Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Che Guevara, Maestro


 Thema: Ich bin ja kein Schwurbler, aber... ( Sehr dumme Menschen und eine sehr ernste Sache )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 22 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Maestro

AUP Maestro 24.06.2020
unglaeubig gucken Sehr dumme Menschen und eine sehr ernste Sache
Ausgehend von Olis Post:

 
Zitat von Oli

Request: können wir die nicht-News Posts (Streeck und sonstigen Schwurbler Hass, I told you so, Kita und Schulöffnungen) in den Corona Hass oder Allgemeines Thread verschieben? Es geht um fast nichts anderes mehr und um die wenigen News vom Ehrenmann Loro zu finden muss man seitenweise lesen.




Eröffne ich jetzt einfach mal diesen Thread hier.
Hier könnt ihr alle News und sonstigen SNS-nahen Bullshit reinposten und diskutieren, der von sehr dummen Menschen in die Welt geschissen werden. Ja auch Bild-Artikel.

Hintergrund ist den ganzen unseriösen Bullshit aus dem Newsthread raus zu halten, damit, wenn man da rein guckt, man tatsächlich ernsthafte News zu Corona finden kann und nicht, wie oben beschrieben, durch Seitenweise Schwurbelkäse waten muss.
19.02.2021 17:39:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von loliger_rofler

Also der Heilpraktikertyp ist auch ein Arschloch, aber ich glaube das ist ein anderer saublöder Wiesendanger:

https://ivh.stiftung-auswege.de/leitung.html

Der, den wir eigentlich grad haten, heisst ROLAND.




Man sollte ja kein guilt by association betreiben. Aber dass der Psychologe (Dr. phil.) und Geistheiler Harald Wiendanger (der auch eine Psiram-Seite hat) letzen Juli ein Werk mit einem sehr ähnlichen Argumentationsaufbau veröffentlicht hat, wie nun sein Bruder, der Nanophysiker (Prof. Dr.) Roland Wiesendanger lässt schon vermuten, dass die beiden mal über die "Labor(unfall)-Hypothese" gesprochen haben werden.


Harald Wiendanger - "Corona-Rätsel. Was steckt wirklich hinter dieser Pandemie? Wem nützt sie? Was bringt uns die nächste?" (Veröffentlicht an der Uni Hamburg)
Roland Wiesendanger - "Studie zum Ursprung der Coronavirus-Pandemie" (Veröffentlicht an der Uni Hamburg)

Meiner Einschätzung nach sind sich die Arbeiten in "Methode" und "Argumentation" nicht unähnlich, sie unterscheiden sich vor allem im Stil.
Warum sich beide so sicher sind, dass das Virus aus dem Labor in Wuhan kommt lässt sich ganz grob so zusammenfassen:

1. Die Zoonose-Hypothese (COVID-19 hat sich in Tieren entwickelt) ist bisher nicht bewiesen und es gibt Kritikpunkte an entsprechenden Untersuchungen
2. In China wird/wurde an modifizierten SARS-Viren geforscht die echt fies sind
3. Die chinesische Regierung versuchte von Anfang an Covid zu vertuschen und lässt Leute verschwinden. Sie hat also was zu verbergen


Es gibt auch ein paar Überschneidungen bei den Quellen. Ist natürlich nicht ungewöhnlich, wenn man über das gleiche Thema schreibt, aber hier werden teilweise die selben obskuren Quellen für die selben Argumente/"Indizien" benutzt.

Eine davon ist zum beispiel ein Artikel auf der Seite greatgameindia.com vom Februar 2020. Physik-Rollo verwendet diesen Artikel als wäre er eine normale wissenschaftliche Quelle ("Faktenlage" S. 84), dabei ist es auch nur eine Sammlung von "Indizien" aus verschiedenen Quellen, welche für die Labor-Hypothese sprechen sollen. Die Autoren von greatgameindia sind auch keine Wissenschaftler oder Journalisten sondern scheinbar eine Art "Thinktank" " of physicists, computer professionals, management experts, business analysts, geopolitical strategists and others who [...] unearth the time hidden documented historical events and enhance everybody’s understanding.

Ich weiß natürlich nicht wie Covid entstanden ist, ich bin ganz weit weg davon Virologe zu sein. Aber Leute wie Wiesendanger halten sich scheinbar für große investigative Journalisten-Wissenschaftler, nachdem Sie jetzt mit Ende 70 zum ersten Mal in eine "google rabbit-hole" gefallen sind. Und dann stellt man sich halt Fragen, viele Fragen?!

Prof. Roland Nano-Donger (S.83f.)




Dr. "Ghost-Harry" Wiesendanger


[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von gott.[shake] am 19.02.2021 21:38]
19.02.2021 18:46:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blueorangegreen

Arctic
missmutig gucken
Das sind doch alles Gedankengänge, die man bereits Anfang 2020 hatte.

a) Zoonose.
b) Unbeabsichtigt aus Labor abgehauen.
c) Wurde gezielt freigesetzt von wem auch immer.

Alle drei Möglichkeiten kann man nicht be- oder widerlegen und in allen drei Fällen lässt sich irgendwas konstruieren, was den jeweiligen Fall schlüssig erscheinen lässt.

Natürlich wären b) und c) mit vielerlei Unannehmlichkeiten verbunden, sodass man geneigt sein könnte, der Variante a) den Vorzug zu geben. "Höhere Gewalt, kann man nichts machen" ist stressfrei.

Aber schön, dass die Wiesendüngers jetzt, nach einem Jahr, auch schon so weit sind und eine Gelegenheit sehen, Bücher zu verkaufen und via Uni und Medien zu promoten.
19.02.2021 19:40:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
missmutig gucken
Zwar eigentlich "valide" Nachrichten, aber generiert natürlich ungeahntes Schwurbel-Potential:

ntv: Zahl der Patienten überschätzt? Weniger Klinik-Aufenthalte wegen Corona als gedacht

 
Mehr als 3200 Covid-19-Patienten werden derzeit intensivmedizinisch behandelt. Aber sind wirklich alle von ihnen wegen einer Coronavirus-Infektion im Krankenhaus? Ein aktueller Bericht deckt auf, dass die Zahlen mitunter zu hoch gegriffen sind.



Relevanter Teil:
 
Die Wochenzeitung hat nach eigenen Angaben bundesweit 20 Krankenhäuser nach ihren konkreten Zahlen gefragt. Viele wollten diese demnach nicht veröffentlicht sehen, bestätigten aber die rund 20 bis 30 Prozent an Doppeldiagnosen mit Corona. In Deutschland gibt es laut Statistischem Bundesamt insgesamt mehr als 1900 Krankenhäuser. Täglich melden zwischen 1200 und 1300 Krankenhaus-Standorte ihre Fälle an das Divi-Register.
...
Auch die Barmer-Krankenkasse beobachtet die Doppeldiagnosen. "Wir sehen einen nennenswerten Anteil von Krankenhausfällen, die ursächlich aufgrund einer anderen Erkrankung als Corona behandelt wurden, und die dennoch in der Statistik unter 'Corona-Patient' laufen", wird Uwe Repschläger, Finanzleiter der Barmer, von der "Zeit" zitiert. Er kann für seine Aussage auf Daten von 20.000 stationär behandelte Corona-Patienten zurückgreifen.

19.02.2021 20:16:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von blueorangegreen


Alle drei Möglichkeiten kann man nicht be- oder widerlegen und in allen drei Fällen lässt sich irgendwas konstruieren, was den jeweiligen Fall schlüssig erscheinen lässt.




Am schlüssigsten scheint mir noch immer die Zoonosenthese, besonders, da die überwältigende Zahl der Paper (auch sehr aktuelle) genau diesen Schluss ziehen.


 
“The generalist property of the virus means an intermediate host is not required for any evolutionary change”, said Robertson. “As the virus has been around for decades it may have emerged in another host and this could be the missing intermediate species but we are inferring that this would only facilitate transmission.” The fact that SARS-CoV-2 was first detected in Wuhan, China, far from where the horseshoe bat is found, hints at the presence of an intermediary.
Some have posited that the pangolin could be this missing link. Pangolins have reportedly fallen sick as a result of coronavirus infection, which would mean they are not a natural reservoir. But that leaves the possibility that the pangolin is facilitating transmission to humans. SARS-CoV-2 can jump to other animals such ferrets and cats. “The virus would not need to evolve in the pangolin, it would just need to be brought into contact with humans”, explains Robertson. And it is still too soon to rule out direct bat–human transmission.
Still, there is one theory that can be dismissed. From the earliest days of the pandemic, there has been speculation that the new virus had escaped, or even been deliberately released, from the Wuhan Institute of Virology. At a White House press conference on May 1, 2020, US President Donald Trump declined to assert that SARS-CoV-2 had occurred naturally. When asked what gave him a “high degree of confidence that this [virus] originated from the Wuhan Institute of Virology”, Trump replied “I can't tell you that. I'm not allowed to tell you that.”



Lancet, September, 2020

 
In March, Andersen et al. laid out the case for the natural emergence of SARS-CoV-2 based on a detailed genomic analysis in “The proximal origin of SARS-CoV-2” in Nature Medicine (26, 450–452; 2020). This was partly in response to growing speculation that SARS-CoV-2 emerged from a laboratory, based on the fact that the COVID-19 pandemic began in the same city as the Wuhan Institute of Virology, a state-of-the-art virology lab that conducts research on bat coronaviruses. Despite much noise to the contrary, there is no credible evidence that SARS-CoV-2 was ever known to virologists before it emerged in December 2019, and all indications suggest that, like SARS-CoV and MERS-CoV, this virus probably evolved in a bat host until an unknown spillover event into humans occurred.




Nature Medicine, Januar 2021 (das zitiert der Wiesenboi sogar und überliest die Anhaltspunkte einfach)

Und der Andersen-Artikel, den die Dame dafür heranzieht:

 
The genomic features described here may explain in part the infectiousness and transmissibility of SARS-CoV-2 in humans. Although the evidence shows that SARS-CoV-2 is not a purposefully manipulated virus, it is currently impossible to prove or disprove the other theories of its origin described here. However, since we observed all notable SARS-CoV-2 features, including the optimized RBD and polybasic cleavage site, in related coronaviruses in nature, we do not believe that any type of laboratory-based scenario is plausible.

More scientific data could swing the balance of evidence to favor one hypothesis over another. Obtaining related viral sequences from animal sources would be the most definitive way of revealing viral origins. For example, a future observation of an intermediate or fully formed polybasic cleavage site in a SARS-CoV-2-like virus from animals would lend even further support to the natural-selection hypotheses. It would also be helpful to obtain more genetic and functional data about SARS-CoV-2, including animal studies. The identification of a potential intermediate host of SARS-CoV-2, as well as sequencing of the virus from very early cases, would similarly be highly informative. Irrespective of the exact mechanisms by which SARS-CoV-2 originated via natural selection, the ongoing surveillance of pneumonia in humans and other animals is clearly of utmost importance.



Nature Medicine, März 2020

 
So, the million-dollar question today is the origin of SARS-CoV-2. Why is this important? Perhaps a citation of Theodore Roosevelt is in place: “The more you know about the past the better you are prepared for the future”. Indeed, not only of scientific curiosity or finding someone to blame, but of practical awareness and preparation for potential emerging new outbreaks, the origin of SARS-CoV-2 is of utmost importance. As the current consensus within the scientific community strongly indicates, it is improbable (though not zero) that the SARS-CoV-2 emerged through laboratory manipulations. Two alternative hypotheses for the origin of SARS-CoV-2 have been presented [3]: natural selection in an animal host before zoonotic transfer or natural selection in humans following zoonotic transfer. In the earlier case, despite the high similarity between SARS-CoV-2 and bat Coronaviruses, such as bat Coronavirus RaTG13 (96% identical), there are significant discrepancies as we have pointed out. Moreover, some pangolin Coronaviruses exhibit high similarity to the RBD region in the SARS-CoV-2 S protein, including six RBD key residues [3,12]. In this latter case, the SARS-CoV-2 genome has been postulated to have adapted during undetected human-to-human transmission, which allowed the pandemic to accelerate [13]. It seems that sequence data accumulated from SARS-CoV-2 genomes so far indicate that the isolated SARS-CoV-2 genomes derived from a common ancestor. Moreover, the identification of a very similar RBD sequence in the pangolin Coronavirus S protein to the one found in SARS-CoV-2 S supports the susceptibility of transmission to humans.



Viruses, Oktober 2020 (Editorial mit Hinweis auf laufende Forschungen

Aktuelle Publikationen gibt es auch, z.T. sogar noch preprint. Hier werden genomische Daten aus mehreren Fledermausspezien sowie ihre Verbreitung analysiert und mit den bei SARS-CoV-2 beobachteten Mustern im auftreten verglichen:

 
The currently available data, although sparse, illustrates a complex history behind the natural evolution of SARS-CoV-2, governed by co-circulation of related coronaviruses, over at least the last 100 years, across the bat populations from East-to-West/Central and Southern China, and into Southeast Asia with multiple recombination events imprinted on the genomes of these viruses. The evidence of recombination events between viruses sampled in different geographical regions and from different bat hosts, indicates frequent movement of the viruses between different regions and species (and presumably sub-species too) as a result of the different bat populations that carry them coming into frequent contact. Although the presence of occasional intermediate hosts, even between bats and humans in the case of SARS-CoV-2 cannot be discounted, the long geographic ranges covered by the recombination patterns would require a reservoir host with a wide geographical range. All the evidence points to this host being Chinese horseshoe bats. Having presented evidence in support for R. affinis’s importance, it should be noted at least 20 different Rhinolophus species are distributed across China (four being endemic to China) leaving many species for which the viruses are unknown. Also, the generalist nature of sarbecoviruses means wild or farmed animals (e.g., minks) could facilitate transmission of viruses from bats to humans. The risk of future emergence of a new SARS-CoV-2 nCoV strain is too high to restrict sampling strategies.



Sogar mit Bild:



 
Recombination analysis on a whole genome alignment of 69 Sarbecoviruses identified 16 recombination breakpoints (A), see methods. The fourth region was used for a molecular clock analysis (see scale below phylogenetic tree) and the median node age is presented for two key nodes including 95% HPD intervals; a representative set of 32 viruses are shown in the phylogenetic tree. To illustrate recombination patterns between viruses in the same clade as SARS-CoV-2 and those in other clades of the tree, we have attributed each region of each virus to either being in the nCoV clade (the clade SARS-CoV-2 is found in, pink) or the non-nCoV clade (closer to SARS-CoV, blue). The colour shade corresponds to genetic distance, see key. The ‘GX cluster’ (asterisk) includes five viruses sampled in Sunda pangolins in Guangxi (P1E, P2V, P4L, P5E, P5L; see Table S1). A map of China (B) is shown with colours corresponding to regions Sarbecoviruses have been sampled: blue, the non-nCoV clade and pink, the nCoV clade. Symbols correspond to provinces at tree tips in A. Host ranges of four potential hosts of the proximal SARS-CoV-2 ancestor (C); ranges from Smith and Xie (2013).



Biorxiv, 30. Januar eingereicht

Es gibt sogar einen aktuellen, schönen Review:

 
SARS-CoV-2 is a new human coronavirus (CoV), which emerged in China in late 2019 and is responsible for the global COVID-19 pandemic that caused more than 97 million infections and 2 million deaths in 12 months. Understanding the origin of this virus is an important issue, and it is necessary to determine the mechanisms of viral dissemination in order to contain future epidemics. Based on phylogenetic inferences, sequence analysis and structure–function relationships of coronavirus proteins, informed by the knowledge currently available on the virus, we discuss the different scenarios on the origin—natural or synthetic—of the virus. The data currently available are not sufficient to firmly assert whether SARS-CoV2 results from a zoonotic emergence or from an accidental escape of a laboratory strain. This question needs to be solved because it has important consequences on the risk/benefit balance of our interactions with ecosystems, on intensive breeding of wild and domestic animals, on some laboratory practices and on scientific policy and biosafety regulations. Regardless of COVID-19 origin, studying the evolution of the molecular mechanisms involved in the emergence of pandemic viruses is essential to develop therapeutic and vaccine strategies and to prevent future zoonoses. This article is a translation and update of a French article published in Médecine/Sciences, August/September 2020 (https://doi.org/10.1051/medsci/2020123).



Hier kommen die Autoren zum Schluss, dass die Daten noch nicht ausreichend sind. Beim lesen fällt aber auf, dass das vor allem daran liegt, dass es einfach keine "Smoking Gun" gibt, die schlüssig beweist, wo genau es in der freien Natur zum Sprung kam. Das ist deshalb so blöd, weil es etwas ist, das bei einem so riesigen Land wie China, mit so viel unkontrolliertem Mensch-Nutztier-, Nutztier-Wildtier- und Mensch-Wildtier-Kontakt fast unmöglich ist, die eine Population zu finden, in der es passiert ist.

 
The possible role of pangolin viruses in this process remains uncertain because, although the possible importance of the RBD identified in the CoV from pangolin is established, the region of strong similarity between pangolin virus and SARS-CoV-2 is short and the likelihood of pangolin-to-human transmission could be very low. Furthermore, even the pangolin viruses that are the closest to SARS-CoV-2 (such as MP789), as well as its bat-CoV relatives (notably RaTG13 and RmYN02) display a relatively low identity rate with SARS-CoV-2, suggesting that closer relatives and potentially more recent intermediate hosts remain to be discovered. The discovery of animal viruses sharing a very high similarity with SARS-CoV-2 would validate its natural origin. Consequently, the sequencing of new CoV genomes potentially involved in zoonosis (those circulating in chiropterans and in species in contact with human populations) is requested. It would be necessary to focus primarily on mammalian species whose ACE2 receptor better matches the key characteristics of the human receptor than chiroptera, such as pigs, goats, sheep, cows or cats (Fig. 4b). By bringing people into contact with wildlife in nature or in farms, wildlife trafficking and deforestation should also be questioned. In China, pangolin farms and intensive breeding of minks and raccoon dogs have been spreading, raising new health issues, beyond the questions about the feasibility of such domestication (Hua et al. 2015). In addition, these new exotic farms come alongside all intensive farming of domestic animals (poultry, pigs, etc.), which also creates reservoirs of viruses (influenza, etc.) in areas with high human density (Gibbs et al. 2009).



Environmental Chemistry Letters, Februar 2021

Ich will jetzt nicht das ganze Paper zitieren und die Autoren hier sagen auch nochmal, dass man hier offen drangehen muss.

 
As the international team of 10 experts mandated by the WHO enters in China to investigate on SARS-CoV-2 origins (Mallapaty 2020), all the rational hypotheses should be envisaged in an open minded way.



Aber beim Vergleich der Beweise fällt auf jeden Fall auf, dass Occam's Rasiermesser sehr für einen natürlichen Ursprung spricht, auch wenn sauberes Vorgehen natürlich eine Exploration aller möglichen Quellen erfordert.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 19.02.2021 23:49]
19.02.2021 20:26:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
So, Post zu lang, musste das Ende abschneiden, blöde Zitate. Was ich noch sagen wollte:

Der einzige Laborkontext, der für mich Sinn ergibt, ist eine Mutation im Labortier, welche durch unsauberes Arbeiten auf den Menschen springen konnte. Das wäre effektiv auch eine Zoonose, wenngleich nicht im engen Zusammenleben mit Nutz- und Wildtierpopulationen begründet, sondern eben in Nichteinhaltung von Sicherheitsbestimmungen.

Das wäre auch für mich der einzige schlüssige Grund, weshalb es noch nicht gelungen ist, in Wildpopulationen die "Smoking Gun" zu finden - die wurde inzwischen einfach dem Krematorium im Labor zugeführt.
19.02.2021 20:29:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Stimmt es denn generell, das es in Wuhan dieses Labor geben soll, dass sich auf die Erforschung von Coronaviren spezialisiert hat oder haben das die Schwurbler auch aus dem Zusammenhang gerissen?
19.02.2021 20:33:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von Aspe

Stimmt es denn generell, das es in Wuhan dieses Labor geben soll, dass sich auf die Erforschung von Coronaviren spezialisiert hat oder haben das die Schwurbler auch aus dem Zusammenhang gerissen?




Klar, das ist ein seriöses Forschungsinstitut.

https://en.wikipedia.org/wiki/Wuhan_Institute_of_Virology
19.02.2021 20:34:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
Gab es von diesem Institut jemals eine Liste mit allen Corona-Virenstämmen, mit denen die da rumgespielt haben zum Abgleich?
Oder müsste man dann eh befürchten, das verdächtig übereinstimmendenaheliegende Stämme wohl entfernt worden wären :/
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SETIssl am 19.02.2021 20:50]
19.02.2021 20:49:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von loliger_rofler

 
Zitat von Aspe

Stimmt es denn generell, das es in Wuhan dieses Labor geben soll, dass sich auf die Erforschung von Coronaviren spezialisiert hat oder haben das die Schwurbler auch aus dem Zusammenhang gerissen?




Klar, das ist ein seriöses Forschungsinstitut.

https://en.wikipedia.org/wiki/Wuhan_Institute_of_Virology



Für den Laien ist der Zufall, dass die Zoonose in der Stadt passiert, in der diese Viren auch erforscht werden, schon brutal bzw ich verstehe absolut, wenn man da erstmal stutzt.
Tu ich ja auch irgendwie.

Aber selbst wenn der Ursprung aus dem Labor kommen sollte: bringt uns ja jetzt bei der Lösung der Pandemie nichts bzw es ändert nichts.
19.02.2021 21:05:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
froehlich grinsen
Da ich die Reaktion von Aspe gerade so schön finde, gibt's noch eine weitere Info mit brutalem Zufallsgehalt:



links der berühmte Fischmarkt und rechts genau auf der anderen Straßenseite das Labor
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 19.02.2021 21:11]
19.02.2021 21:10:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Aspe

Aber selbst wenn der Ursprung aus dem Labor kommen sollte: bringt uns ja jetzt bei der Lösung der Pandemie nichts bzw es ändert nichts.



Man hätte einen Schuldigen und sogar einen Adressaten für die Rechnung.

Lars Wienand von t-online.de hat mit dem Prof aus Hamburg gesprochen und versucht, die Beweggründe nachzuvollziehen, abseits des Schwurbeleiverdachts, aber so wirklich überzeugend klingt das nicht.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89506466/umstrittene-studie-prof-roland-wiesendanger-wuhan-und-die-biowaffen-.html
19.02.2021 21:11:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
Zunge rausstrecken
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Zitat von Aspe

Aber selbst wenn der Ursprung aus dem Labor kommen sollte: bringt uns ja jetzt bei der Lösung der Pandemie nichts bzw es ändert nichts.



Man hätte einen Schuldigen und sogar einen Adressaten für die Rechnung.

Lars Wienand von t-online.de hat mit dem Prof aus Hamburg gesprochen und versucht, die Beweggründe nachzuvollziehen, abseits des Schwurbeleiverdachts, aber so wirklich überzeugend klingt das nicht.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89506466/umstrittene-studie-prof-roland-wiesendanger-wuhan-und-die-biowaffen-.html



ey!!
Journalismus, der versucht Beweggründe herauszufinden und dabei auch kontroverse Meinungen zulässt - du willst mich wohl an der Nase durch die Arena führen Breites Grinsen

€\ naja ok, wir sind gerade im Schwurbler-Thread
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 19.02.2021 21:18]
19.02.2021 21:15:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Mein Schwurbler schickt mir keine dummen Sachen mehr seit ich ihm aufgezeigt habe, dass seine Quellen scheisse sind, das wisse ich, weil ich mich halt selbst informiere. Kam wohl in den falschen Hals.
19.02.2021 22:21:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von eupesco

ey!!
Journalismus, der versucht Beweggründe herauszufinden und dabei auch kontroverse Meinungen zulässt - du willst mich wohl an der Nase durch die Arena führen Breites Grinsen

€\ naja ok, wir sind gerade im Schwurbler-Thread



Ich understande den Lachflip, aber wenn man aus jedem Fakt - simsalabim - ne ergebnisoffene Meinung machen und den Kontext je nach Jeföööhl einfach außen vor lassen kann, dann wirds irgendwann sinnlos.

Kein Vorwurf, das passt nur ganz gut als Hebel gerade.
19.02.2021 23:29:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Huh. Sind diese beiden Wiesendanger Brüder oder ist das ein Zufall?
19.02.2021 23:43:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von Armag3ddon

Huh. Sind diese beiden Wiesendanger Brüder oder ist das ein Zufall?



Ich konnte dafür bisher keinen Beleg finden, aber nach Sichtung tausender Quellen bin ich mir zu 99% sicher, dass beide aus dem selben Labor in den Alpen stammen: Lörrach.





Im Gegensatz zu meiner wilden Vernutung sind die beiden aber getrennt voneinander auf das selbe Ergebnis gekommen.



t-online: Der Physikprofessor, Wuhan und die Biowaffen
20.02.2021 1:55:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Ja, t-online hab ich auch als einzige Quelle gefunden und die wiederum zitieren einen random Tweet. :/
20.02.2021 9:51:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 26.11.2007
Hier ist gerade ein Flugzeug über uns geflogen, das einem selbstgemalten "Corona-Ausschuss.de"-Banner hinter sich hergezogen hat. Wtf.
27.02.2021 17:45:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fantasio

AUP fantasio 28.11.2007
 
Zitat von Kung Schu

Hier ist gerade ein Flugzeug über uns geflogen, das einem selbstgemalten "Corona-Ausschuss.de"-Banner hinter sich hergezogen hat. Wtf.


BN?
27.02.2021 17:47:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 26.11.2007
Pfeil
 
Zitat von fantasio

 
Zitat von Kung Schu

Hier ist gerade ein Flugzeug über uns geflogen, das einem selbstgemalten "Corona-Ausschuss.de"-Banner hinter sich hergezogen hat. Wtf.


BN?



Bergisches Land.
27.02.2021 17:51:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fantasio

AUP fantasio 28.11.2007
 
Zitat von Kung Schu

 
Zitat von fantasio

 
Zitat von Kung Schu

Hier ist gerade ein Flugzeug über uns geflogen, das einem selbstgemalten "Corona-Ausschuss.de"-Banner hinter sich hergezogen hat. Wtf.


BN?



Bergisches Land.


Hier in BN war auch ein Flugzeug mit Banner hinten dran unterwegs, konnte es aber nicht entziffern.
27.02.2021 17:56:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Das sind ja Luftlinie auch nur was? 30-40 km?
27.02.2021 17:59:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fantasio

AUP fantasio 28.11.2007
 
Zitat von Abso

Das sind ja Luftlinie auch nur was? 30-40 km?


Also ich wohne in etwa dazwischen und
kann sowohl das Bergische Land als auch den Posttower in BN sehen, also ja.
27.02.2021 18:10:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 26.11.2007
Jo dann haste den Scheiß bestimmt auch gesehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kung Schu am 27.02.2021 18:57]
27.02.2021 18:57:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


Man wird nämlich unfruchtbar davon.

Um die 300k Views btw
01.03.2021 11:40:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Endlich, die Expertenmeinung, auf die die Welt gewartet hat.

Und ernsthaft: bestehen da eigentlich Erkenntnisse? Theoretisch sind doch solche Folgen gar nicht undenkbar.
01.03.2021 11:45:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von Mobius

Endlich, die Expertenmeinung, auf die die Welt gewartet hat.

Und ernsthaft: bestehen da eigentlich Erkenntnisse? Theoretisch sind doch solche Folgen gar nicht undenkbar.



Natürlich ist das absoluter Unsinn und begründet sich in der böswilligen Lüge, die mRNA würde in die menschliche DNA eingebaut.

Oder, wenn es von Bakhdi kommt (das musste ich nochmal kurz googeln weil es so dumm ist) dass die Antikörper gegen Syncytin wirken - ein Protein, das bei der Plazentabildung wichtig ist.

Da aber nie dabei steht, welcher Impstoff das ist und Syncytin nicht aussieht wie das Spike, für das z.B. Comirnaty codiert ist es natürlich gelogen.

E: achtball droppt den richtigen Link
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 01.03.2021 11:51]
01.03.2021 11:46:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Mobius

Endlich, die Expertenmeinung, auf die die Welt gewartet hat.

Und ernsthaft: bestehen da eigentlich Erkenntnisse? Theoretisch sind doch solche Folgen gar nicht undenkbar.



https://correctiv.org/faktencheck/2021/01/14/keine-belege-dass-die-covid-19-impfung-unfruchtbar-macht/
01.03.2021 11:47:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Aber auch keine Belege, dass es nicht unfruchtbar macht!!!1
01.03.2021 12:01:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja kein Schwurbler, aber... ( Sehr dumme Menschen und eine sehr ernste Sache )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 22 nächste » letzte »

mods.de - Forum » COVID-19 Forum » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum