Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Steuererklärungen, § 3 ( Die nehmende Hand )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Kurz: nein, es gibt Eingaben der Verbände, die aber noch nicht beantwortet sind.

Bisschen Insiderwissen: das ist eine politische Entscheidung, die so durchgehauen wird, unabhängig, wie das die fachlichen Kollegen des BMF sehen
05.05.2020 12:49:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rufus

AUP Rufus 12.02.2008
Die zugehörige Petition (ja, lol) wurde wegen Corona verlängert:

 

Neues Zeichnungsende: 11.02.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 24481 (24198 in Deutschland)



https://www.openpetition.de/petition/blog/initiative-ruecknahme-der-steuerlichen-benachteiligungen-privater-anleger
05.05.2020 14:19:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von Mad_Melone

Kurz: nein, es gibt Eingaben der Verbände, die aber noch nicht beantwortet sind.

Bisschen Insiderwissen: das ist eine politische Entscheidung, die so durchgehauen wird, unabhängig, wie das die fachlichen Kollegen des BMF sehen



Schade, danke. Dann wird es Zeit sich nach Alternativen umzuschauen.
05.05.2020 14:25:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von GLG|Assassin

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Switchie

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Mad_Melone

 
Zitat von RageQuit
Jetzt will das Finanzamt keine Extra Dokumente mehr. Einfach dann die Sammlung Aufwendungen Studium angeben und auf Nachfrage warten? Oder wird das dann direkt abgeschmettert.


Korrekt



Kann ich sowas eigentlich auch bei Verpflegungsmehraufwand bei Auswärtstätigkeit machen?
Letztes Jahr war meine Reisetätigkeit so kompliziert wie noch nie und ich raste aus wenn ich in Anlage N jede Reise einzeln eingeben muss.

Eine Übersicht über alle gezahlten und gekürzten steuerfreien Pauschalen erhalte ich vom Arbeitgeber



Würde mir da so wenig Mühe wie möglich machen und erstmal alles in eine Summe ziehen. Auf Nachfrage kann dann ja gerne noch die einzelaufstellung nachgereicht werden.



Auch wieder wahr.
Also "sonstige Werbungskosten"? peinlich/erstaunt



Kann aber sein, dass im Zuge der Risikoorientierung und automationsgestützten Bearbeitung gerade eine derartige Zusammenfassung zu vermehrten/überhaupt erst Nachfragen und damit zu einer langsameren Bearbeitung führt.
Kann, muss aber nicht.

/Aber wieso jede einzelne Reise? Erschrocken
Hab mir die Anl. N 2019 noch nicht genau angesehen, mich hat schon die Umstrukturierung der EÜR genervt

// Einfach die Summen in die Zeilen 50ff rein. Nix einzeln, nur auf Nachfrage.



Ich hab’s dreist als eine Gesamtsumme in EUR als sonstige Werbekosten probiert.
Bescheid ist da, wurde natürlich nicht akzeptiert.

In den Zeilen 52ff der Anlage N kann man ja als Summe nur die Anzahl der Tage als Summe eintragen und dann die EUR-Summe der Kürzungsbeträge.

Das ist bei einem Mitarbeiter der eine Messe im Jahr besucht hat alles easy.
Die Anlage N ist aber bei knapp 50 Dienstreisen in 5 verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichsten Kürzungsbeträgen dann ein totaler Krampf.
Hätte gerne einfach ein Feld zwischen Zeile 52 und 57 wo ich die gleiche Summe wie aus Zeile 20 in der Lohnsteuerescheinigung als Aufwand eintragen kann (und mit einer Übersicht aller Dienstreisen belegen kann) und gut ist.
Das Feld sonstige Werbungskosten wurde ja nicht akzeptiert.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 09.05.2020 20:18]
09.05.2020 17:29:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Reich doch eine Excel-Tabelle ein, um den Betrag aufzusplitten, dann sparst du dir ggfs. die Formulararbeit. Frag aber am besten vorher nach
09.05.2020 20:17:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Ja, so eine Übersicht vom AG habe ich ja.
Aber lasse ich die Zelle in der Anlage N dann einfach leer? Ich kann da manuell über WISO nichts eintragen.
09.05.2020 20:19:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Querpost aus dem Erklärbär:
 

 
Zitat von Kanonfutter

Da ich mich nicht kompetent genug empfinde einen neuen Steuererklärungen-Thread ins Leben zu rufen:

Wenn jemand 2019 Einkünfte aus selbständiger Arbeit hatte (Freiberufler) die nicht umsatzsteuerpflichtig ist, dabei aber "keine Kosten" angefallen sind, muss er trotzdem eine EÜR beim Finanzamt abgeben oder kann man einfach nur den Gesamtbetrag in Anlage S eintragen?




mit dieser Antwort:
 
Zitat von Der Büßer

/Trotzdem EÜR. Kannst auch pauschal 800irgendwas Euro als Ausgaben abziehen ohne Nachweis. Weiß nicht ob dies für alle Branchen gilt



-> nun wäre meine Frage: Gibt es so eine Pauschale für Ausgaben? Und was mache ich wenn meine Einnahmen unter der Pauschale liegen`(ausser ein schlechtes Gewissen kriegen)?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kanonfutter am 11.05.2020 8:24]
11.05.2020 8:24:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Bitte beachten
Nochmal nachgeschaut. 614 EUR. In meiner Steuererklärung drin in der EÜR als "Pauschale Ermittlung der Betriebsausgaben für die nebenberufliche Tätigkeit als Künstler, Wissenschaftler oder Schriftsteller 614,00"


Die Zahl hilft beim googlen.

Du darfst nur 25% der Umsätze so ansetzen; gedeckelt eben bei 614 EUR.


Alles ohne Gewähr! Bin zwar seit vielen Jahren betroffen, aber dennoch nahezu ahnungslos. MettMelone, Switchner etc haben hier um Faktor 1000 mehr Plan.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Der Büßer am 11.05.2020 8:31]
11.05.2020 8:29:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Ja, passt so: 25%, max 614 EUR als Pauschale, wenn du mehr hast, dann natürlich individuell angeben

https://www.smartsteuer.de/online/steuertipps/betriebsausgabenpauschale/
11.05.2020 9:20:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Auf der verlinkten Seite finde ich mich ( Arzt) allerdings nicht wieder.

Wie muss ich die EÜR eigentlich ausfüllen? Was geb ich bei Betrieb an ( gibt keinen)? Trag ich bei Einnahmen nur dieGesamteinnahmen ein oder jede Position einzeln?

Zur Erklärung:
Ich war gezwungen ( hab ihn nicht weggetauscht bekommen) einen ärztlichen Notdienst durchzuführen. Der war sogar noch 2018 3 Tage vor Jahreswechsel, Einnahmen daraus kamen also erst 2019.
Habe für den Dienst Geld bekommen, dort sogar noch eine Strukturpauschale abgezogen bekommen ( geb ich da dann nur an was unten rauskommt oder eigentlicher Verdienst bei Einnahmen und die Strukturpauschale dann bei Ausgaben?) + Privateinnahmen direkt auf mein Konto.

Deswegen einen Steuerberater hinzuzuziehen widerstrebt mir maximal. Zur Not frag ich nochmal die freundliche Dame vom Finanzamt. peinlich/erstaunt
11.05.2020 11:31:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
Sagt mal bei mir kommt der Code für die vor ausgefüllten Belege nicht an, hat das Problem noch jemand und an wen wende ich mich?
11.05.2020 12:04:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Steuer-ID vom Kind verdödelt, was tun? peinlich/erstaunt Der Brief liegt irgendwo gut aufgehoben, da bin ich sicher. Aber ich finde ihn im Moment nicht. Kann das Finanzamt oder wer auch immer den einfach neu zuschicken?
12.05.2020 12:15:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rincewind

rincewind
Rekord beim FA Frankfurt: Keine Nachfragen, Bescheid in weniger als drei Wochen. Das gabs in sechs Jahren Frankfurt noch nie.
12.05.2020 12:17:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
 
Zitat von Abso

Steuer-ID vom Kind verdödelt, was tun? peinlich/erstaunt Der Brief liegt irgendwo gut aufgehoben, da bin ich sicher. Aber ich finde ihn im Moment nicht. Kann das Finanzamt oder wer auch immer den einfach neu zuschicken?


https://www.bzst.de/DE/Privatpersonen/SteuerlicheIdentifikationsnummer/Mitteilung_IdNr/mitteilung_IdNr_node.html
12.05.2020 12:40:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rufus

AUP Rufus 12.02.2008
...
 
Zitat von Abso

Steuer-ID vom Kind verdödelt, was tun? peinlich/erstaunt Der Brief liegt irgendwo gut aufgehoben, da bin ich sicher. Aber ich finde ihn im Moment nicht. Kann das Finanzamt oder wer auch immer den einfach neu zuschicken?


Von allen meinen Marotten ist die, wirklich jeden Scheiß von Jugendschutz-Pin des Unitymedia-Receivers (0000) bis hin zu solchen Dingen, im Password Store meines Vertrauens redundant zu halten, wohl nicht die dümmste. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Rufus am 12.05.2020 14:06]
12.05.2020 14:05:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
verschmitzt lachen
 
Zitat von Rufus

, im Password Store meines Vertrauens



Ne Datenbank bei Statixx Data Warehouse Ltd?
12.05.2020 14:29:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rufus

AUP Rufus 12.02.2008
Developed with *dummes Herzchen* by staddicks, proudly hosted by Affentütü
12.05.2020 14:38:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
Hach ja... Affentütü und sein Serverraum. Breites Grinsen
12.05.2020 19:05:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Habe vom FA Kohle bekommen, das dürfte primär die MwSt-Erstattung der PVA gewesen sein. Allerdings ist die Summe ein wenig anders. Bekommt man da noch einen extra Brief oder einen Hinweis via Elster?
In Elster online selbst sehe ich nur meine mtl. Meldungen, sonst nix. Oder war die Überweisung einfach schneller als der Brief des Finanzamts? Das Vorsteuer-Gedöhns ist noch Neuland für mich, daher die Nachfrage.
05.06.2020 16:59:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GLG|Assassin

Gordon
Bescheid bei USt grundsätzlich nur, wenn abgewichen wird (allgemein kommen Bescheide und Geld ziemlich zeitgleich).

Vielleicht noch bissl warten oder nochmal nachrechnen? Ggf. auch Verrechnung?
05.06.2020 17:18:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Hab erst drei gemacht und ich komme nicht auf die Summe, sind ein paar wenige Euro Unterschied.
Habe die FA-Tante mal angeschrieben. Weil das waren eben nicht die Summen, die ich via Elster eingetragen habe.
Das könnte man doch prima über dieses Portal abbilden, aber stattdessen werden wieder Briefe wie anno 1780 verschickt.
05.06.2020 18:46:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Antwort kam:
Sehr geehrter Herr xxx,
es handelt sich hierbei um die Erstattung aus Ihrer Voranmeldung April 2020. Über den Differenzbetrag erhalten Sie zeitnah eine Umbuchungsmitteilung.


Was ist denn eine Umbuchungsmitteilung?
08.06.2020 10:09:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
Eine Mitteilung, in der steht, dass ein bestehendes Guthaben teilweise auf andere Beträge umgebucht worden ist.

Warte mal paar Tage auf die Mitteilung dann wirst du wohl erleuchtet.
08.06.2020 11:23:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Switchie

Eine Mitteilung, in der steht, dass ein bestehendes Guthaben teilweise auf andere Beträge umgebucht worden ist.

Warte mal paar Tage auf die Mitteilung dann wirst du wohl erleuchtet.


Ich bin sehr gespannt, denn die Summe ergibt eben keinen Sinn, egal wie ich es mit den paar Werten hin und herrechne Breites Grinsen

¤:
Ich doof peinlich/erstaunt
Die haben die Zahlung für die UStSV 2020 verrechnet Breites Grinsen
Somit passt es nun doch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 08.06.2020 11:56]
08.06.2020 11:53:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
audax

AUP audax 11.04.2020
Achtung Werbung:
https://www.smartsteuer.de/online/kostenloses-ebook-corona/

Mein Laden hat ein kurzes E-Book zu Themen rund um Verdienstausfall, Home-Office, Arbeitsmittel, etc gemacht. Vielleicht ist da für euch auch etwas interessantes dabei.
08.06.2020 12:37:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RageQuit

AUP RageQuit 30.08.2016
Mein Vermieter kann die Nebenkostenabrechnung 2019 erst Ende Juli / August mir zustellen. Wie verfahre ich da mit der Steuererklärung 2019? Übernehme ich Daten von 2018 einfach pauschal? muss ich das irgendwie anmerken?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von RageQuit am 17.06.2020 10:13]
17.06.2020 10:12:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Ich habe das so gemacht, dass ich die Vorjahreswerte übernommen und Nachlieferung der aktuellen Daten angekündigt habe
17.06.2020 11:21:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
Frage zum Firmenwagen: ich versteuere gem. 1% Regelung. Ich dachte, dass ich dadurch den Arbeitsweg dadurch wieder "normal" ansetzen könnte. Wenn ich das bei WISO so angebe, komme ich auf 1400¤. Davon wird aber #18 der Lohnsteuerbescheinigung (pauschal besteuerte Fahrtkostenzuschüsse) abgezogen (1100¤) wodurch ich nur noch auf das Delta von 300¤ komme. Das ist wohl soweit korrekt. Woher kommen aber die 1100¤? Auf den Monat gerechnet sind das 91.xx¤ und ich habe keine Ahnung woher die kommen. Ist das wieder irgendeine Pauschale oder woran wird das festgemacht?

/Oder ist das der Betrag der durch die 0.03% entstanden ist?
//das kommt grob überschlagen hin.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von shibby am 17.06.2020 11:45]
17.06.2020 11:35:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Alternativ in dem Jahr keine Nebenkosten angeben (kann ich sich ja nach Höhe der sonstigen WK / Pauschbetrag sogar lohnen) und die 2019er NK dann in der Steuererklärung für 2020 angeben.

So spart man sich das Nachreichen und Neuberechnen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 17.06.2020 11:36]
17.06.2020 11:36:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RageQuit

AUP RageQuit 30.08.2016
Geht das generell? Also kann ich auch die von 2015 noch 2019 einreichen?
17.06.2020 11:39:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Steuererklärungen, § 3 ( Die nehmende Hand )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum