Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« erste « vorherige 1 ... 88 89 90 91 [92] 93 94 95 96 ... 105 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
da t0bi

Leet
 
Zitat von Oli

 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von M`Buse

dass die eigentlichen Probleme jenseits der 100k Jahreneinkommen zu verorten sind.



Mitleid --> [Grenzen]


In 5-10 Jahren, wenn Mabuso selbst die 100k erreicht hat, steht da 150k.

Abgeben will nämlich niemand etwas, in der Bringpflicht sind immer die nächst-reicheren.



Quintessenz des Forums. Ausser Gonzler, der wär mir 7stelligem Jahresgehalt immer hardcore Sozi. Mad Props.
10.04.2021 21:52:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von da t0bi

 
Zitat von Oli

 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von M`Buse

dass die eigentlichen Probleme jenseits der 100k Jahreneinkommen zu verorten sind.



Mitleid --> [Grenzen]


In 5-10 Jahren, wenn Mabuso selbst die 100k erreicht hat, steht da 150k.

Abgeben will nämlich niemand etwas, in der Bringpflicht sind immer die nächst-reicheren.



Quintessenz des Forums. Ausser Gonzler, der wär mir 7stelligem Jahresgehalt immer hardcore Sozi. Mad Props.



Ja eben nicht.
Ich bin selbst bereit noch mehr Steuern zu zahlen,
wenn der Gesamtkontext für die sozialschwache Mehrheit sich damit damit deutlich verbessert. Siehe Ausführungen, auch zu den Menschen "über" meinem Einkommen.
Aber genau daran scheitert es doch.
An dem Wir. Eines Gonzos, eines Skywalkerchens, usw.

Das hilft am Ende nur den echten Reichen, dass es kein WIR gibt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Che Guevara am 10.04.2021 21:57]
10.04.2021 21:55:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Oli

 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von M`Buse

dass die eigentlichen Probleme jenseits der 100k Jahreneinkommen zu verorten sind.



Mitleid --> [Grenzen]


In 5-10 Jahren, wenn Mabuso selbst die 100k erreicht hat, steht da 150k.

Abgeben will nämlich niemand etwas, in der Bringpflicht sind immer die nächst-reicheren.




Da bringt auch ein fresher Busler Diss nichts, damit spaltet man selbst hier in der Diskussion immer weiter auf.
Der schnelle Diss, bringt außer dem eigenen Lulz am Ende nämlich nichts für die Gesamtsituation.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Che Guevara am 10.04.2021 21:59]
10.04.2021 21:58:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von M`Buse

Jo scheitert schon daran, dass man demjenigen mit 80k unterstellt er wäre zu geizig, dabei gibt der bereits den größten Anteil seines Bruttos ab.

Es wäre sehr hilfreich, wenn man realisiert, dass die eigentlichen Probleme jenseits der 100k Jahreneinkommen zu verorten sind.



Nein. Die Besteuerung "unten" (lel 80k¤ Armustgrenze!) passt.
Oben (Hallo meine Liste von vor 3 Posts) jetzt deutlich ansetzen (Vermögen, Erbschaftssteurn usw.), dann sind wir uns einig.

Wenn man, das Thema Immobilienblase usw. killt. dann bist Du mit deinen 80k¤ Jahresbrutto als Alleinverdiener, bald weiterhin noch "reicher" trotz der Steuerlast, weil Eigenheim, größere Mietwohnung auf einmal noch besser geht. Vergiss sowas im Gesamtkontext bitte nicht.
Vielleicht sogar mit weniger Steuern, weil die Familie Albrecht für Dich übernehmen. Diese netten Leute. <3



Tja dann werden wir uns wohl nicht einig. Denn ich finde die Abgaben <100k zu hoch.
10.04.2021 21:59:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Wir sollten eine Kennlinie mit 10 Stützstellen erzeugen. Logarithmisch?
10.04.2021 22:01:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Oli

 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von M`Buse

dass die eigentlichen Probleme jenseits der 100k Jahreneinkommen zu verorten sind.



Mitleid --> [Grenzen]


In 5-10 Jahren, wenn Mabuso selbst die 100k erreicht hat, steht da 150k.

Abgeben will nämlich niemand etwas, in der Bringpflicht sind immer die nächst-reicheren.




Da bringt auch ein fresher Busler Diss nichts, damit spaltet man selbst hier in der Diskussion immer weiter auf.
Der schnelle Diss, bringt außer dem eigenen Lulz am Ende nämlich nichts für die Gesamtsituation.


Das hat mit busler nichts zu tun, das ist der Tenor der Diskussion.
10.04.2021 22:02:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Ameisenfutterscher Steuertrick: Mitgliedschaft bei der Linken am teuersten mit 2% vom Brutto. Vollständig absetzbar. Finanzämter hassen diesen Trick!*

*Besonders rentabel ab 80k.

/ Für Drohbriefe von Scholz persönlich noch Gewerkschaftsmitgliedschaft Deiner Wahl abschließen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 10.04.2021 22:04]
10.04.2021 22:03:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Ich finde ja deine Spekulationen ob meines Einkommens putzig. Da muss man sich nicht wundern, warum die Leute das hier nicht preisgeben.
10.04.2021 22:03:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
missmutig gucken
 
Zitat von Ameisenfutter

Ameisenfutterscher Steuertrick: Mitgliedschaft bei der Linken am teuersten mit 2% vom Brutto. Vollständig absetzbar. Finanzämter hassen diesen Trick!*

*Besonders rentabel ab 80k.

/ Für Drohbriefe von Scholz persönlich noch Gewerkschaftsmitgliedschaft Deiner Wahl abschließen.



Lüg nicht bei sowas unwichtigem!
4% wenn man mehr als 2500¤ monatlich verdient! Link

Aber Gewerkschaftsmitliedschaft ist vielen ja schon mit 0,5-1% vom Monatsbrutto zu teuer.
Aber schön als IGM Masterrace die Lohnerhöhung einstreichen ohne Mitglied zu sein!
10.04.2021 22:07:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Oha! Beschwerde bei meinem Lieblingskreisvorsitzenden, von dem die Zahl stammt, wird ad hoc eingereicht.
10.04.2021 22:09:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
unglaeubig gucken
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Ameisenfutter

Ameisenfutterscher Steuertrick: Mitgliedschaft bei der Linken am teuersten mit 2% vom Brutto. Vollständig absetzbar. Finanzämter hassen diesen Trick!*

*Besonders rentabel ab 80k.

/ Für Drohbriefe von Scholz persönlich noch Gewerkschaftsmitgliedschaft Deiner Wahl abschließen.



Lüg nicht bei sowas unwichtigem!
4% wenn man mehr als 2500¤ monatlich verdient! Link

Aber Gewerkschaftsmitliedschaft ist vielen ja schon mit 0,5-1% vom Monatsbrutto zu teuer.
Aber schön als IGM Masterrace die Lohnerhöhung einstreichen ohne Mitglied zu sein!


Ohne Scheiß, ich dachte gerade auch "Warum reg ich mich eigentlich über die 1% für die IGM auf?"...
10.04.2021 22:19:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Und für die kriegst du sogar noch Rechtsschutz und ne Weihnachtskarte!
10.04.2021 22:20:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
...
 
Zitat von Ameisenfutter

Ameisenfutterscher Steuertrick: Mitgliedschaft bei der Linken am teuersten mit 2% vom Brutto. Vollständig absetzbar. Finanzämter hassen diesen Trick!*

*Besonders rentabel ab 80k.

/ Für Drohbriefe von Scholz persönlich noch Gewerkschaftsmitgliedschaft Deiner Wahl abschließen.


Auch ein einfacher Trick: Arbeitszeit reduzieren -> Steuern reduzieren.
10.04.2021 22:21:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Ameisenfutter

Und für die kriegst du sogar noch Rechtsschutz und ne Weihnachtskarte!



Das ist ja jetzt Kommunismus.

Die 4% sind aber damit schon konsequent für die Linke.

Aber da selbst bei Gewerkschaft oft genug Menschen
beim Mitgliesbeitrag bescheißen, wird es bei Parteien nicht anders sein.
10.04.2021 22:22:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
 
Zitat von Oli

Das hat mit busler nichts zu tun, das ist der Tenor der Diskussion.



Ich zahl gerne mehr Steuern. Ich reg mich auch drüber auf, dass in Thüringen das letzte Kita-Jahr für alle umsonst ist. Auch Eltern mit hohem Einkommen.
11.04.2021 0:00:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 20.12.2010
Hallo, wer zuviel Geld hat, möge bitte an Ingenieure ohne Grenzen spenden. OG war alles.
11.04.2021 1:56:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
„ohne Grenzen“ im Sinne von „ohne Hemmungen“, einziges Mitglied: Bregor?
11.04.2021 8:29:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
 
Zitat von Bregor
Ingenieure ohne Grenzen


Deutsche Exportindusrtrie?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 11.04.2021 8:30]
11.04.2021 8:30:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Von Ost nach Süd exportiert. Es sollte den Münchener Solidaritätszuschlag geben bei den Mieten da.
11.04.2021 8:55:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Gibts doch - den Münchenzuschlag. Zumindest im ÖD und wahrscheinlich auch im ein oder anderen TV, oder?
11.04.2021 10:13:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Che Guevara


Das hilft am Ende nur den echten Reichen, dass es kein WIR gibt.



Das ist die Quintessenz des Threads und des gesamten progressiven Lagers und linker Politik im Allgemeinen, weswegen sich nichts ändern wird. Konservative Kräfte haben es einfach: "Hier ändert sich nichts" verhindert, dass sich die unterschiedlichen Strömungen überhaupt auf etwas, das über kosmetische Änderungen hinausgeht, einigen müssen. Ein Bündnis, das in unserem politischen System etwas verändern will, muss Mehrheiten beschaffen und auf einmal bekriegen sich die Untergruppen statt einen Konsens zu suchen. Statt dass die Seiten (ich greife einfach mal wahllos raus) wie Kalle auf der einen und M'Buse auf der anderen Seite vermutlich beide eingestehen, dass eine faire Besteuerung von Erbschaften sinnvoll ist (laut Bundesregierung lag die praktische Steuerbelastung bei einem Erbe von einer Mio Euro bei fast 0), zerzankt man sich, ob die Vermögenssteuer schon für 4-Zimmer-Eigentumswohnungen in München bezahlt werden soll, weil dort die Bemessungswerte in den letzten 10 Jahren explodiert sind. Und in diesem Kleinkrieg, in dem ein Konsens unmöglich wird, sitzen die Superreichen und lachen sich einen.
11.04.2021 10:36:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Big News.
11.04.2021 10:42:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von KarlsonvomDach

Big News.



Für Dich vielleicht nicht. Ich hab solche Diskussionen schon oft genug privat und ehrenamtlich geführt und da merkst Du dann wie durch Desinteresse, fehlenden/falschen Infos, use. aber genau dieses Konstrukt super funktioniert und schon gefestigt in Köpfen sitzt. Darum sollte man da immer drüber reden. Auch hier für die Steuer/XY Diskussion die man ja sehr wohl auch gemeinsam führen kann.
11.04.2021 10:48:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Habe ich nie behauptet.

Aber dann können uns dann alle Diskussion sparen, uns auf die intellektuelle Erhabenheit unseres Standpunkts zurückziehen, jeden Kompromiss ablehnen, und während Dinge den Bach runtergehen uns "Hate to say I told you so" auf den Grabstein schreiben lassen.
11.04.2021 10:48:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Das Problem ist doch, wie von Flashi schon benannt, dass der Pöbel sich gegenseitig streitet und innerhalb des Pöbels umverteilen will, während die wirklich Vermögenden zugucken und sich kaputtlachen.

Wenn man die Kohle an der richtigen Stelle einsacken würde, dann hätte man vermutlich von 0-100k niemanden, der etwas dagegen hätte. Stattdessen will die Linke schon ab 70k mehr einsacken, was einfach viel zu vielen Leuten vor den Kopf stößt. Senkt die Steuern und Abgaben unter 100k (gerne auch mit linearer Progression) und finanziert das mit dem was man über 100k abgreifen kann. Dann bekommt man auch vielleicht mal eine Mehrheit zusammen.

Meinetwegen auch 150k. Das ist immer noch wenig verglichen mit den großen Vermögen, Erbschaften und Einkommen.

// ach und noch mal als kleiner Hinweis:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/185987/umfrage/steuer--und-sozialabgaben-nach-laendern/

Läuft bei uns.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von M'Buse am 11.04.2021 11:02]
11.04.2021 10:57:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Mal nach der rechten Spalte sortiert?
11.04.2021 11:05:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
was?
11.04.2021 11:07:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ich hab jetzt echt ne Minute rumprobiert um rauszufinden was da die rechte Spalte sein soll und wie man danach sortiert. Danke für nix
11.04.2021 11:07:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MP5 - faker

Arctic
 
Zitat von M`Buse

Das Problem ist doch, wie von Flashi schon benannt, dass der Pöbel sich gegenseitig streitet und innerhalb des Pöbels umverteilen will, während die wirklich Vermögenden zugucken und sich kaputtlachen.

Wenn man die Kohle an der richtigen Stelle einsacken würde, dann hätte man vermutlich von 0-100k niemanden, der etwas dagegen hätte. Stattdessen will die Linke schon ab 70k mehr einsacken, was einfach viel zu vielen Leuten vor den Kopf stößt. Senkt die Steuern und Abgaben unter 100k (gerne auch mit linearer Progression) und finanziert das mit dem was man über 100k abgreifen kann. Dann bekommt man auch vielleicht mal eine Mehrheit zusammen.

Meinetwegen auch 150k. Das ist immer noch wenig verglichen mit den großen Vermögen, Erbschaften und Einkommen.

// ach und noch mal als kleiner Hinweis:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/185987/umfrage/steuer--und-sozialabgaben-nach-laendern/

Läuft bei uns.



Du hast schon verstanden was Flashead geschrieben hat? Mata halt...

Deine 100K Fixierung ist lächerlich und führt genau zu den Diskussionen die Lösungen verhindern.
11.04.2021 11:09:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Ameisenfutter

Mal nach der rechten Spalte sortiert?



Meinst du die Belastung für Ehepaar mit 2 Kindern?
Da ist Deutschland immernoch in der Spitzengruppe und weit über dem OECD Schnitt
11.04.2021 11:10:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht reich, aber... ( Armut muss man sich auch erstmal leisten können. )
« erste « vorherige 1 ... 88 89 90 91 [92] 93 94 95 96 ... 105 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.04.2021 11:28:01 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
19.07.2020 13:00:14 Che Guevara hat den Thread-Titel geändert (davor: "Wie reich ist das pOT?")

| tech | impressum