Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Serienthread ( Stream it! )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 ... 41 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
-MjØllnIR-

-MjØllnIR-
 
Zitat von Hostage

ich hab nur das hier gesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=exCNHEGnZ5M

reicht auch.



Genau das hatte ich mir auch tags zuvor angeschaut und wollte mir daraufhin ne eigene Meinung bilden.

Zeigt imho wunderbar, wie viel Einfluss Youtuber/Influencer auf die öffentliche Meinung haben und was alles getan wird, um Klicks zu generieren :/
16.09.2020 19:04:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Kontext hilft halt einfach nichts in diesem Fall. Das sind Kinder, die Szenen stehen für sich. Wie Nettflix solches Bildmaterial verbreiten kann - mindestens in D, kA wie die Rechtslage in den Staaten oder in Frankreich ist - ist mir absolut schleierhaft.

Alles für die Kontroverse/ die Klicks? Möglich. Umso widerlicher.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 16.09.2020 19:09]
16.09.2020 19:09:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpontanerSpartaner

Sniper BF
 
Zitat von -MjØllnIR-

 
Zitat von Poliadversum

Die Szenen in dem Film würden in D als "Posing" beurteilt werden und wären damit strafbar (auch wenn die Kinder nicht nackt sind).

Warum das jetzt dodal oge ist bei dem Film, wer weiß.



Hab mir das Gesetz mal angeschaut und das ist tatsächlich ein Problem, war mir so nicht bekannt. Da gibt es mit Sicherheit ein paar Szenen (Tanzszene auf der Treppe), die dem entsprechen würden.

Aus filmischer Sicht gefällt mir schlichtweg, dass der Film sehr gut das widerspiegelt, was seit Jahren in der Jugendhilfe zu beobachten ist. Die Kindheit endet immer früher, die Kinder sind teilweise schon mit 7-8 Jahren hypersexualisiert, unter konstantem Beschuss von Social Media und Peer-Pressure, Elternhäuser bieten immer seltener Rückzug und Führung und daraus entwickelt sich eine Spirale, die der Film sehr direkt und beeindruckend darstellt.

Mit Sicherheit hätte man die Tanzszenen aber auch etwas weniger explizit gestalten können und wäre wohl zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen.


Kinder filmisch zu sexualisieren schützt Kinder davor, sexualisiert zu werden. Ok.
16.09.2020 19:40:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
Der Punkt ist, dass das die Realität, nach allem was mir Lehrer so erzählen was abgeht, gerade mal streift.

Soll man deshalb solche Szenen zeigen? Ich weiß nicht. Eigentlich nicht, klar. Aber die Zustände müssten viel eher diskutiert werden als so ein Film meine ich.
16.09.2020 19:50:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Was erzählen Lehrer dir?
16.09.2020 20:45:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
Naja, z.B. eine Freundin von mir ist Gymnasiallehrerin, Deutsch und Geschichte. Gegend um Stuttgart. Sie meint, dass zwischen den Kids ständig ziemlich explizite Bilder und Videos getauscht würden, da ginge es drum, wer krasser ist oder so. Und das soll schon in der 8. um sich greifen. Die Eltern würden auf Ansprache nicht reagieren oder sogar aggressiv werden, wenn man ihnen sagt, dass sie eingreifen müssen.
16.09.2020 21:39:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von -rantanplan-

Aber die Zustände müssten viel eher diskutiert werden als so ein Film meine ich.


Finde das schon hochgradig diskutabel warum es OK ist dass Netflix einen Film mit Material verbreiten darf, das strafbar wäre würde man es auf ner Festplatte einer Privatperson finden.

Sonst wird bei sowas auch nicht lang gefackelt und bei Leuten die sowas gut finden werden alle Speichermedien um 5 Uhr morgens eingesammelt und durchsucht, inklusive Folgeverfahren für etwaige Chatpartner usw.- aber wenns Netflix online stellt is alles oge.
16.09.2020 22:40:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Onkel Toms Hütte

Arctic
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von -rantanplan-

Aber die Zustände müssten viel eher diskutiert werden als so ein Film meine ich.


Finde das schon hochgradig diskutabel warum es OK ist dass Netflix einen Film mit Material verbreiten darf, das strafbar wäre würde man es auf ner Festplatte einer Privatperson finden.

Sonst wird bei sowas auch nicht lang gefackelt und bei Leuten die sowas gut finden werden alle Speichermedien um 5 Uhr morgens eingesammelt und durchsucht, inklusive Folgeverfahren für etwaige Chatpartner usw.- aber wenns Netflix online stellt is alles oge.


Halte das insgesamt für ziemlichen Unsinn. Der Kontext zählt und ein Film ist als Gesamtkunstwerk zu betrachten und 184b greift hier selbstverständlich nicht.

Außerdem schon etwas verdächtig wie engagiert du bei dem Thema bist.
16.09.2020 22:46:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
Oh OH! Lasst mich schnell das Popcorn holen, brb!

/e aaawww, hab mehr erwartet traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeeJay am 16.09.2020 22:52]
16.09.2020 22:50:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Onkel Toms Hütte

 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von -rantanplan-

Aber die Zustände müssten viel eher diskutiert werden als so ein Film meine ich.


Finde das schon hochgradig diskutabel warum es OK ist dass Netflix einen Film mit Material verbreiten darf, das strafbar wäre würde man es auf ner Festplatte einer Privatperson finden.

Sonst wird bei sowas auch nicht lang gefackelt und bei Leuten die sowas gut finden werden alle Speichermedien um 5 Uhr morgens eingesammelt und durchsucht, inklusive Folgeverfahren für etwaige Chatpartner usw.- aber wenns Netflix online stellt is alles oge.


Halte das insgesamt für ziemlichen Unsinn. Der Kontext zählt und ein Film ist als Gesamtkunstwerk zu betrachten und 184b greift hier selbstverständlich nicht.

Außerdem schon etwas verdächtig wie engagiert du bei dem Thema bist.



Ich hatte damit beruflich zu tun und daher kann ich dir sagen dass der Kontext egal ist. Filme aus "unbeschwerteren" Zeiten in denen Jupo beispielsweise noch kein Begriff war (zum Teil vom ÖR produziert) werden genauso angeklagt wie der ganze andere Dreck auch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 16.09.2020 22:51]
16.09.2020 22:51:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von -rantanplan-

8.


Zwischen 5. und 8. Klasse ist aber auch noch ein ziemlicher Unterschied.

 
Aber die Zustände müssten viel eher diskutiert werden als so ein Film meine ich.


Sicherlich, man könnte die Thematik aber sicherlich auch ohne eine derartige Darstellung stattfinden. "Dank" der Darstellung fällt nämlich nun das Thema ja auch irgendwie hinten über.
16.09.2020 22:56:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
Klar, zur Frage "muss das sein" sage ich ebenfalls eher nein.

Aber worum sollte sich denn die Diskussion zweckmäßigerweise drehen, um einen Film, der Grenzen absichtlich überschreitet, oder lieber um die Gegebenheiten, die darin abgebildet werden, das inspiriert haben, und die es sind, die wir eigentlich nicht wollen?

Mal davon abgesehen, ich hab ein paar Szenen angeschaut, man kann sich davon sicher aus Prinzip abgestoßen fühlen, aber das war's irgendwie. Dramatisch finde ich das nicht. Sehr dramatisch finde ich aber, wovon erzählt wird.
16.09.2020 23:21:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ich weiß nicht ob ich Kinder die in hautenger Kleidung ihre Beine breit machen, sexuell eindeutige Gesten zeigen usw. "dramatisch" finde oder nicht, aber die Relativierung finde ich schon komisch. Ab wann wird das für dich "dramatisch"? Müssten die Kinder nackt sein? Müsste ein Erwachsener sie anfassen, oder sie sich gegenseitig? Das sind eindeutig sexuelle Handlungen die diese Kinder da zeigen. Sehe nicht inwiefern das eine andere Kategorie ist (rechtlich ist es das auch nicht (Posing genauso verboten), aber ich verstehs auch davon ab nicht).
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 16.09.2020 23:40]
16.09.2020 23:36:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von -rantanplan-

Aber worum sollte sich denn die Diskussion zweckmäßigerweise drehen, um einen Film, der Grenzen absichtlich überschreitet, oder lieber um die Gegebenheiten, die darin abgebildet werden, das inspiriert haben, und die es sind, die wir eigentlich nicht wollen?

Dramatisch finde ich das nicht.


Wenn die Grenze absichtlich überschritten wird, muss man sich aber eben auf gefallen lassen, dass über die Grenzüberschreitung geredet wird und nicht das Thema was man eigentlich mitteilen wollte. Und in dem Fall wäre ja jetzt auch die Frage, ab wo zieht man denn die ultimative Grenze? Bei Gesetzen, dann wäre es ja wie Poli es anspricht.

Hab mich ebenfalls mal durchgeklickt (honeypot netflix: ah nur tanzszenen -> FBI Incoming)
Wie sie aufm Spielplatz üben/nachahmen passt rein zum Film. Man probiert sich aus, eifert Älteren nach.
Allerdings besonders bei dem Auftritt und eben dieser Stahltreppeszene ist einfach vom Tanz und wie es gefilmt wurde einfach völlig drüber. Ich hab keine Kenntnis von der rechtlichen Bewertung, aber eben diese Kombination aus explizitem Tanz und eben in Großaufnahme die Körper der Mädchen dabei filmt ist einfach unangenehm anzuschauen. Spielt natürlich klar auf so übliche Musikvideos an und dass dies eher zweifelhafte Vorbilder sind und soll unangenehm im Film sein.
Aber wenn man die Szenen eben einzelnd für sich nimmt, dann es doch einfach Videosequenz, wo sich doch jeder denkt: Welches Schwein findet denn sowas toll und wer dreht sowas?
17.09.2020 1:15:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von fatal-x

däWelches Schwein findet denn sowas toll und wer dreht sowas?



Darum ist es auch ein Film und nicht nur die Szene. Lolita oder (im kleinen) die Dynamik in Léon der Profi sind ähnlich schwer anzuschauen.

Es ist halt so, dass es diese Probleme gibt. Und weshalb wir ausgerechnet die Art des psychischen Drucks sauber und glattgeschliffen sehen sollen, während Blut und Tod und Vergewaltigung von Erwachsenen okay sind, erschließt sich mir nicht.

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist elend auf einem ganz herzzerreißenden Level.

Ich finde es auch zumindest wenig zielführend sich an "Hurr Durr für sich genommen wäre das Kipo!" aufzuhängen. Für sich genommen sind auch unglückliche Ausschnitte aus dem Freibadbesuch mit der Familie Kipo.

Das war einfach ein ganz dämlicher Werbefail, der voll an der Intention der Macher vorbeigeht.

Ohne die Kontroverse und das dumme Plakat wäre Mignonne wahrscheinlich von 99% der Zuschauer nie gesehen worden und als "der komische Franzosenfilm" in der Versenkung verschwunden.

Wenn man deswegen schon so eskalieren will, böte es sich an, wegen der sehr realen Echtweltvorlagen zu eskalieren. Nicht wegen Filmkunst. Da kommt man dann schnell wieder zur Zensur
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 17.09.2020 6:46]
17.09.2020 6:42:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Die Diskussion erinnert mich an an diejenigen damals zu "13 reasons why". Klar, komplett anderes Thema, aber das war ja damals ähnlich kontrovers.
17.09.2020 6:49:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von loliger_rofler


Für sich genommen sind auch unglückliche Ausschnitte aus dem Freibadbesuch mit der Familie Kipo.



Der Vergleich hinkt irgendwie. Schießt du deine Urlaubsfotos so, um auf "unglücklichen" Ausschnitten Kinder in sexualisierter, aufreizender Pose darzustellen (bei Kindern muss die Art des Bildes ja nicht mal erniedrigend sein, um als Pornographie durchzugehen)? Machst du die Bilder dann öffentlich zugänglich oder verbreitest sie? Ja, dann machst du dich definitiv strafbar.
17.09.2020 6:52:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Loro, sorry aber du hast hier einfach nicht das nötige Hintergrundwissen um das richtig einzuordnen (freilich haben das die wenigsten). "Für sich genommen" sind diese Aufnahmen kein KIPO sondern sogenanntes Posing. FKK Freibadaufnahmen, Nudistenmagazine, Familienfotos mit Kindern usw. sind in D nicht verboten, selbst wenn die Kinder nackt sind, insofern es sich bei den Bildern nicht um Close-ups einschlägiger Körperbereiche handelt oder sexuelle Handlungen gezeigt werden (wenn sie das sind, sind sie verboten- der "Kontext" ist absolut irrelevant, jede Bilddatei wird für sich selbst durch den StA und Richter bewertet!).

Posing definiert sich durch eben jene sexuelle Posen (bei entsprechend aufreizender Bekleidung) und diese Aufnahmen sind ganz eindeutig das. Sie sind auch nicht ein Kunstwerk das irgendwie was anderes ist als "echte" Posingaufnahmen, sonst könnte sich jeder Posingfotoproduzent darauf berufen, Künstler zu sein. Die Abschnitte haben keinen künstlerischen Mehrwert und dienen ausschließlich der Sexualisierung von elfjährigen Kindern. Das sind echte Elfjährige, keine CGI-Kinder oder dergleichen, die da rumtanzen und gefilmt wurden.

e/ und wegen der "realen Echtweltvorlage" (sic, wie gesagt sind das echte Kinder) bin ich etwa ein Jahr beruflich eskaliert von daher nehme ich mir mal das Recht raus darüber eskalieren zu dürfen dass die gleichen Inhalte die ich forensisch auswerten musste (freilich auch noch viel viel viel schlimmeres) jetzt auf Netflix rumgeistern.
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 17.09.2020 7:57]
17.09.2020 7:52:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
sartox

AUP sartox 21.06.2013
Gibt es eine Erfahrung ab wann 4 Blocks Staffel 3 (lief jetzt ja auf Pro7) kostenlos auf Prime zur Verfügung steht?
17.09.2020 8:10:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von Poliadversum

.


Wieder was gelernt, danke.

Bei deiner Position blicke ich aber nicht durch - ist dein Problem jetzt rechtlicher Natur (das ist keine Kunst weil es verboten ist) oder moralischer Natur (das sollte nicht gezeigt werden)?
17.09.2020 9:12:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Ja

Aber ich wüsste auch mal gerne von Poli, wie das Thema denn medienwirksam aufgearbeitet werden soll, macht sonst halt keiner. Bei dem Film wird wenigsten mal drüber gesprochen, allerdings am falschen Ende, wie er und die ganzen anderen Berufsaufreger im Internet gut demonstrieren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 17.09.2020 9:17]
17.09.2020 9:14:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von loliger_rofler

Darum ist es auch ein Film und nicht nur die Szene.

Es ist halt so, dass es diese Probleme gibt. Und weshalb wir ausgerechnet die Art des psychischen Drucks sauber und glattgeschliffen sehen sollen, während Blut und Tod und Vergewaltigung von Erwachsenen okay sind, erschließt sich mir nicht.
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist elend auf einem ganz herzzerreißenden Level.

Das war einfach ein ganz dämlicher Werbefail, der voll an der Intention der Macher vorbeigeht.


Nun, ich hab ja auch was dazu gesagt im Kontext des Films.

Ein Werbefail ist es natürlich, aber das findet nun mal auch im Film so statt.
Der Unterschied zu "Blut und Tod und Vergewaltigung von Erwachsenen" ist doch, dass nicht nur um den Zuschauer geht, sondern auch oder besonders um die Gefilmten. Und man kann/sollte natürlich auch die Thematik darstellen, aber die Art und Weiße in den Szenen ist halt drüber und auch unnötig.

Starke Tanzszene aus Bande de filles

Großaufnahmen von Gesichtern statt von Körper, die eben den Spaß des gemeinsamen Tanzens zeigen.
Und durch bestimmte Kamera Einstellung/Bildausschnitt kannst ja die Moves mit Twerk/Beinespreizen nur an andeuten, ohne das sie die Wirkung verlieren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fatal-x am 17.09.2020 9:30]
17.09.2020 9:29:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Poliadversum

.


Wieder was gelernt, danke.

Bei deiner Position blicke ich aber nicht durch - ist dein Problem jetzt rechtlicher Natur (das ist keine Kunst weil es verboten ist) oder moralischer Natur (das sollte nicht gezeigt werden)?


Sowohl als auch. Und nicht nur "nicht gezeigt" sondern gar nicht erst gedreht. Wenn eine Person Kinder zu solchen Handlungen anleitet (und auch noch filmt) ist das schon nahe am Missbrauch.

 
Zitat von DeathCobra


Aber ich wüsste auch mal gerne von Poli, wie das Thema denn medienwirksam aufgearbeitet werden soll, macht sonst halt keiner. Bei dem Film wird wenigsten mal drüber gesprochen, allerdings am falschen Ende, wie er und die ganzen anderen Berufsaufreger im Internet gut demonstrieren.




Berufsaufreger, ja da hab ich direkt Lust mich mit dir auseinanderzusetzen. Tschö.

Dass sich niemand dieser Thematik annimmt schlicht nicht richtig, da gibts Stiftungen, Nonprofits, Einheiten bei Kripo und StAs für, inklusive Präventionsarbeit in Schulen usw., das ist also ohnehin ein riesig dummer Strohmann.

Außerdem:
 
Zitat von SpontanerSpartaner


Kinder filmisch zu sexualisieren schützt Kinder davor, sexualisiert zu werden. Ok.

[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 17.09.2020 9:38]
17.09.2020 9:32:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpontanerSpartaner

Sniper BF
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Poliadversum

.


Wieder was gelernt, danke.

Bei deiner Position blicke ich aber nicht durch - ist dein Problem jetzt rechtlicher Natur (das ist keine Kunst weil es verboten ist) oder moralischer Natur (das sollte nicht gezeigt werden)?


Das geht doch Hand in Hand. Moralisch gesehen besteht der Unterschied im Vorsatz, der bei privaten Badefotos in der Regel nicht gegeben ist. Der Blick des Fotografierenden/Filmenden ist ein ganz anderer, er versucht bewusst zu sexualisieren.

Dann gibt es auch einen enormen Unterschied zwischen 11 und 14-jährigen. Letztere, obwohl natürlich immernoch schutzbedürftig, befinden sich bereits mitten in der Pubertät und sind dabei erstmalig ihre Sexualität zu entdecken. Wohlgemerkt wäre eine Darstellung wie im Film stets falsch, weil sie nicht kritisiert sondern sich geradezu daran weidet. Du kannst auch nicht jemandem aufs Maul hauen und dann sagen, du wolltest nur Awareness für körperliche Gewalt schaffen.

Und du sprichst von Zensur. Zensur ist ja nicht per se schlecht. Sicher sollte sie gut begründet sein und hohe Hürden zu überwinden haben, trotzdem ist sie grundsätzlich gesellschaftlich erwünscht und erfüllt einen Zweck. Sie dient nämlich dem Schutz von Schutzbedürftigem.

/ Problematisch ist eben nicht das Thema an sich. Das anzusprechen, eventuell gar filmisch, ist durchaus richtig. Die Darstellung bzw. Vorgehensweise in dem Film ist nur völlig verkehrt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SpontanerSpartaner am 17.09.2020 9:44]
17.09.2020 9:41:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von SpontanerSpartaner

Wohlgemerkt wäre eine Darstellung wie im Film stets falsch, weil sie nicht kritisiert sondern sich geradezu daran weidet.


Dazu noch die Anmerkung dass das dann rein rechtlich unproblematisch wäre (bei 14+) weil es keine Jupo-Entsprechung für Posing gibt.
17.09.2020 9:58:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpontanerSpartaner

Sniper BF
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von SpontanerSpartaner

Wohlgemerkt wäre eine Darstellung wie im Film stets falsch, weil sie nicht kritisiert sondern sich geradezu daran weidet.


Dazu noch die Anmerkung dass das dann rein rechtlich unproblematisch wäre (bei 14+) weil es keine Jupo-Entsprechung für Posing gibt.


Gut, ich meinte falsch im moralischen Sinne.
17.09.2020 10:10:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Wollte nur die zusätzliche Info gebenfröhlich
17.09.2020 10:12:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Vincent

vincent
wann kommt die serie dazu?
17.09.2020 10:13:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
Einfach 3 mal nacheinander gucken und alle 20min kurz Pause machen
17.09.2020 10:17:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
...
Wer sich über die Verbreitung kinderpornographischer Darstellungen aufregt, ist jetzt ein Berufsempörer. Da kriegen wohl Leute Angst um ihre VHS-Sammlung mit "Kunstfilmen".
17.09.2020 10:42:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Serienthread ( Stream it! )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 ... 41 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum