Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Che Guevara, Maestro, Rufus


 Thema: Home Office ( Office is where my Home is )
« erste « vorherige 1 ... 50 51 52 53 [54] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
HeilunG

Marine NaSe
Also ich seh auf der Webseite mehrere Nummern die man in Deutschland anrufen kann. Der Host muss nur bei der Planung des Meetings auch angeben, dass diese Nummern ebenfalls aktiviert werden. Standardmäßig nimmt der nur die US Nummern als Einwahlmöglichkeit mit auf.
22.05.2020 9:51:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Cinisaro

AUP Cinisaro 30.03.2020
Die deutschen Einwahlnummern bei mir in Zoom sehen wie ganz normale Nummern in Hamburg und Berlin aus. Muss man aber in den Einstellungen auswählen, dass sie angezeigt werden. Standardmäßig ist die US Nummer anezeit.
22.05.2020 10:00:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.nytimes.com/2020/05/21/technology/facebook-remote-work-coronavirus.html

 
Facebook said on Thursday that it would allow many employees to work from home permanently. But theres a catch: They may not be able to keep their big Silicon Valley salaries in more affordable parts of the country.

22.05.2020 11:09:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
So in der Art läuft es doch auch in der kartoffel'schen Beamtenbesoldung oder?
22.05.2020 11:20:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Cinisaro

AUP Cinisaro 30.03.2020
1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?
22.05.2020 11:21:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
 
Zitat von [2XS]Nighthawk

So in der Art läuft es doch auch in der kartoffel'schen Beamtenbesoldung oder?



Ja, aber nur sehr sehr mild. Die Ballungsraumzulagen gleichen das Kostengefälle nicht ansatzweise aus. Was im Umkehrschluss auch heißen mag dass Beamte auf dem Land sehr gut dastehen.
22.05.2020 11:33:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
no.cigar

Arctic
...
 
Zitat von Cinisaro

1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?



Ich glaube nicht das die mieten.
Widerspricht aber halt etwas der SV-Einstellung mit X Mehrstunden im Arbeitsumfeld da man quasi seinen gesamten Freudeskreis und alle Freizeitmöglichkeiten vor Ort hat und da einen Anreiz schaffen das zu erhalten klingt sinnvoll für die Unternehmensleitung.

Der Modus ist natürlich HusSo.
22.05.2020 11:51:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
 
Zitat von Cinisaro

1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?


Dass man im permanenten und freiwillig gewählten Homeoffice weniger Geld bekommt ist doch kein Husomove?
Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.
22.05.2020 17:05:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.


Das stimmt selbst in meiner Situation (Familie inkl. Kind, bei der Arbeit ein Einzelbüro) nicht wirklich.
22.05.2020 17:12:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Das ist eben das Klischee auf das sich vorgesetzte berufen.
22.05.2020 17:13:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
verschmitzt lachen
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Zitat von Cinisaro

1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?


Dass man im permanenten und freiwillig gewählten Homeoffice weniger Geld bekommt ist doch kein Husomove?
Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.


Und Strom zahlt sich also von selbst?
22.05.2020 17:16:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
 
Zitat von Abso

 
Zitat von [Muh!]Shadow

Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.


Das stimmt selbst in meiner Situation (Familie inkl. Kind, bei der Arbeit ein Einzelbüro) nicht wirklich.


Wieso?

Also in meinem Fall fehlen mir für meine Arbeit wichtige Dinge (Speechmike, zwei weitere Monitore) und die Anbindung ist auch eher so mittelmäßig. Ich würde sagen dass ich so irgendwas bei 20-30% meiner normaler Arbeitsleistung schaffe. Mag vielleicht auch ein Ausnahmefall sein, keine Ahnung - aber n Husomove finde ich das nun nicht.
22.05.2020 17:20:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

statixx
In meinem Fall Brauch ich nen Laptop und quasi irgendeinen Internetzugang. Arbeitsleistung ist daheim fast besser als auf Maloche, da stört wenigstens nicht dauernd einer. Man könnte wohl sagen: Kommt drauf an. Und prinzipiell sollte nach Leistung gezahlt werden, wenn das Ergebnis stimmt ist's doch scheißegal ob derjenige im Büro oder daheim aufm Pott sitzt
22.05.2020 17:23:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Zitat von Abso

 
Zitat von [Muh!]Shadow

Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.


Das stimmt selbst in meiner Situation (Familie inkl. Kind, bei der Arbeit ein Einzelbüro) nicht wirklich.


Wieso?

Also in meinem Fall fehlen mir für meine Arbeit wichtige Dinge (Speechmike, zwei weitere Monitore) und die Anbindung ist auch eher so mittelmäßig. Ich würde sagen dass ich so irgendwas bei 20-30% meiner normaler Arbeitsleistung schaffe. Mag vielleicht auch ein Ausnahmefall sein, keine Ahnung - aber n Husomove finde ich das nun nicht.


Mag vielleicht auch komplett von Job + Person abhängen, so dass eine Generalisierung komplett banane ist? fröhlich

Bei mir (und meinem Team im Schnitt) wird seit HO mehr geackert und mehr gewuppt pro Zeiteinheit, und das ist nicht meine Meinung sondern die Zahlen kommen vom TL.

Im Büro sind halt 50 lebende Ablenkungsfaktoren um einen rum und niemand will Überstunden schieben wenn er eh schon jeden Tag 3 Stunden mit der Anfahrt auf den Kopp haut.
22.05.2020 17:32:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
Pfeil
 
Zitat von Der Büßer

 
Zitat von [2XS]Nighthawk

So in der Art läuft es doch auch in der kartoffel'schen Beamtenbesoldung oder?



Ja, aber nur sehr sehr mild. Die Ballungsraumzulagen gleichen das Kostengefälle nicht ansatzweise aus. Was im Umkehrschluss auch heißen mag dass Beamte auf dem Land sehr gut dastehen.


Die 126,62 ¤ gibt es doch eh nur für im „Stadt- und Umlandbereich München“ und im „Verdichtungsraum München“ (und natürlich nicht für Kommunalbeamte in München ), oder?
22.05.2020 17:39:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Zitat von Abso

 
Zitat von [Muh!]Shadow

Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.


Das stimmt selbst in meiner Situation (Familie inkl. Kind, bei der Arbeit ein Einzelbüro) nicht wirklich.


Wieso?

Also in meinem Fall fehlen mir für meine Arbeit wichtige Dinge (Speechmike, zwei weitere Monitore) und die Anbindung ist auch eher so mittelmäßig. Ich würde sagen dass ich so irgendwas bei 20-30% meiner normaler Arbeitsleistung schaffe. Mag vielleicht auch ein Ausnahmefall sein, keine Ahnung - aber n Husomove finde ich das nun nicht.


Meine private Leitung ist schneller als die im Büro, serverseitige Anwendungen lass ich im Bedarfsfall per RDP laufen, Laptop steht mit Dock und vollwertigen Monitor hier, Laserdrucker und Scanner habe ich ebenfalls. Telefon ist auf meine Privatnummer umgeleitet. Headset ist eh privat.

Guess what: Meine Kollegen in anderen Etagen merken nichtmal, ob ich zu Hause oder im Büro bin.

Also, was indi sagt. Gerade in kaufmännischen Funktionen und in der IT ist es faktisch oft völlig egal, ob man physisch vor Ort ist. Selbst bei Besprechungen haben sich mittlerweile Hybride eingebürgert, bei denen einzelne tatsächlich im Konferenzraum sitzen und andere per Teams zugeschaltet sind.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 22.05.2020 17:49]
22.05.2020 17:47:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Cinisaro

AUP Cinisaro 30.03.2020
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Zitat von Cinisaro

1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?


Dass man im permanenten und freiwillig gewählten Homeoffice weniger Geld bekommt ist doch kein Husomove?
Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.



Man kann Leuten die irgendwo am flachen Land leben weniger zahlen als Leuten im Silicon Valley. In München verdient man ja auch mehr als in Plauen.

Aaaber, den Leuten HomeOffice anzubieten und dann NACHTRÄGLICH das Gehalt zu kürzen wenn sie weg ziehen ist der HuSo Move.

 
Facebook said on ... They may not be able to keep their big Silicon Valley salaries in more affordable parts of the country.



¤: zum besseren Verständnis umgeschrieben.
[Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert; zum letzten Mal von Cinisaro am 22.05.2020 20:15]
22.05.2020 20:09:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Ok, also da finde ich den Satz nun etwas überinterpretiert ("likely" und"may not be abled" impliziert für mich keine nachträgliche Kürzung) bzw. vielleicht hab ich den Artikel zu sehr überflogen.

Bei allem anderen frag ich mich wie eure Arbeitsumgebung so ist, dass man es sich zuhause besser eingerichtet hat und was für Kollegen man hat dass man von denen dauert abgelenkt wird Breites Grinsen
22.05.2020 20:48:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Cinisaro

 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Zitat von Cinisaro

1a HuSo Move. Wird dann auch die Ersparnis der Büromiete angerechnet die der Mitarbeiter dann nicht kostet?


Dass man im permanenten und freiwillig gewählten Homeoffice weniger Geld bekommt ist doch kein Husomove?
Man kann weniger effizient arbeiten und ist gewissen Ablenkungsfaktoren (Familie, Haustier, Haushalt, Spaß) eher ausgesetzt als wenn man zum dezidierten Arbeitsplatz geht.



Man kann Leuten die irgendwo am flachen Land leben weniger zahlen als Leuten im Silicon Valley. In München verdient man ja auch mehr als in Plauen.



Mal unabhängig von FB also Huso-Firma, in der Bay Area sind die Hauspreise in den letzten 10 Jahren um 100 Prozent gestiegen, in NY, zum Vergleich, um 20. Wenn ne Firma jetzt "Aufpreis" gezahlt hat, um Mitarbeiter überhaupt dazu zu bewegen, dahin zu ziehen. Und diese Leute jetzt in Montana in einer Holzhütte die selbe Arbeit machen (können). Ist das dann nicht gerechtfertigt?
22.05.2020 22:08:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Kommt drauf an ob er sich grad ne Bude in der Gegend gekauft hat und die jetzt abzahlt oder ob er aus der Bay Area moonwalkt um sich eine Huette in den Appalachen zu kaufen.
22.05.2020 22:12:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Wer sich ne Bude gekauft hat und die abbezahlt bleibt da und dann ändert sich auch nix am Gehalt.

/Hütte gegen Bude getauscht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 22.05.2020 22:16]
22.05.2020 22:15:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lauchi

Lauchi
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Bei allem anderen frag ich mich wie eure Arbeitsumgebung so ist, dass man es sich zuhause besser eingerichtet hat und was für Kollegen man hat dass man von denen dauert abgelenkt wird Breites Grinsen


Ich hab zu Hause einen Arbeitsstuhl, den ich mir selbst im Fachhandel für mich gekauft habe. Auf Arbeit gibt es nur die Standard Arbeitsstühle. Hat zwar 900¤ gekostet aber ich sitze auf dem Teil 8h täglich. Des Weiteren habe ich zu Hause bessere Monitore, schnelleres Internet, ein besseres kabelloses Jabra Headset statt einem kabelgebundenem. Dazu dann ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Also allein vom Equipment viel besser als in der Firma. Meine Kollegen sitzen in Deutschland verteilt und in meinem Büro sitzen sonst 5 Fachfremde, wovon 2 Vieltelefonierer sind. Zu Hause kann ich mich kleiner Autist tausend mal besser konzentrieren, habe alles was ich brauche und spare mir zwei Stunden Fahrweg pro Tag. Und der Kaffee ist zu Hause auch besser. Es gibt keinen Grund, warum ich ins Büro kommen sollte. Ich hoffe mal durch Corona bekomme ich das auch besser bei meinem Chef für den Umzug nächstes Jahr durchgesetzt. Vor Corona musste ich trotzdem 2 Tage die Woche ins Büro, wir wollen aber nächstes Jahr weg ziehen und bislang war der Vorschlag meines Chefs, dass ich dann ja 2 mal im Monat von Neubrandenburg nach Berlin ins Büro fahren könnte. Würde ich auch gerne drauf verzichten, bringt mir und der Firma absolut nichts mich da in den Zug zu setzen für 5 Stunden pro Tag. Die polnischen und amerikanischen Kollegen machen schon seit Jahren 100% Home Office.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lauchi am 22.05.2020 22:17]
22.05.2020 22:17:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Wenn sie das so machen sehe ich da jetzt auch kein Problem.

/e
Ich hatte es glaube ich schonmal geschrieben, aber ich sitzte daheim ca 100 mal besser als in der Firma weil ich mir noch zwei der alten (noch verpackten) Firmenstuehle abgegriffen habe die sie gegen Crap ausgetauscht haben weil die Farbe nicht mehr passte Hässlon.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [2XS]Nighthawk am 22.05.2020 22:20]
22.05.2020 22:17:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
Zitat von [2XS]Nighthawk

Ich hatte es glaube ich schonmal geschrieben, aber ich sitzte daheim ca 100 mal besser als in der Firma weil ich mir noch zwei der alten (noch verpackten) Firmenstuehle abgegriffen habe die sie gegen Crap ausgetauscht haben weil die Farbe nicht mehr passte Hässlon.


Ich wäre es. Aber sowas von.
23.05.2020 17:48:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Natuerlich war das saudumm. Aber andererseits habe ich jetzt einen sehr guten Buerostuhl daheim und noch einen in Reserve im Keller peinlich/erstaunt
24.05.2020 16:53:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kleiner blauer Schlumpf

blauer_schlumpf
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Wieso?

Also in meinem Fall fehlen mir für meine Arbeit wichtige Dinge (Speechmike, zwei weitere Monitore) und die Anbindung ist auch eher so mittelmäßig. Ich würde sagen dass ich so irgendwas bei 20-30% meiner normaler Arbeitsleistung schaffe. Mag vielleicht auch ein Ausnahmefall sein, keine Ahnung - aber n Husomove finde ich das nun nicht.



Das Homeoffice war mit ein Grund, mir zuhause einen neuen Monitor zu kaufen. Vorher mit 1x die Woche zu Hause arbeiten war mein 27er mehr als ausreichend.

Dein Speemike kannst du durch ein kleines Lavalier-Mikrofon ganz gut substituieren, zumindest ausreichend für Telefon & Co. Kostet Pfennige.

Und ein paar Monitore....herje, es gibt 24" Monitore neu für nen Hunderter

https://www.amazon.de/AOC-24B1XHS-Monitor-1920x1080-Reaktionszeit/dp/B07H4FZDLM/

19 Zoller gibts für nen 50er neu auf Ebay, gebraucht noch günstiger. Leg dein gespartes Spritgeld halt in etwas Hardware an Augenzwinkern
25.05.2020 16:57:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
So, Homeoffice bei uns ab juli nur noch im zweiwöchentlichen Wechsel, immer 50% der Abteilung. Ja, das bringt gaaaaaanz bestimmt.
27.05.2020 15:20:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 29.10.2019
Hier ist jetzt zwei Tage Präsenz und drei Tage Home-Office angesagt. Natürlich schön vorher absprechen und eintragen, damit maximal N/2 Menschen gleichzeitig im Büro sind.
27.05.2020 15:30:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kleiner blauer Schlumpf

blauer_schlumpf
 
Zitat von Peniskuh

Hier ist jetzt zwei Tage Präsenz und drei Tage Home-Office angesagt. Natürlich schön vorher absprechen und eintragen, damit maximal N/2 Menschen gleichzeitig im Büro sind.



Bei uns wollen mittlerweile viele einfach mal wieder in Ruhe im Büro arbeiten. Man muss sich aber eintragen, je Büro nur eine Person anstatt zwei, Masken in allen "öffentlichen" Bereichen, Besprechungen nur über die Rechner, nicht in Person, andere Büros dürfen nicht "besucht" werden...und wer vorbelastet ist und unbedingt will, muss unterschreiben dass er das auf eigenen Wunsch und Gefahr macht, und das Schreiben geht dann an die Geschäftsführung....

Sagen wir so: Es sind wirklich nur die da, die unbedingt wollen. So 2-3 Leute pro Stockwerk. Das läuft auch ganz gut, dann hat man jemand vor Ort falls mal ne Maschine hakt Augenzwinkern
27.05.2020 15:42:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 29.10.2019
Grundsätzlich hab ich auch gemerkt, dass ich die Tage im Büro Mal wieder konzentrierter war als jetzt daheim. Aber dafür immer zwei Laptops und Krempel alle paar Tage durch die Gegend schleppen nervt halt auch irgdnwie. Ausserdem sind ja immernoch andauernd Telkos Breites Grinsen
27.05.2020 16:05:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Home Office ( Office is where my Home is )
« erste « vorherige 1 ... 50 51 52 53 [54] letzte »

mods.de - Forum » COVID-19 Forum » 

Hop to:  

| tech | impressum