Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XII ( "You wanna eat my soul, or some such shit?" )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Series. LotR. Fuck off.
28.04.2020 23:38:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Breites Grinsen

Ich lerne ganz neue Sachen auf diesem Channel!

29.04.2020 11:12:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Du hast recht, der Dude ist nicht schlecht; ich vergebe ihm seinen LotR-Lapsus. Breites Grinsen
29.04.2020 12:02:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Das "Diagramm" am Anfang. Breites Grinsen


29.04.2020 13:27:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
just 4 fun

just 4 fun
Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge - Das System Relotius und der deutsche Journalismus

Jaja, nicht mehr ganz aktuell, aber eigentlich immer noch. Dieses Buch hat für mich einen unglaublichen Sog entwickelt und ich konnte es fast nicht mehr weglegen. In der Nachbetrachtung ist es unglaublich, wie lange es ging, bis man auf die verschiedenen Punkte von Moreno genauer einging. Und man muss zugeben, dass Relotius eine echte geschickte Art hat, wie er seine Vorwürfe entkräftet. Wenn man sich nun in den damaligen Zeitpunkt ohne weiteres Wissen hineinversetzt, weiss ich nicht, ob dann wirklich alle anders als die damaligen Vorgesetzten reagiert hätten.

Man könnte sagen, es ist ein True Crime Buch im Journalismus Breites Grinsen Ich war sehr gut unterhalten, gerade auch, da Juan Moreno sehr ansprechend schreibt.
02.05.2020 20:18:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
...
Ihren TERF-Allüren zum Trotz bringt J.K. Rowling doch immer wieder gute Aktionen: https://www.jkrowling.com/j-k-rowling-grants-open-licence-for-teachers-during-covid-19-outbreak/

Daniel Radcliffe macht das dann mal mit dem ersten Kapitel direkt vor. Breites Grinsen

Proposal concept #30: You propose at a close friends funeral. - Next.
07.05.2020 3:27:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic
 
Zitat von just 4 fun

Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge - Das System Relotius und der deutsche Journalismus



Ich fand es auch mega. Erschreckend, wie relotius gedeckt wurde. Erschreckend, wie auf moreno Druck ausgeübt wurde im Sinne von "Ich rate dir, die Situation richtig einzuschätzen". Man merkt aber an einigen Stellen, dass er bestimmte Sachen schreibt, um doch wieder für den Spiegel arbeiten zu dürfen. Einige Akteure sind schon schön gezeichnet.
Witzig, dass Relotius ihn nun verklagen wollte (oder hat?) Wegen unsauberer Recherche.

Gibt es auf spotify als gratis Hörbuch btw.
07.05.2020 10:22:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
just 4 fun

just 4 fun
 
Zitat von Det0k

 
Zitat von just 4 fun

Juan Moreno: Tausend Zeilen Lüge - Das System Relotius und der deutsche Journalismus



Ich fand es auch mega. Erschreckend, wie relotius gedeckt wurde. Erschreckend, wie auf moreno Druck ausgeübt wurde im Sinne von "Ich rate dir, die Situation richtig einzuschätzen". Man merkt aber an einigen Stellen, dass er bestimmte Sachen schreibt, um doch wieder für den Spiegel arbeiten zu dürfen. Einige Akteure sind schon schön gezeichnet.
Witzig, dass Relotius ihn nun verklagen wollte (oder hat?) Wegen unsauberer Recherche.

Gibt es auf spotify als gratis Hörbuch btw.


Kam mir jetzt nicht als schön gezeichnet vor. Er hat ja nicht per se was gegen den Spiegel, sondern gegen einzelne Leute und das vorherrschende System. Mir kam es weniger als anbiedern rüber denn als ein differenzieren und nicht alle über einen Kamm scheren.

Ich wollte eigentlich das Interview bei Böhmermann nochmal gucken, aber das gibt es natürlich nicht mehr online...
07.05.2020 18:30:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Pfeil
Verwandt mit meinem letzten Post: https://www.cnet.com/news/andy-serkis-to-read-the-hobbit-online-for-12-hours-straight-friday/

Spoken like a true virgin! - Damn straight!
08.05.2020 5:53:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Hach, wie passend. Breites Grinsen



¤ "Audio is getting a bigger and bigger part of the market" - Und ich hab mich schon gefragt, ob das nur selektive Wahrnehmung meinerseits war.

¤¤ Die drei Standalones basieren auf seinen Lieblingsfilmen? Dayum, son. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 08.05.2020 8:31]
08.05.2020 8:24:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Wraith of Seth

Ihren TERF-Allüren zum Trotz bringt J.K. Rowling doch immer wieder gute Aktionen: https://www.jkrowling.com/j-k-rowling-grants-open-licence-for-teachers-during-covid-19-outbreak/

Daniel Radcliffe macht das dann mal mit dem ersten Kapitel direkt vor. Breites Grinsen

Proposal concept #30: You propose at a close friends funeral. - Next.



ich merk grad, dass es ~20 jahre her ist, dass ich den ersten band gelesen hab. da steckt so viel drin, was ich schon wieder vergessen hab peinlich/erstaunt
08.05.2020 10:37:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Hello. Ich suche Buecher (eher Romane), die in den Suedstaaten Anfang des 20. Jahrhunderts spielen. Waelder, Suempfe, Farmen, Rassismusprobleme. Habe da bisher nichts gelesen, finde aber Filme in dem Setting (Gruene Tomaten, Oh Brother Where Art Thou) spannend. Hat vielleicht jemand ne Empfehlung fuer Lesestoff?
09.05.2020 20:35:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
just 4 fun

just 4 fun
Wenn Rassismus nicht zwingend Teil davon sein muss, sondern auch typische, ich nenn sie mal rückständige, Geisteshaltungen und auch das Elend der Arbeiterschicht Teil davon sein können:

Von Jim Thompson die Romane Die Verdammten, Südlich vom Himmel und Fürchte den Donner.

Falls dir diese Bücher zusagen, würde ich auch noch einen Blick auf die restlichen Noir Bücher von Thompson bei Heyne werfen.
09.05.2020 21:02:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Das zerstörte Leben des Wes Trench

/ Ah fuck 20. Jahrhundert. Sorry. Ist trotzdem super.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von M@buse am 09.05.2020 21:14]
09.05.2020 21:12:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von MCignaz

Hello. Ich suche Buecher (eher Romane), die in den Suedstaaten Anfang des 20. Jahrhunderts spielen. Waelder, Suempfe, Farmen, Rassismusprobleme. Habe da bisher nichts gelesen, finde aber Filme in dem Setting (Gruene Tomaten, Oh Brother Where Art Thou) spannend. Hat vielleicht jemand ne Empfehlung fuer Lesestoff?



Meine Freundin empfiehlt "Where the crawdads sing" wärmstens. Viel Südstaatennatur, weniger Rassismus.
09.05.2020 21:27:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Cool, danke für die Empfehlungen. Genau, Rassismus (und auch die anderen genannten Stichpunkte) müssen nicht zwingend zentraler Gegenstand der Betrachtung sein. Wollte damit nur das Setting beschreiben.
09.05.2020 23:11:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Ich könnte To Kill a Mockingbird demnächst mal einschieben und dir sagen, wie das war... Aber vielleicht bereits zu bekannt. In die gleiche Kerbe (ungelesen von mir, bekannt) dürften The Color Purple und The Bluest Eye (das wäre allerdings Ohio statt Südstaaten) hauen.

May the force be with you!
10.05.2020 0:43:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Absalom,_Absalom!
10.05.2020 8:22:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[smith]

AUP [smith] 29.07.2010
Ich habe auf eure Empfehlung hin auch mal die Powdermage-Reihe angefangen.

Das liest sich ja ganz fluffig und ist auch unterhaltsam, aber zumindest so im ersten Viertel des ersten Buches ist da gefühlt ein riesiger Kuddelmuddel aus Leuten, Orten, Welten und Göttern. Fast alle fünf Seiten kommt auf einmal ein neuer Horst von Irgendwo um die Ecke, und ich überlege die ganze Zeit ob ich die Namen schlicht vergessen habe, oder ob der Aufbau der Welt tatsächlich so äääh herausfordernd geschrieben ist Breites Grinsen
/e: Ich nehme an das wird schon ein wenig "aufgeräumter" irgendwann?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [smith] am 10.05.2020 8:52]
10.05.2020 8:50:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von [smith]

Ich habe auf eure Empfehlung hin auch mal die Powdermage-Reihe angefangen.

Das liest sich ja ganz fluffig und ist auch unterhaltsam, aber zumindest so im ersten Viertel des ersten Buches ist da gefühlt ein riesiger Kuddelmuddel aus Leuten, Orten, Welten und Göttern. Fast alle fünf Seiten kommt auf einmal ein neuer Horst von Irgendwo um die Ecke, und ich überlege die ganze Zeit ob ich die Namen schlicht vergessen habe, oder ob der Aufbau der Welt tatsächlich so äääh herausfordernd geschrieben ist Breites Grinsen
/e: Ich nehme an das wird schon ein wenig "aufgeräumter" irgendwann?



Der Fokus liegt relativ eng auf wenigen Hauptcharakteren, die und deren "Truppe" sollte man sich merken können. Der Rest ist Füllwatte.
10.05.2020 9:32:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
...
 
Zitat von Wraith of Seth

Ich könnte To Kill a Mockingbird demnächst mal einschieben und dir sagen, wie das war... Aber vielleicht bereits zu bekannt. In die gleiche Kerbe (ungelesen von mir, bekannt) dürften The Color Purple und The Bluest Eye (das wäre allerdings Ohio statt Südstaaten) hauen.

May the force be with you!


Ist erste Sahne das Buch; der (späte) Nachfolger kommt nicht ganz ran ist aber auch lesenswert wenn das erste gefällt.
Ich hatte To Kill a Mockingbird aber irgendwie etwas später eingeordnet zeitlich - je nachdem wie weit man noch Anfang 20. JH definiert. Aber die angesprochene Thematik (Südstaaten, Rasse) trifft es wunderbar; spielt aber in ner ländlichen Kleinstadt also nichts mit Wäldern und Sumpf.
10.05.2020 19:27:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Expanse 4 durch. Ich wurde gut unterhalten. Wirklich schön, wie der Fokus der Bücher immer größer wird. Und handwerklich beeindruckend, dass wirklich JEDES verdammte Set an PoVs einen gleich wieder mitnimmt.
11.05.2020 10:31:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Ich glaub mein letzter und etwas desillusionierter Expanse Post war nach Buch 3, welches ich auch bislang das Schlechteste fand. Gestern Abend hab ich Buch 7 bestellt, es konnte mich dann durchaus noch einmal fesseln. Breites Grinsen
11.05.2020 10:41:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Für mich ist es wichtig, bei Serien immer was anderes dazwischen zu lesen. Jetzt lese ich erstmal Kästners "Gang vor die Hunde", dann Godblind 2 und dann erst Expanse 5.
11.05.2020 10:54:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
...
https://www.buzzfeed.com/jamiespain/harry-potter-unpopular-opinions-poll

Clickbait-Titel, aber teils gute Fragen und interessante Verteilungen.
11.05.2020 11:37:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Wie war godbllind?
Ich lese gerade "Shadow of what was lost" und brauche was für danach.
11.05.2020 11:55:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Ein bisschen konfus allerdings, weil überhaupt nicht klar ist, ob diese Fragen zu den Büchern oder Filmen gestellt werden. Ich nehme aber mal an, weil die eine Frage ganz speziell "in the books" sagt, soll der Rest die Filme betreffen?

Selbst wenn nicht, würde ich annehmen, dass viele Leute, die antworten, entweder nur die Filme kennen oder die Filme die Erinnerung an die Bücher ordentlich trüben.

Insbesondere: "Ron didn't deserve the hate he got."

Die Frage ergibt überhaupt nur im Kontext der Filme Sinn. Es ist ja bekannt, dass Steve Kloves' (Screenwriter für alle Filme) favorisierter Charakter Hermi(o)ne ist (so wie auch von J.K. Rowling) und sie deshalb in den Filmen deutlich mehr sympathische Szene bekommen hat. Wohingegen Ron nur noch Comic Relief geworden und keine wirkliche Chemie zwischen den beiden entstanden ist. Was auch dazu beiträgt, dass viele Harry und Hermi(o)ne gerne zusammen gesehen hätten, weil die beiden viel mehr Szenen bekommen haben. Das ganze geht ja soweit, dass einzelne Dialogzeilen, die für Ron als Charakter in Büchern sehr wichtig waren, plump auf Hermi(o)ne übertragen wurden. Ron ist am Ende ein dummer Trottelkopf, der konstant scheiße zu ihr war. Die Liebesbeziehung scheint sie in den Filmen nur aus Mitleid einzugehen.
11.05.2020 11:57:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Ich mochte es; typisches, modernes Grimdark mit ein paar netten eigenen Ideen. Nicht so substanziell wie Abercrombie oder Lawrence, aber auch bei weitem nicht so leichtgewichtig wie Batchelders Reihe.
11.05.2020 11:58:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von Armag3ddon

Insbesondere: "Ron didn't deserve the hate he got."




Ja, die Frage hab ich nicht kapiert und einfach ausgelassen. Breites Grinsen
11.05.2020 11:59:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von [Amateur]Cain

Ich mochte es; typisches, modernes Grimdark mit ein paar netten eigenen Ideen. Nicht so substanziell wie Abercrombie oder Lawrence, aber auch bei weitem nicht so leichtgewichtig wie Batchelders Reihe.



OK danke. Das hört sich doch gut an.
Batchelder war mir tatsächlich etwas zu fluffig.
11.05.2020 12:31:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XII ( "You wanna eat my soul, or some such shit?" )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
19.01.2020 12:05:46 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'buch' angehängt.

| tech | impressum