Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Brauen und Keltern ( Mach deine Kohlenhydrate zu Alkohol )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 [7]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Blooby

Arctic
Danke schonmal für die Antworten. Bisschen schade, dass Treber da wohl tatsächlich hauptsächlich für Brot oder als Viehfutter herhält. Würds ungern wegschmeissen müssen und Brot verwende ich tatsächlich eher wenig.

Hab jetzt aber mal auf Youtube bisschen geguckt und das Rezept fürn Treberbrot werde ich wohl mal austesten.

10.12.2021 8:49:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Ich hab festgestellt dass sich Freunde und Familie über so ein Brot meist ziemlich gefreut haben.

Vermutlich kannst du es noch irgendwo als Dünger vergraben, aber am Ende ist es geht einfach nur Pflanzenmasse. Die Stärke wurde ja ausgekocht.
10.12.2021 8:54:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
Heut war dann nun auch bei mir mal Brautag

Maischen:


Läuterbottich vorher:


Läutern (nur am Anfang direkt, danach übern Schlauch in die Pfanne):



Würzekochen:


Hopfenseihen:


Und nun kühlts aufm Balkon im Gärbottich runter:


Und haufenweise übriggebliebener Treber :/


Bin mal gespannt, was es wird. Konnt beim Maischen nicht wirklich die Temperatur einschätzen, da das Thermometer je nach Einstichort bis zu 10°C Unterschied hatte, obwohl ich versucht habe, gleichmäßig über Rühren aufzuheizen. Paar logistische Herausforderungen gabs auch, mangels gescheiter Planung, aber das wird beim zweiten Mal sicher besser.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Blooby am 10.12.2021 19:06]
10.12.2021 19:02:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
und was wurde daraus? peinlich/erstaunt

---

hab letztes Wochenende auch endlich wiedermal gebraut und mich an einem Irish Red Ale oder so versucht. Sieht so aus als ob die Hefe langsam durch ist also kann ich heute abend in die Fässer abfüllen.

Und so konnte ich endlich mal mein neues Messspielzeug ausprobieren. Zu Weihnachten hab ich mir nämlich den easydens von Antonpaar gegönnt:

peinlich/erstaunt
richtig gutes Werkzeug. Gerade beim verfolgen der Gärung sehr praktisch und man braucht halt echt wenig Bier für die Messungen.

hier ein Screenshot aus der dazugehörigen App:


e: beim Vergärungsgrad komm ich im moment bei ca. 64% raus was schon recht wenig ist. Die Hefe (Wyeast 1098) sollte eigentlich 73-75% hergeben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strich am 31.01.2022 10:47]
31.01.2022 10:16:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
 
Zitat von Strich

und was wurde daraus? peinlich/erstaunt



Trinke eher klassische Sorten und hab mich an nem Kellerbier versucht. Wer die oberfränkischen Kellerbiere kennt (Hummel, Hübner, Huppendorfer, Fraundorfer usw.) würde mein Bier definitiv erkennen. Bin sehr zufrieden.

Besonders spannend waren die Proben auf dem Weg zum Endresultat. Gab echt ordentlich Schlangenlinien und anfangs war ich völlig verzweifelt. Hat völlig absurd geschmeckt teilweise. Die ersten 0-4 Sekunden im Mund wie eine Malzbrause, abartig süss und massiv Kohlensäure und dann ab der 4. Sekunde die schale Hopfenwand. Nach 4 Wochen Flaschenreife hat sich das aber perfekt vereint und schmeckt hervorragend.

Jetzt ist tatsächlich nur die Angst etwas da, dass ich das nicht so gut wiederholen kann, da ich häufig beim Kochen nach Nase gehe und dementsprechend meine Dokumentation des ersten Brauvorgangs aussieht Breites Grinsen
31.01.2022 18:54:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kirschbonbon

Guerilla
Am Sonntag ist mein erster Brautag geplant.
Frage: Wieviel Würze sollte man grob für die Flaschengärung zurückhalten? Dazu hab ich noch keine Infos gefunden. Füllt ihr sonst eigentlich keiner in Flaschen ab? Die letzten Seiten hab ich nur von Dosen und Fässer gelesen.
02.02.2022 16:22:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
ich hab anfangs in flaschen abgefüllt mit kronkorken. hab aber nie würze zurückbehalten und immer zucker zugegeben.
das abfüllen hat tiptop funktioniert. ich hatte nur irgendwann keinen bock mehr darauf den zucker für jede flasche zu wiegen.

e: die menge an würze die du dazugeben musst kannst du dir zum beispiel hier berechnen: https://brauerei.mueggelland.de/karbonisierung.html
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strich am 02.02.2022 16:31]
02.02.2022 16:28:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Ich hab so einen kleinen Löffel, den man gut abstreichen kann so muss ich nicht wiegen, kommt auch immer Recht gut hin...
02.02.2022 16:35:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
so einen löffel hab ich auch. aber ich wollte es genauer haben bzw. nicht die menge die der löffel hergibt und hab dann mit wiegen angefangen.
02.02.2022 16:40:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
 
Zitat von Kirschbonbon

Am Sonntag ist mein erster Brautag geplant.
Frage: Wieviel Würze sollte man grob für die Flaschengärung zurückhalten? Dazu hab ich noch keine Infos gefunden. Füllt ihr sonst eigentlich keiner in Flaschen ab? Die letzten Seiten hab ich nur von Dosen und Fässer gelesen.



Hab in Flaschen abgefüllt. Die Menge an Speise hiermit berechnet und das hat sehr gut geklappt.
02.02.2022 16:57:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kirschbonbon

Guerilla
hmm, hab eigentlich keinen Bock drauf Stammwürze etc zu bestimmmen peinlich/erstaunt Und auch gar keine Ahnung wieviel co2 ich im Bier haben will.
Dann wirds einfach nach Jeföhl und beim nächsten Mal dann mehr oder weniger.
02.02.2022 19:59:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
Bedenke, dass wenn die Gärung in der Flasche zu stark ist und dabei zu viel CO2 erzeugt wird, deine Flaschen platzen können. Je nach Lagerort etwas unangenehm.
02.02.2022 20:16:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
 
Zitat von Kirschbonbon

hmm, hab eigentlich keinen Bock drauf Stammwürze etc zu bestimmmen peinlich/erstaunt Und auch gar keine Ahnung wieviel co2 ich im Bier haben will.
Dann wirds einfach nach Jeföhl und beim nächsten Mal dann mehr oder weniger.


Breites Grinsen
wär schon gut wenn du stammwürze messen könntest (mit ner bierspindel z. b.). grade auch für die gärung um abzuschätzen ob die schon durch ist.
was willst du denn brauen?

e: was blooby sagt. wenn du in flaschen mit kronkorken abfüllst kann es gefährlich werden. falls du in bügelflaschen abfüllst kannst du bei einer zwischendurch mal so leicht aufmachen um zu checken wie der druck ist.

mit "jeföhl" hat halt recht viel frustpotential
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strich am 03.02.2022 8:39]
02.02.2022 22:01:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kirschbonbon

Guerilla
Hab Bügelflaschen und orientiere mich an dem Kollegen hier:
https://youtu.be/o9mkGajP8fc

Mit diesem Rezept:
https://www.maischemalzundmehr.de/index.php?inhaltmitte=rezept&id=420&suche_begriff=heicardo&factoraw=22&factorsha=59&factorha1=5.3&factorha2=7

Er nimmt 3g Zucker pro Flasche.
03.02.2022 13:39:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
klingt vernünftig
bei 6g/l wird nix schiefgehen (ausser du füllst zu früh ab)
03.02.2022 13:52:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kirschbonbon

Guerilla
Sooo, Brautag und ich bin mitten drin.
Nachm nach Nachguss hab ich noch 4l Flüssigkeit über, die ich nicht mehr in den Einkocher reinkrieg traurig
Hab im Einkocher 4-5cm Rand gelassen, damit die Sauerei nicht so riesig wird.
Was für Auswirkungen hat das? Wahrscheinlich etwas höhere Stammwürze, da weniger verdünnt?
06.02.2022 13:26:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
kommt drauf an
eventuell war die maische auch schon ziemlich ausgewaschen und was noch im läuterbottich übrigbleibt hatte nicht mehr so viel zucker drin. ich hab auch meist noch etwas flüssigkeit übrig beim abläutern
23.02.2022 9:29:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hypnotica

AUP hypnotica 04.04.2022
 
Zitat von Strich

 
Zitat von Kirschbonbon

hmm, hab eigentlich keinen Bock drauf Stammwürze etc zu bestimmmen peinlich/erstaunt Und auch gar keine Ahnung wieviel co2 ich im Bier haben will.
Dann wirds einfach nach Jeföhl und beim nächsten Mal dann mehr oder weniger.


Breites Grinsen
wär schon gut wenn du stammwürze messen könntest (mit ner bierspindel z. b.). grade auch für die gärung um abzuschätzen ob die schon durch ist.
was willst du denn brauen?

e: was blooby sagt. wenn du in flaschen mit kronkorken abfüllst kann es gefährlich werden. falls du in bügelflaschen abfüllst kannst du bei einer zwischendurch mal so leicht aufmachen um zu checken wie der druck ist.

mit "jeföhl" hat halt recht viel frustpotential


Kumpel, der schon mehr Erfahrung hat, hat mir explizit zu Kronkorken geraten, weil die bei Überdruck gerne einfach nur undicht werden oder abfliegen. Bügelflaschen platzen.

Aber ich hätte mal eine konkrete Frage:
Ich hab gerade ca 20 Liter Double Dry Hopped Double IPA im Gärbottich und wollt nächste Tage abfüllen.
Methodisch wollte ich einen Schlauch unten an den Bottich hängen und dann mit so einem "Abfüllstab", der bei aufsetzen Bier rauslässt, abfüllen.
Wie haltet ihr es mit dem Disinfizieren? Die Flaschen habe ich nach dem Austrinken direkt mit Wasser ausgespült, also mit der Bürste sollte ich nicht mehr rein müssen oder?
Ich denke mir jetzt einen großen Eimer oder eine Wanne zu nehmen, Wasser mit Reinigungszeug zu verdünnen und alle Flaschen reinzulegen. Dann da rausholen und direkt abfüllen. Gibts Zeug, das für sowas geeignet ist oder muss ich jeglichen Reiniger erst nochmal abspülen?
Und welches Zeug eignet sich für diesen Vorgang?
02.03.2022 16:52:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
 
Zitat von hypnotica




vorweg: ich hab noch nie in "gebrauchte" flaschen abgefüllt.
allgemein zum reinigen verwende ich "enzybrew" und bin sehr zufrieden damit. ich könnte mir vorstellen, dass das auch bei flaschen tiptop funktioniert. würde aber nochmal zwischenspülen vor dem abfüllen

e: so einen abfüllstab verwende ich auch. funktioniert tiptop
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Strich am 02.03.2022 17:14]
02.03.2022 17:13:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Brauen und Keltern ( Mach deine Kohlenhydrate zu Alkohol )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 [7]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum