
13.04.2020 20:39:49 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
12.11.2019 13:05:05 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum