Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-News ( Was wir bislang wissen )
« erste « vorherige 1 ... 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
Hoffentlich fokussiert sich die ermittelnde Dienststelle jetzt nicht ausschließlich auf die mutmaßlich rechtsextremen Beamten. Jede größere Behörde ist auch ein Schnitt durch die Gesellschaft, es ist also davon auszugehen, dass dort linksextremistische Chat-Gruppen auftauchen.

/ https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-moegliches-rechtsextremes-netzwerk-bei-polizei-im-ruhrgebiet-pressekonferenz-mit-herbert-reul-100.html

PK. Reul schafft irgendeinen Spezial-Dienstposten und bringt das Stichwort "Wissenschaft" ins Spiel vong Aufarbeitung und Prävention her.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 16.09.2020 14:08]
16.09.2020 14:04:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Immerhin:

Stadt bietet Breonna Taylors Familie Millionen-Entschädigung an

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-09/louisville-breonna-taylor-entschaedigungszahlung
16.09.2020 14:15:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
El_Hefe

El_Hefe
 
Zitat von Real_Futti

Die Frage ist ja, ob es solche Gruppen nicht einfach überall in größeren Behörden/Unternehmen gibt?
Ich mein, jeder 7. wählt die Nazis (und im Osten jeder 3.). Und die Polizei ist auch nur ein Schnitt der Gesellschaft.
Das macht es nicht besser, aber nur weil die Fälle bei der Polizei aufploppen, sollte man auch mal vor der eigenen Türe kehren.



Das ist schon die Frage, nur wenn es so ist dass das mehr oder minder "normal" ist, dann ist das kein Grund dafür, bei der Polizei dafür Entwarnung zu geben. Es ist vielmehrn ein Grund sich zu fragen, ob die Mechanismen sowas auszusieben nicht grundsätzlich schlecht funktionieren. Beamte (und nicht nur Polizisten) leisten immerhin einen Eid auf das Grundgesetz, und sollte ein gewisses Maß an Verfassungstreue mitbringen.

Wenn dann im Beamtentum auch nur der gleiche Anteil an braunem Gesocks rumläuft wie in der Gesamtbevölkerung, dann funktioniert offenbar der Filter nicht. Es sollte schon der Anspruch sein dass in so eine Funktion deutlich weniger von der Sorte rumhängen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von El_Hefe am 16.09.2020 14:17]
16.09.2020 14:16:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kidon

Arctic
Da existiert einfach kein Filter.
16.09.2020 14:17:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von zapedusa

PK. Reul schafft irgendeinen Spezial-Dienstposten



 
Reul kündigt Konsequenzen an: Hauptamtlicher Sonderbeauftragter gegen Rechts in der Polizei. Der soll Lagebild und Präventionskonzept erstellen. Den Job bekommt Uwe Reichel Offermann, der stellvertretende Chef des Verfassungsschutz NRW.




Kann mir niemand besseren vorstellen.
16.09.2020 14:18:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
Manche Berufsgruppen sind der Filter.
16.09.2020 14:18:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
El_Hefe

El_Hefe
 
Zitat von Kidon

Da existiert einfach kein Filter.



Naja, das ist halt auch Quark. Dinge wie der MAD bei der BW und die Tatsache dass es überhaupt Fragebögen und Regelungen zum Thema bei Beamten gibt, zeigen ja schon an dass das System schon so funktionieren sollte, dass diese Gestalten aussortiert werden.

Scheint aber so zu sein dass das in der Praxis eher unzureichend funktioniert.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von El_Hefe am 16.09.2020 14:20]
16.09.2020 14:20:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kidon

Arctic
Das ist aber ein vergleichbarer Filter wie auf Pornoseiten.
Sind sie 18 Jahre alt? Ja - Nein
Wenn jemand mit rechter Gesinnung in solche Berufe möchte, gibt es erst mal nichts was ihn daran hindert.


Ich wüßte aber auch nicht wie man das effizient machen müsste.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kidon am 16.09.2020 14:24]
16.09.2020 14:23:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von El_Hefe

Naja, das ist halt auch Quark. Dinge wie der MAD bei der BW und die Tatsache dass es überhaupt Fragebögen und Regelungen zum Thema bei Beamten gibt, zeigen ja schon an dass das System schon so funktionieren sollte, dass diese Gestalten aussortiert werden.

Scheint aber so zu sein dass das in der Praxis eher unzureichend funktioniert.



Vielleicht ist es inzwischen auch einfach das falsche Mittel, mit Regelungen und Fragebögen gegen Whatsappgruppen und dieses Internet insgesamt vorgehen zu wollen.

Und vielleicht wärs angesichts dieser Realität sinnvoller, Leute wie Reul nicht danach zu beurteilen, wie sie sowas verhindern, was sie nicht können, sondern wie schnell sie hinterherlaufen und eingreifen können.
Die Reaktion der Öffentlichkeit ist ein riesengroßer Pikachu, während der Innenminister sagt, er habe sich das bis vor 3 Tagen einfach nicht vorstellen können. Er ist also (noch) nicht schnell genug.
Und seit heute ist eh kein Polizist mehr in irgendeiner Whatsappgruppe.
16.09.2020 14:30:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

AUP seastorm 27.02.2008
Man kann gewisse Persönlichkeitsmerkmale und Einstellungen über Fragebögen erfassen und daraus eben Rückschlüsse ziehen. In der Konzipierung und Anwendung kann man auch Fehler machen, aber tut Beamte darf man schon sorgfältig auswählen. Die wird man ja sonst kaum wieder los.

/@kidon!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von seastorm am 16.09.2020 14:30]
16.09.2020 14:30:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
El_Hefe

El_Hefe
Naja, eine gesetzliche Anforderung ist schon etwas mehr als "ja-nein" klicken im Internet. Habe den ein oder anderen Fall gefunden wo Leute wegen NPD-Gedöns aus dem Beamtenverhältnis geflogen sind und das juristisch bestätigt worden ist. Allerdings hab ich auch andere Fälle gefunden, wo das dann klar ging.

Der MAD ist übrigens meines Wissens nach gerade in den letzten Jahren sehr aktiv dabei, derartige Elemente rauszukehren. Gab sogar hier im Board mal einen BW-ler der einen Twitter/Youtube-Schwurbler da angezeigt hat und der dann auch entfernt wurde.

Das aber das angesichts der Umstände eher suboptimal zu laufen scheint und das es dringend notwendig ist da gründlicher auszukehren, ist ja auch mein Punkt gewesen, insofern weiss ich nicht wo wir da jetzt den Konfliktpunkt haben.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von El_Hefe am 16.09.2020 14:35]
16.09.2020 14:33:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Skywalkerchen

Manche Berufsgruppen sind der Filter.



Unsere Berufsgruppe ist da leider auch nicht so sauber.
16.09.2020 14:33:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von El_Hefe

Das aber das angesichts der Umstände eher suboptimal zu laufen scheint und das es dringend notwendig ist da gründlicher auszukehren, ist ja auch mein Punkt gewesen, insofern weiss ich nicht wo wir da jetzt den Konfliktpunkt haben.



Wir haben gar keinen, hoffe ich, ich wollte nur darauf hinaus, dass die altgedienten Mittel womöglich nicht (mehr) die richtigen sind und dass der Baum er Erkenntnis im Innenministerium jetzt hoffentlich sehr schnell wächst.
16.09.2020 14:37:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von seastorm

Man kann gewisse Persönlichkeitsmerkmale und Einstellungen über Fragebögen erfassen und daraus eben Rückschlüsse ziehen.


Nich wirklich, zumindest nicht wenn du voraussetzt dass Nazis die zum Bund wollen nicht unbedingt kooperieren und sich dann bei jedem Item eines hypothetischen Fragebogens überlegen, was sie antworten.

e/ achso wurde bereits diskutiert.
Also ja, kann man nicht sinnvoll machen sowas.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 16.09.2020 14:42]
16.09.2020 14:40:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
El_Hefe

El_Hefe
Ich denke es wäre halt schonmal ein Anfang wenn sich nicht der Bundesinnenminister hinstellen würde, und erzählen würde dass Studien zu XYZ ja nicht notwendig seien, weil XYZ ja eh verboten ist.

Will sagen: Es ist deutlich erkennbar dass die Sachen für eine Selbstreinigung der Organisation die man machen KÖNNTE nicht erwünscht sind. Und wenn sowas schon ganz oben stattfindet, dann lässt schon auch Rückschlüsse zu, wie es innen so aussehen wird.

/e: Das geht halt schon damit los dass diese Verfehlungen von der gleichen Organisation untersucht werden. Das ist wie die freiwillige Selbstverpflichtung der Autoindustrie, jetzt wirklich dann mal mit dem Diesel aufzuhören. Bis 2089, isch schwör.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von El_Hefe am 16.09.2020 14:48]
16.09.2020 14:45:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
betruebt gucken
 
Zitat von Skywalkerchen

Manche Berufsgruppen sind der Filter.


Und genau da liegt das Problem, die 68er waren noch schlau genug das verstanden zu haben.
16.09.2020 15:13:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
missmutig gucken
 
Zitat von El_Hefe

Scheint aber so zu sein dass das in der Praxis eher unzureichend funktioniert.


"Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe."

Spoiler - markieren, um zu lesen:
Der Eid kann auch ohne die Worte "so wahr mir Gott helfe" geleistet werden.
16.09.2020 15:28:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von fiffi

Spoiler - markieren, um zu lesen:
Der Eid kann auch ohne die Worte "so wahr mir Gott helfe" geleistet werden.




Was sehr viele dennoch tun, auch wenn sie bereits aus der Kirche ausgetreten sind und nicht gläubig sind. Was soll sonst der Chef denken.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=[R]o$a|PuD3[L]^ am 16.09.2020 15:42]
16.09.2020 15:41:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Viele Polizisten werden ja auch erst im Beruf richtig gefestigt rechts. Denn anders als in anderen Berufen sind sie permanent mit gesellschaftlich abweichendem Verhalten konfrontiert, und das halt oft von Leuten, die anders aussehen wie sie. Die Abstraktion, dass dieses Verhalten nicht durch Gruppenmerkmale (schwarz, Flüchtling, nicht-deutsch o.ä.) verursacht wird, gelingt dann irgendwann nicht mehr.
16.09.2020 15:51:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
 
Zitat von Monsieur Chrono

Viele Polizisten werden ja auch erst im Beruf richtig gefestigt rechts. Denn anders als in anderen Berufen sind sie permanent mit gesellschaftlich abweichendem Verhalten konfrontiert, und das halt oft von Leuten, die anders aussehen wie sie. Die Abstraktion, dass dieses Verhalten nicht durch Gruppenmerkmale (schwarz, Flüchtling, nicht-deutsch o.ä.) verursacht wird, gelingt dann irgendwann nicht mehr.


Ach, deswegen hauen sie so gerne auf Linke und Fußballfans, weil die anders aussehen?

Aber ja, wie schon öfter berichtet wurde, werden Polizisten in der Ausbildung schon auf bestimmte "Gedankenmuster" getrimmt. Fußballfans sind böse, Links will ihnen an den kragen, (bestimmte) Ausländer sind kriminell.
Aber ich bezweifel, dass Leute, die dafür anfällig sind, nicht schon vorher so denken.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von krak0s am 16.09.2020 15:53]
16.09.2020 15:52:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Ach herrje, Fußballgeopfere out of nowhere.
16.09.2020 15:58:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 16.09.2020 16:05]
16.09.2020 16:04:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Breites Grinsen
16.09.2020 16:08:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
Breivik will früher raus


 

Der verurteilte norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik hat eine Prüfung seiner Haft beantragt. Der Rechtsextremist will erreichen, dass die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt wird. "Das ist ein Recht, das alle Verurteilten haben und von dem er Gebrauch machen möchte", sagte Breiviks Anwalt Oystein Storrvik der Zeitung Verdens Gang. Er habe Anspruch auf gerichtliche Prüfung eines solchen Antrags auf Entlassung nach der Mindestdauer in Verwahrung.

Zudem plant Breivik nach Angaben des Anwalts aufgrund seiner Haftbedingungen eine erneute Klage gegen den norwegischen Staat  wegen Verstoßes gegen seine Menschenrechte. Mit einem ähnlichen Vorgehen war er bereits vor Jahren vor mehreren Instanzen gescheitert.




Klar, Rechtsstaat und so, aber bei dem Kerl juckt mir das gesunde Volksempfinden in der Watschenhand.

Immerhin:

 

Er war im August 2012 zu 21 Jahren Sicherheitsverwahrung mit einer Mindestdauer von zehn Jahren verurteilt worden  zum Zeitpunkt des Urteils war das die höchstmögliche Strafe in Norwegen. Die Hafststrafe kann aber verlängert werden, solange er als Gefahr für die Allgemeinheit eingeschätzt wird.



Da man bisher nichts von Reue liest, wird das wahrscheinlich nicht passieren.
16.09.2020 16:51:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Naja. Ist halt sein Recht, was wir bzw. Die Norweger auch den übelsten gestalten zugestehen. Kann er ja wahrnehmen. Ob er dann bekommt was er will steht auf einem anderen Blatt.
16.09.2020 16:54:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Tja es heißt ja auch nicht "unsere Ehre heißt Reue"
16.09.2020 16:55:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von krak0s

 
Zitat von Monsieur Chrono

Viele Polizisten werden ja auch erst im Beruf richtig gefestigt rechts. Denn anders als in anderen Berufen sind sie permanent mit gesellschaftlich abweichendem Verhalten konfrontiert, und das halt oft von Leuten, die anders aussehen wie sie. Die Abstraktion, dass dieses Verhalten nicht durch Gruppenmerkmale (schwarz, Flüchtling, nicht-deutsch o.ä.) verursacht wird, gelingt dann irgendwann nicht mehr.


Ach, deswegen hauen sie so gerne auf Linke und Fußballfans, weil die anders aussehen?
der Ausbildung schon auf bestimmte "Gedankenmuster" getrimmt. Fußballfans sind böse, Links will ihnen an den kragen, (bestimmte) Ausländer sind kriminell.


Schreibt er doch. Aus der Erfahrung (mit Linken und Fußballfans) gibts halt die Abneigung. Ist ja andersrum genauso. Nur sollte halt der mit Beruf Polizist reflektiert sein.
16.09.2020 16:55:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Die Kosten für die Behandlung des vergifteten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny an der Berliner Charité werden laut dem Senat der Stadt von Privatleuten übernommen. "Es liegt eine Kostenübernahmezusage durch Privatpersonen vor", antwortete die Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung auf eine veröffentlichte parlamentarische Anfrage des AfD-Abgeordneten Gunnar Lindemann, die auf etwaige Kosten für Berliner Steuerzahlende abzielte.



https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-09/alexej-nawalny-charite-kremlkritiker-vergiftung-kostenuebernahme
16.09.2020 17:04:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

AUP Der Büßer 06.12.2019
Wie er einfach ein Mettgarant ist. Zuverlässig wie ein K98
16.09.2020 17:05:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Die Kosten für die Behandlung des vergifteten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny an der Berliner Charité werden laut dem Senat der Stadt von Privatleuten übernommen. "Es liegt eine Kostenübernahmezusage durch Privatpersonen vor", antwortete die Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung auf eine veröffentlichte parlamentarische Anfrage des AfD-Abgeordneten Gunnar Lindemann, die auf etwaige Kosten für Berliner Steuerzahlende abzielte.



https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-09/alexej-nawalny-charite-kremlkritiker-vergiftung-kostenuebernahme



Gunnar wieder, der alte Lipidfaschist.
16.09.2020 17:05:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-News ( Was wir bislang wissen )
« erste « vorherige 1 ... 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
01.09.2020 13:47:43 fiffi hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum