Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Biden-Thread ( USA Staffel 2 )
« erste « vorherige 1 ... 30 31 32 33 [34] 35 36 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.
Seine leerstehende Wohnung verbraucht also rund 1000kWh pro Monat für die elektrische Heizung auf 16 Grad?
W
T
F

Edit:
Spotpreise bzw dynamische Strompreise für Endverbraucher ist aber auch so ein "geiles" Konzept
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 20.02.2021 11:58]
20.02.2021 11:54:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Es ist Texas. Die Wärmedämmung wird wohl noch schlechter sein als in NZ. Versuch mal das Volumen eines McMansion im Freien zu wärmen.Breites Grinsen

traurig Wir werden alle kochen in fünfzig Jahren.

Hey, you do your experiments - I do mine!
20.02.2021 11:56:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von Aspe

Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.
Seine leerstehende Wohnung verbraucht also rund 1000kWh pro Monat für die elektrische Heizung?
W
T
F


-20 auf +10 °C sind 30 K Temperaturunterschied.

Wenn Du das mit einem Heissluftgebläse in einem schlecht gedämmten Holzhaus machen musst, geht der Stromzähler schnell mal brrrrr
20.02.2021 11:58:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

DeathCobra
 
Zitat von Wraith of Seth

Es ist Texas. Die Wärmedämmung wird wohl noch schlechter sein als in NZ. Versuch mal das Volumen eines McMansion im Freien zu wärmen.Breites Grinsen

traurig Wir werden alle kochen in fünfzig Jahren.

Hey, you do your experiments - I do mine!


Warst du etwa mal in NZ?
20.02.2021 11:58:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Aspe

Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.
Seine leerstehende Wohnung verbraucht also rund 1000kWh pro Monat für die elektrische Heizung?
W
T
F


-20 auf +10 °C sind 30 K Temperaturunterschied.

Wenn Du das mit einem Heissluftgebläse in einem schlecht gedämmten Holzhaus machen musst, geht der Stromzähler schnell mal brrrrr



Die 125 USD pro Monat scheinen ja der Regelfall zu sein, wenn die also meinen extremen Winter haben.
20.02.2021 11:59:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abtei*

AUP Abtei* 11.06.2012
betruebt gucken
Der freie Markt wirdd as schon regeln, nech.
20.02.2021 12:03:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pesto

pesto
Tja....wozu dämmen..man hat doch Klima...ist doch einfacher. ...Heat will dripple down.
20.02.2021 12:11:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Pfeil
 
Zitat von pesto

Tja....wozu dämmen..man hat doch Klima...ist doch einfacher. ...Heat will dripple down.


Anarcho-Kapitalisten so: Alles rational.

Blow shit up, throw women through walls, got it.
20.02.2021 12:17:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Massa

Phoenix Female
 
Zitat von Aspe

Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.



Da es ERCOT erlaubt die Preise "flexibel" zu gestalten und mehrere Firmen das schon als jackpot bezeichnet haben kannst du mal davon ausgehen das die Energieversorger welche noch in der Lage sind Strom zu liefern das derzeit sicher nicht für 13 cent die Kilowattstunde tun.

Capitalism FUCK YEAH!

Und da Texas ja auch nicht ans nationale Stromnetz angeschlossen ist um die bösen Bundesregularien und Beiträge in den allgemeinen Topf zu umgehen (FREEDOM FUCK YEAH!) können derzeit nicht mal die Nachbarstaaten aushelfen.

Btw. entsprechende Zwischenfälle gab es in Texas schon in den 90ern, 99, 2010 und zwischendrin jeweils noch ein paar Mal (allerdings nicht in dem Ausmaß) und jedesmal wurde gewarnt man solle da doch endlich mal etwas tun um die Versorgung widerstandsfähiger zu machen. Da die Republikaner vor Ort aber gut mit Geld geschmiert werden ist es jeweils nur bei Bitten und nicht-bindenden, nicht bestrafbaren Empfehlungen geblieben. Was dann passiert ist wird den Leser schockieren.
20.02.2021 12:40:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Aspe

Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.
Seine leerstehende Wohnung verbraucht also rund 1000kWh pro Monat für die elektrische Heizung?
W
T
F


-20 auf +10 °C sind 30 K Temperaturunterschied.

Wenn Du das mit einem Heissluftgebläse in einem schlecht gedämmten Holzhaus machen musst, geht der Stromzähler schnell mal brrrrr


Da die Sommer dort nicht gerade mild sind, was natürlich runtergekühlt werden muss, gehe ich eher von flexiblen Strompreisen aus.

/Zwischenposter runterkühlen!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Almi am 20.02.2021 12:42]
20.02.2021 12:42:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jehova-3

Arctic
 
Zitat von Massa

Da es ERCOT erlaubt die Preise "flexibel" zu gestalten und mehrere Firmen das schon als jackpot bezeichnet haben kannst du mal davon ausgehen das die Energieversorger welche noch in der Lage sind Strom zu liefern das derzeit sicher nicht für 13 cent die Kilowattstunde tun.

Capitalism FUCK YEAH!




Jo, lag so bei bis zu 9$ die Kilowattstunde
20.02.2021 12:57:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von Almi

 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Aspe

Im Durchschnitt kostet die kWh in USA ~13cent.
Seine leerstehende Wohnung verbraucht also rund 1000kWh pro Monat für die elektrische Heizung?
W
T
F


-20 auf +10 °C sind 30 K Temperaturunterschied.

Wenn Du das mit einem Heissluftgebläse in einem schlecht gedämmten Holzhaus machen musst, geht der Stromzähler schnell mal brrrrr


Da die Sommer dort nicht gerade mild sind, was natürlich runtergekühlt werden muss, gehe ich eher von flexiblen Strompreisen aus.

/Zwischenposter runterkühlen!



Whynotboth.gif

@jehova: wzf
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 20.02.2021 13:38]
20.02.2021 13:37:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Massa

Btw. entsprechende Zwischenfälle gab es in Texas schon in den 90ern, 99, 2010 und zwischendrin jeweils noch ein paar Mal (allerdings nicht in dem Ausmaß) und jedesmal wurde gewarnt man solle da doch endlich mal etwas tun um die Versorgung widerstandsfähiger zu machen. Da die Republikaner vor Ort aber gut mit Geld geschmiert werden ist es jeweils nur bei Bitten und nicht-bindenden, nicht bestrafbaren Empfehlungen geblieben. Was dann passiert ist wird den Leser schockieren.


Tja, irgendwann bleibt nichts anderes übrig als zu sagen "fuck'em". Wer nicht hören will muss fühlen, oder so.
20.02.2021 17:27:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
By double digits, 46%-27%, those surveyed say they would abandon the GOP and join the Trump party if the former president decided to create one. The rest are undecided.



Die Speichelleckerei wird wohl noch n büschen weitergehen.

https://eu.usatoday.com/story/news/politics/2021/02/21/exclusive-trump-party-he-still-holds-loyalty-gop-voters/6765406002/
22.02.2021 9:07:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

smoking44
Das wäre doch ideal. Sollen die Spackos sich doch in zwei kleineren Parteien zerreiben. peinlich/erstaunt
22.02.2021 9:12:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Au ja, bitte. Zersplittert das rechte Lager, bei dem Wahlsystem ubd den knappen Verhältnissen kann das eigentlich nur politisch suizidal sein.
22.02.2021 9:12:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Tausendbüßler

AUP Der Büßer 06.12.2019
...
Das wär genial.
22.02.2021 9:19:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
Das wäre genau Trumps Ding. Nach mir die Sinflut, Hauptsache ich bekomme die Eier gestreichelt.
22.02.2021 9:27:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Kleine Hände für kleine Eier.
22.02.2021 10:41:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiefkühlpizza

AUP Tiefkühlpizza 11.01.2014
 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones

Das wäre genau Trumps Ding. Nach mir die Sinflut, Hauptsache ich bekomme die Eier gestreichelt.



Trump wäre das wirklich zuzutrauen. Aber genau deswegen wird sich die GOP doch da weiter zu seinem Knecht machen und die realistische Gefahr bleibt, dass da diverse Spinner weiterhin an Ämter kommen und an Gesetzen mitschreiben...
22.02.2021 10:45:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von Tiefkühlpizza

 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones

Das wäre genau Trumps Ding. Nach mir die Sinflut, Hauptsache ich bekomme die Eier gestreichelt.



Trump wäre das wirklich zuzutrauen. Aber genau deswegen wird sich die GOP doch da weiter zu seinem Knecht machen und die realistische Gefahr bleibt, dass da diverse Spinner weiterhin an Ämter kommen und an Gesetzen mitschreiben...



Jo, das wäre eine interessante Situation wenn die GOP gerade wirklich gespalten wäre, wenn ein Haufen Senatoren für seine Verurteilung gestimmt hätten o.ä.

Aber aktuell wäre es doch etwas merkwürdig, warum sollte Trump eine eigene Partei gründen wenn ihm schon eine der zwei großen gehört?
22.02.2021 11:04:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
Wird aber wenig ändern, weil GOP und MAGA dann koalieren. Wahrscheinlich holt man mit zwei einzelnen Parteien auch deutlich mehr Wähler zusammen als zuletzt.
22.02.2021 11:12:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Wird aber wenig ändern, weil GOP und MAGA dann koalieren. Wahrscheinlich holt man mit zwei einzelnen Parteien auch deutlich mehr Wähler zusammen als zuletzt.



Naja so funktioniert das aber nicht wirklich. Wenn bei einer Wahl dort die Dems 40%, MAGA 30% und GOP 30% bekommen, hat immer noch der Demokrat gewonnen.
22.02.2021 11:13:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
 
Zitat von Delta

 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

Wird aber wenig ändern, weil GOP und MAGA dann koalieren. Wahrscheinlich holt man mit zwei einzelnen Parteien auch deutlich mehr Wähler zusammen als zuletzt.



Naja so funktioniert das aber nicht wirklich. Wenn bei einer Wahl dort die Dems 40%, MAGA 30% und GOP 30% bekommen, hat immer noch der Demokrat gewonnen.



Jo, war dum.
22.02.2021 11:14:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Klar, theoretisch könnten sie gemeinsame Kandidaten finden und pushen. Könnte mir aber vorstellen, dass das an Rückhalt und Wahlspenden mehr kostet als es bringt.


Also, der Gedanke ist nicht inhärent dum, aber ich halte es für unwahrscheinlich und die möglichen Kooperationen für wenig erfolgversprechend.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 22.02.2021 11:17]
22.02.2021 11:16:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
Besonders wäre das ja letztlich dann völlig absurd, eine Partei abzuspalten mit dem expliziten Ziel sowieso bei jeder Wahl mit der Original-Partei zu kooperieren und einen gemeinsamen Kandidaten zu stellen Breites Grinsen

Und wie gesagt, aktuell sehe ich da absolut null Motivation für. Die GOP steckt Trump tiefer im Arsch als je zuvor, warum sollte er das wegwerfen?
22.02.2021 11:22:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
...
Wenn Trump nicht völlig dumm ist muss er sich mit solchen Drohungen halt relevant machen/halten, sonst passiert ihm in ein paar Monaten das was Bush passiert ist.
22.02.2021 11:24:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
Dass er weiter ständig drüber redet und damit droht, klar, keine Sache. Ich sehe aktuell nur keinen Grund für ihn das wirklich zu tun, weil es einfach mit einer ganzen Menge Arbeit für wenig Nutzen verbunden wäre.
22.02.2021 11:28:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
...
Er muss die Drohung aber aufrecht erhalten und kann nicht erst ernst machen wenn der Zug schon abgefahren ist. Wenn die Stimmung kippt und er hat nix vorbereitet ist es zu spät für ihn, dann kann er nur noch leer drohen.

Aber das ist alles zu viel 4D Schach, ich gehe einfach davon aus, dass Trump dumm ist, deshalb macht er es jetzt ggf. einfach weil Trump Ego.
22.02.2021 11:32:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rincewind

rincewind
 
Zitat von Aerocore

Wenn Trump nicht völlig dumm ist muss er sich mit solchen Drohungen halt relevant machen/halten, sonst passiert ihm in ein paar Monaten das was Bush passiert ist.


Du meinst, er kann von der Öffentlichkeit im Wesentlichen ungestört naive Kunst malen und wird langsam aber sicher zum akzeptierten "Elder Stateman"?
22.02.2021 11:39:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Biden-Thread ( USA Staffel 2 )
« erste « vorherige 1 ... 30 31 32 33 [34] 35 36 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum