Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: p0t-News ( Besser als der Libanon! )
« erste « vorherige 1 ... 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 ... 42 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Du bist der Hyperbel. Diesen Satz hast Du zum Auftakt der Diskussion in den Newsthread gerotzt, nicht etwa in den Hass.
02.12.2019 20:20:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
verschmitzt lachen
Ach kommt, sowas ist genau wie "MfM <random bullshit>". Jetzt hängt Euch nicht an dem einen Satz auf. E-RaZoR bietet so viel andere Fläche für Angriffe!
02.12.2019 20:30:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
No fat shaming, please.
02.12.2019 20:40:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von [Skeletor]

Neben dem Auschwitz-Komitee dürfte es noch einige andere Überlebende, Nachfahren von Überlebenden, geben, die die Aktion vielleicht gut finden.


Ja, irgendwer wird schon den Persilschein ausstellen.
02.12.2019 21:01:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
Ramona Ambs dazu:
an das Zentrum für Politische Schönheit,
ich erklär Euch jetzt mal, wie Salmen Gradowski den Satz: Suchet in der Asche. Die haben wir verstreut, damit die Welt sachliche Beweisstücke von Millionen von Menschen finden kann. gemeint hat. Es ist eigentlich ganz einfach: Er wollte, dass die Welt erfährt was passiert ist. Er wollte, dass man weiß, wer und wieviel verloren ging...
Er hat nicht gesagt: "Nehmt unsere Toten, grabt sie aus, stopft sie in eine Säule und beleuchtet sie, damit die Nachfahren der Täter mal wieder moralische Selbstbesoffenheit feiern können."
Ihr wollt die Toten "der Lieblosigkeit entrissen" haben? Fuck you. Das war keine "Lieblosigkeit", sondern mörderischer Hass Eurer Opas und Omas. Das war ihr Gas, ihr Zyklon B, ihre Brennöfen- jede verfickte Wolke am Himmel erzählt mir mehr davon als Eure "Kunst". Und wie Ihr an den jüdischen Reaktionen bisher darauf sehen könnt, finden die Angehörigen das überhaupt nicht lustig, was Ihr da mit unseren Omas und Opas treibt. Wenn Ihr Euch nur ein wenig mit jüdischer Ethik befasst hättet, könntet Ihr wissen, dass das, was Ihr da macht, NULL mit Judentum zusammen geht. Aber wozu sich mit Juden auseinander setzen, wenn man die Opfer doch prima zweitverwerten kann, um eine politische message zu verbreiten und sich gleichzeitig noch als Retter der toten Juden fühlen? Der Lieblosigkeit entrissen... Ihr habt se doch nicht alle!
02.12.2019 21:10:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Oh, Persilschein. Hast du schön gesagt.
02.12.2019 21:18:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Ist es für euch wirklich das Wichtigste, was irgendwelche (ziemlich indirekt) Betroffenen dazu für Gefühle haben? Die Bewertung dieser zugegeben sehr dubiosen Aktion verläuft hier ja fast ausschließlich in subjektiven Bahnen. Für mich stellt sich eher die Frage, ob diese Aktion dazu geeignet ist, in irgendeiner Form dazu beizutragen, dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriell ermordet werden. Ich tendiere dazu, dass sie das nicht ist, daher finde ich sie entbehrlich und unnötig. Aber was Ramona Ambs (?) dazu fühlt, ist mir eigentlich ziemlich egal. Ihre inhaltliche Kritik überzeugt mich auch nicht, denn die unterstellt erstens, dass die das mit der Asche ernst meinen (hat das schon jemand aufgeklärt? ist doch bestimmt nur ein Hoax) und zweitens, dass die Nachfahren so genau wissen, dass alle Getöteten total religiös waren und nichts schlimmer fänden als Störung der Totenruhe.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jimmy Blue Oxnknecht am 02.12.2019 21:39]
02.12.2019 21:38:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
Bestimmt ein Doppelfake und da ist Asche von Nazis drin.
02.12.2019 21:39:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Arctic
Mittlerweile haben sie im Shop ein "(negativ!)" bei den Bodenproben hinzueditiert.
02.12.2019 21:45:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 26.11.2007
...
Schön wie hier alle besser als die Juden wissen, was Juden denn nun gut oder schlecht finden.
02.12.2019 21:46:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von Parax

Schön wie hier alle besser als die Juden wissen, was Juden denn nun gut oder schlecht finden.



Die Frage wurde schon beantwortet. Wer anderer Ansicht ist, braucht einen Persilschein.
02.12.2019 21:47:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
 
Zitat von Parax

Schön wie hier alle besser als die Juden wissen, was Juden denn nun gut oder schlecht finden.



Worauf beziehst du dich damit?
02.12.2019 21:48:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

ob diese Aktion dazu geeignet ist, in irgendeiner Form dazu beizutragen, dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriell ermordet werden. Ich tendiere dazu, dass sie das nicht ist, daher finde ich sie entbehrlich und unnötig.


Stimme dir im grossen und ganzen zu, aber der gequotete Satz finde ich seltsam. Nichts und niemand wird jemals erreichen können dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriel ermordet werden. Demzufolge wäre sämtliche Aktionen in jeglicher Hinsicht entbehrlich und unnötig.

Klar, man kann Argumentieren dass sämtliche Aktionen in der Endlichkeit des Lebens entbehrlich und unnötig sind, und zwar grundsätzlich, aber das wäre selbst mir zu fatalistisch Breites Grinsen
02.12.2019 21:50:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Ist es für euch wirklich das Wichtigste, was irgendwelche (ziemlich indirekt) Betroffenen dazu für Gefühle haben? Die Bewertung dieser zugegeben sehr dubiosen Aktion verläuft hier ja fast ausschließlich in subjektiven Bahnen. Für mich stellt sich eher die Frage, ob diese Aktion dazu geeignet ist, in irgendeiner Form dazu beizutragen, dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriell ermordet werden.


Das eröffnet doch ein interessantes Gedankenspiel. Angenommen dem wäre so, aber die Familien eben derer, deren Überreste du da verkaufst, finden das aus (irrationalen weil religiösen) Gründen nicht gut- wär das dann ethisch vertretbar, weil objektiv gut?
02.12.2019 21:50:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

ob diese Aktion dazu geeignet ist, in irgendeiner Form dazu beizutragen, dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriell ermordet werden. Ich tendiere dazu, dass sie das nicht ist, daher finde ich sie entbehrlich und unnötig.


Stimme dir im grossen und ganzen zu, aber der gequotete Satz finde ich seltsam. Nichts und niemand wird jemals erreichen können dass nie wieder Menschen auf einem irren Wahn basierend industriel ermordet werden. Demzufolge wäre sämtliche Aktionen in jeglicher Hinsicht entbehrlich und unnötig.

Klar, man kann Argumentieren dass sämtliche Aktionen in der Endlichkeit des Lebens entbehrlich und unnötig sind, und zwar grundsätzlich, aber das wäre selbst mir zu fatalistisch Breites Grinsen



Nichts für sich allein genommen, natürlich. Aber ich bin dann doch von der Kraft der Vernunft zumindest so weit überzeugt, dass ich glaube, dass Handlungen in dieser Welt zumindest irgendetwas bewirken. Nicht monokausal natürlich, aber als Ganzes genommen. Wenn ich das nicht glauben würde, würde ich aufhören, mir über irgendetwas Gedanken zu machen, den geschichtlichen Determinismus mir die Absolution erteilen lassen, dass eh alles egal ist, weil der industrielle Massenmord eh unverhinderbar ist. Also nein, so einfach will ich mir das nicht machen.

@Poli: Offensichtlich hängt das davon ab, wie dein moralischer Raster so beschaffen ist. Für mich vermutlich schon.
02.12.2019 21:54:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht



@Poli: Offensichtlich hängt das davon ab, wie dein moralischer Raster so beschaffen ist. Für mich vermutlich schon.



Darauf wollte ich ja gerade hinaus, das ist nämlich die Antwort auf deine Frage. Den Leuten ist das wichtig, weil das in ihrem ehtischen Framework eine Rolle spielt, was die Angehörigen davon halten, wenn du ihre Toten ausbuddelst und verkaufst.
02.12.2019 21:56:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Das ist mir bewusst. Genau das wollte ich thematisieren und nicht als selbstverständlich stehen lassen.


/Mir ist es natürlich auch nicht völlig egal, wie das in der jüdischen Community ankommt. Das war halt jetzt eine ziemliche ultraedgy Polemikschiene, um meinen Punkt zu verdeutlichen. Nehmt mich nicht beim Wort.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jimmy Blue Oxnknecht am 02.12.2019 21:59]
02.12.2019 21:57:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Achso. Nun ich bin ja sonst eigentlich nicht besonders zuvorkommend was religiöse Dogmen angeht, aber irgendwie hörts bei Totenruhe dann bei mir auf. Wenn das für eine religiöse Gruppe superschlimm ist ihre Angehörigen auszubuddeln dann buddel ich die auch nicht gegen den Willen der Angehörigen aus, um industriellen Mord an eben dieser religiösen Gruppe unwahrscheinlicher zu machen. Nicht wegen deren religiösen Vorstellungen, sondern um das Leiden das aus der Verletzung dieser religiösen Vorstellungen entspringt zu verhindern.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 02.12.2019 22:05]
02.12.2019 22:04:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
Ich will hier nicht die Aktion bewerten, aber hierauf wurde kaum eingegangen und ich glaube nicht, dass es getrolle ist.

 
Zitat von Poliadversum

Ich finde das schlimmer als Holocaustleugner. Bei denen schwingt wenigstens irgendwo die humane (lel) Idee mit, dass der Holocaust so schlimm gewesen wäre, dass das ja unmöglich aufrichtiche Teutsche hätten tun können.

Die Arschlöcher da wissen dass es den Holocaust gab und schänden für kommerziellen Profit die Überreste der Opfer damit sich genauso durchgeknallte jene Überreste ins Wohnzimmer stellen können.

Das macht mich so mad gerade.



Alter, die Überzezugung der Überlegenheit der deutschen Rasse als "human" zu bezeichnen ist schon stark. Besonders im Zusammenhang mit Holocaustleugnung, die meiner Meinung nach vor allem durch extremen Menschenhass auszeichnet.
Man kann die Aktion aus verschiedenen Gründen unmoralisch, sinnlos, als Trollen oder als reine Provokation empfinden. Aber die macher der Aktion sprechen sich ausdrücklich gegen den Faschismus und den Massenmord aus und haben damit vielleicht doch ein zumindest ein bisschen "humaneres" Weltbild als die fucking Holocaustleugner.
Wie kommst du zu diesem Vergleich, den ich persönlich wiederlicher finde als die Aktion selbst?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von gott.[shake] am 02.12.2019 22:30]
02.12.2019 22:29:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von RushHour



Wobei es natürlich dummdreist ist, aber selbstverständlich nicht schlimmer als Holocaustleugnung. Dahinter steckt ja ein fehlgeleiteter aufklärerischer Gedanke.


Das ist aber schon eine sehr gutmütige Auslegung (genau wie mein Vergleich, der natürlich nur auf die dumen Nazis zutrifft, die sich manipulieren haben lassen, da hast du natürlich recht). Inwiefern so ein Stück Judenasche im Wohnzimmer jetzt aufklärerisch wirkt ist jetzt nicht gerade offensichtlich.


Nein, da bin ich ganz bei Dir. Die Idee mit der Asche ist kacke, Punkt. Die Idee dahinter mit "Wir machen eine provokative Kunstaktion, um an den Holocaust jetzt und hier zu erinnern", das ist, was ich prinzipiell aufklärerisch nennen würde.
02.12.2019 22:31:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von gott.[shake]

Ich will hier nicht die Aktion bewerten, aber hierauf wurde kaum eingegangen und ich glaube nicht, dass es getrolle ist.

 
Zitat von Poliadversum

Ich finde das schlimmer als Holocaustleugner. Bei denen schwingt wenigstens irgendwo die humane (lel) Idee mit, dass der Holocaust so schlimm gewesen wäre, dass das ja unmöglich aufrichtiche Teutsche hätten tun können.

Die Arschlöcher da wissen dass es den Holocaust gab und schänden für kommerziellen Profit die Überreste der Opfer damit sich genauso durchgeknallte jene Überreste ins Wohnzimmer stellen können.

Das macht mich so mad gerade.



Alter, die Überzezugung der Überlegenheit der deutschen Rasse als "human" zu bezeichnen ist schon stark. Besonders im Zusammenhang mit Holocaustleugnung, die meiner Meinung nach vor allem durch extremen Menschenhass auszeichnet.
Man kann die Aktion aus verschiedenen Gründen unmoralisch, sinnlos, als Trollen oder als reine Provokation empfinden. Aber die macher der Aktion sprechen sich ausdrücklich gegen den Faschismus und den Massenmord aus und haben damit vielleicht doch ein zumindest ein bisschen "humaneres" Weltbild als die fucking Holocaustleugner.
Wie kommst du zu diesem Vergleich, den ich persönlich wiederlicher finde als die Aktion selbst?


Schon wieder, lies weiter, nur ein paar Beiträge, habsch mit RH ausgesprochen.

e/ e wtf? aso RH hat das nochmal direkt gequotet? Thnks Breites Grinsen
Das war grad ein komischer "Fehler in der Matrix" Moment.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 02.12.2019 22:39]
02.12.2019 22:35:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Autofahrer vernichtet Schnee

https://www.tag24.de/nachrichten/klingenthal-muehlleithen-parkplatz-schnee-autofahrer-kunstschnee-1307226

 
Weltcup Klingenthal
vor 12 Stunden

Teilen ausdrücklich erwünscht!

Vielen Dank an die scheinbar hirnlosen
Autofahrer. Ihr denkt wohl, wir beschneien
den Parkplatz in Mühlleithen zum Spaß.
Der Schnee war ursprünglich für die Absicherung des Skisprung Weltcups gedacht. In Mühlleithen ist es einfach 2 Grad kälter als in der Arena, daher haben wir das als zusätzliche Produktionsstätte gewählt.
Der Schnee mit Parkplatz Split vermischt, kommt natürlich jetzt nicht mehr in Frage.
Ihr könnt sicher sein, das wir versuchen die Täter zu ermitteln und entsprechend zur Rechenschaft ziehen werden.

02.12.2019 23:09:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Lagern Schnee auf Parkplatz
Auto fährt auf Parkplatz

Pikachu meme
02.12.2019 23:13:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Wie bescheuert ist sowas denn? Hat der bewusst Schilder und Absperrungen ignoriert? Dann war der Autofahrer doof / ein Arschloch.
Ist er einfach wie sonst auch immer auf den Parkplatz gefahren? Dann waren die organisatoren einfach strunzdumm.
02.12.2019 23:29:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Ja, die haben das wahrscheinlich einfach in der entfernten Ecke des lokalen Aldiparkplatzes gemacht.
02.12.2019 23:30:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
K4ll1mer0

AUP K4ll1mer0 04.12.2012
 
Zitat von [WHE]MadMax

Ist er einfach wie sonst auch immer auf den Parkplatz gefahren? Dann waren die organisatoren einfach strunzdumm.


Siehe Spuren auf den Fotos. Da war schon jemand „bewusst“ driften.
03.12.2019 6:56:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
Die Frage bleibt ob das abgesperrt war bzw. Inwiefern es verboten war auf den Parkplatz zu fahren. Falls nichts in der Richtung gekennzeichnet war dürfte es schwierig werden den für irgendwas zu belangen?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 03.12.2019 7:24]
03.12.2019 7:24:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Howie Hughes

Arctic
etwas für sehr schlecht befinden
Ein Autofahrer ist einfach über wertvollen Schnee gefahren.
Ist das jetzt die europäische Variante vom chinesischen Sack Reis?
03.12.2019 8:34:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
War das hier im Thread Thema mit dem Tesla in Österreich, der nach einem Unfall ausgebrannt ist und dann niemand wusste, wie man ihn entsorgen soll?

Es gibt eine Fortsetzung:
https://t3n.de/news/oesterreichischer-unfall-tesla-1225910/


tl;dr: Akku hat nicht gebrannt, Brandursache unklar, Entsorgung ist kein Problem, alles halb so wild.
03.12.2019 8:37:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
 
Zitat von Howie Hughes

Ein Autofahrer ist einfach über wertvollen Schnee gefahren.
Ist das jetzt die europäische Variante vom chinesischen Sack Reis?


Klick auf den Link zur "Zeitung" welche die Nachricht verbreitet und stell dir diese Frage dann nochmals.
03.12.2019 8:37:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: p0t-News ( Besser als der Libanon! )
« erste « vorherige 1 ... 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 ... 42 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
26.11.2019 14:33:47 Maestro hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum