Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Brauen und Keltern ( Mach deine Kohlenhydrate zu Alkohol )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strich

AUP Strich 07.01.2011
Frage
wie soll ich meine "brauerei" nennen?

hintergrund ist, das moha mich nötigt mich bei untappd einzutragen Breites Grinsen

am besten gefällt mir bisher: schopfbräu (schopf ist auf schweizerdeursch scheune)
20.12.2020 20:37:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
Stricherbräu.
20.12.2020 21:27:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 09.06.2020
'fad's Bier' vong faden=strich
20.12.2020 21:39:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Nach Strich und Faden. Ach nee, ist ja kein Frisör mit schlechten Wortspielen
20.12.2020 22:09:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
 
Zitat von ULtRaLiSt

Nach Strich und Faden. Ach nee, ist ja kein Frisör mit schlechten Wortspielen



Ja doch, genau in die Richtung Breites Grinsen
20.12.2020 22:11:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Ich hätte eine Frage:
Am 18.12. hatte ich folgende Messwerte



und heute diese



Kann ich abfüllen oder soll ich noch warten?
21.12.2020 13:20:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
füll ab.

(seit wann geht die gärung bei welcher temperatur?)
21.12.2020 13:23:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nartsgul

AUP Nartsgul 08.12.2020
...
Ich unterstütze Strichs Aussage
21.12.2020 13:25:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Am 12.12. gebraut und Hefe drauf gestreut. Gärung bei Raumtemperatur 21-23°.

Alles klar, dann kommt der Kram heute in die Flasche!
21.12.2020 13:39:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
ja. tu es
21.12.2020 13:49:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Breites Grinsen

Ja okay
Ich höre dann auch auf zu nerven, zumindest in dem Thema
21.12.2020 13:53:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
WAAAAS, ES GIBT EINEN BRAUTHREAD?
23.01.2021 23:02:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
moha

AUP moha 21.12.2018
 
Zitat von seak`

WAAAAS, ES GIBT EINEN BRAUTHREAD?



ICH HAB DAS AUCH ERST EBEN ERFAHREN!
23.01.2021 23:03:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
 
Zitat von Black1900

Breites Grinsen

Ja okay
Ich höre dann auch auf zu nerven, zumindest in dem Thema


und schmeckts?
23.01.2021 23:05:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
sehr guter Abend.

es muss nur jemand die 25er beschränkung vom discord nehmen.
23.01.2021 23:51:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
 
Zitat von Strich

 
Zitat von Black1900

Breites Grinsen

Ja okay
Ich höre dann auch auf zu nerven, zumindest in dem Thema


und schmeckts?





Oh ja fröhlich
Der zweite Sud schmeckte bisher noch nicht so gut und ich hab ihn jetzt zwei Wochen im Kühlschrank nicht angerührt. Gestern eins probiert, der Schaum hält zwar nur gefühlt 3 Sekunden, aber dafür schmeckt das Bier runder. (Das auf dem Bild oben ist der erste Sud)
Ich lasse es jetzt einfach nochmal 2-3 Wochen stehen und probiere dann wieder.

Ach und die ersten drei Kästen sind fast schon leer. Ich muss die Tage wieder Brauen Breites Grinsen
24.01.2021 9:34:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von moha

 
Zitat von seak`

WAAAAS, ES GIBT EINEN BRAUTHREAD?



ICH HAB DAS AUCH ERST EBEN ERFAHREN!


DAS erstaunt mich jetzt ein wenig.
24.01.2021 17:08:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 09.06.2020
An die Profis hier:

im Herbst habe ich hoffentlich eine Hopfenernte. Eher aus Spaß, der Hopfen hat nicht vorrangig den Hintergrund Bier, aber wenn er schon da ist - da ich vermutlich wenig Lust/Zeit/Gerät fürs Trocknen habe, dachte ich an Frischhopenbier - schränkt das die Rezepte ein? Ein Helles wäre mir lieb, nen Kollege kann ne kleine Anlage stellen. Als Sorte plane ich bisher "Hersbrucker Spät".
10.02.2021 9:04:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
nein das schränkt dich im rezept grundsätzlich nicht ein. aber es ist mit frischhopfen recht schwierig abzuschätzen wie bitter das ganze am ende wird, also wieviel du brauchst. ausserdem musst du dir bewusst sein, dass du effektiv innerhalb sehr kurzer zeit nach dem pfücken (1-2stunden) den hopfen verarbeiten solltest, wenn du ihn nicht trocknest.
10.02.2021 9:22:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Das Tasting ist schon ein paar Wochen her, aber die zweite Runde der beim Craftbeer-Dealer des Vertrauens besorgten Biere habe ich letzte Woche zum Superbowl nochmal getrunken.

Da ich beim Tasting noch das ein oder andere zusätzliche Bier je Kategorie aus dem Getränkehandel hatte, war es ein recht intensiver Abend und ich brauchte die zweite Runde um mich an alle Biere zu erinnern. Augenzwinkern




Mit dem Brlo HappyPils und auch dem Vagabund Call it Day gleich am Anfang konnte man auf jeden Fall hervorragend in den Feierabend starten. Beim Call it a Day kann der auch schon am Nachmittag bei Kuchen und Keksen starten. Mit der malzig-schokoladigen Note und überraschend wenigen 4,9% geht das klar.

Die belgischen Biere La trappe und Leffe blond + brune waren wie erwartet süffig und das Dubbel aufgrund der 7,5 Umdrehungen recht süßlich. 

In bester Erinnerung geblieben ist mir danach der Aventinus Eisbock. Was ein Brett. Die komplette Geschmacksexplosion und für mich überraschend fruchtige Noten von Himbeer und schwarzer Johannisbeere in der tiefschwarzen Flüssigkeit.

Ebenfalls sehr fruchtig und mit einem Aussehen wie trüber Apfelsaft kam Hazy Heidi daher. Ich mag den Stil, aber das Schoppebräu Juice (und auch das alkoholfreie No Juice) bleiben für mich vorne als echte NEIPA.



Alles in allem eine sehr leckere Zusammenstellung unterschiedlicher Stile und ein schöner Aufbau über den Abend. Vielen Dank für das Tasting und die Vorschläge.

Neben dem Aventinus auch noch den Weltenburger Asam Bock zu verkosten war vielleicht nicht die beste Idee des Abends, aber unterhaltsam war es trotzdem.
14.02.2021 22:41:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nartsgul

AUP Nartsgul 08.12.2020
Wer ne Ahnung wo ich Gerstenspitzmalz bekomme?
24.02.2021 19:11:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
was ist es, was macht es? peinlich/erstaunt
24.02.2021 19:53:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nartsgul

AUP Nartsgul 08.12.2020
...
Ich hab keine Ahnung Breites Grinsen

Brauche es für das Rezept Moabiter Weiße
Und will da mal nach Rezept machen anstatt frei Schnauze.

Wenn ich das aber nicht finde wird das nächste wohl NEIPA.
24.02.2021 20:00:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
Spitzmalz ist einfach leicht angekeimte Gerste die vermälzt wird.

Habe jetzt per Google direkt diesen Shop exhumiert:

https://www.amihopfen.com/Best-Malz-Spitzmalz-Chit-20-30-EBC

Biochemisch enthält das Zeug mehr langkettige Eiweiße und stabilisiert damit den Schaum => schönere Krone.
24.02.2021 22:00:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
wieder was gelernt. Mein Standardrohstoffehändler scheint das nicht zu führen, aber habe es jetzt auch z.B. hier gefunden.
Das Rezept für die Weisse klingt interessant. Ich hab mich noch an kein Sauerbier gewagt peinlich/erstaunt

in other news:
Upgrade 1

Kegs (19l) und CO2 Flasche, inkl. Zapfhahn und was es braucht zum umschlauchen. Dadurch kann ich weg von der Flaschengärung kommen und auch mal was untergäriges versuchen, da die Kegs gut in den Kühlschrank passen. Ausserdem kann man so die Kohlensäure im Bier sehr gut einstellen, also einfach nachkarbonisieren, falls gewünscht.

Upgrade 2

Dosenverschliesser Oktober SL1 für CDL Dosen in 0.33, 0.44 und 0.5er Grösse. Ich bin sehr gespannt wie das beim Abfüllen wird peinlich/erstaunt. Über kurz oder lang wird das eigentlich nur Vorteile haben. Die (0.5er) Dosen kriege ich in kleinen Mengen über eine Brauerei in der Nähe zu einem recht guten Preis (so die Hälfte im Vergleich zu einer gleich grossen Flasche). Sie brauchen viel weniger Platz als Flaschen, das Bier wird besser konserviert und sie sind ewig rezyklierbar. Ausserdem natürlich mega Hip!
25.02.2021 9:21:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Erzähl Mal bitte wie zufrieden du mit den Kegs bist und was du investiert hast, das würde mich echt interessieren!
25.02.2021 9:28:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
das erste "Keg-Bier" reift gerade. Ich kann dir also noch nix zum Zapfen/Abfüllen sagen.
An sich find ich die Arbeitsweise mit Kegs bisher mega praktisch. Nach dem Würzekochen kann man die heisse Würze einfach in die Kegs abfüllen und abkühlen lassen (über Nacht). Man spart sich also zum einen eine ganze Menge Kühlwasser und zum anderen auch das Risiko dass man z.b. mit einem Plattenkühler das ganze verunreinigt. Anstellen kann man dann wann man möchte. Die Würze kann auch mal Tage/Wochen in den Kegs bleiben ohne angestellt zu werden. Die Kegs kann man schon vorher beim Brauen brauchen um heisses Wasser zum Läutern schon mal parat zu haben, das drückt man dann einfach per CO2 um.
Für die zweite Gärung finde ich es auch mega praktisch nicht für jede Flasche 3.XX gramm abwägen zu müssen sondern nur pro Keg. Und da kann man ja mit einer Waage sehr einfach feststellen wieviel Bier drin ist. Was auch sehr praktisch ist, ist die Überwachung und auch Einstellung des Drucks im Keg während der zweiten Gärung. Und dann halt das Reifen im Kühlschrank.
Ebenfalls ein Träumchen ist das umdrücken per CO2. Wenn man also lieber noch etwas Satz loswerden möchte einfach ein paar mal umdrücken.
Reinigen ging bisher auch recht gut. Klar dazu muss man immer wiedermal die Anschlüsse demontieren aber das ist schnell gemacht.

Gekauft habe ich folgendes:
- SIOS Zapfset Profi für NC kegs (295 CHF) (sios.ch). Da sind die ganzen Schläuche, Anschlüsse, Druckminderer, Zapfhahn, Reinigungsmittel und Anleitung dabei.
- vier gebrauchte Kegs mit neuen Dichtungen je 59 CHF (neu kosten die 165 CHF)
- CO2 Flasche, Füllung von 7kg kostete glaub ich um die 50CHF und sollte locker bei mir ein Jahr halten, wenn nicht mehr
25.02.2021 9:47:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
 
Zitat von Strich

das erste "Keg-Bier" reift gerade. Ich kann dir also noch nix zum Zapfen/Abfüllen sagen.
An sich find ich die Arbeitsweise mit Kegs bisher mega praktisch. Nach dem Würzekochen kann man die heisse Würze einfach in die Kegs abfüllen und abkühlen lassen (über Nacht). Man spart sich also zum einen eine ganze Menge Kühlwasser und zum anderen auch das Risiko dass man z.b. mit einem Plattenkühler das ganze verunreinigt. Anstellen kann man dann wann man möchte. Die Würze kann auch mal Tage/Wochen in den Kegs bleiben ohne angestellt zu werden. Die Kegs kann man schon vorher beim Brauen brauchen um heisses Wasser zum Läutern schon mal parat zu haben, das drückt man dann einfach per CO2 um.
Für die zweite Gärung finde ich es auch mega praktisch nicht für jede Flasche 3.XX gramm abwägen zu müssen sondern nur pro Keg. Und da kann man ja mit einer Waage sehr einfach feststellen wieviel Bier drin ist. Was auch sehr praktisch ist, ist die Überwachung und auch Einstellung des Drucks im Keg während der zweiten Gärung. Und dann halt das Reifen im Kühlschrank.
Ebenfalls ein Träumchen ist das umdrücken per CO2. Wenn man also lieber noch etwas Satz loswerden möchte einfach ein paar mal umdrücken.
Reinigen ging bisher auch recht gut. Klar dazu muss man immer wiedermal die Anschlüsse demontieren aber das ist schnell gemacht.

Gekauft habe ich folgendes:
- SIOS Zapfset Profi für NC kegs (295 CHF) (sios.ch). Da sind die ganzen Schläuche, Anschlüsse, Druckminderer, Zapfhahn, Reinigungsmittel und Anleitung dabei.
- vier gebrauchte Kegs mit neuen Dichtungen je 59 CHF (neu kosten die 165 CHF)
- CO2 Flasche, Füllung von 7kg kostete glaub ich um die 50CHF und sollte locker bei mir ein Jahr halten, wenn nicht mehr



Klingt definitiv mega praktisch. Meine Überlegung kommt besonders daher, wenn man auf Feierlichkeiten fährt (z.b. GW) ist's halt vom Gefühl her einfacher einfach ein paar Kegs einzupacken und frisch zu zapfen als immer mit den Flaschen zu hantieren.

Außerdem die Möglichkeit den Bodensatz loszuwerden. Dumme Frage zur Zuckergabe: kannst du nicht mit CO Zwangscarbonisieren anstelle von Zucker?
25.02.2021 10:50:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 06.04.2014
Das war ein Doppelpost.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Black1900 am 25.02.2021 10:51]
25.02.2021 10:50:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
 
Zitat von Black1900


Klingt definitiv mega praktisch. Meine Überlegung kommt besonders daher, wenn man auf Feierlichkeiten fährt (z.b. GW) ist's halt vom Gefühl her einfacher einfach ein paar Kegs einzupacken und frisch zu zapfen als immer mit den Flaschen zu hantieren.

Außerdem die Möglichkeit den Bodensatz loszuwerden. Dumme Frage zur Zuckergabe: kannst du nicht mit CO Zwangscarbonisieren anstelle von Zucker?


ja genau. Das ist ein weiterer Pluspunkt. Bei dem System ist es halt so, dass dann das Keg irgendwie gekühlt werden muss wenn man da den ganzen Tag lang Zapfen möchte. Da bräuchte man dann halt eine Tonne mit Eiswasser oder so. Dafür funktionierts ohne Strom Breites Grinsen

Und ja das mit der Zwangscarbonisierung anstelle Zucker habe ich mir auch schon überlegt. Aber dann muss halt das Rezept angepasst werden. Nach der ersten Gärung hast du ja normalerweise noch nicht den gewünschten Endalkoholgehalt. Der entseht ja erst durch die Zugabe von Zucker/Speise für die zweite Gärung.
25.02.2021 10:59:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Brauen und Keltern ( Mach deine Kohlenhydrate zu Alkohol )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum