Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« erste « vorherige 1 ... 189 190 191 192 [193] 194 195 196 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
 
Zitat von Atti Atterkopp

https://taz.de/Wohnungslos-trotz-Job/!5794140/
 
Immer mehr Erwerbstätige in den Städten können sich kein eigenes Zuhause leisten. Gibt es in Deutschland eine neue Form der „Working Poor“?






1/5 der Erwerbstätigen sind im Niedriglohnsektor, aber wenn sich der selbsteingebildete Mittelstand keine Wohnung mehr leisten kann, kommt das Pikachu Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=[R]o$a|PuD3[L]^ am 01.09.2021 15:34]
01.09.2021 15:33:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2020/02/how-mckinsey-destroyed-middle-class/605878/

Passt hier wohl irgendwie rein.
03.09.2021 20:11:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Ist es Pling?

https://www.manchestereveningnews.co.uk/news/greater-manchester-news/young-people-can-buy-houses-21558111
14.09.2021 22:06:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Natanael

natanael
 
Zitat von Oli

Ist es Pling?

https://www.manchestereveningnews.co.uk/news/greater-manchester-news/young-people-can-buy-houses-21558111



14.000 £ Jahreseinkommen
1200 £ im Monat sparen
120 £ im MOnat MIete an die Eltern
2000 £ im Jahr Betriebskosten Ford Fiesta
______________________________________________
-3840 £ im Jahr zur Verfügung.

Fobsche Zinsaspematik?
14.09.2021 22:19:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von Oli

Ist es Pling?

https://www.manchestereveningnews.co.uk/news/greater-manchester-news/young-people-can-buy-houses-21558111


 
“It wasn’t about being super bright or anything."

Das nehm ich ihm sofort ab!
14.09.2021 22:33:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
...
15.09.2021 13:51:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Geiles Boot. Würd‘ ich mit ballern.
15.09.2021 13:55:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
 
Zitat von fiffi

https://www.youtube.com/watch?v=pao_KXiDnJU



Natuerlich Steuern rauf fuer Millionaer:innen, sonst denkt der Poebel noch, man koenne sich das bisschen Steuererhoehung nicht leisten!
15.09.2021 13:58:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von fiffi

https://www.youtube.com/watch?v=pao_KXiDnJU



Danke für die Doku. Interessant zu sehen, sind halt aber alles irgendwie Extrembeispiele ganz aussen sm jeweiligen Rand der eigenen Bubble.
15.09.2021 14:42:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Also sind 1,5 Millionen Millionäre (-40) stabile Hurensöhne?

Der arme Mittelstand, was der alles aushalten muss.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DerKetzer am 15.09.2021 14:44]
15.09.2021 14:43:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
 
Zitat von blue

 
Zitat von fiffi

https://www.youtube.com/watch?v=pao_KXiDnJU



Natuerlich Steuern rauf fuer Millionaer:innen, sonst denkt der Poebel noch, man koenne sich das bisschen Steuererhoehung nicht leisten!



haha. Breites Grinsen

sollte n wettbewerb werden: welcher millionär kann sich die meisten steuern leisten?? forbes-ranking mal anders!
15.09.2021 14:43:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von DerKetzer

Also sind 1,5 Millionen Millionäre (-40) stabile Hurensöhne?

Der arme Mittelstand, was der alles aushalten muss.



Hä? Alle Millionäre (-40) jetzt also pauschal stabile Hurensöhne, weil sie Millionäre sind? Mata halt...
15.09.2021 14:45:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nikkl

Deutscher BF
missmutig gucken
Realistisch betrachtet zahlt doch jemand mit 5 Millionen Vermögen effektiv weniger Steuern als jemand der 100k pro Jahr als Angestellter verdient.
15.09.2021 14:46:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
 
Zitat von xplingx

 
Zitat von DerKetzer

Also sind 1,5 Millionen Millionäre (-40) stabile Hurensöhne?

Der arme Mittelstand, was der alles aushalten muss.



Hä? Alle Millionäre (-40) jetzt also pauschal stabile Hurensöhne, weil sie Millionäre sind? Mata halt...




40 von 1,5 Millionen sind für gerechte Besteuerung. Also ja.
15.09.2021 14:48:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von Nikkl

Realistisch betrachtet zahlt doch jemand mit 5 Millionen Vermögen effektiv weniger Steuern als jemand der 100k pro Jahr als Angestellter verdient.



Kommt halt drauf an, wo die Millionen herkommen. Wenn sie geerbt sind ist das vermutlich so, wenn sie mit einem eigenen Unternehmen erwirtschaftet wurden ist das eher nicht so.
15.09.2021 14:48:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Du meinst weil Unternehmen keine Steuerschlupflöcher haben? Da muss ich dich enttäuschen.
15.09.2021 14:49:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nikkl

Deutscher BF
 
Zitat von DerKetzer

Du meinst weil Unternehmen keine Steuerschlupflöcher haben? Da muss ich dich enttäuschen.


Eben.

Wenn es bekannte Steuerschlupflöcher gibt, werden diese halt genutzt. Dieses selektive Rumgeheule geht mir gegen den Strich, die Panama Papers haben auch niemanden (so richtig) gejuckt.
Otto Normalbürger ist auch mit RTL2 und Aldipizza ruhiggestellt, klar.

Wir haben auch noch schnell im Dezember (standesamtlich) geheiratet um legal Steuern zu sparen, ist das jetzt auch verwerflich?
15.09.2021 14:55:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von DerKetzer

 
Zitat von xplingx

Hä? Alle Millionäre (-40) jetzt also pauschal stabile Hurensöhne, weil sie Millionäre sind? Mata halt...




40 von 1,5 Millionen sind für gerechte Besteuerung. Also ja.



Ich weiss nicht was ich schlimmer finde, die „Alle Millionäre pauschal Husos (ausser die 40 natürlich)“-Karte, oder die Neid-Karte, die man darauf spielen kann und wie ich finde in so einem Fall auch zurecht spielt. Du bist also nur neidisch, richtig?

Ich weiss nicht wie sich die Zahl der Millionäre zusammensetzt, wieviele davon durch Erbschaft, wie viele durch Lotto (warum besteuert die eigentlich keiner?) und wieviele durch eigenen Antrieb und eigene Arbeit (Gründer und frühe Angestellte bei erfolgreichen Unternehmen) zu ihrem Reichtum gekommen sind.

Jemand der ein Unternehmen in Deutschland aufgebaut hat, und damit wirklich Millionen erwirtschaftet, bezahlt doch schon ohne faule Karibik- oder Malta-Tricks 52% Steuern und somit sowohl prozentual wie auch absolut am allermeisten überhaupt, mehr geht ja gar nicht. Ist das erstmal nicht gerecht genug? Oder ist es ungerecht, weil er einfach nur erfolgreich ist?

Ich bin auch für höhere Steuern bei sehr grossen Vermögen, Erbschaften und vor allem bei Veräusserungsgewinnen durch Spekulationen, die zum Nachteil der Gesellschaft erfolgen. Diese würden mich vermutlich auch treffen. Aber jetzt alle 1499960 Millionäre pauschal als stabile Husos zu bezeichnen finde ich ehrlich gesagt etwas daneben.
15.09.2021 14:59:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Ja, habe ich weniger ein Problem mit. Wieso sollte jemand nur weil er ein Unternehmen hat nicht einen entsprechenden Anteil an Steuern zahlen müssen, wenn jemand mit sagen wir Aspes Gehalt, schon anteilig mehr bezahlt?

https://www.boeckler.de/de/boeckler-impuls-schlupfloecher-lassen-sich-schliessen-10564.htm
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DerKetzer am 15.09.2021 15:04]
15.09.2021 15:02:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Wieviel Straßenbeleuchtung gibt's derzeit in Deutschland eigentlich?
15.09.2021 15:03:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

X-Mas Arctic
In Deutschland werden in rund 14.000 Kommunen ca. 9 -9,5 Millionen Straßenleuchten im Rahmen der Daseinsvorsorge betrieben.
15.09.2021 15:09:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Atti Atterkopp

In Deutschland werden in rund 14.000 Kommunen ca. 9 -9,5 Millionen Straßenleuchten im Rahmen der Daseinsvorsorge betrieben.



Gut, Danke.
15.09.2021 15:15:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Reicht ja locker. Kann man sogar noch über Streckung über mehrere Laternen nachdenken.
15.09.2021 15:16:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiefkühlpizza

AUP Tiefkühlpizza 23.06.2021
Bei der Zeit gab es doch heute erst eine neue Grafik zur Entwicklung der Steuern für Unternehmen. Effektiv ist die Steuerbelastung da in den letzten 30 Jahren von ca. 52% auf ca. 26% gesunken.
Die armen Unternehmen werden in diesem Land wirklich arg gebeutelt und dann sind auch noch alle neidisch! traurig
15.09.2021 15:16:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
betruebt gucken
 
Zitat von Atti Atterkopp

In Deutschland werden in rund 14.000 Kommunen ca. 9 -9,5 Millionen Straßenleuchten im Rahmen der Daseinsvorsorge betrieben.


Denen erst mal die Pensionen streichen!
15.09.2021 15:20:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
Pfeil
 
Zitat von xplingx

 
Zitat von fiffi

https://www.youtube.com/watch?v=pao_KXiDnJU



Danke für die Doku. Interessant zu sehen, sind halt aber alles irgendwie Extrembeispiele ganz aussen sm jeweiligen Rand der eigenen Bubble.


Ne, das trifft finde ich nur für die Erbin und den Staubsaugervertreter, nicht aber für die Adelsgeschwister, die die Stiftung führen, zu.

Es gab dazu übrigens auch ne Podiumsdiskussion!



00:00 Vor dem Start
04:40 Anmoderation
06:55 Episode Re: Steuern rauf für Millionär:innen?
39:21 Start Diskussionsrunde
15.09.2021 15:23:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Oh, danke, ist gebookmarkt, schau ich mir die Tage auch an.
15.09.2021 15:24:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von xplingx

Ist das erstmal nicht gerecht genug? Oder ist es ungerecht, weil er einfach nur erfolgreich ist?


Nein und nein.

Vielen Dank und schaltet demnächst auch wieder zu meinem nächsten TED-Talk ein!
15.09.2021 15:28:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
Wie spart man denn mit der Hochzeit Steuern?
15.09.2021 15:33:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von dblmg

Wie spart man denn mit der Hochzeit Steuern?



Ehegattensplitting?
15.09.2021 15:34:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« erste « vorherige 1 ... 189 190 191 192 [193] 194 195 196 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.04.2021 11:28:01 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
19.07.2020 13:00:14 Che Guevara hat den Thread-Titel geändert (davor: "Wie reich ist das pOT?")

| tech | impressum