Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Kino-Thread ( The spice must flow! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von Bombur
Ein Schwulenporno als Faschopropaganda?

Das ist ja das ulkige an diesem übertriebenen Männlichkeitswahn der Faschos und der Schützengrabenromantik, es ist oftmals nur noch schwer von Gay-Ästhetik zu unterscheiden.

Dennoch, besonders weiblich und homosexuell wird ja Xerxes, also der Antagonist, gezeichnet.

https://www.straight.com/article-96027/300-is-rife-with-sexual-racism-and-so-masculine-its-gay
16.03.2021 19:47:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Armag3ddon

Teil 2 ist leider kacke. :/


Eva Green. Dein Argument ist irelevant.
16.03.2021 19:47:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Johnny_Analog

AUP Johnny_Analog 29.04.2019
 
Zitat von Bregor

Ich brauch noch kurz Aufklärung. Ist jetzt Starshop Troopers oder 300 der bessere Film wenn man mal bissel Fascho sein will?


Ja.
16.03.2021 19:53:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Starship Troopers damit auch fascho
16.03.2021 19:59:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
...
Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.
16.03.2021 20:42:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 15.05.2009
 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Starship Troopers macht das für viele - damit meine ich nicht die User hier - leider zu gut, dabei zeigt er im Gegensatz zu 300 ganz prima, wie man einer problematischen Vorlage den Spiegel vorhalten kann.

Gott sei Dank wurde ebenfalls von Frank Miller dann Holy Terror nicht verfilmt, der wäre wahrscheinlich noch offensichtlich grässlicher.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Damocles am 16.03.2021 21:36]
16.03.2021 21:31:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Der Film in der deutschen Synchro ist auch ein Paradebeispiel für Zensur.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 16.03.2021 21:44]
16.03.2021 21:44:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Damocles

Gott sei Dank wurde ebenfalls von Frank Miller dann Holy Terror nicht verfilmt, der wäre wahrscheinlich noch offensichtlich grässlicher.


Gott sei Dank wurde von Miller immerhin noch ein zweiter Sin City Film gedreht. Auch hier einmal mehr, hallo Eva Green.
16.03.2021 21:52:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von Armag3ddon

Teil 2 ist leider kacke. :/



Iirc ja. Aber Sexszene mit Eva Green, immerhin.

Ich war auch auf dem "300 gefällt verkappt-schwulen Nazis am Besten" Trip, aber dann hat Fraggy wieder angefangen auszukeilen und jetzt will ich meinen Post eigentlich wieder löschen traurig
16.03.2021 21:59:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Damocles

Gott sei Dank wurde ebenfalls von Frank Miller dann Holy Terror nicht verfilmt, der wäre wahrscheinlich noch offensichtlich grässlicher.


Gott sei Dank wurde von Miller immerhin noch ein zweiter Sin City Film gedreht. Auch hier einmal mehr, hallo Eva Green.


Der war doch auch Mist.
16.03.2021 22:00:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von da t0bi

Der war doch auch Mist.


 
Zitat von da t0bi

Aber Sexszene mit Eva Green, immerhin.


Tjaha.
16.03.2021 22:19:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Die Sexszene war glatt noch am lächerlichsten. traurig
16.03.2021 22:22:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von da t0bi

Ich war auch auf dem "300 gefällt verkappt-schwulen Nazis am Besten" Trip, aber dann hat Fraggy wieder angefangen auszukeilen und jetzt will ich meinen Post eigentlich wieder löschen traurig

sorry traurig
Ich hab den 300-Jüngern ja sogar eine Brücke mit dem Zizek-Text gebaut, aber darauf ging ja niemand ein traurig
16.03.2021 23:32:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 20.12.2010
Ich find einfach cool wie da die Leute umgesmasht werden.
16.03.2021 23:46:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Bregor, Junge. Darum geht es doch gar nicht. Ich habe mich auch an 300 und Black Panther erfreut (im Kino sogar!), kann aber trotzdem genug kritische Distanz wahren, um mich über potentiell problematische Punkte und Motive auszutauschen.
Wir sind doch eigentlich alle längst aus dem Alter raus, wo derlei Filme identitätsstiftend sein könnten und man sich direkt persönlich angegriffen fühlt.
17.03.2021 6:07:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Ich muss ja gestehen, bei mir ist es schlicht auch einfach schon zu lange her, ich habe den Film damals als, keine Ahnung 20 jähriger im Kino gesehen und mir stand damals tatsächlich absolut keine Gedanken um irgendwelche faschistoiden Tendenzen gemacht. Action coole Sprüche und Geschnetzel, joa. Also ich fand (und find) den visuell noch immer cool, aber nicht derart cool als dass ich ihn identitätsstiftend finden könnte. Was ich eher lustig finde ist dass man 15 jahre später über einen solchen Film eine derartige Debatte führt. SO wichtig ist der Film ja dann doch wieder nicht, und ich muss auch sagen dass ich ihn mit der heutigen Distanz auch nicht mehr so mitreissend finde wie damals, trotzdem war der Film von seiner visuellen Umsetzung des Comics sehr gut gemacht, ich bin weiterhin der Meinung dass er dessen Atmosphäre sehr gut wiedergeben konnte. Ist dann halt doof wenn der Comic bzw. die ganze (durchaus fragwürdige) Legende dahinter auch komplett unkritisch wiedergegeben wird, aber gerade das, bin ich weiterhin der Meinung, kann man von einem solchen Film irgendwie auch nicht erwarten. Zwischen den ganzen Schlachten bleibt wohl auch einfach zu wenig Zeit für Charakterentwicklung, da stellt sich dann halt die Frage weshalb man den Comic überhaupt verfilmen musste, aber das lag wohl auch am Erfolg von Sin City.
Aber immerhin muss man dem Film auch irgendwie zugute halten dass er die Comicvorlage doch noch mehr ins absurde verdreht hat. Man könnte den Film ja im Grunde schon als Fantasy durchgehen lassen.

Aber gut ja, immerhin die Diskussion hat sich ja doch noch zum interessanten hin entwickelt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 17.03.2021 7:00]
17.03.2021 6:59:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar agent
 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Was meinst du, hast du einen Link oder eine Kurzfassung? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht selbst, meine mich aber zu erinnern, dass das Original von Heinlein ist (60er Jahre) und dass es so mit der erste SciFi-Roman sein soll, der mechanische Exoskelette/"Mechs" mit beschreibt und dass der Film dementsprechend eine Grundprämisse des Buchs zu Gunsten von ganz normalen, unmechanisierten Soldaten ändert. Bezüglich der Philosophie bzw. Aussage des Buchs habe ich keine Ahnung.
17.03.2021 7:42:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von TemplaR_AGEnt

 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Was meinst du, hast du einen Link oder eine Kurzfassung? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht selbst, meine mich aber zu erinnern, dass das Original von Heinlein ist (60er Jahre) und dass es so mit der erste SciFi-Roman sein soll, der mechanische Exoskelette/"Mechs" mit beschreibt und dass der Film dementsprechend eine Grundprämisse des Buchs zu Gunsten von ganz normalen, unmechanisierten Soldaten ändert. Bezüglich der Philosophie bzw. Aussage des Buchs habe ich keine Ahnung.


Korrekt, vielleicht hier einmal eine etwas neutrale Analyse mit ein wenig geschichtlichem Kontext, ohne gleich die Frontgräben auszuheben:
https://medium.com/fan-fare/starship-troopers-from-militaristic-fable-to-anti-fascist-fantasy-bdb581d27b99
17.03.2021 8:02:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von TemplaR_AGEnt

 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Was meinst du, hast du einen Link oder eine Kurzfassung? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht selbst, meine mich aber zu erinnern, dass das Original von Heinlein ist (60er Jahre) und dass es so mit der erste SciFi-Roman sein soll, der mechanische Exoskelette/"Mechs" mit beschreibt und dass der Film dementsprechend eine Grundprämisse des Buchs zu Gunsten von ganz normalen, unmechanisierten Soldaten ändert. Bezüglich der Philosophie bzw. Aussage des Buchs habe ich keine Ahnung.


Das Buch ist großartig. Es regt zum Mitdenken und Mitfühlen an.
Die Menschheit lebt dort in einem autokratischen System und die Pros und Cons beleuchtet Heinlein anhand von Einzel- & Gruppenschicksalen.

Persönlich fand ich das Buch nie identitätsstiftend, sondern es regte immer zum nachdenken an. Diskussionen über autokratische oder hybride Systeme sind heutzutage ein Tabuthema. Dabei ist unsere ganze Menschheitsgeschichte durchwachsen damit und sie existieren immer noch. Statt Diskussion gibt es Verurteilung darüber. Das Buch setzt sich halt damit auseinander und gibt Anregungen zum Nachdenken.
17.03.2021 9:55:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Hoffentlich macht Snyder mal einen Crossover von 300 und Starship Troopers. Spartaner gegen Bugs. Wie geil das wäre.
17.03.2021 10:06:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sockenpapst

AUP Sockenpapst 09.05.2010
 
Zitat von Atello

 
Zitat von TemplaR_AGEnt

 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Was meinst du, hast du einen Link oder eine Kurzfassung? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht selbst, meine mich aber zu erinnern, dass das Original von Heinlein ist (60er Jahre) und dass es so mit der erste SciFi-Roman sein soll, der mechanische Exoskelette/"Mechs" mit beschreibt und dass der Film dementsprechend eine Grundprämisse des Buchs zu Gunsten von ganz normalen, unmechanisierten Soldaten ändert. Bezüglich der Philosophie bzw. Aussage des Buchs habe ich keine Ahnung.


Das Buch ist großartig. Es regt zum Mitdenken und Mitfühlen an.
Die Menschheit lebt dort in einem autokratischen System und die Pros und Cons beleuchtet Heinlein anhand von Einzel- & Gruppenschicksalen.

Persönlich fand ich das Buch nie identitätsstiftend, sondern es regte immer zum nachdenken an. Diskussionen über autokratische oder hybride Systeme sind heutzutage ein Tabuthema. Dabei ist unsere ganze Menschheitsgeschichte durchwachsen damit und sie existieren immer noch. Statt Diskussion gibt es Verurteilung darüber. Das Buch setzt sich halt damit auseinander und gibt Anregungen zum Nachdenken.




Also sind die Vor-und Nachteile einer Autokratie die Talking Points des Buchs?
17.03.2021 10:39:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von Sockenpapst

 
Zitat von Atello

 
Zitat von TemplaR_AGEnt

 
Zitat von catch fire

Die Entstehung des Films Starship Trooper und der Vergleich zum literarischen Ausgangsmaterial ist übrigens ein prima Beispiel dafür, warum die Faschismus-Debatte durchaus relevant ist und geführt werden sollte.



Was meinst du, hast du einen Link oder eine Kurzfassung? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht selbst, meine mich aber zu erinnern, dass das Original von Heinlein ist (60er Jahre) und dass es so mit der erste SciFi-Roman sein soll, der mechanische Exoskelette/"Mechs" mit beschreibt und dass der Film dementsprechend eine Grundprämisse des Buchs zu Gunsten von ganz normalen, unmechanisierten Soldaten ändert. Bezüglich der Philosophie bzw. Aussage des Buchs habe ich keine Ahnung.


Das Buch ist großartig. Es regt zum Mitdenken und Mitfühlen an.
Die Menschheit lebt dort in einem autokratischen System und die Pros und Cons beleuchtet Heinlein anhand von Einzel- & Gruppenschicksalen.

Persönlich fand ich das Buch nie identitätsstiftend, sondern es regte immer zum nachdenken an. Diskussionen über autokratische oder hybride Systeme sind heutzutage ein Tabuthema. Dabei ist unsere ganze Menschheitsgeschichte durchwachsen damit und sie existieren immer noch. Statt Diskussion gibt es Verurteilung darüber. Das Buch setzt sich halt damit auseinander und gibt Anregungen zum Nachdenken.




Also sind die Vor-und Nachteile einer Autokratie die Talking Points des Buchs?


Nicht nur. Da geht es natürlich auch um die persönliche Entwicklung des Protagonisten. Streit mit der Familie, das harte Training, die Einsätze, die weite Fremde. Die Autokratie ist dabei der Rahmen in dem er/die Menschen sich bewegen. Und ja, da werden aus Sicht des Buches auch positive Punkte der Autokratie angebracht.
Dies hat zum reflektierten Nachdenken angeregt und machte das Buch noch ein Stück besser.
-----------------------
Bei den ganzen Comic Verfilmungen muss ich sagen, dass die meisten einen Weichspülgang fahren. Selbst The Walking Dead brachte nie die seelische und körperliche Brutalität auf den Screen, wie sie in den Comics gelebt wird.
Keine Ahnung wie Y the last man als Serie adaptiert werden soll - wahrscheinlich wird es deswegen immer wieder verschoben.
17.03.2021 10:56:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[ACPS]Turrican

[ACPS]Turrican
FSK 16 bringt halt mehr Geld und TV-Sendezeit.
17.03.2021 13:43:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von [ACPS]Turrican

FSK 16 bringt halt mehr Geld und TV-Sendezeit.



TWD ist ab 18 und trotzdem viel weniger hart als die Comics.

Venom FSK 12 war auch ein Witz.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von KarlsonvomDach am 17.03.2021 13:46]
17.03.2021 13:46:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[ACPS]Turrican

[ACPS]Turrican
Hm stimmt, dachte immer das wär ab 16 weil da fast nix passiert. Hässlon Wobei Sachen im TV ja eh fast immer geschnitten sind, damit man mehr Werbung zeigen kann.
17.03.2021 15:10:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Bei TWD liegt das aber halt auch einfach an AMC. Deren Programm ist diesbezüglich nie wirklich gross aufgefallen in Bezug auf nicht jugendfreie Inhalte, auch wenn es bei TWD durchaus diverse Szenen gibt welche die Grenzen des guten Geschmackes überschreiten. Aber nackte Menschen wird man bei AMC eher selten sehen.
17.03.2021 15:19:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von [ACPS]Turrican

Hm stimmt, dachte immer das wär ab 16 weil da fast nix passiert. Hässlon Wobei Sachen im TV ja eh fast immer geschnitten sind, damit man mehr Werbung zeigen kann.


damit man es früher senden kann.
17.03.2021 18:48:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
17.03.2021 19:33:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sockenpapst

AUP Sockenpapst 09.05.2010
Richard Stanley wird völlig gerechtfertigt übrigens gerade gecancelt. Nachdem seine Ex diesen Text über ihn veröffentlicht hat

https://sharedhallucination.blogspot.com/2021/03/777-truth-will-out.html

https://deadline.com/2021/03/color-out-of-space-producers-spectrevision-cut-ties-with-director-richard-stanley-domestic-violence-allegations-1234717029/
18.03.2021 6:27:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von Shooter

Bei TWD liegt das aber halt auch einfach an AMC. Deren Programm ist diesbezüglich nie wirklich gross aufgefallen in Bezug auf nicht jugendfreie Inhalte, auch wenn es bei TWD durchaus diverse Szenen gibt welche die Grenzen des guten Geschmackes überschreiten. Aber nackte Menschen wird man bei AMC eher selten sehen.


Die Vergewaltigungsszenen an Michonne durch den Governor und ebenso die Rachaktion von Michonne an ihm sind in den Comics wirklich brutal. Hatte mich vor der Staffel bereits gefragt, wie der Governor wohl sein Auge verlieren wird. In den Comics steckt ja Michonne ihm einen Löffel erst in den Arsch und schält ihm dann damit das Auge aus.
18.03.2021 9:03:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Kino-Thread ( The spice must flow! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
04.05.2021 15:57:53 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
14.04.2020 13:52:57 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'kino' angehängt.

| tech | impressum