Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo gehobelt wird, fallen Späne )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Rootsquash

Arctic
https://www.bosch-professional.com/at/de/stichsaegeblaetter-2592719-ocs-ac/?checkbox-single..FILTER_PROPERTIES..Carbide%20Technology=true

Laut dem Auswahlding von Bosch gibt es die Carbide-Blätter bisher nur für gerade Schnitte und für Materialien, die kein Holz sind, sondern Keramik, Edelstahl, Kohlefaser, ...
Welche benutzen die Werbefachleute denn?
13.04.2020 12:17:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Ich habe 4 Stück von den 5-7¤-Varianten aus dem Baumarkt, das reicht echt völlig aus peinlich/erstaunt
13.04.2020 12:17:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Die Sellers-Dinger sind auch stapelbar, aber nicht ganz so platzsparend. Die Diresta's sehen aber auch gut aus, und dürften schneller zu bauen sein, wenn man erstmal dem Jigs hat. Die sehen aber nicht so kritisch aus, der Winkelschnitt an den Beinen ist ja rein optisch und Materialeinsparung.
13.04.2020 12:19:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
Pfeil
Was mir in den Videos immer wieder auffällt: Die nehmen ja für quasi alles die 2x4 Balken und 1/2 inch plywood. Dürfte da drüben auch recht wenig kosten.
Bei uns hier wird man bei 12mm Sperrholz/Multiplex/Tischlerplatte dagegen arm, wenn man größere Mengen braucht. Ich will schon länger mal diverse Projekte angehen, habe es aber aus Kostengründen immer wieder verschoben.
/e: slightly related: Wo kauft ihr größere Platten?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Krasser]MadMax am 13.04.2020 12:28]
13.04.2020 12:26:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
jup.
das kannste bei uns komplett vergessen.
13.04.2020 12:28:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

AUP The_gonzo 10.01.2020
 
Zitat von [Krasser]MadMax

Was mir in den Videos immer wieder auffällt: Die nehmen ja für quasi alles die 2x4 Balken und 1/2 inch plywood. Dürfte da drüben auch recht wenig kosten.
Bei uns hier wird man bei 12mm Sperrholz/Multiplex/Tischlerplatte dagegen arm, wenn man größere Mengen braucht. Ich will schon länger mal diverse Projekte angehen, habe es aber aus Kostengründen immer wieder verschoben.
/e: slightly related: Wo kauft ihr größere Platten?




Großhändler Holz. Aber da musst du dann vermutlich ne entsprechende Menge abnehmen. Der Preisunterschied ist aber durchaus groß.

Der Unterschied beim Hokz für meinen letzten LKW Ausbau waren um die 40% zwischen Baumarkt mit Trade Rabatt und vom Großhändler. Und der gute Mann had das dann auch mit dem LKW vorbeigebracht. Wir haben allerdings auch irgendwas um die 60 Platten 4x8feet abgenommen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von The_gonzo am 13.04.2020 12:39]
13.04.2020 12:36:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Eine Akkuschrauber habe ich da. Eine Kreissäge nicht, nichtmal Hand- oder Tauch- . Und auch keine Kapp-/Zugsäge.

Die Videos sind irgendwie nur Entertainment, keine Anleitung. Menschen mit einer so ausgestatteten Werkstatt kriegen diese Böcke hoffentlich auch ohne Video-Anleitung hin, denen sollte eine Zeichnung reichen.

Schnitte, die nicht durch das ganze Werkstück gehen, sollte man mit einer Stichsäge vermutlich vermeiden. Wenn das Sägeblatt unten aufschlägt sägt es ja nicht, sondern es kloppt einem eher die Säge aus der Hand. Also Handwerkzeug.
Ich hab eine Bügelsäge, eine Puksäge und einen billigen Fuchsschwanz. Und ich weiss nicht, wie ich das damit hinkriegen sollte.
Die schrägen Flächen müssen nicht über die ganze Länge gehen. Könnte man sowas mit einer Handsäge und einem Stechbeitel (nicht vorhanden) hinkriegen? Das wird dann bestimmt super ungleichmäßig, aber vielleicht gut genug?
13.04.2020 12:42:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
e: Ja, Faustregel Stichsäge: Blatt muss ungefähr doppelt so lang sein wie das Werkstück dick.
Wenn das Blatt komplett verschwindet, rappelt das ganz fürchterlich, das Blatt wird krumm und für die Mechanik der Säge ist das sicher auch nicht gut.

 
Zitat von [Krasser]MadMax

Was mir in den Videos immer wieder auffällt: Die nehmen ja für quasi alles die 2x4 Balken und 1/2 inch plywood. Dürfte da drüben auch recht wenig kosten.
Bei uns hier wird man bei 12mm Sperrholz/Multiplex/Tischlerplatte dagegen arm, wenn man größere Mengen braucht. Ich will schon länger mal diverse Projekte angehen, habe es aber aus Kostengründen immer wieder verschoben.
/e: slightly related: Wo kauft ihr größere Platten?



"Plywood" ist nen dehnbarer Begriff. Das Material z.B. von Diresta da hat fünf Lagen bei 12 mm, natürlich ist dann Material mit der doppelten Lagenzahl viel teurer. Hält dann aber auch mehr aus, verzieht nicht so, ...

Holz ist aber trotzdem bei uns relativ teuer. Und diese Edelholzhändler (Hard wood shops), die es bei denen in jeder Stadt zu geben scheint, der dir fertig ausgehobelte Hölzer verkauft, gibt es hier halt nicht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 13.04.2020 12:46]
13.04.2020 12:45:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
Ich hatte den Eindurck, dass dort eher Pressspanplatten verschleudert werden, die hier etwa den OSB-Platten entsprechen.

Ich habe aber auch eher Videos über fertighäuser und sowas geschaut, also nix mit Optik.
13.04.2020 13:50:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HasnNudellBär

hasnnudelbaer
Hey Dudes,

hab meine Komoden als Raumteiler mitten in der Wohnung stehen. Dadurch ist nun die weniger kleidsame Rückseite sichtbar und ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit diese möglichst stressfrei zu kaschieren.
Die Rückwand der Komoden ist hinten nicht einfach aufgesetzt, sondern ca. 1cm nach innen versetzt in einer Nut in den Seitenteilen. Diese Seitenteile haben an den hinteren Kanten kein Dekor, also kommt "von hinten einfach DCfix draufklatschen" nicht in Frage.

Ich hatte ja die Hoffnung, dass es im Baumarkt fertige Schrankrückwände im entsprechenden Dekor gibt. -> Fehlanzeige. MDF und selbst folieren wollte ich mir eigentlich nicht geben...

Hat von euch vielleicht wer ne andere Idee?
13.04.2020 14:29:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Kommoden Rücken an Rücken stellen eine Option?
13.04.2020 14:33:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Gibt es die Kommoden noch zu kaufen?

/ Zwipos denken ähnlich, aber nicht weit genug.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Phillinger am 13.04.2020 14:35]
13.04.2020 14:34:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von HasnNudellBär

Hey Dudes,

hab meine Komoden als Raumteiler mitten in der Wohnung stehen. Dadurch ist nun die weniger kleidsame Rückseite sichtbar und ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit diese möglichst stressfrei zu kaschieren.
Die Rückwand der Komoden ist hinten nicht einfach aufgesetzt, sondern ca. 1cm nach innen versetzt in einer Nut in den Seitenteilen. Diese Seitenteile haben an den hinteren Kanten kein Dekor, also kommt "von hinten einfach DCfix draufklatschen" nicht in Frage.

Ich hatte ja die Hoffnung, dass es im Baumarkt fertige Schrankrückwände im entsprechenden Dekor gibt. -> Fehlanzeige. MDF und selbst folieren wollte ich mir eigentlich nicht geben...

Hat von euch vielleicht wer ne andere Idee?



Bauhaus hat Schrankrückwände, die schneiden sich zu: https://www.bauhaus.info/suche/produkte?text=schrankr%C3%BCckwand

Meinst du die?
13.04.2020 16:37:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von HasnNudellBär

Hey Dudes,

hab meine Komoden als Raumteiler mitten in der Wohnung stehen. Dadurch ist nun die weniger kleidsame Rückseite sichtbar und ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit diese möglichst stressfrei zu kaschieren.
Die Rückwand der Komoden ist hinten nicht einfach aufgesetzt, sondern ca. 1cm nach innen versetzt in einer Nut in den Seitenteilen. Diese Seitenteile haben an den hinteren Kanten kein Dekor, also kommt "von hinten einfach DCfix draufklatschen" nicht in Frage.

Ich hatte ja die Hoffnung, dass es im Baumarkt fertige Schrankrückwände im entsprechenden Dekor gibt. -> Fehlanzeige. MDF und selbst folieren wollte ich mir eigentlich nicht geben...

Hat von euch vielleicht wer ne andere Idee?



Hatte wir auch, als wir die Malms als Raumteiler hatten.
Lösung:
Dünnes Holz und das mit einer fancy Tapete tapeziert.
Wir haben das in der Höhe sogar höher gemacht und dann von beiden Seiten tapeziert
13.04.2020 16:37:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Boah wie scheiße Baumärkte sind.

Kann denen mal einer ne AOL-CD schicken und das Internet erklären?
Man findet ja nichtmal raus, welche Platten die Leute im Zuschnitt haben und was die kosten.

Was man da online findet sind solche tollen Bretter:
Multiplexplatte Birke 1200 x 600 x 12 mm
Stärke 6 mm

F*** u toom.
13.04.2020 16:57:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
 
Zitat von Rootsquash

toom.


Das toom wohl die beschissenste Baumarktkette ist, ist aber auch nix neues. Die sind nicht nur vollkommen überteuert, sondern auch schlecht sortiert, inkompetent und unfreundlich (wenn man einen Mitarbeiter findet, die meisten laufen vor einem weg).

Bester Laden ist mMn Hornbach. Gute Auswahl und Verfügbarkeit, faire Preise (inkl. Preisgarantie) und gutes Personal.
13.04.2020 17:11:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Kabelage ratet Baumärkte





Da fühlt sich Jumbo Schreiner beim Saufen einer Gallone Rapsöl zuzusehen ja noch mehr nach Academia an
13.04.2020 17:20:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Hornbach > 40km traurig
13.04.2020 17:34:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
... Einhausung
 
Zitat von LoneLobo
CAD, Fräsen, Nachbearbeiten


 
Zitat von LoneLobo
Nachbearbeiten, Stahlprofile bohren + lackieren, Verleimen Teil I


 
Zitat von LoneLobo
Verleimen Teil II, Versiegeln



Grande Finale - Endmontage!

Erst mal die Scheiben befestigen. Flach geht einfach, nur auflegen, paar Schrauben reindrehen und fertig:



Da's anscheinend Leute gibt die auf sowas stehen, hab ich sogar Videos vom abziehen der Folie gemacht mit den Augen rollend



Die großen, gebogenen Scheiben werden "einfach" von einer Seite eingeschoben, da geht die Nut bis ganz raus:


Die PC-Platten müssen dabei allerdings recht stark gebogen werden, was sie natürlich nicht wollen. Damit die in der überbreiten Nut trotzdem sauber und gleichmäßig sitzen, kommt in jede Rundung ein Set aus 2 gebogenen Keilen. Die lassen sich auseinandergezogen leicht einlegen und pressen beim zusammendrücken dann die Scheibe an die Nutwand:



...Griffe dürfen endlich ran...


...und dann kann man das Teil schonmal reinheben und schauen ob's passt. Passt sogar so gut dass mans nicht mehr aufkriegt, weil irgendjemand mal wieder zu genau sein wollte.
Die Türen erzeugen vorne unten einen Hinterschnitt. Würde man das Ding so befestigen, könnte man's nicht mehr aufmachen.

Is aber auch nicht wild. Das störende Eck hat keinen wirklichen Nutzen, also kann's auch einfach weg. Anzeichnen, Sägen, feilen:




Auf die abgesägten Stellen kommt bei Gelegenheit wieder n bissl Öl, dann passen die auch farblich wieder zum Rest.

Jetzt dürfen die Türen auch mitm Rahmen verbunden werden. Als Lieferant für kurze Schrauben liefert ein IKEA-Besta-Montagesatz gute Dienste der vor langer Zeit nicht gebraucht wurde und den ich für derlei Eventualitäten dann gebunkert hab peinlich/erstaunt
Man beachte auch die almighty Distanznägel zur Definition der Spaltgröße fröhlich





Zum Abschluss dann nochmal ein Test ob alles problemlos und ohne Schleifen auf und zu geht (ja, tuts):


...und natürlich die fertige Einhausung an ihrem Einsatzort \o/




Ich bin sehr happy und stolz das quasi alles so funktioniert hat wie geplant.
Die kleinen Versehen sind nicht wild, lies sich alles schnell und einfach korrigieren.

Die erste Datei zu dem Projekt hab ich btw am 01.01. angelegt. Ging also insgesamt nicht ganz so schnell wie dieser Zeitraffer-blog-posts hier vermuten lassen könnte Augenzwinkern
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von LoneLobo am 13.04.2020 17:53]
13.04.2020 17:50:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
traurig gucken
 
Zitat von Rootsquash

Hornbach > 40km traurig


Wenn es aber Nerven schont, sollte es das Wert sein.
13.04.2020 17:51:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Das ist schon echt sehr schick geworden
13.04.2020 17:54:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Kabelage

 
Zitat von Rootsquash

Hornbach > 40km traurig


Wenn es aber Nerven schont, sollte es das Wert sein.


Und potenziell viel Geld.
13.04.2020 17:56:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
betruebt gucken
 
Zitat von Abso

 
Zitat von Kabelage

 
Zitat von Rootsquash

Hornbach > 40km traurig


Wenn es aber Nerven schont, sollte es das Wert sein.


Und potenziell viel Geld.


Ja gut, das kommt noch dazu.
13.04.2020 18:00:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Schick.

Hast du eine Öffnung für Zukunft gelassen oder kämpft die Absaugung jetzt gegen die nicht vorhandenen Spalte an?
13.04.2020 18:05:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sharku

AUP Sharku 12.12.2010
 
Zitat von LoneLobo

...und natürlich die fertige Einhausung an ihrem Einsatzort \o/


Sehr schönes Projekt. Echt sauber umgesetzt.
13.04.2020 18:05:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Ein wirklich sehr cooles Gewächshaus.
13.04.2020 18:33:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Sehr cool.
Hätte man da nicht noch eine Absaugeinrichtung reinspaxen können?
Und passt das Gehäuse auch noch, wenn du mal eine andere Fräse einbaust, die ggf- andere Maße hat?
13.04.2020 18:43:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Vielen Dank für's Lob

 
Zitat von Rootsquash

Hast du eine Öffnung für Zukunft gelassen oder kämpft die Absaugung jetzt gegen die nicht vorhandenen Spalte an?


 
Zitat von Real_Futti

Sehr cool.
Hätte man da nicht noch eine Absaugeinrichtung reinspaxen können?



Im Rahmen sind links und rechts je ein großes Loch, sieht man aufm CAD-Screenshot am Besten. Das ist für Durchführung von Absaugschlauch oder Kabeln da, da druck ich mir noch entsprechend passende Abdeckungen für, wo z.B. der Saugschlauch dann sauber drin fixiert ist.
Theoretisch könnte man ein Loch offen lassen um Zuluft zu ermöglichen, praktisch ist umlaufend aber überall ein Spalt von min. 2-3 mm. Das langt sicher problemlos.
Absaugung direkt an der Spindel brauchts aber eher selten, eigentlich nur wenn ich carbon fräs (dafür hab ich auch nen gedruckten Saugschuh inkl. Bürstenkranz). Bei Holz ists meistens gescheiter den Fräser möglichst frei zu lassen damit die Späne ungehindert wegfliegen können.

 
Zitat von Real_Futti
Und passt das Gehäuse auch noch, wenn du mal eine andere Fräse einbaust, die ggf- andere Maße hat?



Bin mir nicht sicher ob ich die Frage richtig versteh.
Wenn Du den Fräsmotor selbst meinst, also das was aktuell eine Makita Oberfräse ist:
Die Bauformen für die Spindel selbst sind alle ungefähr gleich. Die die mehr können lagern die Steuerung aus, brauchen direkt an der Spindel also auch nicht viel mehr Bauraum. Da würd ich also keine größeren Probleme erwarten.

Wenn Du den Portalaufbau meinst, also Rahmen, X/Y-Achsen usw: komische Frage. Wenn ich auf was Größeres wechsel passts natürlich nicht mehr rein, wenns was kleineres wird, gehts natürlich fröhlich
13.04.2020 19:18:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Meinte schon den Fräsmotor
13.04.2020 19:20:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
 
Zitat von [Krasser]MadMax

Da würde ich eher die Variante von Diresta bevorzugen. Sicher nicht ganz so stabil, aber wenigstens stapelbar.
https://www.youtube.com/watch?v=qRLwsXDGCyE

Ansonsten habe ich seit 4-5 Jahren mal vier Metallböcke aus dem Aldi im Einsatz. Sind Stabil, höhenverstell- und klappbar. Waren auch damals nicht teuer. Brauchen nebeneinander gestellt aber auch mindestens den Platz der Sawhorses von Diresta.


Handkreissäge und Führungsschiene könnte ich wohl ausleihen. Welche Holzplatten würdet ihr denn einem Anfänger dafür in die Hand drücken? Mit kleinen Multiplex-Platten (klick) wird das ja instantan teurer als ein fertiger Klappbock aus Metall (klick) und die großen (Zuschnittservice) hat der Hornbach nicht da, aber es gibt hier ja Toom und Obi in der Nähe, man muss nur auf gut Glück erstmal hinfahren.
Und: ich dachte erstmal an 2 von den Dingern, wobei das schon wenig Ergebnis für den Aufwand ist. Vielleicht sollte man dann einfach mehr bauen. Papa brauch' bestimmt auch welche.
Höhe ca. 70 cm?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Rootsquash am 13.04.2020 20:24]
13.04.2020 20:22:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( wo gehobelt wird, fallen Späne )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
13.04.2020 20:39:49 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
12.11.2019 13:05:05 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum