Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: König Fußball ( Nichts ist scheißer als Platz zwei. )
« erste « vorherige 1 ... 47 48 49 50 [51] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[gc]Fidel

koksendefidel
Sorry, aber so wenig ich den FCB mag, gibt wenige Vereine, wo sich eine Vielzahl der Fans so kritisch mit dem Geschäftsgebahren auseinander setzt.
Die "echte Liebe" Fraktion hier zum Beispiel könnte sich da mal ne Scheibe von abschneiden.
Völlig egal, welche Untergenehmensform da nun Fussball spielt. Ob Verein, KGaA oder AG.

Und will ich als Herthaner mit jeder Fickscheisse (Investor, Big City Club, Markus Babbel in Preetz' Frau, etc) aus dem verein in Verbindung gebracht werden? Nein. Da habe ich auch wenig Einf,uss drauf.
Finde ich es scheisse? Ja. Hängt mein herz trotzdem am verein? Ja, verdammt, sonst stünde ich doch längst in Babelsberg oder der alten Försterei.

Also kommt mal von Eurem kindischen hass gegenüber Krk0s runter. Schreibt er manchmal Müll? Ja. Kann man ihm das dann sagen? ja klar. Muss man aber bei jedem Beitrag Gift und Galle spucken? Nein.

Ihr wollt ja auch nicht mit SS Siiggi, der immer wieder im Westfalenstadion / Signal Iduna Park auftaucht, in einen Topf geworfen werden.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [gc]Fidel am 01.03.2020 10:55]
01.03.2020 10:51:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Ultra sein des bsnss!
 
Zitat von krak0s

Ok. Du willst es wirklich.
Na dann.



Ach komm. Die meisten Leute sind Fans eines Vereins, weil sie zufällig in der Nähe geboren worden oder weil sie Hurensöhne (sic!) sind und Bayernfans sein wollen, um wenigstens etwas Erfolg im Leben zu haben.
Dann werden auf Basis dessen Leute gehasst und verbal und körperlich angegangen, weil die halt woanders geboren worden und deshalb Fans eines anderen Vereins sind.
Auch wenn das natürlich nochmal eine andere Dimension als Rassismus hat, ist es genau so dumm und beruht auf ähnlichen Prinzipien (der kommt aus ner anderen Stadt, Bundesland, ... also darf ich ihn hassen).
Dazu nimmt man sich selbst noch viel zu wichtig und spuckt große Töne (Koa' Neuer!) und greift Ordner und Polizisten an, weil sie einem im Weg stehen und man sich halt abreagieren muss, während man sich selbst so asozial und gewaltbereit zeigt, dass die oben genannten zwingend notwendig sind, um Massenschlägereien zu verhindern.

Aber Hopp macht den Fußball kaputt. Deppen.
01.03.2020 10:56:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SkunkyVillage

Leet
Wenn ich Fan eines Clubs in der Nähe geworden wäre, dann hätte ich mich in der Jugend immer schön mit Schattner auf der Nordtribüne weggeballert.

Oder hätte irgendwas mit Medien gemacht und im Millerntor gefeiert.

Im Worst case wäre ich Prügelknabe im Holsteinstadion geworden.

Edit: ein Hurensohn bin ich natürlich auch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SkunkyVillage am 01.03.2020 10:59]
01.03.2020 10:59:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
 
Zitat von krak0s

Falls doch jemand erst Mitreden möchte, wenn er weiß worum es geht:

https://www.zeit.de/amp/sport/2020-03/hoffenheim-fc-bayern-dietmar-hopp-beleidigungen



Mal ne ganz abgefahrene Idee, wenn es eben "nicht um Hopp" geht, wie wäre es dann keine Plakate gegen ihn mit Hurensohn und Fadenkreuz hochzuhalten. Wäre wohl nicht edgy genug?
Ist das gleiche Niveau wie Greta Thunberg oder Angela Merkel massivst zu beschimpfen "obwohl es ja eigentlich um was ganz anderes geht". mit den Augen rollend
01.03.2020 11:00:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Und wieso wird der brausebaron nicht gedisst?
01.03.2020 11:05:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
Stimme da Fidel zu. Krakos spricht doch einige richtige Aspekte an. Die Schickeria äußert öffentlich ihren Unmut gegen die Geschäftsbeziehungen nach Katar. Was erwartet ihr? Dass man seinen Mitgliedsausweis verbrennt und zukünftig Volleyball-Bundesliga schauen geht (jüngst entdeckt, spannender Sport übrigens!). Einige Ultra-Gruppen zeigen politisches Engagement, einige davon sogar im Rahmen einer vernünftigen Weltanschauung. Finde ich in den aktuellen Zeiten wichtig, dass so Dinge wie in Münster passieren. Allen Ultras jetzt zu attestieren, dass das kindliche Vollidioten sind, halte ich für falsch.

Auf der anderen Seite stimme ich zu, dass da eine gehörige Portion Doppelmoral bei fast allen Beteiligten vorherrscht. Besonders von Seiten des DFB/DFL und den Fans. Rassismus und weiteres werden geduldet, aber bei Kritik gegen Hopp dreht man frei. Der eigene Verein ist zum Kapitalismusmonster geworden, aber Hopp ist das personifizierte Böse. Hierbei sollte man vielleicht anmerken, dass ich die Strafe aber auch nicht wirklich schlimm finde. Man darf nicht zu zwei Auswärtsspielen in die Provinz fahren! Das trifft den durchschnittlichen Dortmund-Fan nur bedingt. Soviel zur Kollektivstrafe.

Kommen wir zu der Kritik gegen Hopp: Tatsächlich sehe ich die Sache anders als z.B. Shadow. Das eigene Bild mit einem Fadenkreuz versehen ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zu einem beleidigenden Spruchband. Und ja: Heute gibt es wieder vermehrt Morddrohungen gegen öffentliche Personen, Politiker natürlich im Besonderen. Diese Fahne ist nicht nur geschmacklos, sondern schießt über das Ziel hinaus. Welche Intention hat man denn mit dieser Darstellung?

Ums zusammenzufassen: Niemand zeigt sich aktuell von seiner besten Seite. Am Besten wäre es wohl, man spricht als Verein- und als Fanvertretung das Problem der Doppelmoral bei dem DFB an und zeigt somit, dass man aus der Sache noch was lernen kann.

tl;dr:
Alle eure Vereine sind Hurensöhne.
01.03.2020 11:06:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
Crosshead, du scherrst halt einfach alle aktiveren FAns über einen Kamm.

 
Zitat von Sniedelfighter

Und wieso wird der brausebaron nicht gedisst?


Wieso meinst du, dass er keine Plakate gegen ihn gibt? Vielleicht weniger als gegen Hopp, weil das Meiste direkt gegen RB geht. Das ist ja nochmal ein anderes Konstrukt als bei Hoffenheim.
01.03.2020 11:13:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

AUP Geierkind 28.02.2017
Ich spiele Volleyball. Spielen macht megabock, bin Steller. Gucken macht auch Spaß, das stimmt.

Leider ist Volleyball nicht 5% so komplex wie Fußball; ist eher ein rein technischer Sport ohne viel Taktik oder Strategie. Gibt es natürlich auch, aber halt lange nicht so komplex wie Fußball in jeglicher Hinsicht. Gibt einfach viel weniger Freiheitsgrade und Parameter im Spiel. Für Anfänger auch manchmal schwer reinzukommen wenn man nicht jemanden hat der einem die Technik ordentlich beibringt. Gibt viele Leute in kleineren Vereinen die meinen sie wüssten etwas aber überhaupt keine Ahnung haben.

Und die Kleiderordnung finde ich bei Frauen überhaupt nicht gut. Womit die Frauen da rumlaufen lassen ist so hängengeblieben. Gibt regelmässig alle paar Wochen auf reddit ein Mädchen was diese engen Hosen unangenehm findet aber durch Gruppenzwang dann gezwungen wird sowas zu tragen. Mit sexistischer und sexualisierender Kleiderordnung nimmt ein Sport sich auf lange Sicht meiner Meinung nach die Grundlage. Beachvolleyball nimmt ja auch keiner ernst.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Geierkind am 01.03.2020 11:18]
01.03.2020 11:14:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Ich stimme dem Pudel in Sachen Doppelmoral voll zu.

 
Zitat von fatal-x

Crosshead, du scherrst halt einfach alle aktiveren FAns über einen Kamm.



Sorry mit "Fans" meine ich explizit und ausschließlich die Vollhonks, die sich in der aufgezählten Art und Weise daneben benehmen und diejenigen, diejenigen die es für notwendig erachten ihre Wut im überzogenen Maße auf eine Person konzentrieren, weil es halt einfach ist. Und natürlich Fußball-ist-mein-Leben-und-ihr-versteht-mich-alle-nicht-Krakos. Es gibt und gab auch viele sinnvolle Fanaktionen aus der Bundesliga.
01.03.2020 11:21:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von Crosshead

Sorry mit "Fans" meine ich explizit und ausschließlich die Vollhonks, die sich in der aufgezählten Art und Weise daneben benehmen und diejenigen, diejenigen die es für notwendig erachten ihre Wut im überzogenen Maße auf eine Person konzentrieren, weil es halt einfach ist. Und natürlich Fußball-ist-mein-Leben-und-ihr-versteht-mich-alle-nicht-Krakos.



da passt das aber z.B. null zu:
 
Zitat von Crosshead

spuckt große Töne (Koa' Neuer!) und greift Ordner und Polizisten

Und gerade bei den Bazis könnte man ja noch lange weiter machen. Hopp ist doof, aber Steuerhinterzieher Rummenigge und Hoeneß werden verteidigt, weil "die gehören ja zu uns!".


jeder "koan neuer" Typ greift Ordner und Polizisten an, aha.

Ist ja ganz sicher nicht die Klatschpappenfraktion, die sich kritisch mit Rummenigge und Hoeneß auseinander gesetzt haben.
01.03.2020 11:31:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
 
Zitat von fatal-x

Crosshead, du scherrst halt einfach alle aktiveren FAns über einen Kamm.

 
Zitat von Sniedelfighter

Und wieso wird der brausebaron nicht gedisst?


Wieso meinst du, dass er keine Plakate gegen ihn gibt? Vielleicht weniger als gegen Hopp, weil das Meiste direkt gegen RB geht. Das ist ja nochmal ein anderes Konstrukt als bei Hoffenheim.


Ich glaube bei Hopp ist es vor allem auch so, wie es der aus meiner Sicht sehr gute Kommentar in der Zeit angesprochen hat: Hopp regt sich so schön und kindisch auf und jeder kräht nach maximaler Bestrafung. So gibt es a) das lustige Gefühl dass da was ankommt und b) Aufmerksamkeiten.
Mateschitz gibt keinen Fick und daher ist es auch nicht so funny, da persönlich zu werden.

Insgesamt aber natürlich eine ziemlich infantile Denke.
01.03.2020 11:31:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^


Auf der anderen Seite stimme ich zu, dass da eine gehörige Portion Doppelmoral bei fast allen Beteiligten vorherrscht. Besonders von Seiten des DFB/DFL und den Fans. Rassismus und weiteres werden geduldet, aber bei Kritik gegen Hopp dreht man frei. Der eigene Verein ist zum Kapitalismusmonster geworden, aber Hopp ist das personifizierte Böse.



Zum "eigenen Verein" siehe Bilder davor.

Zum Thema Rassismus scheint dir wohl seit Jahren schon entgangen zu sein, dass sich Fanszenen wie z.B. bei Bayern, Pauli, Bremen oder Jena, aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie stellen,
Als Beispiel in München gibts es neben üblichen Spruchbändern diverse Choreos, Spieltagsaktionen, seit jahren gibt es das Antirassistische Kurt-Landauer-Turnier, bei dem verschiedenste Szenen und Gruppen eingeladen werden, nicht nur aus dem Fußball, es wurde ne Stiftung zu Ehren unseres Ehemaligen Jüdischen Präsidenten gegründet, unter welcher viele Aktionen gebündelt werden.
In anderen Städten siehts ähnlich aus.

Und auch in weniger dafür bekannten Kurven gibt es immer Gruppen, die sich trotz schwierigem Umfeld aktiv einsetzen zb bei Dortmund oder 1860.
Hier den aktiven Fans pauschal Doppelmoral vorzuwerfen oder gar zu behaupten, Rassismus würde geduldet, ist schon arg daneben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von krak0s am 01.03.2020 11:43]
01.03.2020 11:41:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von krak0s

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^


Auf der anderen Seite stimme ich zu, dass da eine gehörige Portion Doppelmoral bei fast allen Beteiligten vorherrscht. Besonders von Seiten des DFB/DFL und den Fans. Rassismus und weiteres werden geduldet, aber bei Kritik gegen Hopp dreht man frei. Der eigene Verein ist zum Kapitalismusmonster geworden, aber Hopp ist das personifizierte Böse.



Zum "eigenen Verein" siehe Bilder davor.

Zum Thema Rassismus scheint dir wohl seit Jahren schon entgangen zu sein, dass sich Fanszenen wie z.B. bei Bayern, Pauli, Bremen oder Jena, aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie stellen,
Als Beispiel in München gibts es neben üblichen Spruchbändern diverse Choreos, Spieltagsaktionen, seit jahren gibt es das Antirassistische Kurt-Landauer-Turnier, bei dem verschiedenste Szenen und Gruppen eingeladen werden, nicht nur aus dem Fußball, es wurde ne Stiftung zu Ehren unseres Ehemaligen Jüdischen Präsidenten gegründet, unter welcher viele Aktionen gebündelt werden.
In anderen Städten siehts ähnlich aus.

Und auch in weniger dafür bekannten Kurven gibt es immer Gruppen, die sich trotz schwierigem Umfeld aktiv einsetzen zb bei Dortmund oder 1860.
Hier den aktiven Fans pauschal Doppelmoral vorzuwerfen oder gar zu behaupten, Rassismus würde geduldet, ist schon arg daneben.



Da hast du meine rhetorik falsch verstanden. Das Rassismus bezieht sich auf DFB/DFL, das Kapitalismusmonster auf die Fans. Nicht ohne Grund schrieb ich auch dies:

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Einige Ultra-Gruppen zeigen politisches Engagement, einige davon sogar im Rahmen einer vernünftigen Weltanschauung. Finde ich in den aktuellen Zeiten wichtig, dass so Dinge wie in Münster passieren. Allen Ultras jetzt zu attestieren, dass das kindliche Vollidioten sind, halte ich für falsch.



Jetzt wirst du vielleicht einwenden, dass sich genug Gruppen gegen den Kapitalismus äußern. Ich sehe da aber keinen Konsens bei allen Fans. Für die sind Leverkusen, RB, Wolfsburg und Hoffenheim der erklärte Klassenfeind sind.
01.03.2020 12:36:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hidayat

Arctic
 
Zitat von krak0s

Falls doch jemand erst Mitreden möchte, wenn er weiß worum es geht:

https://www.zeit.de/amp/sport/2020-03/hoffenheim-fc-bayern-dietmar-hopp-beleidigungen


Der Artikel spricht mit aus der Seele. Ich bin froh, dass es noch genug "Chaoten" gibt, die das angestrebte Hochglanzprodukt Fußball immer wieder beschmutzen.
Auch wenn ich jetzt nicht gant verstehe, warum Hopp im Fokus ist, sowie die Art und Weise des Protests daneben sind - Ich nehme den Uhrenschmugglern, Scheichfüßeküssern und Steuerhinterziehern ihre Doppelmoral nicht ab.

/So wurde vor gut einer Woche bekannt, dass die Fans von Borussia Dortmund bis ins Jahr 2022 nicht nach Hoffenheim fahren dürfen. - ok, das könnte es erklären.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Hidayat am 01.03.2020 13:38]
01.03.2020 13:35:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Der Artikel ist halt schon dahingehend dämlich, dass er die rassistischen Rufe gegen den Hertha-Spieler zwar thematisiert, hier aber erst mal die DFL in der Pflicht sieht.
Die Pflicht zum handeln hätte hier in erster Linie bei den Schalker Fans gelegen, die um diese Deppen herumgestanden haben und denen nicht gesagt haben, was sie von sowas halten.
Oder eben, als Tönnies seinen rassistischen Blackout hatte nicht geschlossen vor der Vereinszentrale ihre Meinung kundgetan haben.
Solange man als "Fan" die Täter schützt, weil die ja "irgendwie dazu gehören", solange muss man sich nicht wundern, wenn der DFB oder die DFL nur halbärschig reagieren und eben Kartenkontingente sperren, Sitzplätze abschaffen, mehr Videoüberwachung vorschreiben oder alle Fans für die Dummheit von ein paar hundert bestrafen.
Die Ultras haben es halt selbst in der Hand ihre Familie in der Kurve zu erziehen. Wenn das halt nicht klappt, nutzen die Vereine, die Mittel, die sie eben haben und das ist dann weit unangenehmer.
01.03.2020 13:51:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von [gc]Fidel
Markus Babbel in Preetz' Frau



Findet ihr es eigentlich cool, so bekloppte Gerüchte extra noch weiterzuverbreiten? Irgendwie ist das ja mittlerweile mit jeder Trainerentlassung Standard, was es aber nicht besser macht.
01.03.2020 13:58:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

AUP BlixaBargeld 22.12.2010
Klar, während er was von "kindischem Hass" schreibt. Aber da lohnt die Nachfrage einfach nicht mehr.
01.03.2020 14:09:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Warum ist man eigentlich Fan von einem Verein, der in Katar trainieren muss? Als ob es ein Naturgesetzt wäre, dass man das Objekt des Fanatismus nicht wechseln könnte.
01.03.2020 14:10:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pucky1986

AUP pucky1986 03.12.2018
 
Zitat von [Skeletor]

Die Pflicht zum handeln hätte hier in erster Linie bei den Schalker Fans gelegen, die um diese Deppen herumgestanden haben und denen nicht gesagt haben, was sie von sowas halten.



Woher weißt du, dass das nicht passiert ist?

Du wirfst hier die ganze Zeit mit Behauptungen um dich, ohne dir mal die Fälle mal anzuschauen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von pucky1986 am 01.03.2020 14:12]
01.03.2020 14:11:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smolletov

AUP Smolletov 24.02.2016
In Berlin geht's munter weiter.
01.03.2020 14:16:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von Monsieur Chrono

 
Zitat von [gc]Fidel
Markus Babbel in Preetz' Frau



Findet ihr es eigentlich cool, so bekloppte Gerüchte extra noch weiterzuverbreiten? Irgendwie ist das ja mittlerweile mit jeder Trainerentlassung Standard, was es aber nicht besser macht.


Ist das noch n Gerücht?
Verzeihung. Es sollte aber einfach mal klarstellen, dass man nicht mit allem, was im Verein so abgeht, in Verbindung steht. Egal,ob das nun den Status "Gerücht" oder "Alle wissen es, aber wir sprechen es halt nicht aus" hat. Es war einfach nur eins von ca. 200 Beispielen im Verein.
01.03.2020 14:22:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jolly Roger

Arctic
Aus Hoffenheimer Sicht kann ich dazu Folgendes sagen:
Die Kritik am Verein und seinem Weg in die Bundesliga verstehe ich vollkommen, teile sie bis zu einem gewissen Punkt auch, weil man durch die künstliche Beschleunigung keine gewachsene Fanszene hatte. Als langjähriger Stehplatzfan im Eishockey haben wir das natürlich immer belächelt (wobei das Eishockeyfan-Sein in Mannheim ohne Hopp auch schon vor langer Zeit vorbei gewesen wäre).
Die Beleidigungen gegen Hopp sind scheiße. Punkt.
Das Meiste, was man hört, ist in einem Fußballstadion nicht unüblich und mussten schon andere über sich ergehen lassen. Da muss man drüber stehen. Keine Frage.
Die Häufigkeit und Ausmaße der neuesten Entgleisungen aus den Fanblöcken haben aber eine Qualität erreicht, die nicht nur mediale Auswirkungen haben, sondern auch in den Stadien zu einer aggressiven Atmosphäre führen (gestern auch verbunden mit dem wiederholten Abbrennen von Pyros im Bayernblock), bei der Gewaltausbrüche eigentlich nur eine Frage der Zeit sind. Gerade das Fadenkreuz-Plakat ist hierbei durchaus als Brandbeschleuniger zu werten und in meinen Augen völlig verantwortungslos. Ich werde mich davor hüten, meine Kinder zu einem Bundesligaspiel mitzunehmen, wenn ich ihnen diese Scheiße hinterher erklären muss. Das ist echt schade, weil wir in Spuckweite vom Stadion wohnen und die Dummen damit das erreichen, was sie wollen.
Da kann man dann doch von Doppelmoral reden: Wenn ich mir als Ultra auf die Fahnen schreibe, der Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten, und aufzähle, was für tolle Bemühungen es gegen Rassismus und Menschenrechtsverletzungen in den Szenen gibt, dann kann ich doch nicht ernsthaft auch nur eine Sekunde irgendwie rechtfertigen, dass es okay ist, eine Einzelperson, nur weil sie reich ist, mit riesigen Bannern als Hurensohn zu beschimpfen.
Warum muss man selbst scheiße sein, um den anderen zu sagen, wie scheiße sie sind? Geht das nicht anders? Fußball ist scheiß Kommerz auf allen Ebenen. Jeder Sport braucht Sponsoren. Überall wird das akzeptiert, nur beim Fußball nicht.

Hopp ist, wenn man mal seinen Blick vom Fußball abwendet, einfach dazu die falsche Zielscheibe. Sein Engagement in sozialen Bereichen ist mehr als großzügig. Er investiert große Summen in die Krebsforschung, spendet dreistellige Millionenbeträge an das Gesundheitswesen, ohne die die medizinische Versorgung in unserer Region stark leiden würde (fb: Uniklinik HD als Beispiel). Er hilft vielen Menschen mit seinem Geld. Ich wünsche es keinem von euch, aber vielleicht wacht der ein oder andere auf, wenn die von Hopp subventionierten Studien die Gesundheit eines Verwandten retten.

Da gehe ich dann doch wieder lieber zum Eishockey - auch hier gibt es Hass und die notwendige Abgrenzungsidentität, aber nach dem Spiel kann ich mit den gegnerischen Fans noch ein Bier trinken gehen oder den Schal am Bahnhof tauschen oder mich an der Kreativität der Fanbanner erfreuen, wenn die Monnemer den Frankfurtern eins reinschmuggeln und die dann in der Fankurve das Folgende präsentieren: "Unsere Mütter ziehen LKWs auf DSF!"...
Diese Romantik gibt es beim Fußball - nicht erst seit Hopp - schon lange nicht mehr. Und das kotzt mich an.

tl:dr: Fußball ist scheiße. Wir sind alle scheiße.
01.03.2020 14:23:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
Arbeitest du bei der Bild?

Oder Second von Skeleton im Geiste?

So vieles vermischt (choreo, spruchbänder, pyro, gewalt- sponsoren/investoren), soviel nicht verstanden ("nur weil er reich ist!"), Soviel sinnfreies ("er spendet!!1"), soviel an der realität vorbei ("im eishockey gibts das nicht!")
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von krak0s am 01.03.2020 14:29]
01.03.2020 14:25:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
G-Shocker

AUP G-Shocker 29.06.2013
...
Bei Union - Wolfsburg wurde auch schon zwei mal unterbrochen.
01.03.2020 14:31:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maestro

AUP Maestro 24.06.2020
Ist heute eigentlich Spieltag?
01.03.2020 14:48:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Tor, Tor!!!?
01.03.2020 14:51:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: König Fußball ( Nichts ist scheißer als Platz zwei. )
« erste « vorherige 1 ... 47 48 49 50 [51] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
01.03.2020 14:48:46 Maestro hat diesen Thread geschlossen.
02.01.2020 12:26:42 Maestro hat diesem Thread das ModTag 'fussball' angehängt.

| tech | impressum