Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XXIV ( Warum? )
« erste « vorherige 1 ... 40 41 42 43 [44] 45 46 47 48 ... 52 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Wir haben auch die TonieBox (sogar zwei wegen Schlägerei sonst). Und auch einen Haufen Tonies. Würde ich nicht wieder machen. Die Kreativtonies haben nur Platz für 90 min (sollte im Normalfall ausreichen, aber eben nicht immer). Und die Tonies selbst sind mit 15¤ recht teuer.


Besser gefällt mir die TigerTouch. Das läuft mit Touchdisplay über ein Android und zusammen mit dem Abo ist die Auswahl deutlich Größer.
Tonies haben zwar den Schuß gehört und Änderungen vorgenommen (man kann Geschichten günstiger kaufen und einer Figur zuordnen, wenn man schon eine Figur einer Serie hat). Insgesamt finde ich das Tiger-System aber doch besser.


e: Die TigerTouch ist kein Kackpanzer!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 04.05.2021 12:04]
04.05.2021 12:03:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mformkles

mformkles
Aber wer kauft Tonies für 15¤?

Kreativtonies kriegt man oft für unter 8¤ mit irgendwelchen 3 für 2 oder 4 für 3 Aktionen.
Die normalen Tonies für ca 11¤.

Sind perfekt zum verschenken und man kann sie auch zum Spielen nutzen.

Mit der Länge gebe ich dir recht, dadurch wurde anscheinend auch Frozen auf dem Tonie gekürzt. Das ist daneben.
Manchmal ist auch kaum was drauf wie z. B. auf dem Gröffelo. irgendwie nur 25 Minuten.
04.05.2021 12:09:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Bisher war ich zu faul, aber grundsätzlich kann man die SD-Karte auch manuell bespielen und freie RFID-Karten nutzen:

https://gt-blog.de/custom-tags-for-toniebox/
04.05.2021 12:13:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
Unsere jüngste hat einfach ein ausgedientes Smartphone mit Spotify-Familienzugang bekommen. Geht natürlich erst ab einem gewissen Alter, klar. Aber mit fünf Jahren kann man auch ohne Lesen zu können ein Smartphone bedienen. Breites Grinsen
04.05.2021 12:20:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MUR.doc

AUP MUR.doc 10.09.2008
Ich hab unserer Tochter unseren alten echo ins Zimmer gestellt, da kann sie dann ihre hörspiele hören (alternativ kann ich das übers Handy starten/stoppen/lauter/leiser machen)

Für die toniebox gibt es aber auch einen offline-Modus, afaik
Klappt halt nur, wenn man dann auch schon Musik runter geladen hat.
CDs rippe ich einfach mit dem Windows Media Player als Mp3 und hau das dann über die Webseite auf die tonies.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von MUR.doc am 04.05.2021 12:38]
04.05.2021 12:36:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
 
Zitat von Phillinger

Unsere jüngste hat einfach ein ausgedientes Smartphone mit Spotify-Familienzugang bekommen. Geht natürlich erst ab einem gewissen Alter, klar. Aber mit fünf Jahren kann man auch ohne Lesen zu können ein Smartphone bedienen. Breites Grinsen



Unsere Tochter (5) hat auch die meiste Zeit eins unserer Handys zum hören. Aber das geht schon mit reichlich Bildschirmzeit einher, weil sie dann die ganze Zeit auf das Handy starrt und bei Spotify die Albencover anguckt oder Fotos durchwühlt. Da finde ich die Tonie-Box ohne Bildschirm schon besser.
04.05.2021 12:50:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
Hier auch 2 Tonieboxen und ca. 7-9 Kreativtonis am start.
Die werden dann von mir in regelmässig Abständen mit unterschiedlichen Liedern (nach Saisson) oder Hörspielen (bis langweilig) bespielt.
Ich nutz dazu meisten Amazon Music, in mp3 rippen, auf den Toni laden.
Ist ein bisschen Arbeit aber nicht allzu wild.
04.05.2021 13:01:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Eric Cartman

Eric Cartman
Bei vielen (einigen?) Kinderlieder-CDs von Amazon bekommt man die MP3s ja gleich zum Download mitgeliefert. Dauert dann nur wenige Minuten vom Kauf der Musik bis zum fertig bespielten Kreativtonie. War schon ein paar Mal versucht die gekaufte CD in der Originalverpackung wieder zurück zu schicken, aber so assig will man dann ja doch nicht sein. Nicht mal bei Amazon.

Und fünf Euro für eine neue Folge Benjamin Blümchen oder so, wenn man denn schon einen passenden Tonie hat, finde ich auch in Ordnung. Man tauscht halt elterliche Bequemlichkeit gegen Geld, das ist deren Geschäftmodell. Die größe Gefahr: Tonies geht pleite und man kann keine neue Musik mehr auf die Box laden. Dann muss man mit dem leben, was gerade draufgespielt ist.
04.05.2021 13:25:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Wir haben seit einiger Zeit einen Ghettoblaster von Philips im Kinderzimmer stehen, der CDs, Kasseten und UBS-Sticks abspielt, einen 3,5 mm Klinke Eingang hat und DAB+ empfängt.

Über 3,5 mm Klinke ein altes Smartphone mit Audible anschließen, MP3s über USB-abspielen, die Berge an Kassetten und CDs aus der Familie nutzen, joa, gefällt. fröhlich

Der ist es: klick
04.05.2021 13:33:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Oh Musikplayer für Kinder - da bin ich auch schon länger hinterher.

Wir haben ne Toniebox geschenkt bekommen, finden beide (und Papa) total Kacke, liegt schon ewig ungeladen in der Ecke, wo der Tonie dazu ist, keine Ahnung.

Smart Speaker will ich nicht im Kinderzimmer haben und ist mir auch viel zu stationär. Eigentlich läuft alles auf ein Handy raus das Spotify im Kiosk Mode laufen hat und einen BT Speaker.

Das einzige wo ich mir noch n bißchen Gedanken mache, ist die Steuerung. Klar kriegt der Große die Navigation hin ohne zu lesen - aber irgendwie... die Möglichkeiten die für ihn spannenden Sachen bei Spotify direkt auf die Startseite zu packen sind ja schon limitiert. Und über Siri ist auch schwierig weil "Spiel Benjamin Blümchen" geht natürlich, aber ne spezifische Folge raussuchen ist schon schwieriger, wenn man den Namen nicht kennt.

Hat hier mal jemand Spotify Kids getestet?
04.05.2021 13:49:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Und wenn sie dann noch das richtige hören. Gestern dröhnten wieder Amorphis und Katzenjammer aus dem einen Kinderzimmer. <3
04.05.2021 13:50:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
 
Zitat von Crosshead

 
Zitat von Phillinger

Unsere jüngste hat einfach ein ausgedientes Smartphone mit Spotify-Familienzugang bekommen. Geht natürlich erst ab einem gewissen Alter, klar. Aber mit fünf Jahren kann man auch ohne Lesen zu können ein Smartphone bedienen. Breites Grinsen



Unsere Tochter (5) hat auch die meiste Zeit eins unserer Handys zum hören. Aber das geht schon mit reichlich Bildschirmzeit einher, weil sie dann die ganze Zeit auf das Handy starrt und bei Spotify die Albencover anguckt oder Fotos durchwühlt. Da finde ich die Tonie-Box ohne Bildschirm schon besser.


Ja, okay, würde sie das machen, würde ich nachjustieren. Aber das Ding liegt auf dem Tisch und es läuft Benjamin Blümchen, während sie auf dem Boden spielt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Phillinger am 04.05.2021 14:25]
04.05.2021 14:24:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
CD-Player. Wir haben aus der Familie ungefähr einen Umzugskarton alte CDs mit Hörspielen etc. von den älteren Cousinen usw. geerbt.

Die Abspielgeräte sind zwar alle Kernschrott, aber nach drei Jahren tun nochmal 39,99 auch nicht weh.

Toniboxen leihen wir ab und an aus der Stadtbibliopthek. Ich finde das nett, aber wie die meisten proprietären Formate im Alltag lästig und zu kompliziert. Hab keinen Bock auf Hochladen und Umformatierunsgdedöns, im Auto braucht man ne extra Stromversorgung und die Kiste dafür, und die Figuren sind auch ständig weg bei drei Kindern im Haushalt, das wäre auf Dauer nix.

Die Idee an sich was haptisches für den digitalen Content zu haben gefällt mir gut, aber praktisch ... nee.
04.05.2021 14:34:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Ich wollte so ein Toniebox Nachahmer selbst bauen, hatte aber irgendwann keine Lust mehr. Die Toniebox ist nämlich meiner Meinung nach total toll, super durchdacht, robust, schöne Figuren, total passend für Kleinkinder. Mein Eigenbau wäre um Längen schlechter gewesen.

Nachteile sind Cloud-Zwang und Kosten. Das Gerät an sich finde ich nicht überteuert, mit den Tonies fahren wir einen Mix aus Kreativtonies mit Sicherheitskopien bespielt und gekauften.
04.05.2021 14:45:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Wieso braucht man im Auto ne Stromversorgung für die Toniebox? Vollgeladen läuft die doch ewig. Wir nehmen die auch regelmäßig mit wenn wir länger fahren. Ohne Ladekabel.

Stören tut mich da auch nur die vergleichsweise geringe Kapazität der (Kreativ)-Tonies. Aber ansonsten kommt das Teil schon echt super an.
04.05.2021 14:46:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Unserer (knapp 8 Monate) hat zu Ostern von der Oma eine Toniebox bekommen. Er hat mittlerweile sogar schon gecheckt, dass man die Dinger nicht nur in den Mund nehmen kann, sondern das wegnehmen und hinhalten einen Effekt hat. Aktuell mach ich mit ihm ab und an Tonieboxkrabbeln. Das Ding kommt in eine Distanz die er noch als machbar sieht und wird dann hin und wieder ein bisschen weitergeschoben. So kriecht der Kleine mittlerweile einmal durchs Wohnzimmer und hat einen höllischen Spaß dabei.

Ich finde die Toniebox ist für kleinere Kinder eine super Sache, weil sie viele Probleme der digitalen Contentnutzung löst:
  • Überschaubare Auswahl. Ich halte es für pädagogisch sinnvoller wenn das Kind irgendwann die Geschichte auswendig mitsprechen kann, als dass es jedes mal vor dem "Ich weiß gar nicht was ich hören soll"-Problem der Netflix-Generation steht.
  • Das digitale verschwindet hinter dem haptischen.
  • Die Figuren haben eine doppelte Funktion als Spielzeug.
  • Die Figuren sind eine super Sache für die allzu häufig von aussen gestellte Frage: Was kann ich dem Kind den schenken?

Ich denke, dass irgendwann spätestens mit 6-8 Jahren die Toniebox einfach nicht mehr genug sein wird. Sobald das Kind erkennt welche große Welt da im Internet wartet, wird die Toniebox uninteressant werden. Bis dahin finde ich das Ding aber eine wirklich saubere Lösung.

Und zum Preis der Tonies: Zum einen gibt es ständig Rabattaktionen. Wer also geschickt kauft, der zahlt kaum mehr als für übliche Hörspielquellen. Zum anderen gibt es Bibliotheken in denen man die Dinger leihen kann. Außerdem haben die Dinger einen erschreckenden Werterhalt. Wer rabattiert kauft macht teils sogar Gewinn beim Verkauf.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SirSiggi am 04.05.2021 14:53]
04.05.2021 14:52:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Jo, top zusammengefasst. Natürlich ist das teuer und Lock-in-Prinzip. Aber es ist auch einfach ein durchdachtes und qualitativ hochwertiges Produkt hinter dem eine gute Idee steckt. Hab schon in größeren Schund mehr Geld investiert.
04.05.2021 16:05:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
Tonuino!

https://www.voss.earth/tonuino/

Ich hab jetzt schon zwei davon gebaut und die sind super angekommen. Ich werde auch noch für meine Kleine einen Tonuino bauen, sobald die in das Alter kommt.

Für meinen Großen hatte ich damals einen Raspberry benutzt (https://www.iphone-ticker.de/wochenend-projekt-kontaktlose-musikbox-fuer-kinder-123063/). Das ging auch so weit ganz gut, bis ich das Teil per Akku speisen wollte.



Der Raspberry zieht dann doch zu viel Strom, gerade mit WLAN für WebRadio.

Also habe ich erstamal auf das WebRadio verzichtet (der Große wollte eh lieber das alte Smartphone für Spotify) und mit Arduino Nanos gebastelt.

Die Teile laufen ewig, alles ist deutlich schneller, und man kann ohne Furcht einfach hart ausschalten.

Box 1:



Box 2 (war schon etwas ambitionierter):

04.05.2021 17:32:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
...
Das ist ziemlich cool!
04.05.2021 17:35:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Und das in tolpatschigen Kinderflossen? Breites Grinsen
04.05.2021 17:35:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Ich finde diese Sachen ultracool und war schon kurz davor selbst sowas zu bauen. Am Ende hab ich aber beschlossen, dass trotz Fähigkeiten und Material meine Lebenszeit den Gegenwert einer Toniebox und einiger Tonies nicht wert ist.

Wenn es soweit ist, dass die Kinder vollwertig Musik hören wollen, dann bekommen sie einfach Zugang zu Spotify und ne Bluetoothbox oder sowas.
04.05.2021 17:40:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
 
Zitat von Kane*

Oh Musikplayer für Kinder - da bin ich auch schon länger hinterher.

Wir haben ne Toniebox geschenkt bekommen, finden beide (und Papa) total Kacke, liegt schon ewig ungeladen in der Ecke, wo der Tonie dazu ist, keine Ahnung.

Smart Speaker will ich nicht im Kinderzimmer haben und ist mir auch viel zu stationär. Eigentlich läuft alles auf ein Handy raus das Spotify im Kiosk Mode laufen hat und einen BT Speaker.

Das einzige wo ich mir noch n bißchen Gedanken mache, ist die Steuerung. Klar kriegt der Große die Navigation hin ohne zu lesen - aber irgendwie... die Möglichkeiten die für ihn spannenden Sachen bei Spotify direkt auf die Startseite zu packen sind ja schon limitiert. Und über Siri ist auch schwierig weil "Spiel Benjamin Blümchen" geht natürlich, aber ne spezifische Folge raussuchen ist schon schwieriger, wenn man den Namen nicht kennt.

Hat hier mal jemand Spotify Kids getestet?



Wenn ihr die Box mal verkaufen wollt, sagt gern bescheid.
04.05.2021 17:44:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
 
Zitat von SirSiggi

Unserer (knapp 8 Monate) hat zu Ostern von der Oma eine Toniebox bekommen. Er hat mittlerweile sogar schon gecheckt, dass man die Dinger nicht nur in den Mund nehmen kann, sondern das wegnehmen und hinhalten einen Effekt hat. Aktuell mach ich mit ihm ab und an Tonieboxkrabbeln. Das Ding kommt in eine Distanz die er noch als machbar sieht und wird dann hin und wieder ein bisschen weitergeschoben. So kriecht der Kleine mittlerweile einmal durchs Wohnzimmer und hat einen höllischen Spaß dabei.

Ich finde die Toniebox ist für kleinere Kinder eine super Sache, weil sie viele Probleme der digitalen Contentnutzung löst:
  • Überschaubare Auswahl. Ich halte es für pädagogisch sinnvoller wenn das Kind irgendwann die Geschichte auswendig mitsprechen kann, als dass es jedes mal vor dem "Ich weiß gar nicht was ich hören soll"-Problem der Netflix-Generation steht.
  • Das digitale verschwindet hinter dem haptischen.
  • Die Figuren haben eine doppelte Funktion als Spielzeug.
  • Die Figuren sind eine super Sache für die allzu häufig von aussen gestellte Frage: Was kann ich dem Kind den schenken?

Ich denke, dass irgendwann spätestens mit 6-8 Jahren die Toniebox einfach nicht mehr genug sein wird. Sobald das Kind erkennt welche große Welt da im Internet wartet, wird die Toniebox uninteressant werden. Bis dahin finde ich das Ding aber eine wirklich saubere Lösung.

Und zum Preis der Tonies: Zum einen gibt es ständig Rabattaktionen. Wer also geschickt kauft, der zahlt kaum mehr als für übliche Hörspielquellen. Zum anderen gibt es Bibliotheken in denen man die Dinger leihen kann. Außerdem haben die Dinger einen erschreckenden Werterhalt. Wer rabattiert kauft macht teils sogar Gewinn beim Verkauf.



Gerade den Punkt "was kann man dem Kind schenken" ist für mich sehr wichtig.
Ich denke, dass die Figuren mit 15 Euro ein super Geschenk sind.
Ist mir lieber, als wenn Freunde und Familie sich irgendwas ausdenken, was man dann entweder 3x hat oder dem Kind keinen Spaß macht.
04.05.2021 17:49:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Melusine


Gerade den Punkt "was kann man dem Kind schenken" ist für mich sehr wichtig.


Liebe Großeltern:
Überlegt euch was, davon die Hälfte auf folgendes Verrechnungskonto, ums dem Aktiensparplan zum Fraß vorzuwerfen.
04.05.2021 18:28:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
...
Geschenke beginnen am besten mit GM und enden mit E!
04.05.2021 18:42:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Als Unendliche Geschichte Fan unterstütze ich die Idee: Plüsch Gmorke.
04.05.2021 18:46:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Lustiges Telefonat mit der Krankenkasse wegen "Krankschreibung, weil Betreuungseinrichtung wg. Corona zu".

Die KK haben das nicht abwickeln wollen, hat der Bund ihnen übergeholfen, es gibt _Null_ Personal extra. Wartezeiten: lang. Also, wenn bei Euch was ist, seid fix hinterher.

Schön unbürokratisch ist es aber deswegen. Bei meiner KK reicht die formlose Mitteilung per Onlineformular. Belege nicht erwünscht, aber ... Belege für den Arbeitgeber ... gibt es auch nicht, zumindest nicht von dort wie etwa beim gelben Schein. Mit dem AG muß man selber regeln, wie man ihn dazu bekommt, den Anspruch anzuerkennen. Sehr schräg.

Dann muß der AG der KK nur die Fehlzeit melden, die machen dann das Krankengeld klar.

Irgendwie glaube ich nicht dass das reibungslos klappt. Klingt zu einfach für Almanland. Irgendwer wird das noch verkomplizieren, da bin ich sicher. Breites Grinsen
05.05.2021 9:27:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
...
Über den Verlauf der Geburt muss ich in Ruhe noch was schreiben. Aber schon "spannend" wie sich alle Pläne und Vorstellungen in Luft auflösen können, wenn man es sonst gewohnt ist Dinge im Griff zu haben und zu "managen".

Anyway, Ergebnis ist, dass ich seit gestern Abend Vater einer Tochter bin und es allen Beteiligten soweit sehr gut geht.

Also nochmal hallo in die Runde.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 05.05.2021 11:03]
05.05.2021 10:59:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
...
Glückwunsch und viel Spaß beim nicht schlafen.
05.05.2021 11:00:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

Kung
...
Gestern Abend schon und du informierst uns erst jetzt? EMPÖRUNG! Breites Grinsen

Spaß beiseite: Glückwunsch! Hauptsache allen geht es gut.
05.05.2021 11:05:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XXIV ( Warum? )
« erste « vorherige 1 ... 40 41 42 43 [44] 45 46 47 48 ... 52 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
11.05.2021 12:41:02 Maestro hat diesen Thread geschlossen.
24.04.2021 11:39:46 Che Guevara hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum