Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XII ( "You wanna eat my soul, or some such shit?" )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
 
Zitat von Hostage


Also wird die Buchreihe nie fertig. Danke für nix.



Passt ganz gut zu ner Buchreihe, mit der ich auch nie fertig werden werde Breites Grinsen

Mein letzter Stop war
Spoiler - markieren, um zu lesen:
relativ weit fortgeschritten im Dschungel-Plott, als einer dieser Zauberer das Kind von Croaker und der Tusse gekidnapt hat und irgendwo in der Wüste diese mumifizierte Todesgöttin anfängt, auf ihrem Thron zu träumen bzw. aufzuwachen. Irgendwie sowas Breites Grinsen
Eines Tages bring ich die Serie mal zu Ende, schlecht ist's ja echt nicht.



Die Buchempfehlung hier aus dem Thread von Blackwing habe ich übrigens dankend angenommen, ließt sich wirklich gut.
Ich hoffe nur, dass das ganze nicht zu steampunk-ish wird, denn das ist so'n setting mit dem ich gar nichts anfangen kann.
27.07.2020 17:50:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hostage

Leet Female II
von welcher Buchserie redest du? Breites Grinsen

Und ich fand nicht, dass Blackwing zu Steampunkig wurde. Ich fand es hat ganz gut die Balance gehalten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Hostage am 27.07.2020 18:09]
27.07.2020 18:08:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
Ich rede von Black Company, welches sich nach den ersten paar Büchern plotmäßig relativ träge im sprichwörtlichen Dschungel versumpft.
Nach Books of the South wollen sie doch zurück nach Khatovar und werden dann unten im Dschungel Statthalter und Oberbefehlshaber wider Willen. Die ganze Handlung im totally-not-fantasy-Vietnam-War hat sich meines Erachtens nach sehr in die Länge gezogen und durch die teils chronologisch verschobenen Erzählperspektiven (welche aber im Buch erklärt werden) war es teilweise schwer, am Ball zu bleiben.
27.07.2020 18:24:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Spoiler doch bitte noch mehr!
27.07.2020 20:10:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EL ZORRO

AUP EL ZORRO 03.03.2016
In other news:
Die Kurzgeschichten Sammlung Lovecraft Country wird als Serie
kommen. Ich fand das Buch schön unaufdringlich und es passt gerade ganz gut in den BLM-Zeitgeist. Hoffentlich machen sie kein ololol teh horror draus...
28.07.2020 6:59:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Ich kann das Buch btw auch hochgradig empfehlen!

Was ich von der Serie bisher gelesen habe, klang einerseits vielversprechend, andererseits meine ich mich zu erinnern, dass es so klang, als würde die Serie sich auf die Figuren der ersten Kurzgeschichte konzentrieren. Das fände ich schade, weil gerade das Gemeinschaftsgefühl der vielen Charaktere für mich den großen Reiz des Buches ausmachte.

Hopepunk halt.
28.07.2020 7:28:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
https://www.newsweek.com/kingkiller-chronicle-editor-believes-author-hasnt-written-anything-years-1520812
28.07.2020 21:15:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Argh.





Ich will es als Print. Aber bei dem Unterschied muss ich mir das schon sehr schönreden. Wütend
29.07.2020 22:00:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Der Schritt zum Hardcover ist dann auch nice mehr so weit, das kostet nur 130¤.
29.07.2020 22:08:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Drosselmeyer

AUP Drosselmeyer 04.08.2018
Lese gerade 1918 Die Welt im Fieber und Höre Abends zum Einschlafen Albert Camus - Die Pest Breites Grinsen
29.07.2020 22:10:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[smith]

AUP [smith] 29.07.2010
Ich lese im Moment einiges über U-Boot-Krieg:
Thunder Below!: The USS *Barb* Revolutionizes Submarine Warfare in World War II von Eugene B. Fluckey

Ich weiß gar nicht genau warum, aber seine Berichte sind sehr interessant und taktisch spannend. Leider werden natürlich viele viele Menschenleben einfach so mit Torpedos (oder anders) ausgelöscht... ich bin sehr froh, sowas bisher nicht erlebt haben zu müssen.
29.07.2020 22:16:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Zitat von [Amateur]Cain

Argh.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/914pPO5uD5L.jpg

https://i.imgur.com/mzYUpbE.png

Ich will es als Print. Aber bei dem Unterschied muss ich mir das schon sehr schönreden. Wütend


Mary Beards "SPQR" liegt bei mir noch ungelesen im Schrank, muss ich auch endlich mal anfangen. peinlich/erstaunt
30.07.2020 7:20:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Howie Hughes

Arctic
...
 
Zitat von Wraith of Seth

Jetzt will ich wieder mehr Hesse lesen und insbesondere den Steppenwolf nochmal, da ich mich kaum noch an ihn erinnere.

Falls du das Meditative magst, und du es noch nicht gelesen hast: Dringende Empfehlung für "Siddharta"!

Hast du entdeckt, dass Frauenbeine keine Tischbeine sind? Na bravo!


Hab jetzt Siddharta gelesen.

Teilweise hat es mich an Steppenwolf erinnert, vor allem auch als Siddharta in die Stadt kam und Kamala kennengelernt hat.
Das hatte für mich Ähnlichkeiten zu der Phase aus Steppenwolf, als Harry Haller Hermine und ihre Freundin (kann mich nicht an ihren Namen erinnern) kennenlernt und dann sein neues Leben anfängt.

Teilweise war es mir da schon ein bisschen zuviel, wie der Protagonist vom Glück/dem Schicksal/den Göttern/dem Autor begünstigt wird und ihm alles gelingt und er alles kann, so dass ich Lust bekommen hab, mal wieder was über ein paar Menschen zu lesen, denen gar nichts gelingt - ne Geschichte von Charles Bukowski zum Beispiel.

Aber zum einen ist Siddharta natürlich auch kein normaler Mensch sein und außerdem nahm das Ganze dann bald doch noch eine andere Wendung.

Aber hat mir gut gefallen, auch die Philosophie/Weltanschaunung/Religion, die es vermittelt.
Und hat mich mal wieder zum Nachdenken über grundsätzliche Fragen gebracht - nicht, dass ich das nicht eh schon genug machen würde.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Howie Hughes am 30.07.2020 23:10]
30.07.2020 23:07:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain


Buchclub? Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 01.08.2020 11:59]
01.08.2020 11:58:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Puh 600 Seiten ist mir das vermutlich nicht wert.
01.08.2020 13:32:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Ich lese bekanntermaßen Trash, also ja!
01.08.2020 13:38:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Der Typ ist so gut.

01.08.2020 13:52:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hostage

Leet Female II
War sein worst book nicht immer der Legend of the seeker Schrott? (die Serie war aber schöner Hercules/Cena Trash)
01.08.2020 14:11:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von [Amateur]Cain

https://www.youtube.com/watch?v=jhdprPblBPE

Buchclub? Breites Grinsen


HELL NO! Breites Grinsen

_________________

Michael Ende - Die Unendliche Geschichte

...ok, da ich Bücher als Gegenstände abgöttisch liebe, erst einmal der erste, bittere, bittere Wermutstropfen: Die Ausgabe, die ich habe, hat nicht die ursprünglichen Illustrationen von Roswitha Quadflieg und Textfarben, sondern was neues von 2004 von Claudia Seeger. Und das sieht toll aus, wenn man das Original nie in den Händen hielt. Man ist glücklich über ein gut produziertes Hardcoverbuch mit Initialen (Initialen!!!) und dem Gimmick verschiedener Farben.

Dummerweise - für mich - habe ich die Ausgabe meiner Mutter in der Hand gehabt. Die natürlich die ursprüngliche Ausgabe ist. Mit den phänomenalen Initialen. Mit den Textfarben, die im Text Erwähnung finden. Wütend Wer hat die Idee gehabt, da dran rumzudoktorn? Wer? Wütend Außer der sündteuren, limitierten Jubiläumsausgabe (die Cain hier mal postete...?) scheint das auch nicht wieder korrigiert worden zu sein. Wenn überhaupt wurden noch mal neue Überarbeitungen rausgebracht.traurig Zu denen kann ich nichts sagen.

...*räusper* Kommen wir zum eigentlichen Inhalt...

Zu meiner Schande(?) muss ich gestehen, nur zwei der Filme zu kennen. (Oder drei? Alleine die Frage sagt viel über die Filme nach dem ersten aus.) Ich mochte den Ersten, aber nach dem Buch kann ich durchaus verstehen, warum Ende schon über diesen erbost war. Ich würde nicht derart weit gehen - ja, der Film ist weichgespült, und mindestens die Hälfte fehlt, aber ich mag ihn immer noch. Der Film reiht sich ein in eine Reihe wohltuender und gutproduzierter früher Fantasy-Filme. Das Buch?

Das Buch würde ich bezeichnen als Sophies Welt für Kinder, mit einem Hauch fernöstlicher Koans und einer New-Age-Note im Abgang. Nicht in einer nervigen oder aufdringlichen Weise, wie das teilweise bei den späteren Dune-Büchern sein kann, aber wahrscheinlich ist das, was ich New-Age nenne, das, was Wikipedia auf anthroposophischen Einfluss auf Ende schiebt. Der Hauptgrund, warum ich diesen Vergleich zwischen Sophies Welt und Der Unendlichen Geschichte für sinnig halte, ist, dass beide sich massiv mit philosophischen Fragen aller Art auseinandersetzen, und das gerne mit einem sehr faszinierenden Spiel mit der vierten Wand. Sophies Welt ist immer noch deutlich lehrbuchhafter und expliziter in seinem Hypertext; aber selbst in der unendlichen Geschichte finden sich Anspielungen auf alles mögliche, die tippenden Affen und Shakespeare erkenne ich mühelos (und sie sind mehr oder weniger explizit), aber da war auch Van Gogh bei, wenn ich mich nicht täusche. Und das ist nur, was ich jetzt so gerade runtertippen kann. Das Buch hat eine Menge zu entdecken, man kann viel damit spielen, ich bin mir sicher, dass man interessante Anagramme in ein paar der Namen finden kann (zumindest klingen sie auf mich so, ich bin nur zu faul es zu prüfen) - und ärgerlicherweise ist der Selbstbezug zur Hardcoverausgabe hier ein Teil. Was halt die Änderungen an der Ausgabe echt ärgerlich macht.

Das bringt mich nämlich - über einen kleinen Umweg - zu meinem größten Kritikpunkt: Die Sprache. Einerseits ist die Sprache ideal zum Vorlesen für Kinder geeignet. Halbwegs kurze Sätze, klarer Stil. Aber das habe ich woanders schlicht deutlich besser erlebt. Ende liebt es, seltsam anmutende Formulierungen reinzubringen, die einen bei der sonst so kindlichen Schreibe ernsthaft raushauen und zum Wundern einladen: Archaismus? Fehlendes Wort? Sonstiges schlechtes Editing? Besonders auffällig auch bei seinen zusammengesetzten Worten, die manchmal großartig sind, wenn es um wirklich neue Sachen (und das überträgt sich, glücklicherweise, allumfassend auf seine erfundenen Worte und Begriffe!) geht, aber dann stümpert er sich Kombinationen für Emotionen zusammen, die einen gleich wieder im Lesefluss stocken lassen und mir leider die emotionale Bindung zu den Charakteren oft empfindlich verwehrte. Erst die letzten paar Seiten haben es geschafft, mich emotional anzusprechen. Davor war es für mich vor allem ein verkopftes Leseerlebnis, das von meiner Liebe für Bücher und Fantasie leben konnte. Ich vermute, dass ein Kind mangels Vorkenntnisse sich vor allem auf die Geschichte stürzt, und dann wird es wohl massiv auf das Kind ankommen, ob es über gelegentliche Stilausfälle hinweg kommt oder nicht. Ich vermute, dass das der Grund ist, warum ich schon viele Leute mit eher durchwachsener Meinung dazu getroffen habe, die es als Kinder/Jugendliche gelesen haben. (In einem Fall bezog es sich auf eine portugiesische(?) Übersetzung, ich weiß also nicht, wie der Stil da mitgewandert ist. Wenn es eine gute Übersetzung war - sehr.)

Jedenfalls glaube ich, dass ich mehr Lesespaß beim Vorlesen gehabt hätte, weil es geradezu dazu einläd, an der Leseerfahrung eines Kindes teilhaben zu können und gemeinsam zu lesen.* Auch weil die Message des Buches wirklich erfreulich modern und lebensbejahend ist, und sich viel mit den Sorgen und Ängsten eines Kindes auseinandersetzt. Die "einfache Lösung", die das Buch dann etwa in der Mitte liefert, wird im Rest dann herrlich dekonstruiert und mit Komplexität und Konsequenzen konfrontiert. Vor allem diese zweite Hälfte fehlt im Film.

*) Und wer selbst gerne erfundene Geschichten erzählt, kann dann von dem folgenden Zitat und einer neuen Sig für mich regen Gebrauch machen.Breites Grinsen

Doch das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 01.08.2020 14:38]
01.08.2020 14:37:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Fantasy Buchclub können wir aber gerne mal machen. Vorschläge für ein Buch?
01.08.2020 15:30:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Eines der nächsten, die ich anpacken werde, wäre Gideon the Ninth... Falls wer lesbian necromancers in space (empfohlen von Charles Stross) möchte. Verletzt nur die Lex Cainis; zweiter Band kommt in den nächsten Tagen.

Da ich sonst noch oft die Grundlagen nicht mal gelesen habe (Jordan, Sanderson, ...) kann ich nicht sehr viel wirklich vorschlagen.

P.P.S. I can kill you with my brain.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 01.08.2020 15:34]
01.08.2020 15:33:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von Wraith of Seth
lesbian necromancers in space



This is relevant to my interests Breites Grinsen
01.08.2020 15:38:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Ich zitiere mal von der Wikipedia-Seite der Autorin Tamsyn Muir zwei Zitate:
 
Constance Grady notes: "Throughout, Muir’s prose is sleek and compulsively readable. She has a genius for sliding her voice seamlessly from Lovecraftian gothic mode into a slangy contemporary mode without ever undercutting one or the other for cheap comedy. Instead, the contemporary mode makes the cast of characters feel familiar and recognizable, the Lovecraftian horror makes the world feel expansive and terrifying, and the slippage between both powers the book forward." Jason Sheehan said: "Gideon the Ninth is too funny to be horror, too gooey to be science fiction, has too many spaceships and autodoors to be fantasy, and has far more bloody dismemberings than your average parlor romance. It is altogether its own thing — brilliantly original, messy and weird straight through."



Das klingt halt einfach toll.Breites Grinsen

I'm gonna get some thumbtacks and colored string so we can diagram this.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 01.08.2020 15:42]
01.08.2020 15:42:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
...
Klingt gut, der Buchvorschlag auch.

Und die Lange Erde Serie nicht am Stück durchsuchten wäre gut für mich, fließt ja gerade so dahin, diese Fusion aus Goldener Kompass und Hitchhiker's Guide to the Galaxy.
01.08.2020 15:47:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von Wraith of Seth

Das klingt halt einfach toll.Breites Grinsen



Jop, ist gekauft Breites Grinsen

Ach ja, falls Cain die Tage mal eine heftige Disturbance in the Force gefühlt haben sollte, da sind einige neue limitierte Superluxusbände bei Leuten ins Regal gestellt wurden und dann...

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Delta am 01.08.2020 16:16]
01.08.2020 15:59:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spriggan

AUP Spriggan 08.09.2015
Gibt es von Stephen King's The Dark Tower eigentlich eine komplette eBook Edition mit allen Büchern? Auf Anhieb finde ich nichts, aber vielleicht schaue ich einfach nur in den falschen Shops.
01.08.2020 19:06:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Armag3ddon

Ich lese bekanntermaßen Trash, also ja!

01.08.2020 21:16:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von Delta







[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 01.08.2020 21:41]
01.08.2020 21:40:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hostage

Leet Female II
warum haben teil 1 und 2 keine nummern aber der 3te?
01.08.2020 23:46:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
Das ist eine von mehreren Fragen die sich Leute gestellt haben die sich diese Bände für viel, viel Geld ins Regal gestellt haben. Ich wär ja sowas von pissig...
02.08.2020 0:12:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XII ( "You wanna eat my soul, or some such shit?" )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
19.01.2020 12:05:46 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'buch' angehängt.

| tech | impressum