Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Luftfahrt-Thread X ( Premium Deluxe Edition )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Parax

AUP Parax 24.03.2020
verschmitzt lachen
Hab ich schonmal erwähnt dass ich gerne RIO in der F14 sein möchte?
08.01.2021 11:25:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
audax

AUP audax 11.04.2020
Na dann pack doch mal die Gelegenheit am Schopf und mach endlich! Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von audax am 08.01.2021 12:39]
08.01.2021 12:35:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009
Habe heute das erste mal nach meinem Lehrgang den Heckrotor einer Bk117 statisch gewuchtet. Das ist mit Abstand die beruhigendste Arbeit die ich je gemacht habe. 1 Minute arbeiten, 20 Minuten warten, repeat.

Wen mehr Interesse besteht wie genau, und warum, kann ich das gerne ein wenig erklären. Weiss nur nicht ob's jemanden interessiert.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von IndieStu am 08.01.2021 17:00]
08.01.2021 16:58:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tekilla

Deutscher BF
Ich bitte darum. Kenne nur Motorradreifen und Schleifscheiben wuchten Breites Grinsen
08.01.2021 17:02:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
 
Zitat von IndieStu

Habe heute das erste mal nach meinem Lehrgang den Heckrotor einer Bk117 statisch gewuchtet. Das ist mit Abstand die beruhigendste Arbeit die ich je gemacht habe. 1 Minute arbeiten, 20 Minuten warten, repeat.

Wen mehr Interesse besteht wie genau, und warum, kann ich das gerne ein wenig erklären. Weiss nur nicht ob's jemanden interessiert.

https://i.imgur.com/HhIT33R.jpg


Brennend.

Ich bin aber hinterm Mond. Was machst Du beruflich und warum machst Du das da?

Ich hatte mal in Betracht gezogen, mich bei MBB bzw Eurocopter für einen Job zu bewerben.

/e vor 20 Jahren..
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CaesarCommodus am 08.01.2021 17:52]
08.01.2021 17:52:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009
Ich bin 11 Jahre als Mechaniker/Meister für Triebwerke bei der Marine gewesen und bin jetzt seit November in der zivilen Welt und habe den ganzen Hubschrauber zu warten.

Bin gerade dabei meine militärischen Lizenzen in eine zivile Cat B1 Lizenz zu überschreiben. Man könnte sagen ich bin Prüfer für Hubschrauber und gebe sie für den Flugbetrieb frei, sobald ich im November ein Jahr zivile Erfahrung habe.

Unsere Hubschrauber werden unter anderem auf dem Eisbrecher Polarstern eingesetzt.

Ich muss mal sehen, wann ich es schaffe was zu schreiben, entweder später heute Abend oder morgen Früh.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von IndieStu am 08.01.2021 19:31]
08.01.2021 19:31:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
 
Zitat von audax

Na dann pack doch mal die Gelegenheit am Schopf und mach endlich! Breites Grinsen



Jetzt dabei.

09.01.2021 3:07:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Was sind das für wingtip mounts bei 2:30?
09.01.2021 8:49:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
https://de.wikipedia.org/wiki/AN/ALQ-218

Standard-Ausstattung der Growler, da sind Teile der ECM Technik verbaut.
09.01.2021 8:58:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009

Unser aktueller Patient

So, dann will ich mal versuchen ob ich das verständlich erklärt bekomme.

Ein kurzer Hintergrund;

Nachdem wir zwei Hubschrauber für die aktuelle Polarstern Mission fertig gemacht haben, kam unsere dritte Maschine nach einem Jahr in der Arktis (Mosaic Mission) Mitte Dezember auch in die Base Maintenance. Sie bekommt neben kleineren 30 & 50FH Inspektionen auch die 1,2 und 6 Jahres Inspektion.

Beim zerlegen und Inspizierung des Heckrotors ist dann aufgefallen, dass sich die Teflonbeschitung der sogenannten bearing sleeves im Heckrotorkopf aufgelöst hat. Die mussten also gewechselt werden.


Bearing Sleeves im Heckrotorkopf

Nach einem solchen Bauteilwechsel ist es nach der Wiedermontage des Heckrotors vorgeschrieben das ganze assembly statisch und dynamisch zu Balancen. Das statische habe ich gestern gemacht, dass dynamische folgt dann am Hubschrauber beim Bodenlauf, mit Hilfe von Sensoren.

Jetzt also zum static balancing und warum das überhaupt wichtig ist. Nachdem der Heckrotor immer minimal anders zusammengebaut wird (e.g. Splintsetzung, Auftrag von Korrosionsschutz) und vor allem auch neue Bauteile unterschiedliche Gewichte haben, kann es dazu kommen, dass durch die Unwucht des Rotors hochfrequente Vibrationen entstehen, die nicht nur die Lebensdauer von Kugellagern und auch Nietverbindungen beeinflussen können, sondern sich bis in die Pedale im Cockpit auswirken. Also würde man auch dort vom Heckrotor eingebrachte Vibrationen spüren.

Um das ganze jetzt also zu Balancen, gibt es das sogenannte Marvel Balancing Kit. Marvel ist ein Hersteller, der das ganze schon vor Ewigkeiten entwickelt hat und es durch ein System an Ölgefüllten Stäben geschafft hat, die Widerstände im Messgerät extrem klein zu halten. Der ganze Aufbau ist folgender:


Marvel Balancing Kit

Der Indicating Arbor, wird verriegelt an einen Kran, oder Montagestand gehangen, Hier kommen nun das Pendelgewicht und ein Konterring dazu, welche zusammen mit dem Adapter des Heckrotors in einer bestimmten Position installiert werden. Der Arbor wird entriegelt und per Fühlerlehre ein Spiel von 0,05mm an der Anzeige eingestellt. Hier gehts auch mit dem geduldigen Teil der Arbeit los. Den das ganze Gerät muss sich jetzt erstmal 15-20 Minuten auspendeln.

Durch die sehr geringe Reibung ist das Messgerät extrem anfällig für alle denkbaren Einflüsse von aussen. Ich muss mir also einen Raum frei von Zugluft und viel Bewegung suchen. Zusätzlich schleicht man eigentlich die ganze Zeit nur durch den Raum um bloß keinen draft zu erzeugen, der das Pendel wieder aufschwingen lässt.

Hat sich das Pendel beruhigt, wird an der, auch im Bild oben Links zu sehenden, Anzeige kontrolliert ob das Messgerät in Balance ist. Also der Ring rundum denselben Abstand zeigt.

Ist dies der Fall wird alles auseinander gebaut, der Arbor verriegelt und der Heckrotor in den Adapter eingespannt. Das Balance Gewicht kommt auf seine endgültige Position und der Heckrotor wird ins Messgerät eingespannt. Jetzt entriegelt man den Arbor erneut und wartet wieder 15-20 Minuten um sich ein erstes Bild geben zu lassen, wo der Rotor hängt.


Heckrotor am Marvel Kit

Auf dem Heckrotor gibt es an der Blattaufnahme 4 Bolzen an denen Gewichte aufgelegt werden. So kann jetzt durch auflegen von Gewichtsscheiben zwischen 1-10g in etwa, der Heckrotor in Balance gebracht werden.


Blattbefestigung mit Wuchtgewichten

Nachdem man jetzt also ein Bild hat, sagen wir der Rotor hängt nach “links, hinten” fängt man damit an, auf der Position die “rechts, vorne” ergibt Gewicht aufzulegen. Nach jeder Auflage darf man dann, ihr habt es erraten, erstmal wieder 20 Minuten chillen. Klar kann man am Anfang oft schneller sehen ob es viel zu wenig oder zu viel war, aber am Ende sind die Einstellung schon sehr fein, da braucht man ohne auspendeln nicht zu versuchen etwas abzulesen.


Ergebnis innerhalb des schwarzen Toleranzrings, mit leichtem Hang nach “links”



Dies macht man jetzt also bis man zufrieden ist und der Indicating Ring innerhalb der Toleranz zum hängen kommt. So als Vergleich, ich musste gestern nur auf 2 Bolzen Gewicht auflegen und es waren einmal 8,41g und auf dem anderen 13,8g. Vorher waren auf 2 Bolzen verteilt 19,5 und 21,2g verbaut. Dazu war dies auf anderen Bolzen als bei diesem mal. Das ganze kann und wird sich allerdings beim dynamic balancing wieder etwas verändern um alles an den Hubschrauber anzupassen. Das ganze static balancing ist eigentlich nur dazu da um grobe Unwuchten zu vermeiden und einen neutralen Startpunkt fürs dynamic balancing zu erzeugen.

Ich hätte euch gerne mehr Bilder eingebunden aber die habe ich leider nicht gemacht. Erstens hatte ich nicht im Kopf das ganze zu Beschreiben und ich muss eh aufpassen, was ich wie Teile.

Ich würde euch natürlich auch gerne das dynamische balancing zeigen, da werde ich aber keine Bilder oder Videos machen können. Dazu gibt es aber afaik ganz coole youtube videos. Zumindest vom Hauptrotor, da ist es ähnlich. Die müssen nur, so lange es kein 2-Blatt Rotor ist nicht statisch gewuchtet werden. Fun Fact: Das Marvel Kit wir genau so wie hier auch genutzt um den Hauptrotor von der Bell UH-1D und von Jet Rangern statisch zu balancen.

Falls was unklar oder komisch geschrieben ist, einfach nachfragen. Manchmal merkt man nicht, wenn man Grundlagen voraussetzt die keine sind.

e: Kurzer Disclaimer, das Marvel Kit mussten wir uns von einer anderen Firma leihen, da unserers leider kaputt ist. Normalerweise sind die nicht so vergammelt peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert; zum letzten Mal von IndieStu am 09.01.2021 10:14]
09.01.2021 10:08:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
 
Zitat von IndieStu

https://i.imgur.com/MKms2jw.jpg?1
Unser aktueller Patient

So, dann will ich mal versuchen ob ich das verständlich erklärt bekomme.

Ein kurzer Hintergrund;

Nachdem wir zwei Hubschrauber für die aktuelle Polarstern Mission fertig gemacht haben, kam unsere dritte Maschine nach einem Jahr in der Arktis (Mosaic Mission) Mitte Dezember auch in die Base Maintenance. Sie bekommt neben kleineren 30 & 50FH Inspektionen auch die 1,2 und 6 Jahres Inspektion.

Beim zerlegen und Inspizierung des Heckrotors ist dann aufgefallen, dass sich die Teflonbeschitung der sogenannten bearing sleeves im Heckrotorkopf aufgelöst hat. Die mussten also gewechselt werden.

https://i.imgur.com/MzwonkU.jpg?1
Bearing Sleeves im Heckrotorkopf

Nach einem solchen Bauteilwechsel ist es nach der Wiedermontage des Heckrotors vorgeschrieben das ganze assembly statisch und dynamisch zu Balancen. Das statische habe ich gestern gemacht, dass dynamische folgt dann am Hubschrauber beim Bodenlauf, mit Hilfe von Sensoren.

Jetzt also zum static balancing und warum das überhaupt wichtig ist. Nachdem der Heckrotor immer etwas anders zusammengebaut wird und vor allem auch neue Bauteile unterschiedliche Gewichte haben, kann es dazu kommen, dass durch die Unwucht des Rotors hochfrequente Vibrationen entstehen, die nicht nur die Lebensdauer von Kugellagern und auch Nietverbindungen beeinflussen können, wirken die sich bis in die Pedale im Cockpit aus. Also würde man auch dort vom Heckrotor eingebrachte Vibrationen spüren.

Um das ganze jetzt also zu Balancen, gibt es das sogenannte Marvel Balancing Kit. Marvel ist ein Hersteller, der das ganze schon vor Ewigkeiten entwickelt hat und es durch ein System an Ölgefüllten Stäben geschafft hat, die Widerstände im Messgerät extrem klein zu halten. Der ganze Aufbau ist folgender:

https://i.imgur.com/QQLprVg.jpg
Marvel Balancing Kit

Der Indicating Arbor, wird verriegelt an einen Kran, oder Montagestand gehangen, Hier kommen nun das Pendelgewicht und ein Konterring dazu, welche zusammen mit dem Adapter des Heckrotors in einer bestimmten Position installiert werden. Der Arbor wird entriegelt und per Fühlerlehre ein Spiel von 0,05mm an der Anzeige eingestellt. Hier gehts auch mit dem geduldigen Teil der Arbeit los. Den das ganze Gerät muss sich jetzt erstmal 15-20 Minuten auspendeln.

Durch die sehr geringe Reibung ist das Messgerät extrem anfällig für alle denkbaren Einflüsse von aussen. Ich muss mir also einen Raum frei von Zugluft und viel Bewegung suchen. Zusätzlich schleicht man eigentlich die ganze Zeit nur durch den Raum um bloß keinen draft zu erzeugen, der das Pendel wieder aufschwingen lässt.

Hat sich das Pendel beruhigt, wird an der, auch im Bild oben Links zu sehenden, Anzeige kontrolliert ob das Messgerät in Balance ist. Also der Ring rundum denselben Abstand zeigt.

Ist dies der Fall wird alles auseinander gebaut, der Arbor verriegelt und der Heckrotor in den Adapter eingespannt. Das Balance Gewicht kommt auf seine endgültige Position und der Heckrotor wird ins Messgerät eingespannt. Jetzt entriegelt man den Arbor erneut und wartet wieder 15-20 Minuten um sich ein erstes Bild geben zu lassen, wo der Rotor hängt.

https://i.imgur.com/HhIT33R.jpg
Heckrotor am Marvel Kit

Auf dem Heckrotor gibt es an der Blattaufnahme 4 Bolzen an denen Gewichte aufgelegt werden. So kann jetzt durch auflegen von Gewichtsscheiben zwischen 1-10g in etwa, der Heckrotor in Balance gebracht werden.

https://i.imgur.com/80pVrAo.jpg
Blattbefestigung mit Wuchtgewichten

Nachdem man jetzt also ein Bild hat, sagen wir der Rotor hängt nach “links, hinten” fängt man damit an, auf der Position die “rechts, vorne” ergibt Gewicht aufzulegen. Nach jeder Auflage darf man dann, ihr habt es erraten, erstmal wieder 20 Minuten chillen. Klar kann man am Anfang oft schneller sehen ob es viel zu wenig oder zu viel war, aber am Ende sind die Einstellung schon sehr fein, da braucht man ohne auspendeln nicht zu versuchen etwas abzulesen.

https://i.imgur.com/i1ixw6oh.jpg
Ergebnis innerhalb des schwarzen Toleranzrings, mit leichtem Hang nach “links”



Dies macht man jetzt also bis man zufrieden ist und der Indicating Ring innerhalb der Toleranz zum hängen kommt. So als Vergleich, ich musste gestern nur auf 2 Bolzen Gewicht auflegen und es waren einmal 8,41g und auf dem anderen 13,8g. Vorher waren auf 2 Bolzen verteilt 19,5 und 21,2g verbaut. Dazu war dies auf anderen Bolzen als bei diesem mal. Das ganze kann und wird sich allerdings beim dynamic balancing wieder etwas verändern um alles an den Hubschrauber anzupassen. Das ganze static balancing ist eigentlich nur dazu da um grobe Unwuchten zu vermeiden und einen neutralen Startpunkt fürs dynamic balancing zu erzeugen.

Ich hätte euch gerne mehr Bilder eingebunden aber die habe ich leider nicht gemacht. Erstens hatte ich nicht im Kopf das ganze zu Beschreiben und ich muss eh aufpassen, was ich wie Teile.

Ich würde euch natürlich auch gerne das dynamische balancing zeigen, da werde ich aber keine Bilder oder Videos machen können. Dazu gibt es aber afaik ganz coole youtube videos. Zumindest vom Hauptrotor, da ist es ähnlich. Die müssen nur, so lange es kein 2-Blatt Rotor ist nicht statisch gewuchtet werden. Fun Fact: Das Marvel Kit wir genau so wie hier auch genutzt um den Hauptrotor von der Bell UH-1D und von Jet Rangern statisch zu balancen.

Falls was unklar oder komisch geschrieben ist, einfach nachfragen. Manchmal merkt man nicht, wenn man Grundlagen voraussetzt die keine sind.

e: Kurzer Disclaimer, das Marvel Kit mussten wir uns von einer anderen Firma leihen, da unserers leider kaputt ist. Normalerweise sind die nicht so vergammelt peinlich/erstaunt



Ich liebe dieses forum.
09.01.2021 10:18:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
T-S-P

Deutscher BF
Sehr coole Erklärung und Danke für diese Einsichten Augenzwinkern
09.01.2021 10:24:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009
Kein Ding, ich mach das gerne. Und hoffe es war soweit verständlich. Ich bin ganz froh das Training Manual auf dem PC zu haben, sonst wäre es ohne die Bilder wohl etwas chaotischer geworden.

Ich hab vielleicht die nächsten Tage auch endlich mal wieder Zeit für den FluSi, auch wenn ich mein trackir und die Pedale nicht hier habe. Immerhin habe ich ein paar abgelaufene VFR Karten abgestaubt.
09.01.2021 11:56:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[PBP]Orbbman

AUP [PBP]Orbbman 10.03.2010
traurig gucken
In Indonesien wird eine 737 vermisst. Flightradar24 Tracking sieht nicht gut aus.

https://www.dw.com/en/indonesia-sriwijaya-air-plane-loses-contact-shortly-after-takeoff/a-56178706
09.01.2021 12:10:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009
Jo auch gerade gesehen. Wer es verfolgen mag, dem empfehle ich: http://avherald.com/h?article=4e18553c&opt=0

26 Jahre alte 737-524 die erst bei Continental und dann United war bis 2010. Hoffen wir mal auf das beste.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von IndieStu am 09.01.2021 12:18]
09.01.2021 12:15:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
26k fpm sinkrate, ich glaube da lässt sich nicht viel hoffen.
09.01.2021 12:24:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IndieStu

AUP IndieStu 01.02.2009
Ja laut AVHerald gab es 2 Explosionen und Debris im Wasser. Fuck.
09.01.2021 12:42:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von DeathCobra

26k fpm sinkrate, ich glaube da lässt sich nicht viel hoffen.


Gem flightpath ist deren linkes triebwerk wohl im steigflug ausgestiegen und sie habens nicht geschafft, den flug zu stabilisieren bis das flugzeug über die rechte fläche abriss.

Fuck, ich sollte solche daten nicht offen aus ner verdammten app ziehen können. traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lunovis am 09.01.2021 12:59]
09.01.2021 12:56:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[PBP]Orbbman

AUP [PBP]Orbbman 10.03.2010
 
Zitat von Lunovis

Fuck, ich sollte solche daten nicht offen aus ner verdammten app ziehen können. traurig



Danke für die Einschätzung. Vermutlich eher harmlos - auf Twitter sogar die angebliche Passagierliste mit Klarnamen. traurig
09.01.2021 13:08:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020


Wie gut das einfach umgesetzt wurde.
10.01.2021 19:55:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
 
Zitat von IndieStu

Ich bin 11 Jahre als Mechaniker/Meister für Triebwerke bei der Marine gewesen und bin jetzt seit November in der zivilen Welt und habe den ganzen Hubschrauber zu warten.

Bin gerade dabei meine militärischen Lizenzen in eine zivile Cat B1 Lizenz zu überschreiben. Man könnte sagen ich bin Prüfer für Hubschrauber und gebe sie für den Flugbetrieb frei, sobald ich im November ein Jahr zivile Erfahrung habe.

Unsere Hubschrauber werden unter anderem auf dem Eisbrecher Polarstern eingesetzt.

Ich muss mal sehen, wann ich es schaffe was zu schreiben, entweder später heute Abend oder morgen Früh.



Mega interessant, danke. Erstflug der Typreihe war 1979. Bin gespannt, was da noch so kommt.

---

In eigener Sache, erster Ausbildungsflug für mich am Dienstag, Robin HR20
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CaesarCommodus am 11.01.2021 2:47]
11.01.2021 2:45:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020


RIO Sitz in der Mirage 2000D. Breites Grinsen
12.01.2021 20:26:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pesto

AUP pesto 05.02.2008
Ftw wird btw. Ende März beendet werden.
Lohnt sich also nicht mehr anzufangen.
Schade, war mit die beste Economy Sim für alles mit simconnect
12.01.2021 20:52:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
 
Zitat von CaesarCommodus

In eigener Sache, erster Ausbildungsflug für mich am Dienstag, Robin HR20


Und, konnte man heute wenigstens Platzrunde fliegen?
12.01.2021 22:39:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
OC 600

Hab bis nächste Woche Mittwoch auch erstmal alles abgesagt und das Gesundheitsamt angeschrieben, wegen der Quarantäneverordnung. Mal schauen, wie die sich äußern.
14.01.2021 7:58:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
Heute liegt die Flugwahrscheinlichkeit bei 100%

https://www.dwd.de/DE/fachnutzer/luftfahrt/teaser/luftsportberichte/fbeu40_edzb_node.html;jsessionid=1C2F37BC13FD30E4DA88711E0DD0AA11.live21074

//

Erstlfug erfolgreich absolviert.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CaesarCommodus am 20.01.2021 18:05]
20.01.2021 10:00:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
Nice, erzähl mal, was habt ihr so gemacht?
20.01.2021 20:31:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
Lieber gucken, kompletter Flug (hauptsächlich Instrumentenbrett, Kopfgurt vorhin bestellt für die GoPro)

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CaesarCommodus am 20.01.2021 23:55]
20.01.2021 23:54:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
Haha sehr schön, das war ja zum eingewöhnen erstmal schön windig Breites Grinsen Da merkt man die Unterschiede zum Sim dann doch ganz flott Oehna ist aber auch ein schöner Platz zum üben weil die Platzrunde einfach und übersichtlich ist und die Piste auch recht kurz, sodass man sich gleich von Anfang an immer gut konzentriert auf den Punkt runterzukommen. Was habt ihr da auf dem Rückflug gemacht, etwas slow-flight um mal zu merken wie weich die Kontrollen dann werden?
21.01.2021 0:55:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CaesarCommodus

CC
Wind. Also die Landungen haben mir ungeheuren Respekt vor der Sache eingeflößt. Hatte nach der Landung in Oehna echt das Gefühl, wie soll man das hinbekommen. Aber der Beweis saß ja neben mir. Verrückt.

Wir mussten etwas langsamer machen, weil wir ne Stunde oben bleiben mussten laut Tower (?), keine Ahnung, warum. Daher haben wir da etwas manövriert, war auch ganz gut, hab viel Gefühl dafür entwickelt dabei.

Aber wie steil er die Landungen angeflogen hat, in Oehna war ich davon überzeugt, wir fliegen in 150m Höhe über die Bahn hinweg, so hoch waren wir (gefühlte Optik).

Und dann diese Böe kurz vorm Aufsetzen. Da hab ich mich gefragt, wie bekommt man das ohne Unfall hin. Die Robin hat auf der Bahn monströs herumgeeiert, weil die Räder kurz nacheinander aufgesetzt haben.

Ach das wird schon, sagt er da. Ogee.
21.01.2021 1:51:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Luftfahrt-Thread X ( Premium Deluxe Edition )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum