Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-News ( Was wir bislang wissen )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 ... 46 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
D@emon

Arctic
Die ersten Planungen für die Entwicklung des G36 waren Ende der 70er. Da war noch lange nicht das Ende des Warschauer Paktes abzusehen. Also ja damals gab es noch einen potentiellen Feind in der Mitte Europas. Und zwischen Entwicklung, Erprobung und der endgültigen Übernahme des Endproduktes beim Kunden liegen gerade im militärischen Bereich mehrere Dekaden an Jahren. Siehe Eurofighter...
16.09.2020 0:07:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fisimatente

Arctic
Die ersten Planungen für die Entwicklung des Apollo Mission waren Anfang der 60er. Da war noch lange nicht das Ende des Warschauer Paktes abzusehen. Also ja damals gab es noch einen potentiellen Feind in der Mitte Europas. Und zwischen Entwicklung, Erprobung und der endgültigen Übernahme des Endproduktes beim Kunden liegen gerade im militärischen Bereich mehrere Dekaden an Jahren. Siehe Eurofighter...
16.09.2020 0:14:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
16.09.2020 0:19:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Onkel Toms Hütte

Arctic
Du überzeichnest die Problematik. Das G36 ist ein top Gewehr, das selten in extremen Situationen vereinzelt Schwächen gezeigt hat. Nicht umsonst sind auch lange noch nach dem "Skandal" internationale Bestellungen eingegangen.
16.09.2020 0:21:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von Fisimatente

Verstehe. Die Bundeswehr hat also ursprünglich geplant, das G36 nur unter mitteleuropäischen Klimabedingungen einzusetzen, weil es sehr wichtig ist, dass die Bundeswehr im Inneren von Europa mit scharfschießenden Waffen ausgerüstet sein muss.



Ja, danke, gut zusammen gefasst.
16.09.2020 0:23:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da gig

tf2_spy.png
ignoriert doch den trollvogel, hat wieder ein aufmerksamkeitsbedürfnis und postet müll.
hab schon vergessen wie er hieß.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von da gig am 16.09.2020 0:24]
16.09.2020 0:24:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fisimatente

Arctic
 
Zitat von Lwis

https://www.youtube.com/watch?v=MfPHZFsw40M



Lwis, in allen Ehren, dass du sowas ad hoc rauskramen kannst (und mein Eindruck ist, dass der Typ wirklich seinen Job gemacht und recherchiert hat[/edit: nein]). Vor allem, dass er ein rudimentäres, aber zumindest wissenschaflich prüfenbares Verfahren vorschlägt[/edit: nein], wie man es besser mache könnte.

Aber (Minutestamps in Klammern):

1:30): "... both in Government and in Private Industry."
Es gibt keine Dichotomie zwischen Staatsbeauftragung und privater Industrie mehr. Alles, was der Staat noch leisten kann, ist (schlechte) Anforderungen schreiben. Dabei sitzen die Mitarbeiter aus Privatunternehmen mit am Tisch und erklären den Staatsdienern, warum Anforderung A nicht augenommen, Anforderung B abgeschwächt und Anforderung C rausgelassen werden sollte. -- Dass sich eine Regierung Fachmeingungen einholt ist sogar lobenswert. Das Problem ist, dass es einseitig passiert. Wenn ich H&K nach Option X frage, die sie noch nicht haben, wird die Antwort sein, dass man das A) eigentlich nicht braucht, B) dass es unverhältnismäßig viel kostet, dass es C) nicht den gewünschten ROI bringt. Und so geht es weiter. Es gibt in solchen Forderungsrunden keinerlei Korrektiv, das den Bittstellern auf die Finger schaut und sagt: "Leute, ihr redet Quatsch. Wichtig ist uns das und das. Wenn ihr das nicht könnt, entwickelt es." Und nicht (intern): "Oh, können wir nicht, lass mal als obsolet brandmarken:"

(02:00) Seine Unterminierung der Berichte von Erprobungsschützen überspringe ich mal. Im Wesentlichen macht er aus: "Es haben erfahrene Leute vereinzelte Ersttest gemacht" zu: "Es gab keine wissenschaftliche Untersuchung, deswegen ist deren Aussage haltlos." Wenn ich jedoch meinen Opa darüber reden höre, was er für Erfahrung mit dem Golf 3 hat, dann kann ich ihm das glauben, auch wenn er nicht n=1000 ist. Weil er Plan und keine Gewinnabsicht hat. Diesem Stigma der Beweislast muss nicht er sich beugen, sondern eigentlich der Hersteller, weil er etwas zu beweisen hat. Nämlich, dass es gerechtfertigt ist, dass unsere Steuergelder dafür verwendet werden diesem feisten Hurensohn Milliarden in's Maul zu stopfen. Das wird aber nicht gemacht. Und auch nicht gefordert.

Ich bin jetzt 02:14 drin und habe keinen Bock mehr. Meh.

(~04-50) Die Story vom American Soldier, der keine Leichen findet, erscheint mir mir ziemlich gescriptet.

Ich bin jetzt erstmal raus, weil ich schlafen muss. Aber auf den ersten Blick erscheint mir diese "teutonische Geschichte eines Militärinteressierten" keine verlässliche Quelle zu sein. Dazu kommt außerdem, dass er für die ganzen Dinge, die er so im Laufe der Videos anführt, keinerlei Quellen zu haben scheint. Also: Es sind nicht Fake-Quellen, oder "alternative" Quellen, sondern gar keine Quellen da. Und da frage ich mich dann: Warum soll ich das gucken? Ein Typ mit Mustache und der Gabe zum freien Reden erzählt mir Geschichten. Great. Da könnte mir auch Immo was von Obertönen von Gitarren erklären wollen.

Ich würde nicht glauben - wollen. Glaubst du das, was der Typ dir da erzählt? Ich "glaube" meinem Freund Tobias, der in der Wüste im Dreck lag. Er sagt: Ist scheiße. Kannst wegwerfen. Das ist mindestens so gut, wie diese Videoquelle.

No, thanks, but no, thanks.
[Dieser Beitrag wurde 10 mal editiert; zum letzten Mal von Fisimatente am 16.09.2020 2:21]
16.09.2020 0:50:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Das scheint dir ein sensibles Thema zu sein. Unbedingt noch ab 16:17 schauen.
16.09.2020 5:44:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Hab halt noch keinen deutschen Soldaten kennengelernt, der nicht offensichtlich Scheisse gelabert hat. Da gehe ich einfach mal davon aus, dass Tobias seine krassen Wüstenschlachten im Lager auf der Xbox geschlagen hat. Da ist das M4 mit Schalli natürlich besser.
16.09.2020 8:01:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Ich war erstaunt zu lernen in dieser Debatte dass viele Sturmgewehre offenbar keinen Druckpunktabzug haben. Pf. Wie will man damit ordentlich snipern?
16.09.2020 8:04:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Puh, wieviele Seiten Waffenthread noch? Ich muss wohl zur Ablenkung nochmal ein paar Schweizer auslösen, aber bis die reagiert haben sind ja die nächsten zwei Seiten voll.
16.09.2020 8:09:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
War schon?

Pietro Lombardi ist wieder verliebt

 
Im Juli hatte er zum ersten Mal von einer neuen Frau an seiner Seite gesprochen. Ihren Namen hat er bisher für sich behalten. Seine Fans vermuten allerdings, dass es sich um die 24-jährige Laura Maria handelt, eine Rechtsanwaltsgehilfin aus Düsseldorf. Wie die "Bunte" berichtet, war die Blondine vorher mit dem Ex-Schalke-Star Weston Mckennie (22) liiert, so "sport1.de". Ganz unbekannt ist sie aber vor allem in der Instagram-Welt nicht. Als Influencerin kommt sie bisher auf über 77.000 Follower.


Wurde ja auch Zeit. Bleibt nur zu hoffen, dass Alessio sich gut mit Laura Maria versteht.
16.09.2020 8:12:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Danke zaperinho.
16.09.2020 8:18:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Hat Alessio auch Insta?
16.09.2020 8:21:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
Endlich geht es mal gegen die größte Terrorgefahr im Land. Entschlossen und international werden vernetzte, politisch motivierte Täter hochgenommen.


Fünf mutmaßliche Berliner Linksextremisten sollen sich zusammengeschlossen haben, um politisch motivierte Straftaten zu begehen. Polizisten durchsuchten jetzt ihre Wohnungen - auch in Athen lief ein Einsatz.


 

Im Zentrum der Ermittlungen steht nach SPIEGEL-Information ein Brüderpaar aus Berlin. Der 29-jährige Jonas L. und sein 26-jähriger Bruder Lukas L. werden von den Sicherheitsbehörden dem linksextremen Spektrum zugeordnet. Sie wurden vom Berliner Landeskriminalamt bereits vor einiger Zeit als sogenannte relevante Personen eingestuft - eine polizeiliche Kategorie auffälliger Szenemitglieder unterhalb des "Gefährder"-Status.
Nach Angaben der Bundesanwaltschaft sind von der Aktion auch drei nicht tatverdächtige Berliner betroffen.




 

eine Wohnung in der griechischen Hauptstadt Athen durchsucht, die von zwei der fünf deutschen Beschuldigten genutzt wurde. Zudem durchsuchten die Ermittler eine anarchistische Bibliothek im Berliner Bezirk Kreuzberg. Festnahmen gab es nicht.



Also zwei Hansel mit nicht näher benannten Absichten und 3 unbeteiligte Mitbewohner.

Derweil in Essen:

Polizisten aus dem Präsidium in Essen sollen nach SPIEGEL-Informationen über einen Messenger extrem rechte Nachrichten verbreitet haben. Betroffen sind wohl mehr als ein Dutzend Beamte.

 

Die Chatgruppe wurde im Zuge eines anderen Verfahrens enttarnt. Einem der Polizisten war vorgeworfen worden, Dienstgeheimnisse an eine Person aus dem Clan-Milieu verraten zu haben. Das Handy des Beamten wurde daraufhin beschlagnahmt. Auch der Leiter der Dienstgruppe soll an dem Chat beteiligt gewesen sein.

16.09.2020 11:16:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Russian paratroopers arrive in Belarus



Aber keine Sorge, ist nur ne Übung.

 
According to the official statement, they arrived to participate in exercises near the western borders of the country on September 14-25. The event is called “Slavic Brotherhood”.



https://belsat.eu/en/news/russian-paratroopers-arrive-in-belarus/
16.09.2020 11:16:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Xantos-

Phoenix
https://www.tagesschau.de/ausland/mexiko-praesidentenflieger-101.html

 
Der linkspopulistische mexikanische Präsident López Obrador hat von seinen Vorgängern einen 218 Millionen Dollar teuren Präsidentenflieger geerbt. Der soll nun weg - und zwar über eine Verlosung.



TL;DR

Mexico hat einen tollen Flieger, der Präsident schaffts nicht ihn zu verkaufen und macht jetzt eine Lotterie für Krankenhäuser um Coronahilfsgeld zu verlosen. Der Flieger hat damit nichts zu tun.

Tagesschau jetzt auf Bild Niveau? Der letzte Satz:
 
und was mit dem Flieger passiert, steht in den Sternen.

16.09.2020 11:54:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von loliger_rofler

Derweil in Essen:

Polizisten aus dem Präsidium in Essen sollen nach SPIEGEL-Informationen über einen Messenger extrem rechte Nachrichten verbreitet haben. Betroffen sind wohl mehr als ein Dutzend Beamte.

 

Die Chatgruppe wurde im Zuge eines anderen Verfahrens enttarnt. Einem der Polizisten war vorgeworfen worden, Dienstgeheimnisse an eine Person aus dem Clan-Milieu verraten zu haben. Das Handy des Beamten wurde daraufhin beschlagnahmt. Auch der Leiter der Dienstgruppe soll an dem Chat beteiligt gewesen sein.





Ich bin schockiert...

 
"Keine Einzelfälle mehr"
Der Minister sprach von "einer Schande für die Polizei". Reul sagte weiter: "Rechtsextremisten und Neonazis haben in unserer Polizei, nichts, aber auch gar nichts zu suchen." Er habe lange gehofft, dass es sich bei solchen Vorfällen um Einzelfälle handelt. "Aber ich kann heute nicht mehr von Einzelfällen sprechen."

16.09.2020 12:38:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Bedauerliche isolierte Kleinstgruppen?
16.09.2020 12:55:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-hi7.eM.hiGh-

-hi7.eM.hiGh-
inb4 mehr einzelfälle.
16.09.2020 13:00:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
Einzelne Vorkommen von nicht-Einzelfällen
16.09.2020 13:00:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
El_Hefe

El_Hefe
Insgesamt weiss man nicht ob man es gut finden soll, weil selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert. Oder ob man es beunruhigend finden soll, dass es offenbar so schlimm ist dass selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert.

Es ist kompliziert.
16.09.2020 13:06:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Russian paratroopers arrive in Belarus



Aber keine Sorge, ist nur ne Übung.

 
According to the official statement, they arrived to participate in exercises near the western borders of the country on September 14-25. The event is called “Slavic Brotherhood”.



https://belsat.eu/en/news/russian-paratroopers-arrive-in-belarus/


Ich hoffe, es dürfen derzeit keine Flieger über Belarus fliegen.
Sonst kommt Peschkow wieder in Erklärungsnot.
16.09.2020 13:26:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von El_Hefe

Insgesamt weiss man nicht ob man es gut finden soll, weil selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert. Oder ob man es beunruhigend finden soll, dass es offenbar so schlimm ist dass selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert.

Es ist kompliziert.


Die Frage ist ja, ob es solche Gruppen nicht einfach überall in größeren Behörden/Unternehmen gibt?
Ich mein, jeder 7. wählt die Nazis (und im Osten jeder 3.). Und die Polizei ist auch nur ein Schnitt der Gesellschaft.
Das macht es nicht besser, aber nur weil die Fälle bei der Polizei aufploppen, sollte man auch mal vor der eigenen Türe kehren.
16.09.2020 13:29:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von El_Hefe

Insgesamt weiss man nicht ob man es gut finden soll, weil selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert. Oder ob man es beunruhigend finden soll, dass es offenbar so schlimm ist dass selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert.

Es ist kompliziert.



Reul hab ich jetzt schon ein paar mal so reden hören. Genau so auch bei der Kindesmissbrauchssache. Der hat glaub ich einfach keinen Bock, dass "seine" Polizei ständig durch unfähigkeit und Lausbubereien auffällt. Das geht ja auch alles irgendwie auf seine Kappe, er hat den laden wohl nicht im Griff. Denke mal da weht der Wind her, da macht sich jemadn Sorgen um seine Karriere.
16.09.2020 13:30:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
Hä?
Gerade Reul hat doch richtig Lob bekommen, weil NRW so krass ermittelt und durchgreift bei der kipo Geschichte.(Beispiel: erstmaliger Einsatz von. Künstlich erzeugten kipo Bildern für Ermittlungen, dauerhafte Verankerung der Ermittlungen im Innenministerium)
Und es gibt eben so viele Fälle in NRW, weil die extra Personal für die Ermittlungen bereit gestellt haben.
If you test more, you have more cases.

Worauf stützt du deine Aussagen?


Reul hat ganz andere Probleme. Zum Beispiel die kungelei mit RWE.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von [gc]Fidel am 16.09.2020 13:41]
16.09.2020 13:33:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von Real_Futti

Die Frage ist ja, ob es solche Gruppen nicht einfach überall in größeren Behörden/Unternehmen gibt?
Ich mein, jeder 7. wählt die Nazis (und im Osten jeder 3.). Und die Polizei ist auch nur ein Schnitt der Gesellschaft.
Das macht es nicht besser, aber nur weil die Fälle bei der Polizei aufploppen, sollte man auch mal vor der eigenen Türe kehren.


"Ja aber die anderen.." Hässlon
Ne, die Polizei sollte IN IHREM HAUS kehren, da ja sooo viele arme Polizisten hier zu unrecht mit Nazibullen-Einzelfällen über einen Kamm geschoren werden sollte das doch kein Problem sein?
16.09.2020 13:41:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von El_Hefe

Insgesamt weiss man nicht ob man es gut finden soll, weil selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert. Oder ob man es beunruhigend finden soll, dass es offenbar so schlimm ist dass selbst ein CDU Innenminister nicht mehr herumeinzelfallisiert.

Es ist kompliziert.


Die Frage ist ja, ob es solche Gruppen nicht einfach überall in größeren Behörden/Unternehmen gibt?
Ich mein, jeder 7. wählt die Nazis (und im Osten jeder 3.). Und die Polizei ist auch nur ein Schnitt der Gesellschaft.
Das macht es nicht besser, aber nur weil die Fälle bei der Polizei aufploppen, sollte man auch mal vor der eigenen Türe kehren.



Jaein.
Jeder 7. Und im Osten jeder 3. Mag vielleicht die afd wählen. Aber oftmals eben nur aus protest. In Sachsen waren am we kommunalwahlen. Und in Orten wo die afd zum Bundestag direktmandate geholt hat, nun zu den Bürgermeisterwahlen antritt, da verkacken sie und knappe 80% wählen einfach mal den parteilosen gegenkandidaten.
Die Leute wählen die Nazis, ja. Oftmals aber aus trotz, Unwissenheit, Dummheit, Ignoranz und protest.
Nicht jeder afd Wähler ist ein nazi. Es gibt auch viele dumme.

Ich will die damit nicht in Schutz nehmen. Jeder muss wissen, wen er wählt und wer sich in der afd tummelt. Aber das nehmen viele dort gar nicht wahr. Die bringen Höcke auch nicht mit dem "Mahnmal der Schande" sondern mit "Arbeit und Sozialleistungen zuerst für deutsche" (und ich bin Deutscher also is alles gut) in Verbindung.

Ist natürlich trotzdem scheisse. Aber die Gründen nicht gleich rechtsextreme Netzwerke. Die sind nur dumm und ignorant und spielen mit dem Feuer.
16.09.2020 13:46:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
*sad trombone sirene*

 
Nach dem Fehlschlag beim bundesweiten Warntag muss nun nach rbb-Informationen der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Christoph Unger, gehen.



https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/09/bundesamtes-fuer-bevoelkerungsschutz-christoph-unger-abgesetzt.html
16.09.2020 13:46:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
 
Zitat von Real_Futti
[b]
Die Frage ist ja, ob es solche Gruppen nicht einfach überall in größeren Behörden/Unternehmen gibt?



Nein, das ist hier nicht die Frage.

Und bei der Polizei als Teil der Exekutive beunruhigt sowas jetzt doch mehr als bei "Mittagsschicht Fertigung B VW".
16.09.2020 13:49:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-News ( Was wir bislang wissen )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 ... 46 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
01.09.2020 13:47:43 fiffi hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum