Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Erklärbär ( Es gibt auch dumme Fragen )
« erste « vorherige 1 ... 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 ... 17 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
nobody

nobody
 
Zitat von Skywalkerchen

Was mach ich denn mit Gummi der über die Jahre klebrig wurde? peinlich/erstaunt

Weg damit ist keine Option, ist am Griff eines Master Replica FFX ANH Lichtschwerts.

/ich hatte auch schon an Bootslack oder so gedacht. Breites Grinsen



https://www.therpf.com/forums/threads/sticky-grips-on-master-replicas-anh-luke-saber.290452/

Allohol
01.09.2020 22:40:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Also ich hab kürzlich etwas gelesen, dass es wenn auch nicht umgekehrt es aber noch andere als die üblichen 3 bzw. Aggregatzustände geben kann.

Zum Beispiel Kalium, welches unter bestimmten Bedingungen
fest und gleichzeitig flüssig sein kann.
01.09.2020 23:48:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
kann man einen Menschen mit niedrigen Temperaturen schmelzen?
02.09.2020 4:18:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Gutholz

naja so halb: Proteine, zB Eier kochen.
verflüssigen ist halt etwas komplizierter: https://www.welt.de/wissenschaft/article160309684/So-wird-ein-hart-gekochtes-Ei-wieder-weich.html


In dem Zusammenhang: Vielleicht Mal in der Molekularküche gucken. Die machen werden shit(TM) mit Proteinen, wie heißes Eis, dass im Mund beim Abkühlen schmilzt. Aber kann auch wieder nur ein komplizierter Trick wie bei unterkühlten Schmelzen sein.

@über mir: Selbst Wasser hat mehr als einen Triplepunkt. Eis kann römische Zahlen dazu bekommen und verschiedene Gitter haben, jeweils ein eigener Aggregatszustand. Plasma, Bose-Einstein-Kondensate, Superleitung, Superfluide sind auch alles andere Aggregatszustände. Glas ist seltsam, da fest aber eher wie eine Flüssigkeit geordnet. Nein, es fließt nicht in historischen Zeiträumen weniger Jahrtausende.

Wenn es aber wirklich wie bei Lobo sein soll, kenne ich nichts. Bei den Proteinen sind es iirc meist chemische Vorgänge, also die Substanz ändert sich. Andererseits will ich das nicht ausschließen, gerade, wenn man Zugriff auf andere thermodynamische Variablen hat wie elektrische oder magnetische Felder.

Fest und flüssig oder flüssig und gasförmig zugleich kann oft einfach ein Fall von jenseits eines kritischen Punktes sein. Das ist kein neuer Zustand - die alten sind nur ununterscheidbar.

¤dit: Du suchst einen Fall, wo die Schmelzenthalpie das "falsche" Vorzeichen hat. Glaube ich. Wie ich wiederholt bewiesen habe, kann ich TD nicht. Das ist akut angelesen. Wie man das googeln würde, ist mir aber schleierhaft, da man in normalen Umständen feste Vorzeichen hat und das Nebenfächern/Erstis/Prüflingen/ und Co eintrichtern muss, wird immer betont, dass die Vorzeichen halt fest sind. Ich bin aber gewillt zu glauben, dass es Ausnahmen geben wird. Helium wird ja auch erst bei hohem Druck fest und nicht "nur bei ausreichend tiefer Temperatur", obwohl jeder eingetrichtert bekommt, dass alles bei 0K fest sein soll. Der Unterschied zwischen Lehre und Wissenschaft...
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 02.09.2020 6:23]
02.09.2020 5:36:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
 
Zitat von Gutholz

kann man einen Menschen mit niedrigen Temperaturen schmelzen?


In der Sauna versucht man es gelegentlich
02.09.2020 6:27:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Je nachdem welche Person die Sauna betreten würde würd ich auch dahinschmelzen.
02.09.2020 6:56:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Ich bin ja kein Saunagänger, aber was passiert da?

Man setzt sich in einen Raum der 80/90 oder gar 100° C hat und der Körper versucht mit allen Mitteln die Körpertemperatur auf ~37 Grad zu halten. Daher schwitzt man wie verrückt. Irgendwann steigt die Körpertemperatur und das eigene Wohlbefinden sagt einem “besser raus hier und abkühlen“. Wenn die Körpertemperatur über 41/42° steigt würde es unangenehm und die Eiweiße würden ausflocken. Bis ans Fett kommt das ja gar nicht ran bevor es gefährlich wird.

Davon abgesehen dürften sich Teile des Menschen wie Pulled Pork verhalten
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [nAc]Unicron am 02.09.2020 7:13]
02.09.2020 7:13:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
unglaeubig gucken
Du warst noch nie in einer Sauna?
02.09.2020 7:13:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von [nAc]Unicron

Ich bin ja kein Saunagänger, aber was passiert da?


Die Leute in der Sauna sind nackt.
02.09.2020 7:16:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
 
Zitat von niffeldi

Du warst noch nie in einer Sauna?


Doch, danach 2 Wochen erkältet.

Und von wegen nackt. Das hab ich gemerkt an den 2 Silberrücken. War wie im Bärentreff.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [nAc]Unicron am 02.09.2020 7:18]
02.09.2020 7:16:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
Es ist schön warm und man schwitzt danach kühlt man sich ab und hängt rum. Das wiederholt man bis man erschöpft ist. Dann kann man sich einreden, das sei jetzt gut fürs Immunsystem oder für den Kreislauf gewesen, oder man freut sich, mal nichts gemacht zu haben. Hätte mal wieder Lust drauf.
02.09.2020 7:19:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von [nAc]Unicron

Und von wegen nackt.


->
 
Zitat von Shooter

Je nachdem welche Person die Sauna betreten würde würd ich auch dahinschmelzen.

02.09.2020 7:21:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von Wraith of Seth




Entropievorzeichen umdrehen ist kein Problem, einfach von Physik- auf Mathebuch wechseln.
02.09.2020 8:38:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Frage
 
Zitat von niffeldi

Du warst noch nie in einer Sauna?


Ich auch nicht, warum ist das so seltsam?
02.09.2020 9:11:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Kann ich empfehlen.
02.09.2020 9:15:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Farbkuh

farbkuh
 
Zitat von Farbkuh

Hat hier jemand Ahnung wie das genau läuft, wenn man Hardware, zum Beispiel einen Laptop, über das Mitarbeiter PC Programm finanzieren möchte?
Ich habe jetzt soweit rausgefunden, dass das läuft wie z.Bsp. bei Fahrrädern. Der AG least das Gerät und zieht mir die Raten vom Bruttolohn ab. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie das genau läuft. Das Web ist irgendwie nicht sehr ergiebig was die Infos angeht.
Könnte ich zum Beispiel bei NBB einen Laptop aussuchen der über Leasing finanzierbar ist und dann müsste mein AG den leasen? Oder geht das nur über spezielle Anbieter?
Ich weiß auch nicht, wo man da Infos anfordern könnte. Diese Initiative D21 hat auch kaum Infos dazu auf der Website.



Niemand? peinlich/erstaunt
02.09.2020 9:32:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Frag doch deinen Arbeitgeber?

Bei meiner alten Firma gab es eine spezielle Webseite aus der man sich dann Geräte aussuchen konnte.

Bei dem Fahrradvergleich ist es bei meiner aktuellen Firma so, dass man eine Liste mit Händlern bekommt. Zusätzlich muss man das Fahrrad aber auch versichern und zu Wartungsterminen gehen.

Auch werden in meiner aktuellen Firma keine Notebooks geholt, bei denen es keinen Vor Ort Service gibt, wobei die auch nicht direkt als "Mitarbeiter-Leasing-Geräte" angeschafft werden, sondern erst danach erworben werden können.


Soll heißen: Jede Firma kann das anders handhaben
02.09.2020 9:36:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Farbkuh

 
Zitat von Farbkuh

Hat hier jemand Ahnung wie das genau läuft, wenn man Hardware, zum Beispiel einen Laptop, über das Mitarbeiter PC Programm finanzieren möchte?
Ich habe jetzt soweit rausgefunden, dass das läuft wie z.Bsp. bei Fahrrädern. Der AG least das Gerät und zieht mir die Raten vom Bruttolohn ab. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie das genau läuft. Das Web ist irgendwie nicht sehr ergiebig was die Infos angeht.
Könnte ich zum Beispiel bei NBB einen Laptop aussuchen der über Leasing finanzierbar ist und dann müsste mein AG den leasen? Oder geht das nur über spezielle Anbieter?
Ich weiß auch nicht, wo man da Infos anfordern könnte. Diese Initiative D21 hat auch kaum Infos dazu auf der Website.



Niemand? peinlich/erstaunt


Ohne je davon gehört zu haben, klingt das einfach nach einem klassischen Fall von: "Kommt auf Anbieter, Arbeitgeber, Verträge, [...] an."

Over my dead body! - Preference noted.
02.09.2020 9:37:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von Wraith of Seth




Entropievorzeichen umdrehen ist kein Problem, einfach von Physik- auf Mathebuch wechseln.


Ich rede nicht von der Konvention, sondern dem Vorzeichen in dieser Konvention. Ich habe bewusst darauf verzichtet, zu sagen, WAS das Vorzeichen im üblichen Fall ist. (Ich glaube, Physiker sagen bei Schmelzenthalpie üblicherweise negativ, aaaaaber... ...ich habe doch keine Ahnung.)

Fun Fact: Ich habe letzte Woche lernen dürfen, dass in einem bestimmten Kontext Physiker und Chemiker Vorzeichen anders für "links-" und "rechts-polarisiert" verwenden. Ich hätte im Strahl kotzen können, weil ich dort rumfuhrwerke, wo beide involviert sind.

The good life is one inspired by love and guided by knowledge.
02.09.2020 9:39:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von Wraith of Seth

Ich rede nicht von der Konvention, sondern dem Vorzeichen in dieser Konvention.



Achso, ich dachte schon das waere ein Loophole!
02.09.2020 9:43:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
Kommt drauf an. Breites Grinsen

Bei den Mitarbeiter PC Programm Angeboten übernimmt der Händler für dich/Deinen AG den Kontakt zu der Leasinggesellschaft. Das ist im Grunde ein Service Angebot des Händlers.

Wenn du darüber einen Artikel ausgesucht hast leitet der Händler die Daten an ein Leasingunternehmen weiter, die dann widerum die UNterlagen an deinen AG schicken.

Der bereitet mit dir einen entsprechenden Vertrag über die Entgeltumwandlung und Konditionen vor und unterschreib den Leasingvertrag. Du bekommst dann das Notebook.

Voraussetzung ist natürlich, dass dein AG dem Ganzen vorher zugestimmt hat.

 
Zitat von Icefeldt

Auch werden in meiner aktuellen Firma keine Notebooks geholt, bei denen es keinen Vor Ort Service gibt, wobei die auch nicht direkt als "Mitarbeiter-Leasing-Geräte" angeschafft werden, sondern erst danach erworben werden können.




Hier gehts aber um privat genutzte Geräte, nicht um FIrmen-Notebooks.


Beim Fahrrad Leasing kann ich aus AG Sicht Jobrad nur empfehlen. Ist mit Abstand das Praktischste mit dem geringsten Aufwand.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 02.09.2020 9:45]
02.09.2020 9:43:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Würde nicht wollen, dass der Arbeitgeber was für mich least. Der Gebrauchtverkauf an Mitarbeiter ist für das Unternehmen doof, da die dann 1 Jahr Gewährleistung geben müssen.

Wäre das nicht auch als geldwerter Vorteil zu versteuern? Auch wenn da gar kein Vorteil ist?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [nAc]Unicron am 02.09.2020 10:30]
02.09.2020 10:29:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
 
Zitat von [nAc]Unicron

Würde nicht wollen, dass der Arbeitgeber was für mich least. Der Gebrauchtverkauf an Mitarbeiter ist für das Unternehmen doof, da die dann 1 Jahr Gewährleistung geben müssen.



Da das nicht der Arbeitgeber sondern der Leasingpartner(genauer gesagt der Händler) mit Restwert verkauft muss der Arbeitgeber keine Gewährleistung geben.


 
Zitat von [nAc]Unicron

Wäre das nicht auch als geldwerter Vorteil zu versteuern? Auch wenn da gar kein Vorteil ist?



Wat. Breites Grinsen Da da kein geldwerter Vorteil ist muss auch keiner versteuert werden. Das wäre nur der Fall wenn der Arbeitgeber das Leasinggerät zu extrem günstigen Sonderkonditionen leasen würde, wie z.B. bei Firmenwagen.
Einziger Nachteil ist der geringere Rentenbeitrag bei Entgeltumwandlung.
02.09.2020 10:41:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Naja, warum sollte man es tun, wenn da kein Vorteil ist. Und das heißt der Leasingvertrag besteht zwischen Leasinggeber und Endkunden und der Arbeitgeber macht nur die Zahlungsabwicklung?

Ich bin bei sowas sehr skeptisch.
Habe schon auf verschiedene Vorteilsprogramme für Mitarbeiter Zugriff gehabt und immer war irgendwas.
ATU zum Beispiel. Abrechnung der Werkstatt über den Arbeitgeber. Preisgestaltung völlig intransparent. Keine Teilnahme an an Sonderaktionen wie saisonaler Reifenwechsel.
02.09.2020 11:45:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
 
Zitat von [nAc]Unicron

Naja, warum sollte man es tun, wenn da kein Vorteil ist. Und das heißt der Leasingvertrag besteht zwischen Leasinggeber und Endkunden und der Arbeitgeber macht nur die Zahlungsabwicklung?

Ich bin bei sowas sehr skeptisch.
Habe schon auf verschiedene Vorteilsprogramme für Mitarbeiter Zugriff gehabt und immer war irgendwas.
ATU zum Beispiel. Abrechnung der Werkstatt über den Arbeitgeber. Preisgestaltung völlig intransparent. Keine Teilnahme an an Sonderaktionen wie saisonaler Reifenwechsel.



Der Leasingvertrag besteht zwischen Leasinggeber und Arbeitgeber. Der Mitarbeiter wandelt dann entweder einen Teil seines Lohns in einen Sachbezug um oder bekommt das Fahrrad "on top" als zusätzlichen Lohn in FOrm eines Sachbezugs.

Da beides über den Bruttolohn läuft und der Sachlohn bei Fahrrädernz.B. steuerlich pauschal nach der sogenannten 0,25 %-Regel bewertet wird, entsteht für den Arbeitnehmer eine Ersparnis.


Zudem kann der Arbeitgeber Dinge wie Werkstatt oder Versicherungen übernehmen, das ist dann für den Arbeitnehmer kostenlos und muss auch nciht als geldwerter Vorteil versteuert werden.

/E: Ganz pauschal ist Leasing über den Arbeitgeber natürlich nicht immer günstiger, das muss man individuell ausloten.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 02.09.2020 11:58]
02.09.2020 11:55:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Gibt es hier Menschen, die Salzburg besser kennen? Oder wo würde der interessierte Piefke hinziehen, wenn man da irgendwo, aber nicht unbedingt in der dichtesten und teuersten Touri-Gegend leben wollte?
02.09.2020 14:15:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Arnif. Da ist der Zoo. No offense
02.09.2020 14:46:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Farbkuh

farbkuh
 
Zitat von Parax

Kommt drauf an. Breites Grinsen

Bei den Mitarbeiter PC Programm Angeboten übernimmt der Händler für dich/Deinen AG den Kontakt zu der Leasinggesellschaft. Das ist im Grunde ein Service Angebot des Händlers.

Wenn du darüber einen Artikel ausgesucht hast leitet der Händler die Daten an ein Leasingunternehmen weiter, die dann widerum die UNterlagen an deinen AG schicken.

Der bereitet mit dir einen entsprechenden Vertrag über die Entgeltumwandlung und Konditionen vor und unterschreib den Leasingvertrag. Du bekommst dann das Notebook.

Voraussetzung ist natürlich, dass dein AG dem Ganzen vorher zugestimmt hat.

 
Zitat von Icefeldt

Auch werden in meiner aktuellen Firma keine Notebooks geholt, bei denen es keinen Vor Ort Service gibt, wobei die auch nicht direkt als "Mitarbeiter-Leasing-Geräte" angeschafft werden, sondern erst danach erworben werden können.




Hier gehts aber um privat genutzte Geräte, nicht um FIrmen-Notebooks.


Beim Fahrrad Leasing kann ich aus AG Sicht Jobrad nur empfehlen. Ist mit Abstand das Praktischste mit dem geringsten Aufwand.



Jo, im Prinzip hab ichs ja verstanden. Die Frage die sich mir stellt ist, ob jetzt quasi alles was die Bruttolohnumwandlung angeht beim AG geschieht oder ob der Leasinggeber irgendwie dafür was machen muss. Also ein spezieller Leasingvertrag nötig ist.
Letztendlich, ob ich mir den Händler aussuchen kann und der einfach nur als Zahlungsoption "Leasing" anbieten muss.
Diese Shops sind mir bei meiner Recherche auch begegnet, aber das ist totaler Quatsch bei uns. Wir sind 40 Leute und der Bedarf ist schwindend gering.
Ich würde es aber gerne nutzen, weil ich eh ein neues Notebook brauch und die potentiell 30-40% Ersparnis gerne mitnehmen will.

e: Es nervt mich hart ab, dass man nirgends genaue Infos findet. Deswegen nutzen das wahrscheinlich auch so wenige.

e²: Hab jetzt grad mal bei dem Leasingpartner von NBB.de angerufen um mich zu informieren. Da ruft mich die Niederlassung irgendwie zurück. Mal sehen, ob die da besser bescheid wissen Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Farbkuh am 02.09.2020 16:29]
02.09.2020 16:06:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
Dann versteh ich irgendwie nicht so ganz was du da jetzt genau wissen willst.


 
Zitat von Farbkuh

Die Frage die sich mir stellt ist, ob jetzt quasi alles was die Bruttolohnumwandlung angeht beim AG geschieht oder ob der Leasinggeber irgendwie dafür was machen muss. Also ein spezieller Leasingvertrag nötig ist.



Wenn die kein spezielles Mitarbeiter Leasing Programm haben muss dein Arbeitgeber dort einen Leasingantrag/-vertrag stellen, das Gerät über sich leasen, und dir dann einen Entgeltumwandlungsvertrag für die Sachleistung stellen.

Bei Notebooksbilliger ist das z.B. Grenke Leasing. Das ist ein allgemeiner Leasinganbieter bei dem man so ziemlich alles leasen kann was man irgendwo bekommt. NBB leitet dann der Kauf über die weiter und Grenke LEasing erstellt einen Leasingvertrag mit deinen Arbeitgeber.

/E:

https://www.notebooksbilliger.de/infocenter/section/leasing

Da stehen doch alle Infos. Welche fehlen dir noch?



/E²: Stell dir das einfach als zwei völlig voneinander getrennte Vorgänge vor. Das eine ist ein Leasingvertrag deines Arbeitgebers mit einem Leasinganbieter, das geht mit jedem Leasinganbieter der an deinen Arbeitgeber least.
Das andere ist ein Überlassungsvertrag einer Sachleistung deines Arbeitgebers.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 02.09.2020 17:24]
02.09.2020 17:08:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
Frage Ärztegeheimnisfragen
Ich war gerade beim Arzt.

Besagter Arzt fragt mich nebenbei: "Und, brauchen Sie auch ne AU dazu, für die Uni?"
Ich: "Wieso Uni?"
Arzt: "Ja ne, ich seh nur dass Ihnen ein Kollege [vor mindestens 3 Jahren] mal eine für ne Klausur gegeben hat."

Wtf? Seit wann kann denn jeder Hausarzt einfach so meine ganze Krankheitsgeschichte einsehen? Ist das neu oder hats einfach bis jetzt nur keiner gemacht?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 03.09.2020 18:06]
03.09.2020 18:06:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Erklärbär ( Es gibt auch dumme Fragen )
« erste « vorherige 1 ... 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 ... 17 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
09.08.2020 17:27:49 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'erklärbär' angehängt.

| tech | impressum