Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-News ( Medizinsupplement )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 ... 33 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[KdM]MrDeath

mrdeath2
warme luft unterm flügel gibt sicher auch nochmal extra auftrieb!
21.02.2021 12:32:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Subunternehmerspaß: Amazon benutzt Subunternehmen für die Paketauslieferung (gut, das ist heutzutage kein Alleinstellungsmerkal mehr). Von diesen lassen sie sich bestimmt zusichern, dass die sehr gut mit den Angestellten umgehen und einmal nachgeschaut hat man sicher auch.

Was dann passiert, wird euch überraschen!

https://taz.de/Subunternehmen-One-Motion-Logistic/!5752381/

 
Der gelernte Ingenieur will zurück nach Panama, wo er geboren ist und sein Studium absolviert hat, bevor er nach Spanien kam und dort die Anzeige von One Motion sah: „Unser wachsendes Team sucht Fahrer für Paketlieferungen, Vollzeit, Teilzeit, Flexibler Urlaub und Freizeit, Gehalt 9,35€/ Stunde plus Leistungsprämien“ – so wirbt das Unternehmen auch auf Facebook. „Von den Prämien habe ich in den sieben Monaten nie etwas gesehen“, sagt Montes. „Im Gegenteil – ständig ziehen sie dir etwas vom Lohn ab.“

Benzin etwa oder Autoreparaturen. Wer einen Unfall hat und einen Schaden am Lieferfahrzeug verursacht, egal wie klein die Schramme oder Delle ist, dem zieht One Motion pauschal 700 Euro ab. Emilio Reyes (Name geändert) bekam deshalb im Januar nur 580 Euro für seine Vollzeitstelle ausgezahlt – das Unternehmen hatte ihm 700 Euro für eine Schramme und 120 Euro für übertriebenen Benzinverbrauch abgezogen.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 21.02.2021 15:09]
21.02.2021 13:38:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
 
Zitat von DeathCobra

 
Zitat von monischnucki

Dafür sind die Triebwerke ja ausgelegt. Geiler ist wie das zerwemste Gerät noch läuft und irgendwie immernoch Schub liefert.


Glaubst du wirklich, ein brennendes Triebwerk wird weiter betrieben? Mata halt...

normaler move bei der B-36.

"Two turning, two burning, two smoking, two choking. and two more unaccounted for."
21.02.2021 14:02:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
 
Zitat von Armag3ddon

Subunternehmerspaß: Amazon benutzt Subunternehmen für die Paketauslieferung (gut, das ist heutzutage kein Alleinstellungsmerkal mehr). Von diesen lassen sie sich bestimmt zusichern, dass die sehr gut mit den Angestellten umgehen und einmal nachgeschaut hat man sicher auch.

Wann dann passiert, wird euch überraschen!

https://taz.de/Subunternehmen-One-Motion-Logistic/!5752381/

 
Der gelernte Ingenieur will zurück nach Panama, wo er geboren ist und sein Studium absolviert hat, bevor er nach Spanien kam und dort die Anzeige von One Motion sah: „Unser wachsendes Team sucht Fahrer für Paketlieferungen, Vollzeit, Teilzeit, Flexibler Urlaub und Freizeit, Gehalt 9,35€/ Stunde plus Leistungsprämien“ – so wirbt das Unternehmen auch auf Facebook. „Von den Prämien habe ich in den sieben Monaten nie etwas gesehen“, sagt Montes. „Im Gegenteil – ständig ziehen sie dir etwas vom Lohn ab.“

Benzin etwa oder Autoreparaturen. Wer einen Unfall hat und einen Schaden am Lieferfahrzeug verursacht, egal wie klein die Schramme oder Delle ist, dem zieht One Motion pauschal 700 Euro ab. Emilio Reyes (Name geändert) bekam deshalb im Januar nur 580 Euro für seine Vollzeitstelle ausgezahlt – das Unternehmen hatte ihm 700 Euro für eine Schramme und 120 Euro für übertriebenen Benzinverbrauch abgezogen.





Klingt wie das Altro Mondo unter den Subunternehmen. Und auch hier haut denen keiner zwischen die Hörner. Drecksladen.
21.02.2021 14:21:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
Das kann doch nicht mit dem Arbeitsrecht vereinbar sein... Hier sollten sich die Gewerkschaften mal stark machen - zum Kotzen dieser verkommene, asoziale Abschaum von Geschäftsführern dort.

Btw. Abschaum. Berlin wegsprengen, bitte: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-geldtransporter-auf-dem-kurfuerstendamm-ueberfallen-a-a61fa465-4ba6-4fe5-ad06-3ef130f6429b

Ich bin ja grundsätzlich kein Law&Order-Fan. Aber diesen Kommentar bei SPON finde ich gut:

 
Sehr enttäuschend, dass diese Clans (steht nich nicht fest, wird nach meiner Erfahrung aber so sein) machen können was sie wollen. Dabei wäre es so einfach das zu beenden...
1. Konten ständig prüfen
2. Ausreichend Ermittler in Sondereinheit bündeln
3. Datenabgleich zwischen Behörden und Unternemen (z.B. Hartz IV mit Mietwagen)
4. Eigenes Gericht mit geschützten Richtern und schnellen zeitnahen Gerichtsverfahren
5. Anpassen der Strafen (Clanzuschlag)
6. Clanmitglieder in unterschiedlichen Strafvollzugsanstalten unterbringen

Nur wenn diese Kriminellen eine deutliche und zeitnahe Bestrafung erfahren, werden sie nicht zu den Helden ihres Umfeldes.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [oMD]psychodaddy am 21.02.2021 15:05]
21.02.2021 15:05:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
 
Zitat von [oMD]psychodaddy
 
Eigenes Gericht mit geschützten Richtern und schnellen zeitnahen Gerichtsverfahren




Hmmmmmmm.
21.02.2021 15:11:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

DeathCobra
 
Zitat von [oMD]psychodaddy
 
3. Datenabgleich zwischen Behörden und Unternemen (z.B. Hartz IV mit Mietwagen)




Hmmmmmmm.
21.02.2021 15:13:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
Apropos Abschaum von Ausbeuterbetrieben. Vor zig Jahren habe ich mal bei einem kirchlichen Träger angeheuert, während des Studiums. Nachtwache in einer Einrichtung für Demenzerkrankte. Stundenlohn war (vor Mindestlohn) 6,x Euro (ohne Zuschläge für Nachtarbeit). Angeblich aber sehr ruhiger Job, ich dachte mir, kannst Hausarbeiten schreiben / lernen. Wars nicht - das ist aber eine andere Geschichte.

Irgendwann kam eine Rundmail an uns Billiglöhner, wir müssen eine Fortbildung machen, Pflicht. Da wir aber ja nicht Vollzeit arbeiten, bekämen wir nur Anteilig die Zeit geschrieben.

Ich auf 180 antworte und rechne den Stundenlohn runter, vordere, dass sie die volle Zeit zahlen sollen. Haben sie dann zähneknirschend gemacht. Die nächste Mail war meine Kündigung. Gab böses Blut, war mir sehr egal.

Aber klar, als Studi bist halt auch nicht so abhängig davon.

Mich wundert es, dass Arbeitgeber mit soetwas durchkommen, vielleicht liegt es aber daran, dass hier in München wohl mehr Jobs gibt als anderswo und Arbeitgeber deswegen schon ein Interesse haben, einigermaßen sozial aufzutreten.
21.02.2021 15:18:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von [oMD]psychodaddy

Ich bin ja grundsätzlich kein Law&Order-Fan. Aber diesen Kommentar bei SPON finde ich gut:



Unironisch jetzt?
21.02.2021 15:20:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von [oMD]psychodaddy

Ich bin ja grundsätzlich kein Law&Order-Fan. Aber diesen Kommentar bei SPON finde ich gut:



Unironisch jetzt?


Ja, unironisch. Tatsächlich ist Clankriminalität mittlerweile ein Problem, das mir sehr auf den Zeiger geht.

Mag auch sein, dass mehr Polizist*innen helfen oder einfach kompetente Ermittler*innen eingestellt werden sollten.

Es wirkt aber so, dass der Rechtsstaat und die Ermittlungsbehörden mit den aktuellen Mitteln dort nicht weiterkommen.

// Vielleicht werde ich aber auch alt und verbittert, aber ich glaube auch in keinster Weise daran, dass bei diesem Klientel noch eine Resozialisierung oder Wiedereingliederung in unsere Gesellschaft möglich ist.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [oMD]psychodaddy am 21.02.2021 15:25]
21.02.2021 15:23:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Was hast du in Muenchen so fuer Erfahrungen mit Clankriminalitaet, geht das ueber die Bildschlagzeile beim Baecker hinaus?

/soll nicht implizieren, dass man in Berlin oder sonstwo als Normalbuerger solche Erfahrungen sammeln wuerde. Ich formuliere mal um: Zeig Zahlen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Irdorath am 21.02.2021 15:27]
21.02.2021 15:25:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
Was hat das denn damit zu tun?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [oMD]psychodaddy am 21.02.2021 15:27]
21.02.2021 15:26:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von [oMD]psychodaddy
Tatsächlich ist Clankriminalität mittlerweile ein Problem, das mir sehr auf den Zeiger geht.

Mag auch sein, dass mehr Polizist*innen helfen oder einfach kompetente Ermittler*innen eingestellt werden sollten.

Es wirkt aber so, dass der Rechtsstaat und die Ermittlungsbehörden mit den aktuellen Mitteln dort nicht weiterkommen.

// Vielleicht werde ich aber auch alt und verbittert, aber ich glaube auch in keinster Weise daran, dass bei diesem Klientel noch eine Resozialisierung oder Wiedereingliederung in unsere Gesellschaft möglich ist.



Siehe Edit. Woran machst du diese Einschaetzung fest?
21.02.2021 15:29:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
Hast recht, mal googlen und lesen fernab der Schlagzeilen rückt das wieder zurecht - danke dafür. Anscheinend bin ich heute etwas krawalig.

Eben den Artikel gelesen, der hat mich etwas beruhigt: https://www.dw.com/de/ph%C3%A4nomen-clankriminalit%C3%A4t-was-steckt-dahinter/a-55652522

Dennoch denke ich, dass schnelle Verfahren und abschreckende Strafen notwendig sind.
21.02.2021 15:37:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
Strafen mit "Clanbonus" ist auch etwas... naja.

Härtere Strafen fürs gewerbs- und/oder bandenmäßige Vorgehen gibt es schon, jemanden aufgrund einer Familienzugehörigkeit härter zu bestrafen, das hatten wir glaube ich schon mal.

Das "Argument" mit "Welche Erfahrungen mit Clankriminalität hattest du denn schon?" finde ich aber auch komplett schwachsinnig.
Muss man jetzt schon mal bei einem Überfall von einem Clanmitglied angeschossen worden sein, um dazu eine Meinung zu haben?
21.02.2021 15:51:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Deswegen Edit und Folgepost, wie gesagt. mit den Augen rollend
Ich wollte natuerlich darauf hinaus, dass man sich nicht von der aktuell durchs Dorf getriebenen Sau emotionalisieren lassen sollte.
21.02.2021 15:54:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Trotzdem hätte man eigentlich die Mittel, um diesen Clans richtig auf den Sack zu gehen. Macht man ja teils auch, aber dafür würde man Unmengen an Personal benötigen.
21.02.2021 16:18:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Tausendbüßler

AUP Der Büßer 06.12.2019
Boah das passenger video Haare zu Berge stehen


Ich würd mich professionell einstiften als Zeuge von solch loderndem Turbinenlepra
21.02.2021 16:45:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

AUP FelixDelay 26.11.2007
 
Zitat von Irdorath

Was hast du in Muenchen so fuer Erfahrungen mit Clankriminalitaet,


FC Bayern
21.02.2021 17:01:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
 
Zitat von FelixDelay

 
Zitat von Irdorath

Was hast du in Muenchen so fuer Erfahrungen mit Clankriminalitaet,


FC Bayern




CSU
21.02.2021 17:13:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
BMW
21.02.2021 18:08:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von [oMD]psychodaddy

Dennoch denke ich, dass schnelle Verfahren und abschreckende Strafen notwendig sind.


Schnelle Verfahren wären aber überall notwenig. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob negative Gewaltprävention (also "abschreckende Strafen") überhaupt funktioniert. Du schon?

¤: "Entgegen einer weit verbreiteten Alltagsmeinung erscheinen nach dem gegenwärtigen Stand der kriminologischen Forschung die Abschreckungswirkungen (negative Generalprävention) von Androhung, Verhängung und Vollzug von Strafen eher gering. Für den Bereich der leichten bis mittelschweren Kriminalität jedenfalls gilt grundsätzlich, dass Höhe und Schwere der Strafe keine messbare Bedeutung haben. Lediglich das wahrgenommene Entdeckungsrisiko ist – allerdings nur bei einer Reihe leichterer Delikte – etwas relevant. Bislang wurden auch keine Anhaltspunkte dafür gefunden, dass eine Verschärfung des Strafrechts das Normbewusstsein positiv beeinflussen würde. [...] Wenn es eine Tendenz gibt, dann die, dass nach härteren Sanktionen die Rückfallrate bei vergleichbaren Tat- und Tätergruppen höher ist" Zweite Periodischer Sicherheitsbericht der Bundesregierung, S. 665 f.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fiffi am 21.02.2021 22:54]
21.02.2021 22:50:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
das klingt jetzt etwas nach "Beugehaft für Helmut Kohl" (Götz Widmann) fröhlich
21.02.2021 23:34:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
WilhelmTell

AUP WilhelmTell 13.04.2020
 
Zitat von monischnucki

Dafür sind die Triebwerke ja ausgelegt. Geiler ist wie das zerwemste Gerät noch läuft und irgendwie immernoch Schub liefert.



Durch das Feuer sieht das Triebwerk aus wie so'n Höllenmotörchen aus dem Mad Max-Universum Breites Grinsen
22.02.2021 7:30:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Verteidigungsminsterin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will nach einem neuen Skandal personelle Konsequenzen beim Spezialkräfteverband (KSK) ziehen. Der Kommandeur des KSK, Markus Kreitmayr, gilt nach Informationen der Süddeutschen Zeitung als nicht mehr zu halten, nachdem 2020 unter seiner Führung eine fragwürdige Amnestie-Regelung eingeführt wurde, bei der Soldaten straffrei verschwundene Munition zurückgeben konnten. Eine Entscheidung über Kreitmayrs Zukunft wurde noch für den Montag, spätestens Dienstag erwartet.



Vor Mittwoch aber!

https://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-ksk-kramp-karrenbauer-1.5213627
22.02.2021 12:04:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/mietendeckel-berlin-kritik-1.5213102

 
Schuld am Wohnungsmangel sind nicht skrupellose Investoren, sondern die Politiker.



Disclaimer: ich teile einige, aber nicht alle Aussagen aus diesem Beitrag.
22.02.2021 12:43:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 29.10.2019
 
Am härtesten würde die Politik solche Immobilienspekulation treffen, wenn sie überraschend viel mehr Neubauten zulassen würde als erwartet - und so die Mieten drücken würde. Dann mag zwar das eine oder andere Immobilienunternehmen in Konkurs gehen, aber der von ihnen verwaltete Bestand würde aus der Insolvenzmasse heraus schnell neue Eigentümer finden. Leiden würden Eigentümer und Gläubiger der betroffenen Unternehmen, nicht die Mieter.




(X) Zweifel
22.02.2021 12:48:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Tausendbüßler

AUP Der Büßer 06.12.2019
Warum der daut?

Also, geschieht natürlich nicht dass auf einmal viel mehr gebaut wird, aber wenn doch: warum sollte das nicht diese Konsequenz haben?
22.02.2021 14:32:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von Real_Futti

Trotzdem hätte man eigentlich die Mittel, um diesen Clans richtig auf den Sack zu gehen. Macht man ja teils auch, aber dafür würde man Unmengen an Personal benötigen.



Personalkräfte sind auch Mittel.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von KarlsonvomDach am 22.02.2021 14:38]
22.02.2021 14:37:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
 
Zitat von Der Tausendbüßler

Warum der daut?

Also, geschieht natürlich nicht dass auf einmal viel mehr gebaut wird, aber wenn doch: warum sollte das nicht diese Konsequenz haben?


Basiert die Logik nicht auf der Idee, dass wir es durch Neubauten überhaupt schaffen könnten, Angebot und Nachfrage zu balancieren?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 22.02.2021 14:38]
22.02.2021 14:37:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-News ( Medizinsupplement )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 ... 33 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
01.02.2021 13:59:58 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum