Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Pflanzen- und Gartenthread ( 2021 Edition )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Hat geschmeckt wie eine.……………Gurke Breites Grinsen
28.07.2021 18:58:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
Kann man jede eingetopfte Zimmerpflanze von unten gießen?
Grund der Frage ist folgender:
Ich habe hier eine Pilea peperomioides (ich kenne sie unter dem viel besseren Namen der Ufopflanze), welche ich die Tage umgetopft habe und eine Avocado, welche ich gleichzeitig aus dem Wasserbad erstmalig eingetopft habe.
Nun ist es so, dass mein Mitbewohner bei all seinen Pflanzen immer und sofort extrem viele Trauermücken hat und ich aber in Ermangelung neuer Erde auf seine zurückgreifen musste. Und um einen eventuellen Befall durch Eier in der Erde einzudämmen, habe ich direkt eine Schicht Sand oben draufgeschüttet und gieße nun von unten durch den Untersetzer.

Jetzt stell ich mir aber drei Tage später die Frage, ob so frisch eingetopfte Pflanzen damit klarkommen oder ob das ggf. ein Problem für sie darstellt. Und ich doch weiterhin von oben gießen sollte.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Joggl² am 29.07.2021 14:04]
29.07.2021 14:03:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von Joggl²

Kann man jede eingetopfte Zimmerpflanze von unten gießen?
Grund der Frage ist folgender:
Ich habe hier eine Pilea peperomioides (ich kenne sie unter dem viel besseren Namen der Ufopflanze), welche ich die Tage umgetopft habe und eine Avocado, welche ich gleichzeitig aus dem Wasserbad erstmalig eingetopft habe.
Nun ist es so, dass mein Mitbewohner bei all seinen Pflanzen immer und sofort extrem viele Trauermücken hat und ich aber in Ermangelung neuer Erde, auf seine zurückgreifen musste. Und um einen eventuellen Befall durch Eier in der Erde einzudämmen, habe ich direkt eine Schicht Sand oben draufgeschüttet und gieße nun von unten durch den Untersetzer.

Jetzt stell ich mir aber drei Tage später die Frage, ob so frisch eingetopfte Pflanzen damit klarkommen oder ob das ggf. ein Problem für sie darstellt. Und ich doch weiterhin von oben gießen sollte.



Prinzipiell ist die Pilea ein harter Motherfucker und nicht tot zu kriegen. Das Wasser zieht durch Kapillarkräfte auch hoch und sie wird auch garantiert Wurzeln bilden und sich hinunter zum Wasser bewegen.

Wenn Du wissen willst, ob sich die Feuchte gut genug verteilt, kannst Du den Fingertest machen und die Erde einmal abtrocknen lassen und dann über den Untersetzer Wasser geben, dann oben den Finger reinbohren und schauen, ob er feuchte Erde findet.
29.07.2021 14:07:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
 
Zitat von loliger_rofler

Wenn Du wissen willst, ob sich die Feuchte gut genug verteilt, kannst Du den Fingertest machen


Das ist grundsätzlich ein guter Ratschlag.
29.07.2021 14:09:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
 
Zitat von loliger_rofler

Prinzipiell ist die Pilea ein harter Motherfucker und nicht tot zu kriegen.





peinlich/erstaunt

/fake: ich schiebe es aber darauf, dass sie nun sehr lang (zwei Jahre) in einem viel(!) zu kleinen Topf war.
29.07.2021 14:19:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 08.12.2020
Vater, gib uns Licht
29.07.2021 14:21:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Wenn du sie gerade umgetopft hast und mit deinen zarten Yolgo-Händen aber zu grob warst, dann solltest du auch oben etwas reingießen. Feinwurzelbeeinträchtigung geschieht relativ oft und die brauchen etwas, um das Topfvolumen besser abgreifen zu können. Mit einzelnen Trockenphasen sollten sich die Mücken auch nicht allzu arg ausbreiten.
29.07.2021 14:32:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
Durch die sehr beengten Verhältnisse im alten Topf hatte die Pflanze durchaus versucht, eins mit eben jenem zu werden. Also leichte Beschädigungen (auch wenn ich da immer sehr vorsichtig bin) sind durchaus vorstellbar.

Hatte, bevor ich den Sand draufgegeben habe, die Erde einmal komplett geflutet und das Wasser ordentlich durchlaufen lassen. Eine Grundfeuchte ist also gegeben.

Aber dann werde ich da mal an ein paar Terminen von oben wässern.
29.07.2021 14:39:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
So eine Pilea haben wir auch. Das dumme Arschloch bekommt ständig Ableger und wenn man Mal kurz nicht aufpasst, wächst die krumm und schief. Ich hasse sie.
29.07.2021 14:41:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
Geil, schick mir mal so einen ableger rüber mabufo
29.07.2021 15:29:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von dblmg

Geil, schick mir mal so einen ableger rüber mabufo



Ich hätte auch zwanzig. Und Grünlilien und Tradescantia zebrina (Zebrakraut) bis zum Abwinken.

Kann dir sofort von allem jeweils zwei bis hundert Ableger machen Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 29.07.2021 15:32]
29.07.2021 15:31:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
Jetzt bitte noch ne Efeutute und ich bin glücklich
29.07.2021 15:43:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Dann noch Bogenhanf und das Office-Paket ist komplett!
29.07.2021 15:46:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von dblmg

Jetzt bitte noch ne Efeutute und ich bin glücklich




Die habe ich in der Tat auch doppelt Breites Grinsen



 
Zitat von catch fire

Dann noch Bogenhanf und das Office-Paket ist komplett!




Steht auf der Liste, ich hab stattdessen noch Kakteen, Christrosen und eine richtig fette Monstera. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 29.07.2021 19:08]
29.07.2021 19:07:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Muss man Zimmerpflanzen nach dem Umtopfen von Erde in saugfähiges Substrat (Wurzeln wurden komplett ausgewaschen) eigentlich düngen? peinlich/erstaunt laut einigen Geekseiten kann man bei neu gekauften das erste Jahr auf das Düngen verzichten, weil mehr als genug drinnen ist. Nur dürfte das mit der Erde ja jetzt weg sein?
29.07.2021 19:32:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
Was meinst du mit "saugfähigem Substrat"? Sowas wie Seramis, also, wie das oft genannt wird, "modernes Substrat"? Also "künstliches" Substrat, keine Erde? Und wo soll von was genug drin sein? Wenn du keine Erde verwendest sondern solch künstliches Substrat musst du Düngen, ja, da sind ja keine Nährstoffe drin wie in normaler Erde.

/keine Ahnung wie man auf die Idee kommt dass man damit ein Jahr lang nicht düngen muss, das ergibt doch keinen Sinn?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 29.07.2021 19:40]
29.07.2021 19:39:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Ich kenn das seramiszeug nicht. Aber es gibt ja Substrat für Hydrokulturen, die dauerhaft im Wasser stehen und eben das Substrat, das die Erde ersetzt und normal gegossen wird. Das zweitere meine ich.

Bei neu gekauften Pflanzen scheint oft ein Langzeitdünger drinnen zu sein, der erst mal aufgebracht werden muss. Habe jedenfalls öfters gelesen, dass im ersten Jahr kein Dünger notwendig ist. Meine Pflanzen schauen nach mehreren Monaten ohne Dünger jedenfalls noch gut aus Breites Grinsen

Nach dem Umstellen auf Substrat muss ich dann wohl bald was dazu geben.
29.07.2021 19:51:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von dblmg

Jetzt bitte noch ne Efeutute und ich bin glücklich




Die habe ich in der Tat auch doppelt Breites Grinsen



 
Zitat von catch fire

Dann noch Bogenhanf und das Office-Paket ist komplett!




Steht auf der Liste, ich hab stattdessen noch Kakteen, Christrosen und eine richtig fette Monstera. Breites Grinsen


Mein Bogenhanf und Galgenfeige machen seit knapp einem Jahr garnichts. Weder wachsen noch wirklich sterben. Es ist etwas langweilig
29.07.2021 19:59:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
 
Zitat von gwc

Muss man Zimmerpflanzen nach dem Umtopfen von Erde in saugfähiges Substrat (Wurzeln wurden komplett ausgewaschen) eigentlich düngen? peinlich/erstaunt laut einigen Geekseiten kann man bei neu gekauften das erste Jahr auf das Düngen verzichten, weil mehr als genug drinnen ist. Nur dürfte das mit der Erde ja jetzt weg sein?


Ja, düngen. Du meinst einfach Blähton o.ä., das hat ab Werk keine Nährstoffe. Falls doch steht das drauf. Und kauf das hochwertigere Zeug oder eben Seramis, das billige hat gerne mal scharfe Kanten, was beim umtopfen die Wurzeln zerfickt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 29.07.2021 20:09]
29.07.2021 20:08:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
Gibt auch sowas wie lechuza, das ist afaik vorgedüngt
29.07.2021 20:30:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
uuuund der erste Befall am Wein ist nun auch da... falscher Mehltau it is. traurig
29.07.2021 20:51:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
 
Zitat von gwc

Ich kenn das seramiszeug nicht. Aber es gibt ja Substrat für Hydrokulturen, die dauerhaft im Wasser stehen und eben das Substrat, das die Erde ersetzt und normal gegossen wird. Das zweitere meine ich.

Bei neu gekauften Pflanzen scheint oft ein Langzeitdünger drinnen zu sein, der erst mal aufgebracht werden muss. Habe jedenfalls öfters gelesen, dass im ersten Jahr kein Dünger notwendig ist. Meine Pflanzen schauen nach mehreren Monaten ohne Dünger jedenfalls noch gut aus Breites Grinsen


Ja, viele Pflanzen verzeihen einem das nicht düngen, das ist so, aber sie wachsen halt weniger gut und sind evtl. anfälliger für Schädlinge. Aber gerade das Substrat welches die Erde ersetzt hat halt so gut wie keine Kapazität um den Dünger zu speichern und es trocknet deutlich schneller aus (dafür ist die Drainage besser und es gibt keine Staunässe). Du wirst also mehr giessen und auch mehr düngen müssen.
29.07.2021 21:53:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von DeathCobra

Ja, düngen. Du meinst einfach Blähton o.ä., das hat ab Werk keine Nährstoffe. Falls doch steht das drauf. Und kauf das hochwertigere Zeug oder eben Seramis, das billige hat gerne mal scharfe Kanten, was beim umtopfen die Wurzeln zerfickt.



 
Zitat von Shooter

Ja, viele Pflanzen verzeihen einem das nicht düngen, das ist so, aber sie wachsen halt weniger gut und sind evtl. anfälliger für Schädlinge. Aber gerade das Substrat welches die Erde ersetzt hat halt so gut wie keine Kapazität um den Dünger zu speichern und es trocknet deutlich schneller aus (dafür ist die Drainage besser und es gibt keine Staunässe). Du wirst also mehr giessen und auch mehr düngen müssen.



Aye, danke euch!

 
Zitat von skinni

Gibt auch sowas wie lechuza, das ist afaik vorgedüngt



Ist das Zeug hier, also nicht vorgedüngt:
https://www.dehner.de/produkte/dehner-pflanz-granulat-15-liter-X002920593/

Keine Ahnung, ob das gut ist, hab noch zu wenig Ahnung davon. Zummindest sind es keine rundgeschliffenen Körnchen, also wohl eher nicht ganz so hochwertig. Es besteht aus:
Bims, Lava, Zeolith und Blähton.
30.07.2021 9:26:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Alles spät dieses Jahr, aber es wird.
30.07.2021 20:02:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~Bulkhe@d~

AUP ~Bulkhe@d~ 30.01.2008
 
Zitat von Joggl²


/fake: ich schiebe es aber darauf, dass sie nun sehr lang (zwei Jahre) in einem viel(!) zu kleinen Topf war.



Ableger als variegata aurea verkaufen! mit den Augen rollend
30.07.2021 21:42:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
Frage
Ich hab im Garten ein ~2m Kastanienbäumchen stehen, bei dem unten fröhlich weitere drölf Triebe aus dem Stumpf schießen und schon über 50 cm lang sind.

Kann ich die ohne weiteres absägen, damit der zentrale Trieb vielleicht mehr Energie fürs Wachstum kriegt?
Oder besser dann erst im Herbst, wenn die Blätter weg sind und so?
31.07.2021 20:58:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von SETIssl

Ich hab im Garten ein ~2m Kastanienbäumchen stehen, bei dem unten fröhlich weitere drölf Triebe aus dem Stumpf schießen und schon über 50 cm lang sind.

Kann ich die ohne weiteres absägen, damit der zentrale Trieb vielleicht mehr Energie fürs Wachstum kriegt?
Oder besser dann erst im Herbst, wenn die Blätter weg sind und so?



Neue Triebe immer direkt weghauen. Wenn sie nicht älter als ein Jahr sind, kannst Du sie einfach nach unten "abziehen".

Wenn unten Schosser kommen, immer früh wegmachen, sonst kriegst Du keine schöne Krone.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 31.07.2021 21:04]
31.07.2021 21:03:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von SETIssl

Ich hab im Garten ein ~2m Kastanienbäumchen stehen, bei dem unten fröhlich weitere drölf Triebe aus dem Stumpf schießen und schon über 50 cm lang sind.

Kann ich die ohne weiteres absägen, damit der zentrale Trieb vielleicht mehr Energie fürs Wachstum kriegt?
Oder besser dann erst im Herbst, wenn die Blätter weg sind und so?



Neue Triebe immer direkt weghauen. Wenn sie nicht älter als ein Jahr sind, kannst Du sie einfach nach unten "abziehen".

Wenn unten Schosser kommen, immer früh wegmachen, sonst kriegst Du keine schöne Krone.


Ok danke schonmal.

Wundverschluss yeah oder ney?
Scheint ja auch keine einfache Frage zu sein
31.07.2021 21:22:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar_agent
froehlich grinsen


Freude! "Citronella", meine Buddhas Hand-Zitronenpflanze, die ich vor 2.5 Jahren geschenkt bekommen habe, trägt dieses Jahr erstmals. Ich bin sehr gespannt, wie groß die Früchte (immerhin 2 an der Zahl peinlich/erstaunt) noch werden und ob sie wirklich abreifen bei diesem durchwachsenen Wetter heuer. Angeblich soll man ja ganz schöne Aromen mit den Früchten in Liköre, Sirup oder Kuchen reinzaubern können.
31.07.2021 21:27:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Moin.

Gibt es schöne Lösungen um Orchideen (ca 10 Stück) schräg an eine Wand zu hängen? Derzeit stehen sie in Orchideen-Töpfen verschiedener Größe mitten im Raum, aber diese Stellfläche wird beim Umzug wegfallen.

Aufbinden auf einen Ast wird nicht gewünscht.
05.08.2021 12:20:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Pflanzen- und Gartenthread ( 2021 Edition )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum