Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XIII ( Jetzt auf Deutsch in zwei teuren Teilthreads! )
« erste « vorherige 1 ... 28 29 30 31 [32] 33 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
AJ Alpha

AJ Alpha
 
Zitat von [smith]

 
Zitat von [Amateur]Cain

Ich hab Expanse 9 jetzt zur Hälfte durch. Es ist immer noch top, was ich in einem Band NEUN schon echt krass finde, aber vor allem habe ich wirklich null Ahnung, wie die Story zuende gebracht werden soll.


Bitte mal zurückmelden, wenn durch
Warte seit ein paar Wochen darauf, mal mit jemanden das Ende diskutieren zu können, der nicht nur die Serie kennt...



Wenn ihr zwei spoilert bums ich euch kaputt
02.01.2022 15:41:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
Schliemann, Jochen: „P - Trauriges Reisen“:
Butcher, Tim: „Blood River: Meine Reise ins dunkle Herz des Kongo“
Bruder, Jessica: „Nomaden der Arbeit: Überleben in den USA im 21. Jahrhundert“
Simon, David: „The Corner“
Keefe, Patrick: „Say Nothing: A True Story Of Murder and Memory In Northern Ireland“
Beard, Mary: SPQR: „Die tausendjährige Geschichte Roms“
Cline, Eric: „1177 v. Chr.: Der erste Untergang der Zivilisation“
Sledge, E.B.: „Vom alten Schlag“
Goldfeder, Billy: „Pass It On: What We Know... What We Want You To Know“
Flynn, Sean: „3000 Degrees: The True Story of a Deadly Fire and the Men Who Fought It“
James, Marlon: „Eine kurze Geschichte von sieben Morden“
Whitehead, Colson: „Die Nickel Boys“
Vance, J. D.: „Hillbilly-Elegie“
Lehnstaedt, Stephan: „Der Kern des Holocaust: Belzec, Sobibór, Treblinka und die Aktion Reinhardt“
Hasters, Alice: „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen“
Hochgeschwender, Michael: „Der amerikanische Bürgerkrieg“
Fink, S: „Five Days at Memorial“
Sherry , Mathew: „Any Given Sunday“

Kearney, Paul: „Die Königreiche Gottes 1: Hawkwoods Reise“
Kearney, Paul: „Die Königreiche Gottes 2: Die Ketzerkönige“
Kearney, Paul: „Die Königreiche Gottes 3: Der eiserne Krieg“
Kearney, Paul: „Die Königreiche Gottes 4: Das zweite Imperium“
Kearney, Paul: „Die Königreiche Gottes 5: Der letzte Sturm“

Abercrombie, Joe: „Kriegsklingen“
Abercrombie, Joe: „Feuerklingen“
Abercrombie, Joe: „Königsklingen“
Abercrombie, Joe: „Racheklingen“

Dembski-Bowden, Aaron „Night Lords - Der Sammelband“
Diverse: „Horus Heresy - Sammelband III“
Diverse: „Horus Heresy - Sammelband IV“
Haley, Guy: „Mensch und Maschine“

Seitdem ich dank Ebook-Reader vernünftig auf der Arbeit und neben dem schlafenden Kind lesen kann, ist die Anzahl der geschafften Bücher wieder stark gestiegen. peinlich/erstaunt
Miese Bücher waren dieses Jahr nicht dabei, dafür aber Cain'sche Empfehlungen, die man ansonsten nicht gelesen hätte.

Jetzt liegt hier noch der Rest von "The Expanse" herum und noch die letzten Bücher von Pratchett.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 02.01.2022 15:57]
02.01.2022 15:55:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*chemical*

AUP *chemical* 04.10.2012
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 2
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 3
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 4
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 5
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 6
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 7
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 8
Brand Sanderson : Die Sturmlicht-Chroniken 9
Torsten Weitze : Der 13. Paladin Band 10
John Gwynne : Die Zeit der Finsternis : Blut und Knochen 3
Torsten Weitze : Der 13. Paladin Band 11
Mark Lawrence Waffenschwestern : Das erste Buch der Ahnen


ein richtig schwaches Jahr. Liegt daran dass ich inzwischen auch viele Podcasts höre :-(
02.01.2022 16:21:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Delta

AUP Delta 06.10.2019
Meine Liste für 2021 soweit ich sie mit Goodreads rekonstruiert bekomme, sehr viel werd ich nicht schreiben da ich sie so gut wie alle im Thread rezensiert hab

Mark Lawrence - Grey Sister, Red Sister, Bound, Holy Sister

Dass Lawrence es drauf hat wusste ich schon, Nona ist eine tolle Protagonistin, Count me in. Beinhaltet einen der wundervollsten Ultimate Badass Momente aller Zeiten.

J.R.R. Tolkien - The Silmarillion

Sollte selbsterklärend sein Breites Grinsen

Chris Wraight - The Emperor's Legion & The Regent's Shadow

Definitiv eine der besseren 40k-Reihen für Leute die sich für die "neueren" Entwicklungen interessieren.

K.J. Parker - How to Rule an Empire and get away with it

Würdiger Nachfolger zu Ways, super unterhaltsame Fantasy bei der die historischen Seriennummern echt nur hauchdünn abgefeilt wurden.

Dan Abnett - Prospero Burns, Graham McNeil - A Thousand Sons, Aaron DB - The First Heretic, Dan Abnett - Know No Fear

Die "Kernbücher" der Horus Heresy weiter gelesen, ein paar Ausreißer nach oben und unten aber insgesamt mittelmäßiger 40k-Kram

Richard Ogorkiewicz - Tanks

Das einzige von Cains Empfehlungsliste dass ich tatsächlich in diesem Jahr durchbekommen habe peinlich/erstaunt

Robert Jordan - The Great Hunt

Äh ja, haben wir glaub ich genug drüber geredet

Joe Abercrombie - The Wisdom of Crowds

Abercrombie. Nuff said.

Blaine Lee Pardoe - Betrayal of Ideals, Michael Stackpole - Ghost War, Loren Coleman - A Call To Arms

Mal wieder mein Battletech ausgegraben und die Romane weiter gelesen, bisher nix total aufregendes dabei, nur was für Leute die sich wirklich für die entsprechenden Sachen interessieren.

Brandon Sanderson - The Way of Kings, Words of Radiance, Edgedancer, Oathbringer, Dawnshard

Ich mochte Sanderson schon davor, aber ich hatte nie das Gefühl ihn "purer" als hier zu erleben. Das ist genau das was er machen will, mit allen Stärken und (wenigen) Schwächen. Bin begeistert, dass eine Reihe mich dazu bringt in so kurzer Zeit so viele Seiten zu verschlingen hab ich bisher nur bei Martin gehabt. Da kann ich gerne auch noch ausführlicher werden wenn ich den nächsten Band auch durch habe, für den hat es 2021 nicht mehr gereicht.
02.01.2022 17:22:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
traurig gucken Ein schwaches Jahr
23 Bücher ist irgendwie schwach. Home Office, Pandemie, neue Sprache und Umzug haben mich massiv daran gehindert, wieder einen Leserhythmus in mein Leben zu integrieren.traurig

In fett wie üblich die Empfehlungen, durchgestrichen diesmal nicht dabei, aber dieses Jahr gibt es tatsächlich nichts, wovon ich massiv abraten würde, auch wenn es Sachen gab, die mich enttäuscht haben. (Catcher in the Rye, Losing Earth, Laziness Does Not Exist) Es gibt bei Wheel of Time eine Menge zu empfehlen, aber es ist irgendwie ein derart großes Commitment, dass ich es schlicht nicht fett drucken kann. Man muss Fantasy mögen, und man muss keine Hemmnis bei gigantischen Werken haben.



Ich merke auch ein wenig, dass mich WoT etwas auslaugt, gerade jetzt in der zweiten Hälfte. (Auch wenn nach einem ermüdenden Intro Path of Daggers doch wieder gut anzieht… ) Aber weglegen kann und will ich es auch nicht. Ich vermute auch zunehmend (und werde das wohl in den Reviews noch mal erwähnen), dass angesichts von Klimakrise und Pandemie die ganzen Längen plötzlich vor allem schmerzhaft real werden.traurig

That is what a 404 error feels like.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 02.01.2022 18:00]
02.01.2022 18:00:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
otomowaits

Arctic
Cain (oder andere diesbezüglich interessierte), was wird denn empfohlen wenn man sich zur SA/SS Konfrontation informieren möchte?
02.01.2022 18:23:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Klassisch und knapp immer noch Longerich "Geschichte der SA". Moderner und ausführlicher Siemens "Sturmabteilung. Die Geschichte der SA". Von der anderen Seite kommend Koehl "The SS. A History 1919-1945".

Am besten natürlich alles, wie immer.
03.01.2022 12:37:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von [Amateur]Cain

Klassisch und knapp immer noch Longerich "Geschichte der SA". Moderner und ausführlicher Siemens "Sturmabteilung. Die Geschichte der SA". Von der anderen Seite kommend Koehl "The SS. A History 1919-1945".

Am besten natürlich alles, wie immer.



Machst du noch eine Liste deiner gelesenen Bücher für letztes Jahr? Da sind mit Sicherheit noch ein paar Bücher bei, die mir sonst entgangen wären.
03.01.2022 12:39:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Ich mach meine Lesejahr-Liste aus Gründen immer Mitte/Ende Mai.


2021
https://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=218640&PID=1249196421#reply_1249196421

2020
https://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=218094&PID=1248724397#reply_1248724397

2019
https://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=217607&PID=1248255558#reply_1248255558
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 03.01.2022 12:45]
03.01.2022 12:43:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Pfeil
Robert Jordan - The Path of Daggers

Ach, Jordan. Wenn du gut bist, bist du richtig gut. Dieser Band hat wieder einige krönenden Momente. Ich würde sogar sagen, mindestens eine Szene, die an die Manetheren-Rede ranreicht.¹ Aber Beziehungen sind bei ihm nicht nur immer Tsundere, sondern auch noch als Beziehungsratschläge verpackt. Wieder schafft er es, dutzende von Kulturen zu jonglieren, komplexe Freundschaften (auch über Geschlechter hinweg) zu zeichnen, aber ausgerechnet bei Beziehungen ist es nicht nur immer die ewig gleiche Dynamik, es wird auch noch kulturübergreifend normativ etabliert, es wird in Dialogen nie hinterfragt. Man, wie es mich aufregt.

Die Struktur ist auch nicht wirklich geeignet für ein Buch. Es fühlt sich mehr an, wie ein Mittelteil eines Buches. Das ist irgendwo ok, weil WoT ja auch eine zusammenhängende Geschichte ist und er es durchaus sehr effektiv schafft, Handlungsfäden über Bände hinweg zusammen zu führen. Aber gleichzeitig macht es das Leseerlebnis ein Buch zu beenden etwas frustrierend, weil er immer noch die legendenhaften Rahmenelemente davor und dahinterpackt, die einen dann aus der Handlung reißen und einem ins Gesicht schreien: DIESES BUCH IST VORBEI! Es ist wirklich ein sehr, sehr seltsames Leseerlebnis dadurch, obwohl solange man im Buch ist, das (fast) immer fluppt. Ausnahmen sind gerade Szenen mit den B- oder C-Bösewichten als POV-Charakteren, die mich an die frustendsten Bösewichtkapitel aus Forgotten-Realms-Büchern erinnerten: Charaktere, die böse sind, weil sie böse Dinge aus selbstsüchtigen Gründen tun. Da ist die Motivation und Charakterisierung derart schwach, dass ein ganzen Kapitel davon wirklich zäh ist. Bei seinen ambivalenten Charakteren oder sogar den Klasse-A-Kriegsverbrechern ist das wieder was anderes, weil beide wieder Teil einer völlig anderen Welt(sicht) sind, während die schwachbrüstigeren Bösewichte schlicht derart offensichtlich nicht mit ihrer Umwelt klarkommen, aber trotzdem schwach genug sind, dass sie eigentlich auf sie angewiesen sein sollten, dass es echt frustriert. Zumal—und nicht wie bei den FR-Drow—die Welt eine ist, in der schlichtes BöSeSeIn halt durchaus auch nicht nachhaltig ist. Für Klasse A ist das schlicht irrelevant, und sie haben die nötige Macht, um das zu ignorieren. Und oft die entsprechende Arroganz, die sie dann um Kopf und Kragen bringt. Aber dass ausgerechnet schwächere Kontrahenten dann immer weiter und weiter und weiter machen, ohne dass ihnen was passiert, ist schlicht frustrierend und vor dem Hintergrund der anderen, gelungeneren Handlungsdynamiken nicht mehr glaubwürdig.

Spoiler - markieren, um zu lesen:
Sevanna wird ja nicht einmal mit dem Shai'tan in Verbindung gebracht, was die übliche Rückendeckung ist, die Bösewichte am Leben erhält—und dann gnadenlos fallen lässt, mit den entsprechenden Folgen.Wütend


Einige Kontrahenten werden dann mit durchaus glaubhafter Dynamik in diesem Band neu eingeführt, direkt am Anfang. Was mir schon mal den Band verleidete, weil ich gerne mal etwas Fortschritt sehen würde. (Put a pin in it.) Und dann tauchen die gar nicht auf, für den Rest des Bandes. Da wäre eine Rückblende in einem späteren Band deutlich netter gewesen, weil sie den gleichen Hintergrund geliefert hätte, ohne den Spannungsbogen derart zu stören. Die berechtigte Klatsche, die sich Rand aufgrund des Endes des vorigen Bandes einfangen musste, wurde hier gaaaanz am Ende dann ENDLICH mal aufgegriffen, aber innerhalb kurzer Absätze abgehandelt. Nachdem eine ähnliche Aktion in einem früheren Band eine hochemotionale, hochrelevante und bedeutungsschwangere Szene war. Möglich, dass das im nächsten Band noch mal aufgegriffen wird, aber es machte eine phänomenal großartige Szene eines früheren Bandes leider sehr schal im Nachgeschmack.traurig

Dabei sind es gerade diese großartigen Szenen, die die Reihe so toll (unterm Strich) machen; ich rege mich so lange darüber auf, nicht weil es wie Ringworld ein unsäglich überbewertetes Machwerk ist, sondern weil WoT wirklich phänomenal sein kann. Es ist auch interessant zu sehen, wie der aktuelle Band plötzlich fast GoT-artig gelegentlich kleine Nebencharaktere einmalig mit einem POV-Abschnitt versieht, oft einmalig (kommende Bände außen vor), aber effektvoll um eine chaotische Gesamtsituation zur Geltung zu bringen, wie es das auch GoT oft tut.

Achja, Fortschritt. Eigentlich passiert nicht viel in diesem Band. Das war eigentlich, was ich sehen wollte; aber das war ok. Über große Teile schafft Jordan es hier, tolle Charakterinteraktionen zu zeigen und mehr Hintergründe zu beleuchten, sowohl was Lore als auch Ränke angeht. Es ist also wirklich faszinierend, dass er hier meine Erwartung nicht erfüllt, über 90% des Buches aber trotzdem meine Begeisterung hält. Und dann mit den restlichen 10%, gerade Anfang und Ende, mich wieder frustet.

Ich merke auch, dass es angesichts der hunderten von Charaktere schwer wird, dabei zu bleiben. Alleine die aktuelle Pause von etwas über einem Monat sorgte dafür, dass ich plötzlich trotz expliziten Warnungen es besser nicht zu tun, genötigt war, einige Namen im Internet nachzuschlagen. Ich hoffe, dass ich jetzt wieder länger dabei bleibe; ein Freund meinte, dass Winter's Heart einer seiner Lieblingsbände ist. Ich bin also zumindest gespannt und verhalten vorfreudig. Es nähern sich auch die Bände mit meinem ersten Kontakt mit Sanderson…

Apropos Titel: Üblicherweise bekomme ich mit, wenn die Titel (Kapitel oder Band) nebenbei angedeutet werden (Faile weist z.B. kurz auf den Titel des nächsten Bandes hin), aber irgendwie ist Path of Daggers an mir vorbeigegangen. Kann mir wer da auf die Sprünge helfen? Ich versuchte Google bei WoT immer noch größtenteils zu vermeiden…

¹) Spoiler - markieren, um zu lesen:
Egwenes Kriegserklärung. Was für ein Fest.


...kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen.
04.01.2022 11:29:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Ah. Herzlich willkommen im Slog. Enjoy! Breites Grinsen
04.01.2022 11:35:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Deswegen bin ich so verwundert und neugierig, dass mir Winter's Heart empfohlen wurde. Breites Grinsen

Ich meine, hey, ich hätte echt nichts gegen 2, 3 Bände "consolidation". Wenn DAS passiert, ist der Band geil. Nur die Rückschläge sind echt (meist) mau. Entweder in ihrer Umsetzung, in ihrer Motivation, oder ihrem Pacing. Aber selten in mehr als einem der Punkte.

Ph'nglui inglw'nafh Cthulhoo R'lyeh wgah'nagl fhtagn!
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 04.01.2022 11:38]
04.01.2022 11:35:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
Ab Band 11 wird es wieder richtig würzig, bis dahin einfach durchhalten.

Von wegen nachschlagen:

Wheel of Time Companion App im AppStore runterladen.

Da trägst Du ein, welches Buch Du gerade liest und kannst alle namentlich genannten Charaktere nachschlagen was sie bisher gemacht haben und wo sie gerade sind.

Sehr praktisch.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 04.01.2022 13:07]
04.01.2022 13:05:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von loliger_rofler

Ab Band 11 wird es wieder richtig würzig, bis dahin einfach durchhalten.

Von wegen nachschlagen:

Wheel of Time Companion App im AppStore runterladen.

Da trägst Du ein, welches Buch Du gerade liest und kannst alle namentlich genannten Charaktere nachschlagen was sie bisher gemacht haben und wo sie gerade sind.

Sehr praktisch.



Sehr guter Tipp.
04.01.2022 13:22:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
...
Geil. Erschrocken Danke!

Quoth the raven, "Nevermore!"
04.01.2022 14:06:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
WIR HATTEN SOWAS FRÜHER NICHT UND DESHALB VERACHTE ICH EUCH DAFÜR!
04.01.2022 15:01:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Zunge rausstrecken
Dann lies es halt noch einmal mit den Wundern der modernen Technik, alter Mann. Breites Grinsen

No pun intended.
04.01.2022 15:07:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Hat einer der Herrinnen und Herren schon mal ein Regal selbst gebaut? Ich mache mir gerade ein paar Böden für ein "String" (Klon, gebraucht und preiswert) fertig und stehe jetzt vor der Frage der Oberflächenbehandlung: Lackieren, wachsen, ölen? Was verträgt sich am besten mit Büchern?
05.01.2022 1:27:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
...


Oh. peinlich/erstaunt

Virialsatz: Alles ist doppelt so schnell wie es schwer ist.
05.01.2022 7:52:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Pfeil
 
Zitat von [Amateur]Cain

Ah. Herzlich willkommen im Slog. Enjoy! Breites Grinsen


LÜGE!

Robert Jordan - Winter's Heart

WOW! Nachdem der letzte Band echt mitunter frustrierend war, passte hier einfach alles für mich. Sicher, als Band mitten in der Reihe folgt er nicht dem Spannungsbogen eines Einzelbandes, und es gab eine Entwicklung, die etwas fad war,
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Rands Gefangennahme

aber selbst in der Szene wurde dann durch ausreichend Tempo aus anderen POVs getragen. Es passierten Dinge, die sich seit Bänden ankündigten, Dinge, die nur nebenbei fallen gelassen wurden aus Band 2(!) tauchten in einer netten und glaubwürdigen Weise wieder auf. Mat rockt die Bude. Breites Grinsen Charaktere haben sich in wunderbaren Szenen wieder getroffen, und gerade der Prolog war phänomenal. (Warum es ein "Prolog" sein musste, und nicht etwa zwei erste Kapitel, ist mir aber nicht klar.)

Was im letzten Band als beiläufige Randbemerkung eingeführt wurde, führte hier auf ein fulminantes Finale, in dem die Unfähigkeit der Bösewichte Sinn ergab. Nach vielen Bänden, in denen eine eher feste Magie vorgeführt wurde, war der Rückgriff auf die episch große Magie etwas unerwartet, aber konsequent umgesetzt. Ich bin immer noch nicht überzeugt, dass die Einführung von dem Handlungspunkt gut war—aber das war halt auch der vorige, maue Band. Und entweder wurde es einfach nie vorbereitet, oder ich habe echt massiv was verpasst. Selbst der Prolog(?) des vorigen Bandes hätte HIER viel, viel besser gepasst, weil er mit dem eigentlichen Band zu tun hatte. Im vorigen ist das Stück einfach völlig deplatziert. Seine Abwesenheit hier stört hingegen nicht. Seine Anwesenheit hätte einen guten, echten Prolog abgegeben und die seltsame Armee, die im vorigen Band nur gelegentlich angedeutet wurde, als großes Mysterium halten können, das hier dann eine nette Enthüllung genießt. Aber gut. Ich beschwere mich wieder über das vorige Buch. NICHT das hier.

So muss ein Band in einer epischen Fantasyreihe sein. Auch die Verluste, die hingenommen werden mussten waren glaubhaft und geben großes, künftiges Konfliktpotential.

Ich verstehe, warum ein Freund diesen Band als einen seiner Lieblingsbände bezeichnet. Es gab einfach soviel tolle Szenen, bei denen ich die Faust in den Himmel reckte und vor Begeisterung vor mich hin kicherte und quietschte.
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Alleine die Szene, in der Elayne und Avienda zu first sisters werden ist wunderschön; da wurde eine bereits vertraute Kultur plötzlich mit einem Schlag noch mal dreidimensionaler, die dort eingeführte Magie wurde dann sinnvoll wieder aufgegriffen, als Elayne, Min und Avienda Rand zum Warder machten. Mats "she is my wife" war phänomenal mat. Tuon ist ein toller neuer Charakter, der, ähnlich wie Egeanin und Alivia den Seanchan ein menschliches Gesicht geben kann; Domon und Egeanin

haben mal eine (bisher… ) andere Beziehungsdynamik als das ewiggleiche Tsundere, das gleichzeitig in den etablierten Beziehungen dankenswerterweise auf die Rückbank verbannt wurde.

Und zusammen gehalten wurde es durch gutes Pacing und deutlich besser dosierte Reise- und Wartesequenzen, die gerade in den frühen Bänden noch recht ausufernd sein konnten. Und trotzdem wird dann gelegentlich so etwas genutzt, um mit gut platzierten Gerüchten einerseits dem Leser andeutet, wo die Geschichte hingeht, und gleichzeitig den Charakteren, die sie zu hören bekommen oft das genaue Gegenteil vermitteln.

Selbst, wenn der nächste Band wieder schwach sein sollte: LoRo lobt bereits den Band danach und dann beginnt das viel besungene Finale von Sanderson, also… …ich freu mich drauf.

Did you know that I'm riding this horse backwards?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 08.01.2022 17:51]
08.01.2022 17:46:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Willkommen im Stockholm-Syndrom. Breites Grinsen
08.01.2022 17:51:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Ach, geh weg.

Breites Grinsen

Sag halt, was dir an dem Band nicht passt.

The good life is one inspired by love and guided by knowledge.
08.01.2022 17:53:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Typ, ich hab die Reihe vor 12 Jahren gelesen. "An dem Band ..." Breites Grinsen

Ich erinnere mich noch lebhaft, dass auch für mich 7 bis 11 immer ein zweischneidiges Schwert waren. Natürlich hat die Story weiter gefesselt, sonst hätte ich ja abgebrochen. Aber gleichzeitig hat es sich unheimlich repetitiv angefühlt, überladen mit sinnlos auf- und abtretenden Nebenfiguren, teils lächerlich hözernen Zwischenmenschlichkeiten und nervtötenden stilistischen Manierismen.
08.01.2022 18:01:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

AUP Wraith of Seth 26.11.2007
Da bin ich bei dir, aber dieser Band hat halt kaum was davon. Da bleibe ich bei. Mag sein, dass ich jetzt wieder zwei Bände darbe, aber der Band 9 ist definitiv derbe gut. Es passiert mehr auf weniger Seiten als selbst in den ersten Bänden, die langsamste Story (ausgerechnet um Mat!) hat trotzdem jede Menge Auswirkungen auf den gesamten Rest, und er verzettelt sich halt nicht im Tsundere.

In einer Woche (maximal) kann es aber dann wieder sein, dass ich fluchend eine Tirade hier abseile.

LiEs Es DoCh EiNfAcH mAl eBeN nOcHmAl. Breites Grinsen

Atkins diet. I maim anyone with carbohydrates. Keeps me rather fit.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 08.01.2022 18:23]
08.01.2022 18:18:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
otomowaits

Arctic
 
Zitat von [Amateur]Cain

Klassisch und knapp immer noch Longerich "Geschichte der SA". Moderner und ausführlicher Siemens "Sturmabteilung. Die Geschichte der SA". Von der anderen Seite kommend Koehl "The SS. A History 1919-1945".

Am besten natürlich alles, wie immer.




Vielen Dank!
08.01.2022 21:10:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Aber der ganze Wahnsinn erschließt sich einem erst, wenn man die Gedichte für Hitler gelesen hat.
08.01.2022 23:25:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012

Besser spät als nie.
10.01.2022 16:34:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

X-Mas Arctic
 
Zitat von Mountainbiker


Besser spät als nie.


Es ist sehr gut!
10.01.2022 16:36:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Psyke

Psyke23
...
Endlich geschafft The Expanse durchzulesen. Ein absolut würdiger Abschluss zu einer absolut herausragenden Reihe. 5 Sterne, gerne wieder.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Psyke am 12.01.2022 7:07]
12.01.2022 5:23:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 08.12.2020
Old news, aber gerade erst gesehen: Netflix adaptiert The 3 Body Problem mit, mit Wütend

Ich bin so wütend!


https://about.netflix.com/en/news/the-three-body-problem-netflix-original-series
15.01.2022 0:11:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der allgemeine Bücherthread, Band XIII ( Jetzt auf Deutsch in zwei teuren Teilthreads! )
« erste « vorherige 1 ... 28 29 30 31 [32] 33 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
07.04.2021 21:07:30 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'buch' angehängt.

| tech | impressum