Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: p0t-News ( Besser als der Libanon! )
« erste « vorherige 1 ... 48 49 50 51 [52] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Ich habe überhaupt nichts gerechtfertigt.
18.12.2019 13:41:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_Demon_Duck_of_Doom

the_demon_duck_of_doom
...
 
Zitat von Lwis

Ich dachte ich hätte den Sarkasmus deutlich genug gemacht.



Da ich da vorgestern und gestern gerade erst wieder Grabenkämpfe geführt habe, mag ich da etwas überempfindlich bzw. Sarkasmus gegenüber abgestumpft sein.
18.12.2019 13:41:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von [Skeletor]

Ich habe überhaupt nichts gerechtfertigt.



Du hast "in Frage" gestellt (deine Worte), dass der Radfahrer ein Dreckskerl ist und dich dann darin ergossen, dass das Sozialsystem "absoluter Abfall" ist. Wenn das kein Versuch der Rechtfertigung war, sieht er zumindest so aus.
18.12.2019 13:43:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Ich habe in frage gestellt, ob der Obdachlose einfach pauschal ein Dreckskerl ist, wenn er um seine Situation zu lösen zu solchen Mitteln greift. Das rechtfertigt im Umkehrschluss nicht die Lösung, die er dafür wählt.

e: Ob der Radfahrer eventuell ein Dreckskerl war, wurde im Verfahren überhaupt nicht besprochen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Skeletor] am 18.12.2019 13:49]
18.12.2019 13:46:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
anoX*

Deutscher BF
 
Zitat von [Skeletor]

Ich habe in frage gestellt, ob der Obdachlose einfach pauschal ein Dreckskerl ist, wenn er um seine Situation zu lösen zu solchen Mitteln greift.



Aus wirtschaftlichen gründen einen unbeteiligten versuchen umzubringen. Dreckskerl. Und Hurensohn.
18.12.2019 13:49:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von anoX*

 
Zitat von [Skeletor]

Ich habe in frage gestellt, ob der Obdachlose einfach pauschal ein Dreckskerl ist, wenn er um seine Situation zu lösen zu solchen Mitteln greift.



Aus wirtschaftlichen gründen einen unbeteiligten versuchen umzubringen. Dreckskerl. Und Hurensohn.




Was sind denn wirtschaftliche Gründe in dem Fall? Unter der Brücke wohnen, weil der Sozialstaat versagt? Oder mal eben per Cum Ex Steuern sparen?
18.12.2019 13:50:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von anoX*

 
Zitat von [Skeletor]

Ich habe in frage gestellt, ob der Obdachlose einfach pauschal ein Dreckskerl ist, wenn er um seine Situation zu lösen zu solchen Mitteln greift.



Aus wirtschaftlichen gründen einen unbeteiligten versuchen umzubringen. Dreckskerl. Und Hurensohn.



Definitiv. Weil man sich nicht mitm Amt rumschlagen will wegen Harz4 und Wohnung, lieber jemanden überfahren
Hurensohn
18.12.2019 13:50:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von [Skeletor]

Unter der Brücke wohnen, weil der Sozialstaat versagt?



wenn man sich mal mit Leuten aus der Obdachlosenhilfe unterhält: Das ist eigentlich nie der Grund. Hilfsangebote gibts schon genug, nur eben 1000 Gründe warum sie nicht wahrgenommen werden können oder wollen.
18.12.2019 13:52:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[A-51SS] fly

Leet
verschmitzt lachen
War doch nur ein Radfahrer. mit den Augen rollend
18.12.2019 13:52:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von [Skeletor]

 
Zitat von anoX*

 
Zitat von [Skeletor]

Ich habe in frage gestellt, ob der Obdachlose einfach pauschal ein Dreckskerl ist, wenn er um seine Situation zu lösen zu solchen Mitteln greift.



Aus wirtschaftlichen gründen einen unbeteiligten versuchen umzubringen. Dreckskerl. Und Hurensohn.




Was sind denn wirtschaftliche Gründe in dem Fall? Unter der Brücke wohnen, weil der Sozialstaat versagt? Oder mal eben per Cum Ex Steuern sparen?



Selbst wenn er verhungert wäre, wäre er ein Dreckskerl, wenn er sein Wohlergehen in einem rundumbetreuten Gefängnis für wichtiger hält als das Leben eines anderen Menschen. Suchst du nach einer Grenze welches Maß an wirtschaftlichen Schwierigkeiten einen Mord an einem Unbeteiligten vertretbar machen? Was soll die Frage?
18.12.2019 13:53:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von Jellybaby

 
Zitat von [Skeletor]

Unter der Brücke wohnen, weil der Sozialstaat versagt?



wenn man sich mal mit Leuten aus der Obdachlosenhilfe unterhält: Das ist eigentlich nie der Grund. Hilfsangebote gibts schon genug, nur eben 1000 Gründe warum sie nicht wahrgenommen werden können oder wollen.



Das ist übrigens auch die Aussage meiner Schwester, die in einem Aufnahmehaus für Obdachlose arbeitet. Die Menschen, die dauerhaft auf der Straße wohnen, wollen dort in der Regel nicht weg. Das größte Problem scheint zu sein, dass sie ihre Alkohol- und Drogensucht nicht aufgeben (sprich in betreuten Entzug gehen) wollen, was wiederum Voraussetzung für die Aufnahme in jedwede Wiedereingliederungsmaßnahme ist.
18.12.2019 13:56:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von Flashhead


Selbst wenn er verhungert wäre, wäre er ein Dreckskerl, wenn er sein Wohlergehen in einem rundumbetreuten Gefängnis für wichtiger hält als das Leben eines anderen Menschen. Suchst du nach einer Grenze welches Maß an wirtschaftlichen Schwierigkeiten einen Mord an einem Unbeteiligten vertretbar machen? Was soll die Frage?



Verhungern wäre vermutlich besser gewesen, dann hätte er niemand überfahren müssen und der Staat wäre fein rausgewesen.

Nein, ich suche nach der Antwort auf "Wie weit sollte man Menschen als Staat erniedrigen dürfen ohne das es solche Konsequenzen hat?"
18.12.2019 13:58:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von Flashhead

Das ist übrigens auch die Aussage meiner Schwester, die in einem Aufnahmehaus für Obdachlose arbeitet. Die Menschen, die dauerhaft auf der Straße wohnen, wollen dort in der Regel nicht weg. Das größte Problem scheint zu sein, dass sie ihre Alkohol- und Drogensucht nicht aufgeben (sprich in betreuten Entzug gehen) wollen, was wiederum Voraussetzung für die Aufnahme in jedwede Wiedereingliederungsmaßnahme ist.




Ist ja interessant und so, aber die erste Frage ist nicht, wie man die Leute aus der Obdachlosigkeit holt, sondern wie man verhindert, dass sie es überhaupt werden.


https://www.malteser.de/aware/hilfreich/obdachlose-in-deutschland-ursachen-und-auswege.html#c406421
18.12.2019 14:01:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von [Skeletor]

 
Zitat von Flashhead


Selbst wenn er verhungert wäre, wäre er ein Dreckskerl, wenn er sein Wohlergehen in einem rundumbetreuten Gefängnis für wichtiger hält als das Leben eines anderen Menschen. Suchst du nach einer Grenze welches Maß an wirtschaftlichen Schwierigkeiten einen Mord an einem Unbeteiligten vertretbar machen? Was soll die Frage?



Verhungern wäre vermutlich besser gewesen, dann hätte er niemand überfahren müssen und der Staat wäre fein rausgewesen.

Nein, ich suche nach der Antwort auf "Wie weit sollte man Menschen als Staat erniedrigen dürfen ohne das es solche Konsequenzen hat?"



Alter, hast du eigentlich in deinem Leben schon mal mit Obdachlosen zu tun gehabt, dich mal mit welchen unterhalten?
18.12.2019 14:01:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
traurig gucken
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von fiffi

In der Schweiz sind sie halt auch schon viel emanzipierter. Da kriegen Väter genau so viel Elternzeit wie Mütter!


Nein kriegen sie nicht, Väter bekommen hier vom Gesetz einen oder zwei Tage frei wenn das Kind geboren wird, was dazu führt dass viele Paare auch zwangsweise in dieses Ungleichgewicht fallen. Deswegen dürfte unter anderem auch die Diskrepanz zwischen kinderlosen Paaren und Paaren mit Kindern so gross sein. Aber trotzdem ist die Verteilung bei den Paaren mit Kinder unter 3 Jahre ausgeglichener.


Ich dachte Mütter kriegen nur Mutterschutz und Elternzeit wäre für beide exakt 0.
18.12.2019 14:02:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von Lwis


Alter, hast du eigentlich in deinem Leben schon mal mit Obdachlosen zu tun gehabt, dich mal mit welchen unterhalten?



Relativ häufig sogar.


e: Lesestoff
https://www.aktion-obdachlosenhilfe.de/Gr.ue.nde-der-Obdachlosigkeit.htm
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Skeletor] am 18.12.2019 14:06]
18.12.2019 14:03:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von fiffi

 
Zitat von Shooter

 
Zitat von fiffi

In der Schweiz sind sie halt auch schon viel emanzipierter. Da kriegen Väter genau so viel Elternzeit wie Mütter!


Nein kriegen sie nicht, Väter bekommen hier vom Gesetz einen oder zwei Tage frei wenn das Kind geboren wird, was dazu führt dass viele Paare auch zwangsweise in dieses Ungleichgewicht fallen. Deswegen dürfte unter anderem auch die Diskrepanz zwischen kinderlosen Paaren und Paaren mit Kindern so gross sein. Aber trotzdem ist die Verteilung bei den Paaren mit Kinder unter 3 Jahre ausgeglichener.


Ich dachte Mütter kriegen nur Mutterschutz und Elternzeit wäre für beide exakt 0.


Ja, ok. So gesehen hast du natürlich recht Breites Grinsen


traurig
18.12.2019 14:11:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von [Skeletor]

 
Zitat von Lwis


Alter, hast du eigentlich in deinem Leben schon mal mit Obdachlosen zu tun gehabt, dich mal mit welchen unterhalten?



Relativ häufig sogar.


e: Lesestoff
https://www.aktion-obdachlosenhilfe.de/Gr.ue.nde-der-Obdachlosigkeit.htm



Ich muss das nicht lesen, ich habe auch oft genug mit Obdachlosen zu tun und mit ihnen gesprochen.
18.12.2019 14:14:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
"Ich muss das nicht lesen" sagt eigentlich genug aus. Danke.
18.12.2019 14:15:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von [Skeletor]

"Ich muss das nicht lesen" sagt eigentlich genug aus. Danke.



Bitte.

Keine Ahnung warum du so vehement abstreitest, dass es auch unter Obdachlosen einfach nur elende Hurensöhne gibt, die einen Scheiss auf andere Menschen geben.

Würde jetzt alle zwei Wochen aus Verzweiflung ein Obdachloser schwere Straftaten begehen um eingesperrt zu werden, wären deine Einwände berechtigt.

So kann man glaube ich ohne schlechtest Gewissen von einem einzelnen Arschloch reden.
18.12.2019 14:18:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: p0t-News ( Besser als der Libanon! )
« erste « vorherige 1 ... 48 49 50 51 [52] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
18.12.2019 14:23:27 fiffi hat diesen Thread geschlossen.
26.11.2019 14:33:47 Maestro hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum