Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


Umfrage: Sie haben 1 Stimme.
CDU/CSU
 
SPD
 
B90/Die Grünen
 
Die Linke
 
FDP
 
Die PARTEI
 
Piraten
 
FW - Freie Wähler
 
Nichtwähler
 
Ungültig gewählt
 
AFD
 
Du bist nicht eingeloggt und kannst daher auch nicht abstimmen.
Bei dieser Abstimmung kannst du die (bisherigen) Ergebnisse erst sehen, wenn du selbst abgestimmt hast.
Bisher wurden 515 Stimmen abgegeben.
Diese Abstimmung wurde am 03. 03. 2020, 21:55 gestartet.

 Thema: Die Sonntagsfrage ( ...wenn morgen Bundestagswahl wäre. )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Die beiden sitzen da auch nicht um lustig zu sein.
06.03.2020 19:52:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Ich finde das unglaublich. Jetzt wird hier so getan als haette die Partei angefangen die Politik nicht ernst zu nehmen.
07.03.2020 8:14:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
froehlich grinsen
Uff, gerade abgestimmt und der SPD geholfen, wenigstens ein bisschen von der AfD wegzukommen
07.03.2020 9:03:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hessenpower

Hessenpower
Zunge rausstrecken
Der Bundestag nach diesem Stimmergebnis hier wäre... interessant.
08.03.2020 17:35:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
red

AUP Redh3ad 11.10.2009
...
Regierung aus Grünen und Die PARTEI, Sonneborn wird Außenminister
08.03.2020 18:05:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
 
Zitat von red

Ökodiktatur von Grünen und Die PARTEI, Sonneborn wird Propagandaminister

08.03.2020 18:24:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Spielen wir mal "Was mich ..."

... verwirrt: Die Anzahl an Stimmen für "Die Partei". Vielleicht ist das eine Melange aus bundesdeutschem Sonderphänomen und Internetdiskurs - und mir fehlt es ein bisschen an beidem?

... ganz ehrlich betroffen macht: Die 13 Stimmen für die FDP.

... amüsiert: 8 Stimmen CDU, 9 Stimmen SPD. OKboomer, ihr seid draußen.

... ziemlich kalt lässt: Die 2 kantigen Möchtegernfaschos.



Ist eigentlich ein ziemlich akkurates Bild des Forums. Im Schnitt relativ hoher Bildungsgrad, Altersschnitt 30+, tendenziell eher im urbanen, gutsituierten Umfeld. Das erklärt die vielen grünen Stimmen, wenn mal jemand daherkommt mit so abgeschmackten Grünenwählerklischees (die ich auch nicht mag) wird die Trefferquote trotzdem ziemlich hoch sein Breites Grinsen

Aber nööö! Ich doch nicht, ich wähle nur aus Überzeugung. Würde genau so wählen wenn ich 45h in der Schlachterei auf Akkord malochen müsste.
09.03.2020 8:45:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Naja, materielle Verhältnisse determinieren nunmal Überzeugungen. Ich glaube das ist gar kein Widerspruch und das sind auch keine Grünen-Klischees, sondern da gibt's eben viel empirische Evidenz dazu.
09.03.2020 11:10:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Genau so ist es. Worauf ich anspielen wollte ist dass hier (wie auch sonst überall, das liegt in der Natur des Menschen) gerne mal vom eigenen Lebenshorizont auf andere geschlossen wird. Nur der sieht beim Akkordmetzger wahrscheinlich etwas anders aus.

Der Akkordmetzger wird aber dann leider von den rechten Spasten abgeholt, das ist das Schade daran.
09.03.2020 11:34:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Ich glaube auch, dass man durch Populismus eher ungebildete Menschen erreichen kann, während man gleichzeitig Leute abschreckt, die diesen durchschauen. Und dabei ist egal, aus welcher Richtung der Populismus kommt. Die Grünen sind meiner Ansicht nach eine Partei, die seltener als die anderen größeren Parteien auf dieses Stilmittel zurückgreift.
09.03.2020 12:06:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Da haste wieder das Kernproblem, wie hole ich als Partei die Leute ab die am Besten auf populistischen Käse reagieren?
09.03.2020 12:28:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Naja, Linkspartei und Union schaffen das ja bei ihrer Klientel einigermaßen gut.. wenn auch in den letzten Jahren nicht mehr so umfassend wie früher.
09.03.2020 12:45:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Also die AfD hat durchaus auch einige Funktionäre und Wähler mit hoher formaler Bildung. Das ist keine reine Pöbel-Partei, wie man das oft so despektiertlich framen will.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Monsieur Chrono am 09.03.2020 13:12]
09.03.2020 13:11:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Die schlauen Nazis sind die schlimmsten.
09.03.2020 13:22:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
 
Zitat von Monsieur Chrono

Also die AfD hat durchaus auch einige Funktionäre und Wähler mit hoher formaler Bildung. Das ist keine reine Pöbel-Partei, wie man das oft so despektiertlich framen will.



Klar, man kann das nie komplett pauschalisieren. Aber eine gewisse Korrelation ist sicherlich vorhanden.


(aus der letzten Europawahl, sieht bei anderen Wahlen aber auch ähnlich aus)

Ich wage mal die steile These, dass für Leute mit geringerem Bildungsabschluss, was oft nicht gerade die Spitzenverdiener sind, die Grünen eine bessere Politik machen würden als die AfD. Um dann das Wahlverhalten zu erklären, wäre die Empfänglichkeit für populistische Thesen eben einer, wenn auch ganz sicher nicht der einzige Einflussfaktor. Wie oben beschrieben wäre es aber natürlich keine Lösung, jetzt diesen Populismus mit anderer Konnotation zu kopieren.
09.03.2020 13:54:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Die Grünen haben Hartz4 mitgemacht, die würden so etwas ähnliches sofort wieder mitmachen, und unter Schwarz-Grün wäre das ja durchaus denkbar.
09.03.2020 13:57:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
 
Zitat von Monsieur Chrono

Die Grünen haben Hartz4 mitgemacht, die würden so etwas ähnliches sofort wieder mitmachen, und unter Schwarz-Grün wäre das ja durchaus denkbar.



No way, so nen Koalitionsvertrag würdest du nicht an an der Grünen Basis vorbei kriegen. Da bin ich mir sehr sicher.
09.03.2020 13:59:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 20.12.2010
Als wüsste irgendwer heute noch das die Grünen Hartz4 mitgetragen haben.
09.03.2020 13:59:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von Scavenger

No way, so nen Koalitionsvertrag würdest du nicht an an der Grünen Basis vorbei kriegen. Da bin ich mir sehr sicher.

Dein Urvertrauen hätte ich gern.
09.03.2020 14:05:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Die Grünen haben es zwar mitgetragen und der Zeitgeist mag damals auch bei den Grünen in Teilen etwas neoliberal gewesen sein. Aber das ist er heute nicht mehr.
Und Hartz war in erster Linie ein SPD Projekt, die Grünen waren damals kleiner Koalitionspartner mir 30 Prozentpunkten weniger als die große SPD. Da müssen dann auch viele Projekte des Koalitionspartners umgesetzt werden, um im Gegenzug in anderen Feldern Gestaltungsspielräume zu haben (vgl. Atomausstieg). Die Grünen hatten 3 von 13 Ministerien. Daneben agierte ein gewisser Wolfgang Clement als Superminister für Wirtschaft und Arbeit und ebenfalls SPD besetzt der Bereich Soziales.
Natürlich haben die Grünen trotzdem eine Verantwortung da sie Hartz 4 mitgetragen haben. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich sowas unter den heutigen Bedingungen wiederholen wird.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Scavenger am 09.03.2020 14:58]
09.03.2020 14:32:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Also jetzt überschreitet es schon die Grenze zur Selbstsuggestion. Umso beeindruckender.
09.03.2020 15:06:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Gegenargumente bitte.
09.03.2020 15:17:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
Kernthema ist bei den Grünen im Moment Klima. Die werden garantiert beim Sozialen Abstriche machen, wenn sie damit die Klimawähler zufriedenstellen können.
09.03.2020 15:23:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Soziale Abstriche, ja vielleicht (wobei da bei vollen Staatskassen wenige Argumente für sprechen). Aber die Rede war ja von "sowas ähnlichem" wie Hartz IV und das ist ja mehr als nur "soziale Abstriche".
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Scavenger am 09.03.2020 16:26]
09.03.2020 16:01:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von Scavenger

Soziale Abstriche, ja vielleicht (wobei da bei vollen Staatskassen wenige Argumente für sprechen). Aber die Rede war ja von "sowas ähnlichem" wie Hartz IV und das ist ja mehr als nur "soziale Abstriche".




Jeder, der wirklich linke Politik möchte, sollte eine Abschaffung von HartzIV und komplette Umgestaltung der Sozialgesetzgebung anstreben.

Das werden sich die Grünen nicht auf die Fahnen schreiben, wenn der Koalitionspartner das nicht will.

Das sind dann die "Abstriche".

Also ehrlich jetzt, ich rechne eher damit, dass wir, wenn überhaupt was Grünes, Schwarz-Grün kriegen. Da kann man dann die soziale Kälte mit legalem Gras besser wegstecken, aber sonst wird sich da nicht viel tun.
09.03.2020 19:01:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Wenn GR2 ne klare Mehrheit hätte, werden die Grünen es sich hoffentlich nicht nehmen lassen, die Kanzlerin zu stellen. Vor allem wäre die politische Schnittmenge da auch größer als bei Schwarz-Grün. Ich glaube die Konstellation, dass beides möglich war und dann Schwarz-Grün realisiert wurde, gab es in den letzten Jahren in keinem Parlament, oder?

Edit: In Brandenburg wurde Rot-Schwarz-Grün anstatt Rot-Rot-Grün gemacht. Denke das liegt aber auch an der sehr fragilen Mehrheit für letztere und vermutlich an der feigen SPD traurig
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Scavenger am 09.03.2020 19:24]
09.03.2020 19:23:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Kanzlerin Habeck. Ja gut. Oder AL B B.
Wen gibts den sonst, der als Kanzler gehen könnte. Cem? Anton?
09.03.2020 19:33:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MvG

AUP MvG 09.11.2013
 
Zitat von monischnucki

Anton?



Allein dafür, dass die AfD im Bundestag mehr rangieren würde als die Bahn auf einem Verschiebebahnhof wäre es das wert Breites Grinsen
09.03.2020 19:42:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Anton auf jeden Fall richtiger Ehrenmann. Aber mit dem gewinnst du keine Wahlen Breites Grinsen
09.03.2020 20:04:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Der soll sich die Haare schneiden. Scheiß Hippie.
09.03.2020 20:05:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Die Sonntagsfrage ( ...wenn morgen Bundestagswahl wäre. )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum