Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Insaniac


 Thema: Krieg der Töpfe CLXXII: Curry ( Gelb wie Bregor, scharf wie PrimeTime )
[1] 2 3 4 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Maestro

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
Gelb wie Bregor, scharf wie PrimeTime


Ihr habt vier Wochen Zeit, das im Thread für die aktuelle Runde vorgegebene Gericht zu kochen, und den Schaffensvorgang sowie das Ergebnis zu posten.
Für die Gestaltung des Wettbewerbsbeitrages - eures Posts - gibt es keinerlei Regeln, mit einer Ausnahme: Die gesamte Präsentation muss in einem Post untergebracht werden.

Den Sieger bestimmen die User dieses Forums über die Abstimmungs-Funktion im Forum.
Ob ihr mit außergewöhnlichem Essen, einer detaillierten Beschreibung oder tollen Bildern punktet, entscheiden also die User eures Forums; Ortskenntnis könnte daher hilfreich sein.

Dem Sieger winkt neben ewigem Ruhm im Forum die Ehre, das nächste Gericht vorzuschlagen.

Das Thema, welches bis zum Sonntag, den 31.05.2020 um 23:59 Uhr in ein leckeres Gericht umzuwandeln und vorzuführen ist, lautet:

Curry

 
Seit dem 17. Jahrhundert bis 1947 waren große Teile Indiens, darunter auch Madras, von den Engländern kolonialisiert. In dieser Zeit entstand das Wort Curry, welches aus dem südindischen, tamilischen Wort kaikaari, kurz kaari genannt, hergeleitet wurde, das wiederum Soße oder auch Gericht mit Soße bedeutet.



Traditionell Indisch oder doch lieber Thai? Eventuell aus Japan oder lieber eine heimische Variante wie die Currywurst? Egal was, hauptsache Curry!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Maestro am 05.05.2020 16:51]
05.05.2020 16:51:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swift

swift
Find ich gut und bin gespannt
05.05.2020 21:24:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arkhobal

AUP Arkhobal 25.07.2008
...
Sehr gutes Thema.
07.05.2020 10:56:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
Pfeil
this is relevant to my interests recent purchase peinlich/erstaunt

09.05.2020 10:00:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arkhobal

AUP Arkhobal 25.07.2008
Alu Ghobi
Indisch für Anfänger.

Es gibt Curries, die definieren sich darüber, dass sie in Soße ersaufen. Das wird mir oft zu ölig und ist bei diesem einfach indischen Curry auch nicht zwingend.

Die Zutaten:



- Kartoffeln
- Blumenkohl
- Zwiebeln
- Knoblauch
- Ingwer
- getrocknete Chilischoten
- Kreuzkümmel
- Chilipulver
- Kurkuma
- Salz, Öl
- Korianderblätter
- optional: frische grüne Chilis, hab aber keine bekommen.
- optional: Schwarzkümmel

Zur Vorbereitung (ohne Bild): Kartoffeln in Scheiben schneiden, Blumenkohl in Röschen zerpflücken. Zwei Zwiebeln in Ringe schneiden, 2 Zehen Knoblauch pressen, ca. 1 Teelöffel Ingwer reiben oder fein hacken.

Das Wichtigste an einem Curry ist die Soßenbasis. Zunächst in reichlich heißem Öl getrocknete Chili (Menge nach Geschmack, bei mir waren's 8) und beiderlei Kümmel (je ca. 1/2 Teelöffel) kurz anrösten. Damit kriegen Öl und Zwiebeln gleich ein grundlegend würziges Aroma.



Dann die Zwiebelringe hinzu und diese leicht bräunen.



Währenddessen werden gepresster Knoblauch, Ingwer, eine Prise Kurkuma und je 1 Teelöffel Salz und Chilipulver vermischt. Die Mischung in die Pfanne geben und noch 1 - 2 Minuten mit braten.

Hier ein Wort zum Chilipulver: Das billige aus dem Asialaden taugt nicht, hat oft zu viele Bitterstoffe. Außerdem muss hier sehr auf die Menge geachtet werden. Entweder qualitativ hochwertiges Pulver suchen oder auf Chiliflocken ausweichen. Bei letzterem kann man auch ruhig etwas mehr nehmen.



Abschließend Kartoffeln und Blumenkohl hinzugeben. An dieser Stelle kommen auch schon gehackter Koriander und, wenn vorhanden, gehackte grüne Chilis hinein.



Alles schön vermischen und mit Wasser angießen, so dass die Kartoffeln hübsch köcheln können. Hitze runterdrehen, Deckel druff und garen, bis die Kartoffeln durch sind und sich alle räudigen Vitamine verflüchtigt haben.
Nebenher Reis aufsetzen.



Und schon fertsch.
Bei der Menge an Gewürz würd ich das als "indisch mild" bezeichnen. peinlich/erstaunt
09.05.2020 20:52:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
a1ex

a1ex_small2
Mist, vor einer Woche oderso erst japanisches Curry gemacht. Aber vielleicht schaffe ich den Monat noch ein grünes Curry.
09.05.2020 21:31:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
...
 
Zitat von Arkhobal

Indisch für Anfänger.



Ich mag.
10.05.2020 11:07:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Arkhobal

Indisch für Anfänger.

Es gibt Curries, die definieren sich darüber, dass sie in Soße ersaufen. Das wird mir oft zu ölig und ist bei diesem einfach indischen Curry auch nicht zwingend.




Also laut Threaddefinition, Wikipediadefinition und meiner Definition ist das, ohne Soße, aber doch kein Curry. Mata halt...


Vllt. eher ein "Gemüse-Stir-Fry"
11.05.2020 14:13:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Pfeil
Zu seiner Verteidigung: Zumindest auf der englischen Wikipedia wird das Gericht selbst als Curry geführt.

Ähnlich der englische Artikel zu Curry:
 
Curries may be either 'dry' or 'wet'. Dry curries are cooked with very little liquid which is allowed to evaporate, leaving the other ingredients coated with the spice mixture.



Setz dich an des Tisches Mitte, nimm zwei Bücher, schreib das Dritte!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 11.05.2020 14:25]
11.05.2020 14:24:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlackBandit

AUP BlackBandit 07.04.2019
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Arkhobal

Indisch für Anfänger.

Es gibt Curries, die definieren sich darüber, dass sie in Soße ersaufen. Das wird mir oft zu ölig und ist bei diesem einfach indischen Curry auch nicht zwingend.




Also laut Threaddefinition, Wikipediadefinition und meiner Definition ist das, ohne Soße, aber doch kein Curry. Mata halt...


Vllt. eher ein "Gemüse-Stir-Fry"


Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry. Geh wo anders nerven und Korinthen kacken.
11.05.2020 14:36:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maestro

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
Wir wollen mal nicht päpstlicher sein als der Papst.
11.05.2020 14:43:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swift

swift
 
Zitat von Icefeldt

Also laut Threaddefinition, Wikipediadefinition und meiner Definition ist das, ohne Soße, aber doch kein Curry. Mata halt...


curry ist in erster linie mal eine gewürzmischung...
11.05.2020 15:16:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von BlackBandit

Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry.



katsukare peinlich/erstaunt
11.05.2020 15:20:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von BlackBandit

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Arkhobal

Indisch für Anfänger.

Es gibt Curries, die definieren sich darüber, dass sie in Soße ersaufen. Das wird mir oft zu ölig und ist bei diesem einfach indischen Curry auch nicht zwingend.




Also laut Threaddefinition, Wikipediadefinition und meiner Definition ist das, ohne Soße, aber doch kein Curry. Mata halt...


Vllt. eher ein "Gemüse-Stir-Fry"


Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry. Geh wo anders nerven und Korinthen kacken.




Siehe Atomsk, du Genie:

 
Zitat von Atomsk

 
Zitat von BlackBandit

Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry.



katsukare peinlich/erstaunt




mit den Augen rollend

Wenn im Startpost halt explizit steht: mach ein Gericht mit Soße und dies dann nicht erfüllt wird, ist das mMn halt am Thema vorbei.
Aber Maestro sagt es ist okay, dann ist das ja nun geklärt.


PS:
Und wenn dich meine Posts nerven, dann überließ sie einfach oder installier dir das Ausblend-Script.
Ersteres mache ich mit deinen ganzen Japan-Fanoboi-Äußerungen auch, die du alle naselang von dir gibst.
11.05.2020 15:29:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

Thermifee
Icefeldt du nervst
11.05.2020 15:33:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlackBandit

AUP BlackBandit 07.04.2019
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von BlackBandit

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Arkhobal

Indisch für Anfänger.

Es gibt Curries, die definieren sich darüber, dass sie in Soße ersaufen. Das wird mir oft zu ölig und ist bei diesem einfach indischen Curry auch nicht zwingend.




Also laut Threaddefinition, Wikipediadefinition und meiner Definition ist das, ohne Soße, aber doch kein Curry. Mata halt...


Vllt. eher ein "Gemüse-Stir-Fry"


Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry. Geh wo anders nerven und Korinthen kacken.




Siehe Atomsk, du Genie:

 
Zitat von Atomsk

 
Zitat von BlackBandit

Dann wäre Schnitzel mit Sosse auch ein Curry.



katsukare peinlich/erstaunt




mit den Augen rollend

Wenn im Startpost halt explizit steht: mach ein Gericht mit Soße und dies dann nicht erfüllt wird, ist das mMn halt am Thema vorbei.
Aber Maestro sagt es ist okay, dann ist das ja nun geklärt.


PS:
Und wenn dich meine Posts nerven, dann überließ sie einfach oder installier dir das Ausblend-Script.
Ersteres mache ich mit deinen ganzen Japan-Fanoboi-Äußerungen auch, die du alle naselang von dir gibst.


Katsukare hat aber nunmal die passende Gewürzemischung dabei. Schnitzel mit Pilzrahmsosse eher nicht. Und falls es dir entgangen ist: Es steht im Startpost auch "Hauptsache Curry" drin.

Und wenn du Leute im PS dumm von der Seite anlabern willst, wäre es recht geschickt den Namen dazunehmen oder eindeutig zu zitieren. Oder du darfst mir jetzt erklären, welche Japan-Fanboi-Äusserungen von mir gemeint seien. mit den Augen rollend
11.05.2020 15:36:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

AUP Schm3rz 15.11.2019
Also kann ich Rahmwirsing durch Zugabe von Koriandern zum Curry machen?

11.05.2020 17:53:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maestro

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
Keine Ahnung aber hier ist dein Schild. Augenzwinkern
11.05.2020 18:17:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
Bevor Icefeldt hier noch einen Herzklabaster ob der korrekten Definitionsauslegung des Currybegriffes bekommt, hier ein Originalrezept.

Karē Fakū (Japan)

Zutaten: Hähnchenfleisch, Gemüse, Reis, Schuss Sahne, Currypulver und andere Gewürze.



Zunächst wird das Gemüse zerkleinert.



Wichtig bei diesem Curry ist es, zunächst den Reis mit der Karotte schonmal etwas garziehen zu lassen.



Währenddessen wandert ausgehend von den Zwiebeln nach und nach das restliche Gemüse mit dem Huhn und jeder Menge Currypulver in eine große Pfanne (vorzugsweise natürlich ein Wok)



Wenn alles gut angebraten wirkt, die Sahne für die Sauce reinkippen.

Zum Schluss Fleisch mit Reis und Sauce servieren und eine köstliches Curry par Definition genießen.



Guten!
11.05.2020 18:57:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arkhobal

AUP Arkhobal 25.07.2008
Sollte ich mal für Icefeldt kochen, spuck ich ihm auf den Teller.
11.05.2020 19:34:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

AUP The_gonzo 10.01.2020
 
Zitat von shp.makonnen

Bevor Icefeldt hier noch einen Herzklabaster ob der korrekten Definitionsauslegung des Currybegriffes bekommt, hier ein Originalrezept.

Karē Fakū (Japan)

Zutaten: Hähnchenfleisch, Gemüse, Reis, Schuss Sahne, Currypulver und andere Gewürze.

https://i.imgur.com/uE5L77Gl.jpg

Zunächst wird das Gemüse zerkleinert.

https://i.imgur.com/wXBsxu1l.jpg

Wichtig bei diesem Curry ist es, zunächst den Reis mit der Karotte schonmal etwas garziehen zu lassen.

https://i.imgur.com/s8LYDjGl.jpg

Währenddessen wandert ausgehend von den Zwiebeln nach und nach das restliche Gemüse mit dem Huhn und jeder Menge Currypulver in eine große Pfanne (vorzugsweise natürlich ein Wok)

https://i.imgur.com/7E070sNl.jpg

Wenn alles gut angebraten wirkt, die Sahne für die Sauce reinkippen.

Zum Schluss Fleisch mit Reis und Sauce servieren und eine köstliches Curry par Definition genießen.

https://i.imgur.com/FmKXWszl.jpg

Guten!



Das letzte Bild Breites Grinsen
11.05.2020 20:27:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Arkhobal

Sollte ich mal für Icefeldt kochen, spuck ich ihm auf den Teller.



Dadurch wird es auch nicht soßig genug. mit den Augen rollend
11.05.2020 20:29:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

Thermifee
 
Zitat von shp.makonnen






Würde
11.05.2020 20:38:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
fak U. Augenzwinkern
11.05.2020 21:50:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kzad-bhat

AUP Kzad-bhat 16.03.2019
verschmitzt lachen
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Arkhobal

Sollte ich mal für Icefeldt kochen, spuck ich ihm auf den Teller.



Dadurch wird es auch nicht soßig genug. mit den Augen rollend


Vielleicht müssen nur mehrere Leute spucken.
12.05.2020 7:36:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Zunge rausstrecken
 
Zitat von Kzad-bhat

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Arkhobal

Sollte ich mal für Icefeldt kochen, spuck ich ihm auf den Teller.



Dadurch wird es auch nicht soßig genug. mit den Augen rollend


Vielleicht müssen nur mehrere Leute spucken.



Für deine Fetische solltest du vllt. einen eigenen Thread eröffnen, statt dies hier integrieren zu wollen!
12.05.2020 8:44:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maestro

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
betruebt gucken
Machst du noch ein Curry oder bleibt es beim Wasserdampf?
12.05.2020 9:46:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kzad-bhat

AUP Kzad-bhat 16.03.2019
 
Zitat von Icefeldt


Für deine Fetische solltest du vllt. einen eigenen Thread eröffnen, statt dies hier integrieren zu wollen!


Schade. traurig
Aber ich lebe sie besser im SWT weiter aus.
12.05.2020 9:51:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
get_Apache

tf2_soldier.png
Geile Rezepte bis jetzt! Muss unbedingt wieder einsteigen in die competition, vorallem wenn ich liebend gern curry koche!

/ Ach und ICEfield (oder so):
Justin Timberlake - Cry Me A River
sollste mal neihören
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von get_Apache am 13.05.2020 8:10]
13.05.2020 8:08:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

AUP Schm3rz 15.11.2019
Die Magie eines Currys erschließt sich mir nicht, was unterscheidet ein Curry z.b. von Jambalaya, Chicken Gumbo, Paella oder einen Teller Webload? Ich habe keinen Plan von indischer Küche traurig
13.05.2020 23:18:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Krieg der Töpfe CLXXII: Curry ( Gelb wie Bregor, scharf wie PrimeTime )
[1] 2 3 4 nächste »

mods.de - Forum » Archiv: Krieg der Töpfe » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
02.06.2020 17:25:58 Maestro hat diesen Thread von 'Public Offtopic' nach 'Archiv: Krieg der Töpfe' verschoben.
02.06.2020 17:25:50 Maestro hat diesen Thread wieder abgeheftet.
01.06.2020 10:19:46 Maestro hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum