Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XIII ( wir akzeptieren auch Mieter )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
Also ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass das Material anderswo deutlich teurer ist. Und selbst wenn der Lohnanteil vielleicht 20% höher liegen sollte, ist das alles noch weit weg von 3000¤.
Da ich sehr genau Buch geführt habe, kann ich sagen, dass 36% auf Material entfallen sind, die restlichen 64% waren Lohn.
Aber ist ja auch peng, mich hat es gerade nur verwundert. Breites Grinsen
Und die Preise hier haben auch alle deutlich angezogen, gerade was den Erwerb von Immobilien angeht. Aber ich hab da schon das nächste Projekt an der Angel, mal sehen, ob das was wird. Soll ja nicht langweilig werden.
25.05.2020 22:09:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
Das ist ohne Erwerb der Bestandsimmobilie. Aber runtergebrochen von Gesamtfläche auf Wohnfläche.

Terrazzo ist übrigens raus. Preislich attraktiv, aber die Bodenaufbauhöhe ist 5cm höher als bei Sichtestrich, Natursteine oder andere Fliesen. traurig
25.05.2020 22:40:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
webload: Warum eigentlich kein Naturstein?
26.05.2020 9:01:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
Zu billig
26.05.2020 10:14:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Ja, das habe ich mir auch irgendwie gedacht, als ich von 200 EUR/qm gelesen habe peinlich/erstaunt Dafür bekommt man den geilsten Natursteinboden, den man ein Leben lang ansehen kann.
26.05.2020 10:27:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
Solnhofer Platten oä sind uns zu empfindlich, insbesondere bei Rotwein, Kaffee, Öl.
26.05.2020 11:57:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von webLOAD

Solnhofer Platten oä sind uns zu empfindlich, insbesondere bei Rotwein, Kaffee, Öl.



Bruder, dann mach halt Fliesen. Ist nicht so gemütlich, aber beim Boden hast du auch dieses schöne choose two:

  • bezahlbar
  • optisch ansprechend
  • robust
  • umsetzbar
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 26.05.2020 12:26]
26.05.2020 12:25:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von webLOAD

Solnhofer Platten oä sind uns zu empfindlich, insbesondere bei Rotwein, Kaffee, Öl.



Das hat man leider bei den meisten Natursteinen, aber je nach Musterung fällt sowas eh nicht auf. Hab z. B. Jura in gelb/grau und bin hochzufrieden und hätte im Nachhinein nichts Schöneres nehmen können. Ich finds ein erhebendes Gefühl, einen zeitlosen Fußboden aus Millionenjahre alten Gestein zu haben, bei dem man Fossilien (Muscheln, Schnecken, Fische) erkennen kann, bei dem jede Platte ein Unikat ist und man sogar wechselndes Farbenspiel haben kann.

Für mich absolut undenkbar, das durch einen künstlichen Baustoff ersetzen zu wollen. Aber das ist natürlich eine absolute Geschmacksfrage, bei der jeder andere Eigenschaften als wichtig erachtet. Sieh es daher einfach als Inspiration.

Hier meiner inkl. Alman Pantoffeln:


/e: Noch kurz zu meiner Entscheidungsfindung damals: Bin erst zwischen Fliesen und Naturstein geschwankt, weil ich eigentlich auch keinen Bock hatte auf nen empfindlichen Boden. Letztendlich hatte ich mir mal ne teure Fliese in Juraoptik geholt (die war lustigerweise teurer als der Naturstein) und habs einfach mal neben das Natursteinpedant gelegt.

Da lässt sich dann leider schon sehr schnell erkennen, was Feinsteinzeug und was echt ist, alleine schon vom Reflexionsverhalten der Oberfläche. Bei der Fliese war das Muster bei seitlichen Lichteinfall eigentlich nicht mehr erkennbar, es war nur noch ne matte, weiß reflekierende Fläche erkennbar und damit war die Entscheidung klar.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von gwc am 26.05.2020 12:34]
26.05.2020 12:26:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Dieser Boden hat immer was von Behördentreppenhäusern, ich würde damit nicht warm werden.
26.05.2020 15:05:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Real_Futti

Dieser Boden hat immer was von Behördentreppenhäusern, ich würde damit nicht warm werden.




Nichtmal mit Fußbodenheizung? Breites Grinsen

In nem mediterranen Hausstil könnte mir sowas schon gefallen, aber da würden dann irgendwelche Lausbuben "Romanes eunt domus" an die Hauswand pinseln oder so Augenzwinkern
26.05.2020 15:08:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von Real_Futti

Dieser Boden hat immer was von Behördentreppenhäusern, ich würde damit nicht warm werden.



Mir geht's so mit grauen Fliesen. Das hat was von modernem Zeitgeist um 2018 rum Breites Grinsen
26.05.2020 15:22:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von gwc

 
Zitat von Real_Futti

Dieser Boden hat immer was von Behördentreppenhäusern, ich würde damit nicht warm werden.



Mir geht's so mit grauen Fliesen. Das hat was von modernem Zeitgeist um 2018 rum Breites Grinsen


Ich würde beides nicht rauswerfen, solange es gut ist.
26.05.2020 16:24:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
...
Natürlich nicht!
26.05.2020 17:49:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Wie oft schmeißt Webload Rotwein, Kaffee oder Öl auf den Fußboden, dass es abseits von Teppich ein Auswahlkriterium ist? Breites Grinsen
26.05.2020 18:22:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hidayat

Arctic
...
 
Zitat von gwc



Gefällt richtig gut!
26.05.2020 18:37:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KBKlöpse

AUP KBKlöpse 04.08.2015
Corona Schäden: 1. Fliese unter meiner Last gebrochen traurig
naja gibt schlimmeres
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von KBKlöpse am 26.05.2020 19:23]
26.05.2020 19:23:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Lucifer

Wie oft schmeißt Webload Rotwein, Kaffee oder Öl auf den Fußboden, dass es abseits von Teppich ein Auswahlkriterium ist? Breites Grinsen



Wenn Du Dich besoffen vom Rotwein, mal wieder schön einölen lässt während Du einen Kaffeeeinlauf bekommst, dann sollte man schon auf den richtigen Boden gucken.
26.05.2020 20:19:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
verschmitzt lachen
Das doch wegen den Bukkake Parties.
26.05.2020 20:21:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
 
Zitat von Lucifer

Wie oft schmeißt Webload Rotwein, Kaffee oder Öl auf den Fußboden, dass es abseits von Teppich ein Auswahlkriterium ist? Breites Grinsen



Wie ist das mit Schmand?
28.05.2020 9:38:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von Kabelage

3000¤ pro m²? Lasst ihr euch die Wasserhähne vergolden? Das ist aus meiner Erfahrung heraus dann doch mal deutlich zu hoch angesetzt, selbst für gehobenen Standard.

¤: Mal als Beispiel, ich hab 2018/2019 ein 4-Familien-Haus aus den 60ern kernsaniert. Da landete ich bei einer Gesamtwohnfläche von 260m² am Ende bei einem Invest von rund 240.000¤ zzgl. des Erwerbs. Darin enthalten war komplette Erneuerung von Elektro, Heizung und Sanitär, inkl. Badezimmern und Einbauküche, neuer Bodenbelag, neue Fenster (3fach), Innendämmung der Außenwände und sogar die Neuanlage der Parkplätze/des Gartens mit rund 750m².


Kommt drauf an wo. Bei euch da bei Bielefeld bekommst da halt für 3000¤ einen halben Stadtteil.


Ich hatte bisher so mit 150-200k gerechnet, die ich reinstecken muss peinlich/erstaunt bei 3.000¤/qm wäre ich bei 450k Renovierungskosten.

Allerdings habe ich auch nicht den Anspruch auf vergoldete Wasserhähne traurig
28.05.2020 18:31:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
Die sind ja matt schwarz von einem kleinen Betrieb in Iserlohn. Oder Dänemark. peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von webLOAD am 28.05.2020 20:33]
28.05.2020 20:32:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
buschi

Buschi
 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von Kabelage

3000¤ pro m²? Lasst ihr euch die Wasserhähne vergolden? Das ist aus meiner Erfahrung heraus dann doch mal deutlich zu hoch angesetzt, selbst für gehobenen Standard.

¤: Mal als Beispiel, ich hab 2018/2019 ein 4-Familien-Haus aus den 60ern kernsaniert. Da landete ich bei einer Gesamtwohnfläche von 260m² am Ende bei einem Invest von rund 240.000¤ zzgl. des Erwerbs. Darin enthalten war komplette Erneuerung von Elektro, Heizung und Sanitär, inkl. Badezimmern und Einbauküche, neuer Bodenbelag, neue Fenster (3fach), Innendämmung der Außenwände und sogar die Neuanlage der Parkplätze/des Gartens mit rund 750m².


Kommt drauf an wo. Bei euch da bei Bielefeld bekommst da halt für 3000¤ einen halben Stadtteil.


Ich hatte bisher so mit 150-200k gerechnet, die ich reinstecken muss peinlich/erstaunt bei 3.000¤/qm wäre ich bei 450k Renovierungskosten.

Allerdings habe ich auch nicht den Anspruch auf vergoldete Wasserhähne traurig



Ist ja auch eher ein anderes Projekt als 220qm Haus (oder eher Villa?) mitten in der Stadt. Da dürften die 660.000¤ Sanierungskosten nicht mal den Großteil ausmachen.
29.05.2020 6:22:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Real_Futti

So, habe auch die beiden USt-VA durchgeführt und direkt eine UStSV beantragt.


Und für Mai auch direkt heute morgen erledigt.
Luci, Siggi, habt ihr schon was vom FA erstattet bekommen?
Ich muss den Bums ja immer zeitnah machen, bearbeiten die das auch dann zeitnah oder hab ich, wie üblich hier, immer 5 Monate Versatz drin? Breites Grinsen
¤: Mai 5% über Plan, immerhin.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 01.06.2020 18:25]
01.06.2020 18:24:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Real_Futti

Ich muss den Bums ja immer zeitnah machen,




??
Muss man da echt jeden Monat sich mit irgendeinem Amt rumschlagen und Bericht erstatten?
01.06.2020 18:25:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Real_Futti

Ich muss den Bums ja immer zeitnah machen,




??
Muss man da echt jeden Monat sich mit irgendeinem Amt rumschlagen und Bericht erstatten?


Ja, bis zum 10. Man kann Fristverlängerung beantragen, dann hat man bis zum 10. des übernächsten Monats Zeit. Das ist für die ersten Zeit auch tatsächlich mtl.
01.06.2020 18:27:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Real_Futti

Das ist für die ersten Zeit auch tatsächlich mtl.



Wie lange ist "erste Zeit"?

Und wie lange ist der Zeitaufwand dafür?
5min oder doch Stunden?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 01.06.2020 18:29]
01.06.2020 18:28:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
5-10Min, ich pflege dazu noch 2 Exceltabellen.
Ansonsten alles online via Elster Formular.
Ich meine es sind die ersten 12 Monate mindestens. Muss ich nochmal nachlesen. Nervig isset aber dennoch.
Ansonsten 1,2MWh produziert im Mai und 1,0MWh eingespeist.
01.06.2020 18:32:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Mir fehlt aufgrund einer Kleinigkeit die im Schaltkasten noch gemacht werden muss noch die Abschlussrechnung. Aber ich denke, dass ich vermutlich doch die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehme, auch wenn ich - ich habs noch mal selbst nachgerechnet - ca 700 Euro Gewinn machen könnte über die 6 Jahre Regelbesteuerung. Aber sollte ich mir zwischenzeitig ein Elektroauto anschaffen würde der Eigenverbrauch daraus das auch recht schnell auffressen. Ich hab dann einfach entschieden, dass ich keinen Bock drauf habe und mich einfach über die allgemein gesunkene Stromrechnung und Amortisation in ca. 10 Jahren freue.

Ertrag Mai waren bei mir nun trotz vieler Wolken 1,41MWh (vgl. April 100% Sonne: 1,65MWh). Das lässt sich wohl gut sehen.
01.06.2020 19:57:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Aber wird sich das mit dem E-Auto so bemerkbar machen?
Ich lass mich überraschen, habe den Weg jetzt gewählt, wird schon schief gehen und man hat ja noch ein wenig AfA jedes Jahr.
01.06.2020 21:03:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Fakt ist: Vorsteuerabzug lohnt sich. Die Frage ist nur ob es den Aufwand wert ist.

100% entschieden habe ichs noch nicht. Aber ich tendiere für mich persönlich zu nein.
01.06.2020 21:06:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XIII ( wir akzeptieren auch Mieter )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum