Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Natanael

 
Zitat von Der_Major

Hier im Forum ist das Problem, dass man ein Risiko eingeht, wenn man persönliche Informationen preisgibt. Deswegen denke ich halten sich die meisten zurück.



Könntest du mir 170¤ leihen?


Cola auffe Tasta Breites Grinsen
17.07.2020 16:48:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

DarkImp
 
Zitat von Joggl²

 
Zitat von darkimp

Wieviel ist das in richtigem Geld?



Fußballfelder würden mich interessieren.



Mein Geld wird nicht gezählt, es wird gewogen!
. (c) Hausi peinlich/erstaunt
17.07.2020 16:48:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
 
Zitat von Der_Major

Hier im Forum ist das Problem, dass man ein Risiko eingeht, wenn man persönliche Informationen preisgibt. Deswegen denke ich halten sich die meisten zurück.


Jo, ich bin doch nicht verrückt und schreibe hier mein Vermögen rein. Das p0t ist keineswegs anonym und es gibt ja einige User die genauste Listen über persönliche Details führen. Nein Danke.
17.07.2020 16:52:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Aus Jahreseinkommen folgt Reichtum does not compute.


/Falls es irgendjemand nicht versteht: Frag lieber, was die Leute hier geerbt haben oder vermutlich erben werden. Dann weißt du auch verlässlicher, wer reich ist und wer nicht.



Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet bzw. aufgebaut und laut der Vermögensstudie vom DIW, die diese Woche erschienen ist, sind etwa 25% der "Wohlhabenden" (durchschnittliches Nettovermögen von ca. 3 Mio EUR) Angestellte. Leider ging die Studie nicht auf die Herkunft der Vermögen ein, es ging dabei nur um die Verteilung, daher will ich nicht in Abrede stellen, dass Erbschaften eine zentrale Ursache für "Reich sein" ist, aber es ist nicht so, dass Einkommen keine ist.
17.07.2020 16:55:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der_Major

tf2_soldier.png
 
Zitat von Natanael

 
Zitat von Der_Major

Hier im Forum ist das Problem, dass man ein Risiko eingeht, wenn man persönliche Informationen preisgibt. Deswegen denke ich halten sich die meisten zurück.



Könntest du mir 170¤ leihen?



Klar, schick mir ein Bild von deiner Kreditkarte, ich überweise dir
17.07.2020 16:57:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
 
Zitat von Dr.Hamster
Jo, ich bin doch nicht verrückt und schreibe hier mein Vermögen rein. Das p0t ist keineswegs anonym und es gibt ja einige User die genauste Listen über persönliche Details führen. Nein Danke.



Gibt's auch Todeslisten? Haben die Mods schon Löschkalk bestellt?
17.07.2020 17:00:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Natanael

natanael
 
Zitat von Flashhead

 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Aus Jahreseinkommen folgt Reichtum does not compute.


/Falls es irgendjemand nicht versteht: Frag lieber, was die Leute hier geerbt haben oder vermutlich erben werden. Dann weißt du auch verlässlicher, wer reich ist und wer nicht.



Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet bzw. aufgebaut und laut der Vermögensstudie vom DIW, die diese Woche erschienen ist, sind etwa 25% der "Wohlhabenden" (durchschnittliches Nettovermögen von ca. 3 Mio EUR) Angestellte. Leider ging die Studie nicht auf die Herkunft der Vermögen ein, es ging dabei nur um die Verteilung, daher will ich nicht in Abrede stellen, dass Erbschaften eine zentrale Ursache für "Reich sein" ist, aber es ist nicht so, dass Einkommen keine ist.



Ich habe letztens auf Reddit die gleiche Diskussion im Bezug auf die USA gelesen und dort wurde auch mit einer ähnlichen Studie geantwortet.

Was ich mich dabei frage ist A: wie alt sind die selbst erarbeiteten Vermögensmillionäre bzw. wie ist die Altersverteilung in dieser Gruppe?

und B: wie ist die soziale Herkunft der Vermögensmillionäre. Wenn ich mir in der finanziellen und gesellschaftlichen Sicherheit meiner millionenschweren Familue meine erste eigene Million erarbeite bevor es Zeit ist zu erben, zähle ich für diese Studie dann trotzdem als selfmade?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Natanael am 17.07.2020 17:03]
17.07.2020 17:03:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
 
Zitat von Dr.Hamster

 
Zitat von Der_Major

Hier im Forum ist das Problem, dass man ein Risiko eingeht, wenn man persönliche Informationen preisgibt. Deswegen denke ich halten sich die meisten zurück.


Jo, ich bin doch nicht verrückt und schreibe hier mein Vermögen rein. Das p0t ist keineswegs anonym und es gibt ja einige User die genauste Listen über persönliche Details führen. Nein Danke.



Warum bist du dämlicher Second nicht einfach dem Forum fern geblieben?
17.07.2020 17:03:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von Flashhead

Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet


MEEEP schonmal falsch. Ergaunert ist das Wort das du suchst.
17.07.2020 17:03:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
 
Zitat von Flashhead

(...) Leider ging die Studie nicht auf die Herkunft der Vermögen ein (...)



Das ist doch gerade der Punkt.

Davon abgesehen behauptet niemand, dass Einkommen kein Faktor ist, sondern dass er a) überschätzt wird, wie man hier sieht (denn er wird nicht nur womöglich zu hoch gewichtet, sondern gar als alleiniger Faktor angeführt, was völlig abstrus ist) und dass er b) nicht unabhängig von anderen Faktoren, insbesondere ererbtes Vermögen ist, weil nicht unwahrscheinlich ist, dass ein hoher Prozentsatz der Personen, die als "Angestellte" unter den Topwohlhabenden sind, unter anderem aufgrund ihrer sozialen und materiellen Herkunft in dieser Position sind. Das Label "Angestellter" sagt also nichts aus; ich kenne auch Adelige, die angestellt sind.

Und DIW... ja eh. Muss ich immer daran denken und schmunzeln: https://www.deutschlandfunkkultur.de/diw-praesident-zu-thomas-piketty-etwas-zu-erben-gibt.1008.de.html?dram:article_id=472042
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jimmy Blue Oxnknecht am 17.07.2020 17:19]
17.07.2020 17:17:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Natanael


und B: wie ist die soziale Herkunft der Vermögensmillionäre. Wenn ich mir in der finanziellen und gesellschaftlichen Sicherheit meiner millionenschweren Familue meine erste eigene Million erarbeite bevor es Zeit ist zu erben, zähle ich für diese Studie dann trotzdem als selfmade?



Das sind für mich klassische Erben wie Klatten, Quandts, Albrechts, etc. die sich auch mal im behüteten Umfeld unternehmerisch ausgetobt haben. Es geht eher um Leute wie Plattner, Thiel, Hopp, etc. Auch so jemand wie Dieter Schwarz, der zwar in das väterliche Unternehmen eingestiegen ist, es aber zu einem 100-Milliarden-Koloss gemacht hat, hat vermutlich selbst mehr Anteil am Reichtum als die Vorgängergeneration.
17.07.2020 17:21:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von Flashhead

Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet


MEEEP schonmal falsch. Ergaunert ist das Wort das du suchst.



Erklärte er uns tagsüber bietrinkend mit seinen Häusern und einer "Berufsunfähigkeitsrente".
17.07.2020 17:22:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht


Davon abgesehen behauptet niemand, dass Einkommen kein Faktor ist



Genau so hatte ich "Aus Jahreseinkommen folgt Reichtum does not compute." verstanden.
17.07.2020 17:23:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tobit

tobit2
 
Zitat von Flashhead

und einer "Berufsunfähigkeitsrente".



Und das steht jetzt weshalb in Anführungszeichen?
17.07.2020 17:26:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
betruebt gucken
 
Zitat von Flashhead

 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von Flashhead

Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet


MEEEP schonmal falsch. Ergaunert ist das Wort das du suchst.



Erklärte er uns tagsüber bietrinkend mit seinen Häusern und einer "Berufsunfähigkeitsrente".


Wenn mir verboten wird zu arbeiten muss man mir halt Rente zahlen. Und ergaunert habe ich nix du Otto, ich bin nur der Meinung dass man sauber nicht zum Milliardär wird.
Und ich muss heute Abend noch fahren und mehr als drei Bier an einem Abend der Woche sind übrigens eh nicht drin.

Neidhammel elendiger.
17.07.2020 17:26:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Skywalkerchen

ich bin nur der Meinung dass man sauber nicht zum Milliardär wird


Moralisch sauber wahrscheinlich eher nicht. Legal schon eher.
17.07.2020 17:27:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der_Major

tf2_soldier.png
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von Flashhead

Etwa die Hälfte der Milliardäre in Deutschland haben ihr Vermögen selbst erarbeitet


MEEEP schonmal falsch. Ergaunert ist das Wort das du suchst.



Das finde ich nicht. Nicht jeder reicher hat sein Geld durch ein Schneeballsystem verdient.
Es gibt genug, die für die Gesellschaft einen Mehrwert erschaffen haben und ihr Vermögen auch weiterhin dafür nutzen.

 
Zitat von BlixaBargeld

 
Zitat von Dr.Hamster

 
Zitat von Der_Major

Hier im Forum ist das Problem, dass man ein Risiko eingeht, wenn man persönliche Informationen preisgibt. Deswegen denke ich halten sich die meisten zurück.


Jo, ich bin doch nicht verrückt und schreibe hier mein Vermögen rein. Das p0t ist keineswegs anonym und es gibt ja einige User die genauste Listen über persönliche Details führen. Nein Danke.



Warum bist du dämlicher Second nicht einfach dem Forum fern geblieben?



qod mit den Augen rollend
17.07.2020 17:29:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
 
Zitat von Flashhead

 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht


Davon abgesehen behauptet niemand, dass Einkommen kein Faktor ist



Genau so hatte ich "Aus Jahreseinkommen folgt Reichtum does not compute." verstanden.



Tatsächlich hieß es nur, was da steht: Vom Jahreseinkommen auf Reichtum zu schließen ist keine gute Idee. Denn es ist nur ein Faktor von vielen - wie stark gewichtet, sei nun mal dahingestellt.

Den Seitenhieb auf sozialversicherungsrechtliche Ansprüche und die "soziale Hängematte"-Implikation, die da mitschwingt, finde ich im Übrigen nicht in Ordnung.
17.07.2020 17:29:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von Der_Major

Es gibt genug, die für die Gesellschaft einen Mehrwert erschaffen haben und ihr Vermögen auch weiterhin dafür nutzen.


Wie schmecken Stiefel eigentlich so?
17.07.2020 17:30:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der_Major

tf2_soldier.png
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von Der_Major

Es gibt genug, die für die Gesellschaft einen Mehrwert erschaffen haben und ihr Vermögen auch weiterhin dafür nutzen.


Wie schmecken Stiefel eigentlich so?



Jaja Geld ist die Wurzel allen bösen, schon klar.
Wenn alle reichen ihr Geld nur nutzen um böses zu tun, wäre es ja als Guter deine Pflicht selbst Geld zu haben, oder irre ich mich?
17.07.2020 17:34:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Tobit

 
Zitat von Flashhead

und einer "Berufsunfähigkeitsrente".



Und das steht jetzt weshalb in Anführungszeichen?



Weil mir nichts besseres einfiel als auf so einen doofen Einwurf mit einem doofen Vorwurf zu reagieren und ein paar Buttons zu pushen. Skywalker hat die Eigenschaft mit seinen dämlichen Ergüssen jede Diskussion zu derailen, mehr war mir die Antwort nicht wert.
17.07.2020 17:35:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tobit

tobit2
Und du wirfst ihm jetzt vor, dass er Rente bekommt, weil er über den Haufen gefahren worden ist? Mata halt...
17.07.2020 17:36:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
verschmitzt lachen
 
Zitat von Skywalkerchen

Neidhammel elendiger.



Ich bezweifle sehr stark, dass viele Menschen auf dich neidisch sind aber bei Flashhead würde ich relativ viel Reichtum verwetten, dass es garantiert nicht so ist.
17.07.2020 17:39:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Tobit

Und du wirfst ihm jetzt vor, dass er Rente bekommt, weil er über den Haufen gefahren worden ist? Mata halt...



Oh Gott, nein, tue ich nicht, bitte weitergehen. Er hat anderen Menschen vorgeworfen sie seien Gauner und ich dachte "Wow, das muss ich auch mal probieren". Es war ein dämlicher Joke, ich entschuldige mich hiermit.

Edit: Bevor sich hier einige vor sozialer Kälte noch einen Schal anziehen müssen, postet bitte wieder Nettogehälter (bitte Steuerklasse angeben und ob gemeinsam veranlagt!).
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 17.07.2020 17:41]
17.07.2020 17:40:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Natanael

natanael
 
Zitat von Der_Major

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von Der_Major

Es gibt genug, die für die Gesellschaft einen Mehrwert erschaffen haben und ihr Vermögen auch weiterhin dafür nutzen.


Wie schmecken Stiefel eigentlich so?



Jaja Geld ist die Wurzel allen bösen, schon klar.
Wenn alle reichen ihr Geld nur nutzen um böses zu tun, wäre es ja als Guter deine Pflicht selbst Geld zu haben, oder irre ich mich?



Geht ihm vermutlich eher darum, dass eine Wertabschöpfung in dem Maße nur möglich ist, wenn irgendwo in der Kette Menschen unterbezahlt oder direkt ausgebeutet werden.
17.07.2020 17:40:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
17.07.2020 17:45:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Muss ich jetzt Kindergeld und das Gehalt meiner Frau und sonstige Einnahmen dazu zählen? So geht das nicht, Freundchen.
17.07.2020 17:50:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der_Major

tf2_soldier.png
 
Zitat von Natanael

 
Zitat von Der_Major

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von Der_Major

Es gibt genug, die für die Gesellschaft einen Mehrwert erschaffen haben und ihr Vermögen auch weiterhin dafür nutzen.


Wie schmecken Stiefel eigentlich so?



Jaja Geld ist die Wurzel allen bösen, schon klar.
Wenn alle reichen ihr Geld nur nutzen um böses zu tun, wäre es ja als Guter deine Pflicht selbst Geld zu haben, oder irre ich mich?



Geht ihm vermutlich eher darum, dass eine Wertabschöpfung in dem Maße nur möglich ist, wenn irgendwo in der Kette Menschen unterbezahlt oder direkt ausgebeutet werden.



Da gebe ich ihm Recht, ist ein Scheißsystem das auf Ausbeutung basiert. Von rumweinen wirds aber nicht besser.



Aber klar, alles wird ja immer nur schlimmer mit den Augen rollend
17.07.2020 17:50:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
Da fehlt wohl der Punkt was als "extreme Poverty" definiert wird. So ist das Diagram nutzloser als meine "Erwerbsminderungsrente". Und bei 1820 zu starten ist...hart ambitioniert. Da sind doch 200 Jahre völlig unterschiedliche Bemessungsrahmen aneinandergeklatscht worden damits so richtig schön toll aussieht.

Das Problem ist nicht ausschließlich die "Ungerechtigkeit" des Systems sondern das das eingetragene Geld nicht mehr in der System zurückgeführt wird. Es landet bei Banken bzw. zirkuliert ab dem Moment wo es entzogen wurde weiterhin fast ausschließlich in "höheren" Kreisen....landet also bei Villenverkäufern, Nobelschlittenherstellern, Aktien etc.

Bei Edeka und Aldi wirds jedenfalls im Normallfall nicht rückgeführt.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 17.07.2020 18:38]
17.07.2020 18:34:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Pfeil
Geht's um Haushaltseinkommen? Und wieso spielt Vermögen keine Rolle? Schlechter Eröffnungspost! Würde nicht investieren
17.07.2020 18:43:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« vorherige 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.04.2021 11:28:01 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
19.07.2020 13:00:14 Che Guevara hat den Thread-Titel geändert (davor: "Wie reich ist das pOT?")

| tech | impressum