Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Autoschrauber ( Unterm Auto findet sich kein Corona )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Ich muss von einem bestehenden Kabel vorne im Motorraum das Signal "abzapfen".
Kabel auspinnen ist nicht drin. Also ich muss schon "mittendrin" irgendwie eine Lösung zum abgreifen finden.
Was ist da nun die Methode der Wahl?

Mögkichkeiten die mir einfallen:

- Stromdieb (hab ich im Hinterkopf, dass das eine Scheiß Möglichkeit ist weil die oft nicht Richtig Kontakt haben)
- Isolierung an einer Stelle bissl abtüdeln und mit anlöten (hab ich im Hinterkopf, dass man bei KFZ Verbindungen nicht lötet, weil durch die Vibrationen das Zinn brüchig wird)
- Kabel durchwzicken und dann die 2 Enden + das neue Kabel in eine Wago Klemme (??)



Also am ehesten Möglichkeit 3?
Oder was würdet ihr machen?
30.08.2020 12:50:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Löten geht schon, wenn die gelötete Stelle mechanisch fixiert ist. Dann vibriert sich auch nix lose. Problem ist erst, wenn der Übergang der Litze zur verzinnten / gelöteten Litze mechanische Belastung erfährt, dann bricht das da gerne. Ehrlich gesagt fixiere ich aber auch Crimps aus demselben Grund. Eine gute Lötstelle, korrekt umgesetzt mitsamt Zugentlastung / Fixierung taugt genau so gut wie eine gute Crimpstelle. Oder umgekehrt: eine schlechte Lötstelle ist nicht schlechter als eine schlechte Crimpung.
Wago-Klemmen sind einfach und simpel, ich nutze sie auch am Motorrad. Aber sie sind nicht dicht, sprich da kommt Dreck und Feuchtigkeit rein. Kann kein Problem sein, wenn man ab und an das Ding kontrolliert. Aber die Kabel können und werden irgendwann korrodieren, und das kann Probleme verursachen. Gerade bei hochstromigen Verbindungen.
Gibt sicher auch passende Crimp-Verbinder, die solche Abzweigungen ermöglichen (in eine Seite 2 Kabel rein), und die dann halten. Habe ich aber selber noch nicht ausprobiert. Stromdieb würde ich aus genannten Gründen nicht machen.
30.08.2020 12:58:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Beim Mähroboter war für das Schlaufenkabel mit Suchdraht so n 3er-Verbinder dabei, der gelgefüllt ist.
Kabelenden nicht-abisoliert reinstecken, und dann den rausstehenden "Knopf" mit der Zange fest reindrücken -> Kontakt. Geht bis 1,5mm² und ist wirklich wasserdicht hinterher dank dem Gel.

Edit: Sowas: https://www.amazon.de/Verbinder-Husqvarna-Automower-Reparatur-Scotchlok/dp/B07B3Q69FD
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 30.08.2020 19:54]
30.08.2020 19:52:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Das ist doch auch "nur" ein Stromdieb in bisschen fancier mit Gel peinlich/erstaunt
30.08.2020 21:13:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Icefeldt

Das ist doch auch "nur" ein Stromdieb in bisschen fancier mit Gel peinlich/erstaunt



jaaaaa, aber eben ein bisschen fancier Breites Grinsen
Grad gesehen, orginal von 3M kostet die 50er-Tüte auch nur 15¤... also wenn man viel pfuschen will...
30.08.2020 21:17:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Icefeldt

Das ist doch auch "nur" ein Stromdieb in bisschen fancier mit Gel peinlich/erstaunt


Die Stromdiebe funktionieren auch zuverlässig, wenn man eine passende Presszange für hat. Wer die Dinger mit der Kombizange presst, baut halt Scheisse.
30.08.2020 23:04:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Xantos-

Phoenix
Frage
ich hole mir hier grade den absoluten Frust beim Lackaufarbeiten.

Ich habe eine Roststelle am Fahrzeug gehabt, die habe ich gestrahlt und den Lack wieder aufgebaut. Das Ergebnis ist super geworden, ich bin recht zufrieden und hab gut Erfahrungen gesammelt für die nächste Baustelle derart. Nur beim letzten Schritt versage ich traurig Beim Lackieren hat sich ringsum Lackiernebel abgesetzt welchen man "einfach wegpolieren" sollte, meinte zumindest ein Lackiermeister den ich vorher befragt habe. Beim ersten Polieren habe ich garnichts erreicht, lediglich ist die Fläche optisch stumpf und milchig geworden. Also habe ich das Internet bemüht und bin auf Reinigungsknete gestoßen. Siehe da, die ganz rauen stellen bekomme ich damit tatsächlich weg. Aber Milchig und nur nicht mehr ganz so rau ist das ganze immer noch. Weiter gehts mit Schleifpaste, keine Veränderung sichtbar. Ich habe mir mittlerweile an einer Stelle den Lack kaputtpoliert und das ganze sieht immernoch genau so scheiße aus wie am Anfang.

gibts da irgendein Geheimnis?
01.09.2020 18:35:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
Zum Lackiernebel vermeiden: Beim Beilackieren um die Stelle herum eine Art "Tunnel" aus Papier oder Folie bauen, damit es keine harte Kante gibt, aber sich der fein vernebelte Lack eben auch nicht ewig weit absetzt.

Zum Rauspolieren: Beim Polieren gibts zu viele Variablen, abhängig davon welche Polituren und welche Schwämme bzw Pads du nutzt, deren Körnung, Härte, usw.
Grade wenn du eine rauhe Oberfläche oder gar Orangenhaut loswerden möchtest, vorher mit hoch gekörntem Schleifpapier oder Schleifblüten die Stellen abschleifen. Bei einer ansonsten guten Lackierung mit Korn 2000 starten, und dann mit 2500 und/oder 3000 ausschleifen und anschließend erst polieren. Politur dann am besten auch mindestens zweistufig, d.h. mit ner mittleren und dann mit ner Hochglanzpolitur. Natürlich abhängig vom Zustand des Restlackes, an den man angleichen möchte. Dann gibt das ein schönes Finish.
01.09.2020 20:32:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zwiebelgerd

Ball
Ich hab über so ne Promo-Aktion meinen Karren (05er Passat Variant 2.0 TDI) gestern in einer Niederlassung eines großen gelben Reifenhandels kostenlos einem Meister-Check unterziehen lassen.

War sehr gespannt ob das so "so können wir Sie nicht vom Hof fahren lassen!"-Schabernack wird, machte aber alles nen sehr seriösen Eindruck. Drei Dinge haben sie festgestellt:

Querlenkerlager Vorderachse hinten stark eingerissen
Ventildeckeldichtung sifft
Turbolader ölfeucht

Da das Fass im November zum Tüff muss, muss ich das vermutlich eh richten lassen, aber ist irgendwas davon dramatisch?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Zwiebelgerd am 02.09.2020 9:15]
02.09.2020 9:11:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Zwiebelgerd

Da das Fass im November zum Tüff muss, muss ich das vermutlich eh richten lassen, aber ist irgendwas davon dramatisch?



Die letzten beiden Punkte kriegst du mit nem Lappen kurz vorm Termin in den Griff, je nachdem wie schlimm es ist.
Der Querlenker ist mit Sicherheit ein Mangel, weil sicherheitsrelevant.
02.09.2020 9:17:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Und alle drei werden auch nicht besser werden. 1+2 sind vermutlich mit übersichtlichem (!=geringem) Aufwand fixbar, bei 3 ist das Problem erstmal rauszukriegen wo das Öl herkommt.

Die Teile für 1+2 kosten nicht viel, und die Ventildeckeldichtung ist auch relativ einfach und schnell gemacht. Der Querlenker hingegen ist ohne Bühne fast unmöglich.
02.09.2020 9:22:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
harmlos

harmlos
Lass den Turbo ölen* und die Ventildeckeldichtung - je nachdem wie arg die ölt - tauschen.
Die hinteren Querlenkerlager der Vorderachse sind absolute Verschleißteile, sogenannte Mundwinkelrisse sind vertretbar. Da die Dinger aber selbst von namhaften Herstellern <30¤/Stück kosten empfiehlt sich der baldige Wechsel.

*kontruktionsbedingt ölen die allermeisten Turbolader grundsätzlich. Je nachdem wie dicht die Luftführung dahinter ist kommt das dann irgendwo raus oder auch nicht. Abwischen, weitermachen.
02.09.2020 9:53:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

AUP Mr.AK 08.01.2020
 
Zitat von harmlos

Da die Dinger aber selbst von namhaften Herstellern <30¤/Stück kosten empfiehlt sich der baldige Wechsel.




Und nur damits gesagt ist: Bitte beide Seiten wechseln. Einseitig wechseln ist Pfusch.

Und wenn ich mich grade nicht täusche, dann hat das Ding diese tolle Audi-VW-Mehrlenkervorderachse. Je nach dem wie lang du das Ding noch fahren willst -> direkt gucken was noch bald fällig wäre und ggf. direkt mit tauschen (lassen), denn das Schrauben daran macht keinen Spaß, das will man nur einmal machen.
02.09.2020 10:47:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zwiebelgerd

Ball
Danke für alle Hinweise.

Wie lang ich das Ding noch fahren will? Da es anscheinend ohne größeren Stress nochmal TÜV kriegen wird, noch mindestens zwei Jahre Breites Grinsen

346000 km and counting...
02.09.2020 10:49:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
harmlos

harmlos
Das ist ja nun auch noch nicht so viel.
02.09.2020 11:18:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpassCola

AUP SpassCola 13.09.2015
Dem Bimmer gehts immer noch gut und ich bin nach 1800km sehr zufrieden


Aber dass sich hier scheinbar eine Benz-Gang breit macht, bereit mir etwas Sorgen
06.09.2020 9:36:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
harmlos

harmlos
Gegensteuern! Bald ist ein e34 abzugeben
06.09.2020 9:40:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

AUP Mr.AK 08.01.2020
 
Zitat von harmlos

Gegensteuern! Bald ist ein e34 abzugeben



Bist du des Wahnsinns? unglaeubig gucken
06.09.2020 10:00:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
una

AUP una 25.02.2020
verschmitzt lachen
Einspurige Virusinfektion.
06.09.2020 11:32:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Erster kompletter Bus-Campingeinsatz überstanden. Resultat: Elektro-Gremlins. Wenn ich den Klolüfter anschalte geht der Gaswarner aus und das Anschalten der vorderen USB-Buchsen hat offenbar die mittlere DeckenBeleuchtung gegrillt. irgendwie... kein Plan wie das zusammenhängen soll weil alles einzeln verdrahtet und abgesichert ist. Kann eigentlich nur n Masseproblem sein, also wirds heute Zeit für eine Runde "Ich und mein Multimeter" fröhlich

Edit: Gelöst. Neuer Kabelstrang für Masse vorne für die Verbraucher = Win!
Und: Die Deckenleuchten sind nur für 9V ausgelegt, wurden aber für 12V verkauft. Darum waren die kurze Zeit sehr hell, und ab da dann relativ dunkel Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 06.09.2020 18:11]
06.09.2020 11:38:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
neulich beim e39 facelift die scheinwerfer repariert. da waren die plastikteilchen abgebrochen. easy, und jetzt licht wie ein normaler mensch. famos!
09.09.2020 14:34:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
Mit Backofenmethode oder Schiff in der Flasche?
09.09.2020 14:39:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
Ich brauch noch mal Werkzeug:

20mm hat sich für die Radmuttern als zu eng rausgestellt, 21mm hat zu viel Spiel, das Bordwerkzeug ist Dreck. 13/16" muss die mir fehlende Stecknuss haben, wenn da noch ein Kasten mit Nüssen in den wichtigsten Zollgrößen wäre das wohl auf Dauer ganz gut. fröhlich Vorschläge?
09.09.2020 14:52:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
 
Zitat von Jay666

Mit Backofenmethode oder Schiff in der Flasche?


Backofen. Genaugenommen Heißluftpistole. War ganz okay. Irgendein Idiot hatte allerdings den Scheinwerfer schonmal geöffnet und statt Butyl irgendeinen Acrylkleber verwendet. Zum Glück ziemlich schlampig gearbeitet und ich musste nur wenig zerstören.

Arbeitsaufwand für beide waren ca 3h, beim nächsten mal gings aber deutlich schneller.
09.09.2020 14:54:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

AUP Mr.AK 08.01.2020
 
Zitat von Jellybaby

Ich brauch noch mal Werkzeug:

20mm hat sich für die Radmuttern als zu eng rausgestellt, 21mm hat zu viel Spiel, das Bordwerkzeug ist Dreck. 13/16" muss die mir fehlende Stecknuss haben, wenn da noch ein Kasten mit Nüssen in den wichtigsten Zollgrößen wäre das wohl auf Dauer ganz gut. fröhlich Vorschläge?



So einen hab ich in der Halle rumfliegen, glaub ich. Hat beim Ram für alles gehalten.

https://www.amazon.de/BGS-2434-Steckschl%C3%BCsseleinsatz-Set-ZOLL-10-tlg/dp/B00154HUNK/ref=pd_lpo_60_t_1/258-2579897-0744041?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B00154HUNK&pd_rd_r=eda74fe7-1f0a-4562-b7d8-40f5eea4f210&pd _rd_w=0AFUH&pd_rd_wg=pLEKH&pf_rd_p=d5c9797d-0238-4119-b220-af4cc3420918&pf_rd_r=3ECDVAABAMXVGXKWD9T1&psc=1&refRID=3ECDVAABAMXVGXKWD9T1

Passenden Satz Schlüssel (siehe Relateds) auch.

Ich mag das BGS Zeug eigentlich. Ist sicherlich keine Profiqualität ala hält 30 Jahre bei täglichem Einsatz, aber für gelegentliches Hobbyschrauben vollkommen ausreichend.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 09.09.2020 15:02]
09.09.2020 15:01:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
...
ahjetztja. Besten Dank
09.09.2020 15:08:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Ich hab heut ein neues Stützrad an meinen Hänger montieren wollen und dabei gemerkt, dass die Schrauben hinüber sind. Nun wollt ich neue M10x40 Schrauben mit selbstsichernden Muttern kaufen, dabei fiel mir ein, dass ich bei der Gelegenheit auch gleich mal einen Drehmomentschlüssel kaufen könnte, daher:

-welchen DMS nehm ich? Ungern mehr als 70¤ aber so 20¤ Schätzeisen wollt ich eigentlich nicht
-mit wieviel nm muss ich die anziehen? Die verbindet zwei massive Stahlplatten (4mm etwa) miteinander, dynamische Stützlast sind bei dem Stützrad bis 300kg, die jedoch praktisch nicht erreicht werden
-sind selbstsichernde Muttern das richtige oder doch was anderes? Potentiell vibrationsreich dürfte der Einsatz sein
09.09.2020 22:46:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Zu 2: klarer Fall von kommt drauf an:
https://www.schrauben-lexikon.de/td3-werkstoffe-stahl.asp
Stoppmuttern taugen für den Einsatz, einfach beidseitig noch unterlegscheiben mit einbauen. Idealerweise noch mit loctite zusätzlich sichern.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lunovis am 09.09.2020 23:46]
09.09.2020 23:45:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Hätt ich natürlich auch gleich schreiben können. mit den Augen rollend Es waren vorher und sollen nachher wieder 8.8 Stahlschrauben verwendet werden. Lt. deiner verlinkten Tabelle macht das 54nm Anzugsmoment, ich hatte so 70nm geschätzt, passt doch!

Danke für den Link!

Zu 1: Hazet, Wera und Gedore sind mir zu teuer, Proxxon Microclick? Allerdings ist die Abweichung auch bis 3% oder so, dann kann ich auch 10¤ günstigere Modelle nehmen...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von HrHuss am 10.09.2020 7:35]
10.09.2020 7:35:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Mach dir mal nicht ins Hemd. Die Spannung der Verbindung über das Anzugsmoment der Schraube herzustellen ist in sich schon so ungenau (weil von so vielen Unwägbarkeiten abhängig), dass die 3 % auch irgendwie egal sind. Wie Luno sagt, loctite den Kram zusammen, zieh satt an, und ob es dann 51 oder 57 Nm sind, dürfte nix ausmachen.
10.09.2020 7:41:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Autoschrauber ( Unterm Auto findet sich kein Corona )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
13.03.2020 22:33:56 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'autoschrauber' angehängt.

| tech | impressum