Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Fahrradthread ( Maintenance Hack #1: Do the mainentance. )
« erste « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 19 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Monsieur Chrono

Arctic
Ich hatte es schon beim Erscheinen gesehen, aber erst jetzt beim nochmaligen Schauen realisiert, dass es noch viel schlimmer als in Erinnerung war. Dieses Marketing-Blabla ab 4:35, wirklich großartig. Und Team GB hat natürlich nur wegen CFD-optimierter Rahmen bei den Olympischen Spielen gewonnen...

Ah wait, da war doch was:
https://www.cyclingnews.com/news/british-cyclists-part-of-secret-ketones-trial-for-2012-london-olympic-games/

--

Weil Pinarello so viel R&D in ihre Räder packt muss Ineos auch mit Lightweight-Laufrädern bei Bergetappen unterwegs sein, weil sie sonst zu schwer wären - und dass, obwohl sie keine Discs fahren.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Monsieur Chrono am 23.07.2020 14:23]
23.07.2020 14:21:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Chef

Chef
Ungeachtet vom verlinkten Video ist es schon wert gelegentlich erwähnt zu werden: G($)N ist ein Marketingchannel. Man vergisst das leicht zwischen britischem Understatement und Self-depreciating humour, aber Journalismus kommt kommt in deren Selbstbeschreibung nicht vor. Die Webseite vom Betreiber ist aufschlussreich.

Die PMs von denen lesen sich so: “Play Sports Group Founder and CEO, Simon Wear, and his team of 140 world class cycling experts across content, creative, digital, marketing and sales services, will join Discovery, forming a new global cycling-focused division in the company.”

Ich frag mich immer, ob dieser Umstand wirklich bei allen Zuschauern angekommen ist. Besonders wenn mir wieder einer mit einem 300¤ “GCN Fan Kit” auf der Krone entgegen kommt.
23.07.2020 14:48:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Chef

Ich frag mich immer, ob dieser Umstand wirklich bei allen Zuschauern angekommen ist.


Natürlich nicht. Gibt sicher genug, die glauben dass Simon Richardson 27 aktuelle Räder von 12 verschiedenen Herstellern besitzt, egal wie oft er sagt, dass er drei (oder so) hat.

Man kann aber imho oft recht gut trennen zwischen Product Placement und Sachinformation. Wie finde ich eine brauchbare Grundeinstellung für meine Sattelhöhe? Was für Werkzeuge brauche ich? Wie wechsele ich Komponente X oder stelle Y systematisch ein? Und dann ist die einzige Werkzeugmarke, die gezeigt wird, Park Tool. Machen sie aber auch kein Geheimnis draus, dass es (irgendeine Form von) Vertragsverhältnissen gibt...
23.07.2020 14:56:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
WilhelmTell

AUP WilhelmTell 13.04.2020
So sehe ich das auch, das product placement tut ja oft genug wenig zur Sache bezüglich des reinen Infowertes des Beitrags. Und die Fachkenntnis kann man ihnen ja auch eher nicht absprechen.
23.07.2020 15:00:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arkhobal

AUP Arkhobal 25.07.2008
 
Zitat von Abso

Und dann ist die einzige Werkzeugmarke, die gezeigt wird, Park Tool.



Deren Channel für Schraubertutorials aber auch sehenswerter ist, als man vermuten könnte. Klar verwenden die auch nur ihre eigenen Tools, was ja nur zu erwarten ist. Aber von der Aufmachung her entspannt, übersichtlich und geht auch über Rennradtechnik hinaus.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Arkhobal am 23.07.2020 16:05]
23.07.2020 15:10:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
Bitte beachten
Für Chinakrempel ist doch er hier zuständig.
23.07.2020 16:05:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Riddick-

Japaner BF
Update zu meiner Steckachse. Das zweite mal kleben war erfolgreicher. Leider musste die Steckachse vom Mechaniker mit Gewalt rausgeschraubt werden. Im Gegenüberliegenden Gewinde hat sich ein Gummi verklemmt. Sie meinten sie hätten sowas noch nie gehabt Hässlon
23.07.2020 16:12:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

AUP FelixDelay 17.12.2018
...
Nice, vorhin eine kleine Pendelfahrt mit dem Wahoo aufgezeichnet. Heute fehlten die ersten 3km einfach vollständig.
23.07.2020 16:41:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
Oh. Google Fit ist auch ein Schweizer Käse

Mal nimmt es ziemlich exakt einen Track auf. Mal gar nichts. Mal einen geraden Strich
Keine Ahnung wie Google die totale Überwachung einführen will, so jedenfalls nicht.

Was mich an meiner Garmin Vivosport weiterhin stört ist die automatische Pause beim Halten, die funktioniert gut! Nur interpretiert das Gerät einen vollständigen Stop nach wenigen Minuten als Grund die Aufzeichnung nach wenigen Minuten abzubrechen. Man muss also ständig auf dem Display herumdrücken. Wie denkt man sich sowas überhaupt aus Mata halt...
Ich drücke dann vor der Pinkelpause nochmal extra auf das Display, damit auf keinen Fall die 120 km Tour abgeschnitten wird. Die Garminwebsite kann Tracks ja trimmen, konkatenieren (zuammenfügen) aber nicht traurig
Die neuen Fahrradnavis von Garmin haben endlich Beschleunigungssensoren, können sogar Gruppenmitglieder und ihre Position anzeigen. Nur ist leider der Akku fest eingebaut und man braucht immer USB Kabel traurig

Die ganzen Webdienste von Garmin sind heute übrigens auch weg. Hoffentlich läuft alles schön autark Augenzwinkern
Hier mehr dazu.
[Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert; zum letzten Mal von hoschi am 23.07.2020 16:55]
23.07.2020 16:43:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KKkkTTttT

Arctic
Hallo die Damen,

ich möchte mit meiner Holden nächstes Jahr im Sommer über die Alpen fahren. So als „Erlebnis“.

Ich bin einigermaßen angstfrei und ziemlich unfit. Sie ist absolut unfit und sehr ängstlich was Gefahren und vermeintliche Gefahren angeht. Ski fahren lernen mit Ende 20 haben wir abgebrochen deswegen... Das nur als Benchmark wie ängstlich.

Was macht der unfitte Yuppie von heute: Kauft sich für solch eine Tour ein eBike.

Jetzt meine Frage: Das Ganze soll schon was mit Natur, Idüll und so weiter zu tun haben. Aber wir können halt keine krassen Trails fahren. Aber nur Straße und befestigte Radwege fahren wär irgendwie auch total doof.

Jetzt wollte ich mir diesen Sommer schon mal ein Rad zulegen. Sollte ich eher ein E-Trekkingrad wie das Canyon Pathlite:On oder ein richtiges e-MTB wie das Grand Canyon:On nehmen?

Kommt man auch mit dem Trekkingrad schön durch die naturigeren Wege und ein MTB lohnt nicht wenn man eh keine Trails mit Verletzungsgefahr fahren kann? Oder verpasst man was weil man einige Sachen nicht fahren kann die echt schön sind und auch für ängstlichere Fahrer(innen) machbar sind?

Ich denke mal hier gibt‘s ja schon einige die Transalperfahrung haben.

Ich danke euch!
23.07.2020 19:46:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Ohne Fahrtechnik mit einem schweren EBike durchs Gelände ist meiner Meinung nach keine gute Idee. Mit einer ängstlichen Partnerin noch weniger. Die richtige Position auf dem Rad, Bremsen, Gleichgewicht im Stand auf dem Rad, da hilft euch auch der Motor nicht.

Glaube nicht das eine Tour auf ordentlichen Wegen langweilig wird. Realistische Ziele bringen bestimmt mehr Spaß.
23.07.2020 19:57:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KKkkTTttT

Arctic
Danke!

Also verstehe ich richtig: Eher pro Trekking Bike und dann auf befestigten Feld und Waldwegen bleiben?
23.07.2020 20:02:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
 
Zitat von hoschi

Oh. Google Fit ist auch ein Schweizer Käse

Mal nimmt es ziemlich exakt einen Track auf. Mal gar nichts. Mal einen geraden Strich
Keine Ahnung wie Google die totale Überwachung einführen will, so jedenfalls nicht.

Bei meinem Android Telefon musste ich zwei Sachen einstellen, damit GPS unterbrechunsfrei aufgezeichnet hat:
1) irgendwas bei Akku/Energiesparoptionen
2) "Hintergrundkontrolle" für die entsprechend App abschalten (bzw ganz aus)
23.07.2020 20:50:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
anoX*

Deutscher BF
 
Zitat von KKkkTTttT

Danke!

Also verstehe ich richtig: Eher pro Trekking Bike und dann auf befestigten Feld und Waldwegen bleiben?




Probiers aus! Übers Wochenende! Gefahrenfrei!

Ohne flax mann wenn deine Holde absolut unfit und sehr ängstlich ist solltet ihr euch langsam und vorsichtig an solche "Erlebnisse" herantasten sonst endet das 100%ig im Horrortrip für die Dame.

Leiht euch doch mal für ein paar Kröten über ein Wochenende schicke E-Bikes und macht eine ähnliche Tour nur eben halt drei Tage. Dann weißt du ob das überhaupt was für euch ist, welchen Wegtyp ihr gerne fahrt und welches Moped du dafür brauchst.

Bitte nicht falsch verstehen aber dein Ansinnen kommt mir wie ein absoluter Schnellschuß rüber Breites Grinsen
23.07.2020 20:53:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Ich sekundiere das mit dem ausprobieren. Allein schon um zu merken, dass das EBike einem eben nicht alles abnimmt. Vor allem bei Steigungen. Ja, es reduziert die Anstrengung bei Steigungen, aber sie sind nicht weg.

Gerade in den Alpen oder anderen längeren Steigungen wird der Akku halt auch nich sehr lange halten. Das muss man auch einplanen, dass man dann alle 50km 3-4h Pause machen muss (und Zugang zu Strom braucht).
23.07.2020 21:02:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KKkkTTttT

Arctic
Danke,

das mit dem Schnellschuss stimmt natürlich. Aber ich versuche ja mich immerhin bei schlaueren Menschen (ua. euch) zu informieren. fröhlich

Das man die sogar so lange ausleihen kann hätte ich nicht gedacht. Dann machen wir das mal.
23.07.2020 21:44:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeineOmi

DeineOmi
Es gäbe von Albrecht eine emtb transalp. Allerdings gibt es trotzdessen einige anstrengende Schiebepassagen und Stellen an denen es Mal eben 100 m auf einer Seite bergab geht und das auf Schotter (Val müstair). Und die Strecke ist nicht die Hauptgefahr sondern plötzliche Wetterwechsel die oben am Berg richtig unangenehm (oder tödlich) sind und etwas Erfahrung braucht zumindest einer von euch wann es Zeit wird schnell ins Tal zu kommen.
23.07.2020 22:01:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eX-blood

tf2_medic.png
Wie lang habt ihr denn Zeit? Lieber ein normales Rad + kürzere Etappen einplanen? 40/50 km am Tag wären doch da eine feine Alternative.

Bzgl. Straße / Unbefestigt: Die Alpen sind Asphalttechnisch auf Fahrradwegen wirklich super ausgebaut, egal auf welcher Seite, egal ob Deutschland, Österreich, Italien oder Schweiz.

Ich war erst vor einer Woche 2 Wochen unterwegs, u.a. über die Alpen. Der Brenner ab italienischer Seite ist wirklich ein Traum. Unterkünfte gibt es für 40/50 km Passagen wirklich viele. Da müsste man nicht mal vorbuchen. Wenn das aber für die "Absicherung" und das gemüt gut ist, ist es auch machbar.
23.07.2020 22:25:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
"ab italienischer Seite" geht's ja auch nur noch bergab...
23.07.2020 23:27:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FBKC

Arctic
Vorallem unterschätzen viele Leute das Gewicht und die Agilität eines eBikes. Was macht man denn mit einem unfitten Menschen während einem Alpencross dessen Akku nach 40km Turboboost leer ist und nun fast 30kg auf um die 500hm pedalieren muss? Warum setzt man sich das als erste Tour als Ziel?

Wenn ich von meinem Tyee auf das Nuride meiner Freundin steige, denke ich immer ich fahre eine S51, würde ihr niemals zutrauen mit der Kiste ein Alpencross zu starten. Warum denn nicht drei Tage Spessart statt Alpen? Alprncross ist nicht so eine Safaritour wie man das vielleicht in der bike liest.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von FBKC am 23.07.2020 23:46]
23.07.2020 23:43:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von Abso

Man kann aber imho oft recht gut trennen zwischen Product Placement und Sachinformation. Wie finde ich eine brauchbare Grundeinstellung für meine Sattelhöhe? Was für Werkzeuge brauche ich? Wie wechsele ich Komponente X oder stelle Y systematisch ein? Und dann ist die einzige Werkzeugmarke, die gezeigt wird, Park Tool. Machen sie aber auch kein Geheimnis draus, dass es (irgendeine Form von) Vertragsverhältnissen gibt...



http://www.stevehoggbikefitting.com/blog/2011/02/seat-height-how-hard-can-it-be/

tl;dr
Wenn es sich anfühlt wie Treppensteigen, hören stellen.
Wenn man mit dem Becken wackelt tiefer stellen

Nach vorne/hinten kannst prüfen indem du minimal freihändig mit ordentlich Druck fährst (ob das bei nicht Rennrädern passt, keina hnung):
"fällst" nach vorne, sattel nach vorne
geht der Oberkörper hoch, Sattel nach hinten
23.07.2020 23:48:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

AUP The_gonzo 10.01.2020
 
Zitat von Arkhobal

 
Zitat von Abso

Und dann ist die einzige Werkzeugmarke, die gezeigt wird, Park Tool.



Deren Channel für Schraubertutorials aber auch sehenswerter ist, als man vermuten könnte. Klar verwenden die auch nur ihre eigenen Tools, was ja nur zu erwarten ist. Aber von der Aufmachung her entspannt, übersichtlich und geht auch über Rennradtechnik hinaus.



Deren Tutorials beides in Video und Textform sind 1A.
Das Werkzeug eigentlich auch.
24.07.2020 1:02:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KKkkTTttT

Arctic
Wir werden natürlich den jetzigen Restsommer, das Frühjahr und den 2021er Sommer vorher trainieren und einige Wochenendtouren zum üben unternehmen.

Aber ich bin auch realistisch was die Ziele angeht: Das wird keine Riesensprünge in unserer Fitness produzieren und ich weiß noch wie lange ich gebraucht habe um mal 1500hm am Tag mit dem RR zu fahren. Mehrere Tage hintereinander und dann noch mit Frau ist unrealistisch, zumal wir hier keine Berge zum trainieren haben.

Die Tour wird natürlich geführt sein, ich bin ja nicht lebensmüde fröhlich

Danke für euren Input!
24.07.2020 7:24:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
Viele kleine Anstiege sind fast noch übler als ein großer Berg.
24.07.2020 9:57:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Xantos-

Phoenix
Moin,

ich wollte mein altes Cannondale Reparieren, da ist irgendwas mit der Gabelgeometrie nicht i.O. also habe ich eine neue Gabel gekauft (RST 381R). Ist die gleiche gabel wie bereits drauf ist, dachte ich kein Problem. Pustekuchen, die Gabel hat einen 1 1/8" schaft und meine alte ist 1".

Frage: kann man aus 2 Gabeln eine bauen? Der Holm ist schon raus peinlich/erstaunt Leider sieht die neue gabel so aus als wäre der Holm verpresst, bei der alten war das schraubbar
24.07.2020 10:21:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Traktordr!ver

Japaner BF
Garmin scheint üblere Probleme zu haben. Sind jetzt seit fast 24h nicht mehr erreichbar. Ich hoffe, meine Gesundheitsdaten landen nicht bei den Chinesen peinlich/erstaunt
24.07.2020 10:36:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

AUP FelixDelay 17.12.2018
 
Zitat von tim aka coltvirtuose

Viele kleine Anstiege sind fast noch übler als ein großer Berg.



Oh ja.
Was war das schön auf der Tour zum Sorpesee, herrliche Landschaft, man konnte den See förmlich schon riechen und dann hauts dir mitten auf der Landstraße nochmal so einen 11%-Hubbel rein Hässlon
24.07.2020 10:38:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
Wichtigste dürfte einfach eine Grundfitness in jeglicher Form aufzubauen, wenn sie/ihr wirklich unfit seid. Also "einfach" mehr Bewegung (Bike to work, dafür wäre das E-Bike ja auch nicht verkegrt, wenn man das Auto stehen lässt)?, Vielleicht etwas Kraft(igungs) Training bis zum Frühjahr und darauf aufbauend dann längere Touren. Bergig, da kann halt so eine Tagesetappe im Vergleich zum Flachland auch Mal fast doppelt so lange dauern speziell mit Gepäck.

Und irgendwie vorher Abfahren üben, mit Gepäck wird das nichtangenehmer, Geübt macht es wesentlich weniger Unterschied.
24.07.2020 10:44:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von -Xantos-

Moin,

ich wollte mein altes Cannondale Reparieren, da ist irgendwas mit der Gabelgeometrie nicht i.O. also habe ich eine neue Gabel gekauft (RST 381R). Ist die gleiche gabel wie bereits drauf ist, dachte ich kein Problem. Pustekuchen, die Gabel hat einen 1 1/8" schaft und meine alte ist 1".

Frage: kann man aus 2 Gabeln eine bauen? Der Holm ist schon raus peinlich/erstaunt Leider sieht die neue gabel so aus als wäre der Holm verpresst, bei der alten war das schraubbar


Gute Fotos! Oder Rad Werkstatt.
24.07.2020 10:46:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noxiller

AUP Noxiller 11.02.2009
 
Zitat von KKkkTTttT

Wir werden natürlich den jetzigen Restsommer, das Frühjahr und den 2021er Sommer vorher trainieren und einige Wochenendtouren zum üben unternehmen.

Aber ich bin auch realistisch was die Ziele angeht: Das wird keine Riesensprünge in unserer Fitness produzieren und ich weiß noch wie lange ich gebraucht habe um mal 1500hm am Tag mit dem RR zu fahren. Mehrere Tage hintereinander und dann noch mit Frau ist unrealistisch, zumal wir hier keine Berge zum trainieren haben.

Die Tour wird natürlich geführt sein, ich bin ja nicht lebensmüde fröhlich

Danke für euren Input!



Da meine Freundin vor ca. 2 Monaten mit dem Radfahren erst angefangen hat (erstes Ebike nach ca. 20 Jahren ohne Fahrrad), kommt mir die Situation halbwegs bekannt vor.
Die Fortschritte sind in der kurzen Zeit riesig gewesen, deutlich schneller als zu der Zeit als ich damals aktiv gefahren bin und gelernt habe.
Ich vermute das liegt teilweise am Ebike, die Zeit die ich früher mit Uphill verbracht habe, kann man damit nämlich schon für 3 Abfahrten nutzen.
Einen gewissen Grundstock an Fahrtechnik kann man damit also sehr schnell aufbauen wenn man dran bleibt.

Und ohne jetzt die Alpenregion zu kennen, halte ich eine solche Tour mit euren jetzt gesteckten Trainingszielen, im nächsten Jahr für absolut machbar.
Zumal Ski und Fahrradfahren ja doch auch zwei Paar Schuhe sind und sich deine Freundin vielleicht auf dem Rad auch viel weniger ängstlich fühlt.
(ich habe glaube ich mehr Angst als meine Freundin wenn sie was neues ausprobiert Breites Grinsen)
24.07.2020 10:47:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Fahrradthread ( Maintenance Hack #1: Do the mainentance. )
« erste « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 ... 19 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum