Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XIII ( wir akzeptieren auch Mieter )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
Denke auch, mit Billigmodulen ginge der Preis sicher noch weiter runter, aber ich will lieber ne vernünftige (Leistungs-)Garantie.
Ach, selbst wenn nicht, der Spaß und die Unabhängigkeit sind es mir wert. Breites Grinsen
Der Speicher kommt zusätzlich mit einer Cloud-Lösung daher, in welche ich die nicht genutzten Erträge schieben und wieder abrufen kann. Alles was ich dann am Ende nicht selber nutze wird ganz normal mit der Einspeisevergütung vergütet.
23.07.2020 20:49:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Naja, man muss beim Speicher halt auch immer das Steuerthema mit einkalkulieren. Wenn man wartet muss das Zeug mal mindestens um die Steuer günstiger werden, denn man kann den Speicher nur absetzen wenn er im Zuge der Anlage selbst angeschafft wurde. Nachträgliche Speichereinbauten sind nicht abzugsfähig.

Wenn dir die Sache die Kohle wert ist nur zu. Es wird sich voraussichtlich nicht rechnen, aber cool bleibts trotzdem.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SirSiggi am 23.07.2020 20:57]
23.07.2020 20:56:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
Oh, das ist ein guter Hinweis, das war mir gar nicht bewusst. Dann ist das Thema eh durch und er kommt direkt mit.

Jetzt muss ich mich nur mal mit dem Thema beschäftigen, wie ich mir die Steuer wiederhole.
23.07.2020 20:59:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
 
Zitat von Aspe

Meine Frau wird wohl in eine ähnliche Situation kommen mit der ETW ihrer Großmutter, wo sich die Familie dann auch die Frage stellen muss:
a) Verkauf im Ist-Zustand mit deutlichen Abschlägen weil Sanierungsstau
b) Aufwendig sanieren um zu vermieten
b) Aufwendig sanieren um hoffentlich mehr als die Sanierungskosten bei einem Verkauf zusätzlich raus zu schlagen.

An sich ist die Wohnung von Lage und Größe in Wien ein ziemliches Juwel... bzw. könnte es sein.



Also ich glaube Option b-2 gibt es nur in Märchen. Und selbst wenn - von was reden wir da, 5% mehr als die Kosten, 10%? Dass sowas den persönlichen Stress rechtfertigt kann ich mir wirklich schwer vorstellen und würde mich deshalb auf a und b-1 konzentrieren.
24.07.2020 12:13:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
...
Jo denke ich auch. Die Kosten für die Sanierung wird man niemals durch den Verkauf wieder reinholen oder gar noch Gewinn rausschlagen.

Ich als Käufer würde mir dann wohl sagen: Schön, dass ihr das noch gemacht habt. Gefällt mir aber alles nicht und ich muss die ganze Scheiße jetzt wieder rausreißen.
24.07.2020 12:25:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Switchie



Ich als Käufer würde mir dann wohl sagen: Schön, dass ihr das noch gemacht habt. Gefällt mir aber alles nicht und ich muss die ganze Scheiße jetzt wieder rausreißen.



Naja, dann nimmt man halt den nächsten Käufer, ist ja nicht so, dass die Nachfrage momentan ein Problem wäre.

B-2 kann sinn machen, aber auch nur wenn man es selber macht, mit Firmen sind die Kosten zu hoch.

Der Zustand muss halt richtig schlecht sein, damit man das wieder rausholt.

Mit Familie vermieten ist halt kacke, weil wenn renoviert werden muss etc., wer hilft dann mit? Es wird immer Streit geben, weil irgendwer nicht mithilft oder wieder alles anders haben will.

Ganz klar pro verkaufen oder die anderen ausbezahlen und alleine vermieten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Spangenkopf am 24.07.2020 12:38]
24.07.2020 12:35:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Pfeil X-Post
 
Zitat von chuck.sports

Wir möchten ein Stück im Hof noch pflastern, um einen zweiten Parkplatz nutzen zu können. Dazu wären die gleichen/ähnliche Pflastersteine super. Wie finde ich heraus welche das sind bzw. woher ich die noch bekomme? Baustoffhandel werde ich die Tage mal anfahren. Mal schauen, ob da jemand weiterhelfen kann.







[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von chuck.sports am 24.07.2020 14:02]
24.07.2020 14:01:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
Sollte sowas sein:
https://www.hornbach.de/shop/Filterpflaster-grau-10x20x8cm/5170425/artikel.html
24.07.2020 14:15:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
beim nächsten mal einen meter neben den stein legen. Hilft bei der suche
24.07.2020 14:23:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Das war nur Vergesslichkeit

Maße sind 20x10x8. Die von Hornbach passen schon ganz gut. Teilweise sind die etwas bläulicher, aber mit dem grau würde ich zurecht kommen

Vielleicht haben die auch noch ein paar in anthrazit genommen:
https://www.hornbach.de/shop/Filterpflaster-anthrazit-10x20x8cm/5232406/artikel.html

Die Frage ist nur noch für mich, ob 4mm Fuge passen oder nicht. Sollte aber hinkommen.
24.07.2020 14:45:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gecko

Deutscher BF
Geschlossflächenberechnung

Wird das Obergeschoss zur Geschossfläche gezählt in den Bereichen, in denen die Deckenhöhe 2,30m beträgt? Bundesland ist Niedersachsen.



Untergeschoss hat eine Geschossfläche (Außenwände) von 80,57qm.

Edit: Es waren ab 1,60m Abstand Innenwand 2,30m Deckenhöhe. Daraus ergeben sich ab ca 1,48m Abstand Innenwand eine Deckenhöhe von 2,20m.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gecko am 25.07.2020 15:05]
25.07.2020 13:50:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
 
(7)
1 Vollgeschoss ist ein oberirdisches Geschoss, das über mindestens der Hälfte seiner Grundfläche eine lichte Höhe von 2,20 m oder mehr hat.
2 Ein oberstes Geschoss ist nur dann ein Vollgeschoss, wenn es die in Satz 1 genannte lichte Höhe über mehr als zwei Dritteln der Grundfläche des darunter liegenden Geschosses hat.
3 Zwischendecken oder Zwischenböden, die unbegehbare Hohlräume von einem Geschoss abtrennen, bleiben bei Anwendung der Sätze 1 und 2 unberücksichtigt.
4 Hohlräume zwischen der obersten Decke und der Dachhaut, in denen Aufenthaltsräume wegen der erforderlichen lichten Höhe nicht möglich sind, gelten nicht als oberste Geschosse.



Das sagt die NBauO.
25.07.2020 14:18:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gecko

Deutscher BF
 
Zitat von Kabelage

 
(7)
1 Vollgeschoss ist ein oberirdisches Geschoss, das über mindestens der Hälfte seiner Grundfläche eine lichte Höhe von 2,20 m oder mehr hat.
2 Ein oberstes Geschoss ist nur dann ein Vollgeschoss, wenn es die in Satz 1 genannte lichte Höhe über mehr als zwei Dritteln der Grundfläche des darunter liegenden Geschosses hat.
3 Zwischendecken oder Zwischenböden, die unbegehbare Hohlräume von einem Geschoss abtrennen, bleiben bei Anwendung der Sätze 1 und 2 unberücksichtigt.
4 Hohlräume zwischen der obersten Decke und der Dachhaut, in denen Aufenthaltsräume wegen der erforderlichen lichten Höhe nicht möglich sind, gelten nicht als oberste Geschosse.



Das sagt die NBauO.



Ich komme dann auf einen Faktor von 0,56 und damit kleiner 0,66 oder 0,75. Daraus leite ich dann ab, dass das Obergeschoss nicht zur Geschossfläche gezählt wird. Dankeschön!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gecko am 25.07.2020 15:00]
25.07.2020 14:59:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gecko

Deutscher BF
 
§ 10 Abstände auf demselben Baugrundstück

(1) Zwischen Gebäuden auf demselben Baugrundstück, die nicht unmittelbar aneinander gebaut sind, muss ein Abstand gehalten werden, der so zu bemessen ist, wie wenn zwischen ihnen eine Grenze verliefe.

(2) Der Abstand nach Absatz 1 darf, soweit hinsichtlich des Brandschutzes, des Tageslichts und der Lüftung keine Bedenken bestehen, unterschritten werden

auf einem Baugrundstück, das in einem durch Bebauungsplan festgesetzten Gewerbe- oder Industriegebiet liegt oder entsprechend genutzt werden darf, zwischen Gebäuden, die in den genannten Gebieten allgemein zulässig sind,

zwischen landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden ohne Aufenthaltsräume.

(3) Wenn Teile desselben Gebäudes oder aneinander gebauter Gebäude auf demselben Baugrundstück einander in einem Winkel von weniger als 75 Grad zugekehrt sind, so muss zwischen ihnen Abstand nach Absatz 1 gehalten werden. Dies gilt nicht für Dachgauben, Balkone und sonstige geringfügig vor- oder zurücktretende Teile desselben Gebäudes. Die Abstände nach Satz 1 dürfen unterschritten werden, soweit die Gebäudeteile keine Öffnungen zu Aufenthaltsräumen haben und der Brandschutz und eine ausreichende Belüftung gewährleistet sind.

(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten nicht für fliegende Bauten.



§ 11 Mindestabstände für Öffnungen



Zwischen einander in einem Winkel von weniger als 120 Grad zugekehrten Fenstern von Aufenthaltsräumen eines Gebäudes muss ein Abstand von mindestens 6 m gehalten werden, wenn die Aufenthaltsräume dem Wohnen dienen und nicht zu derselben Wohnung gehören. Satz 1 gilt auch für Fenster aneinander gebauter Gebäude auf demselben Baugrundstück.





Der Abstand beider Gebäude beträgt nach meiner Planung drei Meter und die einander gegenüberliegenden Fenster dienen dem Wohnen. Was bedeutet weniger als 120 Grad zugekehrt in diesem Zusammenhang? Ist der Bau eines seperaten Gebäudes dann nicht möglich?

Ich sehe nur, dass das Fenster beim Klo dem anderen Fenster gegenüber liegt, allerdings im Winkel von 180 Grad, oder wäre das 0 Grad?
Würde es zur Not reichen, das Fenster beim Klo einfach auf die linke Seite zu versetzen?

Edit: Das Bad gehört nicht zu den Aufenthaltsräumen, wohl aber Küche und Wohnzimmer.
Wenn ich es richtig verstehe, müsste es so gelöst sein:

[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Gecko am 26.07.2020 19:53]
26.07.2020 19:20:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 26.11.2007
Pfeil
 
Zitat von Gecko

 
Zitat von Kabelage

 
(7)
1 Vollgeschoss ist ein oberirdisches Geschoss, das über mindestens der Hälfte seiner Grundfläche eine lichte Höhe von 2,20 m oder mehr hat.
2 Ein oberstes Geschoss ist nur dann ein Vollgeschoss, wenn es die in Satz 1 genannte lichte Höhe über mehr als zwei Dritteln der Grundfläche des darunter liegenden Geschosses hat.
3 Zwischendecken oder Zwischenböden, die unbegehbare Hohlräume von einem Geschoss abtrennen, bleiben bei Anwendung der Sätze 1 und 2 unberücksichtigt.
4 Hohlräume zwischen der obersten Decke und der Dachhaut, in denen Aufenthaltsräume wegen der erforderlichen lichten Höhe nicht möglich sind, gelten nicht als oberste Geschosse.



Das sagt die NBauO.



Ich komme dann auf einen Faktor von 0,56 und damit kleiner 0,66 oder 0,75. Daraus leite ich dann ab, dass das Obergeschoss nicht zur Geschossfläche gezählt wird. Dankeschön!




https://www.gesetze-im-internet.de/woflv/index.html

Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche it is.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kung Schu am 26.07.2020 19:44]
26.07.2020 19:43:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Davoser_Jung

Marine NaSe
Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser
27.07.2020 21:37:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Nimm die Mitte und nach 10,5 kannst eh umschulden, wenn du willst.
Die Konditionen sind krass.
27.07.2020 21:41:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Ist das Sonderkündigungsrecht nach 10,5 Jahren eigentlich mit Einmalkosten verbunden oder kann man das nicht so pauschal sagen?

Edit:
Falls kostenlos würde ich auch 15J nehmen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 27.07.2020 22:06]
27.07.2020 21:46:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Davoser_Jung

Marine NaSe
 
Zitat von Aspe

Ist das Sonderkündigungsrecht nach 10,5 Jahren eigentlich mit Einmalkosten verbunden oder kann man das nicht so pauschal sagen?




Wenn ich mich noch recht an meine Bankausbildung erinnere ist das gesetztlich festgeschrieben und somit gratis.
27.07.2020 21:52:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
Hat hier jemand Erfahrung mit den Gardena-Sprinklern und -Pipelines? Dachte an zwei Rechteck-Sprinkler. Taugen die was?
27.07.2020 21:59:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von Davoser_Jung

Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser


Darf ich fragen wie du zu diesen Konditionen kommst? Irgendwelche Tipps, falls man demnächst auch Angebote einholt?
27.07.2020 22:27:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
 
Zitat von Davoser_Jung

Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser




Rechne mal aus, um wieviel sich die Zinsen nach 10 Jahre erhöhen müssten, damit die 15 Jahre mit festem Zinssatz günstiger wären. Durch den besseren Zinssatz tilgst du ja auch viel mehr und hast nach 10 Jahren auch schon mehr zurückgezahlt.
Ich hab das bei mir gemacht und dann nur 10 Jahre Zinsbindung genommen.


edit: Hab 500k als Kredit, und 2k Annuität angenommen und es einfach jahresweise (etwas ungenau) gerechnet, da ergibt sich bei deinen Zahlen, dass sich der Zinssatz nach 10 Jahre auf 1,7% erhöhen müsste, damit du mit den 10 Jahren Zinsbindung schlechter fährst.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Hackerschrecker am 27.07.2020 22:43]
27.07.2020 22:32:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
 
Zitat von webLOAD

Hat hier jemand Erfahrung mit den Gardena-Sprinklern und -Pipelines? Dachte an zwei Rechteck-Sprinkler. Taugen die was?



Imho nicht. Hatte diverse Gardena am Anfang die alle regelmäßig den Geist aufgegeben haben. Die Gardena Rohre habe ich allerdings noch. Sprinkler: Hunter ode Rainbird. Wobei Hunter ungefähr Gardena Preisniveau hat, Rainbird ist teurer.
27.07.2020 22:36:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Oli

 
Zitat von Davoser_Jung

Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser


Darf ich fragen wie du zu diesen Konditionen kommst? Irgendwelche Tipps, falls man demnächst auch Angebote einholt?



Ich rate Mal ins blaue: ordentlich Eigenkapital.
27.07.2020 22:46:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Kleiner Kredit
27.07.2020 22:49:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Hackerschrecker

Durch den besseren Zinssatz tilgst du ja auch viel mehr und hast nach 10 Jahren auch schon mehr zurückgezahlt.



Das gilt nur, wenn er die Zinsdifferenz in eine höhere Tilgung steckt. Ansonsten schlägt das Tilgungsparadoxon zu.
27.07.2020 22:51:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Oli

 
Zitat von Davoser_Jung

Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser


Darf ich fragen wie du zu diesen Konditionen kommst? Irgendwelche Tipps, falls man demnächst auch Angebote einholt?



Ich rate Mal ins blaue: ordentlich Eigenkapital.



Was ist für dich ordentlich. Ähnliche Zinsen hat ein Kumpel jetzt für 650k angeboten bekommen bei der ING mit ca. 90k Eigenkapital.
27.07.2020 22:55:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
 
Zitat von Lucifer

 
Zitat von webLOAD

Hat hier jemand Erfahrung mit den Gardena-Sprinklern und -Pipelines? Dachte an zwei Rechteck-Sprinkler. Taugen die was?



Imho nicht. Hatte diverse Gardena am Anfang die alle regelmäßig den Geist aufgegeben haben. Die Gardena Rohre habe ich allerdings noch. Sprinkler: Hunter ode Rainbird. Wobei Hunter ungefähr Gardena Preisniveau hat, Rainbird ist teurer.


Die Regner sind leider echt Schrott. Die genannten Marken muss ich mal ausprobieren.

Für die Gartenpipeline(s) nutze ich einfach 50mm PE-Rohr ausm Sanitärhandel und Klemmfittings aus Messing von hier:
https://www.pvc-welt.de/Messing-Klemmfittings-DVGW-fuer-PE-Rohre

Deutlich solider als das Plastikgeraffel von Gardena.
27.07.2020 23:15:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Davoser_Jung

Marine NaSe
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Oli

 
Zitat von Davoser_Jung

Wunderschönen guten Abend,

ich habe ein bzw. eigentlich 3 Kreditangebote auf dem Tisch.

Annuitätendarlehen mit 10, 15 und 20 Jahren Laufzeit:

10 Jahre = 0,52% Zins
15 Jahre = 0,77% Zins
20 Jahre = 1,10% Zins

Gefühlt würde ich die 10 Jahre nehmen da sich ja in der nächsten Zeit was Zinssteigerungen angeht nichts tun sollte, ansonsten geht ja halb Südeuropa pleite Breites Grinsen.

Mein Vater aus der 8,x% Finnazierungszeit damals drängt eher auf den 20er.

Wie macht Ihr das zur Zeit?

Eher kurz und hoffen wird schon oder den Sicherheitsdeutschen rauslassen??

VG davoser


Darf ich fragen wie du zu diesen Konditionen kommst? Irgendwelche Tipps, falls man demnächst auch Angebote einholt?



Ich rate Mal ins blaue: ordentlich Eigenkapital.



Was ist für dich ordentlich. Ähnliche Zinsen hat ein Kumpel jetzt für 650k angeboten bekommen bei der ING mit ca. 90k Eigenkapital.




Coba Bzw auch ing mit 30% EK , unter 30 sind es jeweils 0,1% mehr.

Berater war Interhyp - per Telefon.
Hoffe sie halten sich auch dran 😬.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Davoser_Jung am 28.07.2020 6:42]
28.07.2020 6:40:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Crazy. Dass es so billig ist hätte ich mir nicht träumen lassen.
28.07.2020 7:56:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XIII ( wir akzeptieren auch Mieter )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum